Forum:IntelliCAD
Thema:ProgeCAD arbeiten in 3d
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
FHörstmann

Beiträge: 85 / 0

i7 870
8GB RAM
ATI Firepro V4800
----
Win 7 Prof
Alibre Design™ Expert [2017] 64-bit
DraftSight™ 2017 x64
EPlan Compact™ [mit Wartung]
Protel™ 99SE
Altium™

Nachdem ich mir von diversen anderen CAD-Programmen die Testversionen runtergeladen und ausprobiert habe, habe ich festgestellt, dass Proge für 3D komplett die falsche Wahl ist.
BricsCAD z.B. funktioniert wie Proge (Autocad-clone), ist aber deutlich schneller beim Drehen von 3D-Objekten. Und man kann in einer soliden Ansicht arbeiten.

Wer wirklich vor hat in 3D zu arbeiten und die 2D-Ableitungen automatisch erstellen lassen möcht, so dass man nur noch Bemaßen muss, sollte sich mal Alibre anschauen. Das ist von der Bedienung her zwar komplett anders (Inventor-clone), aber trotzdem mit den Tutorials zusammen recht schnell zu lernen. Alibre gibts im Augenblick für 97€.

Wir werden jetzt wohl bei uns Alibre für 3D- und Proge für reine 2D-Projekte nutzen.

Achso, fast vergessen: Alibre nutzt die Grafikkarte zur Darstellung der Zeichnung. Daher lassen sich auch Komplexe 3D-Zeichnungen gut handeln.
Am besten mal bei Youtube in die Werbe- und Tutorialvideos gucken.