Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Schrumpfverbindung/gleitend funktioniert nicht?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Inventor besser verstehen - Fläche löschen
Autor Thema:   Schrumpfverbindung/gleitend funktioniert nicht? (1257 mal gelesen)
Tomatello
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Tomatello an!   Senden Sie eine Private Message an Tomatello  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tomatello

Beiträge: 25
Registriert: 09.11.2015

Win 8, Inventor 2017 Pro

erstellt am: 25. Nov. 2015 11:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


durchbiegung.png


keine_durchbiegung.png


Kontur_Forum.zip

 
Hallo Leute,

Ich habe mein Problem (siehe andere Posts: Biegebalken mit Kontur unter die Rolle durchziehen, wobei diese fixiert ist und der Balken daraufhin sich durchbiegen muss) teilweise lösen können.
Leider tat sich eine neues auf..
Mit Hilfe des Befehls "Schrumpfverbindung/gleitend" kann ich die Rolle anfangs schön über den Balken ziehen und dieser Knickt unter der Rolle auch gewünscht weg. Ziehe ich die Rolle allerdings weiter in die Mitte des Balkens rein, macht Inventor allerdings gar nichts mehr..
Verliert er irgendwie den Kontakt zwischen Rollen-Oberfläche und Balken-Oberfläche?
Anbei habe ich euch ein paar Bilder und die Datei anhängt..hoffe jemand von euch weiß wo der Hund begraben liegt?

PS: Scheinbar tritt mein Problem nur bei kleineren Radien für die Rolle auf.. da die Rolle mehr ins Material der Kontur verschwindet und dann den Kontakt verliert?
Wie kann ich das Problem am besten umgehen?

Danke euch!

------------------
Grüße Tom

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Tomatello
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Tomatello an!   Senden Sie eine Private Message an Tomatello  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tomatello

Beiträge: 25
Registriert: 09.11.2015

Win 8, Inventor 2017 Pro

erstellt am: 27. Nov. 2015 12:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

66 Klicks und keine Idee dazu?
Meine Problemstellung scheint nicht gerade das allgemeine Interesse zu wecken oder..? 

------------------
Grüße Tom

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2292
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019
Ich mag beide Arten von Musik:
Country und Western!

erstellt am: 27. Nov. 2015 13:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tomatello 10 Unities + Antwort hilfreich

Sie ist wohl bloß nicht ganz verständlich, oder es arbeiten nicht viele damit.
Versuch Dir die Sache mal unabhängig von Inventor klar zu machen.
Vielleicht ist die Belastung unrealistisch bzw. zu groß?

------------------
Gert Dieter 

Sicher ist nur, dass nichts sicher ist. Nicht einmal das ist sicher!
Joachim Ringelnatz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Tomatello
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Tomatello an!   Senden Sie eine Private Message an Tomatello  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tomatello

Beiträge: 25
Registriert: 09.11.2015

Win 8, Inventor 2017 Pro

erstellt am: 27. Nov. 2015 14:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Gibt es denn wirklich so wenig Anwendung für die Fragestellung, wie sich ein Bauteil verhält, wenn es durch ein anderes Bauteil verdrängt\weggeschoben etc. wird?
Also laut Ansys geht es zumindest für Kunststoff (für den Balken)..
Vielleicht hat ja mechanical simulation ja mehr auf den Kasten?

------------------
Grüße Tom

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

thomas109
Moderator
Dompteur




Sehen Sie sich das Profil von thomas109 an!   Senden Sie eine Private Message an thomas109  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für thomas109

Beiträge: 9293
Registriert: 19.03.2002

Dell620s i5 Geforce GT 620 6GB;Lenovo X240; Citrix Desktop; Lenovo S30;
IV 4 - 2009 RIP,
aktiv
2010 - 2020
produktiv AIS2020.3 +PartSolutions
+CADDesktop
AICE
.

erstellt am: 27. Nov. 2015 15:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tomatello 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Tomatello:
Meine Problemstellung scheint nicht gerade das allgemeine Interesse zu wecken oder..? 

Wahrscheinlich gehts vielen so wie mir:
sieht das Bild und fragt sich, wo da da eine Schrumpfverbindung zwischen Rolle auf Schiene sein soll?
Bei so einer Beschreibung spar ich mir jeden Aufwand.

Dieser Post als Anregung zum Überdenken ist genug  .

------------------
lg   
Tom

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael Puschner
Moderator
DVKfm




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12875
Registriert: 29.08.2003

DELL M6600
Inventor Pro 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021; Nastran 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021; AutoCAD/M 2010, 2018, 2021 (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
Inventor R1 (VM WinNT4sp6)
AutoCAD 2.1 (VM Win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 27. Nov. 2015 18:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tomatello 10 Unities + Antwort hilfreich

Willkommen bei CAD.DE und AUGCE!     
Vier wichtige Links für den problemlosen Einstieg:
Richtig Fragen - Nettiquette - Suchfunktion - System-Info


Zitat:
Original erstellt von Tomatello:
66 Klicks und keine Idee dazu?
Meine Problemstellung scheint nicht gerade das allgemeine Interesse zu wecken oder..? 

Nein, an mangelndem Interesse liegt es vermutlich nicht, daher inzwischen 136 Klicks.

Aber die (vermutete) Problemstellung geht so sehr am eingesetzten Werkzeug vorbei, dass man als einzige verantwortbare Antwort nur schreiben könnte: Sofort mit diesem Unsinn aufhören!

Erschwerend kommt noch hinzu, dass die Fragestellung nun schon auf drei Threads verteilt ist und die angehängte Baugruppe, zumindest für mich, völlig nichtssagend und unverständlich aufgebaut ist. Ein bisschen mehr Erklärung dazu könnte helfen. Warum ist keine Komponente fixiert? Wozu dient die Arbeitsachse mit der Bewegungsabhängigkeit? Was hat das alles mit der FEM zu tun? Warum befindet sich in der Baugruppe keine FEM Analyse, wenn doch die Fragestellung in diese Richtung zielt?

Die Aufgabenstellung ist, falls ich sie richtig erahne, ein dynamischer Prozess mit größeren Verformungen. Eine linear statische FEM, wie die in IVpro, kann weder dynamische Prozesse mit bewegten Körpern (da nicht statisch), noch größere Verformungen (da nicht linear) abbilden.

Zitat:
Original erstellt von Tomatello:
... Vielleicht hat ja mechanical simulation ja mehr auf den Kasten? ...

Ja, Autodesk Simulation Mechanical kann in diese Richtung wesentlich mehr (Dynamik, nicht-lineare Werkstoffe und Strukturen, Hyperelastizität ...).

Ich fürchte nur, wenn man schon nicht erkennt, dass die IVpro FEM hier völlig deplatziert ist, kommt man mit solch einem komplexen Werkzeug wie Simulation Mechanical auch nicht "mal eben" zu einer Lösung.

Und nun mal ganz von vorne: Was ist eigentlich die Aufgabenstellung und welches Ziel verfolgt diese Analyse?


------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 27. Nov. 2015 21:59   

- Inhaltsloser Beitrag -

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz