Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Maschinenelemente allgemein
  Lagerung über Distanzhülsen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Lagerung über Distanzhülsen (1224 mal gelesen)
Ed93
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Ed93 an!   Senden Sie eine Private Message an Ed93  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ed93

Beiträge: 307
Registriert: 10.10.2015

Win 7
Intel Xeon 4x3,3GHz
24GB DDR3
Catia V5

erstellt am: 20. Jul. 2016 09:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich habe folgende Frage:

Ich habe ein Kegelradgetriebe, dass ich mit einem E-Motor antreiben möchte. Dazu kuppel ich die Antriebswelle an den E-Motor. Nun zu meiner Frage:

Das Kegelrad wird auf die Antriebswelle geschrumpft. Zwischen Wellenkupplung und Kegelrad soll ein Loslager positioneirt werden. Da es sich um ein schrägverzahntes Kegelrad handelt würde ich ungern Sicherungsringe nehmen, um es zu fixieren (es treten Axialkräfte auf). Deswegen würde ich eher dazu neigen eine Distanzhülse zwischen Wellenkupplung und Lager und die andere zwischen Lager und Kegelrad.

Ist das eine "gute" vorgehensweise oder ist es doch besser mit Sicherungsringen zu arbeiten? Natürlich ist es ein Frage, wie groß die Axialkräfte sind und ob das die Sicherungsringe überhaupt aushalten. Ich würde meinen, dass die Variante mit den Distanzhülsen die sichere Variante ist, jedoch habe ich soetwas noch nie bislang getan.

Was ist eure Meinung dazu?

Gruß
Ed93

[Diese Nachricht wurde von Ed93 am 20. Jul. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5119
Registriert: 15.04.2007

SWX 2017
Windows 10 x64

erstellt am: 20. Jul. 2016 13:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ed93 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Ed.
Ob das eine Gute vorgehensweise ist, kann ich nicht sagen. Warum?
Deine Informationen zur Lagersetelle und den Kraften, sowie der Einbausituation, Festlager, Loslager,....

Wenn die Linie nur aus den Distanzringen, Lagerinnenring, Distanzhülse besteht, wie positionierst du diese exakt?


Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ed93
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Ed93 an!   Senden Sie eine Private Message an Ed93  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ed93

Beiträge: 307
Registriert: 10.10.2015

Win 7
Intel Xeon 4x3,3GHz
24GB DDR3
Catia V5

erstellt am: 20. Jul. 2016 14:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo ThoMay,

die Positionierung ware wie folgt:

Kupplung, Distanzhülse, Lagerinnenring, Distanzhülse, Kegelrad

Ich hatte einen Fall in der Art noch nicht und Frage mich, ob eine Distanzhülse zwischen Kupplung und Lagerinnenring Sinn macht oder nicht doch eher ein Sicherungsring in Frage kommt.

Gruß
Ed93

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

arne90
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von arne90 an!   Senden Sie eine Private Message an arne90  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für arne90

Beiträge: 2
Registriert: 20.09.2019

erstellt am: 20. Sep. 2019 13:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ed93 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Ed93,

hast du dein Problem inzwischen gelöst bzw. hast du die Distanzhülse als Verbindung mal ausgetestet?
Ich bin aktuell an einem ähnlichen Problem dran: Es soll ein effizienter E-Motor für eine neue Art von E-Bike entwickelt werden. Dabei bin ich mir bei der Verbindungsart zwischen Welle und Nabe noch unsicher. Ich schwanke zwischen einer Presspassung, dem Sicherungsring oder eben auch der Distanzhülse.
Wie sind denn deine Erfahrungen?

Gruß
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ibgross
Mitglied
freiberuflicher Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von ibgross an!   Senden Sie eine Private Message an ibgross  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ibgross

Beiträge: 46
Registriert: 04.04.2013

CAD 2D: Autocad
CAD 3D: Pro/E, Creo/Parametrics
FEM: Pro/M Structure, Creo/Simulate
MKS: Pro/M Motion, Creo/ASE

erstellt am: 20. Sep. 2019 14:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ed93 10 Unities + Antwort hilfreich


Image2.jpg

 
Hallo Ed93;

die Lösung mit den Distanzringen ist eine durchaus übliche Vorgehensweise.
Das Aufschrumpfen des Rades auf die Welle halte ich für eher unüblich.
Hängt vom Antriebsmoment und Lagerabstand ab.
Hier vielleicht über eine Passfederverbindung nachdenken.

Hierzu in der Anlage ein Bild:
Pos. 5: Ritzel mit Schrägerverzahnung
Pos. 6: Welle
Pos. 7: Passfeder
Pos. 12: Distanzring
Pos. 11: Rillenkugellager

Bei der Wahl des Aussendurchmessers des Distanzringes auf die Angaben des Lagerherstellers achten.
Bei der Dimensionierung des Distansringes ist die Axialkraft durch den Schrägenwinkel der Verzahnung ja bekannt.

Beste Grüße
Michael

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen



Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12196
Registriert: 02.04.2004

Entwicklung und Konstruktion mit Autodesk Inventor

erstellt am: 20. Sep. 2019 15:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ed93 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Viel mehr wundert mich, dass hier (zumindet im Eröffnungsbeitrag) gleichzeitig von Axialkraft und von Loslager die Rede ist.

Ebenso rätselhaft erscheint mir die Nennung von Sicherungsring und Distanzhülse bei der Suche nach einer Welle-Nabe-Verbindung.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

arne90
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von arne90 an!   Senden Sie eine Private Message an arne90  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für arne90

Beiträge: 2
Registriert: 20.09.2019

erstellt am: 23. Sep. 2019 15:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ed93 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

nach einigen Tests und weiteren Recherchen habe ich mich für eine Art der Distanzhülse entschieden. Der Hersteller nennt sie Toleranzring oder Toleranzhülse ([URL=https://www.tretter.de/toleranzhuelsen/[/URL]). Das Bauteil vereint tatsächlich alle meine anfänglichen Überlegungen und ist zudem noch lösbar.
Vielleicht ist das ja auch was für dich @Ed93!

Gruß
Arne

[Diese Nachricht wurde von arne90 am 23. Sep. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andy-UP
Moderator
Projektingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Andy-UP an!   Senden Sie eine Private Message an Andy-UP  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andy-UP

Beiträge: 2548
Registriert: 27.10.2003

erstellt am: 23. Sep. 2019 17:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ed93 10 Unities + Antwort hilfreich

Na, die Verwendung einer Toleranzhülse als (axiale) Distanzhülse ist mir aber auch noch nicht eingefallen. 
Oder habe ich den bisherigen Thread komplett missverstanden? 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3171
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 23. Sep. 2019 18:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ed93 10 Unities + Antwort hilfreich

Jetzt verstehe ich die ursprüngliche Aufgabenstellung gar nicht mehr. 
Ist aber ja auch schon verjährt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz