Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Mechanische Antriebstechnik
  Passende Zahnnabe für Stirnzahnräder

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Passende Zahnnabe für Stirnzahnräder (1585 mal gelesen)
Carsten Storm
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Carsten Storm an!   Senden Sie eine Private Message an Carsten Storm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Carsten Storm

Beiträge: 47
Registriert: 21.09.2006

AutoCAD 2015
Win 7

erstellt am: 26. Jun. 2017 18:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

um die Übertragung des Drehmoments (in Wechselrichtung) von zwei Stirnzahnrädern (M3 x 24Z., M2.5 x 18Z.) auf zwei Bleche maximal auszureizen, sollen in die Bleche Zahnnabenprofile mit möglichst hoher Passungsgenauigkeit zu den äußeren Zahnkonturen gelasert werden. Soweit die Idee.

Habe nun erstmal Zahnräder bei einem "Kataloganbieter" (aus Japan mit dem M.) gesucht, es geht ja nur um ein paar Stück, die übertragbaren Drehmomente sind ok. Dieser stellt aber keine fertigungsgenauen Daten zur Verfügung, die 2D dxf besteht wohl aus näherungsweisen Kreisbögen und Geraden. Als Angaben finde ich z. B. "Genauigkeitsklasse JIS B 1702-1 Klasse 8 äquiv.", "Druckwinkel 20°", Typ GEAHB (Stahl 1.1191). Sind das Evolventenzahnräder?
Letztlich bräuchte es fertigungsgenaue 2D Daten der Zahnräder fürs Laserschneiden der Zahnnaben.
Für Tipps dazu wäre ich dankbar.

Grüße
Carsten

[Diese Nachricht wurde von Carsten Storm am 26. Jun. 2017 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Carsten Storm am 26. Jun. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4795
Registriert: 05.12.2005

erstellt am: 26. Jun. 2017 20:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Carsten Storm 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo, ich habe das jetzt 3 mal gelesen und wieß immer  noch nicht
was Du willst.
Suchst Du das Profl einer Nabe ? Das wäre einfach, ein Kreis und ein Rechteck für z.B. die Passfeder.
Oder suchst Du das Profile ein Keilwelle ( früher auch mal Vielkeilwelle ) ?
Dann erwähnst Du noch das Profil einer Evolventenverzahnung, das Dir nicht genau genug erscheint.
Aber wenn Du ein Zahnrad als Keilwelle mißbrauchst, darfst Du Dich nicht wundern, daß das hoffnungslos überdimensionert ist.

Bei der Übertragung von Kurven und Splines gibt es immer Probleme.
Man kann das aber trotzdem mit Kreisbögen annähern.
Laß Dir ein paar Kontrollpunkte auf den Kurven geben.
Es gibt aber viele Programme die ein korrektes Evolventenprofil erstellen.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Carsten Storm
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Carsten Storm an!   Senden Sie eine Private Message an Carsten Storm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Carsten Storm

Beiträge: 47
Registriert: 21.09.2006

AutoCAD 2015
Win 7

erstellt am: 27. Jun. 2017 18:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Klaus,

wie gesagt, brauche ich möglichst genaue 2D Daten der Zahnradquerschnitte, als Schneiddaten für die Nabenbleche.

Ohne Info ob es sich um Evolventenzahnräder handelt, hatte ich die vorliegenden Daten dazu geschrieben, in der Hoffnung, dass jemand daraus ersieht, um welche Art Stirnzahnrad es sich handelt - welche anderen geradverzahnten Typen kommen hier überhaupt in Frage? Daher kann ich erstmal nicht einschätzen, wie gut die Annäherung der Bögen und Geraden in den vorliegenden Datensätzen ist, oder welche Splineformen besser wären.

Die Alternative z. B. mittels Passfeder(n) oder Keilwelle wäre hier jedenfalls eine hoffnungslose Unterdiemensionierung, es würde das Nabenblech dort absehbar zerreißen.

Grüße
Carsten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4795
Registriert: 05.12.2005

erstellt am: 27. Jun. 2017 21:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Carsten Storm 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo, die Zähne kann man nachzählen. Den Modul herausrechnen.
das geht ganz einfach, wenn keine Profilverschiebung eingebaut ist.
Sollte bei 18 Zähnen auch noch nicht der Fall sein.
Wie eine Evolvente aussieht steht in jedem Geometrie- oder Mathbuch.
Die beginnt senkrecht auf dem Fusskreis.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen



Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12278
Registriert: 02.04.2004

Autodesk Inventor

erstellt am: 28. Jun. 2017 04:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Carsten Storm 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von N.Lesch:
Die beginnt senkrecht auf dem Fusskreis.
Nein, auf dem Grundkreis.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Carsten Storm
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Carsten Storm an!   Senden Sie eine Private Message an Carsten Storm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Carsten Storm

Beiträge: 47
Registriert: 21.09.2006

erstellt am: 28. Jun. 2017 23:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Handelt es sich also eindeutig um Evolventenzahnräder, siehe zitierte Angaben im ersten Posting, kommen keine weiteren Typen in Frage?
Nochmal die Angaben:
Modul und Zähnezahl...
Genauigkeitsklasse JIS B 1702-1 Klasse 8 äquiv.
Druckwinkel 20°

[Diese Nachricht wurde von Carsten Storm am 28. Jun. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25706
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 29. Jun. 2017 08:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Carsten Storm 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
schätzungsweise 99% aller Zahnräder tragen Evolventenverzahnung, dies insbes. wenn nichts abweichendes angegeben ist.
Im Zweifel einfach beim Lieferanten nachfragen.

Korrekte Verzahnungsgeometrie erstellen kann fast jedes CAD.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Carsten Storm
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Carsten Storm an!   Senden Sie eine Private Message an Carsten Storm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Carsten Storm

Beiträge: 47
Registriert: 21.09.2006

erstellt am: 30. Jun. 2017 17:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Habe noch keine Antwort vom Lieferanten.

Angenommen die Zahnnaben hätten statt präzise passender nur angenäherte Konturen mit Mikrospalten zu den Zähnen, könnte das hier helfen zur Spaltüberbrückung, auch wenn einige kg/mm² wechselnder/stoßender Flächenpressung einwirken?
"Loct... Fügeklebstoffe befestigen Lager, Buchsen und andere zylindrischen Teile in Gehäusen und auf Wellen. Sie optimieren die Kraftübertragung, erlauben gleichmäßige Spannungsverteilung..."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3197
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 30. Jun. 2017 17:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Carsten Storm 10 Unities + Antwort hilfreich

Festkleben?
Jetzt verstehe ich diese Sache mit den Zahnrädern gar nicht mehr!
Was genau wird denn das?
Gibt es irgendwelche Beispiele, dass jemals jemand auf diese Weise eine Wellen-Naben-Verbindung gemacht hat?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen



Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12278
Registriert: 02.04.2004

Autodesk Inventor

erstellt am: 30. Jun. 2017 18:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Carsten Storm 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Torsten Niemeier:
Gibt es irgendwelche Beispiele, dass jemals jemand auf diese Weise eine Wellen-Naben-Verbindung gemacht hat?
Natürlich kann man das so machen! Diese Art der Momenteinleitung über alle Zähne rundum gleichzeitig ist völlig unkritisch. Es gibt ja auch evolventenverzahnte Keilwellen, das ist nichts anderes. Auch in der Lamellenkupplung im Motorrad wird das so gemacht. 

Aber wo kommt das Drehmoment überhaupt her, bzw. wo geht es hin? Das Blech außen drumrum und die daran angreifende Kräfte sind nicht das Problem, denn wie gesagt tragen bei dieser Methode alle Zähne zusammen. Aber irgendwo greift doch vielleicht ein anderes Zahnrad in das fragliche Zahnrad ein, oder wozu ist es sonst ein Zahnrad? Wenn das ein normaler einzelner Zahneingriff ist, tragen dort maximal zwei Zähne die ganze Umfangskraft. Diese Stelle ist viel kritischer!

Für die Verbindung zu dem umlaufenden Blech reicht dann schon ein glattes rundes Loch und ein guter Kleber.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3197
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 30. Jun. 2017 19:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Carsten Storm 10 Unities + Antwort hilfreich

Man kann das so machen...
Aber hast Du schon mal gesehen, dass einer eine DIN 5480 festgeklebt hat?
Meistens hat das ja einen Grund, dass man eine Keil- oder Zahnwellenverbindung benutzt, und der Grund heisst Verschiebbarkeit oder Demontierbarkeit.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5837
Registriert: 16.09.2004

WINDOWS Vista Ultimate SP2 (64bit), NVIDIA Geforce 9600M GT, Inventor Prof. 2012 SP1

erstellt am: 05. Jul. 2017 07:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Carsten Storm 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Torsten Niemeier:

Meistens hat das ja einen Grund, dass man eine Keil- oder Zahnwellenverbindung benutzt, und der Grund heisst Verschiebbarkeit oder Demontierbarkeit.


Carsten hat die Sache mit dem Kleben ja selbst ins Spiel gebracht, also will er nicht verschieben oder demontieren. Und da kann ich Rolands Vorschlag ("reicht dann schon ein glattes rundes Loch und ein guter Kleber.") nur unterstützen.


Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Carsten Storm
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Carsten Storm an!   Senden Sie eine Private Message an Carsten Storm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Carsten Storm

Beiträge: 47
Registriert: 21.09.2006

erstellt am: 06. Jul. 2017 18:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für eure Antworten!

Der Lieferant hat inzwischen die Evolventenform bestätigt, gibt jedoch keine weiteren Infos zu Details wie Profilverschiebung.
Kleben würde die gewünschte Fixierung unterstützen, Demontage bliebe in hinreichendem Maße gegeben.

Das Thema kann hier geschlossen werden, Fortsetzung im Autocad-Forum.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz