Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Prototypenbau unter einer Creative Commons licenses (Seite 34)

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen Dieses Thema ist 46 Seiten lang:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46 nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für SOLIDWORKS
Autor Thema:  Prototypenbau unter einer Creative Commons licenses (371491 mal gelesen)
docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 23. Jan. 2016 15:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

@Peter Hast Du den Schlauch jetzt abgedreht oder war er ab Werk kleiner?

Laut Angaben sollte er 12x2,5 sein was dann 12x17 entspricht.

Ich finde gerade meinen alten Beitrag nicht mehr. Ich habe vor mehreren Monaten mal eine Platte vorgestellt die 20 einzelne Klapphebel oben drauf hatte.

Das bedeutet zwar dass Mann 20 mal mit dem Finger einen Hebel umlegen muss, aber das sollte man doch locker in einer Minute schaffen können. Das macht das Ganze auch filigraner.

Wenn wir einen riesen Klapphebel oben drauf setzen wird das Ganze wieder so wuchtig.

Oder wir spannen alles mit 20 Muttern so wie Du es machst, aber dabei setzen wir ein Zentralrad in die Mitte welches alle 20 Mutter, bzw. Zahnräder mit einem großen Handrad alle auf einmal spannt.

------------------
Liebe Grüße aus Herne 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 23. Jan. 2016 15:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von docsneyder:
@Peter Hast Du den Schlauch jetzt abgedreht oder war er ab Werk kleiner?


Ist ab Werk so..
Mit etwas drücken am Meßschieber komme ich auf 15,87   
Bei 16,5 sind die Meßflächen leicht angelegt.

------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 23. Jan. 2016 16:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Markus,
ist ja gut das Du wieder aktiv bist, aber gleich so ?
1. Ich glaube nicht dass man einen Gummischlauch abdrehen kann. In der Praxis wird Gummi abgeschliffen.
  Abgenutzte Druckwalzen werden so geschliffen.
2. In der Mitte ein Handrad ? Und dann vielleicht noch eine Fahrradkette um die einzelnen Verschlüsse ?
  Hihihi. Lustig. Zeichne mal auf, dann siehst Du die Unmöglichkeit in der Praxis.
3. Bei einer 12mm Oberplatte (2 x 6 + Dichtgummi) sollten auch 4 Spanner reichen, einer auf jeder Seite.
  Oder noch eine U-Leiste am Rand lang. Gegen das Durchbiegen.

Am einfachsten wird wohl so ein (oder zwei) Exzenter zwischen den Platten, wie mal gezeichnet.


------------------
Man muss über seinen Schatten springen können;  auch wenn der im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 23. Jan. 2016 16:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@Peter: Für mich sehen 11,6 und 13,6 am vertrauenserweckendsten (schreibt man das so) aus.
Beide ähneln einem entsprechenden Flaschenverschluß aus meiner Küchenschublade.
Rein optisch, der dortige Schlauch ist wesentlich wanddünner.
Welche Längen machen denn Probleme beim Rausziehen?

BTW: Warum die dünne Mutter im Bild links unten?
BTW: Mitutoyo!


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 23. Jan. 2016 17:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Torsten Niemeier:

BTW: Warum die dünne Mutter im Bild links unten?
BTW: Mitutoyo! Bäh, du kannst soo fies sein :D :D


Welche Dünne Mutter 
Oder meinst du die Untelegschebe die zwischen den Hülsen sitzt, damit mir das Teil nicht in die Flasche fällt 

BTW: Meine Glasmeßstäbe und die Digitalanzeige für meine Drehe sind heute gekommen   

------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 23. Jan. 2016 17:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

In dem Einzelbild Links unten scheinst Du eine andere Mutter benutzt zu haben.
Früher hätte ich gesagt DIN 439 statt 934 wie auf den anderen Bildern.
Egal.

BTW: Wabecos?
Schon Pläne zum Anbau? Oder muss erst die Realität mal vermessen werden?
Rein stylisch wirft Dich das nach dem Micromaster und dem neuen Motor ja jetzt noch weiter zurück...
Wird langsam Zeit, auch das oldschool Resedagrün abzukratzen.


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 23. Jan. 2016 18:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Torsten Niemeier:
In dem Einzelbild Links unten scheinst Du eine andere Mutter benutzt zu haben.
Früher hätte ich gesagt DIN 439 statt 934 wie auf den anderen Bildern.
Egal.

BTW: Wabecos?
Schon Pläne zum Anbau? Oder muss erst die Realität mal vermessen werden?
Rein stylisch wirft Dich das nach dem Micromaster und dem neuen Motor ja jetzt noch weiter zurück...
Wird langsam Zeit, auch das oldschool Resedagrün abzukratzen.


Kann sein das die Bilder etwas verzerrt sind.
Bin nicht so der Photoshopper 

Neeee ... ist eine Easson
Bin ich günstig dran gekommen, da sie einen Software Fehler im Eprom hat.

Ne die Farbe bleibt 
Ich weiß .. darf man eigentlich an so einer alte Drehe nicht machen.
Aber ist einfach besser für die Augen.
Sei froh, das das ich keine CNC Steuerung anbaue.
Und alles umbaue auf Kugelrollspindeln.   

------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 28. Jan. 2016 15:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Jo das habe ich gerade auch gelernt.

Mir wurde gesagt sie können nicht garantieren, dass der Schlauch immer 16,5 mm hat.
Sie müssten vor dem Versenden nachmessen.     

Das Gute ist, der Schlauch ist günstiger als ich dachte.

Einen 25 Meter Schlauch bekomme ich unter 100,00 Euro.

Wenn ich mehr nehme wird es sogar noch günstiger.

Soll ich mal 25 Meter bestellen oder habt ihr eine bessere Idee???

Wenn es keine bessere Idee gibt würde ich sagen, bestelle ich den Schlauch und wir sehen zu dass wir mal 20 Rüssel auf eine Platte bekommen.

Seit ihr damit einverstanden?

------------------
Liebe Grüße aus Herne 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 29. Jan. 2016 09:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@ Doc;
Endlich die erlösenden Worte : Ja, von mir. Bestell doch mal für ein Gerät ein paar Meter.

@ Wyoming
Wäre lieb wenn ich dann die letzten Maße der Durchmesser und Länge vom Quetschgummi bekommen könnte.
Für weitere Vorschläge des Aufbaus.

Und, habe ich hier probiert : Den Gummi nicht mit einem Stechstahl trennen, sondern mit einem eingespannten Teppichmesser.
Geht genauer und leichter, ohne Ränder u.Ä. auf der Drehe.

------------------
Man muss über seinen Schatten springen können;  auch wenn der im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 29. Jan. 2016 09:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


cutter.JPG

 
Zitat:
Original erstellt von Rentner:

... sondern mit einem eingespannten Teppichmesser.
Geht genauer und leichter, ohne Ränder u.Ä. auf der Drehe.


Oh ... mein Fehler... Ich hatte 2 Cutterklingen benutzt  

Wird aber noch optimiert..  

------------------
MR2OC

[Diese Nachricht wurde von Wyoming am 29. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 29. Jan. 2016 10:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Sorry, hatte ich nicht gesehen.
Zwei mal die gleiche Idee.

------------------
Man muss über seinen Schatten springen können;  auch wenn der im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 29. Jan. 2016 12:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


russel.x_t


russel2.JPG

 
Schaut mal, ob ihr den Rüssel so einsetzen könnt.
Organisiere grad Material       

@Doc Ich denke 1m sollte erstmal reichen.

Gruß Peter       


Tante Edit meint, das ich doch versuchen sollte unter 50mm Länge zu kommen. Sonst reicht mein Material für 20 Rüssel nicht.

------------------
MR2OC

[Diese Nachricht wurde von Wyoming am 29. Jan. 2016 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Wyoming am 29. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 29. Jan. 2016 18:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@ wyoming,
Vielleicht mal ein kleiner Tip :
Ich weiss ja das Du nur zu Inventor Zugang hast, aber muss die Skizze schwarz sein ?
Ich musste alles neu zeichnen da die x_t - Datei auch noch korrupt ist.
Und dann alles schwarz, hast bestimmt Aktien von HP 
Aber sieht gut aus, noch ein wenig Längenausgleich dann passt die Flasche auch bis in den Kasten.
Ich mach mal Pause.

------------------
Man muss über seinen Schatten springen können;  auch wenn der im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 29. Jan. 2016 18:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Du wolltest doch x_t Dateien..
Wird bei mir aber korrekt und auch als Mehrvolumenkörper angezeigt.

Reichen dir 7mm Längenausgleich nicht? 

Nun schraub die mal in die Platten, Pause beendet
Gib Gas   

Der Doc will seine Fräse jaulen lassen 

BTW. Schwarzer Hintergund ist in Autocad Mechanical.
BTW2. Kauf dir mal nen 2. Bildschirm, dann muß Man nicht Drucken.
      Sowas hat (fast) jeder Cad-Profi 
BTW3. Paint.net kann Farben invertieren 


------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 30. Jan. 2016 14:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


soweit-sogut.PNG

 
@ wyoming,
o.k. , habe ich Platten gemacht, mit Löchern drin. Alles kein Problem.
Aber, bevor hier wieder das Rätselraten stattfindet wie man die Spannung in die Sache bekommt :

Hast Du denn bei den Überlegungen und dem Ausfeilen der Einsätze schon eine  eigene Idee gefunden
wie man den Rüssel bzw. die Ober und Unterplatte spreizt ?
Ich greife sonst mal auf die gefühlten 1000 Vorschläge in meiner Wühlkiste zurück und nehme mal das Billigste.

Zu den x_t Dateinen : Ich kann das das 1. mal nicht öffnen, (und ich habe hier 2 x 27" stehen).
Nein , ohne Witz, schwarz drucken ist Müll.

Und Doc seine Fräse; dat dauert !   

------------------
Man muss über seinen Schatten springen können;  auch wenn der im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

[Diese Nachricht wurde von Rentner am 30. Jan. 2016 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Rentner am 30. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 30. Jan. 2016 18:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


gespannt.JPG


entspannt.JPG


zgesp.JPG

 
Zitat:
Original erstellt von Rentner:

Hast Du denn bei den Überlegungen und dem Ausfeilen der Einsätze schon eine  eigene Idee gefunden
wie man den Rüssel bzw. die Ober und Unterplatte spreizt ?


Ich könnte mir das so vorstellen.

Jemand eine andere Idee 

Wir sollten uns aber noch in einem Punkt festlegen.
Soll der ZH irgendwie auf dem Kasten gespannt/befestigt werden?
Das muß m.M.n. der Doc entscheiden.

------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jpsonics
Mitglied
Auftragsabwicklung und Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von jpsonics an!   Senden Sie eine Private Message an jpsonics  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jpsonics

Beiträge: 696
Registriert: 04.01.2006

Master of the Unicorns

erstellt am: 30. Jan. 2016 18:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Diese Hebel-/Exzenterversion gefällt mir persönlich eigentlich ganz gut. Dürfte auch von den nötigen Kräften im Rahmen bleiben.
Was mir da irdenwie noch etas Sorgen bereitet: Der Gummi wird sich nicht von alleine von der Glasfalsche lösen. Erst Recht nicht wenn alles schön feucht und durch's Bier klebrig geworden ist. .oO(Zapfhans entspannen, abheben ... Leere Kise und zwanzig leere Flaschen, die am Zapfhans kleben .... ) ... Ihr versteht was ich meine?

------------------
Grüße.
Christian -jpsonics- J.
--------------------------------------
Ich bin nicht völlig nutzlos. Man kann mich immer noch als schlechtes Beispiel verwenden.
-----------------------------------------------
This post was sent using 100 recycled electrons

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 30. Jan. 2016 19:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von jpsonics:
Leere Kise und zwanzig leere Flaschen, die am Zapfhans kleben .... ) ... Ihr versteht was ich meine?


Am nächsten Tag setzt man sich auf den Zapfhans, reibt sich den Kopf und raucht erstmal eine.
Durch den Druck von oben sollte es sich lösen.

Bist du freiwilliger potenzieller Prototypausprobierer  
Ich traue dir zu, das du ne Kiste am Abend schaffst  

Wieso ist das Thema eigentlich nicht im HE  

------------------
MR2OC

[Diese Nachricht wurde von Wyoming am 30. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jpsonics
Mitglied
Auftragsabwicklung und Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von jpsonics an!   Senden Sie eine Private Message an jpsonics  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jpsonics

Beiträge: 696
Registriert: 04.01.2006

Master of the Unicorns

erstellt am: 30. Jan. 2016 19:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Wyoming:
Bist du freiwilliger potenzieller Prototypausprobierer    
Ich traue dir zu, das du ne Kiste am Abend schaffst    

Wieso ist das Thema eigentlich nicht im HE    



1) Jederzeit, wenn "Freiwillige vor!" gerufen wurde war ich immer der letzte in der Reihe der nen Schritt zurück gemacht hat  
2) Ne, ne Kiste hält bei mir idR. etwas mehr wie eine Woche ... (Außer es ist BL, UEFA, CL, EM, WM und das Spiel wird bei mir geguckt)
3) Im HE würde das Thema eh verrissen werden, aber im Prinzip ist die Frage berechtigt. Da hier nun ja schon mehrere CAD-Programme zusammen arbeiten ist SWX genau genommen ja auch nicht mehr grad passend, oder? ;-)

[EDIT] Nachtrag zu 3) ... Wenn ich mir aber angucke was hier schon an Beiträgen kam ... Will nicht mal jmd. bei Andi nachfragen ob das ganze Projekt es nicht Wert wäre ein eigenes Brett dazu aufzumachen? [/EDIT]

------------------
Grüße.
Christian -jpsonics- J.
--------------------------------------
Ich bin nicht völlig nutzlos. Man kann mich immer noch als schlechtes Beispiel verwenden.
-----------------------------------------------
This post was sent using 100 recycled electrons

[Diese Nachricht wurde von jpsonics am 30. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 31. Jan. 2016 14:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


gutso.PNG


Minimalisiert.x_t

 
@ Wyoming
ich sprach von neuen Ideen 

So habe ich mal eine "Version Hebel" überarbeitet mit Deinen Maßen (Dichtung fehlt sehe gerade)

Mal anschauen, auf dem Bildschirm geht es hervorragend. Idee ist ein wenig tricky, geht aber.

------------------
Man muss über seinen Schatten springen können;  auch wenn der im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 31. Jan. 2016 15:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


wt.JPG

 
Zitat:
Original erstellt von Rentner:
@ Wyoming
ich sprach von neuen Ideen  


Warum immer alles neu ausdenken 

Als ich deinen Vorschlag gesehen habe, ist mir einer deiner Kommentare wieder eingefallen: Möglichst wenig Teile... 

Daufhin wurde mein Spannhebel ein Laser/Kantteil.

Einziger Vorteil deiner Mechanik ist, das die Hebel gleichmäßig drücken.

Mal sehen was Doc dazu meint, wenn er denn nochmal hier rein schaut. 

Schönen Sonntag noch 

------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 31. Jan. 2016 16:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@Peter:
Wäre es möglich, die Achse Deines Hebels in das untere der beiden Kunststoffteile zu verlegen?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 31. Jan. 2016 16:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Torsten Niemeier:
@Peter:
Wäre es möglich, die Achse Deines Hebels in das untere der beiden Kunststoffteile zu verlegen?


Bei mir habe ich alle Nutbearbeitungen in den oberen gesteckt.
Somit auch die Achse. Muß man nur mit einem Teil auf die Fräse.
Kann man natürlich auch alles ...
Ne geht nicht wegen dem Gewinde vom Rüssel.
Aber die Achse zu verlegen ginge.

Wo läge der Vorteil?

------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 31. Jan. 2016 16:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Wyoming:

Wo läge der Vorteil?

Nich' Dein Ernst, oder? 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 31. Jan. 2016 16:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Ihr Lieben,

ich bin noch Unterwegs bei meiner Familie.

Morgen bin ich wieder am Rechner.

Dann sage ich euch wie wir weiter machen.

Noch ein schönes Restwochenende.

------------------
Liebe Grüße aus Herne 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 31. Jan. 2016 17:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@ Doc; @ Wyoming,
gute Idee mit dem Blechteil, habe ich gleich umgesetzt.
Aber mit dem Verlegen des Drehpunktes ist das so eine Sache :
Hier ist es doch so, das die unterste Platte unten auf den Flaschen liegen bleibt und die beiden oberen nach oben gezogen werden müssen um den Gummi durch hochziehen des Bierrüssels zu quetschen.
Dabei ist es völlig gleich wer wohin zieht, nur der Effekt ist wichtig, die Platten müssen ca. 2 - 2,5 mm auseinander.
Das erreiche ich mit den Druckstiften die durch den Excenter nach unten durch die Platten auf die unterste drücken.
Und schon quetscht der Gummi. Auseinander auch kein Problem : Hebel rum und wenn das Teil nicht von allein kommt : einfach auf die oberen Platten drücken.
Ich sagte doch "ist tricky"
Also ---.x_t runterladen, zusammenbauen und staunen. (Und natürlich den Schrott mir mitteilen, ist bestimmt noch Luft !)

Soll ist Zeichnungen machen ??   

------------------
Man muss über seinen Schatten springen können;  auch wenn der im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 31. Jan. 2016 17:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Torsten Niemeier:

Nich' Dein Ernst, oder?  


Ok .. mehr Hub... Brauchen wir aber nicht.
Ok .. weniger Belastung in der oberen Platte. Das sind aber nur 4 kleine Zylinderstifte 10 - 15mm lang. Also rundherum noch volles Material.

Und irgendwann muß das Teil doch mal kaputt gehen   

Oder auf welchem Schlauch stehe ich grad 
Hirn noch im Wochenendmodus.

------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 31. Jan. 2016 17:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn Deine Achsen im oberen Teil sitzen, arbeiten die Hebel quasi gegen die Dichtigkeit des Systems, weil die Kraft durch die Plattenverbindungen muss und zwangsläufig auch die Dichtung entlastet.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 31. Jan. 2016 17:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@ Torsten,
das ist falsch.

Der innere Rüssel ist in den oberen Platten verschraubt.
Ich kann durch herunterdrücken der untersten Platte (oder hochziehen der oberen Platten)
eine Verkleinerung des vorhandenen Quetschgummiabstandes immer spannen.
O.K. ?
Du musst nur während des Spannens oben Druck ausüben, dann bleibt der Rüssel in der Flasche.
Man hat doch nur eine Verschiebung im sich.
Wie gesagt : runterladen, zusammenbauen mit Abhängigkeiten und es geht.

Die Kraft existiert nur zwischen den oberen und der untersten Platte, über die 6 Druckstifte.
Die Durchgangslöcher in den Oberplatten haben natürlich 0,2-0,3 mm Luft.

------------------
Man muss über seinen Schatten springen können;  auch wenn der im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

[Diese Nachricht wurde von Rentner am 31. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 31. Jan. 2016 17:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


stift.JPG

 
Zitat:
Original erstellt von Torsten Niemeier:
Wenn Deine Achsen im oberen Teil sitzen, arbeiten die Hebel quasi gegen die Dichtigkeit des Systems, weil die Kraft durch die Plattenverbindungen muss und zwangsläufig auch die Dichtung entlastet.


Das würde sie aber auch, wenn ich ihn in die untere Platte setze 
Der sitzt doch nur in einer gefrästen Nut.

Hmm es sei denn man setzt ihn von unten in die untere Platte.
Laß mich mal drüber nachdenken.
Vom Prinzip her könnte das gehen.
Aber heute abend nimma 

------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 31. Jan. 2016 18:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@Peter: So war's gemeint. Du solltest die Kraft in die untere Platte einleiten.
Dann wird die Dichtschnur nicht entlastet.

@Dietmar: Du hast das Problem nicht verstanden.

BTW: 8-5 für Deutschland


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 31. Jan. 2016 18:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@ Torsten,
die Kraft wird in die unterste Platte eingeleitet.
Ich kann das Problem nicht erkennen.

------------------
Man muss über seinen Schatten springen können;  auch wenn der im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 31. Jan. 2016 18:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


hans012016.stp

 
Hmm  dann müßte ich den Abstand vergrößern zwischen den Platten.
Sonst hat der Hebel zu wenig Fleisch.


Aber erstmal schauen ob das Prinzip ansich dem Cheffe zusagt   


------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 31. Jan. 2016 18:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

14-8. Unglaublich.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 31. Jan. 2016 18:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

16 : 9 das könnte was werden 


------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 31. Jan. 2016 18:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

19-12, noch 9min, Zeitstrafe für ESP.
Sollte klappen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 31. Jan. 2016 19:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hat geklappt .. 


------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 31. Jan. 2016 19:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zeit für'n Bier.
Auf Deutschland!


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Moderator
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau




Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6229
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 31. Jan. 2016 19:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

ich trink eins mit

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 31. Jan. 2016 20:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Prost 

Schön nochmal was von dir zu lesen Krümmel 


------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Benedikt89
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Benedikt89 an!   Senden Sie eine Private Message an Benedikt89  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Benedikt89

Beiträge: 210
Registriert: 29.10.2012

SolidWorks Premium 2015 x64-Edition SP3
Win 7 x64,
Intel Core I7 CPU@3,07GHz
12GB RAM
NVIDIA Quadro FX1800

erstellt am: 01. Feb. 2016 09:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Leute,

ich schreib auch mal wieder was.
bevor Ihr mit Hebeln herumexperimentiert würde ich einfach mal ein ein paar Gewindelöcher in die obere Platte machen und einfach mal mit Schrauben spannen und probieren ob es funktioniert. Mal die Quetschgummis im Bier tränken und das Ganze spannen-> Druck drauf geben -> 2 Tage stehen lassen-> Die Schrauben wieder lösen und beobachten wie sich alles verhält -> Wenn alles glatt läuft, der Druck nicht abfällt und kein Gummi am Glas kleben bleibt, dann würde ich mal über den Hebel nachdenken.


------------------
Schöne Grüße
Benedikt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 01. Feb. 2016 16:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Benedikt89,
ist alles bereits passiert und von Wyoming in (fast) allen Variationen durchgetestet.
Momentan sind wir bei einer Möglichkeit zwischen zwei Platten einen Spalt von ca. 3mm zu generieren.
Der Vorschlag von mir mit kleinen Exzentern 6 durchgehende Druckstifte auf die untere Platte zu drücken, erscheint mir, am Aufwand gerechnet, sehr minimal.
Ich für meinen Teil habe alle Zeichnungen mit den Einzelteilen bei mir und warte auf ein "GO" vom Veranstalter.

@ Wyoming,
in der letzten Version von heute morgen habe ich die Mutter mit der Scheibe weggelassen.
Die Spannhülse bleibt auch ohne Befestigung in Position.
D.h. kein Gewinde etc. an der Spannhülse, nur am Bierrüssel.

------------------
Man muss über seinen Schatten springen können;  auch wenn der im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 01. Feb. 2016 17:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Andreas,

schön Dich auch mal wieder zu lesen.
Welcome back   

@All

Entschuldigt dass ich mich erst jetzt einschalte. Gestern war Familienwochenende. Bin ja nur alle 2 bis 4 Wochen mal zuhause.

Also was mir nicht gefällt ist, dass der eigentliche Grundgedanke gerade komplett vernachlässigt wurde.

Der Zapf-Hans ist so nicht stapelbar.

Das ist nicht nur ein Gimmick was ich mir ausgedacht habe, sondern wirklich wichtig.

Wenn man die Kisten nicht mehr stapeln kann, dann muss mal alle 10 Liter den Adapter wechseln. Und wenn ich da an meine Partys denke, bin ich von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr nur damit beschäftigt alle paar Minuten die Kisten zu wechseln.

Mein Jungs können richtig was vertragen.

Bei meinen Partys gehen immer 110 Liter Bier durch den Zapfhahn. Und das von 20:00 Uhr bis 5:00 Uhr.

Das entspricht also 11 Kisten Bier. Und wenn ich die nicht stapeln kann, habe ich ein riesen Problem.

Also stapelbar ist wirklich wichtig.

Was das spannen angeht.

Ich habe mir mal 2 von diesen aufblasbaren Kissen besorgt. Die haben so viel Power. Das hätte ich nicht gedacht.

Also ich habe meine Idee mit dem aufblasbaren Kissen und den 20 Löchern noch nicht aufgegeben. Das können wir einfach zwischen den bestehenden Zapf-Hans Adapter packen und fertig.

Wir müssen dann nur die fertigen Platten etwas modifizieren, dass der neue Rüssel rein passt.

Was spricht denn gegen das Kissen?

------------------
Liebe Grüße aus Herne 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 01. Feb. 2016 17:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hier noch der passende Link zu meinem alten Beitrag.

Klick mich mal...

------------------
Liebe Grüße aus Herne 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 01. Feb. 2016 17:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von docsneyder:
Hallo Andreas,

Was spricht denn gegen das Kissen?


Nichts...

Haste dann einen Preis dafür 

Außer, das das Kissen extra dafür entwickelt werden muß..
Das ein Idiot das soweit aufpumpt das es alles zerreist oder es platzt..
So ein Kissen schnell mal ein Loch bekommt..
Ich das Kissen nicht gut kontrollierbar finde ..

Meine Hebellei gibbet als Einzelanfertigung  unter 5 € (geschätzt),

In der Masse wird das um 1€ liegen.

Die Stapelbarkeit mache ich morgen fertig, kein Problem. 
Viel Spaß beim ausfräsen 

------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 01. Feb. 2016 18:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Habe mal kurz über den Daumen ganz grob gerechnet.
Wenn das Kissen 350 x 250mm groß ist und du 1Bar Druck drauf gibst bekommt man ne Kraft von etwa 8000N !!
Grundlage ist der einfache Pneumatikzylinder.

Für den nichttechniker etwa 800 kg !!

Da reist jedes Plastikgewinde 

------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 01. Feb. 2016 21:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Peter,

Deine Rechnung kann ich nicht widerlegen weil ich davon keine Ahnung habe.

Trotzdem kann das aber funktionieren weil man nur mit so einer Hand-Ball-Pumpe das Kissen aufpumpt und bestimmt über die Form des Kissen den Hub begrenzen kann.

Die beiden kleinen Kissen die ich gekauft habe werden verwendet um Fenster und Türen einzusetzen.

Die haben Power wie verrückt, aber auch da ist der Hub begrenzt. Also voller als voll geht da nicht. Ab einem gewissen Punkt bekommt man mit dem Ball keine Luft mehr rein.

Wenn wir also den Hub durch die Form begrenzen dann ist es ja egal wieviel kg das Kissen drücken kann. Es kann nachher nicht weiter und reißt auch nichts ab.

Es ist ja nur eine Idee von mir.
Ich finde sie aber gut, weil es nur ein einziges Teil ist welches auch schnell zu reinigen ist und später nicht viel kosten wird.

Für meine beiden Kissen habe ich im Baumarkt keine 10 Euro bezahlt und da haben schon ein paar Firmen dran verdient.

Aber nach wie vor gilt, nicht meine, sondern die beste Idee wird gebaut.

------------------
Liebe Grüße aus Herne  

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist.  
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix

[Diese Nachricht wurde von docsneyder am 01. Feb. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 01. Feb. 2016 22:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Es spräche schon ziemlich viel für diese Kissenlösung.
-perfekte Kraftverteilung, dadurch auch relativ schwächliche Kunststoffteile möglich
-evtl. mittels des CO2 zu füllen
-wenig Einzelteile

Und wenn man die Verbindung der Platten nach Krümmelart macht, könnte das IMHO auch halten.

Mmmh. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Benedikt89
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Benedikt89 an!   Senden Sie eine Private Message an Benedikt89  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Benedikt89

Beiträge: 210
Registriert: 29.10.2012

SolidWorks Premium 2015 x64-Edition SP3
Win 7 x64,
Intel Core I7 CPU@3,07GHz
12GB RAM
NVIDIA Quadro FX1800

erstellt am: 02. Feb. 2016 10:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Zusammen,

@Dietmar.

Zitat:
st alles bereits passiert und von Wyoming in (fast) allen Variationen durchgetestet.
Momentan sind wir bei einer Möglichkeit zwischen zwei Platten einen Spalt von ca. 3mm zu generieren.

naja nicht ganz. Wyoming hat fast alle Variationen mit 1 Rüssel ausprobiert. aber mit 20??

Ich wäre jetzt wie folgt vorgegangen.
1) Fertigen: 20 Rüssel, 1 Grundplatte (Kunststoff) wo Rüssel angeschraubt werden, 1 Kunststoffplatte zum spannen der Rüssel. Ein wenig Bier in die Flaschen füllen
2) Versuchen das Ganze auf die 20 Flaschen zu setzen. Denn es könnten ja noch Probleme auftauchen wegen Zentrierung der einzelnen Flaschen. Wir wissen es nicht! Wäre aber gut das zu wissen. 
3) Jetzt das Ganze mal mit 4 od. 6 Schrauben spannen und beobachten wie sich die "Spannplatte" verhält. Reichen 4 Druckpunkte auf der Spannplatte um die ganzen Gummis gleichmäßig zu spannen? Oder benötigt man mehr. Vielleicht benötigt man ja 20 Druckpunkte? Dann wäre z.B. das mit den Hebeln ja hinfällig und mann müsste sich sowieso um das Druckkissen kümmern. Vielleicht genügt aber auch ein anderes Material und eine andere Dicke der Spannplatte aus. Das alles wissen wir nicht. Mit Gewindelöchern in der Grundplatte könnte man ganz leicht ausprobieren, wieviel und wo man die Druckpunkte benötigt.
4) nehmen wir an das mit dem Zentrieren und das Spannen scheint erfolgreich zu sein! Dann mit Festo anschlüsse die Rüssel verbinden und mal Druck auf das ganze geben. Umdrehen und 2 Tage stehen lassen. Vielleicht den Druck ein wenig variieren. Vielleicht werden die Rüssel am Rand vom Kasten früher undicht .

Im Prototypenbau kommt irgendwann der Punkt wo du einfach alles ausprobieren musst und nicht nur am PC die Konzepte erarbeitest.
So wie ich das sehe fehlt ja nicht mehr viel. Aber um die Letzten Funktionen zu optimieren sollte man möglichst viele Unbekannte aus dem Weg räumen.
Und das mit den Druckpunkten ist eine Unbekannte die für die weitere Konstruktion eigentlich sehr wichtig ist.

Wenn etwas Material benötigt wird. Messing, Kunststoff Laserteile kann ich gern mal was besorgen.

------------------
Schöne Grüße
Benedikt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyoming
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wyoming an!   Senden Sie eine Private Message an Wyoming  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyoming

Beiträge: 1866
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 02. Feb. 2016 10:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


2ki.JPG


kira.JPG


kife.JPG

 
Zitat:
Original erstellt von Benedikt89:

Wenn etwas Material benötigt wird. Messing, Kunststoff Laserteile kann ich gern mal was besorgen.


So hatte ich mir das auch gedacht.
Schauen, or das Prinzip mit 20 Flaschen überhaupt geht.
Aber das ist dann ja nicht stapelbar   

Zu Laserteile ...

2Platten 254 x 350 in 4 oder 5mm. Wäre das machbar, nach einer DXF von mir ?

Achja zur Stapelbarkeit noch ein paar Bildchen 

------------------
MR2OC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Dieses Thema ist 46 Seiten lang:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2022 CAD.de | Impressum | Datenschutz