Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  NX
  Rapid Prototyping

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Rapid Prototyping (2022 mal gelesen)
tom-nx
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Admin


Sehen Sie sich das Profil von tom-nx an!   Senden Sie eine Private Message an tom-nx  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tom-nx

Beiträge: 2616
Registriert: 13.09.2007

NX12.0.2
NX-CAM
BCT aClass V18
TC11.5.0.7
Win 10-64bit
Dell Precision T3610
Nvidia K2000
3DConnexion Space Explorer

erstellt am: 02. Nov. 2011 14:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo!

Der Beitrag ist zwar keiner der direkt etwas mit NX zu tun hat (bitte um Verzeihung), aber ich hoffe trotzdem dass ich hier ein paar Infos bekommen kann.

Meine Frage zum Thema, hat jemand von euch so eine RP-Maschine (3D Drucker, etc.) in der Firma und erstellt selber Teile? Ich weiss dass es stark davon abhängt welche Anforderungen man an die Teile stellt, um ein passendes Gerät zu finden, aber darum gehts mir nicht primär.

Mir gehts mehr darum rauszufinden ob es überhaupt Sinn macht, dass man sich das "antut" die Teile selber herzustellen. Gibt es vielleicht jemanden der in einer Firma ist (war), die sich so eine Maschine angeschafft haben und gemerkt haben das zahlt sich doch nicht aus, usw.

Würde mich sehr freuen dazu ein paar Infos zu bekommen!

Vielen Dank!!

Grüße,

Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ultimate AL8.0i
Mitglied
Dipl. -Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Ultimate AL8.0i an!   Senden Sie eine Private Message an Ultimate AL8.0i  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ultimate AL8.0i

Beiträge: 472
Registriert: 04.10.2007

NX 7.5.2.5 MP2
Intel Core2Duo CPU
3GHz, 3,48 GB RAM
ATI FireGL V5600
Microsoft Windows Prof. 2002 XP SP2<P>12er Päckchen Buntstifte + Geodreieck

erstellt am: 02. Nov. 2011 21:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tom-nx 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von tom-nx:

Mir gehts mehr darum rauszufinden ob es überhaupt Sinn macht, dass man sich das "antut" die Teile selber herzustellen. Gibt es vielleicht jemanden der in einer Firma ist (war), die sich so eine Maschine angeschafft haben und gemerkt haben das zahlt sich doch nicht aus, usw.

Hallo Thomas,

ob es für dich Sinn macht kann ich dir natürlich nicht beantworten.

Für uns hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Wir haben einen 3D Drucker mit FDM Verfahren. Wir drucken damit Bauteile und Baugruppen sowie Montagevorrichtungen. Dabei bestätigt sich immer wieder das es gut ist Ideen  testen und verbessern zu können bevor es gleich ins Werkzeug oder auf die Fräse geht.

Wenn dadurch Fehler aufgedeckt werden die sonst erst im Werkzeug aufgefallen wären hat sich die Sache schon gelohnt (10er regel).

Und das mit dem "antuen" ist kein Problem. Das 3D Drucken ist fast so einfach wie 2D drucken.

-STL exportieren
-Importieren und ausrichten
-Drucken drücken
-Nach Druckende das Stützmaterial entfernen
-Freuen 

------------------
MfG Alexander

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tom-nx
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Admin


Sehen Sie sich das Profil von tom-nx an!   Senden Sie eine Private Message an tom-nx  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tom-nx

Beiträge: 2616
Registriert: 13.09.2007

NX12.0.2
NX-CAM
BCT aClass V18
TC11.5.0.7
Win 10-64bit
Dell Precision T3610
Nvidia K2000
3DConnexion Space Explorer

erstellt am: 03. Nov. 2011 07:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen Alexander,

vielen Dank für die Info! Das was Du sagtst klingt auf jeden Fall sehr interessant!!

Ich habe mich erst ein ganz wenig mit dem Thema beschäftigt und es gibt ja da jede Menge unterschiedlicher Verfahren. Wichtig wäre für uns schon dass die Teile nicht nur Anschauungsmuster sind, sondern auch als Funktionsmuster dienen. Ist da das FDM Verfahren das "Optimale"?

Wäre es möglich dass Du mir sagst welche Maschine ihr da habt?

Vielen Dank!

Grüße,

Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ultimate AL8.0i
Mitglied
Dipl. -Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Ultimate AL8.0i an!   Senden Sie eine Private Message an Ultimate AL8.0i  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ultimate AL8.0i

Beiträge: 472
Registriert: 04.10.2007

NX 7.5.2.5 MP2
Intel Core2Duo CPU
3GHz, 3,48 GB RAM
ATI FireGL V5600
Microsoft Windows Prof. 2002 XP SP2<P>12er Päckchen Buntstifte + Geodreieck

erstellt am: 03. Nov. 2011 07:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tom-nx 10 Unities + Antwort hilfreich

Morgen Thomas,

die Teile die du mit dem FDM Verfahren drucken kannst, kannst du mit Einschränkungen (90% der Festigkeit eines Spritzgussteils) auch als Funktionsmuster nutzen. Das tun wir auch. Des Weiteren gibt es bei unserem Hersteller auch die Möglichkeit mit Hilfe einer Art Primer die Bauteile partiell flexibel zu machen, z.B. um ein Filmscharnier zu realisieren.

Ob das FDM-Verfahren das optimale ist kann man so natürlich nicht sagen. Wenn du beispielsweise eher Metallbauteile herstellen willst wäre Metall Lasersintern besser. Was baust du denn für Teile?

Unser Drucker ist von Stratasys

------------------
MfG Alexander

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tom-nx
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Admin


Sehen Sie sich das Profil von tom-nx an!   Senden Sie eine Private Message an tom-nx  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tom-nx

Beiträge: 2616
Registriert: 13.09.2007

NX12.0.2
NX-CAM
BCT aClass V18
TC11.5.0.7
Win 10-64bit
Dell Precision T3610
Nvidia K2000
3DConnexion Space Explorer

erstellt am: 03. Nov. 2011 07:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank Alexander!

Es geht hauptsächlich um Kunsstoffteile (Spriztgussteile). Es wird auch mal vorkommen das wir einen Prototypen brauchen, welcher später ein Drehteil aus einer Stange wird.

Werd mir den Link von dir gleich mal anschauen!

Grüße,

Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

schulze
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD/CAE Manager


Sehen Sie sich das Profil von schulze an!   Senden Sie eine Private Message an schulze  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für schulze

Beiträge: 2312
Registriert: 26.03.2001

erstellt am: 03. Nov. 2011 08:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tom-nx 10 Unities + Antwort hilfreich

>>Der Beitrag ist zwar keiner der direkt etwas mit NX zu tun hat (bitte um Verzeihung),

In der Sektion "Hardware" gibt es ein Forum "3D Printing und Prototyping".
Da ist Deine Frage vermutlich besser aufgehoben.

Dort wirst Du eventuell auch Dienstleister finden.
Wir lassen RP-Teile extern machen, weil wir nur gelegentlich Bedarf haben.

------------------
R.Schulze

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tom-nx
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Admin


Sehen Sie sich das Profil von tom-nx an!   Senden Sie eine Private Message an tom-nx  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tom-nx

Beiträge: 2616
Registriert: 13.09.2007

NX12.0.2
NX-CAM
BCT aClass V18
TC11.5.0.7
Win 10-64bit
Dell Precision T3610
Nvidia K2000
3DConnexion Space Explorer

erstellt am: 03. Nov. 2011 08:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Schulze!

Danke für den Hinweis, ich habe mich auch dort umgeschaut und wie Du richtig sagst gibt es dort jede Menge Dienstleister. Genau das will ich jetzt aber noch nicht, denn mir ist jetzt einmal die Meinung der Anwender wichtiger.

Viele Grüße!

Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Queenmum
Mitglied
Design Engineer ;-)


Sehen Sie sich das Profil von Queenmum an!   Senden Sie eine Private Message an Queenmum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Queenmum

Beiträge: 262
Registriert: 04.08.2011

NX11(nativ)
WIN 10
Intel@3,1GHz;16GB RAM
Quattro K2000

erstellt am: 03. Nov. 2011 11:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tom-nx 10 Unities + Antwort hilfreich

Wir hatten ebenfalls solche 3D-Drucker im Einsatz.
Der erste, den wir hatten, hat relativ grobe strukturen angelegt. Hängt von der "Drahtstärke" ab. Da waren wirklich nur dickwandige Teile (Zahnräder,...) sinnvoll. dünnwandige (3mm großflächig) sind bei Belastung sofort gebrochen.
Beim neueren Gerät war die Drahtstärke viel dünner. Man konnte sehr dünnwandige Teile damit machen (<1mm), ohne daß diese brechen. Die waren dann sehr biegsam.
Das ist jetzt 3 Jahre her, mittlerweile wird sich die Technik wohl noch weiter verbessert haben.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

alex
Mitglied
Produktentwicklung / Produktmanagement / Dipl.-Ing. (FH)


Sehen Sie sich das Profil von alex an!   Senden Sie eine Private Message an alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für alex

Beiträge: 766
Registriert: 25.07.2000

I-deas 12 NX
NX 6 / NX 7.5 mit Teamcenter 8
Inventor 10/2010/2011
ProE Wildfire 3

erstellt am: 03. Nov. 2011 18:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tom-nx 10 Unities + Antwort hilfreich

  
Zitat:
Original erstellt von tom-nx:

Wichtig wäre für uns schon dass die Teile nicht nur Anschauungsmuster sind, sondern auch als Funktionsmuster dienen. Ist da das FDM Verfahren das "Optimale"?




Hallo Thomas,

ich kann Dir nur empfehlen von bei Euch gängigen Teilen ein paar Muster in unterschiedlichen Verfahren fertigen zu lassen.
Nur so kannst Du Dir selber ein Urteil bilden.
Wie fein sind die Strukturen an Deinen Teilen? Manche Hersteller fordern Strukturen >0,5mm.

Mittlerweile scheint man ja am Mikro-Lasersintern dran zu sein: http://www.innovations-report.de/html/berichte/verfahrenstechnologie/bericht-51327.html 

edit link ergänzt
http://www.eos.info/fileadmin/user_upload/downloads_presse/MLS/Mikro-_Laser_Sintern.pdf
edit ende

Ich persönlich bevorzuge Lasersinterteile. Mit Teilen nach dem FDM Verfahren gab es bei uns schon Probleme (Oberfläche zu grob, Lunker, kleine Strukturen nicht sauber abgebildet). Teile mit dem Objet-Verfahren hergestellt waren nicht stabil genug.
Wie gesagt, das sind persönliche Eindrücke.


Oder eventuell einen 3D-Drucker selber bauen?:
http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum50/HTML/028451.shtml


Gruß Alex

[Diese Nachricht wurde von alex am 03. Nov. 2011 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von alex am 03. Nov. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tom-nx
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Admin


Sehen Sie sich das Profil von tom-nx an!   Senden Sie eine Private Message an tom-nx  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tom-nx

Beiträge: 2616
Registriert: 13.09.2007

NX12.0.2
NX-CAM
BCT aClass V18
TC11.5.0.7
Win 10-64bit
Dell Precision T3610
Nvidia K2000
3DConnexion Space Explorer

erstellt am: 04. Nov. 2011 08:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Queenmum, Hallo Alex,

Danke euch beiden für die Tipps!

Wir haben jetzt mal Kontakt mit ein paar möglichen Firmen aufgenommen. Diesen werden wir mal Testteile zusenden und schauen was dabei rauskommt.

Viele Grüße,

Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz