Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Normgerechte Zeichnungsableitung Zahnrad/Zahnwelle

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Inventor besser verstehen - Fläche löschen
Autor Thema:   Normgerechte Zeichnungsableitung Zahnrad/Zahnwelle (22901 mal gelesen)
Indispensible
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von Indispensible an!   Senden Sie eine Private Message an Indispensible  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Indispensible

Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2014

erstellt am: 02. Mai. 2014 20:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Welle.png


Zahnrad.png


sosollsaussehen.png

 
Hallo,

ich muss für eine Maschinenelemente II Ausarbeitung ein Getriebe konstruieren und würde gern die Zeichnungen normgerecht mit dem Inventor erstellen. Welle und Zahnräder(mit Zahnwelle als Welle Nabe Profil) habe ich bereits modelliert. (siehe Screenshots im Anhang.)

Wenn ich nun eine Zeichnung erstelle wird diese "zu realitätsnah". Ich hätte gern, dass man nicht jeden Zahn bzw. jede sichtbare Kante sieht, sondern die vereinfachte (NORMGERECHTE) Darstellung von Zahnrad und Zahnwelle. Jedoch finde ich vergeblich die Option bei dem Inventor Professional 2014 (Studentenversion).

Könnt ihr mir weiterhelfen? Oder muss ich die Zeichnungen doch per Hand erstellen? 

Vielen Dank im Vorraus, Leute!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Frank_Schalla
Ehrenmitglied
CAD_SYSTEMBETREUER


Sehen Sie sich das Profil von Frank_Schalla an!   Senden Sie eine Private Message an Frank_Schalla  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frank_Schalla

Beiträge: 1694
Registriert: 06.04.2002

DELL M6800
Cad Admin
Methodikentwickler 3D

erstellt am: 02. Mai. 2014 21:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Indispensible 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Indispensible
Kein vernünftiger prof wird die Darstellung bemängeln.
Das was du willst ist aus der alten Zeit am Zeichnungsbrett.

------------------
************************************
 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Indispensible
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von Indispensible an!   Senden Sie eine Private Message an Indispensible  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Indispensible

Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2014

erstellt am: 02. Mai. 2014 22:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Okay, das sind ja gute Nachichten. Ich hatte bloß Zweifel, da mehrere Kommilitonen die Darstellung kritisiert haben. Also ist es garnicht möglich, vereinfachte Darstellung, wie Diese in den Normen, in einer Zeichnungsableitung zu erstellen?

MfG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael Puschner
Moderator
DVKfm




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12875
Registriert: 29.08.2003

DELL M6600
Inventor Pro 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021; Nastran 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021; AutoCAD/M 2010, 2018, 2021 (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
Inventor R1 (VM WinNT4sp6)
AutoCAD 2.1 (VM Win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 03. Mai. 2014 00:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Indispensible 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Indispensible:
... sondern die vereinfachte (NORMGERECHTE) Darstellung von Zahnrad und Zahnwelle. Jedoch finde ich vergeblich die Option bei dem Inventor Professional 2014 (Studentenversion). ...


Willkommen bei CAD.DE und AUGCE!  
Vier wichtige Links für den problemlosen Einstieg:
Richtig Fragen - Nettiquette - Suchfunktion - System-Info


3D-Systeme zeigen in der Zeichnungsableitung das, was modelliert wurde. Vereinfachte Darstellungen müssen also schon im 3D-Modell beginnen.

Mehr dazu hier:

http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum50/HTML/024226.shtml#000001


------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Indispensible
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von Indispensible an!   Senden Sie eine Private Message an Indispensible  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Indispensible

Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2014

erstellt am: 08. Mai. 2014 14:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Screenshot2014-05-0814.15.06.png

 
Ich bins nochmal. Ich habe jetzt eine exakte vorlage (nur mit anderen Zahlenwerten) wie es aussehen soll. Ein Screenshot befindet sich im Anhang!

Hat diese Person mit Inventor lediglich ein Kreis (mit durchmesser des Kopfdurchmessers) extrudiert? Mir wurde ja gesagt, dass man das, was man sehen soll auch modellieren muss. Daher würde ich die komplette Verzahnung weglassen.
Angenommen ich extrudiere den Kopfkreisdurchmesser um die Breite des Zahnrads und mache ne 1x45° Fase dran, dann fehlt mir immernoch die Zahnhöhe die man im Schnitt sieht. Die wäre mit der Methode ja nicht zu sehen. Wie bekomme ich die hin? Oder bin ich komplett auf dem Holzweg?

Ich habe nämlich immernoch Evolventenverzahnungen in meiner Zeichnung und hätte es gerne so wie auf dem Screenshot.

Eine ungefähre Erklärung wie ich auf genau so eine Zeichnung komme wäre echt top. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2292
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019
Ich mag beide Arten von Musik:
Country und Western!

erstellt am: 08. Mai. 2014 14:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Indispensible 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich bin Praktiker, kein Student oder Berufsschullehrer.

Ein Zahnrad modelliere ich praktisch nie aus. Ich mache es als einfachen Zylinder, mit einer Struktur (Pattern 7) auf dem Umfang, um die Verzahnung darzustellen.
In der Zeichnung lege ich Skizzen auf die Ansichten und male Teilkreis und Fußkreis mit strichpunktierten bzw. gestrichelten Linien rein.

------------------
Gert Dieter 

"Ich kann, weil ich will, was ich muss." Immanuel Kant

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12493
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 08. Mai. 2014 15:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Indispensible 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Hohenöcker:
...als einfachen Zylinder, mit einer Struktur (Pattern 7) auf dem Umfang, um die Verzahnung darzustellen.
Genau so mache ich das auch.

Allerdings stelle ich zusätzlich auch Fuß(kreis)-Zylinder und Teil(kreis)-Zylinder als Fläche dar, damit man im 3D klar sehen kann, wo man dran ist. Im Schnitt im 3D erscheinen diese Flächen dann auch.

In der idw kann man sie auch sichtbar machen und auf den gewünschten Layer legen, aber da werden solche Flächen bezüglich der Verdeckt-Berechnung wie normale Körper behandelt, so dass man etwas tricksen muss,  bis es so aussieht wie gewünscht.

Und apropos "Normgerechte Zeichnung":
Warum fehlt in Screenshot2014-05-0814.15.06.png die Schraffur? 

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

alex
Mitglied
Produktentwicklung / Produktmanagement / Dipl.-Ing. (FH)


Sehen Sie sich das Profil von alex an!   Senden Sie eine Private Message an alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für alex

Beiträge: 768
Registriert: 25.07.2000

I-deas 12 NX
NX 6 / NX 7.5 mit Teamcenter 8
Inventor 10/2010/2011
ProE Wildfire 3

erstellt am: 08. Mai. 2014 15:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Indispensible 10 Unities + Antwort hilfreich

Auch mal die Nachkommstellen im Auge behalten:
106,92 h7 müssten doch sein 106,92 (0 / -0,035)


Gruß Alex

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Indispensible
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von Indispensible an!   Senden Sie eine Private Message an Indispensible  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Indispensible

Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2014

erstellt am: 08. Mai. 2014 16:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Die Schraffur fehlt, stimmt.. das müsste ich in meiner fertigen Zeichnung dann besser machen.
Das mit Pattern 7 habe ich noch nicht ganz verstanden. Wie mache ich das? Bin ziemlicher CAD Neuling, habe es in diesem Semester erst gelernt. Habt ihr evtl ein Screenshot der das etwas erklärt?  Dankeee

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2292
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019
Ich mag beide Arten von Musik:
Country und Western!

erstellt am: 08. Mai. 2014 16:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Indispensible 10 Unities + Antwort hilfreich

h-Toleranzen nimmt man eigentlich nur bei glatten Maßen, die auch mit einer Lehre geprüft werden.
In dem Fall würde ich schreiben: 106,9 +/-0,02.
Muss der Außendurchmesser des Zahnrades überhaupt so genau toleriert werden?
Und geschliffen werden die Zahnflanken, nicht der Teilkreis; ich weiß aber nicht sicher, wie man das korrekt darstellt.

------------------
Gert Dieter 

"Ich kann, weil ich will, was ich muss." Immanuel Kant

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2292
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019
Ich mag beide Arten von Musik:
Country und Western!

erstellt am: 08. Mai. 2014 17:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Indispensible 10 Unities + Antwort hilfreich


BildZahnscheibe.png

 
Zitat:
Original erstellt von Indispensible:

Das mit Pattern 7 habe ich noch nicht ganz verstanden. .. Habt ihr evtl ein Screenshot der das etwas erklärt?   Dankeee

Fläche anwählen, Rechtsklick auf "Eigenschaften".
Dann musst Du aber erst noch mit dem Stil-Editor einen eigenen Stil "Verzahnung" mit "Pattern 7" definieren, oder "Pattern 7" bei "Stahlmetall gerändelt" hinterlegen.
Bisschen rumspielen!

------------------
Gert Dieter 

"Ich kann, weil ich will, was ich muss." Immanuel Kant

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Indispensible
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von Indispensible an!   Senden Sie eine Private Message an Indispensible  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Indispensible

Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2014

erstellt am: 08. Mai. 2014 18:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Screenshot2014-05-0818.23.04.png


Screenshot2014-05-0818.25.31.png

 
Leider kann ich keine neuen Stile hinzufügen. evtl weil es sich bei meiner Version um eine Studentenversion handelt. (der Kasten ist grau, siehe Screenshot)
Ich kann auf Importieren klicken, hat vllt jemand Pattern 7 als download zum Importieren?
Mein 2. kleines Problem wäre: Ich suche vergebens nach der Option, Kanten toleranzen und Oberflächen in eine Blattecke zu setzen. (siehe 2. Screenshot)

Sorry, viele Fragen... 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Harry G.
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
one-man-show



Sehen Sie sich das Profil von Harry G. an!   Senden Sie eine Private Message an Harry G.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Harry G.

Beiträge: 4585
Registriert: 24.01.2003

PDSP2014.1.3; W7.1-64
E3-1240, 16 GB
Quadro K2000

erstellt am: 08. Mai. 2014 21:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Indispensible 10 Unities + Antwort hilfreich

Seit v2013 werden die Werkstoff- und Darstellungsstile nicht mehr im Stileditor, sondern im Material- bzw. Darstellungsbrowser definiert.

Dis Kanten- und mehrfachen Oberflächensymbole mußt Du Dir selbst als "Skizzierte Symbole" definieren. Aber such mal danach hier im Forum, das hat schon jemand erledigt.

Schraffur brauchst Du gar nicht, das Zahnrad ist doch aus dünnwandigem Blech erstellt 

------------------
Grüße von Harry

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

W. Holzwarth
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von W. Holzwarth an!   Senden Sie eine Private Message an W. Holzwarth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für W. Holzwarth

Beiträge: 9112
Registriert: 13.10.2000

Inventor bis 2021, MDT 2009, Rhino 6 + WIP, Mainboard ASUS Sabertooth X58, CPU i7 980, 24 GB RAM, 2 TB SSD, 2 TB HD RAID1, GTX 980 Ti, Dual Monitor 24", Spacemouse Enterprise, Win 10 - 1903

erstellt am: 08. Mai. 2014 21:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Indispensible 10 Unities + Antwort hilfreich

  Was Ihr so alles seht..

Aber mir kommt die Zahnbreite relativ zum Modul schon etwas groß vor. Guter Daumenwert ist dabei etwa 15.

Ich nehme an, dass das Rad Modul 2 hat. Dann wäre die optimale Zahnbreite 30 mm. Man kann natürlich auch darüber hinaus gehen, wenn Genauigkeit und Steifigkeit gegeben ist.

Und noch was: Was bringt die Toleranz für die Zahnbreite?

[Diese Nachricht wurde von W. Holzwarth am 08. Mai. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Indispensible
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von Indispensible an!   Senden Sie eine Private Message an Indispensible  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Indispensible

Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2014

erstellt am: 08. Mai. 2014 22:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Screenshot2014-05-0822.13.15.png

 
Nabend, das hochgelade Zahnrad ist ein Muster von irgendeiner Vorgruppe.. keine Ahnung was die da verzapft haben 

übrigens Danke für eure Hilfe, habe soeben (zumindest) mein Ritzel fertiggestellt. (siehe screenshot)

ich finde es sieht ganz gut aus, was sagt ihr so?

schoenen abend noch...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2292
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019
Ich mag beide Arten von Musik:
Country und Western!

erstellt am: 09. Mai. 2014 11:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Indispensible 10 Unities + Antwort hilfreich

Sieht ganz gut aus. 
In der Ansicht (rechts) der Fußkreis gestrichelt und der Teilkreis strichpunktiert; ich sehe nur einen und kann nicht ganz erkennen, welcher das sein soll.
Sonst von mir aus in Ordnung.

------------------
Gert Dieter 

"Ich kann, weil ich will, was ich muss." Immanuel Kant

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12493
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 10. Mai. 2014 00:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Indispensible 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Hohenöcker:
In der Ansicht (rechts) der Fußkreis gestrichelt
IMHO wird der Fußkreis als schmale Volllinie dargestellt, so wie es auch für Gewinde gewohnt und für die "Umgrenzung wiederholter Formelemente" normgemäß vorgesehen ist.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2292
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019
Ich mag beide Arten von Musik:
Country und Western!

erstellt am: 10. Mai. 2014 11:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Indispensible 10 Unities + Antwort hilfreich

Stimmt ja - ich habe es damals noch mit gestrichelt gelernt, auch für Gewinde...

------------------
Gert Dieter 

"Ich kann, weil ich will, was ich muss." Immanuel Kant

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz