Cad.de Newsletter
Gewerkübergreifend und leicht bedienbar:

Suite X - die nächste   E-CAD Generation



Im Oktober diesen Jahres stellte WSCAD seine neueste Software-Generation vor: Suite X. Sie zeichnet sich durch einen kompletten Prozess übergreifenden Ansatz, wie auch durch eine leichte Bedienbarkeit aus, die jedem Elektroentwickler den Zugang ermöglicht.

Der ehemals kleine Elektro-CAD-Anbieter, WSCAD, aus Bergkirchen bei München hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt auf über 100 Mitarbeiter. Geleitet vom neuen Geschäftsführer Dr. Axel Zein hat sich das Unternehmen dem Wachstum geradezu verpflichtet und "nicht der Gier nach noch mehr Profit", wie er selbst sagt.

Dazu wurde eine neue Unternehmenskultur entwickelt, die den Mitarbeiter stark in Innovations- und Entscheidungsprozesse mit einbindet - "dabei dürfen auch mal Fehler passieren, das ist normal", wie Dr. Zein auf der Pressekonferenz zur Systemvorstellung ausführt.


Schaltplan in der neuen Benutzeroberfläche von WSCAD Suite X.
Die Icon sollen, weiß auf dunklem Hintergrund, besonders gut zu erkennen sein.


Nach wie vor gilt, dass WSCAD Software mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis anbietet.

Die neue Software Suite: Suite X

Bevor man Suite X ins Werk gesetzt hat, haben sich die E-CAD-Spezialisten die Situation ihrer Anwender genau angeschaut. Dabei kam heraus, der Durchschnittsentwickler hat ein Alter von 49 Jahren und die zahlenmäßig meisten Anwender nutzen das System nur gelegentlich.

Dazu kommt, dass die Anwenderprojekte immer komplexer und anspruchsvoller werden und in immer kürzerer Zeit realisiert werden sollen.

Um diese Trends für den Anwender erträglicher zu machen, sah WSCAD hauptsächlich zwei Stellschrauben, die Bedienung so einfach wie möglich zu halten und alle Zeitverluste zwischen Gewerken durch Schnittstellenprobleme zu beseitigen.

Die völlig neu programmierte und moderne Benutzeroberfläche setzt Maßstäbe bei Benutzerfreundlichkeit und Ergonomie. Unterstützt werden hochauflösende Bildschirme (High DPI) sowie die Multi-Display-Technologie. Die einfache und intuitive Bedienung hilft sowohl Anwendern, die nur gelegentlich mit der E-CAD-Lösung arbeiten, als auch Profis. Zum Standard wurde die Software-Lizenzierung. Sie ermöglicht Unternehmen und Selbständigen eine bedarfsorientierte Nutzung der modular und skalierbar aufgebauten Electrical Engineering-Lösung ohne Umstellungskosten und Datenbrüche. Wer neue Funktionen oder mehr Arbeitsplätze benötigt, aktiviert online den zugeschickten Produkt-Key und kann die Erweiterung sofort verwenden.


Schaltschrankkonstruktion als 2D-Layout und als 3D-Darstellung.

Durchgängigkeit vorne dran

Das erwähnte gewerkübergreifende Arbeiten umfasst die Disziplinen Elektrotechnik, Schaltschrankbau, Verfahrens- und Fluidtechnik, Gebäudeautomation und Elektroinstallation. Heute im Maschinenbau noch ein E-CAD-System ohne Schaltschrankbau anbieten zu wollen, wäre ein Witz, tun aber manche! Bei WSCAD aber geht es um durchgehende Lösungen: "Konsistente Daten sind das Kapital eines Unternehmens", sagt Axel Zein. "Deshalb verfügt die WSCAD-Lösung über viele Schnittstellen zu anderen E-CAD-Anwendungen und PLM-/ERP-Systemen sowie in die Fertigung". Zu den neuen Schnittstellen für einen bidirektionalen Datenaustausch mit anderen Herstellern gehören M-Print PRO von Weidmüller für Beschriftungstexte oder Clip Project planning von Phoenix zum Editieren von Klemmleisten. Gepaart mit Mechanismen zur Automatisierung von Konstruktionsprozessen hebt die Engineering-Lösung den gesamten Planungs-, Entwicklungs- und Konstruktionsvorgang auf ein neues Niveau.

Mit der neuesten Funktion der WSCAD AR-APP markieren Monteure verdrahtete Verbindungen per Tablet oder Smartphone und speichern den aktuellen Stand ab. Eine Auswertung stellt jederzeit sicher, dass nichts vergessen wurde. Die App bietet ferner die Funktion, per mobilem Gerät und Augmented Reality Feldgeräte und Komponenten im Schaltschrank zu scannen.


Dr. Axel Zein, Geschäftsführer der WSCAD GmbH.

Instandhalter und Servicetechniker haben damit sofort Zugriff auf die aktuellen Pläne inklusive BMK, 3D-Ansichten der Komponenten, vollständige Artikeldaten und Originaldatenblätter der Hersteller. Die App kann kostenlos im Apple Store und bei Google Play geladen werden. "In Sachen Ergonomie, Funktionalität und Performance setzen wir mit der WSCAD SUITE X einen neuen Benchmark", sagt Axel Zein. "Anwender kommen in den Genuss vieler neuer Funktionen und Unternehmen profitieren von einer zukunftsorientierten E-CAD-Lösung mit einem überragenden Preis-/Leistungsverhältnis."

Über WSCAD
WSCAD gehört zur Buhl Unternehmensgruppe mit 700 Mitarbeitern und ist seit drei Jahrzehnten auf die Entwicklung von E-CAD-Lösungen spezialisiert. Zu den Kunden zählen mittelständische Unternehmen, internationale Konzerne sowie Planungs- und Ingenieurbüros. Über 35.000 Anwender aus den Branchen Maschinen- und Anlagenbau sowie aus der Gebäudeautomation und Installationstechnik arbeiten mit der integrativen WSCAD SUITE. Auf einer Plattform mit zentraler Datenbank vereint sie die sechs Disziplinen Elektrotechnik, Schaltschrankbau, Verfahrens- und Fluidtechnik, Gebäudeautomation und Elektroinstallation. Ein Komponententausch ist sofort in den Plänen aller Disziplinen vollzogen. Mechanismen für Standardisieren, Wiederverwenden und Automatisieren verkürzen die Zeiten für Planung und Konstruktion von mehreren Wochen bis auf wenige Stunden und Minuten bei höherer Qualität der Arbeitsergebnisse.
Mit über 1,3 Millionen Artikeldaten von mehr als 210 Herstellern im WSCAD-, Eplan*- und 3D-STEP-Format ist wscaduniverse.com die weltweit größte E-CAD-Datenbibliothek. Die Nutzung ist kostenlos, die Einstellung der Produktdaten durch die Hersteller ebenfalls.
Instandhalter und Servicetechniker scannen mithilfe der WSCAD Augmented Reality App per Smartphone oder Tablet Feldgeräte und Komponenten im Schaltschrank und haben sofort Zugriff auf aktuelle elektrotechnische Pläne inklusive BMK, Artikeldaten und die Originaldatenblätter der Hersteller.
Elf nahtlos ineinandergreifende Dienstleistungen der WSCAD Global Business Services wie Engineering Checkups, Consulting und Schulung oder das Digitalisieren von Papierdokumentationen und Einlesen fremder E-CAD-Formate runden das Angebotsspektrum ab.

www.wscad.com

- Karl Obermann -

92 mal gelesen.

Anzeige: