ProgeCAD arbeiten in 3d / IntelliCAD
FHörstmann 03. Mrz. 2010, 13:56

Wir verwenden bei uns in der Firma ProgeCAD 2008 und AutoCAD LT 2000.
Daher bleibt trotz der eingeschränkten 3d-Funktionalität nur ProgeCAD zum erstellen von 3d-Zeichnungen.

Ich habe starke Probleme, sobald ein Teil "komplexer" wird, die richtigen linien zum Fangen zu finden.
Wenn ich jetzt beispielsweise ein strangprofil mit diversen Nuten habe, sehe ich beim hereinzoomen nur noch einen Wust von Linien.
Der "Hide"-Button, bei den Renderfunktionen hilft ja nur beim anschauen, die verdeckten linien auszublenden. Sobald ich eine Funktion aufrufe (move, line etc.) erscheinen die verdeckten Linien wieder.

Gibt es eine Möglichkeit im "Hide"-Mode zu arbeiten?

FHörstmann 23. Mrz. 2010, 09:12

Nachdem ich mir von diversen anderen CAD-Programmen die Testversionen runtergeladen und ausprobiert habe, habe ich festgestellt, dass Proge für 3D komplett die falsche Wahl ist.
BricsCAD z.B. funktioniert wie Proge (Autocad-clone), ist aber deutlich schneller beim Drehen von 3D-Objekten. Und man kann in einer soliden Ansicht arbeiten.

Wer wirklich vor hat in 3D zu arbeiten und die 2D-Ableitungen automatisch erstellen lassen möcht, so dass man nur noch Bemaßen muss, sollte sich mal Alibre anschauen. Das ist von der Bedienung her zwar komplett anders (Inventor-clone), aber trotzdem mit den Tutorials zusammen recht schnell zu lernen. Alibre gibts im Augenblick für 97€.

Wir werden jetzt wohl bei uns Alibre für 3D- und Proge für reine 2D-Projekte nutzen.

Achso, fast vergessen: Alibre nutzt die Grafikkarte zur Darstellung der Zeichnung. Daher lassen sich auch Komplexe 3D-Zeichnungen gut handeln.
Am besten mal bei Youtube in die Werbe- und Tutorialvideos gucken.