Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  AutoCAD Architecture ACA (ADT)
  Darstellungsverwaltung, Schnittebene bei Treppen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Darstellungsverwaltung, Schnittebene bei Treppen (1877 mal gelesen)
flaschenpost
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von flaschenpost an!   Senden Sie eine Private Message an flaschenpost  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für flaschenpost

Beiträge: 497
Registriert: 29.09.2004

ADT 2004 / Windows XP

erstellt am: 29. Sep. 2004 11:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo ADT-Freunde
Mit den Schnittebenen bei der Darstellungsverwaltung komme ich nicht
richtig klar. Beispiel Treppen.
Angenommen 3 Ebenen im Gebäude :
Ebene A von 0 bis 3.00 m
Ebene B von 3.00 bis 6.00 m
Ebene C von 6.00 bis 10.00 m
Eine einzelne Treppe befindet sich in der Ebene B,
Starpunkt 3,00 m und endet auf Ebene C bei 6.00 m.
Jetzt gibt es für jede Ebene eine Konfiguration mit einer
eigenen Schnittebene.
Die Treppe müßte in der Ebene A überhaupt nicht zu sehen sein.
In der Ebene B müßte die Treppe geschnitten sein.
In der Ebene C müßte ich nur die Draufsicht auf die Treppe sehen.
Da es nur einen Treppenlauf in der Ebene B gibt, dürfte diese
Draufsicht nicht verdeckt und nicht abgeschnitten sein.
Und das bekomme ich nicht hin.
(Ich könnte den Schnitt von Ebene C genau auf 6.00 m einstellen,
aber dann stimmen ja alle anderen Elemente nicht mehr. Das heißt
der Schnitt muß bei etwa 7.40 m bleiben.)


Könnte mir da jemand einen Tipp geben ?

Gruß FP


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

sleepless
Mitglied
Architekt



Sehen Sie sich das Profil von sleepless an!   Senden Sie eine Private Message an sleepless  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für sleepless

Beiträge: 947
Registriert: 30.05.2004

erstellt am: 29. Sep. 2004 12:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für flaschenpost 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Flaschenpost,

erstmal willkommen im Forum 

Dieses Thema ist im ADT etwas verzwickt, da sich die Darstellungen der Treppe nicht an die Globale Schnittebene halten. Leider muss man da zu ein paar Tricks greifen.
Am schnellsten geht es so:
Pro Geschoss eine Treppe zeichnen und jeweils die Objektdarstellung überschreiben. Im obersten Geschoss entweder die Treppe als 2D-Linien dazuzeichnen, oder eine "zusätzliche" Treppe mit Versatz nach unten erstellen.
Es gibt da schon ein paar ältere Beiträge die ganz hilfreich sind.

Grüße
Tom

p.s. Bitte deine Systemangaben im Profil angeben.
p.p.s. ich glaube wir sollten die lösungen für das treppenproblem mal zusammenstellen und irgendwo ins netz stellen. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

flaschenpost
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von flaschenpost an!   Senden Sie eine Private Message an flaschenpost  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für flaschenpost

Beiträge: 497
Registriert: 29.09.2004

ADT 2004 / Windows XP

erstellt am: 29. Sep. 2004 18:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Tom,
danke für Deine Antwort. Mein System ist ADT 2004 / Windows XP.
Man kann ein Element natürlich mehrfach zeichnen, auf verschiedene
Layer schieben und die nach Bedarf wegfrieren. Aber solche Tricks
muß ich schon zu oft machen und es wird immer unübersichtlicher.

Es scheint grundsätzliche Probleme bei den Schnittebenen zu
geben, vielleicht kann man über das Thema mal intensiver sprechen.

An der Treppe möchte ich das deutlich machen.
Folgender Test ("Anzeige-Konfigurationsschnittebene überschreiben"
darf bei der Objektdarstellung nicht aktiviert sein):
Man braucht nur bei eine einfache Treppe zu zeichnen mit einer
Höhe von 1.20 m. Da erhält man gestrichelte Linien. Diese
gestrichelte Linie ist der "Umriß über Schnittebene" - und
da verstehe ich die Programmierer nicht mehr. Wieso wird
jetzt der Umriß über der Schnittebene angezeigt, die Schnittebene
liegt bei 1.40 m. Der eigentlich wichtige Umriß unter Schnittebene
(also zwischen 0.00 und 1.40 m) wird gar nicht angezeigt. 


Gruß FP

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

sleepless
Mitglied
Architekt



Sehen Sie sich das Profil von sleepless an!   Senden Sie eine Private Message an sleepless  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für sleepless

Beiträge: 947
Registriert: 30.05.2004

erstellt am: 29. Sep. 2004 23:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für flaschenpost 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo FP,

Mit Schnittebene ist bei Treppen NICHT die Globale Schnittebene gemeint. Über und unter bezieht sich immer auf das jeweilige Geschoss und einen "virtuellen" Treppenlauf darunter.

Also:
Darstellung über der Schnittebene: Treppenlauf überhalb der "Treppen-Schnittebene" des Geschosses darunter.
Darstellung unter der Schnittebene: Treppenlauf unterhalb der "Treppen-Schnittebene" des aktuellen Geschosses.
Was sich die Programmierer in ADT-Urzeiten dabei gedacht haben ist mir zwar langsam klar geworden, aber ziemlich genau an einer Idee des BIM vorbei.

siehe dazu auch: http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum37/HTML/001041.shtml

Etwas komplexere, aber saubere Lösung: Jede(s) Treppe(haus) als ein Construct zeichnen und dann den jeweiligen Geschossen zuordnen
(einzelne Treppe = zwei Geschosse Treppenhaus mind. zwei Geschosse - spanning construct). Für jede nötige Darstellung eine eigene Darstellungskonfiguration erstellen (max. 3 - anfang, mitte, ende) und die jeweilige X-ref Darstellung dann überschreiben.
Das ganze ist natürlich beim ersten mal aufwändig, aber dann kann man es ja immer wieder verwenden.

Wenn ich mal Zeit habe hänge ich irgendwo eine detailierte Beschreibung dafür ins Netz.

Grüße
Tom

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

flaschenpost
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von flaschenpost an!   Senden Sie eine Private Message an flaschenpost  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für flaschenpost

Beiträge: 497
Registriert: 29.09.2004

ADT 2004 / Windows XP

erstellt am: 01. Okt. 2004 11:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Tom,
Deinen Vorschlag werde ich später mal ausprobieren. Jetzt arbeite ich noch nicht mit Gebäudemodulen.
Die Idee, Linien von Treppen aus einem anderen Geschoß darzustellen,
die ja oft ganz anders aussehen, finde ich ziemlich ungünstig.

Dennoch verstehe ich die Schnittebenen nicht.
Versuche mal, im Standardgeschoß (0-3.00 m) einen Kegel zu zeichnen, der 3 m hoch ist und verschiebe die Höhe dieses Kegels schrittweise nach oben oder unten. Die Darstellung von Schraffur und Schnittebene ist nicht nachvollziehbar. Die globale Schnittebene ist plötzlich nicht mehr global, sondern bezieht sich auf die Grundfläche des Körpers - was schon unlogisch ist. Wenn aber die Schnittebene des Körpers durch einen individuellen Wert überschrieben wird, dann kann ich die Anzeige gar nicht mehr nachvollziehen.

Vielleicht hast Du dazu eine Idee ?

Gruß FP

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tmoehlenhoff
Moderator
Gutzum, CAD-Therapeut und BIM-Priester ;-)




Sehen Sie sich das Profil von tmoehlenhoff an!   Senden Sie eine Private Message an tmoehlenhoff  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tmoehlenhoff

Beiträge: 2996
Registriert: 14.10.2002

AutoCAD, AutoCAD Architecture, Revit Architecture, Building Design und Honeymoon Suite und das ganze auch gerne mal auf einem Mac

erstellt am: 01. Okt. 2004 13:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für flaschenpost 10 Unities + Antwort hilfreich

Das klingt sehr nach ADT 2004. Im Gegensatz zum ADT 2005 ist die Schnittebene der Massenelemente dort sehr "kreativ".

sayonara
Torsten Möhlenhoff
ACAD-Systemhaus Bremen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

flaschenpost
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von flaschenpost an!   Senden Sie eine Private Message an flaschenpost  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für flaschenpost

Beiträge: 497
Registriert: 29.09.2004

ADT 2004 / Windows XP

erstellt am: 01. Okt. 2004 13:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ja, ADT 2004. Was sich bei 2005 in dieser Richtung geändert ?
(Ich hoffe, "kreativ" bedeutet eine Verbesserung )

Gruß FP

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tmoehlenhoff
Moderator
Gutzum, CAD-Therapeut und BIM-Priester ;-)




Sehen Sie sich das Profil von tmoehlenhoff an!   Senden Sie eine Private Message an tmoehlenhoff  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tmoehlenhoff

Beiträge: 2996
Registriert: 14.10.2002

AutoCAD, AutoCAD Architecture, Revit Architecture, Building Design und Honeymoon Suite und das ganze auch gerne mal auf einem Mac

erstellt am: 01. Okt. 2004 13:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für flaschenpost 10 Unities + Antwort hilfreich

Prinzipiell schon. Die Schnittebene wird im ADT 2005 bei den Massenelementen korrekt berücksichtig (egal ob von Darstellungskonfiguration oder am Objekt festgelegt). Dafür kann die Schnittebene allerdings zur Zeit nicht mehr dicker dargestellt werden als die Schraffur darauf. Dies wird sich mit dem in Kürze erscheinenden Servicepack ändern.

sayonara
Torsten Möhlenhoff
ACAD-Systemhaus Bremen

[Diese Nachricht wurde von tmoehlenhoff am 01. Okt. 2004 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz