Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Konstruktionstechnik
  Mehrgängiges Gewinde

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Mehrgängiges Gewinde (19461 mal gelesen)
RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 27. Jan. 2009 10:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

meine Anforderung ist Bolzen und Mutter mit möglichst wenig Umdrehungen zu verschließen.
Mehrere Gewindeanfänge wären von Vorteil, da dies dem User entgegenkommen würde 
Vorgaben sind Bolzendurchmesser 36mm, Kern sollte nicht kleiner als 31mm sein.
Gewindelänge max. 8mm.

Nun habe ich nur Schulwissen (und das ist schon lange her) zu mehrgängigen Gewinden.
Im Netz kommt immer wieder Trapezgewinde, doch der Kerndurchmesser wäre dann 29mm.
Das geht nicht, da ich Einbauten habe.

Meine Frage, kann ich ein metrisches ISO-Gewinde auch mehrgängig fertigen lassen?
Gibt es ein Gewinde welches einen noch größeren Kerndurchmesser hat und auch mehrgängig möglich wäre?

Vielen Dank im Voraus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2642
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 27. Jan. 2009 11:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Romana,

warum sollst Du ein Gewinde was Du selbst entwirfst nicht auch mehrgängig anfertigen lassen können? Die Entscheidung liegt doch vollkommen bei Dir.

Ich habe für eine Möbelbeschlagsfirma ein Teil angefertigt, das hatte auch als Trapezgewinde mehrere Gewindegänge. Wo liegt denn das Problem?

Immer forsch drauflos konstruieren, irgendwie kann man alles fertigen.

Gruß aus Berlin Gerhard 

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 27. Jan. 2009 11:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Gerhard,

danke für die schnelle Antwort.

Trapezgewinde möchte ich eben nicht, da der Kernd. zu klein ist, da krieg ich meine Einbauten nicht mehr rein.
Aber ein metrisches würde mir dann schon reichen.


Normalerweise berechne ich den Kerndurchmesser eines Gewindes mittels der Steigung.
Die Standardsteigung eines M36 ist 4mm. Ich könnte eine Steigung von 8 mm realisieren um nur eine Umdrehung zu erhalten.
Auch wenn sich die Frage nun dumm anhört: ist meine Vermutung richtig, das die Durchmesser sich hier nicht ändern? Sorry, aber bin einfach unsicher 

Ist es richtig, wenn ich das Gewinde mit M36 x 8 P2 bezeichne um ein 4 gängiges Gewinde zu erhalten?

Grüße aus dem Süden 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ledock
Mitglied
Dipl. Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von ledock an!   Senden Sie eine Private Message an ledock  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ledock

Beiträge: 505
Registriert: 12.11.2004

erstellt am: 27. Jan. 2009 11:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Ramona,

ich arbeite schon länger an CNC gesteuerten Drehmaschinen und kann dir sagen, dass man 
jedes Gewinde mehrgängig fertigen kann.
An einer manuellen Drehbank solle es für einen gelernten Dreher eh kein Problem sein.

Mit einem Iso-Gewinde wirst du allerdings Pech haben, da bei denen die Flanken durch das Verhältnis
zwischen Gewindetiefe und Steigung "aneinander" liegen.
Daher bist du eigentlich gezwungen, ein Iso-Gewinde mit möglichst großer Steigung zu nehmen und die Gewindetiefe
soweit zu verringern, bis mehrere Gänge dazwischen Platz haben.

Behalt aber auch immer im Hinterkopf, dass bei mehrgängigen Gewinden mit großer Steigung die Selbsthemmung nicht
mehr wie gewünscht wirkt. Falls du also vorhast eine normale Schrauben-Mutter-Verbindung dadurch zu ersetzen
könntest du evtl auf Probleme stoßen.

Grüße Matthias


------------------
Treffen sich ne Null und ne Acht. Sagt die Null: "Hey schicker Gürtel"     

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 27. Jan. 2009 11:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Hallo Matthias,

habe gerade ein Verständnisproblem mit
 

Zitat:
da bei denen die Flanken durch das Verhältnis zwischen Gewindetiefe und Steigung "aneinander" liegen.

... kannst Du mir das genauer erklären?
Habe ich doch eine größere Gewindetiefe bei Steigung 8?

Danke für den Tip mit der Selbsthemmung!
Da ich aber keiner lei Erfahrung habe muss ich wohl erst Muster machen lassen.
Hat vielleicht jemand Erfahrungswerte?
Es ist keine Schrauben/Mutter Verbindung im eigentlichen Sinn.
Habe eine Buchse (mein Bolzen) mit Einbau, die hin und wieder durch den User gewechselt werden muß. Nach dem Einschrauben der Buchse wird zudem ein Anwenderteil an meine Buchse gekoppelt.


Grüße auch an Dich    


PS: Bin für jeden weiteren TIP dankbar 

------------------

[Diese Nachricht wurde von RGR am 27. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4880
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 27. Jan. 2009 12:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

"Normalerweise berechne ich den Kerndurchmesser eines Gewindes mittels der Steigung "
Bei einem Spitzgewinde ist das so, wenn Du Dich an die Norm hälst.

Du kannst aber auch eine neue Gewinderille erfinden. Z.B. 50° anstatt 60°
Bei einem Trapezgewinde kannst du die Tiefe der Rille einfach verändern.

------------------
Klaus           Solid Edge V 19 SP12  Acad LT 2000

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ledock
Mitglied
Dipl. Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von ledock an!   Senden Sie eine Private Message an ledock  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ledock

Beiträge: 505
Registriert: 12.11.2004

erstellt am: 27. Jan. 2009 12:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Ramona,

bei einem metrischen ISO-Gewinde ist die Gewindetiefe von der Steigung abhängig.
Es gibt ja die Regel Kernloch=Gewindenenndurchmesser-Steigung.

Wie du schon richtig geschrieben hast kannst du jetzt z.B. eine M36x8 2-gänging "konstruieren".
Dabei darf dann aber wiklich nur die Steigung geändert werden. Die restliche Gewindegeometrie würde ich
unverändert lassen.

Grüße Matthias

------------------
Treffen sich ne Null und ne Acht. Sagt die Null: "Hey schicker Gürtel"     

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg H.
Mitglied
Ingenieur Sondermaschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Jörg H. an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg H.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg H.

Beiträge: 376
Registriert: 11.03.2005

P4 2.4 HT, 1GB, QuadroFX500, XP SP2
SWX 04, Cosmos 04, CosmosM 04

erstellt am: 27. Jan. 2009 12:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Welche Gewindesteigung und Gangzahl in Frage kommt, wird bei vorgegeben Drehwinkel, Gewindehöhe und Kerndurchmesser noch von einigen anderen Faktoren bestimmt:

- Wie viel Drehwinkel hat man zur Verfügung?
- Welche Betriebskräfte sollen übertragen werden bzw. mit welchem Moment wird angezogen?
- Ist Selbsthemmung erforderlich?

Bei einem ISO-Trapezgewinde nach Norm hast du zu wenig Höhe um es Sinnvoll und Merhgängig unter zu bringen.

Schau dir zB mal den Schraubverschluß eine Schäckels, einer Getränkeflaschen oder eines Marmaladenglases an, dann weisst du in welche Richtung sich deine freie Konstruktion des Gewindes bewegen sollte.

Edit: Eine gänzlich andere Lösung wäre ein Bajonettverschluß, wie er zB bei Kameraobjektiven verwendet wird. Der Verschluß von BNC-Steckern ist ebenfalls interessant und könnte was für dich sein.

Hoffe ich konnte helfen.

Grüße,

Jörg

------------------
           

Die größtmögliche Geschwindigkeit ist die Dunkelgeschwindigkeit, denn so sehr sich das Licht auch anstrengt, die Dunkelheit war schon vorher da.

[Diese Nachricht wurde von Jörg H. am 27. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Press play on tape
Ehrenmitglied
Konstrukteur und sonst nix!


Sehen Sie sich das Profil von Press play on tape an!   Senden Sie eine Private Message an Press play on tape  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Press play on tape

Beiträge: 1943
Registriert: 30.04.2007

erstellt am: 27. Jan. 2009 13:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

ich möchte jetzt doch auch noch hier etwas dazu schreiben. Den Aspekt mit der Selbsthemmung der schon von ledock erwähnt wurde finde ich sehr wichtig, da nicht näher darauf eingegangen wurde nehme ich mal an daß es sich um ein Bewegungsgewinde handelt. Bewegungsgewinde sind allerdings in der Regel keine Spitzgewinde, was von der logik wie Jörg erwähnt eigentlich auch nicht bzw. nicht so einfach geht. Ein Spitzgewinde wie das Metrische ISO Gewinde ist dafür konzipiert eine Klemmkraft aufzubringen und diese zu halten (Steigungswinkel). Da Du hier eher von schnellwechseln ausgehst (nach meinem Verständnis) und noch von etwas an die Buchse schrauben kommt mir jetzt alles etwas komisch vor. Ich glaube Du brauchst mehr eine Spiralförmige Bahn, sagen wir Steigung 8mm pro Umdrehung und eine Art Kulisse die darin läuft also ein Stift in der Welle oder so etwas ähnliches, das ist jetzt meine Vermutung da Du ja nichts klemmst und durch die kurze Strecke von keiner Bewegung auszugehen ist. Falls Du doch klemmen willst gibt es bei Norelem schnellwechsel Muttern die kann man aufschieben und dann klemmen, das Prinzip kannst Du Dir dann abschauen wie die das machen, also das Gewinde schräg aufbohren, damit kannst innerhalb einer halben Umdreheung eine Handkraft aufbringen.
Okay ich hab etwas viel geschrieben aber mich interessiert jetzt schon das Them und der Anwendungsfall.

gruß Heiko

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 27. Jan. 2009 15:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

vielen Dank erst mal für die Antworten.

Habe eben das Gewinde mehrgängig 3D erstellt um mir über die Probleme, die Ihr oben angesprochen habt klar zu werden.

Wenn Gewinde, wird es wohl auf ein eigenes Gewinde rauslaufen.
Würde mich an die Geometrie des M36 halten, die Steigung 8 annehmen, eine Umdrehung Weg (360°) und 2 Gänge.

Muss ich dann halt kpl. vermassen habe aber keine Vorgabe, dass je was genormtes dranpassen muss.
Da die Geometrie vom metrischen Gewinde kommt, benötige ich auch kein extra Werkzeug (Was sagt der Fachmann?).

Bajonett hatte ich auch schon angedacht, doch sollte ich da zur Überwindung der Schulter eine Anfederung realisieren und das ist aus verschiedenen Gründen schlecht möglich.
Was mir da einfiel war ein Wellfeder (ähnl. Smalley) die Axial die nötige Federkraft bringen könnte und zum Rest passt.

Aber bitte, bin offen für jeden weiteren Vorschlag!

[Diese Nachricht wurde von RGR am 27. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6216
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 27. Jan. 2009 16:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo

ich würde für diesen Fall keinen Flankenwinkel von 60°nehmen.
Was ich schon mehrgängig verbaut habe ist zB.
4er Trapezgewinde (mit einem Stahl für 5er Steigung nur auf halbe Tiefe geschnitten).
Dann passt die Mutter (auch mit Stahl für 5er Steigung hergestellt)ganz gut.
Das ganze gegen einen O-Ring gedreht und die Selbsthemmung ist auch wieder da.
Vor allem ein Werkzeug verwendet das den nötigen Freiwinkel für dann
Steigung 8mm hat und zudem kein Exot in der Beschaffung ist.

MfG
Krümmel

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 27. Jan. 2009 17:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

 
Zitat:
Original erstellt von Krümmel:
Hallo

ich würde für diesen Fall keinen Flankenwinkel von 60°nehmen.
Was ich schon mehrgängig verbaut habe ist zB.
4er Trapezgewinde (mit einem Stahl für 5er Steigung nur auf halbe Tiefe geschnitten).
Dann passt die Mutter (auch mit Stahl für 5er Steigung hergestellt)ganz gut.
Das ganze gegen einen O-Ring gedreht und die Selbsthemmung ist auch wieder da.
Vor allem ein Werkzeug verwendet das den nötigen Freiwinkel für dann
Steigung 8mm hat und zudem kein Exot in der Beschaffung ist.

MfG
Krümmel    


Hallo Krümmel,

Danke auch Dir!

Wenn ich ein Tr 36x6 habe sollte ich dann einen Stahl für 7er Steigung nehmen und dafür die Gewindetiefe anstelle 3,5 nur auf 1,75 machen  
Und das dann 2-gängig?

   

[Diese Nachricht wurde von RGR am 27. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6216
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 27. Jan. 2009 17:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

vom Prinzip her ja!
Ob 6 auf 7 auch so gut passt wie 4 auf 5 kann ich Dir gerade nicht sagen
da muss ich mal nachschauen!

Melde mich dann nochmal!

MfG
Krümmel

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 27. Jan. 2009 17:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hab's eben modelliert, geht aber nur eingängig.
Sollte aber reichen.

[Diese Nachricht wurde von RGR am 27. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 27. Jan. 2009 17:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Ob 6 auf 7 auch so gut passt wie 4 auf 5 kann ich Dir gerade nicht sagen
da muss ich mal nachschauen!

Melde mich dann nochmal!



Danke, gerne 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6216
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 27. Jan. 2009 18:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich


Trapez.zip


Trapezgeschnitten.JPG

 
Hallo nochmal,

habs mal probiert mit 7er am Bolzen und 8er in der Mutter
bei 12mm Steigung siehts ganz gut aus!
Da Du laut Profil SWXSolidWorks hast hier gleich die Datei!
(Entzippen und in den Teilen die Unterdrückung aufheben)

MfG
Krümmel   


------------------
Stillstand ist Rückschritt

[Diese Nachricht wurde von Krümmel am 27. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5194
Registriert: 15.04.2007

erstellt am: 27. Jan. 2009 19:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo und einen schönen Tag Ramona oder Romana?.

siehe Antworten 1 und 2

Muß es den ein metrisches Spitzgewinde oder Trapezgewinde sein?
Wie sieht es aus mit anderen genormten Gewindeformen.
Denk mal an die gute alte Glühbiren mit dem Rundgewinde.
Oder auch Flaschenverschlüsse.

Die Gewindekenngrößen findest du hier.

EDIT Guggst du bei Rundgewinde DIN 405 RD 34x1/8". Das kommt den von dir gewünschten Maßen am nächsten. EDIT
Gruß
ThoMay


------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du     
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen - Nettiquette - alte Suchfuntion - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Konverter - 3D Modelle

[Diese Nachricht wurde von ThoMay am 27. Jan. 2009 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von ThoMay am 27. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6216
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 27. Jan. 2009 20:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich


Rund.JPG

 
Hallo,

Rundgewinde ist für mich ein Exot.
Wir reden über 12mm Steigung 2gängig.
Rundgewinde eignet sich für flache Ausführung weniger.(siehe Bild)
Wenn Rund mit Steigung 12mm sind wir schon bei 4gängig.
Den Drehstahl muss ich todsicher selber schleifen.

MfG
Krümmel

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5194
Registriert: 15.04.2007

erstellt am: 27. Jan. 2009 21:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Krümmel.

Weis nicht, war ja nur ein Vorschlag.
Kannst aber nicht unbedingt sagen das Rundgewinde ein Exot ist. Kannst ja nach Rundgewinde DIN 20400
Einsatz im Bergbau, mit großer Tragtiefe.

Mit 5mm Steigung=> 2 Gang => 10mm versuchen.

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du 
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen - Nettiquette - alte Suchfuntion - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Konverter - 3D Modelle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6216
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 27. Jan. 2009 21:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

was stört Dich an halbtief geschnittenem Trapetzgewinde?
Das hat für mich den gravierenden Vorteil,ich kann Standart Wendeplatten verwenden.
Über die geneigten Unterlegplatten kann ich einen vertretbaren Neigungswinkel des Drehstahl
zum Steigungswinkel des Gewindes herstellen,und vor allem immer wieder Reproduzierbar!
Bei Trapetzgewinde kannst Du problemlos mit Teilprofilplatten arbeiten, bei Rundgewinde
musst Du mit Vollprofilwendeplatten arbeiten!
Das bedeutet wegen der erheblich größeren Breite der Wendeplatte und dem stattlichen
Steigungswinkel von über 6° das Deine Wendeplatte einen guten Teil über und unter Mitte
schneidet.(schlechte Zerspanungsverhältnisse)

UFF 
Habe fertig 

MfG
Krümmel 

(Upps vergessen und größere Profilverzerrung)

------------------
Stillstand ist Rückschritt

[Diese Nachricht wurde von Krümmel am 27. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5194
Registriert: 15.04.2007

erstellt am: 28. Jan. 2009 05:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo und guten Morgen Krümel.

Mich stört nix an halbtiefgeschnittenen Trapezgewinden.

Letzendlich muß Ramona   oder Romana   entscheiden, wenn sie denn hier noch mitliest.

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du 
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen - Nettiquette - alte Suchfuntion - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Konverter - 3D Modelle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 28. Jan. 2009 08:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen Ihr Lieben 

um 6:00h war ich noch nicht auf Arbeit 

Aber nu!
Danke für den Input.

Habe leider nur 8mm Bolzenlänge für das Gewinde, drum klappt das mit dem Rundgewinde nicht wirklich.

Tendiere im Moment zu Krümels Lösung.

Gerne könnt Ihr mich weiter belehren 


Romana

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oberli Mike
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Maschinen Ing.



Sehen Sie sich das Profil von Oberli Mike an!   Senden Sie eine Private Message an Oberli Mike  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oberli Mike

Beiträge: 3646
Registriert: 29.09.2004

Maschinenbauer

erstellt am: 28. Jan. 2009 08:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von RGR:
Habe leider nur 8mm Bolzenlänge für das Gewinde, drum klappt das mit dem Rundgewinde nicht wirklich.

Es wurde mal nach der Belastung gefragt. Wie ist die?
Wenn diese tief ligt, kann man auch selber ein Rundgewinde definieren, es muss
ja nicht sein, dass Gang an Gang anliegt, es können auch Zwischenräume vorhanden sein.
--> Eine Art Rundfeingewinde mit extremer Steigung.

Gruss
Mike

------------------

The Power Of Dreams

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 28. Jan. 2009 08:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen Mike  

würde dann aber einen speziellen Stahl benötigen oder?

Der Vorschlag von Krümel geht auf Standardplatten, das finde ich ganz gut.

Grüße
Romana

[Diese Nachricht wurde von RGR am 28. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Charly Setter
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.




Sehen Sie sich das Profil von Charly Setter an!   Senden Sie eine Private Message an Charly Setter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Charly Setter

Beiträge: 11874
Registriert: 28.05.2002

erstellt am: 28. Jan. 2009 09:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Du könntest auch den Spitzenwinkel von 60° auf 55° ändern (Whitworth Rohrgewinde). Dann hast Du etwas mehr "Luft" zwischen den Gängen und kannst auch Standardplatten verwenden.

CUSee You

------------------
Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.

Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oberli Mike
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Maschinen Ing.



Sehen Sie sich das Profil von Oberli Mike an!   Senden Sie eine Private Message an Oberli Mike  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oberli Mike

Beiträge: 3646
Registriert: 29.09.2004

Maschinenbauer

erstellt am: 28. Jan. 2009 09:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von RGR:
würde dann aber einen speziellen Stahl benötigen oder?

Das kann gut sein. Je nach Losgrösse ist das aber egal.
Kenne dir Rohrgewinde von der Feuerwehr, die funktionieren auch noch,
wenn sie beschädigt und verschmutzt sind.

Gruss
Mike

------------------

The Power Of Dreams

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10362
Registriert: 14.11.2001

erstellt am: 28. Jan. 2009 09:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von RGR:
... meine Anforderung ist Bolzen und Mutter mit möglichst wenig Umdrehungen zu verschließen. ...

Habt ihr schon mal an andere Lösungen gedacht, die ein schnelleres Spannen ermöglichen? Da gibt es bei Spannvorrichtungen einige Sachen. In dem Beitrag ging es schon mal um so etwas.

------------------
Gruß
Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-Info7er-RegelUnities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 28. Jan. 2009 09:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Udo  

Danke für den Link, die Twinnut kann ich event. auch so mal brauchen  
Schnellspannmutter bekomm ich bei dem Durmesser und der geringen Höhe nicht realisiert.


Grüße
Romana

[Diese Nachricht wurde von RGR am 28. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10362
Registriert: 14.11.2001

erstellt am: 28. Jan. 2009 09:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Im ursprünglichen Beitrag ging es auch um diese Mutter. Vom Prinzip her solltest du das doch auch umsetzen können.

------------------
Gruß
Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-Info7er-RegelUnities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 28. Jan. 2009 10:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von U_Suess:
Im ursprünglichen Beitrag ging es auch um diese Mutter. Vom Prinzip her solltest du das doch auch umsetzen können.



krieg die Seite nicht angezeigt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10362
Registriert: 14.11.2001

erstellt am: 28. Jan. 2009 10:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

deswegen habe ich dir in der Antwort einen Link zu einer vergleichbaren Mutter hinterlegt. 

------------------
Gruß
Udo               Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Link durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-Info7er-RegelUnities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg H.
Mitglied
Ingenieur Sondermaschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Jörg H. an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg H.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg H.

Beiträge: 376
Registriert: 11.03.2005

P4 2.4 HT, 1GB, QuadroFX500, XP SP2
SWX 04, Cosmos 04, CosmosM 04

erstellt am: 28. Jan. 2009 14:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Mann kann auch ein stinknormales Regelgewinde nehmen, nen O-Ring dazu, bissel Drehen und fertig. Wenn es ausreicht, dass nur 0,5-1 Gewindegänge tragen, wäre das Problem schon längst gelöst. Wieso muss man da so eine mehrgängige Sonderlösung hinfrickeln...

Wieso stehen hier immer noch nicht die einfachsten Grundangaben für die Auslegung!  

Stattdessen werden die Vorschläge immer wilder, es werden mehr und mehr Vermutungen gemacht und zu einem konkreten Lösungsansatz kommt es immer noch nicht...    

Grüße,

Jörg

PS: Diese Schnellspannmuttern sind der letzte Rummel. Die dreht jeder Grobmotoriker per Handkraft kaputt... 

------------------
   

Die größtmögliche Geschwindigkeit ist die Dunkelgeschwindigkeit, denn so sehr sich das Licht auch anstrengt, die Dunkelheit war schon vorher da.

[Diese Nachricht wurde von Jörg H. am 28. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6216
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 28. Jan. 2009 20:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

@ Charly @ Jörg
Kannst Du nicht!
Standart Wendeplatten für Metrisch oder Zoll sind für geringere Steigungen ausgelegt!
(Verhältnis Durchmesser zu Steigung ist bei metrischem oder auch zöllischem Regelgewinde viel kleiner!)
Die Trapetzgewindeplatten zeichnen sich durch größere Freiwinkel aus!
Wodurch man mit der geeigneten Unterlegplatte den nötigen Freiwinkel bekommt um ein solches Extremgewinde
herstellen zu können!
(wer SWXSolidWorks hat kann sich mal die Ebenen ansehen wo ich die Schnittkontur abgebildet habe!)
(vielleicht wird das Problem dann klarer)

@RGR
Mache einfach den Versuch 
Modelliere die Vorschläge und frag sie mal in einer Dreherei an!
Die werden Dir schon sagen was Sie herstellen können, und was nicht.
Dann hast Du auch gleich die Kostenfrage geklärt!

OT: so ein Echo hätt ich nicht erwartet 
aber gut so   

MfG
Krümmel   


------------------
Stillstand ist Rückschritt

[Diese Nachricht wurde von Krümmel am 28. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 29. Jan. 2009 09:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen Ihr Lieben  

hab's nach Krümels Vorgaben modelliert und am Montag einen Termin mit einem Dreher.

Werde mich wieder melden ob's funzt.

Grüße
Romana

[Diese Nachricht wurde von RGR am 29. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6216
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 29. Jan. 2009 22:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo 

Krümmel ist nur ein Tastendruck mehr 
leg ich Wert drauf 

Wünsche viel Erfolg !

(Wenn Fertigungstechnische Probleme auftreten bitte PM kann da denke ich noch weiterhelfen)
(weil selbst so ähnlich schon realisiert)

MfG
Krümmel   


------------------
Stillstand ist Rückschritt

[Diese Nachricht wurde von Krümmel am 31. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nwveg116
Mitglied
Entwicklungsingenieur

Sehen Sie sich das Profil von nwveg116 an!   Senden Sie eine Private Message an nwveg116  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nwveg116

Beiträge: 1
Registriert: 02.02.2009

erstellt am: 02. Feb. 2009 21:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo
eine primitive Methode ist es wenn du einen normale Mutter nimmst und diese unter ca 10 bis 20 grad zu Gewindeachse mit Gewindedurchmesser + 0,5mm anbohrst. So bleibt ein Restgewinde stehen, die Mutter kann eingefädelelt werden, sobald die Mutter auf die Planfläche trifft legt sie sich an und kann angezogen werden.
Achtung: bei dieser Methode fehlt ein teil der wirksamen Gewindefläche.
Gruß Jürgen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6216
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 02. Feb. 2009 21:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

erstmal willkommen

Aber den hab ich jetzt nicht wirklich verstanden

Kannst Du das mal genauer erklären?

MfG
Krümmel

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Schmierpapier
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Schmierpapier an!   Senden Sie eine Private Message an Schmierpapier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Schmierpapier

Beiträge: 57
Registriert: 10.12.2008

erstellt am: 03. Feb. 2009 07:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Was er meint ist eine Schnellspanmutter. Selbstgebaut.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6216
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 03. Feb. 2009 18:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RGR 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

 

Danke 
Die Idee is ne glatte 10!

MfG
Krümmel

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 03. Sep. 2009 07:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Krümmel:
Hallo  

Krü[b]mmel ist nur ein Tastendruck mehr  
leg ich Wert drauf  

Wünsche viel Erfolg !

(Wenn Fertigungstechnische Probleme auftreten bitte PM kann da denke ich noch weiterhelfen)
(weil selbst so ähnlich schon realisiert)

MfG
Krümmel    

[/B]


Guten Morgen Krümmel, sorry für die vergessenen m's 

Guten Morgen alle Ratgeber,

hatte ja versprochen, die Umsetzung mitzuteilen.

Erste Prototypen haben wir mit Krümmels Vorschlag des Trapezgewindes gemacht,
die Nächsten M36 9P3. Klappt prima 

Danke nochmal Euch allen 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz