Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Prototypenbau unter einer Creative Commons licenses (Seite 11)

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen Dieses Thema ist 46 Seiten lang:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46 nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für SOLIDWORKS
Autor Thema:  Prototypenbau unter einer Creative Commons licenses (371446 mal gelesen)
docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 22. Mai. 2013 16:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Gerhard,

Protomold ist kein Programm, sondern eine Firma, die auch die Formen bauen und den Adapter spritzen können.

Die haben die Analyse gemacht. Nicht ich. 

Deswegen auch meine dumme Frage, ob da jetzt noch Handlungsbedarf besteht. Weil Protomold sieht da etwas, was ich nicht erklären kann.

Von denen kommt auch der Preis für die Form und deswegen habe ich mich gewundert, dass die Form jetzt anscheinend 4.000,00 Euro günstiger geworden ist.

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

formi
Mitglied
Virtuell Optimization Engineer


Sehen Sie sich das Profil von formi an!   Senden Sie eine Private Message an formi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für formi

Beiträge: 626
Registriert: 18.04.2007

erstellt am: 22. Mai. 2013 16:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Für die 500. Antwort 10 Ü's von mir!!!

------------------
Engineers have the power to bring minds in reality!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Moderator
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau




Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6229
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 22. Mai. 2013 21:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


Eckekomplettweg.JPG

 
Hallo Gerhard und Markus ,

@ Markus

Natürlich wirken sich Optimierungen am Bauteil auf die Formkosten aus  nebenbei auch auf die Teilekosten.

So wie ich das sehe hat die Aufteilung in Oben Unten Formschräge der Außenkontur zu einer einfacheren Gestaltung des Werkzeugs gesorgt.

@Gerhard

Sieht gut aus 

Keine funktionalen Einwände 

Die Ecke würde ich komplett entfernen und den Rest großzügig verrunden ----->

Auch die O-Ring Nut kann ohne weiteres eine Formschräge bekommen .

Leider kommt bei mir nur noch ein lückenhaftes Oberflächenmodell an wenn ich das Step öffne 


Hab jetzt erstmal bis Anfang Juni Urlaub  dann schau ich mir das nochmal genauer an .

Bis dann 

Andreas

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 23. Mai. 2013 04:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Klasse, der Meister ist weg.

Da könne wir erst mal ne Bombe bauen     


Neeeeeeeeee, Spaß beiseite.

Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub. Erhol Dich gut und komm gesund wieder.
Ich werde auch noch 2 bis 3 kleine Änderungen vornehmen und wenn Du wieder da bist werden wir alle Änderungen in Dein Ur-Modell einpflegen.

Vielleicht habe ich bis dahin auch schon andere Angebote vorliegen. Speziell wegen dem Material.
Da gibt es riesen Preisunterschiede. Habe jetzt schon von 0,60 Euro bis 30,00 Euro pro Kilo alles gesehen.

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 23. Mai. 2013 11:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Andreas,

da bin ich aber froh, dass sich meine Arbeit gelohnt hat. War auch garnicht so einfach alles zu zerpflücken und wieder zusammenzusetzen. Auch in meinem Modell was ich von Dir bekommen habe waren an dem Teil einige Fehler und Warnungen angezeigt. Ich habe dann die Fehler und Warnungen einfach rausgeschnitten und wieder zusammengesetzt. Geht auch ganz prime mit dem OSM, da es ein dynamischer Modellierer ist und kein parametrischer.

So nun haben wir erstmal 2 Wochen Ruhe und dann steigen wir wieder in die Vollen.

Auch von mir erholsamen Urlaub Gruss Gerhard           

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

AxSchied
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von AxSchied an!   Senden Sie eine Private Message an AxSchied  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für AxSchied

Beiträge: 162
Registriert: 19.12.2002

SWX 2021 SP3
iMac i7 40GB / MacBookPro i9 32GBRadeonPro 5500M

erstellt am: 23. Mai. 2013 19:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich habe den letzten Stand mal nach China geschickt, mal sehen, was von denen kommt....

------------------
Gruss
Axel Schiedmayer

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 23. Mai. 2013 20:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

wie sieht es denn mit den anderen Kunststoffteilen aus?

1. wir haben doch noch die Schiebeplatte, die noch nicht optimiert ist.
2. auch noch die Klemmstücke sind aus Kunststoff und wie sieht es mit denen aus?

Der Rest soll wohl aus Ms oder Niro gemacht werden.

Übrigens, die beiden Basisplatten würde ich aus PPN-TV30 machen, die Klemmstücke aus POM. Für die Schiebeplatte fällt mir im Augenblick kein Material ein, da ich die Dimension nicht vor Augen habe. Sollte mich doch mal drüber hermachen. Es kommt ja wieder ein Wochenende und regnen soll ja auch wieder.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 28. Mai. 2013 19:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Basisteil_28052013_Guss.STEP


Basisteil_28052013_Guss.SLDPRT

 
Hallo Gerhard,

entschuldige bitte die späte Antwort.

Also alle Teile müssen natürlich noch angepasst werden.
Krümmel hat die aktuellsten Dateien hochgeladen. Soweit ich weiß ist da auch eine Step dabei.

Wenn keine Step dabei ist, dann müssen wir wohl auf Krümmel warten, oder jemand Anderes muss die Datei umwandeln. Ich habe leider auch nur SW 2011 und Krümmel hat SW 2012.

Ich habe übrigens letzte Woche mit Herrn Bittner von Proto Labs telefoniert. Er war der Meinung dass wir doch noch etwas optimieren sollten. Bei Deinem Modell sind noch ein paar stellen zu dick. Der angefragte POM Kunststoff kann leider an dicken Stellen einfallen oder Lunker bilden.

Ich habe jetzt auch mal etwas versucht und ein neues Modell hochgeladen. Morgen werde ich wohl die Auswertung dafür erhalten. Mal sehen ob das jetzt besser zu spritzen ist.

Schaut doch mal bitte drüber wie Euch das Design gefällt bzw. ob es wohl so besser zu spritzen ist.

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 28. Mai. 2013 19:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Basisteil-Guss-28052013.jpg

 
Hier noch ein Bild     

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 29. Mai. 2013 18:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Tja was soll ich sagen?

Anderes Design mit dem selben Ergebnis.

Das Teil von Gerhard und auch mein Teil können von Protomold hergestellt werden.
Allerdings ohne Garantie dass sich nicht doch Einsackungen oder Lunker bilden.

Mit diesem Ergebnis kann und möchte ich mich noch nicht zufrieden geben.

Das bedeutet wir müssen noch einmal optimieren.

Es sei denn mit einem anderen Verfahren spielt das keine Rolle.

Ich habe noch nicht genau begriffen was Protomold anders macht als alle Anderen.
Ich weiß nur soviel, dass Protomold viel schneller ist als alle Anderen und dies scheint irgendwie zu lasten der Formen zu gehen.

Kann schon jemand etwas zu einem Vergleichsangebot sagen oder ob es bei anderen Verfahren keine Probleme gibt?

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 29. Mai. 2013 18:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

kann es sein, dass Protomold die Einsätze nicht im herkömmlichen Verfahren herstellt, sondern über Rapidprototyp? Das die die Einsätze aus Sintermetall herstellen. Das wäre für mich die einzige Erklärung, warum die so viel preiswerter sind als andere.

Ich weiß auch, wo die Materialanhäufung ist, und zwar an der Ausgangstelle zum Zapfhahn. Da sollten wir noch Ampcoloystifte zur Materialverdrängung setzen. Ich schaue mir aber jetzt mal schnell Dein Teil an welche Änderungen Du hast.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 29. Mai. 2013 19:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

Zitat:
Original erstellt von docsneyder:

Anderes Design mit dem selben Ergebnis.
Mit diesem Ergebnis kann und möchte ich mich noch nicht zufrieden geben.
[b]Das bedeutet wir müssen noch einmal optimieren.

[/B]

So. nun habe ich beide Teile mal analysiert.

Dein Teil hat ein Volumen von 1.347.297mm³
Mein Teil hat ein Volumen von 1.110.838mm³

d.h. wenn man Kunststoff zu Volumen 1 nimmt, ist mein Teil um 236 Gramm leichter. Nach einer Überprüfung würde ich nochmals so gut 100 Gramm runter bekommen, so dass ich es vielleicht sogar unter 1 Kg bekomme. Und je leichter das Teil wird, desto preiswerter wird auch die Produktion der Teile. Aber wie gesagt, auf den Werkzeugbau hat das keinen Einfluß, denn der Stahl und die Anfertigungszeit bleibt die Selbe.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 29. Mai. 2013 19:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Gerhard, versuch bitte noch mal Dein Modell zu optimieren.

Mir wäre es am liebsten wenn Du Außen 5 Grad Schräge und innen 3 Grad einstellen kannst. Die Wandstärke ist angeblich bei ca 4 mm optimal bei Protomold.

Diese 5 und 3 Grad brauchen wir bei Protomold um die Oberflächen veredeln zu können.

Ich denke auch das die Werkzeuge nicht viel günstiger werden, aber das Produkt sollte eine 1A Qualität haben. :-)

Vielleicht kannst Du ja auch mein Modell noch optimieren. Ich finde mein Design etwas besser weil die Sichtfläche schön symmetrisch ist.

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 30. Mai. 2013 18:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

ich werde versuchen die Teile zu optimieren, aber bitte nicht hetzen. mit 69 Jahren ist man nicht mehr der jüngste und da muss alles noch etwas ruhiger angehen.

Wenn die Protomold auf die 5 Grad und 3 Grad bestehen, dann habe ich wahrscheinlich recht mit meiner Vermutung, dass die Einsätze aus Sintermetall hergestellt werden, denn da ist die Oberfläche etwas poröser als wenn normaler Stahl verwendet wird.

Wir haben an einigen Stellen Passungen, die normalerweiße mit Minus 0,02mm bemaßt werden müssen, da kann auf keinen Fall eine 3 Gradschräge angezogen werden.
Bei den Feimachungen spielt das keine so große Rolle ob das nun mit 3 Grad entformt wird.

Bei Deinem Teil ist mir aufgefallen, dass Du als Formtrennung eine Grundkante verwendet hast. War das Absicht, dass das Teil komplett in eine Werkzeughälfte eingearbeitet werden soll? Da sieht es aber schlecht mit dem 5 Grad Konus außen aus. Da kommt eine ganz schöne Materialanhäufung zustande.

Wenn Du das Teil Basisplatte dann noch aus POM herstellen willst bei einer Werkzeugwandtemperatur von 80 bis 120 Grad, wie lange soll denn da die Standzeit bis zur Abkühlung sein? Schon allein bis das Werkzeug bis zum 1. Schuss warm genug ist.

So nun ist für heute erstmal Schluss

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 31. Mai. 2013 07:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Gerhard,

mach Dir keinen Stress. Mein Adapter war nur ein Versuch dass Design etwas aufzuhübschen. Ich stehe nämlich voll auf eine gleiche Geometrie. Deswegen habe ich die Schräge an der Außenseite auch durchgezogen, weil der Adapter ja gespiegelt auf die andere Seite wieder aufgesetzt wird, damit es eine schöne symmetrische Form gibt.

Die 5 Grad und die 3 Grad sind nur an sichtbaren Teilen nötig, wenn wir die Oberflächen noch Perl stahlen lassen wollen, damit es eine glatte Oberfläche gibt. Bei 3 Grad geht anscheinend nur eine leichte Bearbeitung und bei 5 Grad wird es spiegelblank. Wenn wir das nicht wollen, reichen auch 1 - 2 Grad.

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Moderator
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau




Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6229
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 01. Jun. 2013 17:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

Pom war nur gesetzt bei mechanischer Bearbeitung !

Das Granulat zum Spritzen kann alles sein was lebensmitteltechnisch erlaubt ist .

Jetzt müssen wir erst mal die Fakten zum modellieren zusammentragen.

P1 : 4mm Wandstärke ?

P2 : 3 oder 5 Grad Formschräge ?

P3 : auch bei den Bohrungen sind Formschrägen (wie groß ?) konstruktiv denkbar !


Grüße Andreas 


------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 01. Jun. 2013 19:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Andreas,

Zitat:
Original erstellt von Krümmel:
Hallo Markus,
Jetzt müssen wir erst mal die Fakten zum modellieren zusammentragen.
P1 : 4mm Wandstärke ?

P2 : 3 oder 5 Grad Formschräge ?
P3 : auch bei den Bohrungen sind Formschrägen (wie groß ?) konstruktiv denkbar !Grüße Andreas  


zu Punkt 1: Bei Deiner Basisplatte habe ich versucht die 4mm anzustreben. Markus hat bei seinem Teil durchwegs 5mm verwendet und er möchte von der Ansicht her sein Design verwenden. Es ist für mich schwer, dies auf 4mm zu verringern, bin aber dabei.

zu Punkt 2: Ich bin auch der Meinung außen könnten wir 3 Grad belassen, das ist schon sehr viel. Innen könnten wir teilweise 2-3 Grad ansetzen.

zu Punkt 3: Bei den Bohrungen 10mm bin ich auf 10.05 minus 0.02mm gegangen und habe eine Konizität von 0.03mm angesetzt. Bei dem 4kant 20mm bin ich auf 20.2 und 2 Grad je Seite gegangen. Außerdem schlage ich vor, dass die Ecken nicht abgerundet werden, sondern scharfkantig bleiben, und auch bei den Schnüffelnasen das 4kant scharfkantig bleibt, da es sehr aufwändig ist, das herzustellen.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 02. Jun. 2013 18:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Andreas,

schön dass Du wieder da bist. Ich hoffe Du hast Dich gut erholt.

Also mein Design ist nicht das Maß aller Dinge. Mir gefällt aber ein symmetrisches Design besser als ein unsymmetrisches.
Wenn ihr eine bessere Idee habt, dann macht es bitte so wie es am besten für das Projekt ist.

Meins war nur ein Vorschlag.

Die 3 oder 5 Grad Schrägen brauchen wir anscheinend nur bei Portomold. Die können bei geringerer Schräge die Oberflächen nicht veredeln.
3 Grad brauchen die bei leichter Bearbeitung und 5 Grad für Hochglanz.

Auch habe ich mein Modell durchgängig mit 5 mm erstellt, weil ich von der Fraktion "mehr hilft mehr" komme.     
Wenn 4 mm ausreichen ist es mir recht.

Ich bin wie gesagt absoluter Laie auf dem Gebiet des Spritzguss und kann nur wiedergeben was mir von Protomold gesagt wurde.

Protomold hat auch ein riesen Problem mit dem Hinterschnitt von dem Bierauslauf.
Den können sie technisch nicht umsetzten, sodass wir da sogar noch mal fräsen müssen.

Ich habe ja bis jetzt noch kein besseres Angebot von einer anderen Firma erhalten.
Von daher weiß ich auch nicht ob andere Firmen damit auch ein Problem haben.

Wenn nur Protomold mit den Schrägen, der Dicke und dem Hinterschnitt ein Problem hat und sonst niemand, dann können wir bestimmt auch anders konstruieren.
Aber so muss ich mich im Moment auf dass verlassen was Protomold mir mitgeteilt hat.

Die wollen ja auch ein gutes Produkt spritzen und keine Reklamationen erhalten.
Deswegen wurde ich auf all diese Sachen hingewiesen.

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 02. Jun. 2013 18:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

ich bin dabei Dein Modell von 5mm auf 4mm zu verringern. Dauert noch ein paar Tage aber ich werde noch fertig.

Wie ich schon gesagt habe, die Protomold machen ein Sinterwerkzeug, und können dann keine Nacharbeit in den Einsätzen machen. Was aber geht, denn auch ein Sintermetall ist ein Werkstoff, der sich fräsen läßt.

Markus, Du hast ja wahnsinnig dicke Wandstärken bei Deiner Platte, ich muss fast alles verändern, deshalb Geduld Geduld.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 02. Jun. 2013 19:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Gerhard, ich kann die Wanddicken auch selber verringern.
Sag mir nur wieviel mm ich einstellen soll.

Du brauchst das nicht alles selber machen.

Soll ich überall auf 4 oder sogar nur auf 3 mm gehen?

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Moderator
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau




Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6229
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 02. Jun. 2013 20:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


zh28052013.JPG


Dichtflache.JPG

 
Hallo Markus,

hmmm , diese große Planfläche die jetzt entstanden ist gefällt mir, dichtungstechnisch betrachtet, überhaupt nicht.

In den rot markierten Bereichen sollte nach innen abgesetzt werden , je mehr Fläche aufeinander gezogen werden muss desto ungünstiger. ----->

Denk daran das dass Bauteil garantiert nicht topfeben aus der Form kommen wird 

Auch der blau markierte Steg muss sein, da sonst die Verriegelung des Ein bzw. Ausgangs rausfallen kann.

Am liebsten hätte ich nur diesen Bereich als Dichtfläche und den Rest min. um 0,5 bis 1mm abgesetzt.  ----->


Grüße Andreas

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 02. Jun. 2013 20:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,
Hallo Andreas,

wartet doch mal bitte ab bis ich fertig bin. Dann können wir noch darrüber reden. Es dauert eben alles seine Zeit, ich möchte auch keinen Fehler machen. Aber es hat keinen Sinn, wenn jeder versucht was zu machen und denkt ich will, ich will usw.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 03. Jun. 2013 01:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Krümmel:
Am liebsten hätte ich nur diesen Bereich als Dichtfläche und den Rest min. um 0,5 bis 1mm abgesetzt.  ----->


Grüße Andreas 


Ich glaube, dann fliegt Dir der O-Ring/Rundschnur raus.

Gruß, Torsten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 03. Jun. 2013 05:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Andreas,

ich verstehe.

Aber bei meinen 5 mm dicken Teilen, sollte es kein Problem sein an der Unterseite 1 mm weg zu nehmen, damit die Fläche nicht so groß ist.

Was den weggefallenen Steg betrifft muss ich wohl noch etwas erklären.  

Ich wollte die Verriegelung so groß machen, dass sie in die Vertiefung reinragt.
Dies habe ich als Verdrehsicherung geplant. Somit kann man die Teile nicht falsch rum zusammenbauen wenn beide Verriegelungen in das jeweils gegenüberliegende Loch reinflutschen müssen.

@ Gerhard

Mach Dir keine Sorgen. Mach Du mal in Ruhe fertig. Wir fachsimpeln nur ein bisschen.  

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk  

Doc Sneyder

[Diese Nachricht wurde von docsneyder am 03. Jun. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 05. Jun. 2013 13:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


Basisplatte-4.jpg


Basisteil_05062013.zip


Basisteil_05062013-1.zip

 
Hallo Markus,
hallo Andreas,

nun habe ich das Teil total zerpflückt und wieder zusammengebaut. Was Ihr auf dem Bild und auch in den beiden Files sehen könnt, ist das Ergebnis.

Nun hat das Teil noch ein Volumen von 1.038.901mm³. Die Wandstärken sind alle so weit es geht auf 4mm runterportiert, auch in den Ecken wo es sehr schwer war was wegzunehmen.

Die Freimachung von Andreas gewünscht ist auch vorhanden. Nur Deine Gradzahl von 3 Grad innen ist nicht vorhanden, sondern nur 2 Grad, aber das muss reichen.

Es ist in STEP und IGES gespeichert.

Gruss Gerhard 

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 05. Jun. 2013 19:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Gerhard,

vielen Dank für deine Mühe.

Ich kann mir die Datei heute leider nicht ansehen. Mir ist aber auf dem Foto aufgefallen, dass Du die Aussparung für den Griff von der Verriegelung tiefer gestaltet hast.

Kommen wir da nicht mit der Verriegelung in Konflikt?

Auch ist von meiner symmetrischen Ausgangsform leider nicht mehr viel übrig geblieben. Wenn es nicht anders geht dann muss ich mich wohl fügen.

Kann man da noch etwas optimieren, oder sind wir jetzt am Limit angekommen?

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Moderator
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau




Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6229
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 05. Jun. 2013 22:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


Radienwerdenbenotigt.JPG


Verrutscht.JPG

 
Hallo Gerhard,

so in etwa hatte ich mir das vorgestellt 

Klasse Arbeit !

Da ich angekündigt habe mir das nochmal genauer anzusehen hab ich das auch getan 

Folgendes ist mir aufgefallen :

1. die Rundungen in den Vierkanten werden zwingend benötigt da sonst keine durchgängige Dichtfläche vorhanden ist !

sie müssten besser sogar noch auf R5 erhöht werden .

zu den Fertigungskosten der Gegenstücke bleibt zu sagen , ist heute kein Thema mehr, im Gegenteil, der Fräsweg ist so kürzer ( kein Vor - Nachlauf des Fräsers in den Ecken)

2. Da ist Dir was verrutscht in der Wanddicke  ( Beim Rastermaß ist auch noch was , das ist aber so klein das es auch an SWX liegen kann)

3. Deine Symmetrie find ich klasse , hätte ich ähnlich gemacht 


@Markus  mal Brille aufsetzen wa 

immerhin gilt hier immer noch Form follows Function 


4. Der Außenrand sollte IMHO auch noch um 0,5mm abgesetzt werden damit da eine Schattenfuge entsteht.


Grüße Andreas

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 06. Jun. 2013 10:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen Andreas,

danke für Deine Überprüfung. Ich habe als Grundlage für die Änderung nicht Dein Modell verwendet, sondern das von Markus. Nun, ich habe die beiden Teile nicht über einander gelegt, sonst wäre mir der Versatz der Wandstärken bestimmt aufgefallen.

Das mit den Radien im Vierkant konnte ich nicht überprüfen, da ich die Einzelteile nicht hatte.

Nun meine Frage, machst Du die Änderungen oder soll ich diese noch durchziehen?

Jedenfalls finde ich es ganz prima, dass einer die Oberaufsicht über das Teil hat.

Was ich noch vorhabe ist, die 6 Klemmen für den Flaschenrand so zusammenfassen, dass es nur 2 Teile sind, die dann mit einem Filmband verbunden werden wegen der Montage und fürs Spritzgießwerkzeug.

Gruss Gerhard   

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Moderator
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau




Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6229
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 06. Jun. 2013 21:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Gerhard,

Zitat:
Nun meine Frage, machst Du die Änderungen oder soll ich diese noch durchziehen?

momentan hast Du das Mastermodell in der Hand 

Wenn Du bereit bist noch etwas Zeit reinzustecken spricht da nichts gegen 


Grüße Andreas

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-Maler
Mitglied
Konstrukteur / CAD-Admin / Mädchen für alles


Sehen Sie sich das Profil von CAD-Maler an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Maler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Maler

Beiträge: 700
Registriert: 17.01.2007

SWX 2019 SP5
AutoCAD 2016
Win 10 pro 64 bit
Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1650 v4 @ 3.60GHz
64GB RAM
Nvidia Quadro M5000
SWx EPDM

erstellt am: 07. Jun. 2013 14:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

nur zur Info: Am 19. und 20.6. ist in Siegen die wfb, eine Fachmesse für Werkzeug- und Formenbau, falls du/ihr noch Alternativ-Lieferanten für das Werkzeug sucht.

http://www.wfb-messe.de/

Gruß, Jens

------------------
=)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 07. Jun. 2013 14:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


Basisteil-0706.jpg


Basisteil-stp-igs.zip

 
Hallo Andreas,

habe die Wandstärken egalisiert und den Radius auf R5 eingebracht. Schau mal, ob noch was fehlt.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 08. Jun. 2013 21:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Zapf-Hanskomplett08-06-2013.JPG


Zapf-HansOberteil08-06-2013.jpg


Zapf-HansUnterteil08-06-2013.jpg

 
Hallo Gerhard, hallo Andreas,

seit mir bitte nicht böse, aber ich musste noch etwas an dem Modell verändern.

Ich habe hin und her überlegt, aber ich war mit dem Design einfach nicht zufrieden.

Es tut mir wirklich leid, aber ich muss es einfach symmetrisch haben. Da geht kein Weg dran vorbei.
Ich konnte mich damit einfach nicht identifizieren.

Es hat leider etwas länger gedauert, weil ich versucht habe alle Ideen von Euch beiden mit einfließen zu lassen.

Ich hoffe dass sich meine Mühe gelohnt hat und mein Entwurf am Montag nicht schon wieder durch die Prüfung von Protomold durchfällt.

Wie gesagt, ich habe versucht Eure Ideen und Entwürfe komplett umzusetzen und dennoch alles symmetrisch zu gestallten.

Wenn ich noch etwas vergessen habe, lasst es mich bitte wissen. Ich werde es dann noch ändern.

@ Andreas
Ich habe den Eingang und Ausgang vom CO2 und vom Bier etwas modifiziert, weil die Wandstärke dort gerade einmal etwas um 1 mm war.
Wenn das so nicht geht werde ich es wieder ändern. Sonst sollten wir auf jeden Fall die Anschlussstücke noch modifizieren.

@ Gerhard
Ich weiß Deine Arbeit und Mühe wirklich zu schätzen, aber beim Design kann ich leider keine Kompromisse eingehen.
Deine Arbeit war auf jeden Fall nicht vergebens, da ich ohne Deine Vorlage mein Design gar nicht hinbekommen hätte.
Sei mir bitte nicht böse.

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 08. Jun. 2013 21:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Basisteil_08-06-2013_Guss.STEP


Basisteil-08-06-2013-Guss.zip

 
So, hier noch die passenden Dateien dazu.

Schaut mal bitte drüber ob noch etwas geändert werden muss.

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 09. Jun. 2013 13:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

bei einem so schönen Wetter, wie es heute ist, werde ich meine Anlage nicht hochfahren um mir die Daten anzusehen.

Von den Bilder her kann ich Dir nur mitteilen, dass manche Wandstärken so dick sind, dass es mächtige Einfallstllen gibt. Aber es ist Dein Projekt.

Warum hast die so viele Auflagen für die Bierkiste noch drangelassen. Ich hatte jede 2. Auflage weggenommen, da das ausreichend ist. Außerdem 5mm für die Auflagen ist zu dick, Du bekommst an der Außenwand mächtige Einfallstellen, was Du nur durch mehr Spritzdruck eventuell wieder hinbekommen kannst. Auch wenn die Außenseite irgendwie struktuiert ist.

Nice Weekend Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 09. Jun. 2013 13:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Gerhard,

hier regnet es in Strömen. :-(

Ich habe alle Wandstärken auf 4 mm reduziert.
So wie Du es auch gemacht hast.
Für meinen Entwurf habe ich Dein Modell genau analysiert und versucht all Deine Änderungen mit einfließen zu lassen.

Du hast aber Recht. Die Auflagen habe ich vergessen zu reduzieren.
Das werde ich gleich noch ändern.

Wenn euch noch mehr auffällt lasst es mich bitte wissen.

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clownfisch
Mitglied
industrial designer


Sehen Sie sich das Profil von clownfisch an!   Senden Sie eine Private Message an clownfisch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clownfisch

Beiträge: 751
Registriert: 18.01.2006

SWX 2020 / SWX 2017
Intel XEON W-2125 4,0 GHz
16,00 GB RAM
nvidia Quadro RTX 4000
Windows 10 Prof. für Workstation
Windows 7 Prof 64

erstellt am: 09. Jun. 2013 15:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Doc,

ich hätte ja gerne mal zum Vergleich so ein schönes Bild von der Version gesehen, mit der Du nicht zufrieden warst. Da hier viele mitlesen, die nicht unbedingt immer die 3D Daten vergleichen (so wie ich) wäre es doch im Sinne der Dokumentation in diesem schönen Thread toll, wenn Du beide Versionen mal nebeneinander renderst.
Ich sage schon mal im Voraus DANKE!

Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 09. Jun. 2013 16:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Zapf-Hans-Oberteil-09-06-2013.jpg


Basisteil_09-06-2013_Guss.zip

 
Hallo Gerhard, hallo @all,

anbei noch einmal die neuste Version. Bitte gebt mir noch eine Rückmeldung wenn Euch noch etwas auffällt.

@ Gerhard
Ich wollte noch mal etwas zu "Es ist ja mein Projekt" sagen.

Es ist schon lange nicht mehr mein Projekt.
Es ist schon sehr lange unser Projekt.
Ich war nur der Initiator und Erfinder dieser Anlage.

Dank Euch und Eurem intensiven Einsatz ist es ja erst so weit gekommen. Ohne Euch würde meine Anlage immer noch im Keller liegen und es würde sich nichts tun.

Ich möchte Euch allen hiermit noch einmal recht herzlich für Eure Mühe und den Spaß an der Sache danken. So ein Engagement habe ich wirklich noch nirgendwo gesehen.

Als erstes kleines Dankeschön möchte ich auf jeden Fall eine kleine Party in meiner Kellerbar Anfang August für Euch organisieren.
Anfang August bin ich nämlich mal zuhause und habe 2 Wochen Urlaub.

Hoffentlich haben wir bis dahin wenigsten einen funktionsfähigen Prototypen, dass wir es auch ordentlich begießen können. 

@ Andreas (clownfish)
Bei Gerhards Entwurf geht es nur um Kleinigkeiten. Ich möchte Gerhards Entwurf nicht diskreditieren oder schlecht machen. Deswegen werde ich auch kein Bild zum hervorheben der Änderungen einstellen.

Gerhard hat selber einige Fotos eingestellt auf denen ich auch sofort erkennen konnte das der Adapter nicht ganz symmetrisch gezeichnet ist.

@ All
Für die Meisten ist Gerhards Entwurf bestimmt ok.
Von der Funktion gibt es bestimmt keine einzige Sache zu beanstanden. Aber über Geschmack kann man sich bekanntlich herrlich streiten.

Ich muss leider zugeben dass ich ein Monk bin wenn es um so Kleinigkeiten geht. Aber ich kann da nichts für. Ich bin ein 100%tiger Perfektionist. Dies ist Fluch und Segen zugleich.

Gerhard und Andreas haben eine hervorragende Arbeit geleistet.
Da ich aber nicht wollte dass sie sich noch mehr Arbeit mit meinen kleinen Änderungen machen, habe ich es eben selber versucht.
Wenn mein Entwurf wieder durch die Prüfung fliegt, dann bleibt mir wohl nichts Anderes übrig als Gerhards Entwurf zu nehmen.

Und jetzt wünsche ich Euch allen noch einen schönen Sonntag.

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Moderator
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau




Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6229
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 09. Jun. 2013 19:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


Basisteil_09-06-2013_ak_Guss.zip


09062013_Basis.JPG

 
Hallo,

nun, über Symmetrie lässt sich wirklich trefflich streiten  

will ich aber nicht  

@Markus

sauber weitergemacht und auch soweit alles angesprochene umgesetzt.  

Hab da noch ne Kleinigkeit überarbeitet . ----->

In dem Zip ist das Step  

Grüße Andreas 

Edit  ich nochmal 

@Markus

schön das Du Dich meiner Farbgebung angeschlossen hast 

Ich finde  Schwarz , Rot , Gelb , in Verbindung mit golden perlendem Saft einfach unwiderstehlich   

------------------
Stillstand ist Rückschritt

[Diese Nachricht wurde von Krümmel am 09. Jun. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clownfisch
Mitglied
industrial designer


Sehen Sie sich das Profil von clownfisch an!   Senden Sie eine Private Message an clownfisch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clownfisch

Beiträge: 751
Registriert: 18.01.2006

SWX 2020 / SWX 2017
Intel XEON W-2125 4,0 GHz
16,00 GB RAM
nvidia Quadro RTX 4000
Windows 10 Prof. für Workstation
Windows 7 Prof 64

erstellt am: 10. Jun. 2013 08:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von docsneyder:

Gerhard hat selber einige Fotos eingestellt auf denen ich auch sofort erkennen konnte das der Adapter nicht ganz symmetrisch gezeichnet ist.

Tja, dann muss ich wohl doch mal zum Optiker wegen einer Gleitsichtbrille; 

Gruß
Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 10. Jun. 2013 18:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Ihr Lieben,

der Test bei Protomold ist diesmal nicht schlecht ausgefallen.

Es sind hier und da zwar noch ein paar Stellen die etwas zu dick oder zu dünn sind, aber damit kann ich leben.
Bei den Stellen handelt es sich nicht um nötige Änderungen, sondern nur um Empfehlungen.
Es kann also sein, dass hier und da der Kunststoff etwas einfällt. Aber die Stellen liegen alle nicht im Sichtbereich.

Was Protomold auf jeden Fall nicht hin bekommt ist mein Schriftzug an den Seiten und die Hinterschneidung für den Bier Ausgang.

Jetzt haben wir 3 Möglichkeiten.

1) Wir machen uns jetzt daran und entwerfen die Werkzeuge selber um dann nachher nur eine Firma zu suchen die den Adapter spritzen soll.
2) Wir suchen uns einen anderen Spritzer und warten ab was er uns anbieten kann.
3) Die Hinterschneidung und der Schriftzug werden erst nach dem Spritzen bei Protomold gefräst.

Für Variante 3 brauchen wir aber wieder einen weiteren Lieferanten, da Protomold auch nicht diese großen Teile fräsen kann.

Was meint Ihr, wie sollen wir jetzt weiter machen?


Was auf jeden Fall noch zu erledigen ist:

1) Die anderen Teile müssen noch optimiert werden.
2) Es muss noch mindestens ein Funktionsmodell gefräst, oder gedruckt werden bevor wir die Teile spritzen lassen.
Schließlich möchte ich ja vorher wissen ob alles funktioniert.
Nicht dass ich die teuren Formen bauen lasse und der Adapter gar nicht funktioniert. 

@ Gerhard
Würdest Du dich bitte noch einmal an die anderen Teile setzten?
Du wolltest doch noch die 6 kleinen Teile mit einem Filmscharnier verbinden.
Und die Verriegelplatte müsste noch einmal überprüft werden.

@ Foxus
Was meinst Du, sollen wir jetzt mit dem optimierten Adapter noch einmal einen Versuch starten und ein Sixpack drucken?
Oder traust Du das jetzt immer noch nicht Deinem Drucker zu?

@ Andreas
Hast Du die Möglichkeit einen kompletten Adapter fräsen zu lassen?
Ich komme selbstverständlich für die Kosten auf.
Es wäre aber toll wenn Du jemanden kennen würdest, der die Platten vielleicht über Nacht fräsen kann.
So habe ich meine anderen Adapter damals auch machen lassen und habe nur etwas in die Kaffeekasse zahlen müssen.
Leider arbeite ich schon seit 3 Jahren nicht mehr bei der Firma, sodass meine Quelle versiegt ist.

Wenn dann der erste gefräste Adapter 100% funktioniert, würde ich gerne auch noch mindestens 3 weitere fräsen lassen wollen.
Dann haben wir 4 Stück die wir:
A) Miteinander kombinieren können um direkt 40 Liter Bier zu zapfen und
B) Haben wir dann auch noch was zum rumzeigen.
Kann ja sein, dass sich dann doch noch ein Sponsor findet, der sich an den hohen Kosten beteiligen möchte. 

Wir kommen dem Ziel immer näher.

Bald brauchen wir ein neues Hobby.     

Wobei wir bei diesem Thema sind:

OFF Topic an:

Ich habe gestern etwas gegooglet. Dabei bin ich auf diese Seite gestoßen. Klick mich...
Dieses Sportgerät finde ich phänomenal. Es gibt sie inzwischen von sehr vielen Herstellern in den unterschiedlichsten Varianten.
Für Kinder, für Erwachsene, für Offroad, für die Straße, mit und ohne Elektroantrieb usw....

Was aber alle Anbieter nicht haben ist ein Kardanantrieb, dass die lästige Kette zwischen den Beinen verschwindet.

Meine Idee gestern war also, so ein Sportgerät komplett neu zu entwerfen und mit Kardanantrieb und Elektromotor auszustatten.

Habt Ihr Interesse daran, dass wir dieses Projekt wieder hier gemeinsam durchziehen?

Auf den ersten Blick sieht es einfach aus. Aber da steckt eine Menge Gehirnschmalz drin.
Es soll nämlich so gebaut werden, dass es an die Größe des Fahrers angepasst werden kann und oben drein auch noch zusammenklappbar ist.

Das ganze Projekt soll dann so gestaltet werden dass es nachher als Bausatz zu kaufen ist, oder sich jeder der mag das Gerät selber bauen kann.

Ich habe da schon einige Ideen wie man das Ganze angehen kann. Aber dazu mehr wenn sich wieder genug Interessenten finden.

Die Dinger machen richtig Laune. Gebt mal zum Spaß bei Youtube den Suchbegriff "KMX Stunts" ein.

Vielleicht habt Ihr ja auch noch eine bessere Idee und wir können ein komplett neues Sportgerät entwickeln.

Ich bin auf Eure Meinungen gespannt.

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Foxus
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Foxus an!   Senden Sie eine Private Message an Foxus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Foxus

Beiträge: 181
Registriert: 17.05.2004

SWX2012
Win7 64bit
Office 2007
Lenovo W500 8GB RAM

erstellt am: 11. Jun. 2013 09:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

na klar werde ich es erneut versuchen!   

Auf diesen Zeitpunkt habe ich ja gewartet. Ich glaube dass es dieses mal funktionieren wird.
Ich halte euch wieder mit Fotos auf dem Laufenden!

Viele Grüße,

Foxus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 11. Jun. 2013 11:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

ich bin enttäuscht. Meine ganze Arbeit, die ich in das Projekt reingesteckt hatte wurde ignoriert.

Ich habe das Teil Basis 09-06-2013-Guss.Step zugrunde gelegt.

1. Die seitlichen Auflagen der Bierkiste sind in der Basis immer noch 5mm.

2. Den Durchmesser 20mm für die Schnüffelnase habe ich konisch hergestellt von 20,06 auf 20,15. Grund, damit die Drehteile besser eingefügt werden können und die Toleranz ausgeglichen werden kann.

3. Das Vierkant wurde auf 20,2 konisch 20,4 gemacht mit einem Radius von R5 in den Ecken wegen der Auflage des O-Ringes, damit der abdichten kann.

4. Der Durchmesser 32 wurde auf 34mm erhöht, denn es wird nur die Grundfläche und nicht der Durchmesser gebraucht. Außerdem wurde dieser Durchmesser konisch hergestellt.

5. Der Außendurchmesser der Dome (Aufnahme der Klemmen, bzw. Muttern) habe ich wegen der Materialdicke von 40,8 auf 42mm gemacht und wurde wieder im alten Durchmesser 44,0 auf 45,3 gezeichnet.

6. Gegenüber des Zapfausganges ist eine unwahrscheinliche Materialanhäufung, mit der ich nicht einverstanden bin.

7. Die Öffnung für den Handgriff der Rastplatte habe ich vergrößert wegen Kollisionsgefahr, denn dort wird auch keine Passung benötigt. Es ist wieder eine Kollision vorhanden.

8. Die zusätzlichen Rippen ergeben wiederum eine Materialanhäufung auch wenn es vom Design gut aussieht. Dann muss aber auf anderer Stelle Material eingespart werden.

Und das mein lieber Markus sind die Punkte, warum ich geschrieben habe, "Es ist Dein Projekt".

Gruss Gerhard 

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 11. Jun. 2013 12:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Gerhard,

jetzt mal ganz langsam.

Ich habe nichts zurück genommen was Du fein säuberlich eingefügt hast.

Vermutlich habe ich mit einem anderen Ausgangsmodell gearbeitet. Es tut mir wirklich leid wenn Du da etwas in den falschen Hals bekommen hast. Aber Deine kleinen aber feinen Änderungen habe ich wirklich nicht bemerkt.
Deswegen habe ich ja auch darum gebeten mir mitzuteilen, wenn ich etwas vergessen habe zu ändern.

Ich werde heute Abend Dein letztes Modell nehmen und versuchen noch einmal das Design an meine Vorstellungen anzupassen.

Gerhard, Du kannst mir wirklich glauben dass ich Deine Arbeit in keinster Weise angezweifelt habe.
Es geht mir nur auch etwas um die Optik. Das Auge isst (trinkt) doch auch mit.

Du hast mir selber mal erzählt dass Du schon so manchen Kampf mit den Designer hattest und ihnen die Flausen aus dem Kopf nehmen musstest.
Dann ist das doch jetzt wohl wirklich kein Grund böse auf mich zu sein.

Ich weiß Deine Arbeit und Deine Erfahrung wirklich zu schätzen. Ich habe doch auch geschrieben dass ich ohne Deine Vorlage mein Design gar nicht zustande gebracht hätte.

Ich habe aber wohl aus versehen die Falsche Vorlage erwischt, da ich inzwischen so viele verschiedene STEP Dateien auf meinem Rechner habe, dass ich da schon selber nicht mehr durchblicke.

Wie gesagt, ich werde mich heute Abend an Deinen letzten Stand setzten und meine Arbeit von Grund auf noch einmal überdenken.

Und alle anderen STEP Dateien werde ich sofort in den Mülleimer werfen.

Ich hoffe ich konnte das Missverständnis aus der Welt schaffen.

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 11. Jun. 2013 12:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Foxus,

Kommando zurück. Ich habe eine falsche Vorlage genommen und muss noch einmal etwas ändern.

Also bitte noch nichts drucken.

Es sei denn Du willst am Wochenende schon mal Bier aus den Flaschen zapfen 

Weil abgesehen von den Anpassungen für das Spritzgießen, sollte meine Vorlage trotzdem funktionieren.

Ach was......... Druck was das Zeug hält.     

Dein Sixpack hat doch gar nichts mit dem Spritzgießen zu tun.
Dein Sixpack ist ein Funktionsmodell zum testen ob das alles überhaupt funktioniert.

Bitte gib acht auf den Ein und Ausgang. Den habe ich etwas modifiziert.
Mach das bitte wieder rückgängig, damit die Drehteile von Andreas wieder passen.

Und dann lass es krachen.     

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

businessbert
Mitglied
Konstruktion, Projektleitung, CadAdmin


Sehen Sie sich das Profil von businessbert an!   Senden Sie eine Private Message an businessbert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für businessbert

Beiträge: 225
Registriert: 30.04.2009

SolidWorks Premium 2015 SP4 - SNL
Windows 7 Prof. 64-bit
Intel Xeon CPU E5-1620 3.50GHz
NVIDIA Quadro K4200
16GB Ram
Samsung SSD SM84 512GB

erstellt am: 11. Jun. 2013 14:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


SculpteoPreisBasisteil.JPG

 
Hallo mal wieder 

Interessehalber habe ich mal die große Grundplatte bei Sculpteo (Anbieter für 3D-Druck) hochgeladen und einen Preis ausrechnen lassen.
Anbei das Ergebnis.

Damit uns allen mal so richtig klar ist, was wir an Foxus haben 

------------------
Gruß
Robert

.--  .  .-.  /  -..  .  ..-  -  .-..  ..  -.-.  ....  /  ...  .--.  .-.  ..  -.-.  ....  -  /  .-.  ..  ...  -.-  ..  .  .-.  -  /  ...-  .  .-.  ...  -  .-  -.  -..  .  -.  /  --..  ..-  /  .--  .  .-.  -..  .  -.  --....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-Maler
Mitglied
Konstrukteur / CAD-Admin / Mädchen für alles


Sehen Sie sich das Profil von CAD-Maler an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Maler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Maler

Beiträge: 700
Registriert: 17.01.2007

SWX 2019 SP5
AutoCAD 2016
Win 10 pro 64 bit
Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1650 v4 @ 3.60GHz
64GB RAM
Nvidia Quadro M5000
SWx EPDM

erstellt am: 11. Jun. 2013 15:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

muss der Schriftzug unbedingt gefräst sein? Würde nicht auch reichen, wenn man das mit Siebdruck im zusammengebauten Zustand aufbringt? Damit wäre man viel flexibler, was Farben und Gestaltung angeht.

Gruß, Jens

------------------
=)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

businessbert
Mitglied
Konstruktion, Projektleitung, CadAdmin


Sehen Sie sich das Profil von businessbert an!   Senden Sie eine Private Message an businessbert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für businessbert

Beiträge: 225
Registriert: 30.04.2009

SolidWorks Premium 2015 SP4 - SNL
Windows 7 Prof. 64-bit
Intel Xeon CPU E5-1620 3.50GHz
NVIDIA Quadro K4200
16GB Ram
Samsung SSD SM84 512GB

erstellt am: 11. Jun. 2013 16:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jens,

braucht man für Siebdruck nicht eine ebene zu bedruckende Fläche?
Die Außenkante auf die der Schriftzug kommen soll ist wegen der Formschräge ev. dafür nicht so optimal.

Vielleicht ist Tampodruck hier besser geeignet:
Video Tampondruck 1
Video Tampondruck 2

Ein Aufkleber wäre am einfachsten.
Aber halt auch nicht Spülmaschinenfest.


Und mit der Spülmaschine wäre ich auch beim nächsten Gedanken:
Das Teil ist ja mittlerweile ziemlich Spritzgussoptimiert.
Hat dadurch aber auch eine Menge Ecken in denen das Wasser stehen bleibt.
Wären ev. ein paar Löcher möglich an Stellen die nicht Funktions- bzw.  stabilitätsentscheidend sind an denen das Wasser ablaufen kann?
Außer man sagt, dass man wegen der Schweizer-Käse-Optik lieber darauf verzichtet 

------------------
Gruß
Robert

.--  .  .-.  /  -..  .  ..-  -  .-..  ..  -.-.  ....  /  ...  .--.  .-.  ..  -.-.  ....  -  /  .-.  ..  ...  -.-  ..  .  .-.  -  /  ...-  .  .-.  ...  -  .-  -.  -..  .  -.  /  --..  ..-  /  .--  .  .-.  -..  .  -.  --....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 11. Jun. 2013 20:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Ihr Zwei,

soweit ich es noch weiß, hält auf POM keine Farbe oder Aufkleber.

Dieses Material kann man nur bedrucken oder zusammenkleben, wenn man es mit Chemie vorbereitet.

Aus diesem Grund habe ich beschlossen es zu fräsen. Ob wir die rote Farbe irgendwie in die Vertiefung einbringen können ist mir bis heute noch nicht bekannt.
Der Adapter kann aber auf jeden Fall einfarbig gespritzt werden. Also Gelb ist auf jeden Fall drin.

Eventuell muss der Schriftzug dann noch chemisch behandelt werden, oder es müssen Inlays eingeklebt werden wenn es farbig sein soll.
Da auf jeden Fall der Name drauf muss, ist mir im Moment nichts besseres eingefallen.

Wenn Ihr noch eine bessere Idee habt als fräsen, bin ich für alles offen.

------------------
Liebe Grüße aus Tobolsk 

Doc Sneyder

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Moderator
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau




Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6229
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 11. Jun. 2013 21:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

1. Aufkleber halten auch auf Pom . ( und wenn der nach der 50zigsten Spülorgie abfällt ist das ziemlich egal )

2. Die Medienöffnungen nachträglich zu fräsen halte ich für gar keine gute Idee.

3. @Gerhard  Asche auf mein Haupt, aber ich habe nicht nachgeschaut/nachgemessen welches Modell Markus weiterbearbeitet hat

            bin logischerweise davon ausgegangen das er Deins benutzt hat.

4. @Markus  Bin leider frästechnisch maximal in der Lage das in einer Elfergröße herzustellen.

            ( Kenne aber Adressen die sowas, auch zu meiner Zufriedenheit, können , die sind aber nicht billig )

5. Würde vorschlagen Du setzt Deine Designvorstellungen mal an Gerhards Modell um und ich kontrolliere anschließend ob die Mechanik so umgesetzt werden kann.


6. Was ist mit einem Erhabenen Schriftzug , kann das Protomold ? ( Müssen ja nur paar 10tel mm sein )


7. Was ist mit dem Angebot von Axel Schiedmayer ?

Grüße Andreas

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xafer
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Xafer an!   Senden Sie eine Private Message an Xafer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xafer

Beiträge: 264
Registriert: 27.04.2011

WIN7x64
SW 2011

erstellt am: 11. Jun. 2013 22:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


Rundschnur.PNG

 
Aus reiner Boshaftigkeit habe ich mal die Länge der Rundschnur (Abdichtung des Bierkanals) "evaluiert". So wie es ausschaut sind das fast 3 m. (Genau: 2868,99 mm).

Dieser 3 m lange und 4 mm dicke Bandwurm soll also nach jedem Waschvorgang in eine mehrmals gewundene Nut eingelegt werden, die lediglich 1,75 mm tief ist. Ich schätze mal, das wird ein ziemliches Geduldspiel.

Vielleicht sollte man - bevor Foxus seinen Drucker anschmeißt – sich nochmals näher mit dieser Dichtung befassen.

Mein (unausgereifter) Vorschlag wäre: Die Nut auf 3,5 mm vertiefen und in jede Gehäusehälften eine Dichtung. Dabei soll die Dichtung zwischen den Flanken der Nut so eingeklemmt sein, dass diese beim Waschvorgang in der Nut bleibt.

Außerdem müßte zuvor jemand mit Fräsmöglichkeiten Versuche durchführen: Wie muß die Nut genau beschaffen sein, damit die Klemmwirkung (für die Rundschnur) gegeben ist und wie hoch ist bei welcher Kompression (z.B. 1 mm) der Anpreßdruck (je 10 cm Schnurlänge)?

Gruß Xafer

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Dieses Thema ist 46 Seiten lang:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2022 CAD.de | Impressum | Datenschutz