Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Konvertieren von CAD-Dateien bei Wechsel von 2010 auf 2013

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Konvertieren von CAD-Dateien bei Wechsel von 2010 auf 2013 (1489 mal gelesen)
Heiko V.
Mitglied
Projektmanager / nebenbei CAD Admin

Sehen Sie sich das Profil von Heiko V. an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko V.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko V.

Beiträge: 3
Registriert: 06.11.2013

erstellt am: 06. Nov. 2013 14:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,

ich bereite grade das Update von 2010 auf 2013 für 20 Arbeitsplätze vor.

Laufplan ist der folgende:

- An einem frisch aufgesetzten virtuellen Rechner eine saubere SWX2013-Installation vornehmen. Nachdem das Benutzerprofil eingerichtet ist dieses Exportieren.
- Sicherung der CAD-Daten (zum finalen Wegschluß)
- an allen Arbeitsplätzen alle vorhanden SWX-Versionen (teilweise noch Parallelinstallationen vorhanden) deinstallieren, verbleibende Ordner per Hand löschen und anschließend die Registry von allen SWX betreffenden Einträgen reinigen.
- Installation von SWX2013 auf allen Arbeitsplätzen per Administrator-Abbild in den gleichen (Standard-) Verzeichnispfad.
- Import der aus der virtuellen Maschine exportierten Benutzereinstellungen.

So weit, so gut.

Nur stellt sich mir die Frage was mache ich mit den CAD-Daten? Via Taskplaner konvertieren, oder nicht?
Wir habe seit 2004 SWX im Einsatz und bisher noch nie den Datenbestand aktiv konvertiert. Meist halt erst wenn wir die Dateien wieder angefasst haben. Probleme hat es deshalb bei uns noch nicht gegeben.

Wie ist Eure Erfahrung? Konvertiert Ihr, oder nicht?  Welche Vorteile bringt mir das Konvertieren auf einen Schlag, welche Gefahren bringt es mit sich?


Vielen Dank für Eure Erfahrungen und Meinungen!

Gruß Heiko

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jörg.jwd
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Administrator


Sehen Sie sich das Profil von jörg.jwd an!   Senden Sie eine Private Message an jörg.jwd  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jörg.jwd

Beiträge: 3024
Registriert: 05.11.2003

Win XP, Win7-64,
SWX 2010/11/12/13/14/15/16/17/18,19
Immer das aktuellste SP
Autodesk Product Design Suite Standard 2013/14/16
DraftSight Énterprise 2018SP3
CIM Database auf Dell Precision M4800 16GB RAM. NVIDIA Quadro K2100M

erstellt am: 06. Nov. 2013 16:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko V. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Heiko,

dein Laufplan hört sich schon mal gar nicht schlecht an. Für die Konvertierung hätte ich noch ein paar Fragen.

Arbeitet ihr mit einem PDM-System? Wie groß ist die Datenmenge? Wie groß sind eure Baugruppen?

------------------
Grüße

Jörg

früher war die Zukunft besser (Karl Valentin)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Beck
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von Andi Beck an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Beck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Beck

Beiträge: 2196
Registriert: 02.10.2006

Firma: SW 2019-3.0 + PDM Prof.
Windows 7 Pro 64bit, i7-2600K
3,4 GHz, 16 GbRAM, Quadro K2000
250GB SSD
Home:
SW 2018-5.0
SW 2019-4.0
Passungstabelle von Heinz
Windows 10 Home 64bit,
i7-860, 3,1 GHz, 16 GbRAM, GeForce GTX 1050Ti
Samsung SSD 860EVO, 500GB
Samsung C34H892, 3440 x 1440 Pixel

erstellt am: 06. Nov. 2013 18:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko V. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Heiko,
und herzlich Willkommen hier im Brett.

Schau mal unter diesem Beitrag nach, da wird es ähnlich behandelt.

http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum2/HTML/024674.shtml#000012

Grüße, Andi

------------------
Hast du kein Problem?
Such dir eins. ( Und löse es )

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko V.
Mitglied
Projektmanager / nebenbei CAD Admin

Sehen Sie sich das Profil von Heiko V. an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko V.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko V.

Beiträge: 3
Registriert: 06.11.2013

erstellt am: 07. Nov. 2013 08:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Jörg,

- ein PDM-System ist nicht im Einsatz.

- Unsere Baugruppen sind im Regelfall kleiner als 50 Einzelteile, jedoch haben wir oft geschachtelte Baugruppen, mit einer Tiefe von bis zu 10 Ebenen.

- Die größe der Datenmenge würde ich auf Anhieb auf ca 200.000 Dateien (Parts, Baugruppen und Zeichnungen)bei einem Umfang von ca 300GB(incl. Altbestände die seit Jahren nicht mehr angefasst werden)
Die aktiven und ständig verwendenten Dateien (unsere Standartbauteile die wir regelmäßig verbauen) belaufen sich auf ca 8000.

Viele Grüße
Heiko

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko V.
Mitglied
Projektmanager / nebenbei CAD Admin

Sehen Sie sich das Profil von Heiko V. an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko V.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko V.

Beiträge: 3
Registriert: 06.11.2013

erstellt am: 07. Nov. 2013 08:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Andi,
Den Beitrag hatte ich im Vorfeld schon gelesen, er hat mich mehr oder weniger dazu gebracht diesen Thread zu eröffnen.

Bei uns ist es, wenn wir Konvertieren, dann doch um einiges Ärger, da wir im schlimmsten fall Daten von SWX2004 auf SWX2013 bringen würden. Und hier habe ich halt die Befürchtung das wir uns dann doch mehr Probleme als Vorteile einfangen könnten.

Hat hier schon jemand Erfahrungen mit solch großen sprüngen? Ich hatte gestern mal 1000 Part-Dateien probehalber auf 2010 gehoben. Dabei gab es, soweit ich es beurteilen kann, keine gravierende Probleme. 

Gruß
Heiko

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-Maler
Mitglied
Konstrukteur / CAD-Admin / Mädchen für alles


Sehen Sie sich das Profil von CAD-Maler an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Maler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Maler

Beiträge: 623
Registriert: 17.01.2007

SWX 2017 SP5
AutoCAD 2016
Win 10 pro 64 bit
Intel Xeon 3,6GHz
64GB RAM
Nvidia Quadro M5000
SWx EPDM

erstellt am: 07. Nov. 2013 10:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko V. 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Heiko V.:
incl. Altbestände die seit Jahren nicht mehr angefasst werden

Wir stehen grad bei einer ähnlichen Überlegung (2010 -> 2014). wir haben beschlossen, genau diese Altbestände nicht automatisch zu konvertieren. Kostet nur Zeit und damit Geld. Falls die wirklich mal jemand benötigt, ist der Aufwand die paar Teile "von Hand" zu konvertieren, vernachlässigbar klein. Und die Erfahrung bei uns zeigt, dass Teile, die in den letzten 2-3-4 Jahren keiner gebraucht hat auch in Zukunft keiner mehr braucht (oder nur extrem selten). Aber das hängt eben von eurer/unserer Arbeitsweise ab.

Gruß, Jens

------------------
CSWA, CSWP =)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lutz Federbusch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Lutz Federbusch an!   Senden Sie eine Private Message an Lutz Federbusch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lutz Federbusch

Beiträge: 3084
Registriert: 03.12.2001

alle SW seit 97+
AutoCAD2016
ERP ProAlpha + CA-Link
Intel Core i7 860 16GB
Win7x64 QuadroFX1800
SpacePilot

erstellt am: 07. Nov. 2013 10:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko V. 10 Unities + Antwort hilfreich

Bei der automatischen Konvertierung (ich halte nichts davon!) ist zu bedenken, daß mit Standardeinstellungen konvertiert wird und damit Teile und Baugruppen im schlimmsten Falle unbrauchbar werden. Fehlende Teile und Konfigurationen, ältere Bibliotheksfeatures, gleich heißende Bemaßungsnamen, Toleranzeinstellungsabgleich - dafür gibt es beim manuellen Öffnen Fehlermeldungen, bei der automatischen Konvertierung nicht und die Konvertierung beantwortet die Abfragen in der Regel automatisch genauso, wie man es nicht haben möchte.
Dies Verhalten ist SolidWorks seit längerem bekannt, getan wird aber nichts.

------------------
Lutz Federbusch
Mein Gästebuch
Der Mensch, Herr oder Sklave der Technik?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2299
Registriert: 04.04.2001

SWX 2016sp5 WIN7-64
proAlpha6.2e/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 07. Nov. 2013 11:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko V. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

auch Achtung, wenn die Bestände zum Konvertieren mit abweichendem Pfad irgendwo eingehängt werden ... 

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jörg.jwd
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Administrator


Sehen Sie sich das Profil von jörg.jwd an!   Senden Sie eine Private Message an jörg.jwd  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jörg.jwd

Beiträge: 3024
Registriert: 05.11.2003

erstellt am: 07. Nov. 2013 12:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko V. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Heiko,

in deinem speziellen Fall würde ich auf eine automatische Konvertirung verzichten. Ich gehe mal davon aus dass die Daten in verschiedensten Ordnern im Netz liegen. Da kann's schon knallen. Bei Baugruppen mit max. 50 Teilen wirken sich nicht konvertierte Teile kaum auf die Ladezeit aus. Achte allerdings auf Teile mit Skizzengesteuerten Mustern und vor allem auf Teile mit Bibliotheksfeatures (vor allem wenn ihr die Funktion "feature-freeze" verwenden wollt). Wir sind da böse auf die Schnauze gefallen. Da gibt's 2 Threads von mir.

------------------
Grüße

Jörg

früher war die Zukunft besser (Karl Valentin)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

solas
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von solas an!   Senden Sie eine Private Message an solas  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für solas

Beiträge: 429
Registriert: 11.02.2010

Hat auf den Trojaner Windows 10 aktualisiert 😤

erstellt am: 07. Nov. 2013 16:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko V. 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich würde zu einer Konvertierung raten. Natürlich das Backup nicht vergessen.

Der Grund ist relativ simpel. Je länger du damit wartest die 2004er Dateien zu konvertieren desto sicherer ist das du irgendwo Probleme beim anschliessenden öffnen bekommst. Soweit mir bekannt, hat man früher sogar empfohlen jede zwischenversion einzeln zu updaten um Probleme zu vermeiden. Bei deinem grossen Versionssprung kannst du froh sein, dass das seit 2005 nicht mehr notwendig ist und nur die 2004er betrifft. (direkte Sprünge von 2004 auf höhere Versionen als 2005 haben die Baugruppenverknüpfungen vernichtet) dringend testen!

Die 2004er Dateien irgend wann einmal aktualisiert werden müssen. Spätestens dann wenn du sie das nächste mal benötigst. Das Ergebnis wird das selbe sein. Entweder baut er dir die Fehler dann ein wenn du sie öffnest oder jetzt wenn du alles Konvertierst. Behoben werden müssen die Fehler wohl auf jeden Fall.

Je länger du wartest desto grösser ist der Versionssprung und desto fehleranfälliger könnte das werden.

Ist im übrigen die selbe Problematik welche die Nationalen Archive haben. Auch da stellt sich die Frage wie sie garantieren können dass die digitalen/Analogen/Mikrofilm Daten noch gelesen werden können.

Das Ganze hat im übrigen auch eine performancekritische Seite. Wenn du Baugruppen öffnest, welche alte Teile besitzen, dann werden diese jedes mal erst Konvertiert bevor sie in der Baugruppe verwendet werden. Schliesst du die Baugruppe ohne die konvertierten Teile zu speichern werden die konvertierten Daten verworfen und müssen beim nächsten Öffnen wieder erstellt werden.

Also alles updaten und 2004 Dateien und hier vor allem Baugruppen dringend vor gängig Prüfen. Allenfalls Kontakt direkt mit SolidWorks aufnehmen.

[Diese Nachricht wurde von solas am 07. Nov. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jörg.jwd
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Administrator


Sehen Sie sich das Profil von jörg.jwd an!   Senden Sie eine Private Message an jörg.jwd  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jörg.jwd

Beiträge: 3024
Registriert: 05.11.2003

erstellt am: 07. Nov. 2013 16:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko V. 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von solas:

Also alles updaten und 2004 Dateien und hier vor allem Baugruppen dringend vor gängig Prüfen. Allenfalls Kontakt direkt mit SolidWorks aufnehmen.


genau deshalb rate ich ja von einer automatischen Konvertierung ab. Es kann dabei viel Müll enstehen den keiner mitbekommt.

------------------
Grüße

Jörg

früher war die Zukunft besser (Karl Valentin)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

solas
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von solas an!   Senden Sie eine Private Message an solas  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für solas

Beiträge: 429
Registriert: 11.02.2010

Hat auf den Trojaner Windows 10 aktualisiert 😤

erstellt am: 11. Nov. 2013 17:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko V. 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von jörg.jwd:

genau deshalb rate ich ja von einer automatischen Konvertierung ab. Es kann dabei viel Müll enstehen den keiner mitbekommt.


Deshalb rate ich zu einem Backup. Müll entsteht beim ersten öffnen der Datei auf jeden Fall, ob nun durch automatismus oder durch selber machen. jedoch wird mit jeder weiteren zwischen Version die Chance auf Müll grösser.

btw.
http://ww3.cad.de/foren/ubb/uploads/GDawg/swx_pw.jpg

Solange man noch ein Windwos hat auf der gegebenenfalls eine alte SolidWorks Version noch läuft, sollte man das Upgrade machen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lutz Federbusch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Lutz Federbusch an!   Senden Sie eine Private Message an Lutz Federbusch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lutz Federbusch

Beiträge: 3084
Registriert: 03.12.2001

alle SW seit 97+
AutoCAD2016
ERP ProAlpha + CA-Link
Intel Core i7 860 16GB
Win7x64 QuadroFX1800
SpacePilot

erstellt am: 11. Nov. 2013 17:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heiko V. 10 Unities + Antwort hilfreich


Bemasungstoleranzabgleich.jpg

 
Nun denn, diese hier sollte man auf jeden Fall mit NEIN beantworten. Die automatische Konvertierung sagt immer JA...

------------------
Lutz Federbusch
Mein Gästebuch
Der Mensch, Herr oder Sklave der Technik?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz