Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Schweissen Löten Kleben
  Hohlkehlnaht mit Mindestradius

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Hohlkehlnaht mit Mindestradius (157 mal gelesen)
N. Hauer
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von N. Hauer an!   Senden Sie eine Private Message an N. Hauer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N. Hauer

Beiträge: 3
Registriert: 06.12.2018

erstellt am: 06. Dez. 2018 12:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Mittag,
für eine spezielle Beschichtung muss die Kehle des Bauteils einen Radius von mindestens 7mm aufweisen. An der betroffenen Kehle befindet sich aktuell eine Schweißnaht. Die einfachste Möglichkeit wäre eine Hohlkehlnaht zu definieren. Meine Frage ist nun kann ich bei einer Hohlkehlnaht den Mindestradius vorgeben, sodass dann keine weiteren Überraschungen bei einer Zeichnungsgerechten Fertigung zu erwarten sind ?

Mit Freundlichen Grüßen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Moderator
Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5005
Registriert: 15.04.2007

SWX 2017
Windows 10 x64

erstellt am: 06. Dez. 2018 12:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für N. Hauer 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo und ein Willkommen hier im WeltBestenForum.

Wenn du einen definiert Radius haben willst, wird wohl eine Nachbearbeitung fällig.
Welche Nahtstärke hast du den?

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N. Hauer
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von N. Hauer an!   Senden Sie eine Private Message an N. Hauer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N. Hauer

Beiträge: 3
Registriert: 06.12.2018

erstellt am: 06. Dez. 2018 12:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Bei einer so schnellen Antwort muss ich wohl wirklich im WeltBestenForum gelandet sein!

Die Nahtstärke ist noch nicht festgelegt die einzige festgelegte Größe ist der geforderte Radius von 7mm.
Wäre eine Kehlnaht mit z=7mm in Verbindung mit der Oberflächenform Hohl zu gutgläubig.

Mit freundlichen Grüßen
Nadine Hauer

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Moderator
Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5005
Registriert: 15.04.2007

SWX 2017
Windows 10 x64

erstellt am: 06. Dez. 2018 19:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für N. Hauer 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo und guten Abned.

Ja.
Es kommt dabei auf die Durchführung der Schweißung und etlicher anderer Parameter an.
Außerdem ist eine a07 Schweißnaht wirklich notwendig bzw wirtschaftlich?
Kann das Teil in der Kehle nicht gebogen sein?
Konstruktive günstigere Gestallung. Folie 14.

Gruß
ThoMay

EDIT Vegstabeln verbuxelt EDIT
------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Peterek
Mitglied
Ruhestand


Sehen Sie sich das Profil von Peterek an!   Senden Sie eine Private Message an Peterek  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Peterek

Beiträge: 72
Registriert: 03.01.2018

erstellt am: 06. Dez. 2018 21:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für N. Hauer 10 Unities + Antwort hilfreich

Nein, da du geschrieben hast, das du mindestens 7mm benötigst. Schwierig ist das Ganze nicht, weil üblich und täglich Brot im schweißtechnischen Gewerk. Würde hier jedoch auf a=8 oder gar a= 9-10mm gehen. Da keine weiteren Angaben über Materialstärke, Material und Schweißnahtvorbereitung, ob Hand oder Maschinenschweißung, E-Hand, MIG/MAG, Autogen oder WIG, noch Bauteilgeometrie besteht, tendiere ich eher zu einem größeren A-Maß.

Hier würde ich in der Vorbereitung 2 - 3 Muster vorbereiten und schweißen lassen.

------------------
Inventor 2017

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

arit
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von arit an!   Senden Sie eine Private Message an arit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für arit

Beiträge: 52
Registriert: 21.06.2017

SW 2017+

erstellt am: 10. Dez. 2018 08:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für N. Hauer 10 Unities + Antwort hilfreich


hohlkehlnahtMAG.png

 
Hallo,

wenn man eine Kehlnaht, wie hier im Anhang, mit a7 bemaßt, dann muss das kleinste a-Maß in der gesamten Schweißnaht 7 sein. Dann definiert man noch die Hohlkehle mit dem Symbol darauf und es ist gut. Wenn die Ausführenden nicht die Routine mit der Naht haben, was ja sehr selten ist, sollte auf eventuelle Einbrandkerben an der Schweißnaht geachtet werden. Sonst ist die ganze Hohlkehle nix. Als Prozess habe ich mal beispielhaft MAG ganz allgemein angenommen, aber den 135 Prozess kann man ja angeben wie man will. Sollte nur IMHO immer dabei sein DIN EN ISO 4063.

Anmerkung: Wenn entsprechende Nahtvorbereitung da ist, kann das auch eine HV Naht mit Hohlkehle sein - kenne jedoch die genauen Umstände jetzt nicht.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N. Hauer
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von N. Hauer an!   Senden Sie eine Private Message an N. Hauer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N. Hauer

Beiträge: 3
Registriert: 06.12.2018

erstellt am: 10. Dez. 2018 09:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Einen Schönen Montag morgen euch allen,

Zu ThoMay: Deine Anmerkungen zur Konstruktiv günstigeren Gestaltung kann ich gut nachvollziehen. Im Sondermaschinenbau ist allerdings die wirtschaftliche Betrachtung meistens nicht von sehr großer Bedeutung. Des Weiteren bin ich den Weg den Radius durch Biegen zu realisieren schon durchgegangen. Hierbei würde allerdings zu viel Nacharbeit anfallen.

Zu Peterek: Es Handelt sich um ganz einfachen S235JR und die Materialstärken wären zu einem 5mm und zum andern 40mm. Stell dir einfach ein Blechabschnitt vor auf den ein Flachstab gelegt wird und dann von Hand geschweißt.

Zu arit: Die Bezeichnung der Schweißnaht ist mir so schon klar. Danke trotzdem für die Anmerkungen.

Nochmal zum Verständnis es geht mir in erster Linie darum, das der Radius der Hohlkehlnaht, aufgrund einer speziellen Gummierung, mindestens 7mm aufweisen muss! Daher die Frage ob man den Radius der Hohlkehlnaht vorgeben (und das am besten noch Normgerecht) oder ob man für so einen Fall eine Nachbearbeitung der Naht angeben kann.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

arit
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von arit an!   Senden Sie eine Private Message an arit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für arit

Beiträge: 52
Registriert: 21.06.2017

SW 2017+

erstellt am: 10. Dez. 2018 10:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für N. Hauer 10 Unities + Antwort hilfreich


HohlkehlnahtaX.png


Hohlkehlnahta7.png

 
Hallo,

ja, du kannst das richtig DIN gerecht angeben. Denn die Hohlkehlnaht schließt ja ein, dass es einen gewissen Radius gibt, siehe Anhang. Einmal mit a7, dann hast du den Radius 16 und dann einmal mit dem Mindest a-Maß 2,9 mit dem Hohlkehlradius 7. Da es beim Schweißen nicht immer so läuft, würde ich einfach a etwas größer wählen und dann ist das gut. Vielleicht nochmal explizit als Funktionsmaß auf der Zeichnung markieren, dass der Ausführdende weiß, dass es auf den Radius ankommt. Dann ist das aber IMHO eingetütet.

Gruß arit

[Diese Nachricht wurde von arit am 10. Dez. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz