Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  IntelliCAD
  ProgeCAD arbeiten in 3d

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   ProgeCAD arbeiten in 3d (1875 mal gelesen)
FHörstmann
Mitglied
Techniker, Mechatronik


Sehen Sie sich das Profil von FHörstmann an!   Senden Sie eine Private Message an FHörstmann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FHörstmann

Beiträge: 83
Registriert: 06.01.2010

erstellt am: 03. Mrz. 2010 13:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Wir verwenden bei uns in der Firma ProgeCAD 2008 und AutoCAD LT 2000.
Daher bleibt trotz der eingeschränkten 3d-Funktionalität nur ProgeCAD zum erstellen von 3d-Zeichnungen.

Ich habe starke Probleme, sobald ein Teil "komplexer" wird, die richtigen linien zum Fangen zu finden.
Wenn ich jetzt beispielsweise ein strangprofil mit diversen Nuten habe, sehe ich beim hereinzoomen nur noch einen Wust von Linien.
Der "Hide"-Button, bei den Renderfunktionen hilft ja nur beim anschauen, die verdeckten linien auszublenden. Sobald ich eine Funktion aufrufe (move, line etc.) erscheinen die verdeckten Linien wieder.

Gibt es eine Möglichkeit im "Hide"-Mode zu arbeiten?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

FHörstmann
Mitglied
Techniker, Mechatronik


Sehen Sie sich das Profil von FHörstmann an!   Senden Sie eine Private Message an FHörstmann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FHörstmann

Beiträge: 83
Registriert: 06.01.2010

i7 870
8GB RAM
ATI Firepro V4800
----
Win 7 Prof
Alibre Design™ Expert [2017] 64-bit
DraftSight™ 2017 x64
EPlan Compact™ [mit Wartung]
Protel™ 99SE
Altium™

erstellt am: 23. Mrz. 2010 09:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Nachdem ich mir von diversen anderen CAD-Programmen die Testversionen runtergeladen und ausprobiert habe, habe ich festgestellt, dass Proge für 3D komplett die falsche Wahl ist.
BricsCAD z.B. funktioniert wie Proge (Autocad-clone), ist aber deutlich schneller beim Drehen von 3D-Objekten. Und man kann in einer soliden Ansicht arbeiten.

Wer wirklich vor hat in 3D zu arbeiten und die 2D-Ableitungen automatisch erstellen lassen möcht, so dass man nur noch Bemaßen muss, sollte sich mal Alibre anschauen. Das ist von der Bedienung her zwar komplett anders (Inventor-clone), aber trotzdem mit den Tutorials zusammen recht schnell zu lernen. Alibre gibts im Augenblick für 97€.

Wir werden jetzt wohl bei uns Alibre für 3D- und Proge für reine 2D-Projekte nutzen.

Achso, fast vergessen: Alibre nutzt die Grafikkarte zur Darstellung der Zeichnung. Daher lassen sich auch Komplexe 3D-Zeichnungen gut handeln.
Am besten mal bei Youtube in die Werbe- und Tutorialvideos gucken.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz