Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Projektpfade und Normteile

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Direct Editing in SOLIDWORKS
Autor Thema:   Projektpfade und Normteile (1124 mal gelesen)
Quickly1972
Mitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von Quickly1972 an!   Senden Sie eine Private Message an Quickly1972  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Quickly1972

Beiträge: 83
Registriert: 05.01.2005

Intel Quadcore 4x2,8GHz
8GB RAM
Grafik: GTX670
Inventor 2013 SP1.1
Mechanical Desktop 2009
Win7/64-bit

erstellt am: 25. Okt. 2015 15:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,
meine Frage richtet sich vor allem an diejenigen unter Euch, die sich auch ein wenig mit Inventor auskennen, aber die Frage betrifft SWX, deshalb poste ich nur hier.
Bislang war ich seit knapp 10 Jahren mit Inventor unterwegs und nun soll ich auch mit SWX als zweites System arbeiten. Soweit sogut.
In Inventor habe ich für jedes Projekt (Auftrag eines Kunden) eine eigene Projektdatei angelegt und auch die Normteile wurden innerhalb dieses Projektes jedesmal neu in ein eigenes Verzeichnis abgelegt. Mir ist klar, dass dies nicht unbedingt die von Autodesk favorisierte Arbeitsweise darstellt, aber es hat einen ganz großen Vorteil: Wenn mein Kollege oder der Kunde an dem Projekt weiterarbeitet, ist ALLES in dem Projektpfad gespeichert, und man benötigt kein Pack&Go oder dergleichen.

Kann man das in SWX auch so machen? Also Projektpfade festlegen und die Normteilkomponenten jedesmal in den Projektpfad in einen Unterordner reinspeichern?

Ich hoffe, dass ich mich klar genug ausdrücken konnte. Wenn nicht, einfach nochmal nachfragen!

Vielen herzlichen Dank!

Quickly

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GWS
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Medizintechnik



Sehen Sie sich das Profil von GWS an!   Senden Sie eine Private Message an GWS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GWS

Beiträge: 2356
Registriert: 23.07.2001

SolidWorks 2018 SP5 / EPDM 18 SP3 / Win 10 pro 64 auf Lenovo P50
Nach 15 Jahren auch wieder Inventor (2020)

erstellt am: 25. Okt. 2015 16:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Quickly1972 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich kann dir nicht direkt helfen, aber die Frage genauer stellen:

Wie stelle ich die Toolbox von SWX ein, dass Normteile, die ich in einem Projekt generiere und verwende, in dem von mir gewünschten Projektordner landen.

Warum ich dir nicht direkt helfen kann? Wir verwenden die Toolbox in der Firma nicht, weil es einfacher ist, Projekte mit Externen auszutauschen, wenn alle Normteile "normale" Solids sind und kein Teil aus der Toolbox. Bei uns (Medizintechnik) sind allerdings auch nicht sehr viele Normteile in Gebrauch.

Grüße Günter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5191
Registriert: 15.04.2007

SWX 2019
Windows 10 x64

erstellt am: 25. Okt. 2015 20:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Quickly1972 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Quickly.

Mehrere Möglichkeiten des Vorgehens:

Du erzeugst dir eine Stammbibliothek, welche du mit den Normteilen nach und nach füllst. Dabei möglichst ohne Konfigurationen arbeiten. Auch sollten die Benutzerdefinierten und Konfigurationsspezifischen Eigenschaften bis auf den Werkstoff, das Gewicht und die Benennung leer bleiben. Das wird dann kundenspezifisch angepasst. Aus dieser Stammbibliothe kopierst du die Normteile bei Bedarf in die "Projekt" Bibliothek und ergänzt die Eigenschaften, wenn vom Kunden gewünscht. Klingt zwar nch mehr Arbeit, aber du hast deine Daten saub Kundenspezifisch getrennt.

Du nimmst jedes Mal die Teile aus der Toolbox und stellst in der Baugruppe die Größen ein. Dann öffnest du das Teil und speicherst eine Kopie direkt in die "Projekt"Bibliothe ab. Tu dieses mit dem Befehl speichern unter und Beziehungen setzen.

Du passt den Pfad unter Optionen=> Dateipositione jedes Mal Projektspezifisch an. Aber Achtung, wenn du das einmal vergisst oder ein Nachfolgender Bearbeiter bei sich die Einstellung vergisst, dann findet SWX den Pafd nicht und du erhälst Fehlermeldugen.

Du arbeitest in einer Cloud mit dem Kunden zusammen. Diese Cloud sollte die Daten mit deinem PC und den Daten der Kunden synchronisieren.

Du hast eine Standleitung zum Kunden und bist zugangsberechtigt zu dessen CAD Daten.
Nun kannst du aussuchen.

Für die Weitergabe der Daten wirst du nicht um Pck&Go drum herum kommen. Denn das ist die Gewährleistung das SWX beim Kunden auch die Tollboxteile findet.

Gruß
ThoMAy

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

reflow
Mitglied
Dipl. Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von reflow an!   Senden Sie eine Private Message an reflow  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für reflow

Beiträge: 439
Registriert: 27.10.2005

SWX 2015 Office SP 3.0 mit SolidWorks Flow Simulation, TopsWorks, SPI SheetmetalWorks,
W7 64 Bit
Intel i7, 64GB RAM

erstellt am: 26. Okt. 2015 14:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Quickly1972 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von ThoMay:

...
Du nimmst jedes Mal die Teile aus der Toolbox und stellst in der Baugruppe die Größen ein. Dann öffnest du das Teil und speicherst eine Kopie direkt in die "Projekt"Bibliothe ab. Tu dieses mit dem Befehl speichern unter und Beziehungen setzen.
...

Hi,

leider ist's noch deutlich komplizierter.

SWX holt sich beim nächsten Öffnen die Teile wieder aus dem voreingestellten Toolbox-Pfad und kratzt sich einen Sch*** an Deinen neu abgelegten Kopien.

Solange beide identisch sind, kein Problem.

Sollten sich aber Toolbox-Original und lokale Kopie unterscheiden (z.B. gekürzte Schraube, bearbeitetes Ritzel o.ä.), ist der Ärger mit langer Fehlersuche vorprogrammiert.

Damit SWX die lokale Kopie akzeptiert, mußt Du per Hilfstool "sldsetdocprop.exe", üblicherweise zu finden auf dem Installationslaufwerk z.B. unter "C:\Program Files\SolidWorks Corp\SolidWorks\Toolbox\data utilities" oder ähnlich den lokalen Kopien das Toolboxattribut wegnehmen.

Erst dann werden sie von SWX wie gewöhnliche Bauteile behandelt.

Da halte ich Pack-and-Go für die deutlich komfortablere Vorgehensweise.


Gruß


Ron

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Quickly1972
Mitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von Quickly1972 an!   Senden Sie eine Private Message an Quickly1972  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Quickly1972

Beiträge: 83
Registriert: 05.01.2005

Intel Quadcore 4x2,8GHz
8GB RAM
Grafik: GTX670
Inventor 2013 SP1.1
Mechanical Desktop 2009
Win7/64-bit

erstellt am: 26. Okt. 2015 21:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Uiuiui, doch nicht so einfach...

Auf alle Fälle schon mal vielen Dank für die Antworten! Wie macht Ihr das dann, wenn mehrere Kollegen (nacheinander) an einem Projekt arbeiten? Macht Ihr das alles übers Netzwerk?

Gruß
Quickly

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dopplerm
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von dopplerm an!   Senden Sie eine Private Message an dopplerm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dopplerm

Beiträge: 3096
Registriert: 11.02.2005

PNY FX 380
Win 7 64bit
SWX 2014 SP 4.0

erstellt am: 27. Okt. 2015 08:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Quickly1972 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich vermute meistens arbeiten mehrere Konstrukteure am selben Projekt, da stellt sich die Frage meist nicht, da wird zentral auf einem Server gearbeitet.

egal was du gehört hast, dieser Weg ist machbar, einfach alles zentral ablegen, die Mehrbenutzerumgebung aktivieren und ein paar wenige Regeln festlegen.

wenn die Arbeit so hinhaut und ihr kein Datenwirwar erhaltet, könnt ihr auch über ein PDM nachdenken, allerdings bin ich der Meinung, das ein Datenwirwar eben nicht durch ein PDM beseitigt werden kann, jedoch schon ein Toll ist, das Vorteile bringt.
Einchecken, Auschecken
Versionsverwaltung
Ladezeiten
...

lg Martin

------------------
ich spiel noch immer gern mit Bauklötzen, nur sind sie jetzt teurer 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rawo
Ehrenmitglied
technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von rawo an!   Senden Sie eine Private Message an rawo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rawo

Beiträge: 1587
Registriert: 29.03.2001

erstellt am: 27. Okt. 2015 09:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Quickly1972 10 Unities + Antwort hilfreich

Also bei uns arbeiten auch drei Konstrukteure mit den selben Bauteilen und alles liegt zentral im Netzwerk. So hat jeder zu jeder Zeit Zugriffa auf den aktuellen Stand...
Auch Normteile liegen dort und werden NIEMALS nicht kopiert.... bitte nicht!
Immer das Original verwenden. So steht immer allen der gleiche Wissensstand zur Verfügung.
Da wir eine Datenbank in SWX haben, liegen sogar ALLE Dateien in ein und dem selben Ordner auf dem Server. Das Sortieren übernimmt die Datenbank. DORT wird in Projekte unterteilt.... die Dateien bleiben davon unberührt immer am gleichen Ort.

------------------
**Kein Mensch ist so beschäftigt, dass er nicht die Zeit hätte, jedem zu erzählen, wie beschäftig er ist.**

SWX 2015 SP4 / DBWorks R15
Office 2010
Windows 7 Professional 64 bit
Dell Precision T3600
Intel Xeon E5
16 Gb RAM
NVIDIA Quadro 2000
Space Pilot Pro

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz