Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Stahlbaukonstruktion
  DIN EN 1090 Stahlbau

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   DIN EN 1090 Stahlbau (8168 mal gelesen)
Guido E.
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Guido E. an!   Senden Sie eine Private Message an Guido E.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Guido E.

Beiträge: 116
Registriert: 18.09.2007

SW2014/5 Premium
Win7/64
HP Z220/i7-3770
8GB; AMD FirePro V4900

erstellt am: 26. Sep. 2013 15:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Stahlbau1.jpg


Stahlbau2.jpg

 
Hallo,

wir bauen ab und zu Stahlgestelle/Wartungsbühnen für unsere Maschinen. Meistens 1-2 Geschosse, um schwingende/vibrierende Maschinen (bis ca 2t) aufzustellen, und die entsprechenden Zugänge zur Bedienung und Wartung zu schaffen.
Fallen wir in die DIN EN 1090?

Ich finde bisher nichts konkretes hierzu!

Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben!?

Gruß
Guido

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 26. Sep. 2013 17:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Fallen wir in die DIN EN 1090?

Das sollte eigentlich derjenige wissen und beachten, der für diese Bauten den Tragfähigkeitsnachweis erstellt. So aus dem Stegreif : ja, aber ich kenne nicht alle neuen Normen und den Stand der techn. Diskussion zum EC 3. Ich weiß nur, dass es eine Übergangsfrist bis Mitte nächsten Jahres gibt. Dann wird es, auch für kleine Metallbauer, verbindlich.
Und: nach was habt ihr bisher gearbeitet?
Warte mal ab, vielleicht meldet sich noch jemand, der im Stahlbau mehr Ahnung hat.

[Diese Nachricht wurde von radloser am 26. Sep. 2013 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von radloser am 26. Sep. 2013 editiert.]

ThoMay
Moderator
Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5144
Registriert: 15.04.2007

SWX 2018
Windows 10 x64

erstellt am: 26. Sep. 2013 19:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo und einen guten Start in den Tag Guido.

Falls nicht schon bekann mehr Information hier.

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Guido E.
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Guido E. an!   Senden Sie eine Private Message an Guido E.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Guido E.

Beiträge: 116
Registriert: 18.09.2007

SW2014/5 Premium
Win7/64
HP Z220/i7-3770
8GB; AMD FirePro V4900

erstellt am: 27. Sep. 2013 08:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von ThoMay:
Hallo und einen guten Start in den Tag Guido.

Falls nicht schon bekann mehr Information hier.

Gruß
ThoMay


Danke! aber das hatte ich schon gelesen. Ich hatte aber noch ein fünkchen Hoffnung, dass wir uns nicht nach DIN EN 1090 zertifizieren müssen. Vermutlich ist es das sicherste sich bei der IHK zu erkundigen. Aber tendentionell denke ich, dass wir mit den Gestellen unter die Kategorie EXC 1 evtl. sogar unter EXC 2 fallen.

Gruß
Guido

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Eberhardt Helmut
Mitglied
Cad-Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von Eberhardt Helmut an!   Senden Sie eine Private Message an Eberhardt Helmut  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Eberhardt Helmut

Beiträge: 189
Registriert: 26.01.2005

erstellt am: 07. Nov. 2013 13:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

In welche EXC-Klasse ihr damit fällt, steht in der ONR 21090. Es geht hiebei um die Schadensfolgeklassen CC1 bis CC3. Extrem ausgedrückt: Wieviele Menschen könnten beim Einsturz von so einem Tragwerk zu Tode kommen? Wenn keine EXC-Klasse zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber vereinbart wird gilt automatisch EXC2.  Die EN 1090 gilt ja für das in Verkehr bringen von Tragwerken. Bei euch geht es anscheinend um Anbauten an Produktionsanlagen. Vergebt doch die Ausführung an zertifizierte Betriebe, der ja auch die Bemessung (Statik) übernehmen muss.

------------------
lg
Helmut

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Guido E.
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Guido E. an!   Senden Sie eine Private Message an Guido E.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Guido E.

Beiträge: 116
Registriert: 18.09.2007

SW2014/5 Premium
Win7/64
HP Z220/i7-3770
8GB; AMD FirePro V4900

erstellt am: 07. Nov. 2013 14:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke Helmut,

mein Problem ist, dass ich nicht weiss, ob unsere Stahlgestelle überhaupt als Tragwerke gelten!? Es sind Maschinengestelle mit Wartungsbühnen, die in einer Fabrikhalle aufgestellt werden. Hat eigentlich nichts mit "Bauen" zu tun.
Im Normalfall halten sich höchstens 1 oder 2 Personen kurzzeitig zur Kontrolle oder zum Service darauf auf.

Gruß
Guido

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ing. Gollum
Mitglied
Sondermaschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Ing. Gollum an!   Senden Sie eine Private Message an Ing. Gollum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ing. Gollum

Beiträge: 1064
Registriert: 11.03.2005

Win7 64-Bit
SWX 2013
Ansys 13
Labview 2012

erstellt am: 08. Nov. 2013 15:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hoi,

Es ist immobil, fest mit dem Gebäude verbunden, hat Treppen, Geländer, es stehen schwere Sachen drauf, wird dynamisch belastet und in der MRL bekommst es als Teil der Maschine auch nicht unter...

IMHO schon ziemlich Tragwerkig und auch im Bereich der noch aktuell gültigen 18800.

Wenn du eine fachkundige Anwort bekommst, würde ich mich freuen, wenn du diese mit uns teilst.

Grüße,


Gollum

------------------

'Wir leben in Zeiten epochaler Veränderungen.' - Angela Merkel, 2011

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Moderator
Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5144
Registriert: 15.04.2007

erstellt am: 08. Nov. 2013 18:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

HAllo Guido.

Du schreibst

Zitat:
ob unsere Stahlgestelle

Ist aber Stahlbau, gelle;)

Im Ernst. Die Zertifizierung ist nich abhägig vom

Zitat:
Hat eigentlich nichts mit "Bauen" zu tun

Hier mal die Definition von Tragwerken.
Und damit ist deine Frage

Zitat:
mein Problem ist, dass ich nicht weiss, ob unsere Stahlgestelle überhaupt als Tragwerke gelten!?

eindeutig mit JA beantwortet.
=> Zertifizierung.

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Eberhardt Helmut
Mitglied
Cad-Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von Eberhardt Helmut an!   Senden Sie eine Private Message an Eberhardt Helmut  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Eberhardt Helmut

Beiträge: 189
Registriert: 26.01.2005

Windows 10 Pro; Autodesk Inventor Professional 2018
Intel(R) Core(TM)i7-3770 CPU@3.40GHz
Nvidia Geforce GTX 1060 3GB

erstellt am: 09. Nov. 2013 07:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo, zusammen!

Ich sehe dies genauso wie die beiden Vorredner ThoMay und Ing. Gollum. Jedoch könnte ich mir auch vorstellen nach Anbau an die Anlage eine Risikoanalyse für die Gesamtanlage zu erstellen und danach eine erneute CE-Kennzeichnung mit Dokumentation durch zuführen.

Habe die Fragestellung auch an unsere Zertifizierungsstelle gesendet, da dies auch für unsere Produktion bzw. Partnerbetriebe durchaus interessant ist.

------------------
lg
Helmut

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 09. Nov. 2013 09:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Jedoch könnte ich mir auch vorstellen nach Anbau an die Anlage eine Risikoanalyse für die Gesamtanlage zu erstellen

Die Bühnen und Treppen sind Bestandteil der Anlage und werden, wenn ich es richtig interpretiere, auch gemeinsam in Verkehr gebracht. Dann ist auch nur eine Risikobeurteilung für die Gesamtanlage durchzuführen.
Zitat:
und danach eine erneute CE-Kennzeichnung mit Dokumentation durch zuführen.

Folglich muss der Hersteller nur eine CE-Kennzeichnung für die Gesamtanlage anbringen. Das Typenschild neben oder mit der CE-Kennzeichnung gilt dann für diese. Auch die Konformitätserklärung gilt für das Ganze und ist entsprechend umfangreicher.
Würde die Stahlkonstruktion fremd beschafft bei einem Zulieferer muss dieser seinen Lieferanteil CE-kennzeichnen und mit einer Leistungsbestätigung für seinen Lieferanteil ausliefern.
Eine neue Risikobeurteilung und neue CE-Zertifizierung (also eine zusätzliche Konf.-Erklärung) ist dann notwendig, wenn eine bestehende Maschinenanlage mit solchen Bühnen und Treppe nachgerüstet wird. Die (höchst wahrscheinlich schon vorhandene) CE-Kennzeichnung bleibt (macht ja auch keinen Sinn, ein CE-Zeichen zu entfernen und ein neues anzukleben), lediglich die Konf.-Erkl. wird erweitert und neu ausgestellt.
Die Ausführung (Bemessung, Konstruktion, Fertigung und Montage) der tragenden Stahlbaukomponenten (Treppen und Bühnen sind dies auf jeden Fall) waren bisher durch DIN 18800 reglementiert. Nach Ablauf der Übergangsfrist wird dann nach DIN EN 1090, EC3 verfahren (Materialnachweis, Schweißen, usw.nach der relevanten EXC-Einstufung) und nach der neuen Norm dokumentiert.

Nach Ansicht einiger Normen- und CE-Experten (nicht auf der Erstellerseite, sondern bei denjenigen, die sie umsetzen müssen) ist die DIN EN 1090, zumindest in einigen Bereichen, sehr .... lückenhaft, praxisfremd und unausgegoren. Wobei man bemerken muss, dass von den daran beteiligten Personen, Unternehmen und Institutionen lange "gebastelt" wurde und auch im Vorfeld kaum Widerstand von den Zwangsanwendern spürbar wurde.


[Diese Nachricht wurde von radloser am 09. Nov. 2013 editiert.]

Eberhardt Helmut
Mitglied
Cad-Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von Eberhardt Helmut an!   Senden Sie eine Private Message an Eberhardt Helmut  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Eberhardt Helmut

Beiträge: 189
Registriert: 26.01.2005

Windows 10 Pro; Autodesk Inventor Professional 2018
Intel(R) Core(TM)i7-3770 CPU@3.40GHz
Nvidia Geforce GTX 1060 3GB

erstellt am: 09. Nov. 2013 11:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo radloser!

Du hast bestimmt recht. Ich bin jedoch von einem späteren Anbau ausgegangen.

------------------
lg
Helmut

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 09. Nov. 2013 12:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi Helmut
Genau wissen wir es ja auch nicht.
Es ist auch schwierig, zu beurteilen, wenn man die Gesamtlage nicht bis ins Detail kennt.

Warten wir mal allgemein ab, bis es die ersten Grundsatzurteile gibt. DIN EN 1090: Beispiel für das Chaos  durch die Regulierungswut der EG-Gremien.

ThoMay
Moderator
Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5144
Registriert: 15.04.2007

SWX 2018
Windows 10 x64

erstellt am: 09. Nov. 2013 20:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Helmut

Zitat:
Ich bin jedoch von einem späteren Anbau ausgegangen

Das heist:
Eure Maschine (Anlage) ist schon irgenwo in Betrieb?
Wenn Ja, dann ist der Betreiber für die Anlage (Maschine) und deren Sicherheit verantwortlich.
Ihr baut jetz eine neue Bühne ein. Das heist Ihr bringt diese als Hersteller (auch wenn ihr die fremdfertigen laßt) erstmalig in Verkehr.
=> Ihr seid verantwortlich für die Konformität und Sicherheit der Bühne und nur Dieser.

Ganz klar (man möge mir da widersprechen)
Hersteller => der Maschine (Anlage) bringt die erstmalig in Verkehr. Das heist, Ihr baut Eure Anlage bei Kunden auf. Sobald dieser die Anlage abgenommen hat und alles ist bezahlt, dann ist der Kunde (Betreiber) verantwortlich für die Sicherheit der Maschine.
Wenn nun etwas an der Anlage kaputt geht => Produkthaftung.
Wenn jetzt etwas an der Anlage passiert UND ein meldepflichtiger Unfall passiert => Produkthaftung UND Kontrolle der Dokumentaion des Herstellers auf Konformität.
Hier muß dann auf Verlangen der Gerichtsbarkeit di RisKo vorgelegt werden. Und die Kontrollöre sind meist Juristen und keine Techniker.
Gaaaaaaaaaaaz schlecht für Euch.

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 09. Nov. 2013 22:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Ihr seid verantwortlich für die Konformität und Sicherheit der Bühne und nur Dieser.

Das sehe ich nicht ganz so.
Denn alle Änderungen an einer Maschinen-Anlage, die zum einen eine wesentliche Veränderung oder/und zum anderen neue und/andere Gefährdungen bzw. Risiken darstellen, müssen mit einer neuen Risikobeurteilung für die Gesamtanlage behandelt werden. Das hat derjenige auszuführen, der den Umbau veranlasst hat. Neu hinzugekommene Risiken können sein: geänderte Durchgangsbreiten von Flucht-/Ausweichwegen, herabfallende Teile,  vorhandene Warnschilder werden verdeckt, Bediener werden gasen, Dämpfen, Rauchen, Hitze ausgesetzt, wenn sie auf der Bühne stehen, usw.

Da wird der Betreiber zum Hersteller, wenn er in Eigenregie umbaut. Denn in einer guten Betriebsanleitung steht: alle Umbauten, Erweiterungen und... sind stets mit dem Hersteller abzustimmen.
Der (externe) Hersteller der Bühnen zertifiziert nach DIN EN 1090 seinen Lieferanteil und bringt eine CE-Kennzeichnung an. Montiert der Stahlbaufertiger auch gleichzeitig vor Ort die Bühnen an der schon bestehenden, schon zertifizierten Anlage, wäre er gut beraten gewesen, gemeinsam mit dem Maschinenbauer und dem Betreiber fest zu legen, wer nun die Gesamtrisikobeurteilung ausführt (die alte Ribeu für den Umfang der Maschine bleibt nach wie vor gültig für Risiken und Gefährdungen, die ohne den Stahlbaunachrüstung eh schon vorhanden wären).
Die CE-Kennzeichnung für tragende Teile zielt auch weniger auf Gefährdungen durch diese Teile, sondern eher auf die Ausführung. (ist schon spät, also das muss ich nochmal nachschauen).
Deshalb: vor geplanten Umbauten jemanden mit knoffhoff hinzuziehen. Dann klappts auch mit dem Nachbarn.

Allerdings: die Frage von Guido E. bezieht sich nicht auf eine Nachrüstung.

Eberhardt Helmut
Mitglied
Cad-Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von Eberhardt Helmut an!   Senden Sie eine Private Message an Eberhardt Helmut  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Eberhardt Helmut

Beiträge: 189
Registriert: 26.01.2005

Windows 10 Pro; Autodesk Inventor Professional 2018
Intel(R) Core(TM)i7-3770 CPU@3.40GHz
Nvidia Geforce GTX 1060 3GB

erstellt am: 11. Nov. 2013 08:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen!

So eine lebhafte Diskussion über die EN 1090 suche ich eigentlich schon lange. Ein eigenes Forum über die EN 1090 habe ich noch nicht gefunden. Höchstwahrscheinlich erst nach 01.07.2014, wenn dann womöglich Feuer am Dach ist.

Wenn ich mir unseren Beitrag so ansehe gehen die Meinungen und Auffassungen etwas auseinander und jeder hat in gewisser Weise recht?!

------------------
lg
Helmut

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 11. Nov. 2013 09:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Malzeit
Zitat:
Wenn ich mir unseren Beitrag so ansehe gehen die Meinungen und Auffassungen etwas auseinander und jeder hat in gewisser Weise recht?!

...etwas auseinander ist absolut zutreffend.
Das ist aber nicht ungewöhnlich, denn gerade die DIN EN 1090 ist derart lückenhaft und mit Interpretationsspielraum erstellt, höchst wahrscheinlich von einem Gremium, das auf Grund des Fachkräftemangels aus berufsfremden Leuten zusammengewürfelt wurde.
Feuer unterm Dach...dann ist aber der Sinn der EG-Richtlinien und Sicherheitsnormen nicht erfüllt: die Prävention.
Wobei die DIN EN 1090 in erster Linie die Ausführung von tragenden Stahlbauteilen normiert, sowie die (Qualitäts-) Dokumentation.
Der Knackpunkt: der kleine Handwerksbetrieb, der für EFH Innentreppen und Handläufe macht, kann kaum diese Anforderungen erfüllen. Und jetzt kommt der Punkt, wo ich sagte: lückenhaft. In den Kommentaren zur EN 1090 werden Ausnahmeregelungen beschrieben, aber die Formulierungen mit: "kann", "könnte", "möglich" ist zu schwammig.

Ing. Gollum
Mitglied
Sondermaschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Ing. Gollum an!   Senden Sie eine Private Message an Ing. Gollum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ing. Gollum

Beiträge: 1064
Registriert: 11.03.2005

Win7 64-Bit
SWX 2013
Ansys 13
Labview 2012

erstellt am: 11. Nov. 2013 12:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

So wie ich das bisher beurteilen kann, gibt doch im Grunde nur zwei Möglichkeiten:

a) Das ganze Gerummel unter dem Hut der Maschinenrichtlinie

b) Maschinen unter MRL, Stahlbau unter EU-BauPVo


Problem bei a) - Zum einen müsste geprüft werden, ob das überhaupt geht und selbst wenn; Die DIN 18800-7 läuft aus, man müsste sich daher alles was nicht von der EN ISO 14122 erfasst wird, selbst zurechtwurschteln.

Allein die mit Sicherheit regelmäßigen Diskussionen mit den Kunden und Behördenvertretern, weil man vom üblichen Vorgehen abweicht, lassen mir diese Variante äußerst unatraktiv erscheinen.

Wenn überhaupt ist das also höchstens eine Variante für Hersteller, die solche Tragwerke bisher 'einfach so' in die Welt gesetzt haben - Also nicht nach 18800-7 bemessen und die mangels qualifizierter Schweißer und Aufsichtspersonen nur mit erheblichem Aufwand an eine Zertifizierung kommen.

Problem bei b) - Die Zertifizierung.

Für Betriebe die bisher schon nach DIN 18800-7 arbeiten, wirklich keine Herausvorderung.

Grüße,

Gollum

------------------

'Wir leben in Zeiten epochaler Veränderungen.' - Angela Merkel, 2011

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Guido E.
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Guido E. an!   Senden Sie eine Private Message an Guido E.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Guido E.

Beiträge: 116
Registriert: 18.09.2007

SW2014/5 Premium
Win7/64
HP Z220/i7-3770
8GB; AMD FirePro V4900

erstellt am: 11. Nov. 2013 13:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo an Alle,

vielen Dank erst mal für die interessanten Gesichtspunkte und Diskussionen.

Wir werden erst mal den nächsten Stahlbau von einem zertifizierten Betrieb zukaufen. Dazu werde ich mich aber nochmal genauer mit der DIN 1090 und der Zertifizierung auseinandersetzen.

Wir haben (die paar) Stahlbauten bisher in SW auf Tragfähigkeit usw. geprüft, aber das dürfte, so wie bisher geschehen, nicht ganz der DIN entsprechen (Dokumentation; ...).

Würde mich aber trotzdem freuen, wenn hier weiterhin über die DIN EN 1090 diskutiert werden würde ;-)

Grüße
Guido

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Moderator
Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5144
Registriert: 15.04.2007

erstellt am: 11. Nov. 2013 17:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Guido.

Du schreibst:

Zitat:
von einem zertifizierten Betrieb zukaufen

Also seid ihr kein Stahlbaubetrieb??

Hier ein ein interssantes Dokument, welches dir bei der Auseinandersetzung mit der EN 1090 vielleicht etwas hilft.

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Guido E.
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Guido E. an!   Senden Sie eine Private Message an Guido E.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Guido E.

Beiträge: 116
Registriert: 18.09.2007

SW2014/5 Premium
Win7/64
HP Z220/i7-3770
8GB; AMD FirePro V4900

erstellt am: 12. Nov. 2013 07:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen ThoMay,

nein, wir sind eigentlich ein Maschinenbaubetrieb, und haben nur ab und zu ein passendes Gestell/Stahlbau für unsere Maschinen mit geliefert (wie schon seit Jahrzehnten!). In mageren Zeiten haben wir auch schon mal ein Treppengeländer gefertigt.

Danke für das Dokument. Ich werd es durchgehen und mal unseren Stand damit überprüfen.

Schönen Tag noch
Guido

Zitat:
Original erstellt von ThoMay:
Hallo Guido.

Du schreibst:


Also seid ihr kein Stahlbaubetrieb??

Hier ein ein interssantes Dokument, welches dir bei der Auseinandersetzung   mit der EN 1090 vielleicht etwas hilft.


[Diese Nachricht wurde von Guido E. am 12. Nov. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 01. Feb. 2014 08:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Moin
Guido am 11.11. :
Zitat:
Würde mich aber trotzdem freuen, wenn hier weiterhin über die DIN EN 1090 diskutiert werden würde ;-)

Ich auch, denn die Forderungen der Besteller werden, teils aus Unkenntnis der Richtlinien, Normen und Verordnungen, teils auch aus Übereifer, immer mehr ausufern.

So wird derzeit diskutiert: ein Untergestell unter einer leichten Montagepresse (Handarbeitsplatz) in geschweißter Ausführung aus Stahl muss (nach Meinung des Bestellers) nach EN1090 abgehandelt werden, wobei für ein vergleichbares, geschraubtes aus dem Alu-Profil-Systembaukasten diese Norm nicht gilt.

Nun, Gollächn, wer hat weitere Erkenntnisse und möchte sie mit uns teilen?

Boris-a
Mitglied
Produktentwicklung


Sehen Sie sich das Profil von Boris-a an!   Senden Sie eine Private Message an Boris-a  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Boris-a

Beiträge: 281
Registriert: 16.02.2011

Intel(R) Xeon(R) CPU X5677 @ 3.47GHz
NVIDIA Quadro 4000
24,0 GB RAM<P>WIN7 Pro 64 Bit
Ansys WB 14
Autodesk Simulation Mechanical 2013
R-Stab 7
AutoCAD 2012
Inventor 2012

erstellt am: 03. Feb. 2014 10:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Da wäre ich mir nicht so sicher.
Für Alu gilt der EC 9 (DIN EN 1999...).
Hier wird auch auf die 1090 verwiesen.

Gruß
Boris

------------------
Dem Ingenieur ist nichts zu schwere -
Er lacht und spricht: "Wenn dieses nicht, so geht doch das!
Er überbrückt die Flüsse und die Meere,
Die Berge unverfroren zu durchbohren ist ihm Spass.
Er thürmt die Bogen in die Luft,
Er wühlt als Maulwurf in der Gruft,
Kein Hinderniss ist ihm zu gross -
Er geht drauf los!
...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 05. Feb. 2014 00:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Malzeit
Zitat:
Da wäre ich mir nicht so sicher. Für Alu gilt der EC 9

Ja, das stimmt allerdings. Aber auch nur für "Tragwerke", also wenn das Teil unter den Oberbegriff der BauprodukteVerordnung fällt.

Sicherlich wird ein geschraubter Arbeitstisch mit vier Beinen, aus Alusystemprofilen zusammengeschraubt, nicht darunter fallen.

Das Thema bleibt heiß, wir müssen mal weiterhin schauen, was das www hergibt und dann die richtigen Schlüsse ziehen.

ThoMay
Moderator
Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5144
Registriert: 15.04.2007

SWX 2018
Windows 10 x64

erstellt am: 11. Feb. 2014 19:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo radloser.

Gibt es ein ähnliches Gremium für die Zertifizierung nach EN 1090 wir die MBT Köln für die CE Zertifizierung?

GRuß
ThoMAy

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 11. Feb. 2014 20:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Malzeit

Die DIN EN 1090 ist nicht in allen Punkten eindeutig formuliert. Der Geltungsbereich bezieht sich auf Tragwerke, aber ob auch ein Maschinentisch aus Vierkantrohr, 1x1,5 Meter, geschweißt, darunter fällt, ist nicht explizit formuliert.
Es gibt zu viele "könnte" "würde" "müßte" im Text.

Sicherheitshalber würde man ja sowas nach EN 1090 fertigen, aber ist man als Maschinenbauer nicht nach 1090 zertifiziert, was dann???

Die Grenzen des Geltungsbereiches ist einfach zu schwammig definiert.

Grusz

Ing. Gollum
Mitglied
Sondermaschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Ing. Gollum an!   Senden Sie eine Private Message an Ing. Gollum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ing. Gollum

Beiträge: 1064
Registriert: 11.03.2005

Win7 64-Bit
SWX 2013
Ansys 13
Labview 2012

erstellt am: 12. Feb. 2014 08:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,

Unsere Maschinentische sind sogar wesentlich größer und werden tlw. sogar dauerhaft mit dem Boden verbunden. So lang diese keine permantenten Arbeitsplätze mit Aufstiegen und Bühnen besitzen, erfassen wir diese als Teil der Maschine innerhalb der MRL behandelt.

Sind Bühnen, Aufstiege, etc. dran, trennen wir diese mechanisch komplett von der Maschine und behandeln sie als separate Tragwerke unter der 18500 bzw. demnächst 1090 und lassen sie von einem entsprechend in Auslegung und Fertigung zertifiziertem Betrieb fertigen.

Und wenn, wie im Eingangsfall, keine mechanische Trennung von Maschinetisch und Tragwerk möglich ist, so werden die Maschinen jede einzeln nach MRL, die Gesamtheit der Maschinen nach MRL und das Tragwerk nach 1090 betrachtet... Das gibt dann nicht nur jede Menge Papier, sondern auch jede Menge CE-Zeichen auf der Anlage.

Das ist jetzt auch schon ein paar mal so durchgegangen.

Blöd nur: Bisher wollte oder konnte mir keine Person und kein Stück Papier klar belegen, dass das so wirklich korrekt ist. Und allein die Tatsache, dass noch kein Auditor oder Prüfer dieses Vorgehen bemängelt hat, bedeutet erfahrunggemäß überhaupt nichts...

Mal sehen was noch so passiert.

------------------

Seid ihr auch total fertig und versteht die Welt nicht mehr? Teilt euren Schmerz in meinem Gästebuch.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 12. Feb. 2014 08:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Und allein die Tatsache, dass noch kein Auditor oder Prüfer dieses Vorgehen bemängelt hat, bedeutet erfahrunggemäß überhaupt nichts...Mal sehen was noch so passiert.

Genau das ist der Punkt.

ThoMay
Moderator
Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5144
Registriert: 15.04.2007

SWX 2018
Windows 10 x64

erstellt am: 14. Mrz. 2014 05:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo und einenn guten Start in den Tag Gollum.

Du schreibst:

Zitat:
Blöd nur: Bisher wollte oder konnte mir keine Person und kein Stück Papier klar belegen, dass das so wirklich korrekt ist.

Auch nicht dieser Herr hier?

EDIT Nachtrag

Habe mal das Dokument gefischt. Seite 2 Tabelle. Vielleicht hilft es weiter.

EDIT ENDE
Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Moderator
Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5144
Registriert: 15.04.2007

erstellt am: 01. Okt. 2015 19:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Leute.

Wir lassen einen Rahmen mit Dach und Seitenwänden fertigen. (9m x 3,2m x 3m).
In den Rahemn stellen wir Brenner, Förderschnecken, etc auf. Der Rahemen ist begehbar.
Die Statik des Rahmens wird durch eine Statik Büro ausgelegt. Der Fertiger arbeitet nach unseren Zechnungen. Zertifizierung des Rahmens nach der EN 1090 durch den Fertiger?

Gruß
TZhoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Guido E.
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Guido E. an!   Senden Sie eine Private Message an Guido E.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Guido E.

Beiträge: 116
Registriert: 18.09.2007

SW2014/5 Premium
Win7/64
HP Z220/i7-3770
8GB; AMD FirePro V4900

erstellt am: 02. Okt. 2015 07:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo ThoMay,

soweit ich es inzwischen mitbekommen habe, ist das möglich/richtig und somit ein gangbarer Weg! Letztendlich ist der Fertiger derjenige der den Rahmen in Verkehr bringt.

Gruß
Guido


Zitat:
Original erstellt von ThoMay:
Hallo Leute.

Wir lassen einen Rahmen mit Dach und Seitenwänden fertigen. (9m x 3,2m x 3m).
In den Rahemn stellen wir Brenner, Förderschnecken, etc auf. Der Rahemen ist begehbar.
Die Statik des Rahmens wird durch eine Statik Büro ausgelegt. Der Fertiger arbeitet nach unseren Zechnungen. Zertifizierung des Rahmens nach der EN 1090 durch den Fertiger?

Gruß
TZhoMay


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 03. Okt. 2015 08:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

In Kurzfassung:

http://www.dnv.de/Binaries/D_EN1090_6pager_2014-01_web_Reader_tcm70-593038.pdf

Zitat:
Letztendlich ist der Fertiger derjenige der den Rahmen in Verkehr bringt.

Nicht unbedingt.
Fertigung und Montage sind nicht immer von gleichen Unternehmer ausgeführt.
In solchen Fällen müßte eigentlich auch der Montierer eine nach EN1090 zert. WPK haben.

ThoMay
Moderator
Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5144
Registriert: 15.04.2007

SWX 2018
Windows 10 x64

erstellt am: 03. Okt. 2015 20:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo radloser.

Bin jetzt etwas verunsichert.
Ich frug.
Zertifizierung des Rahmens nach der EN 1090 durch den Fertiger?

Der schweißt das Dingen zusammen und stellt es uns auf den Hof. => CE vom Fertiger?
Wir montieren Geräte und Maschinen rein.
Wenn wir nix verändern, also keine Bohrung in den Rahmen machen würden, dann brauchen wir keine erneute Zertifizierung nach EN 1090. Richtig?

Da wir aber Bohrungen einbringen, verändern wir den Rahmen. Müssen wir dann nachrechnen lassen und die Zertifizierung des Rahmens,nicht der gesamten Anlage, neu durchführen oder reicht ein Hinweis auf die EN 1090 in der Konformitätserklärung der gesamten Anlage. Was passiert dann mit dem Typenschild und der CE Kennzzeichnung am Rahmen?

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Flixer
Mitglied
Dipl. Ing. MaschBau


Sehen Sie sich das Profil von Flixer an!   Senden Sie eine Private Message an Flixer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Flixer

Beiträge: 299
Registriert: 16.06.2006

Core i5 4670
8GB DDR-3 1600MHz
GTX 760Ti
Samsung SSD Evo mit 120GB

erstellt am: 02. Nov. 2015 12:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

es kommt darauf an, welche Annahmen der Statiker bei der Erstellung der Bemessung der Stäbe angesetzt hat. Wenn es ordentlich gemacht wurde, dann wird immer eine außermittige Anbindung von Profilen eingerechnet (meist um die 100mm) und die konstruktionsbedingte Querschnittsschwächungen (z.B. Verzinkungsbohrungen, Fasen oder einfach nur eine Montageöffnung) beachtet. Ist dies erfolgt, dann kannst du ohne Probleme in den Flansch oder Steg des Profiles bohren und musst nicht nachweisen, dass diese Schwächung auswirkungen auf das Tragwerk hat.

MfG

------------------
Windows 7 64Bit
HiCAD 2014
AutoCAD 2011
LogoCAD Triga 4.2
R+Z Industriebau 9.1

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rolschter
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Rolschter an!   Senden Sie eine Private Message an Rolschter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rolschter

Beiträge: 16
Registriert: 07.09.2011

erstellt am: 10. Mrz. 2016 08:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Guido E. 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn ich die Konstruktion so betrachte, ist das eindeutig Stahlbau. Höher gelegene Arbeitsplätze fallen in ihren Ausführungen neben diversen anderen Vorschriften (Berufsgenossenschaften, Versicherungen etc.) eindeutig auch in das Baurecht (Geländerhöhen, Stufenabmessungen etc.) Meiner Meinung nach ist da eine Zertifizierung nach 1090 notwendig, EXC2 ist da völlig ausreichend evtl.sogar EXC1 ,was den Aufwand erheblich verringern würde. Da die EXC-Klasse der Statiker festlegen MUSS, sollte man mit dem Mann vorher ein paar Worte reden.
Ist aber alles halb so wild, ein gut sortierter Maschinenbaubetrieb schafft diese Zertifizierung locker.Im Grunde genommen ist das nur ein verwaltungstechnischer Akt, der sicher stellen soll, das eine Rückverfolgung aller Arbeitsgänge/Materialien gewährleistet ist. Das Ganze heißt dann "Werkseigene Produktionskontrolle".

hier mal ein Link zu den Arbeitsplätzen: http://www.bgdp.de/pages/service/download/tft/2005/tft-2005-1-S-23-25.pdf

Hier noch eine kleine Info: http://www.lvm.metallhandwerk.de/_news/news_details.asp?id=15726

Das Bauforumstahl (https://www.bauforumstahl.de/) bietet für solche Fälle übrigens kostenfreie Unterstützung und Kompetente Ansprechpartner.

[Diese Nachricht wurde von Rolschter am 10. Mrz. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz