Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Prototypenbau unter einer Creative Commons licenses (Seite 27)

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen Dieses Thema ist 46 Seiten lang:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46 nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für SOLIDWORKS
Autor Thema:  Prototypenbau unter einer Creative Commons licenses (371466 mal gelesen)
Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 03. Sep. 2015 17:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@ also Gerhard,
ich hab das mal so gemalt, und dann versucht die Kompression des Gummis zu erreichen. Ich bekomme das nicht hin. Hab ich was übersehen, vergessen was runter zu laden ?
Die Durchmesser decken sich nicht mit dem Einsatz. Das graue Teil kann sich doch nicht in Luft auflösen.

Bitte nochmal Kontrolle und dann mach mich mal schlau.
Wenn das graue Teil auf der Flasche aufliegt kannst Du mit der Gelben Platte nichts mehr drücken ??

------------------
Man muss auch mal über seinen Schatten springen;  wenn der auch im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 03. Sep. 2015 17:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@Doc:

Ganz ruhig. 
Ich meinte nur, dass das Leck nicht da ist, wo Du geschrieben hast, sondern an der Stelle, die Vincent beschrieben hat.
Egal, ob Telefon oder 180er-Diagonale. 

Gruß, Torsten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 03. Sep. 2015 17:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


Test.x_t

 
Hallo Vincent,

Zitat:
Original erstellt von Vincent Vega:
Hallo zusammen,
Ich befürchte halt, daß der edle Saft zwischen der gelben Grundplatte und dem grauen Teil durchschlupft....
Oder seh ich da was nicht?

das habe ich befürchtet, dass mir das sofort angekreidet wird. Aber überlege doch mal, wenn der Gummi außen auf die Flasche drückt und gleichzeitig über das graue Teil auf das gelbe Teil drückt, wieviel Luft bleibt den dann noch übrig?

Ich bin der Meinung, man soll doch auf dem Teppich bleiben und nicht päpstlicher als der Papst werden. Und wenn man das dann 100%ig abdichten will, dann kann man noch einen O-Ring hinter das graue Teil legen, dann ist alles 100%ig dicht.

@ Dietmar:

ich habe nochmals die Kollisionsprüfung drüber laufen lassen, das geht so, und der Gummi komprimiert sich. Lad Dir das nochmals runter.

Gruß Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger.
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 03. Sep. 2015 17:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


dichtung.JPG

 
Ok, dann anders:

Da wo die grauen Stege sind, kann nicht gleichzeitig Gummi sein.
Die Kollisionsprüfung solltest Du vielleicht hinterfragen.

Und: Zwischen grau und gelb ist keine Dichtung, also kann das Bier quasi hinter den Stegen durch.

Krickelbild anbei.


[Diese Nachricht wurde von Torsten Niemeier am 03. Sep. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 03. Sep. 2015 18:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@ Torsten,

ich danke Dir, wusste nicht wie ich das ausdrücken sollte.
Soweit, das sich das beim runterdrücken komprimiert war ich schon vor laaanger Zeit   

geht nicht, nur mit einem kleinen Hebel zur Richtungsumkehr.

------------------
Man muss auch mal über seinen Schatten springen;  wenn der auch im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 03. Sep. 2015 18:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Rentner:
[igeht nicht, nur mit einem kleinen Hebel zur Richtungsumkehr.
[/i]

Hallo Dietmar.

Die Richtung ist schon in Ordnung.
Der Rest funktioniert so leider nicht.
Obwohl ich nicht mal katholisch bin, sorry Gerhard. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 04. Sep. 2015 14:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


Einsatzgruppe_Juli_Gerhard_Dietmar.zip

 
@ Torsten
@ Gerhard
@ Juli@
@ der fleißige Rest

Hier mal die minimalste Version; mit Video.
Nur noch oben die Platte verschrauben,
Durchführung von ganz oben zur Druckplatte
und die Verriegelung das das unten bleibt.

Ich mach mal Pause, kann kaum noch klar denken (Fuß)

------------------
Man muss auch mal über seinen Schatten springen;  wenn der auch im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 05. Sep. 2015 14:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich kann gerade nicht an meinen Rechner.

Warum müssen wir da denn Stege haben?
Kann das nicht eine geschlossene Hülse sein?

Dann kann doch zwischen die Hülse und den
gelben Rüssel 1 oder 2 O-Ringe rein.

Die graue Hülse wird dann mit etwas Zapf-Hans Fett
über den Rüssel geschoben. Dass muss doch leicht
drüber flutschen.
Das Quetschgummi kann ja schon auf der Hülse stecken.

Dann noch festschrauben und zapfen.

Spricht da etwas gegen? Bin wieder am Mini Display.

------------------
Liebe Grüße aus München  

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist.  
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

[Diese Nachricht wurde von docsneyder am 05. Sep. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 05. Sep. 2015 14:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@ Doc
Entschuldigung, aber Häääh ??
Was für Stege ? Wo O-Ringe ??

Verstehe ich überhaupt nicht. Ist auch zu klein geschrieben, auf einem Telefon   
Warte bis Du wieder am Rechner sitzt.

Der gelbe Rüssel und die obere Platte ist doch ein Teil;
das fährt runter und liegt dann auf dem Flaschenrand auf.

Erst dann drückt man von Oben über die rote Platte auf die Zapfen des grauen Rings zum spreizen.

------------------
Man muss auch mal über seinen Schatten springen;  wenn der auch im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 05. Sep. 2015 21:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Dietmar,

ich bin mir gerade nicht sicher ob wir von der selben Lösung sprechen.

Ich spreche von Gerhards Lösung.
Klick mich mal...

Die grauen Stege weg. Dafür eine komplette Hülse bauen die geschlossen ist.
Dann zwischen die graue Hülse und den gelben Rüssel 2 O-Ringe einbauen.

Das sollte doch funktionieren wenn ich nicht wieder einen Denkfehler habe.

@Gerhard. Hast Du verstanden wie ich das meine?

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 05. Sep. 2015 22:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von docsneyder:

Die grauen Stege weg. Dafür eine komplette Hülse bauen die geschlossen ist.
Dann zwischen die graue Hülse und den gelben Rüssel 2 O-Ringe einbauen

Hallo Doc.
Das ist IMHO nur schwer beherrschbar.
Grau muss sich zu Gelb ja relativ leicht verschieben lassen, vor allem beim Öffnen. Mit zwei radial verspannten O-Ringen dazwischen geht das nicht gut...
Oder ich hab's nicht verstanden.

Gruß, Torsten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 05. Sep. 2015 22:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Doch, hast Du richtig verstanden.

Aber wenn da etwas mehr Luft zwischen der Hülse und dem Rüssel ist
und dazu noch Zapf-Hans Fett dazwischen ist, flutscht das wie geschmiert.

Außerdem kann man für die Hülse auch ein Material nehmen welches
selbstschmierend ist. Igus hat da immer etwas im Angebot für Gleitschienen
aus Kunststoff.

Die graue Hülse kann auch fest mit dem Schlauch montiert sein. Der Schlauch
muss zum Reinigen nicht demontiert werden. Die Hülse kann komplett mit
Schlauch in die Spülmaschine.

Ich finde die Idee von Gerhard super. Sie muss nur etwas modifiziert werden.

Nach so etwas habe ich die ganze Zeit auch bei Zapf-Hans I gesucht.
Aber da müssen wir wohl noch etwas überlegen.

Zapf-Hans II kann was werden. Ich bin da sehr zuversichtlich.

Noch ein paar Tests und dann noch etwas aufhübschen und ab geht's. 

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 05. Sep. 2015 23:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Was'n für'n Schlauch?
Selbstschmierendes Material in Verbindung mit Bier und Spülmaschine?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 05. Sep. 2015 23:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Na das Quetschgummi. Das werden wir doch vom Schlauch abschneiden
   

Und selbstschmierender Kunststoff, damit meinte ich das hier: Klick mich mal ...

Das sind Gleitbuchsen von Igus. Der Werkstoff heißt Iglidur.
Ist mir gerade nicht eingefallen.

Wenn der wirklich nicht Lebensmittelecht sein sollte, müssen wir unten eben noch einen Kranz drauf Schrauben der mit Bier in Berührung kommen darf.

Oder eben einen andern Werkstoff wählen der beide Anforderungen erfüllt.

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 05. Sep. 2015 23:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Habe da noch was gefunden. Also wenn dass nicht geht, dann geht garnichts.   

Iglidur antibakteriell

Also die graue Hülse aus dem Material und alles wird gut.

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 06. Sep. 2015 11:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


minimalmitQuetschgummi.PNG


minimalmitO-Ringen.PNG

 
@ Doc,
bin wieder dabei.
Hier mal die minimierten Versionen.
Der Steg ist bei der Version Quetschgummi weg,
Dann nochmal gaanz einfach.

Und das gelbe Oberteil habe ich mal etwas verkleinert. Es braucht ja jetzt nicht mehr die Seitenteile zur Führung im Kasten. Der Rüssel ist genug Führung. Und so ist auch (fast) jeder Kasten willkommen.

Lese ich das richtig : Das Oberteil hat Torsten entwickelt ?

@ Torsten
geht das so noch ?
Die obere Platte wird verschraubt, ein stapeln fällt weg.
Dafür ist in dem Teil wesentlich weniger Material.
Und nur 1 Platte.

------------------
Man muss auch mal über seinen Schatten springen;  wenn der auch im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 06. Sep. 2015 11:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Dietmar,

ich kann Dir nicht mehr folgen.

Baust Du jetzt an Zapf-Hans I oder an II ?

Ich habe mich oben auf die Idee von Gerhard bezogen mit dem grauen Teil.
Die Idee von Gerhard ist super gewesen, war aber leider nicht ganz dicht.

Jetzt habe ich gesagt wie man es dicht bekommen könnte.

Wollen wir das nicht einmal ausprobieren?

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 06. Sep. 2015 11:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@ Doc
ich weiss nicht was Du mit I oder II meinst.
Es war doch die Rede von den "Ohren" an dem grauen Teil (Druckstück)
Die sind weg, dafür ist die Druckstück-Hülse etwas länger sonst wird das alles zu lang.

Ist doch ganz simpel :
Oben die Platte von Torsten, darauf die einfache Platte von Juli zum abdichten der Kanäle.
Darunter die rote Platte als Druckplatte mit, jetzt nur noch 12,2 mm Bohrungen. Preiswert !

Das zweite, untere Foto dient als Anregung mittels O-Ringen abzudichten.
Der Druck geht i.O. sollte ja auch von Andreas oben funktionieren.
Und ich bitte um gemeinsame Benennung der Teile.


------------------
Man muss auch mal über seinen Schatten springen;  wenn der auch im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 06. Sep. 2015 11:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Rentner:

Lese ich das richtig : Das Oberteil hat Torsten entwickelt ?


Nein, habe ich nicht.
Ich bin hier nur für's Motzen zuständig...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 06. Sep. 2015 12:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Dietmar,

tu mir doch mal bitte einen Gefallen und lies die Beiträge von Seite 26 und 27 noch einmal.

Gerhard hatte eine tolle Idee die nur noch abgedichtet werden muss.
Das in Verbindung mit der Platte von Julian finde ich eine gute Lösung für Zapf-Hans II.

Du baust aber gerade an Zapf-Hans I weiter.

Wenn Du Seite 26 noch einmal liest wirst Du feststellen, dass ich den Versionen Namen gegeben habe.

Zapf-Hans I wird weiter gebaut aber es wird die Gastro Version über 99,00 Euro.

Zapf-Hans II bauen wir als günstige Version für Privatleute unter 99,00 Euro.

Und jetzt gerade bin ich bei Zapf-Hans II und möchte die graue Hülse mit Ohren um 2 O-Ringe erweitern, dass sie auch dicht wird.

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 06. Sep. 2015 13:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@ Doc
Na klar hast Du Namen I und II vergeben. Es ist bloß nicht so ersichtlich für was, für welche Version.
Eine klein Skizze und jeder weiß Bescheid.

Und wozu bitte sind O-Ringe zwischen Druckstück (grauer Hülse), und Rüssel (gelbes Teil) nötig ?
Skizze ?

Mal genau überlegen :
Wenn ich oben auf den Quetschgummi mittels des Druckstückes Druck gebe und dadurch eine Verformung auf den Umfang erreiche,
dann ist der Druck auf die Flascheninnenseite genau so hoch wie auf den Rüssel.
Und da kommt nichts durch, wo denn noch, weder Innen noch Außen.
Ich habe das reduziert bis unten hin.
Es braucht kein Drehteil mehr um in die gelbe Grundplatte zu kommen.
Nur noch zum Abschluss unten eine einfache Schraube das der Quetschgummi nicht abrutscht.

Das ist alles ein Teil. Sakra noch amal.     

------------------
Man muss auch mal über seinen Schatten springen;  wenn der auch im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

[Diese Nachricht wurde von Rentner am 06. Sep. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 06. Sep. 2015 13:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Dietmar,

Vincent, Torsten und sogar Gerhard haben festgestellt dass es an den Ohren rausspritzen kann, weil da wo die Stege sind, kein Gummi sein kann.

Ich bin gleich wieder an meinem Rechner, dann werde ich es zeichnen, damit ich Dir zeigen kann was ich meine und wir alle wieder über das gleiche reden.

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 06. Sep. 2015 14:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Gerhard-Mod.PNG

 
Hallo Dietmar,

anbei mein Mod von Gerhards Idee.

Ich denke so sollte es gehen.

Das einzige was ich nicht weiß ist, ob der O-Ring jetzt richtig dimensioniert ist, oder ob er noch größer sein muss.

Ich habe ihn jetzt 1 mm in die Nut gelegt und der Ring selber ist 1,5 mm dick.

Muss die Nut noch größer sein, oder muss der Ring noch größer sein, oder sogar beides?

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 06. Sep. 2015 14:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Gerhard-Mod-2.PNG


Gerhard-Mod.x_t

 
Da war noch ein kleiner Fehler drin.

Die O-Ringe waren zu tief.

So sollte es nun ok sein.

Anbei auch die X_T Datei.

Gibt es dazu irgend welche Bedenken oder können wir das so übernehmen?

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 06. Sep. 2015 14:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

@ Doc
Entschuldige, aber nicht einmal wurde beschrieben das der Druck mit der oberen Platte erzeugt werden soll.
Das ist hier das Erste mal das das deutlich wird.

Aber, ich behaupte : Es geht so nicht. Das Quetschgummi ist viel zu dünnwandig um mit einem so schmalen Rand oben gestaucht zu werden.
Nicht umsonst habe ich immer das Quetschgummi in der Flasche anfangen lassen, und auf der ganzen Breite vom oberen Rand aufliegen lassen.
Du bekommt auf diese Länge das nicht gestaucht.
Die Höhe des Gummis ist ja nur so hoch weil die Flasche schon beginnt konisch zu werden. Im Orginal, bei einer Bierleitung, ist das Gummi nur 5-6 mm hoch, aber dann voll gekapselt, d.h. es kann garnicht weg, nur in die Breite Druck aufbauen.

Das krempelt sich oben beim 5. mal um.

Und noch eins : In meiner Konstruktion ist nie ein Steg oder offener Druckring gewesen der sich mit dem Gummi gedeckt hat. Nie
Das war Gerhard 

------------------
Man muss auch mal über seinen Schatten springen;  wenn der auch im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

[Diese Nachricht wurde von Rentner am 06. Sep. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 06. Sep. 2015 15:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Und ich glaube nach wie vor nicht, dass das Quetschgummi in der Lage ist, gegen die beiden O-Ringe den Verschluss wieder aufzudrücken.
Warum überhaupt 2 O-Ringe?
Wenn Du ohnehin schon Iglidur nehmen willst, warum überlässt Du dann nicht auch dem Kunststoff die Führungsaufgabe?
Zu der Gestaltung von O-Ring-Nuten empfehle ich nochmal die Rekapitulation dieses Threads.
Ich persönlich bin kein Freund von O-Ringen im dynamischen Einsatz.
Aber in Verbindung mit einer zusätzlichen Funktion quasi als Führungsband finde ich die Lösung einfach nur k...e.

Gruß, Torsten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 06. Sep. 2015 15:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Sagt mal habe ich gerade ein Brett vor dem Kopf oder was ist hier los?

Die O-Ringe sollen nicht führen, sondern abdichten.

@Torsten. Du hast doch selbst die Skizze gemacht wo der Druck entweicht.
Dagegen sollen die O-Ringe dienen.

Damit es schön flutscht kommt Zapf-Hans Fett da drauf oder eben Iglidur.

Ich verstehe auch wirklich nicht das Problem von den O-Ringen. Gardena hat genau das selbe Patetnt milliardenfach verkauft.

Das Quetschgummi ist bestimmt etwas zu dünn. Das sehe ich ein.

ABER wir sitzen gerade an dem Entwurf von Julian.

Und der Unterschied zu Zapf-Hans I liegt darin, dass wir alles mit Gewindestangen zusammen drücken. Dabei ist es nicht wichtig dass sich die Verschlüsse alle wieder von alleine öffen.

DENN wenn man alle Flaschen leer gezapft hat, dann dreht man den Adapter wieder um, löst die Schrauben, hebt den Deckel runter und wenn dann wirklich noch ein paar Hülsen mit samt Quetschgummi in der Flasche stecken bleiben, dann nimmt man sie eben von Hand aus der Flasche.

Das Konzept bei Zapf-Hans II ist ein anderes als bei Zapf-Hans I. Also müsst ihr auch etwas Umdenken.

Ich werde das Gummi etwas kürzen und dicker machen. Dann stelle ich die Zeichnung noch einmal zur Diskussion.

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 06. Sep. 2015 15:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Habe diese Firma gerade in einem anderen Thread gefunden:

http://www.rexio.de/de/do_detail.php?DOID=368&JoinTo=4&ListID=4

Würden diese Schläuche maßlich als Quetschgummi passen?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 06. Sep. 2015 15:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Das ist mir klar, dass Deine O-Ringe dort abdichten sollen.
Aber wenn die, wie Du sagst, keine Führungsaufgaben übernehmen sollen, wozu dann 2 Stück?


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 06. Sep. 2015 15:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von docsneyder:

DENN wenn man alle Flaschen leer gezapft hat, dann dreht man den Adapter wieder um, löst die Schrauben, hebt den Deckel runter und wenn dann wirklich noch ein paar Hülsen mit samt Quetschgummi in der Flasche stecken bleiben, dann nimmt man sie eben von Hand aus der Flasche.

Mmh.
Ist es nicht eher so, dass man beim Anheben der gelben Platte 20 verklemmte Flaschen da dranhängen hat?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 06. Sep. 2015 16:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für den Link.

Bei den O-Ringen dachte ich, viel hilft viel. 

Bei Gardena sind auch 2 Stück verbaut und das hält bis 10 Bar.

Wenn die Hülsen so leicht von dem Rüssel rutschen wie ich mir das vorstelle, dann bleiben höchstens die Hülsen mit Quetschgummi in der Flasche stecken.

Und wenn wirklich noch eine Flasche dran stecken bleiben sollte ist das doch auch nicht schlimm.
Der Zapf-Hans II ist komplett offen und dann nimmt man seine Hand und zieht die Flasche ab.

UMDENKEN im Kopf.

Bei Zapf-Hans I ist das natürlich nicht möglich, weil alle Flaschen im Kasten stecken.
Aber hier ist alles offen und zugänglich.

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Moderator
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau




Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6229
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 06. Sep. 2015 16:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

ich würde es wirklich bevorzugen wenn hier endlich mal ein Quetschgummi definiert würde und genau dieses einen Test an einer Flasche übersteht.

Vorher ist das Ganze momentan eh nur heiße Luft.

Kann zur Zeit keine Alternative zu Julis O-Ring Lösung sehen .

Also mal so ein Stück Schlauch wie aus Torstens Link besorgen und auch testen  


Grüße Andreas  

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 06. Sep. 2015 16:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Andreas,

bevor ich einen Schlauch besorge, muss ich doch erst mal die Größe definieren.

Dafür muss ich halt etwas zeichnen, weil aus dem Bauch heraus irgend etwas zu bestellen, was wir dann später garnicht einbauen können, bringt doch nichts.

Ich stelle gleich noch einen Entwurf ein.

Wenn ihr dann meint das könnte klappen, werde ich sofort das passende Gummi bestellen.

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 06. Sep. 2015 16:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Krümmel:

Kann zur Zeit keine Alternative zu Julis O-Ring Lösung...

Ooch komm. Die Quad-Ringe!

Zu Gardena:
IMHO haben die Kupplungen nur einen solchen O-Ring.
Und wenn wir mal ehrlich sind:
Die Kupplungen, die wirklich oft benutzt werden, sind die an den Wasserhähnen.
Und wenn ich jetzt eine Umfrage mache, bei wem diese Kupplungen wirklich 100% dicht sind, was kommt dann raus?
Würdest Du über Deinem Wohnzimmerteppich tatsächlich mit Bier und einer Gardenakupplung herumhantieren?
Ein radialer O-Ring geht entweder leicht rein oder er dichtet zuverlässig ab. Sonst hätte man HT-Rohre schon immer leicht zusammenstecken können oder keine einzige 'richtige' Schlauchkupplung würde verschraubt werden.
Wenn wir uns schon an bewährten Sachen orientieren wollen, sollten wir uns vielleicht eher Pneumatiksteckkupplungen ansehen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Moderator
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau




Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6229
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 06. Sep. 2015 16:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Ok,den Quad-Ring hatte ich nicht mehr aufm Schirm ....

geht ja auch eher um die unterschiedlichen Dichtungsprinzipien.

Grüße Andreas 

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 06. Sep. 2015 16:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Andreas.

Ich finde ja, dass Du Recht hast.
Julis einfache Lösung mit wenigen Teilen und noch weniger Unbekannten wird in meinen Augen unnötig kaputtgeredet und auf diese Weise unsicher und unvorhersehbar gemacht.
Ob sein von manchen kritisierter Plan mit den axialen O-Ringen funktioniert, sollte sich eigentlich einfacher testen lassen als alles andere.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 06. Sep. 2015 16:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


Quetschgummi-Einsatz.pdf


letzter_Vorschlag.PNG

 
@ Andreas
Genau, ausprobieren.
Anbei mein vorläufig letzter Versuch; mit Zeichnungen.

@ Doc
Schon was erreicht bez. Schlauch (Quetschgummi) ?
Ich hatte Dir doch einen Hersteller in Gelsenkirchen genannt.

Und es gibt doch eine Bewegung mit den O-Ringen.

Solange kein Spritzgussteil existiert können wir doch noch alles ändern.

------------------
Man muss auch mal über seinen Schatten springen;  wenn der auch im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 06. Sep. 2015 17:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also Leute,

ich habe halt bedenken, dass so ein O-Ring auf Druck nicht richtig funktioniert.

Es sieht für mich ziemlich "piepsig" aus.

Wenn ihr alle der Meinung seit, dass so ein O-Ring auf Druck (und das ganze auch 20 Mal) funktioniert,
ohne dass man die Gewindestangen mit 100 kg festziehen muss um alles dicht zu bekommen, dann machen wir
das halt so. Ich lasse mich von kompetenten Leute, die Ahnung haben, gerne überstimmen.

ABER: Wie können wir sicher stellen, dass jeder die Gewindestangen fest genug anzieht, dass auch alles dicht ist?
Wie können wir sicher stellen, dass die Gewindestangen nicht zu fest angezogen werden, sodass die Flaschen zerspringen?
Wie können wir sicher stellen, dass die Gewindestangen auch gleichmäßig angezogen werden?

Ich lasse alles bauen was ihr wollt. Aber wir sollten uns schon sicher sein dass es so geht.

Bei Gerhards Idee gefällt mir, dass man die Stangen nicht zu fest anziehen kann und dass ich mir sicher bin,
dass so ein Quetschgummi einfacher zu stauchen ist als ein O-Ring.

DIE MEHRHEIT ENTSCHEIDET.

Wenn ihr es wollt lasse ich die O-Ring Variante von Juli bauen, die Quadring Variante von Torsten oder die Quetschgummis von Gerhard und Dietmar.

Also, welches Schweinerl hätten Sie denn gerne?

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2643
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 06. Sep. 2015 17:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Thorsten,

Zitat:
Original erstellt von Torsten Niemeier:
Zu Gardena:

Würdest Du über Deinem Wohnzimmerteppich tatsächlich mit Bier und einer Gardenakupplung herumhantieren?


bis vor kurzen hatte ich noch ein Aquarium im Wohnzimmer stehen. Zum Wasserwechsel habe ich meinen Wasserschlauch verwendet und da einer zu kurz war musste ich den Schlauch verlängert und es hat nicht getropft obwohl ich auch Druck drauf gegeben habe.

Die Version von Markus finde ich gut, da es einfach nur zum Stecken ist.

Bei Dietmar verstehe ich nicht, dass er immer wieder an der zusätzlichen Plattenversion festhält.

Gruß Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger.
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 06. Sep. 2015 17:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hallo Zusammen,

von Torsten habe ich die Idee der Quadringe (türkis gezeichnet)übernommen.
Dazu müssten wir aber einpassendes Normteil finden ca. 4-10 mm hoch, nicht zu hart und nicht zu weich. Innendurchmesser ca. 13-17.5 mm
Die Einführdome passe ich dann diesen Dichtungen an.

Das Teil (gelb) hat jetzt von Doc eine in der Mitte abgesengte Tropfwanne.

Die Sterngriffe habe ich wieder entfernt, weil man damit nicht nahe genug an den Rand kommt. Es ist zwar müßig die 24 Linsenkopfschrauben zur Reinigung zu öffnen aber dafür ist es dicht.

An manchen Stellen fehlen noch die Entformschrägen. Das entscheidet sich kurzfristig, in welche Richtung ich sie klappe.

[Diese Nachricht wurde von Julian72 am 07. Okt. 2015 editiert.]


Ex-Mitglied

erstellt am: 06. Sep. 2015 17:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Die Step-Files reiche ich noch nach.

Gruß
Julian

[Diese Nachricht wurde von Julian72 am 07. Okt. 2015 editiert.]


Ex-Mitglied

erstellt am: 06. Sep. 2015 18:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hallo Zusammen,

die Sterngriffe habe ich wieder entfernt, weil man damit nicht nahe genug an den Rand kommt. Es ist zwar müßig die 24 Linsenkopfschrauben zur Reinigung zu öffnen aber dafür ist es dicht.

Gruß
Juli

[Diese Nachricht wurde von Julian72 am 07. Okt. 2015 editiert.]

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 06. Sep. 2015 18:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Torsten Niemeier:

Würdest Du über Deinem Wohnzimmerteppich tatsächlich mit Bier und einer Gardenakupplung herumhantieren?
Ein radialer O-Ring geht entweder leicht rein [b]oder
er dichtet zuverlässig ab. Sonst hätte man HT-Rohre schon immer leicht zusammenstecken können oder keine einzige 'richtige' Schlauchkupplung würde verschraubt werden.
Wenn wir uns schon an bewährten Sachen orientieren wollen, sollten wir uns vielleicht eher Pneumatiksteckkupplungen ansehen.
[/B]

Um noch einmal darauf ein zu gehen.

Ja, ich vertraue Gardena Anschlüssen zu 100%. Ich traue aber nicht den günstigen Wasserschläuchen, die dann am Ende vom Anschluss dicke Backen machen und undicht werden.
Ich habe Gardena Anschlüsse in meiner Kellerbar, für die Gläserdusche und ich habe Gardena Anschlüsse an meiner Gastherme zum Wasser auffüllen. Selbstverständlich auch überall im Garten und zur Wasserversorgung an meinem Wohnwagen. Noch nie ist mir eine einzige Kupplung undicht geworden. Nur hin und wieder mal ein Schlauch, wenn ich mal wieder günstig eingekauft habe. Und am Wohnwagen steht der Schlauch 365 Tage im Jahr unter Druck.

Was HT-Rohre angeht. Es gibt oder gab HT-Rohre mit O-Ringen und mit anderen Dichtungen. Damit sie vernünftig eingesteckt werden können, muss man auch Flutschi nehmen. Mit diesem Flutschi flutschen die Rohre nur so rein und wieder raus. Ohne Flutschi ist es fast unmöglich die Rohre überhaupt zusammen zu stecken.

Da ich schon mehrere km von diesen Rohren verbaut habe, weiß ich auch das es mit Flutschi nur so flutscht.

Wie gesagt, wenn ihr der Meinung seit, dass die O-Ringe Variante von Julian idiotensicher ist und jeder damit klar kommt, bin ich der letzte der sich gegen so eine günstige Lösung sträubt.

Aber wenn nur der leiseste Zweifel besteht, dass wir das so nicht dicht bekommen, würde ich lieber die Variante Gehrhard - Dietmar bevorzugen. (Also die Hülse von Gerhard mit dem Quetschgummi von Dietmar)
Schon alleine weil man diese Quetschgummis leichter zusammen drücken kann als einen O-Ring und weil man dann auf Anschlag schraubt.
Wenn fest, dann fest und dicht.

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3433
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 06. Sep. 2015 18:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Julian.

In dem Durchmesserbereich gibt's die Quad-Ringe mit einer Schnurdicke bis 5,33mm

http://www.tss.trelleborg.com/de/de/products_2/staticseals/datailpages_staticseals/quad-ring-dichtung.html

Gruß, Torsten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 495
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 06. Sep. 2015 18:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich


letzter_Vorschlag.PNG


Quetschgummi-Einsatz.pdf

 
@ Gerhard,

""Bei Dietmar verstehe ich nicht, dass er immer wieder an der zusätzlichen Plattenversion festhält""

das kann ich Dir sagen :
Weil jeder mechanisch beaufschlagte Mensch mir sagt :

Es geht zu 100 % so ! Ihr könnt ruhig noch ein wenig rumdaddeln,
aber eine zuverlässige mechanische Lösung ist immer noch besser als herumzustochern, zu lamentieren und nichts zu tun.

Ich habe in GÖ mit einem Dr. der Physik vom 3. physikalischen Institut gesprochen.
Der wundert sich warum nicht auf 1000-send fach bewährtes zurückgegriffen wird.
@ Doc
Ohne eine kleine Werkstatt zum tüfteln wird das auch nichts. Zu teuer jedes mal eine Firma zu fragen / beauftragen.
Ich habe seit dem ersten Angebot für den Rüssel nur versucht eine preiswertere Lösung zu bekommen.
1. sind die Firmen voll mit Arbeit 2. Keine Zeit zur Konstruktionsfindung.

Seid mir nicht böse aber ich schau mir das erst mal von draußen an. Ich habe nur eine, max. 2 Lösungen denen ich folgen würde.

Ich bin froh das Juli etwas Stimmung und neue Ideen in die Diskussion gebracht hat.
Melde mich bald wieder. Geht mir etwas zu langsam, zu unentschlossen.

Schade, das ich nicht mehr meine Firma habe, ich hätte euch das Teil in der Werkstatt gebaut,als Spende !
Aber leider 15 Jahre zu spät.


------------------
Man muss auch mal über seinen Schatten springen;  wenn der auch im Alter immer länger wird.
Dietmar; Der Rentner

[Diese Nachricht wurde von Rentner am 06. Sep. 2015 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Rentner am 06. Sep. 2015 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Rentner am 06. Sep. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 06. Sep. 2015 18:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Julian,

ich finde Deinen Entwurf wirklich toll. Auch die Abtropffläche ist eine super Idee.

Ich habe aber noch 3 Verbesserungsvorschläge.

1) Wenn wir bei dem gelben Deckel die Seiten tauschen, dann hätten wir oben eine glatte Fläche für die Dichtung und Innen in der Vertiefung die ganzen Rüssel.
Dadurch wäre die ganze Wanne eine Abtropfschale. Außerdem wären dann die Anschlüsse für Bierschlauch und CO innenliegend und geschützt.

2) Wenn wir den Griff an die kurze Seite bauen und da auch die Bieranschlüsse und CO Leitungen hin versetzen, könnte die Bierschlange in der Mitte vom Anfang bis zum Ende durchlaufen, ohne gekreuzt zu werden. So wie es Andreas bei Zapf-Hans I auch gemacht hat. Durch diese Varianten haben wir innen auch etwas mehr Platz um die Gewindestangen im Inneren für den Transport zu befestigen damit sie nicht verloren gehen.

3) Wenn wir beide Hälften mit Schnappverschlüssen versehen, könnten sie gegeneinander befestigt werden, alles Zubehör in die Mitte rein und dann als kleines Köfferchen zusammengeklappt werden.

Dann ist alles in dem Koffer sicher verstaut und vor Verschmutzung geschützt.

Was hältst Du davon?

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 07. Sep. 2015 01:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


ZH-II-Unterteilneu.PNG

 
Hallo Dietmar,

ja mach mal eine kurze Pause.
Ich versuche morgen noch bei 2 anderen Firmen mal was zu organisieren.
Sobald ich eine Firma gefunden habe, lasse ich sofort ein paar Teile anfertigen.

Zum Zapf-Hans II.

Ich habe mir das so vorgestellt. ------>>>>>

------------------
Liebe Grüße aus München 

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist. 
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 07. Sep. 2015 09:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hallo Zusammen,

dein Bild gefällt mir sehr gut und hat eine harmonische Form.

Die größte Schwachstelle sehe ich noch in der Beschaffung der Dichtscheiben aus Silikon (türkis gezeichnet).
Quadringe mit einem X-Profil sind viel zu lapprig und ungeeignet.
Da müsste man einen Fachmann fragen, was es da passendes gibt.

Die roten Spannhebel könnte man zur Reduzierung der Spannkraft, durch z.B. gummierte Rändelschrauben, Durchmesser 40 mm ersetzen.

Welchen Schlauchstutzen-Durchmesser benötigen wir für das CO2 und welchen für das Bier ?

Das Ziel ist ein Endpreis inklusive MwSt von 49,95 Euro.
Mehr wäre den meisten der Spass für einen Funartikel nicht wert.
Damit der Händler auch was Warmes zum Essen hat, wäre unsere Obergrenze bei ca. 30-35 Euro.

Gruß
Julian

[Diese Nachricht wurde von Julian72 am 07. Sep. 2015 editiert.]

docsneyder
Mitglied
selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von docsneyder an!   Senden Sie eine Private Message an docsneyder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für docsneyder

Beiträge: 717
Registriert: 13.02.2013

Solidworks 2011

erstellt am: 07. Sep. 2015 15:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Julian. Kann man eigentlich Gewindehülsen mit einspritzen lassen?

Oder kann man sogar Gewinde in den Kunststoff drehen?

Muss man überhaupt Gewinde haben? Ich meine mich zu erinnern, dass ich auch schon Spezialschrauben direkt in Kunststoff geschraubt habe.

------------------
Liebe Grüße aus München  

Doc Sneyder

Zeige mir Deinen Zapf-Hans und ich sage Dir wer Du bist.  
- Doc Sneyder 2013

nc-tronix Redwell Store Bochum

[Diese Nachricht wurde von docsneyder am 07. Sep. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-Maler
Mitglied
Konstrukteur / CAD-Admin / Mädchen für alles


Sehen Sie sich das Profil von CAD-Maler an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Maler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Maler

Beiträge: 700
Registriert: 17.01.2007

SWX 2019 SP5
AutoCAD 2016
Win 10 pro 64 bit
Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1650 v4 @ 3.60GHz
64GB RAM
Nvidia Quadro M5000
SWx EPDM

erstellt am: 07. Sep. 2015 15:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für docsneyder 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von docsneyder:
Muss man überhaupt Gewinde haben? Ich meine mich zu erinnern, dass ich auch schon Spezialschrauben direkt in Kunststoff geschraubt habe.

Schittebön: 

http://www.ejot.com/Verbindungstechnik/Produkte/DELTA-PT%3Csup%3E%26reg%3B%3C-sup%3E/p/VBT_DELTA_PT

Gruß, Jens

------------------
CSWA, CSWP =)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Dieses Thema ist 46 Seiten lang:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2022 CAD.de | Impressum | Datenschutz