Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Pro ENGINEER
  Folienmodell in Startteil

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Folienmodell in Startteil (4600 mal gelesen)
adga
Mitglied
CAE Aplication Engineer (Dipl. Masch. Ing. FH)


Sehen Sie sich das Profil von adga an!   Senden Sie eine Private Message an adga  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für adga

Beiträge: 314
Registriert: 24.01.2008

Windows XP, 32-Bit, SP2
2GB Ram
WF4 m060, PDMLink 8 m050

erstellt am: 23. Feb. 2009 13:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen, nachdem ich vor einger Zeit schoneinmal von U_Suess darauf aufmerksam gemacht wurde (hier) befass ich mich nun damit einem Startpart Regelfolien zu zuweisen - wozu ich nun einge Fragen habe:

1. wie wird man die def_layer Settings los? Irgendwie reicht es nicht die entsprechenden config.pro Einträge zu löschen und der Sitzung zu zuweisen.
2. Sehe ich das richtig, dass bei Startparts mit Regelfolien alle möglichen Regelfolien von anfang an im Startpart ersicthlich sind? Bei Def_layer wurden die nötigen Layer erst beim erzeugen entsprechnder KE's in den Folienbaum eingestellt...
3. ...oder kann man das mit Regelfolien auch machen?
4. was ist, wenn wir allenfalls einmal kpl. auf def_layer Settings in der Config.pro verzichten, die entsprechenden Einträge aus der config.pro entfernen und dann an einem alten Modell etwas ändern/ergänzen müssen?

Danke schon im Voraus für eure Inputs.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ReinhardN
Mitglied
Dipl.Ing.


Sehen Sie sich das Profil von ReinhardN an!   Senden Sie eine Private Message an ReinhardN  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ReinhardN

Beiträge: 1257
Registriert: 03.05.2005

XP Prof SP3
FX 1500
WF4 M100

erstellt am: 23. Feb. 2009 13:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

U_Suess
Moderator
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10014
Registriert: 14.11.2001

Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
PDMLink 10.2 M030
NVIDIA Quadro 2000
Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
Win 7 Prof. 64Bit

erstellt am: 23. Feb. 2009 13:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von adga:
1. wie wird man die def_layer Settings los? Irgendwie reicht es nicht die entsprechenden config.pro Einträge zu löschen und der Sitzung zu zuweisen.
einmal mit def_layer erzeugte Folien behalten diese Eigenschaften. Man kann diese Sachen also nur für neu erzeugte Daten nutzen. Falls man über das Folienmodell noch zusätzliche Folien haben möchte, werden diese angelegt, sobald die Bedingungen für die Regel erfüllt sind. Für die Tests solltest du dir eine Testumgebung schaffen, damit auch wirklich keine Einträge mehr in der Konfig stecken. Es kann sein, dass eine Änderung an diesen Einstellungen einen Neustart erfordert.
Zitat:
2. Sehe ich das richtig, dass bei Startparts mit Regelfolien alle möglichen Regelfolien von anfang an im Startpart ersicthlich sind? Bei Def_layer wurden die nötigen Layer erst beim erzeugen entsprechnder KE's in den Folienbaum eingestellt...

Ich habe es so gemacht, weil derzeit das Folienmodell noch unschöne Eigenschaften aufweist. Es ist nämlich nicht möglich, einen bestimmten Status (ausgeblendet) mit zu übergeben. Ist die Regelfolie aber im Startteil angelegt, kann diese auch mit den Status versehen werden. Außerdem verraten die Foliensymbole aus dem Folienmodell nicht, dass es sich um Regelfolien handelt. Sie haben das normale Foliensymbol.
Zitat:
3. ...oder kann man das mit Regelfolien auch machen?

Du kannst das Startteil ohne Regelfolien lassen und packst alle möglichen Folien in das Folienmodell. Hat aber oben erwähnten Nachteil. Diesen könnte man aber über den Model-Checker wieder beseitigen (Setzen des Folienstatus bei der Überprüfung)
Zitat:
4. was ist, wenn wir allenfalls einmal kpl. auf def_layer Settings in der Config.pro verzichten, die entsprechenden Einträge aus der config.pro entfernen und dann an einem alten Modell etwas ändern/ergänzen müssen?

Wenn keine def_layer mehr vorhanden sind, kommen die Erzeugungsregeln auch nicht mehr zum Einsatz. Die Folien bleiben natürlich erhalten. Und falls KEs noch dem Folienmodell auf eine nicht vorhandene Folie gelegt werden sollen, dann wird diese erzeugt.

------------------
Gruß
Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-Info7er-RegelUnities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

adga
Mitglied
CAE Aplication Engineer (Dipl. Masch. Ing. FH)


Sehen Sie sich das Profil von adga an!   Senden Sie eine Private Message an adga  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für adga

Beiträge: 314
Registriert: 24.01.2008

Windows XP, 32-Bit, SP2
2GB Ram
WF4 m060, PDMLink 8 m050

erstellt am: 23. Feb. 2009 14:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ok, schon recht ausführlich...

...allerdings scheint mir, dass ich ein entscheidendes Detail noch nicht wirklich verstehe: Folienmodell

Ist ein Folienmodell irgend eine Datei wie z.B. die lights.dtl oder ist das etwas, dass man sich vorgängig zurecht basteln muss?

Glaube, dass es recht entscheident ist, für die von U_Suess geposteten Antworten.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Moderator
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10014
Registriert: 14.11.2001

Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
PDMLink 10.2 M030
NVIDIA Quadro 2000
Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
Win 7 Prof. 64Bit

erstellt am: 23. Feb. 2009 14:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

Das Folienmodell (prt, asm und drw mit gleichen Namen im gleichen Verzeichnis) ist quasie die Vorlage für die Erzeugung der Folien (sofern diese nicht schon durch das Startteil oder alte def_layer_Optionen vorhanden sind). Das Folienmodell wird bei der Bearbeitung von Teilen mit in den Arbeitsspeicher geladen. Bei der Erzeugung von KEs wird in diesem Modell überprüft, ob eine Folie erzeugt werden müsste. Ist diese im aktiven Teil noch nicht vorhanden, wird sie mit der entsprechenden Regel angelegt.

Zusammenfassung: Folienmodell = Zusammenfassung der def_layer in einem Modell

------------------
Gruß
Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-Info7er-RegelUnities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

adga
Mitglied
CAE Aplication Engineer (Dipl. Masch. Ing. FH)


Sehen Sie sich das Profil von adga an!   Senden Sie eine Private Message an adga  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für adga

Beiträge: 314
Registriert: 24.01.2008

Windows XP, 32-Bit, SP2
2GB Ram
WF4 m060, PDMLink 8 m050

erstellt am: 23. Feb. 2009 14:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


def_layer.jpg

 
hmm...

...bin vermutlich noch nicht ganz gestiegen.
Das Folienmodell ist somit aus meiner Sicht, nicht ein für sich seperates PRT/ASM. Es sind sozusagen die Einstellungen die in den Standard Vorlagen gespeichert sind. In unserem Standard/Schablonen Verzeichniss haben wir einfach ein standard.prt bzw. standard.asm
Und in diesen Files - nein, eigentlich auch nicht....sondern in der Config.pro sind unsere 10 Def_Layer definiert (siehe Bild).

Könnte ich nun als hingehen, all die Def_layer genauer anschauen, was sie Filtern würden, wenn man die entsprechende Folie zu einer Regel ändert und dann in den Startteilen die entsprechend gleichen Regelfolien einbauen. Schliesslich dann natürlich die Def_Layer Defintionen aus der config.pro kicken und die Sache ist gebongt 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Moderator
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10014
Registriert: 14.11.2001

Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
PDMLink 10.2 M030
NVIDIA Quadro 2000
Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
Win 7 Prof. 64Bit

erstellt am: 23. Feb. 2009 16:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

Das Folienmodell kann ein separates Teil/BG/Zeichnung sein und es ist sinnvoll. Im Startmodell wären somit die spezifischen Einstellungen, Ansichten, Standardbezüge und ggf. erste KEs vorhanden. Das extra Folienmodell würde sich dann um die Folien aller Startteile kümmern.

------------------
Gruß
Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-Info7er-RegelUnities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

adga
Mitglied
CAE Aplication Engineer (Dipl. Masch. Ing. FH)


Sehen Sie sich das Profil von adga an!   Senden Sie eine Private Message an adga  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für adga

Beiträge: 314
Registriert: 24.01.2008

Windows XP, 32-Bit, SP2
2GB Ram
WF4 m060, PDMLink 8 m050

erstellt am: 24. Feb. 2009 13:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Nachdem ich den Vormittag damit verbraten habe eine plötzlich abgerauchte ProE Station wieder zu beleben, kann ich mich nun wieder den schönen Dingen widmen - naja, doch nur ProE 

Also verstehe ich das richtig, dass ich in den Startmodellen irgend eine Verbindung zum eigenständigen Folienmodell  generieren muss? Wie weiss dieses den sonst, dass es mit dem jeweilgen Startmodell mitgeladen werden muss?

Gibt es eigentlich von PTC für diese ganze Konfiguration auch ein Manual?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Moderator
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10014
Registriert: 14.11.2001

Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
PDMLink 10.2 M030
NVIDIA Quadro 2000
Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
Win 7 Prof. 64Bit

erstellt am: 24. Feb. 2009 13:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

noch mal langsam zum Mitmeiseln:
  • Du erzeugst ganz normal die Startmodelle (hier nur Folien rein, die keine Regeln benötigen oder Systemfolien sind)
  • Du erzeugst deine Folienmodelle (prt/asm/drw), hier muss nichts enthalten sein außer den Regelfolien {alle drei mit dem gleichen Dateinamen}
  • Du bearbeitest die config.pro, damit die default_layer nicht mehr enthalten sind und gibst dafür das Verzeichnis und den Namen der Folienmodelle mit der Option default_layer_model an
  • nach dem Neustart kümmert sich Pro/E darum, dass bei jeder Modelländerung oder Erzeugung die Folienmodelle geladen sind

    ------------------
    Gruß
    Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

    Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
    Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-Info7er-RegelUnities

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

  • adga
    Mitglied
    CAE Aplication Engineer (Dipl. Masch. Ing. FH)


    Sehen Sie sich das Profil von adga an!   Senden Sie eine Private Message an adga  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für adga

    Beiträge: 314
    Registriert: 24.01.2008

    Windows XP, 32-Bit, SP2
    2GB Ram
    WF4 m060, PDMLink 8 m050

    erstellt am: 24. Feb. 2009 14:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

    Langsam aber sicher versteht das auch meine Wenigkeit...

    Fasse nochmals zusammen:
    - all meine Folienmodelle enhalten die mittels Regeln gesteuerten Folien
    - alle Folienmodelle heissen z.B. folie.prt, folie.asm und folie.drw
    - in den Startparts liegen nur das CSys und die Ursprungsebenen (oder halt einfach das Zeugs was man immer gleich haben will)
    - in der config.pro die def_layer sachen rauskicken
    - dafür aber default_layer_model in der config.pro eintragen
    - Wert dieser Option ist der Pfad + Name der Datei (z.B. C:\ptc\configs\layer.prt) 

    --> hierzu noch die letzte Frage: Name und Pfad kann ja wohl nur einmal eingetragen werden....hilft da nun der gleiche Name für das prt,asm und drw? darf man womöglich gar nicht die Endung .prt anhängen sondern einfach den Pfad wiefolgt eintragen: (z.B. C:\ptc\configs\layer)

    Denke, jetzt habe ich dann U_Suess genug ausgefragt...sonst bekomme ich noch ein Frage-Verbot in diesm tollen Forum.

    Daher vorsorglich noch 10 Punkte an Udo   

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    U_Suess
    Moderator
    CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




    Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

    Beiträge: 10014
    Registriert: 14.11.2001

    Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
    PDMLink 10.2 M030
    NVIDIA Quadro 2000
    Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
    Win 7 Prof. 64Bit

    erstellt am: 24. Feb. 2009 15:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von adga:
    ... darf man womöglich gar nicht die Endung .prt anhängen sondern einfach den Pfad wiefolgt eintragen: (z.B. C:\ptc\configs\layer) ...

    Richtig, es darf keine Endung angegeben werden und deshalb müssen auch alle drei Dateien den gleichen Namen haben.

    BTW: das waren schwer verdiente Us     

    ------------------
    Gruß
    Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

    Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
    Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-Info7er-RegelUnities

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    adga
    Mitglied
    CAE Aplication Engineer (Dipl. Masch. Ing. FH)


    Sehen Sie sich das Profil von adga an!   Senden Sie eine Private Message an adga  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für adga

    Beiträge: 314
    Registriert: 24.01.2008

    Windows XP, 32-Bit, SP2
    2GB Ram
    WF4 m060, PDMLink 8 m050

    erstellt am: 24. Feb. 2009 15:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

    Danke nochmals für die Geduld...

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Wyndorps
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
    Ingenieur



    Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

    Beiträge: 4391
    Registriert: 21.07.2005

    HP Z440
    DELL M6300 XP64
    Ideapad U160 (mit CREO!)
    CREO/Elements 5
    Creo 2.0
    Creo 3.0
    Creo 4.0 (Test)
    SUT2016 (DesignTools)
    Windchill 10.2

    erstellt am: 21. Nov. 2009 12:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Hallo zusammen.
    Ich bekomme in WF5 die Folienmodelle nicht zum laufen (in älteren WF-Versionen habe ich das bisher nie versucht!)

    Die Folienmodelle heissen sut_se_folien.asm /*.drw /*.prt und liegen im Verzeichnis
    $STOOLS_CFG_LW\bibliotheken\startfolien\

    Die Angabe in der config.pro lautet dementsprechend
    default_layer_model $STOOLS_CFG_LW\bibliotheken\startfolien\sut_se_folien

    Die Folienmodell enthalten unter anderem Regelfolien für Bezugsebenen, als assoziativ, aktiviert und unabhängig definiert.
    Es gibt keine def_layer-Zuweisungen in der config.pro mehr.

    Die neuen Startobjekte sind alle in einem nackten Modell ohne def_layer-Zuweisungen erstellt und enthalten keine Regelfolien.

    Wird in einem neuen Teil eine neue Bezugsebene erstellt, so wird trotzdem keine Folie für Bezugsebenen angelegt.  Das gilt auch beim Start eines leeren Teiles ohne Startobjekte.

    Zum Testen habe ich die Endung ".prt" bei der config-Option "default_layer_model" angehangen.
    Beim Anlegen einer Bezugsebene in einem neuen Teil kommt nun die Fehlermeldung:
    'c:\stoolswf5_wy_student\bibliotheken\startfolien\sut_se_folien.prt.1' kann nicht aufgerufen werden.

    Demnach wird korrekterweise bei Angabe ohne Endung das Folienmodell geladen.
    Leider werden aber die Folienregeln nicht angewendet. 

    Hat jemand eine Idee, was ich falsch gemacht habe?

    ------------------
    ----------------
    "Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Frau-PROE
    Moderator
    Trän-Närrin




    Sehen Sie sich das Profil von Frau-PROE an!   Senden Sie eine Private Message an Frau-PROE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frau-PROE

    Beiträge: 2785
    Registriert: 01.07.2009

    Privat:
    DELL Vostro 1710
    WinXP-Pro
    Wildfire4 M020 SE
    CoCreate PE 2.0

    Dienstlich:
    NIX
    Arbeitslos und Spaß dabei!

    erstellt am: 21. Nov. 2009 13:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Hallo Wyndorps, 

    Zitat:
    Original erstellt von Wyndorps:
    ...Leider werden aber die Folienregeln nicht angewendet.  

    Hat jemand eine Idee, was ich falsch gemacht habe?



    Nein! Leider keine Ahnung, ob und wenn ja, was Du falsch machst.
    Aber ein kleiner Hinweis:
    Udo's Regelfolien funktionieren auch in WF5!
    Das ganze in den Startmodellen erstellen und gut is'!

    Vielleicht nützt es Dir ja was!

    Liebe Grüße,
    Nina

    ------------------

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Wyndorps
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
    Ingenieur



    Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

    Beiträge: 4391
    Registriert: 21.07.2005

    HP Z440
    DELL M6300 XP64
    Ideapad U160 (mit CREO!)
    CREO/Elements 5
    Creo 2.0
    Creo 3.0
    Creo 4.0 (Test)
    SUT2016 (DesignTools)
    Windchill 10.2

    erstellt am: 21. Nov. 2009 17:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Hallo Nina,

    das mit den Regelfolien im Startmodell ist mir klar und funktioniert seid Jahren ohne Pro/bleme.
    In den SUT sind aus den Anfangszeiten immer noch die def_layer-Folienvereinbarungen enthalten, gegen die an sich auch nichts einzuwänden ist. Nur funktionieren diese scheinbar nicht mehr in Verbindung mit dem neuen WF5-Folienmanager.

    Regelfolien im Startmodell, sowie noch stärker def_layer-Definitionen über die config.pro erzeugen aber in den Modellen weitgehend statische Foliendefinitionen (variabel nur bezüglich der Folieninhalte).

    Weil ich so ein fürchterlicher Fan von allem Systematischem ganz allgemein bin, gefällt mir der Ansatz mit den Folien-Mastermodellen. Ich sehe das in Analogie zum Zeichnungsformat:

    Früher (in ACAD) haben wir die Zeichnungen erstellt und die Zeichnungsrahmen selber "gemalt". Heute werden die Zeichnungsrahmen, Zeichnungsköpfe etc. als eigene Formate/Tabellen der Zeichnungsdatei angehängt, was den (durchaus fragwürdigen) Vorteil hat, dass Zeichnungsköpfe global auf andere Bedürfnisse (z.B. neues Firmenlogo) angepasst werden können.

    Genau so verstehe ich die Folienmaster. Diese sollten nach meinem Verständnis eine jederzeite (also auch nachträgliche) Anpasung der Foliendefintionen an möglicherweise geänderte Bedürfnisse oder Arbeitsweisen ermöglichen.

    Daher der Versuch, die Folienmasterstruktur in WF5 ans Laufen zu bringen.

    ------------------
    ----------------
    "Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Frau-PROE
    Moderator
    Trän-Närrin




    Sehen Sie sich das Profil von Frau-PROE an!   Senden Sie eine Private Message an Frau-PROE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frau-PROE

    Beiträge: 2785
    Registriert: 01.07.2009

    Privat:
    DELL Vostro 1710
    WinXP-Pro
    Wildfire4 M020 SE
    CoCreate PE 2.0

    Dienstlich:
    NIX
    Arbeitslos und Spaß dabei!

    erstellt am: 21. Nov. 2009 17:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Hallo Wyndorps, 

    Zitat:
    Original erstellt von Wyndorps:
    ...das mit den Regelfolien im Startmodell ist mir klar...

    Ja! Das habe ich auch nicht anders erwartet!

    Ich dachte Du fummelst immer noch am Folien-Problem in WF5 F000.
    Ich wollte Dir lediglich mitteilen, dass Regelfolien in C000 voll funktionieren!
    Aber ich sehe jetzt in Deiner Sys-Info, dass Du ja mittlerweile M010 installiert hast!

    Entschuldige das Missverständnis! 

    Liebe Grüße,
    Nina

    ------------------

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    U_Suess
    Moderator
    CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




    Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

    Beiträge: 10014
    Registriert: 14.11.2001

    Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
    PDMLink 10.2 M030
    NVIDIA Quadro 2000
    Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
    Win 7 Prof. 64Bit

    erstellt am: 21. Nov. 2009 21:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von Wyndorps:
    Ich bekomme in WF5 die Folienmodelle nicht zum laufen
    Ich habe wohl jemanden neugierig gemacht. :D 
    Zitat:
    Die Folienmodelle heissen sut_se_folien.asm /*.drw /*.prt und liegen im Verzeichnis
    $STOOLS_CFG_LW\bibliotheken\startfolien\
    Die Angabe in der config.pro lautet dementsprechend
    default_layer_model $STOOLS_CFG_LW\bibliotheken\startfolien\sut_se_folien

    Sollte soweit stimmen, wobei mich verwundert, dass es über $STOOLS_CFG_LW läuft und nicht über $SUTDATA.
    Zitat:
    Wird in einem neuen Teil eine neue Bezugsebene erstellt, so wird trotzdem keine Folie für Bezugsebenen angelegt.

    Werden nach der Erstellung des Teiles bzw. während der Bearbeitung die Folienmodelle in den Speicher geladen? Die müssen sich im Speicher befinden, damit die dort enthaltenen Regeln ausgeführt werden können.
    Zitat:
    Zum Testen habe ich die Endung ".prt" bei der config-Option "default_layer_model" angehangen.

    Ohne Endung war schon richtig, da ja Teil, Baugruppe und Zeichnung genutzt werden sollen.
    Zitat:
    Demnach wird korrekterweise bei Angabe ohne Endung das Folienmodell geladen.
    Leider werden aber die Folienregeln nicht angewendet.  

    Bitte erst einmal sicherstellen, dass die Folienmodelle korrekt geladen werden. Wenn das Erfolg hat, dann ist zu prüfen, ob die Regeln übernommen werden. Besonders einfach ist z.B. die Suche nach Volumengeometrie zu überprüfen, da diese bei der ersten Erzeugung von Volumen oder bei der Änderung bestehender Modelle angelegt wird.
    Man muss bei den Regeln z.B. beachten, dass sie nur angewendet werden, wenn alle Bedingungen geprüft werden können. Ist in der Regel z.B. verankert, dass alle Ebenen darauf gelegt werden außer sie befinden sich auf der Folie Startbezuege, dann muss die Folie Startbezuege im Modell schon vorhanden sein (nicht im Folienmodell!). Es werden nicht alle notwendigen Folien angelegt sondern eben nur die eine, falls die verankerte Regel zutrifft. HTH
    Ansonsten bitte weiterfragen. Das bekommen wir schon noch zum Laufen. 

    ------------------
    Gruß
    Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

    Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
    Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-RegelUnitieskLEINSCHREIBUNG

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Wyndorps
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
    Ingenieur



    Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

    Beiträge: 4391
    Registriert: 21.07.2005

    HP Z440
    DELL M6300 XP64
    Ideapad U160 (mit CREO!)
    CREO/Elements 5
    Creo 2.0
    Creo 3.0
    Creo 4.0 (Test)
    SUT2016 (DesignTools)
    Windchill 10.2

    erstellt am: 22. Nov. 2009 17:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von U_Suess:
    ... wobei mich verwundert, dass es über $STOOLS_CFG_LW läuft und nicht über $SUTDATA. ...

    Das liegt daran, dass ich mit der SUT-Studentenversion herumexperimentiere.
    Zitat:
    Original erstellt von U_Suess:
    ... Werden nach der Erstellung des Teiles bzw. während der Bearbeitung die Folienmodelle in den Speicher geladen? Die müssen sich im Speicher befinden, damit die dort enthaltenen Regeln ausgeführt werden können. ...

    Nein die Folienmodell finden sich nicht im Speicher. Damit ist die Hauptursache klar. Jetzt muss ich weiter suchen.
    An der Pfadangabe liegt es scheinbar nicht, da die Folienmodelle auch bei vollständig ausgeschriebenem Pfad nicht geladen werden.

    Erst einmal vielen Dank für die Info!

    ------------------
    ----------------
    "Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    U_Suess
    Moderator
    CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




    Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

    Beiträge: 10014
    Registriert: 14.11.2001

    Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
    PDMLink 10.2 M030
    NVIDIA Quadro 2000
    Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
    Win 7 Prof. 64Bit

    erstellt am: 23. Nov. 2009 09:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von Wyndorps:
    ... Nein die Folienmodell finden sich nicht im Speicher. Damit ist die Hauptursache klar. Jetzt muss ich weiter suchen.
    An der Pfadangabe liegt es scheinbar nicht, da die Folienmodelle auch bei vollständig ausgeschriebenem Pfad nicht geladen werden.


    Habe es jetzt noch mal getestet. Die Folienmodelle werden erst geladen, wenn ein KE erzeugt wird. Das reine Erstellen eines Teiles veranlasst Pro/E noch nicht zum Laden des Folienmodelles (Stand WF2). Ich habe auch noch mal nach der Schreibweise geschaut und es ist mir nichts aufgefallen. 
    Lassen sich die Folienmodelle den direkt in Pro/E öffnen? Vielleicht sind die Daten gar nicht lesbar?

    ------------------
    Gruß
    Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

    Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
    Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-RegelUnitieskLEINSCHREIBUNG

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Wyndorps
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
    Ingenieur



    Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

    Beiträge: 4391
    Registriert: 21.07.2005

    HP Z440
    DELL M6300 XP64
    Ideapad U160 (mit CREO!)
    CREO/Elements 5
    Creo 2.0
    Creo 3.0
    Creo 4.0 (Test)
    SUT2016 (DesignTools)
    Windchill 10.2

    erstellt am: 23. Nov. 2009 10:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich


    Folienmanager_1.wmv.txt

     
    Ok, das hilft schon wieder weiter.
    Meine Folienmodelle werden korrekt geladen, nur die Foliendefinitionen werden nicht angewendet.
    Anbei ein Film mit meinem aktuellen Zustand. Jetzt kann der Fehler ja fast nur noch an der Foliendefinition liegen.

    ( Muss jetzt grad weg, Studis quälen!)

    ------------------
    ----------------
    "Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    U_Suess
    Moderator
    CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




    Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

    Beiträge: 10014
    Registriert: 14.11.2001

    Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
    PDMLink 10.2 M030
    NVIDIA Quadro 2000
    Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
    Win 7 Prof. 64Bit

    erstellt am: 23. Nov. 2009 11:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich


    vermuteter_Fehler.jpg

     
    Ich glaube, der Fehler steckt in der Regel (siehe Bild)

    Auch wenn es komplett unter dem Wissensniveau ist: Solche Tests sollten erst einmal mit gaaaannnnzzz einfachen Regeln gemacht werden.   

    ------------------
    Gruß
    Udo                Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden!    

    Neu hier?      Verwundert über die Antworten?     Dann schnell nachfolgende Link durchlesen.  
    Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-RegelUnitieskLEINSCHREIBUNG

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Wyndorps
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
    Ingenieur



    Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

    Beiträge: 4391
    Registriert: 21.07.2005

    HP Z440
    DELL M6300 XP64
    Ideapad U160 (mit CREO!)
    CREO/Elements 5
    Creo 2.0
    Creo 3.0
    Creo 4.0 (Test)
    SUT2016 (DesignTools)
    Windchill 10.2

    erstellt am: 23. Nov. 2009 15:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich


    Folienmanager_2.wmv.txt

     
     
    Zitat:
    Original erstellt von U_Suess:
    Ich glaube, der Fehler steckt in der Regel (siehe Bild)
    ...


    Ich glaube nicht, dass der Fehler in der mathematischen Regeldefintition steckt, aber irgendwo dahinter ist er versteckt.
    Die Pro/blematik ist bei den gaaaaaaaaaaaaaanz einfachen Regelfolien leider dieselbe.  


    ------------------
    ----------------
    "Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

    [Diese Nachricht wurde von Wyndorps am 23. Nov. 2009 editiert.]

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    anagl
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
     


    Sehen Sie sich das Profil von anagl an!   Senden Sie eine Private Message an anagl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für anagl

    Beiträge: 4564
    Registriert: 28.05.2001

    CREO2 M140
    PDMLink 10.2 M020
    HW diverse
    Das Schreiben bei CAD.de ist freiwillig und kein Muss !!!!!

    erstellt am: 23. Nov. 2009 16:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Bei mir geht es (erste Versuche mit Wf5 M010)
    Folgendes schnelles Vorgehen

    • Neues Part Layer_def erzeugt aus dem mitglieferten Template mmns_part_solid.prt
    • CONFIG.PRO default_layer_model $PRO_DIRECTORY\text\LAYER_DEF
    • Part-Datei LAYER_DEF in das obige Verzeichnis kopieren
    • Achtung die Version der Datei durch umbenennen wegnehmen z.b Layer_def.prt.1 layer_def.prt

    ------------------
    Servus    
    Alois

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    U_Suess
    Moderator
    CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




    Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

    Beiträge: 10014
    Registriert: 14.11.2001

    Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
    PDMLink 10.2 M030
    NVIDIA Quadro 2000
    Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
    Win 7 Prof. 64Bit

    erstellt am: 23. Nov. 2009 17:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von Wyndorps:
    ... Die Pro/blematik ist bei den gaaaaaaaaaaaaaanz einfachen Regelfolien leider dieselbe.   

    *schnief* ratlos bin 

    ------------------
    Gruß
    Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

    Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
    Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-RegelUnitieskLEINSCHREIBUNG

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Wyndorps
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
    Ingenieur



    Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

    Beiträge: 4391
    Registriert: 21.07.2005

    HP Z440
    DELL M6300 XP64
    Ideapad U160 (mit CREO!)
    CREO/Elements 5
    Creo 2.0
    Creo 3.0
    Creo 4.0 (Test)
    SUT2016 (DesignTools)
    Windchill 10.2

    erstellt am: 23. Nov. 2009 17:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Also ich glaube, ich kann das Problem zumindest eingrenzen!

    1. Ich habe ein neues Folien-Mastermodell in WF2 erstellt (Pro/E gestartet ohne config.pro und angelegt in leerem Modell). Damit funktionierte das Folienmanagement auf Anhieb einwandfrei (auch in WF5!).
    2. Mit meiner ursprünglichen WF5-Masterfolie ging gar nichts, obwohl die eigentlichen Foliendefintionen identisch waren.
    3. Daraufhin neuer Versuch mit neuem WF5-Folienmaster, Pro/E gestartet mit config.pro aber keine def_layers darin, leeres Teil! Ergebnis: Die Folienregeln werden nicht übertragen!
    4. Neuer WF5-Folienmaster erstellt, Pro/E gestartet ohne config.pro und leeres Teil: Jetzt funktioniert die Folienübernahme.
    5. Folien aus dem alten WF5-Folienmaster in den neuen Folienmaster über copy&paste übertragen: Ergebnis: die kopierten Foliendefintionen funktionieren wieder nicht!

    Irgend etwas muss an meiner ursprünglichen Foliendefintion falsch sein, dass sie nicht funktioniert. Nur ich kann bezüglich der eigentlichen Regeldefinition keinen Unterschied finden und bin mir  auch sicher, keinen gemacht zu haben.
    Ich kann mir das im Moment nur auf 2 Wegen erklären:

    • da war noch irgendetwas aus einer alten config.pro beim ersten Erstellen der WF5-Masterfolien (aber was, oder lag das an der F000 ?)
    • ich brauche ein langsam BrainUpdate

    Jetzt würde mich aber schon interessieren, wo Pro/E da noch Zusätze an die Foiendefinition hinschreibt, die die Funktion außer Kraft setzt!

    Danke an alle für die Unterstützung. Ich weiß jetzt zumindest, wie ich das Folien-Mastergelumpe ans Laufen bringe, bin mir aber gar nicht sicher, ob ich das jetzt noch anwenden will, da ich nicht fähig bin, alle eventuellen Pro/blem-Zusammenhänge zu verstehen!

    ------------------
    ----------------
    "Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    U_Suess
    Moderator
    CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




    Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

    Beiträge: 10014
    Registriert: 14.11.2001

    Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
    PDMLink 10.2 M030
    NVIDIA Quadro 2000
    Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
    Win 7 Prof. 64Bit

    erstellt am: 23. Nov. 2009 18:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von Wyndorps:
    ... Jetzt würde mich aber schon interessieren, wo Pro/E da noch Zusätze an die Foiendefinition hinschreibt, die die Funktion außer Kraft setzt! ...

    Da kann wahrscheinlich nur PTC eine Auskunft geben. 

    ------------------
    Gruß
    Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

    Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
    Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-RegelUnitieskLEINSCHREIBUNG

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    anagl
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
     


    Sehen Sie sich das Profil von anagl an!   Senden Sie eine Private Message an anagl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für anagl

    Beiträge: 4564
    Registriert: 28.05.2001

    CREO2 M140
    PDMLink 10.2 M020
    HW diverse
    Das Schreiben bei CAD.de ist freiwillig und kein Muss !!!!!

    erstellt am: 23. Nov. 2009 19:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich


    Kuven_KE_Frage.png

     
    Zitat:
    Original erstellt von Wyndorps:

    5. Folien aus dem alten WF5-Folienmaster in den neuen Folienmaster über copy&paste übertragen: Ergebnis: die kopierten Foliendefintionen funktionieren wieder nicht!
    Irgend etwas muss an meiner ursprünglichen Foliendefintion falsch sein


    Du suchst nach Kurven-KE's vom Typ Bezugs-Ebene; das kann nicht funktionieren
    Entweder nach KE's suchen oder nach Bezugs-ebenen

    ------------------
    Servus    
    Alois

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Wyndorps
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
    Ingenieur



    Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

    Beiträge: 4391
    Registriert: 21.07.2005

    HP Z440
    DELL M6300 XP64
    Ideapad U160 (mit CREO!)
    CREO/Elements 5
    Creo 2.0
    Creo 3.0
    Creo 4.0 (Test)
    SUT2016 (DesignTools)
    Windchill 10.2

    erstellt am: 23. Nov. 2009 19:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    AHRgrrrrrrrrrrrrrrrrrr!
    Der Teufel der schnellen Eingabe.

    ------------------
    ----------------
    "Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    U_Suess
    Moderator
    CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




    Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

    Beiträge: 10014
    Registriert: 14.11.2001

    Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
    PDMLink 10.2 M030
    NVIDIA Quadro 2000
    Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
    Win 7 Prof. 64Bit

    erstellt am: 24. Nov. 2009 14:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Bin gerade beim Testen der WF4 M110 in Verbindung mit PDM9.1 auf einen ähnlichen Fehler gestoßen. Die gefundenen KEs in den Folien sind als "hinzugefügt" gekennzeichnet und nicht "mit Regel". Sobald ich eine Rückmeldung habe, melde ich mich wieder. 

    Wird den hier nur noch Schrott geliefert? 

    ------------------
    Gruß
    Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

    Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
    Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-RegelUnitieskLEINSCHREIBUNG

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Wyndorps
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
    Ingenieur



    Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

    Beiträge: 4391
    Registriert: 21.07.2005

    HP Z440
    DELL M6300 XP64
    Ideapad U160 (mit CREO!)
    CREO/Elements 5
    Creo 2.0
    Creo 3.0
    Creo 4.0 (Test)
    SUT2016 (DesignTools)
    Windchill 10.2

    erstellt am: 24. Nov. 2009 19:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich


    Folinemanager_3.gif

     
    Ja, der Folienmanager ist irgendwie merkwürdig.
    Ich habe es jetzt für den Teilmodus hin bekommen, nach dem ich die Teil-Masterfolien in einem leeren Teil nach dem Pro/E-Start ohne config.pro angelgt habe.

    Was mich jetzt irritiert ist, dass die Folien aus dem Folienmaster im neuen Bauteil nicht als assoziativ definiert sind, obwohl sie es im Folienmanager sind. 

    Ist das so korrekt?

    ------------------
    ----------------
    "Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    anagl
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
     


    Sehen Sie sich das Profil von anagl an!   Senden Sie eine Private Message an anagl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für anagl

    Beiträge: 4564
    Registriert: 28.05.2001

    CREO2 M140
    PDMLink 10.2 M020
    HW diverse
    Das Schreiben bei CAD.de ist freiwillig und kein Muss !!!!!

    erstellt am: 24. Nov. 2009 20:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von Wyndorps:
    Ist das so korrekt?

    Ich glaube ja
    Ich erlaube mir mal ein paar Satze aus der Hilfe reinzukopieren
    Nach fünfmal lesen glaube ich es verstanden zu haben

    Wenn Sie ein neues Element in einem Teil, einer Baugruppe oder Zeichnung erstellen, das den Kriterien von beliebigen vordefinierten Regeln in einem Schablonenfolien-Modell entspricht, dann wird eine neue Folie automatisch dem aktuellen Modell hinzugefügt, und das neue Element wird dieser Folie hinzugefügt. Falls jedoch das Schablonenmodell nicht in der aktuellen Sitzung verfügbar ist und falls es aufgehoben ist, dann werden die Regelfolien nicht mehr vom Schablonenfolien-Modell bestimmt.
    Steht das Schablonenfolien-Modell nicht zur Verfügung, dann werden die vorhandenen Regelfolien zu Nicht-Regelfolien, die keine Elemente oder Objekte sammeln. Darüber hinaus besitzt eine von einem Schablonenfolien-Modell gesteuerte Folie (oder Standardschablonenkonfiguration) die Option, die Schablone unabhängig vom Standardfolienmodell zu machen. Modelle, die vor Verwendung eines Standardfolienmodells bereits über Folien verfügen, besitzen immer Folien, die unabhängig vom Standardfolienmodell sind, falls für die vorhergehenden Folien bereits Regeln definiert sind.

    ------------------
    Servus    
    Alois

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    U_Suess
    Moderator
    CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




    Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

    Beiträge: 10014
    Registriert: 14.11.2001

    Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
    PDMLink 10.2 M030
    NVIDIA Quadro 2000
    Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
    Win 7 Prof. 64Bit

    erstellt am: 24. Nov. 2009 21:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich


    falscher_Status_Folie.jpg

     
    Zitat:
    Original erstellt von Wyndorps:
    Ja, der Folienmanager ist irgendwie merkwürdig.
    Im Film ist der Fehler auch zu sehen. Der Status der Folie sollte wie in WF2 so gekennzeichnet sein, dass die Regel erkennbar ist. Der hier angegebene Status gibt an, dass die Elemente mdf (mit de Finger) dort rein gebracht wurden.
    Zitat:
    Was mich jetzt irritiert ist, dass die Folien aus dem Folienmaster im neuen Bauteil nicht als assoziativ definiert sind, obwohl sie es im Folienmanager sind.   Ist das so korrekt?

    Es fällt mir jetzt etwas schwer, weil ich schreiben muss, dass es aus meiner Sicht logisch ist.
    Aus der von Alois geposteten Hilfe kann man herauslesen, dass der Folienmaster auch zur Überarbeitung alter Modelle dienen soll. Diese Modelle haben normalerweise einen gepflegten Folienstatus. Würde jetzt die Nutzung des Folienmasters rekursiv erfolgen, könnte die gewollte Darstellung zerstört werden. Durch die Einstellung, dass nur neu erzeugte Elemente auf die neuen Folien gelangen, ist dem Rechnung getragen (weshalb wahrscheinlich auch der Status der Folien nicht übertragen wird). Die neu angelegten Folien stören somit das bekannte Aussehen der Modelle nicht, da die bisherigen Folien den Status und Inhalt behalten und ggf. weiterhin KEs einsammeln. Es werden lediglich die aktuell gültigen Folien zusätzlich angelegt.
    Möchte man die vorhandene Folienstruktur auflösen, ist Handarbeit angesagt. Möchte man die neuen Folien auch mit alten KEs füllen, so sind die Regeln erst auf unabhängig zu stellen und im Anschluss ist die Rekursion zu setzen. Nach dem Reg. sollten dann alle KEs auf der Folie vorhanden sein, wonach man dann die Unabhängigkeit und damit auch die Rekursivität wieder abschalten sollte. Man möchte schließlich zukünftige Änderungen an den Regeln auch in diesen Modellen haben.


    ------------------
    Gruß
    Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

    Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
    Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-RegelUnitieskLEINSCHREIBUNG

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Wyndorps
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
    Ingenieur



    Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

    Beiträge: 4391
    Registriert: 21.07.2005

    HP Z440
    DELL M6300 XP64
    Ideapad U160 (mit CREO!)
    CREO/Elements 5
    Creo 2.0
    Creo 3.0
    Creo 4.0 (Test)
    SUT2016 (DesignTools)
    Windchill 10.2

    erstellt am: 25. Nov. 2009 09:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Super Erklärung!
    Herzlichen Dank dafür. (Ich glaube, weitere Üs kann ich in diesem Beitrag gar nicht mehr an Dich vergeben.)

    Insofern ist mein obiger Vergleich mit den Zeichnungsformaten nicht ganz zutreffend. Da diese nur durch den Benutzer gwechselt werden können, erfolgt hier beim Wechsel eine Abfrage bezüglich der vorhandenen Elemente (Tabellen, Schriftfelder, etc.).
    Über die Folien-Master werden jedoch die neuen Folien jedem Modell automatisiert beim Anlegen eines entsprechenden neuen KEs zugewiesen.

    Trotzdem würde es mir logischer erscheinen, wenn die Folienmaster analog zum Zeichnungsformat ungefähr so funktionieren würden:

    • Standardfolien-Master wird bei Neuteilen verwendet
    • Folienmaster auf Anfrage frei wechseln (Auswahl aus verschiedenen Folienmaster), z. B. beim Anpassen an eine neue /andere Firmenstruktur
    • Wechsel von Folien-Master wahlweise ermöglichen über
        - Teil
        - Teil und Zeichnung
        - Baugruppe mit Teilen
        - Baugruppe mit Teilen und Zeichnungen
    • Beim Wechsel Abfrage ob:
        - Löschen aller alten Folien
        - Überschreiben und Ergänzen der neuer Foliendefinitionen
        - Nur Ergänzen (kein Überschreiben) neuer Foliendefinitionen

    Das würde dann auch den Wechsel von Folienstrukturen (Anpassen von Altmodellen) erleichtern. Ich würde aktuell gerne den neuen Folienmaster auf alle Elemente meines Beispielmotors komplett anwenden und dafür alle alten (def_Layer-) Definitionen löschen. Das wird nach der Beschreibung aber sehr aufwändig.

    ------------------
    ----------------
    "Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    U_Suess
    Moderator
    CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




    Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

    Beiträge: 10014
    Registriert: 14.11.2001

    Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
    PDMLink 10.2 M030
    NVIDIA Quadro 2000
    Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
    Win 7 Prof. 64Bit

    erstellt am: 25. Nov. 2009 09:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von Wyndorps:
    Ich glaube, weitere Üs kann ich in diesem Beitrag gar nicht mehr an Dich vergeben.
    In diesem Beitrag nicht.  :D ;)  Es ist immer pro Beitrag und User nur eine Vergabe möglich. Auch ein "Aufstocken" bis zur höchstmöglichen Anzahl ist nicht möglich. Aber das ist bei manchen Users auch nicht notwendig, da diese gerne, oft und viel geben. :)
    Zitat:
    ... Trotzdem würde es mir logischer erscheinen, wenn die Folienmaster analog zum Zeichnungsformat ungefähr so funktionieren würden ...

    Derzeit würde ich mich schon freuen, wenn er überhaupt das notwendigste erledigen würde. 
    Zitat:
    ... Ich würde aktuell gerne den neuen Folienmaster auf alle Elemente meines Beispielmotors komplett anwenden und dafür alle alten (def_Layer-) Definitionen löschen.

    Sehr löblich! Wenn zukünftig noch mehr Leute den Folienmaster nutzen, werden vielleicht auch mal die Möglichkeiten ausgebaut.

    ------------------
    Gruß
    Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

    Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
    Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-RegelUnitieskLEINSCHREIBUNG

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    wombat
    Mitglied
    Konstruktionsingenieur

    Sehen Sie sich das Profil von wombat an!   Senden Sie eine Private Message an wombat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wombat

    Beiträge: 7
    Registriert: 05.05.2004

    Pro/E WF4 M080
    Win XP Pro 64Bit
    Intel Xeon X5260 / 12GB RAM
    NVIDIA Quadro FX 3700

    erstellt am: 22. Mrz. 2011 21:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich


    Folienregel.jpg

     
    Hallo,

    ich versuche verzweifelt eine Folienregel in der Folien-Modeldatei zu erzeugen. (Siehe Anhang)

    Die Regel auf der rechten Seite funktioniert einwandfrei. Auch der Haken bei Untermodelle einschließen wird in der Regel gespeichert.

    Bei der linken Regel aber kann man den Haken setzten, die Regelerstellung abschließen. Öffnet man den Regeleditor erneut, ist der Haken NICHT gesetzt. Die Regel funktioniert auch nicht so wie sie soll.

    Hat einer eine Ahnung warum bei der linken Regel der Haken Untermodelle einschließen nicht korrekt gespeichert wird aber bei der rechten schon? Der Unterschied liegt lediglich in dem Feld "Suchen".


    Anmerkung: Der Parameter Klasse=NT zeigt an, dass es sich bei diesem Bauteil um ein Normteil handelt.

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    U_Suess
    Moderator
    CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




    Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

    Beiträge: 10014
    Registriert: 14.11.2001

    Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
    PDMLink 10.2 M030
    NVIDIA Quadro 2000
    Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
    Win 7 Prof. 64Bit

    erstellt am: 22. Mrz. 2011 21:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Hallo wombat,

    kannst Du mir mal erklären, warum Du in der Baugruppe alle Untermodelle durchsuchen möchtest?
    Das Folienmodell ist doch so angelegt, dass man ein Modell für die Baugruppe, eines für Teile und eines für die Zeichnung erzeugt. Somit ist ein Durchsuchen der Volumengeometrie von Untermodellen doch gar nicht notwendig.

    Kannst Du mal beschreiben, was Du eigentlich mit dieser Sucher erreichen möchtest bzw. was anschließend auf der Folie landen soll?
    Kann es sein, dass Du alle Modelle, welche ein Normteil sind, auf einer Folie haben möchtest? Dann solltest Du nach Komponenten suchen ...

    ------------------
    Gruß
    Udo                 Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

    Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Links durchlesen. 
    Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-Regel      • Unities

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    eisbaer
    Mitglied
    nicht mehr konstruieren sondern installieren ;)


    Sehen Sie sich das Profil von eisbaer an!   Senden Sie eine Private Message an eisbaer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für eisbaer

    Beiträge: 40
    Registriert: 17.07.2003

    erstellt am: 26. Mai. 2012 16:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Hallo zusammen,
    vielleicht sollte ich ja lieber einen Thread aufmachen ?! Aber, wenn ich das alles ausprobiere klappt dass super. Doch leider gelingt es mir nicht für Vererbungs-/Verschmelzungs-KEs eine eigenständige Regel zu definieren. So landen die Kurven daraus immer auf der Kurvenfolie, Achsen auf der Achsenfolie,... Ich hätte die KEs aus diesem Vererbungs-/Verschmelzungs-KE aber gerne auf einer Referenzenfolie, Hat da jemand ne Idee?

    ------------------
       Der Eisbär

    "Wer glaubt, etwas zu sein, hört auf, etwas zu werden" (Pischetsrieder, ex CEO BMW AG)
    Verwende deine Zeit nur für Menschen die dir wirklich wichtig sind

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    NicoFTB
    Mitglied
    Ingenieur Entwicklung/Konstuktion


    Sehen Sie sich das Profil von NicoFTB an!   Senden Sie eine Private Message an NicoFTB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NicoFTB

    Beiträge: 806
    Registriert: 08.05.2012

    Creo Parametric 3.0 M120
    PDM Essentials 10.1 M040

    erstellt am: 16. Aug. 2013 15:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich


    cadde010.JPG

     
    Die Baustellen werden nicht weniger. Ich versuche mich gerade mit dem Folienmaster. Über 'Regeln erweitern' kann ich sehr schön meine alten Modelle damit anpassen. Jetzt würde ich gerne nur die Startelemente (Ebenen, Achsen und KOS) für Baugruppen und Parts gerne getrennt haben. Aber irgendwie will es das nicht.

    Ich habe in meiner Layer.asm dazu zwei Regeln.
    Für die Baugruppe
    Nummer IST Gleich (1-8) Suchen nach KE
    AND TYP == Bezugsachse Suchen nach KE
    AND TYP == Baugruppe Suchen nach Komponente

    Für Teile
    Nummer IST Gleich (1-8) Suchen nach KE
    AND TYP == Bezugsachse Suchen nach KE
    AND TYP == Teil Suchen nach Komponente
    (bzw. TYP != Baugruppe Suchen nach Komponente)

    Bei der Baugruppenregel funktioniert das auch. Bei der Part-Regel werden nun jedoch die Achsen von der Baugruppe gefunden und das Teil an sich. Eine Idee wie man das am besten machen kann?

    ------------------
    Grüße
    Nico \o/

    Üs - ProE-Beziehungen

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    NicoFTB
    Mitglied
    Ingenieur Entwicklung/Konstuktion


    Sehen Sie sich das Profil von NicoFTB an!   Senden Sie eine Private Message an NicoFTB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NicoFTB

    Beiträge: 806
    Registriert: 08.05.2012

    erstellt am: 19. Aug. 2013 07:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von NicoFTB:
    Bei der Baugruppenregel funktioniert das auch. Bei der Part-Regel werden nun jedoch die Achsen von der Baugruppe gefunden und das Teil an sich. Eine Idee wie man das am besten machen kann?


    Da muss ich mich selbst korrigieren. Auch bei der Baugruppe funktioniert dieses nicht. Die Logik dahinter verstehe ich langsam. Zunächst hatte ich erwartet, dass die Regel Achsen sucht mit speziellen Kriterien. Aber das weiß die Regel ja nicht, dass ich explizit Achsen suche. Es zeigt mir also auch Objekte an die Achsen enthalten.
    Ich habe jetzt meine Regel soweit geändert dass ich speziell nach dem Namen der Achsen suche (z.B. Achsen A_B_X für Baugruppen und A_T_X für Teile). Hier suche ich jetzt nach Achsen im Nummernbereich bis 8 sowie den Namen *_B* oder *_T*.

    ------------------
    Grüße
    Nico \o/

    Üs - ProE-Beziehungen

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    anagl
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
     


    Sehen Sie sich das Profil von anagl an!   Senden Sie eine Private Message an anagl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für anagl

    Beiträge: 4564
    Registriert: 28.05.2001

    CREO2 M140
    PDMLink 10.2 M020
    HW diverse
    Das Schreiben bei CAD.de ist freiwillig und kein Muss !!!!!

    erstellt am: 19. Aug. 2013 11:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Hallo,
    genau verstehe ich dein Problem nicht.
    Aber Du brauchst IMHO die Unterscheidung ob Part oder Baugruppe nicht in den Regeln, sondern Du nutzt ein Folienmodell für die Baugruppe und ein gleichnamiges Model für Teile
    z.B layer_regeln.prt und layer_regeln.asm und evtl layer_regln.drw (ich glaube ohne Versionsangabe)
    Am effektivsten funktionieren "Folienmodelle" bei neu erstellten KE's


    ------------------

    Servus Alois

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    NicoFTB
    Mitglied
    Ingenieur Entwicklung/Konstuktion


    Sehen Sie sich das Profil von NicoFTB an!   Senden Sie eine Private Message an NicoFTB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NicoFTB

    Beiträge: 806
    Registriert: 08.05.2012

    erstellt am: 19. Aug. 2013 12:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von anagl:

    Aber Du brauchst IMHO die Unterscheidung ob Part oder Baugruppe nicht in den Regeln, sondern Du nutzt ein Folienmodell für die Baugruppe und ein gleichnamiges Model für Teile
    z.B layer_regeln.prt und layer_regeln.asm und evtl layer_regln.drw (ich glaube ohne Versionsangabe)


    Ja das ist richtig. Ich werde das jetzt auch so machen.
    Zitat:
    Original erstellt von ReinhardN:

    Die Baugruppe xx.asm hat eine total verhunzte Folienstruktur und soll auf Firmenstandard umgesetzt werden. Folgende Aktionen sind nötig:

    - Erstellen einer leeren Baugruppe extend_layers.asm mit dem Satz regelbasierter Folien
    - Löschen aller Folien in der Baugruppe xx.asm
    - Einbau der Baugruppe xx.asm in extend_layers.asm
    - Markieren aller Folien in extend_layers.asm
    - Regeln erweitern

    fertig ist die Arbeit !!



    Die Idee dahinter war das von Reinhard beschriebene 'Regeln erweitern' auf meine alten Modelle anzuwenden. Und dort brauch ich dann halt die Unterscheidung. Ich werde hierfür jetzt allerdings ein eigenes Folienmodell erzeugen, welches nur dafür zuständig ist, meine älteren Modelle zu pflegen.


    ------------------
    Grüße
    Nico \o/

    Üs - ProE-Beziehungen

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    ReinhardN
    Mitglied
    Dipl.Ing.


    Sehen Sie sich das Profil von ReinhardN an!   Senden Sie eine Private Message an ReinhardN  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ReinhardN

    Beiträge: 1257
    Registriert: 03.05.2005

    XP Prof SP3
    FX 1500
    WF4 M100

    erstellt am: 19. Aug. 2013 15:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Hallo Nico,
    kannst du die Folien der Altlasten-Baugruppen nach Regelwerweiterung umbenennen ?
    Reinhard

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    NicoFTB
    Mitglied
    Ingenieur Entwicklung/Konstuktion


    Sehen Sie sich das Profil von NicoFTB an!   Senden Sie eine Private Message an NicoFTB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NicoFTB

    Beiträge: 806
    Registriert: 08.05.2012

    erstellt am: 19. Aug. 2013 15:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von ReinhardN:
    kannst du die Folien der Altlasten-Baugruppen nach Regelwerweiterung umbenennen ?

    Ja, du nicht?

    Bezüglich der Regeln hätte ich auch noch eine Frage. Ich habe jetzt einach mal blauäugig die Optionen Assoziativ, Regeln aktiviert und Unabhängig, aktiviert. Sollte man das machen? Gibt es da später Probleme? Was besagen diese Optionen überhaupt? Im speziellen jetzt Assoziativ und Unabhängig.

    ------------------
    Grüße
    Nico \o/

    Üs - ProE-Beziehungen

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    ReinhardN
    Mitglied
    Dipl.Ing.


    Sehen Sie sich das Profil von ReinhardN an!   Senden Sie eine Private Message an ReinhardN  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ReinhardN

    Beiträge: 1257
    Registriert: 03.05.2005

    XP Prof SP3
    FX 1500
    WF4 M100

    erstellt am: 19. Aug. 2013 17:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Sicher kann ich das.
    Da es mir bei der Altlastensanierung nicht gelungen ist bei der Folienerweiterung getrennte Folien für Parts/BG zu erzeugen (z.B. EBENEN-STD, EBENEN-BG-STD) der Vorschlag diese Trennung durch manuelles Umbenennen zu machen.

    - assoziiert Folienbelegung wird bei Regenerierung neu berechnet
    - aktiviert KE wird bei  Erzeugung auf Folie geschrieben
    - unabhängig  vom Folienmodell default_layer_model

    Für Altlasten würde ich assoziiert nehmen

    Gruß
    Reinhard

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    NicoFTB
    Mitglied
    Ingenieur Entwicklung/Konstuktion


    Sehen Sie sich das Profil von NicoFTB an!   Senden Sie eine Private Message an NicoFTB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NicoFTB

    Beiträge: 806
    Registriert: 08.05.2012

    erstellt am: 20. Aug. 2013 07:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    In Kombination mit Leere Folien finden funktioniert das mit den Standardebenen bei mir ganz gut.

    Allerdings ist das Verhalten bei den Optionen in Creo mir noch bissl schleierhaft. Der Assoziativ-Haken entfernt sich immer wieder von alleine. Ich gehe in meine Ext_Layer.asm in den Folienbaum. Wähle zB meine Fasen-Folie. Danach gehe ich auf die Folieneigenschaften... Regeln -> Optionen. Assoziativ haken setzten und mit OK bestätigen. Wenn ich danach wieder in die Regel gehe, ist der Haken wieder verschwunden... 

    ------------------
    Grüße
    Nico \o/

    Üs - ProE-Beziehungen

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    ReinhardN
    Mitglied
    Dipl.Ing.


    Sehen Sie sich das Profil von ReinhardN an!   Senden Sie eine Private Message an ReinhardN  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ReinhardN

    Beiträge: 1257
    Registriert: 03.05.2005

    XP Prof SP3
    FX 1500
    WF4 M100

    erstellt am: 20. Aug. 2013 11:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Hallo Nico,
    hast du ein default_layer_model ? Dann muss der Haken bei unabhängig gesetzt sein um die Abhängigkeit der Folie zu aufzuheben.
    Gruß
    Reinhard

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    NicoFTB
    Mitglied
    Ingenieur Entwicklung/Konstuktion


    Sehen Sie sich das Profil von NicoFTB an!   Senden Sie eine Private Message an NicoFTB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NicoFTB

    Beiträge: 806
    Registriert: 08.05.2012

    erstellt am: 21. Aug. 2013 12:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von ReinhardN:
    Dann muss der Haken bei unabhängig gesetzt sein um die Abhängigkeit der Folie zu aufzuheben.

    Hmmm. Assoziativ funktioniert also nur Unabhängig. Das wäre ja nicht so schön, wenn man später Änderungen im Layer-Modell macht, da diese ja nicht auf bestehende Elemente übertragen werden.

    ------------------
    Grüße
    Nico \o/

    Üs - ProE-Beziehungen

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    U_Suess
    Moderator
    CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




    Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

    Beiträge: 10014
    Registriert: 14.11.2001

    Creo Parameteric 2.0 M200 (+SUT 2016 M031)
    PDMLink 10.2 M030
    NVIDIA Quadro 2000
    Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
    Win 7 Prof. 64Bit

    erstellt am: 21. Aug. 2013 16:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von NicoFTB:
    ... Assoziativ funktioniert also nur Unabhängig. Das wäre ja nicht so schön, wenn man später Änderungen im Layer-Modell macht, da diese ja nicht auf bestehende Elemente übertragen werden. ...
    Ja, assoziativ geht nur unabhängig. Manchmal wäre es anders auch ganz gut. Aber für den normalen Betrieb ist diese Einstellung empfehlenswert, weil dadurch die Foliendarstellung bei alten Modellen unangetastet bleibt. Nur neue Elemente werden auf die Folien gepackt.
    Änderungen am Folienmodell werden aber auch so an die Modelle weitergegeben. Aber es ist eben nicht rückwirkend auf die schon vorhandenen Elemente auf den Folien. Dazu muss man kurz auf unabhängig schalten, die Assoziativität aktivieren, besser einmal Regenerieren und dann die Unabhägigkeit wieder entfernen. Das kann man ganz gut den Modelplayer machen lassen.

    ------------------
    Gruß
    Udo              Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden!

    Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Links durchlesen. 
    Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-Regel      • Unities

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    NicoFTB
    Mitglied
    Ingenieur Entwicklung/Konstuktion


    Sehen Sie sich das Profil von NicoFTB an!   Senden Sie eine Private Message an NicoFTB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NicoFTB

    Beiträge: 806
    Registriert: 08.05.2012

    erstellt am: 22. Aug. 2013 10:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    Ist ja nicht so, dass ich das Tool nicht kenne -.- Danke! Damit geht's hervorragend.

    ------------------
    Grüße
    Nico \o/

    Üs - ProE-Beziehungen

    [Diese Nachricht wurde von NicoFTB am 22. Aug. 2013 editiert.]

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    scax
    Mitglied



    Sehen Sie sich das Profil von scax an!   Senden Sie eine Private Message an scax  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für scax

    Beiträge: 443
    Registriert: 05.09.2011

    PDMLink 10.1 M020 (Produktiv-Migration)
    Creo Elements/Pro 5 (M180-M240)<P>Inneo StartupTools 2013 M050
    Microsoft Windows 7 Prof 64bit
    Win XP 32bit (SP3)

    erstellt am: 05. Jan. 2018 11:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für adga 10 Unities + Antwort hilfreich

    weitere nützliche Infos bzgl. Untermodelle, siehe hier:
    https://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum12/HTML/008076.shtml#000008

    ------------------
    Windchill
    PDMLink 10.1 M020
    Creo Elements/Pro 5 (M280)

    Inneo StartupTools 2013 M050
    Microsoft Windows 7 Prof 64bit

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Anzeige.:

    Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

    Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

    nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
    Antwort erstellen


    Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

    Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

    Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

    (c)2018 CAD.de