Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Solid Edge
  Standard Parts

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Standard Parts (481 mal gelesen)
kutzbach03
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von kutzbach03 an!   Senden Sie eine Private Message an kutzbach03  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kutzbach03

Beiträge: 5
Registriert: 16.05.2017

Solid Edge ST9 MP06 (Academic, Klassenraumlizenz)
Clients Win7 Pro (64 Bit), bzw. Win8.1 Pro (64 Bit)
Standard Parts mit SQL Server 2012 Express, Speicherort: Dateisystem

erstellt am: 16. Mai. 2017 16:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

wir nutzen in unserer Einrichtung die Solid Edge Standard Parts als Netzwerkinstallation (unverwaltet), aktuell mit der Version ST9. Bei dieser Version tritt nun erstmalig das Problem auf, dass die Normteile mit dem Status "freigegeben" generiert werden.  Dieser Zustand ist bei uns nicht gewollt, die Nutzer sollen volle Schreibrechte auf die Teile haben. Die Teile sollen also mit Status "verfügbar" generiert werden.

Kennt jemand von euch die Problematik? Existiert vlt. dazu schon ein workaround?

Ich habe u.a. schon die Options.xml und die Windows-Registry nach einem entsprechenden Eintrag durchsucht, bin aber leider nicht fündig geworden.


Beste Grüße und vielen Dank im Voraus!
kutzbach03

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Stahlformer
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Stahlformer an!   Senden Sie eine Private Message an Stahlformer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stahlformer

Beiträge: 406
Registriert: 03.09.2008

ST9 MP4 / WIN7Prof64
FastFinder
Quadro 2000D
AMD FX 6300
8GB Ram

erstellt am: 16. Mai. 2017 16:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kutzbach03 10 Unities + Antwort hilfreich

Haben das gleiche Problem, hab das an die Hotline gemeldet, die haben das weiter gegeben. Habe ich erstmal nix mehr von gehört.

Wir benutzen den FastFinder um die Freigaben wieder auzuheben, ist aber sehr mühselig.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Stahlformer
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Stahlformer an!   Senden Sie eine Private Message an Stahlformer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stahlformer

Beiträge: 406
Registriert: 03.09.2008

ST9 MP4 / WIN7Prof64
FastFinder
Quadro 2000D
AMD FX 6300
8GB Ram

erstellt am: 16. Mai. 2017 16:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kutzbach03 10 Unities + Antwort hilfreich

Achso, es kam wohl mit dem MP5 von Solid Edge

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 3636
Registriert: 30.01.2002

ST9 win10 64bit
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 16. Mai. 2017 17:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kutzbach03 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von kutzbach03:
Hallo,

wir nutzen in unserer Einrichtung die Solid Edge Standard Parts als Netzwerkinstallation (unverwaltet), aktuell mit der Version ST9. Bei dieser Version tritt nun erstmalig das Problem auf, dass die Normteile mit dem Status "freigegeben" generiert werden.   Dieser Zustand ist bei uns nicht gewollt, die Nutzer sollen volle Schreibrechte auf die Teile haben. Die Teile sollen also mit Status "verfügbar" generiert werden.

Kennt jemand von euch die Problematik? Existiert vlt. dazu schon ein workaround?

Ich habe u.a. schon die Options.xml und die Windows-Registry nach einem entsprechenden Eintrag durchsucht, bin aber leider nicht fündig geworden.


Beste Grüße und vielen Dank im Voraus!
kutzbach03


Hallo,

kann es gerade nicht selber testen.
Aber passiert das auch dann, wenn die Normteile in den Arbeitsordner bzw. Baugruppenordner kopiert werden (Option im Normteilefenster)


------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kutzbach03
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von kutzbach03 an!   Senden Sie eine Private Message an kutzbach03  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kutzbach03

Beiträge: 5
Registriert: 16.05.2017

Solid Edge ST9 MP06 (Academic, Klassenraumlizenz)
Clients Win7 Pro (64 Bit), bzw. Win8.1 Pro (64 Bit)
Standard Parts mit SQL Server 2012 Express, Speicherort: Dateisystem

erstellt am: 16. Mai. 2017 17:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

erst mal vielen Dank für die schnelle Hilfe! 

Es scheint tatsächlich so, dass dieser Fehler mit dem MP05 reingekommen ist und wie es ausschaut auch im MP06 drin ist (MP05 vorher nicht installiert). An meinem Testrechner hat leider das Entfernen des MPs nicht geholfen, erst mit einer Neuinstallation ging es wieder 


"Aber passiert das auch dann, wenn die Normteile in den Arbeitsordner bzw. Baugruppenordner kopiert werden (Option im Normteilefenster)"

Hat leider keinen Einfluss. Teile bekommen bei beiden Varianten den Status "freigegeben".


Solid Edge scheint auch mit ST9 wieder die Banane unter den CAD-Programmen zu sein. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Karsten09
Mitglied
SE-Rookie


Sehen Sie sich das Profil von Karsten09 an!   Senden Sie eine Private Message an Karsten09  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Karsten09

Beiträge: 237
Registriert: 17.06.2009

Win 7 Pro; Intel Xeon W3530; 12 GB RAM; NVIDIA Quadro 4000; SpaceExplorer
Solid Edge ST7 MP10

erstellt am: 18. Mai. 2017 09:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kutzbach03 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Kutzbach,

wieso Banane? Und wieso Fehler?
Vielleicht war es ja ein Kundenwunsch (ich habe die changelog jetzt nicht kontrolliert).
Es handelt sich doch um Normteile.
Und in 99% aller Fälle fummelt man an denen nicht herum - schon gar nicht, wenn alle Nutzer auf die gleichen Parts zugreifen.
Ihr seid da wohl eher der Sonderfall und nicht die Regel.
Was spricht also dagegen den Standard-Status auf "freigegeben" zu setzen?

Zur Not kann man doch das zu modifizierende Normteil öffnen und neu speichern und dann als neues "Normteil" in die Datenbank einpflegen.

Gruß, Karsten.

------------------
"Das beste Werkzeug ist ein Tand, in eines tumben Toren Hand!"
Daniel Düsentrieb zitiert Konfuzius Peng (Fataler Rechenfehler, 1957)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kutzbach03
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von kutzbach03 an!   Senden Sie eine Private Message an kutzbach03  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kutzbach03

Beiträge: 5
Registriert: 16.05.2017

Solid Edge ST9 MP06 (Academic, Klassenraumlizenz)
Clients Win7 Pro (64 Bit), bzw. Win8.1 Pro (64 Bit)
Standard Parts mit SQL Server 2012 Express, Speicherort: Dateisystem

erstellt am: 18. Mai. 2017 10:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Karsten09:
Hallo Kutzbach,

wieso Banane? Und wieso Fehler?
Vielleicht war es ja ein Kundenwunsch (ich habe die changelog jetzt nicht kontrolliert).
Es handelt sich doch um Normteile.
Und in 99% aller Fälle fummelt man an denen nicht herum - schon gar nicht, wenn alle Nutzer auf die gleichen Parts zugreifen.
Ihr seid da wohl eher der Sonderfall und nicht die Regel.
Was spricht also dagegen den Standard-Status auf "freigegeben" zu setzen?

Zur Not kann man doch das zu modifizierende Normteil öffnen und neu speichern und dann als neues "Normteil" in die Datenbank einpflegen.

Gruß, Karsten.




Banane im Sinne von "reift beim Kunden". Sollte jetzt kein SE-Bashing werden, ist an sich ja ein tolles Programm. Im changelog war ich halt nicht fündig geworden. Wo kann denn so etwas noch kommuniziert werden 

Das stimmt schon, wir sind als HS schon ziemliche Exoten. Bei uns ist es u.a. zur Erstellung "normgerechter" Stückliste notwendig Schreibrechte auf die Dateieigenschaften zu haben und aufgrund einer großen Anzahl von ungeschulten Nutzern möglichst ohne "Hintertür-workaround". Mir ist klar, dass es in Zeiten von ERP, PDM usw. wenig praxisnah ist, aber darauf habe ich wenig Einfluss. 

Gruß
kutzbach03

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus Gras
Moderator
Solid Edge AE


Sehen Sie sich das Profil von Markus Gras an!   Senden Sie eine Private Message an Markus Gras  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus Gras

Beiträge: 4239
Registriert: 20.07.2000

Kritik muß sachlich falsch und persönlich verletzend sein, damit sie wirkt.

erstellt am: 18. Mai. 2017 11:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kutzbach03 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von kutzbach03:
...
Bei uns ist es u.a. zur Erstellung "normgerechter" Stückliste notwendig Schreibrechte auf die Dateieigenschaften zu haben
...


Die schreibrechte habt ihr doch, die Datei ist ja nicht schreibgeschützt. Einfach im Dateiexplorer, rechte Maustaste, dann Eigenschaften und schon könnt ihr ändern. Man kann bei der Standard Parts Konfiguration auch angeben in welche Eigenschaftsspalte die Normbezeichnung eingetragen werden muß.

------------------
Gruß
Markus Gras
Unitec Informationssysteme GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Karsten09
Mitglied
SE-Rookie


Sehen Sie sich das Profil von Karsten09 an!   Senden Sie eine Private Message an Karsten09  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Karsten09

Beiträge: 237
Registriert: 17.06.2009

Win 7 Pro; Intel Xeon W3530; 12 GB RAM; NVIDIA Quadro 4000; SpaceExplorer
Solid Edge ST7 MP10

erstellt am: 18. Mai. 2017 11:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kutzbach03 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich versuche noch zu verstehen...

"Schreibrechte auf Dateieigenschaften" hört sich doch jetzt eher nach Betriebssystem-Einstellungen an (schreibgeschützt / nicht schreibgeschützt).
Die Dateieigenschaften kann ich doch auch schon unter Windows ändern (unabhängig davon, ob der SE-Status verfügbar oder freigegeben lautet).
Da hat SE eigentlich erst mal nix mit zu tun.

Erst wenn der SE-Dialog über "Anwendungsschaltfläche -> Eigenschaften -> Dateieigenschaften" bemüht wird, wirft sich SE dazwischen und untersagt Dateieigenschaftsänderungen, sobald der Status auf "freigegeben" gesetzt wurde.
Das halte ich für grundsätzlich logisch, falls ich z.B. Werkstoffeigenschaften über die Dateieigenschaften steuere.
Einfach so mal eben den Werkstoff nach der Freigabe ändern ist in den allermeisten Fällen auch sicherlich nicht gewollt.

So was müsste man dann über ein Administrations-Tool für die Standard-Parts (aber nicht mit SE selbst) explizit einstellen können.
Wahrscheinlich müsste man die Standard-Parts-Software um eine Einstellung erweitern, die die Generierung der Parts mit dem ausgewählten Status erlaubt.
Das verhindert aber vermutlich nicht den Umweg über das Betriebssystem....

Es gab wohl mal ein Tool, das den Status ändern konnte, aber das müsste ja ständig alle neu generierten Teile in Echtzeit aufspüren und umschreiben.
siehe auch hier:
http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum3/HTML/000794.shtml
http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum3/HTML/004469.shtml

------------------
"Das beste Werkzeug ist ein Tand, in eines tumben Toren Hand!"
Daniel Düsentrieb zitiert Konfuzius Peng (Fataler Rechenfehler, 1957)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus Gras
Moderator
Solid Edge AE


Sehen Sie sich das Profil von Markus Gras an!   Senden Sie eine Private Message an Markus Gras  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus Gras

Beiträge: 4239
Registriert: 20.07.2000

Kritik muß sachlich falsch und persönlich verletzend sein, damit sie wirkt.

erstellt am: 18. Mai. 2017 11:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kutzbach03 10 Unities + Antwort hilfreich

... und falls da Windowsseitig die Schreibschutzoption aktiv ist, einfach den Haken rausnehmen.

------------------
Gruß
Markus Gras
Unitec Informationssysteme GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kutzbach03
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von kutzbach03 an!   Senden Sie eine Private Message an kutzbach03  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kutzbach03

Beiträge: 5
Registriert: 16.05.2017

Solid Edge ST9 MP06 (Academic, Klassenraumlizenz)
Clients Win7 Pro (64 Bit), bzw. Win8.1 Pro (64 Bit)
Standard Parts mit SQL Server 2012 Express, Speicherort: Dateisystem

erstellt am: 18. Mai. 2017 12:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also wenn das Teil freigegeben ist, lässt sich im Eigenschaftsmanager in SE nichts bearbeiten. Im Windows-Explorer ist in der Tat FAST alles änderbar, nur nicht die Dokumentnummer. Ist jetzt unterm Strich auch kein Beinbruch, die Eigenschaftstexte der Stückliste kann man ggf. auch anpassen, halt ohne das Feld Dokumentnummer auszulesen, usw.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 5684
Registriert: 24.05.2002

Autor der offiziellen
deutschsprachigen Seminar-
Unterlagen für Solid Edge.

erstellt am: 18. Mai. 2017 13:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kutzbach03 10 Unities + Antwort hilfreich

Ein Normteil, dass in den Arbeitsordner kopiert wird, kann ja auch ein Profil sein, das nachbearbeitet wird.
Dabei wäre die Freigabe definitiv falsch.
Wenn das so ist, ist die Änderung evtl nicht zuende gedacht.

Bei neuen oder geänderten Funktionen, ist das ja doch hin und wieder der Fall.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus Gras
Moderator
Solid Edge AE


Sehen Sie sich das Profil von Markus Gras an!   Senden Sie eine Private Message an Markus Gras  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus Gras

Beiträge: 4239
Registriert: 20.07.2000

Kritik muß sachlich falsch und persönlich verletzend sein, damit sie wirkt.

erstellt am: 18. Mai. 2017 15:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kutzbach03 10 Unities + Antwort hilfreich

Um den Status zu ändern gibt es auf Incobase ein Programm namens ChangeStatus. Aber prinzipiell ist es richtig das Normteile, nicht aber Halbzeuge, gegen Veränderung geschützt sind. Änderungen können ja auch versehentlich bzw. in Unwissenheit durchgeführt werden. Einigen Anwender haben es sogar so gelöst das nur bestimmte Personen neue Normteile anlegen dürfen, da wird dann auch gleich eine ERP Nummer angelegt.

------------------
Gruß
Markus Gras
Unitec Informationssysteme GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Stahlformer
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Stahlformer an!   Senden Sie eine Private Message an Stahlformer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stahlformer

Beiträge: 406
Registriert: 03.09.2008

ST9 MP4 / WIN7Prof64
FastFinder
Quadro 2000D
AMD FX 6300
8GB Ram

erstellt am: 18. Mai. 2017 16:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kutzbach03 10 Unities + Antwort hilfreich

Bei uns wurde es bis jetzt so gehandhabt:

Standart Parts spuckt bei uns nur Teile raus, mit dem Werkstoff Stahl. Das ist für uns erstmal unbrachbar. Am Beispiel einer Schraube die wir mit dem Material 8.8 verz. benötigen, haben wir keine Möglichkeite gefunden, die Schrauben Norm zu kopieren, um eine Schraube mit dem gewünschten Werkstoff zu erhalten.

Also machen wir folgendes: Ein Mitarbeiter braucht eine Schraube, SP erstellt diese. Im Explorer wird der Schraubschutz aufgehoben, und in die Datei die Artikelnummer, Werkstoff und der englische Titel eingetragen. Ist das drinn, wird die Datei freigegeben.

Beim nächsten der diese Schraube braucht, fügt SP ja auch wieder diese ein, das die Datei fertig bearbeitet ist, sieht er im Pathfinder das die Schraube freigegeben ist.
Und bei uns ist die Freigabe wirklich eine Freigabe, diese Schraube kann also ohne weitere Prüfung verwendet werden.

Da haut SP nun dazwischen, indem es von sich aus eine Freigabe erteilt. Ist bei uns absolut unerwünscht. Das System hat von sich aus hier nix freizugeben, das machen wir nach Prüfung.

Wir können die Freigabe mit dem FastFinder aufheben, und können die Datei so weiter bearbeiten, ist aber Mühselig, da ich nach Erstellung den FastFinder erst aktualisieren muß, damit ich die Datei dort finde. Das dauert immer etwas. Dann hebe ich die Freigabe auf, und er aktualisiert wieder. Zeit, in der ich sonst gearbeitet habe.

Wenn das nun ein feature ist, hätt ich gerne nen Häckchen zum deaktieren. Das es in eine Changelog steht, bezweifel ich, da man an der Hotline auch überrascht wegen dem verhalten war.

Aber aus Neugier: Normteile mit Werkstoff versorgen ist ein Sonderfall? Sind eure Normteile in den Stücklisten alle aus Stahl?

Gruß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus Gras
Moderator
Solid Edge AE


Sehen Sie sich das Profil von Markus Gras an!   Senden Sie eine Private Message an Markus Gras  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus Gras

Beiträge: 4239
Registriert: 20.07.2000

Kritik muß sachlich falsch und persönlich verletzend sein, damit sie wirkt.

erstellt am: 18. Mai. 2017 17:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kutzbach03 10 Unities + Antwort hilfreich

Stichwort Normteile mit Material.
Es gibt seit einiger Zeit im Standard Parts Administrator die Möglichkeit Bestehende Teile erweitern. Damit kann man ein oder mehrere Teile um weitere Merkmale erweitern. Das kann man dazu nutzen um z.B. eine Festigkeitsklasse bei Schrauben hinzuzufügen.

Nützlich ist auch das Arbeiten mit Prioritäten. Bei der Auswahl der Normteile kann man die Priorität wählen, dann sieht man alle Teile mit dieser und den darüber liegenden Prioritäten. Standardmäßig stehen alle Teile auf Priorität 1. Es gibt 10 Stufen und man kann diese im Administrator selbst benennen.
Beispiel:


  • Bevorzugt verwenden (auf Lager)
  • Lagerware bei Standardlieferant
  • Bestellartikel Standardlieferant
  • Bestellartikel
  • Sonderanfertigung
  • Auslaufartikel

Normalerweise sieht der Konstrukteur nur die oberste Priorität, braucht er nun eine Größe die nicht angezeigt wird, geht er eine Stufe weiter und spätestens bei Sonderanfertigung sollte er stutzig werden. 

------------------
Gruß
Markus Gras
Unitec Informationssysteme GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de