Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  SWX-Abstürze

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   SWX-Abstürze (6380 mal gelesen)
Jörg Huber
Mitglied
CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg Huber an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg Huber  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg Huber

Beiträge: 172
Registriert: 12.11.2001

erstellt am: 20. Aug. 2003 14:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Gemeinde,
hat denn ausser uns noch jemand das Problem mit häufigen SWXSolidWorks-Abstürzen. Speziell beim Bearbeiten von Baugruppen ist SWXSolidWorks recht instabil. Eine vernünftige Auto-Speicherung bietet SWXSolidWorks ja leider auch nicht.
An unserer Hardware kann es eigentlich nicht liegen, auch eine Netzwerk-Überlastung scheidet aus. Grafik-Treiber sind auch die zertifizierten drauf.

Wer hat ähnlich Probleme und vielleicht einen Lösungsansatz?

------------------
J. Huber

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BAB
Mitglied
Vertriebsleiter SolidWorks Applikationen


Sehen Sie sich das Profil von BAB an!   Senden Sie eine Private Message an BAB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BAB

Beiträge: 365
Registriert: 15.07.2002

CSWP

erstellt am: 20. Aug. 2003 15:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

stahly
Mitglied
CAX-Koordinator


Sehen Sie sich das Profil von stahly an!   Senden Sie eine Private Message an stahly  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für stahly

Beiträge: 1016
Registriert: 29.07.2002

erstellt am: 20. Aug. 2003 15:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

BAB
Mitglied
Vertriebsleiter SolidWorks Applikationen


Sehen Sie sich das Profil von BAB an!   Senden Sie eine Private Message an BAB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BAB

Beiträge: 365
Registriert: 15.07.2002

CSWP

erstellt am: 20. Aug. 2003 16:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

ublum
Mitglied
Dipl.Ing.(FH) Kunststofftechnik


Sehen Sie sich das Profil von ublum an!   Senden Sie eine Private Message an ublum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ublum

Beiträge: 1103
Registriert: 10.10.2002

Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel
SolidWorks2018
AutoCad2018
DDS2018

erstellt am: 21. Aug. 2003 08:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jörg!
such mal die Datei evaluation.swp unter c:\dokumente und Einstellungen\....\temp. möglicherweise gibt es davon mehr als eine obwohl SWXSolidWorks eigentlich die mit der es arbeiten muss, bei jedem Start selbst anlegt. Vorschlag: ALLE Anwendungen schließen und ALLES unter C:\...\temp löschen (vielleicht vorher noch irgendwo hin sichern). Und dann viel Glück! Normalerweise bekomme ich so die Systeme wieder einigermaßen stabil.

------------------
Grüße von der Saar
Uwe Blum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Thomas5
Mitglied
Konstrukteur, SWX-Admin


Sehen Sie sich das Profil von Thomas5 an!   Senden Sie eine Private Message an Thomas5  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Thomas5

Beiträge: 420
Registriert: 14.07.2003

SWX2013

erstellt am: 21. Aug. 2003 09:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Herr Huber,

auch wir plagen uns mit Abstürzen (2...3x täglich) des SWXSolidWorks-Programms herum. Wir arbeiten mir Window XP, SWXSolidWorks SP4.0.
Noch nie ist es uns gelungen, das beim Wiederstarten irgendetwas mit dem AutoRecover wieder zum Leben erweckt wurde. Anders gesagt: Diese Funktion existiert gar nicht.
Wenn ich bei Word den Netzstecker ziehe, dann erhalte ich das Dokument beim nächsten Start als Wiederherstellung angezeigt.
Das gibt es bei unserem SWXSolidWorks nicht, obwohl in Optionen/Sicherungen der Haken an seiner Stelle ist.
Wir begrenzen den Schaden nur, indem wir versuchen, recht oft von Hand zu sichern.

Viele Grüße und frohes Schaffen

Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BAB
Mitglied
Vertriebsleiter SolidWorks Applikationen


Sehen Sie sich das Profil von BAB an!   Senden Sie eine Private Message an BAB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BAB

Beiträge: 365
Registriert: 15.07.2002

CSWP

erstellt am: 21. Aug. 2003 10:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

@Thomas:
Wenn du bei SWXSolidWorks den Netzsteck ziehst geht es auch (Autorecover), wetten?

Zum thema AutoRecover gabe es schon einihe Beiträge und wichtige Infos zur Funktion.

Gruß BAB

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HolgerH
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von HolgerH an!   Senden Sie eine Private Message an HolgerH  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HolgerH

Beiträge: 526
Registriert: 11.12.2000

HP Z1
16 GB RAM
Windows 10 x64
NVIDIA Quadro 4000M
SolidWorks 2019 SP2 x64
(SolidWorks User seit Version 98)
CATIA V5

erstellt am: 21. Aug. 2003 12:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich


autorecKopie.jpg

 
Hallo zusammen !

Also : Autorecover funktioniert (s.Bild).
Mir ist nämlich soeben SWXSolidWorks abgestürzt 
Teil wurde nach Neustart automatisch geladen.
Ich muß allerdings betonen, daß das sehr selten
passiert und wenn, dann immer beim Arbeiten in Baugruppen !?

Gruß
Holger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf-Hermann Meyer
Mitglied
Maschinenbau-Techniker / Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von Ralf-Hermann Meyer an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf-Hermann Meyer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf-Hermann Meyer

Beiträge: 20
Registriert: 06.07.2001

SXW 2016 SP5
Windows 10 x64
Intel Core i7-7700
16GB RAM
NVidia Quadro P2000

erstellt am: 21. Aug. 2003 15:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
auch bei uns gibt es auf verschiedenen Rechnern mit verschiedenen Betriebssystemen (Win 2000, NT4.0) regelmäßig Abstürze. Das Löschen von allen denkbaren Dateien wie Temp, Sicherungsverzeichnis etc. bringt gar nichts. Eine Aktion, wie man einen Absturz fast immer bekommt ist z.B. das Verschieben einer Komponente innerhalb einer Baugruppe. Das Einzige was man tun kann ist wirklich nur häufiges Sichern. Das hilft hier niemandem, aber ich wollte es trotzdem loswerden, scheinbar sind wir nicht allein.

Ralf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

StefanBerlitz
Guter-Geist-Moderator
IT Admin (CAx)



Sehen Sie sich das Profil von StefanBerlitz an!   Senden Sie eine Private Message an StefanBerlitz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für StefanBerlitz

Beiträge: 8756
Registriert: 02.03.2000

SunZu sagt:
Analysiere die Vorteile, die
du aus meinem Ratschlag ziehst.
Dann gliedere deine Kräfte
entsprechend und mache dir
außergewöhnliche Taktiken zunutze.

erstellt am: 22. Aug. 2003 07:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Ralf,

das ist sicher kein normales Verhalten, aber die Symptome kamen mir irgendwie bekannt vor:

> Eine Aktion, wie man einen Absturz fast immer bekommt ist z.B. das
> Verschieben einer Komponente innerhalb einer Baugruppe

Hast du einen Spaceball oder eine Spacemaus an deinem Rechner hängen? Dann könnte es sein, dass du noch einen alten Treiber benutzt, der zu den beschriebenen Abstürzen führt. Schau mal in folgenden Threads nach, da wurde das beschrieben und gelöst:

Wenn es nicht an einem Spaceball liegt solltest du vielleicht überlegen, deine Maschine komplett neu aufzusetzen, denn dieses Verhalten ist eindeutig nicht normal.

Zum Thema AutoRecovery und Sicherungskopien (zwei verschiedene Dinge    ) siehe auch http://solidworks.cad.de/faq/faq-adm-008.htm

Ciao,
Stefan

------------------
Inoffizielle deutsche SolidWorks Hilfeseite
http://solidworks.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg Huber
Mitglied
CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg Huber an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg Huber  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg Huber

Beiträge: 172
Registriert: 12.11.2001

erstellt am: 22. Aug. 2003 08:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Stefan,
kann es sein, dass man monatlich am besten den Rechner neu aufsetzt, damit SWXSolidWorks wieder richtig läuft? Bei unserem zuletzt in Betrieb genommenen Rechner lief am Anfang alles ohne Probleme und so nach ca. 2 Wochen ging es dann los.

Ist denn das normal?

------------------
J. Huber

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg Huber
Mitglied
CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg Huber an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg Huber  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg Huber

Beiträge: 172
Registriert: 12.11.2001

HP Z4 G4, 6 Core 3.6 GHz Intel Xeon, 32 GB DDR-RAM, NVidia Quadro P4000, WIN 10 pro 64bit, SWX 2017 Office Premium SP5.0, MaxxDB 2017 SP 1, SpacePilotPRO, Logitech Cordless Mouse M705, 2x HP Z27

erstellt am: 22. Aug. 2003 08:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von ublum:
Hallo Jörg!
such mal die Datei evaluation.swp unter c:\dokumente und Einstellungen\....\temp. möglicherweise gibt es davon mehr als eine obwohl SWXSolidWorks eigentlich die mit der es arbeiten muss, bei jedem Start selbst anlegt. Vorschlag: ALLE Anwendungen schließen und ALLES unter C:\...\temp löschen (vielleicht vorher noch irgendwo hin sichern). Und dann viel Glück! Normalerweise bekomme ich so die Systeme wieder einigermaßen stabil.


Hallo Uwe,
teilweise waren bis zu 20 Verzeichnisse mit der Datei "evaluation.swp" auf den Rechnern vorhanden. Bin gespannt, ob das was gebracht hat.

------------------
J. Huber

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

StefanBerlitz
Guter-Geist-Moderator
IT Admin (CAx)



Sehen Sie sich das Profil von StefanBerlitz an!   Senden Sie eine Private Message an StefanBerlitz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für StefanBerlitz

Beiträge: 8756
Registriert: 02.03.2000

SunZu sagt:
Analysiere die Vorteile, die
du aus meinem Ratschlag ziehst.
Dann gliedere deine Kräfte
entsprechend und mache dir
außergewöhnliche Taktiken zunutze.

erstellt am: 22. Aug. 2003 08:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jörg,

> Bei unserem zuletzt in Betrieb genommenen Rechner lief am Anfang
> alles ohne Probleme und so nach ca. 2 Wochen ging es dann los.
> Ist denn das normal?

Hm, das kommt darauf an, was in den zwei Wochen dazwischen passiert ist. "Normal" ist das nicht. Es ist ja auch nicht auszuschließen, dass es an korrupten Daten liegt; solche Phänomen haben wir auch gelegentlich, alles läuft Friede, Freude, Eierkuchen, dann meldet sich auf einmal einer der Anwender mit massiven Abstürzen, dann drei Tage später ist wieder alles okay   
Ursache war dann meist eine oder mehrere korrupte Dateien in einer Baugruppe, das ist recht schwierig zu finden, aber wenn das nur bei bestimmten Arbeiten an bestimmten Modellen oder Zeichnungen auftaucht ist das ein Hinweis darauf.

Wenn es einen reproduzierbaren Absturz gibt ist meist ein Problem in SolidWorks vorhanden, sei es in den Funktionen, der API oder bei den Dokumenten. Auch irgendwelche mitgeladenen Add-Ins, die nicht sauber programmiert sind oder API Calls benutzen, die nicht fehlerfrei sind, können das gesamte System zum Absturz bringen.

Aber das ist verhältnismäßig selten und kommt eigentlich nur raus, wenn man die Fehlersuche etwas systematisiert (siehe die Beschreibungen in den oben angegebenen Links).

Tauchen die Abstürze jedoch sporadisch und nicht nur bei SolidWorks auf, so ist das nach meiner Erfahrung eher ein Zeichen dafür, dass das ganze System nicht sauber läuft.

Denn wesentlich häufiger sind solche Symptome aufgrund instabiler Windows-Installationen, zusätzlich installierter Software, Pröbchen aus dem Internet etc. Das heißt nicht, dass das nicht alles gut gehen kann, ich z.B. probiere ständig irgendwas aus und installiere / deinstalliere dauernd irgendwas. Aber ich mach auch regelmäßig ein Image von meiner Maschine und wir haben für jede Maschinentype in der Firma ein Komplettimage, wenn also irgendwelche Maschinen rumzicken und wir kommen nicht dahinter wird die Maschine neu aufgesetzt (dauert mit den Images ca. 30 Minuten) und dann ggf. noch das Userprofil neu angelegt.

In vielen Fällen liegt hier die Ursache; natürlich gibt es dann noch Probleme mit Grafikkarten und deren Treibern, Motherbord- und Chipssatztreibern, Windows Servicepacks und Hotfixes, zusätzlicher Hardware, defekten Lüftern, zu leistungsschwachen Netzteilen ... eigentlich ist es ein Wunder, dass die meisten Rechner überhaupt laufen.

Es ist einfach so, dass SolidWorks (oder auch andere 3D-CAD-Systeme) ziemlich "anspruchsvoll" sind und Speicher, CPU, Bussystem und Festplatte mal richtig zu glühen bringen. Dabei blitzen dann logischerweise eher Schwachstellen des Gesamtsystems auf, die dann aber sofort SolidWorks angelastet werden, denn es taucht ja nur auf, wenn SolidWorks läuft   

Was bleibt unterm Strich? Instabile Systeme sind IMHO das Schlimmste in einem produktiven Umfeld, also sollte man alles lassen, was einen stabilen Zustand beeinträchtigt. Das fängt bei einer hochwertigen Hardware mit dem entsprechenden Support an, geht über korrekt installierte Systeme und regelmäßige "Säuberungsaktionen" bis hin zum Verzicht auf zusätzliche Software und Hardware. Und noch mal, bevor ich gesteinigt werde: das bedeutet nicht, dass das nicht auch alles funktionieren kann (meine eigene Maschine zu Hause ist das Beste Beispiel dafür     ), aber die Wahrscheinlichkeit für Instabilitäten sind dann einfach geringer.

Ciao,
Stefan

------------------
Inoffizielle deutsche SolidWorks Hilfeseite
http://solidworks.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Thomas5
Mitglied
Konstrukteur, SWX-Admin


Sehen Sie sich das Profil von Thomas5 an!   Senden Sie eine Private Message an Thomas5  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Thomas5

Beiträge: 420
Registriert: 14.07.2003

SWX2013

erstellt am: 22. Aug. 2003 11:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich


Absturzmeldung.jpg

 
Hallo Stefan,
die Abstürze von SolidWorks überwiegend äußeren Widrigkeiten (Hardware/Betriebssystem) anzulasten halte ich für falsch und gefährlich, weil damit die Hauptfehlerquelle, nämlich SolidWorks selbst aus dem Blickfeld rück. Bei uns stürzt nicht Window, Excel, Word usw. sondern nur SolidWorks ab.  SolidWorks hat sich auf die Fahnen geschrieben, ein Windows-fähiges CAD-Programm zu haben. Wenn Windows läuft, dann muß auch SolidWorks das tun.
Leider offenbart aber SolidWorks schon allein an der Benutzeroberfläche so viele Ungereimtheiten, Tücken und Fehler, daß ich es für gerechtfertigt halte, auch die Prorammabstürze von SWXSolidWorks erst einmal SWXSolidWorks selbst zuzuschreiben.
Eine kleine Auswahl der Tücken:
1. Der Versuch, einer SolidWorks-Datei im Windows bei den Datei-Infos einen Kommentar zu verpassen schlägt fehl. Ein im SWXSolidWorks eingefügter Kommentar läßt sich später im Windows nicht editieren. Probiert´s, das geht ganz schnell!
2. Nach einen gewissen Programmlaufzeit läßt sich im Featurebaum nichts mehr markieren. Es hilft nur: SWXSolidWorks schließen und neustarten.
3. Das leidige Problem mit den Zahleneingaben, wo SWXSolidWorks die Nachkommastellen nicht mehr kann ....
Mit diesen Dingen leben wir, ohne überhaubt zu zucken. Aber doch offenbaren sie Unzulänglichkeiten, die in keinem Fall vom Programmierer bezweckt sein können und daher auch die Stabilität beeinträchtigen können. Sie zeigen aber auch, daß da ein Programm ohne ausreichende Tests die Werkstatt verläßt. (s.Pkt.1)
Seit ich 1997 mit SWXSolidWorks arbeite, wurden von mir immer mehr Hard- und Software-Resourcen gefordert, ohne daß dadurch die Programm-Abstürze weniger wurden. Die Forderung vieler User, die Sicherheit vor Performance und Funtionalitätenerhöhung in der Rangliste einzuordnen zeigt doch, wo die Säge klemmt.
Zu den Programmabstürzen bei uns:
Da SWXSolidWorks selten anzeigt, wann es mit einer Aktion fertig wird (kaum ein Fortschrittsbalken, oft keine Sanduhr), kommt es vor, daß der Bediener mit der Maus schon mal zu zeitig geklickt hat. Dann wird der obere Fensterrand weiß. Und dann noch 2...3 Klicks und es ist passiert. Abbruch ->Angstschweißausbruch (s. Bild)
Ebenso vermuten wir, daß Aktionen im Windows-Explorer und rascher Wechsel ins SWXSolidWorks-Fenster Gift sind. Sobald Hektik aufkommt, geht SWXSolidWorks in die Knie, nicht die anderen Programme. Ca. 90% unserer SWXSolidWorks-Abstürze enden mit der Meldung im Bild (Das Bild stammt von heute und zeigt an, daß die Arbeit von ca. 4 Stunden futsch ist.)

Das soll´s für mich gewesen sein zu dem Thema

Viele Grüße und frohes Schaffen

Thomas5

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg Huber
Mitglied
CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg Huber an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg Huber  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg Huber

Beiträge: 172
Registriert: 12.11.2001

erstellt am: 22. Aug. 2003 11:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

@Thomas 5

Ich bin einerseits froh, dass wir mit unseren Problemen nicht die einzigen sind, andererseits schliesse ich mich Deiner Meinung an, dass als Fehlerquelle SWXSolidWorks am wahrscheinlichsten ist.

Da es ja mittlerweile zig Betriebssysteme mit den unterschiedlichsten Service-Packs gibt und fast jeder eine andere Hardware mit unterschiedlichsten Treibern einsetzt, ist es sicherlich für Systementwickler schwierig, alle Eventualitäten zu berücksichtigen.

Jedoch ist es sehr frustrierend, wenn die Arbeit mehrerer Stunden weg ist, nur weil SWXSolidWorks den Arbeitsspeicher von Windows nicht richtig ansprechen kann.

------------------
J. Huber

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Müller
Mitglied
Masch. Ing. HTL / Betriebsing. STV


Sehen Sie sich das Profil von Andreas Müller an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Müller  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Müller

Beiträge: 1151
Registriert: 11.04.2001

SWX 2012 (ja, ja, passe mein Profil bald an ;-)

erstellt am: 22. Aug. 2003 13:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Thomas5:
1. Der Versuch, einer SolidWorks-Datei im Windows bei den Datei-Infos einen Kommentar zu verpassen schlägt fehl. Ein im SWXSolidWorks eingefügter Kommentar läßt sich später im Windows nicht editieren. Probiert´s, das geht ganz schnell!

Hast recht, das geht ganz schnell ... und es funktioniert!!! Natürlich NUR mit den Dateieigenschaften die für die ganze Datei gelten, sprich, für die benutzerdefinierten Eigenschaften. Die konfigurationsspez. kann mann logischerweise nicht im Win-Explorer editieren.

@J. Huber: Sorry, Jörg. Aber wenn bei einem Absturz die Arbeit von mehreren Stunden weg ist, (ich sag's mal ganz direkt) tust du mir keinen Millimeter leid. IMHOIn my humble opinion = Meiner bescheidenen Meinung nach sollte man doch min. alle 30 min. mal die Kombination "CTRL-S" spielen lassen. Die paar Sekunden sollten doch drinnliegen, oder?

------------------
Gruss
Andreas

A+E Müller AG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

JM
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von JM an!   Senden Sie eine Private Message an JM  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für JM

Beiträge: 223
Registriert: 02.11.2000

erstellt am: 22. Aug. 2003 14:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jörg, hallo Thomas,

ich denke die Diskussion trifftet etwas in Pauschalisierung ab. An allem ist SWXSolidWorks schuld, weil ja Excel und Co. nicht abstürzen.
Die Frage ist aber eher welches Programm benötigt wieviel Ressourcen, und da sind die Standardprogramme eher auf dem unteren Level anzusetzen und SWXSolidWorks aufgrund der Komplexität der Daten vor allem im Grafikbereich weiter oben.

Ich antworte hier um zu zeigen, daß es diesbezüglich auch anders geht:
Bei uns arbeitet auch SWXSolidWorks relativ zuverlässig, d.h. im Schnitt 1 Absturz pro Arbeitsplatz und Woche. Sollte die Problematik im wesentlichen bei SWXSolidWorks liegen haben wir wohl eine andere Art im Einsatz. Tatsächlich handelt es sich um die Version 2003 mit allen SP´s von 1.0 bis 4.0

Das Ganze soll jetzt nicht heißen, daß sich SWXSolidWorks immer die Hände in Unschuld waschen kann (ich habe auch meine Liste mit Verbesserungsvorschlägen die mich teilweise schon recht lange nerven), sondern man muß bei der Fehlersuche systematisch vorgehen, wie unter anderem von Stefan beschrieben.


Jetzt aber noch mal meine Erfahrungen:

- Abstürze passieren zwar relativ selten, aber sie passieren - ich erzähle dann immer die User sollten doch regelmäßig und oft genug zwischenspeichern, denn das ist die einzige Lösung (zugegebenermaßen habe ich auch schon ein paar Stunden Arbeit verloren - das nennt man dann Lerneffekt)

- Autosicherung gibt es zwei Möglichkeiten
  1. AutorecoverInfo ist bei uns ausgeschaltet, weil die nach x Aktionen gestartet wird (was als Aktion gewertet wird hab ich noch nicht genau rausgefunden) und schon mal in Konflikt mit anderen Programmen gerät und das gibt dann sicher einen Absturz
  2. Sicherungskopien habe ich auf 3 stehen, bedarf aber der Auslösung durch normales Speichern


Trotzdem ein schönes Wochenende

------------------
Ciao Jana

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

stahly
Mitglied
CAX-Koordinator


Sehen Sie sich das Profil von stahly an!   Senden Sie eine Private Message an stahly  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für stahly

Beiträge: 1016
Registriert: 29.07.2002

W7 x64 - Fujitsu H700 - V5 - PRO.FILE - ProE

erstellt am: 22. Aug. 2003 14:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von JM:
[b]Hallo Jörg, hallo Thomas,

...Bei uns arbeitet auch SWXSolidWorks relativ zuverlässig, d.h. im Schnitt 1 Absturz pro Arbeitsplatz und Woche. Sollte die Problematik im wesentlichen bei SWXSolidWorks liegen haben wir wohl eine andere Art im Einsatz. Tatsächlich handelt es sich um die Version 2003 mit allen SP´s von 1.0 bis 4.0...
Trotzdem ein schönes Wochenende

[/B]


hallo!

da kann ich jana nur zustimmen! wir sind im großen und ganzen sehr zufrieden mit SWXSolidWorks.

SWXSolidWorks fängt bei uns an unstabil zu werden, wenn es sich um "schlecht" importierte flächenmodelle handelt, oder um modelle mit vielen interferenzen. da gibt es nur eins: "sauber" konstruieren und die fremddaten gut aufbereiten.

bis dahin und ein schönes WE...

stahly

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KnutH
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von KnutH an!   Senden Sie eine Private Message an KnutH  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KnutH

Beiträge: 3
Registriert: 14.07.2002

erstellt am: 27. Aug. 2003 21:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Zusammen,

aufmerksam hab ich eure Berichte, Tips und Vorschläge bezüglich der Abstürze von SWXSolidWorks gelesen. Ich bzw. unsere Systeme sind auch davon betroffen. Beim Arbeiten in großen Baugruppen stürzt das System beim umstellen der Komponenteneigenschaften ab. Wenn dies passiert ist, kommt es sogar vor das die fehlerfreie Verknüpfungen der BG's beim erneuten laden nach dem Absturz fehlerhafte anzeigen werden. Ich vermute das die fehlerhafte Verknüpfungen durch meine externer Reverenzen, welche ich allerdings gesperrt habe, kommen. Des weiteren habe ich Einzelteile in den BG's durch Skizzen gesteuert (gesperrt). Nach dem ich dann alle Verknüpfungen wieder bereinigt hatte, und in der BG wieder konstruiert habe ist mir dann nach dem  versuchten umstellen der Komponenteneigenschaften das System wieder zusammengebrochen. Ok, das mit den externen Reverenzen ist ja so eine Sache, der eine meint ja, brechen, der andere löschen oder nächste sperren, jedenfalls kann es beim verwenden angeblich ja zu Systemabstürzen kommen. Egal ob hier eine falsche Verknüpfung gesetzt wurde oder nicht. Wenn ich allerdings eine Maske öffne, sofern mir das System die Möglichkeit bietet, sollte zumindest hier kein Absturz stattfinden, oder ich mache bei der Bedienung des Systems was falsch. Kann mir jemand weiterhelfen? Selbst wenn die Autosicherung von SWXSolidWorks startet, kommt es vor das mir SWXSolidWorks abraucht. Nach dem Absturz sind dann die Verknüpfungen nach dem neuen laden der BG wieder umgestellt. Vielleicht kann ich von euch noch Tips kommen.

Danke im voraus

MfG
KnutH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gandalf64
Mitglied
Konstrukteur - CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von Gandalf64 an!   Senden Sie eine Private Message an Gandalf64  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gandalf64

Beiträge: 546
Registriert: 29.01.2003

Windows XP Professional 64bit SP 2<P>Inventor 2011 Simulation Suite
Hewlett Packard Workstation xw6400
Intel Xeon CPU 5140 @ 2,33GHz,
8 GB Arbeitsspeicher
GraKa: NVidia Quadro FX 1500, Treiber: 6.14.11.9703

erstellt am: 28. Aug. 2003 09:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jörg Huber 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Leute,

auch bei uns kommt es häufiger zu Abstürzen (1-2x täglich). Aber auch immer nur bei der Nutzung von Baugruppen und hier wiederum zu 90% bei der Barabeitung von Referenzen.

Aber bei uns funktioniert das Autorecover - zumindest wenn man es richtig einstellt - zum größten Teil, und das oghne das Ziehen des Netzsteckers... *g*

------------------
wunderschöne Grüße aus dem Frankenland...

Michael

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 29. Aug. 2003 10:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat


rumms.jpg


rumms2.jpg

 
Hallo

wahrscheinlich hat SWXSolidWorks wegen Freitag keine Lust mehr und
hat sich deshalb verabschiedet.

Vielleicht kann auch jemand damit etwas anfangen.

Schönes Wochenende

------------------
Viele Grüße

wera

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz