Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Allgemein
  Basicfragen zu PTC Creo Modelcheck

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Basicfragen zu PTC Creo Modelcheck (2219 mal gelesen)
oliam
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von oliam an!   Senden Sie eine Private Message an oliam  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oliam

Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2016

PTC Creo Parametric 3.0

erstellt am: 13. Jun. 2016 14:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum da ich mich seit ein paar Wochen im Zuge einer Projektarbeit in der Uni mit Modelcheck beschäftige.
Ich habe mir diverse Dinge für das Grundlagenwissen erlesen, und seit heute das neu Buch "Re-Use your CAD The modelCHECK Handbook" in den Händen.
Nun wollte ich mich mal an die Umsetzung meiner Ideen in Modelcheck machen, scheitere jedoch an der ersten Sache 

Wenn ich das alles richtig verstanden habe, muss in der Datei config.pro hinterlegt werden, dass Modelcheck beim starten von Creo Parametric 3.0 gestartet wird. Die Datei finde ich auch, jedoch keine Zeile welche ich auf "Y" setzen kann. Auch ein händisches einfügen der Zeile verändert nichts.
Dies ist zunächst mein Problem, bei dem ich nicht weiter komme.
Aufgrund der vielen Fachleute hier, hoffe ich, dass evtl. jemand das Problem kennt, und mir einen Tipp geben kann.

Ein weiteres Problem ist, dass ich in Creo Parametric 3.0 unter (Datei-> Optionen-> Umgebung-> Modelcheck Einstellungen) nicht auf die Datei config_init.mc zugreifen kann. Beim anklicken der Datei bekomme ich die Fehlermeldung "Auf Datei kann nicht zugegriffen werden". Da dies aber evtl. aus meinem ersten Problem resultiert, bin ich erst einmal auf der Suche nach einer Lösung für ersteres.

Über Tipps und Tricks würde ich mich sehr freuen.
Vielen Dank schonmal

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hajowi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von hajowi an!   Senden Sie eine Private Message an hajowi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hajowi

Beiträge: 76
Registriert: 06.06.2004

Pro/E WF5, Creo 3.0, Catia V5, Solidworks 2016

erstellt am: 13. Jun. 2016 14:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich


Tools->Optionen->modelcheck_enabled=yes

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hajowi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von hajowi an!   Senden Sie eine Private Message an hajowi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hajowi

Beiträge: 76
Registriert: 06.06.2004

Pro/E WF5, Creo 3.0, Catia V5, Solidworks 2016

erstellt am: 13. Jun. 2016 14:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich

Bzw. in Creo 3.0:

Datei->Optionen>Konfigurationseditor->modelcheck_enabled=yes

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

oliam
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von oliam an!   Senden Sie eine Private Message an oliam  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oliam

Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2016

PTC Creo Parametric 3.0

erstellt am: 13. Jun. 2016 15:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Super, vielen Dank.
Der Wert war schon auf Y gesetzt und somit Modelcheck aktiviert.
Leider stehe ich jetzt vor dem oben genannten Problem, dass ich auf die Dateien mit dem Môdelcheck Konfigurationstool nicht zugreifen kann.
Da noch alle Einstellungen auf den Standartwerten der Installation von Creo beruhen kann ich einen falschen Pfad für die Dateien ja eigentlich ausschließen.

Ich suche mal weiter im Netz und hoffe etwas zu finden.
Wenn auch hier jemand einen Tipp hat freue ich mich natürlich

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ReinhardN
Mitglied
Dipl.Ing.


Sehen Sie sich das Profil von ReinhardN an!   Senden Sie eine Private Message an ReinhardN  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ReinhardN

Beiträge: 1275
Registriert: 03.05.2005

Win7 Prof.
Creo2
FX1500

erstellt am: 13. Jun. 2016 15:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich

hajowi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von hajowi an!   Senden Sie eine Private Message an hajowi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hajowi

Beiträge: 76
Registriert: 06.06.2004

Pro/E WF5, Creo 3.0, Catia V5, Solidworks 2016

erstellt am: 13. Jun. 2016 15:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich

ebenfalls dort:

modelcheck_dir= ... -> Pfad zu den Modelcheck-Konfigurationsdateien

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

oliam
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von oliam an!   Senden Sie eine Private Message an oliam  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oliam

Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2016

PTC Creo Parametric 3.0

erstellt am: 13. Jun. 2016 16:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für die tollen und schnellen antworten.

Ich habe gerade mal Creo komplett neu installiert um mögliche Fehler, die ich evtl. mal eingebaut habe ( Falsche Dateipfade für config Dateien usw) zu löschen.

Ich hole jetzt mal etwas weiter aus, um mein Problem zu schildern.
- Creo ist frisch installiert.
- Ich gehe auf Datei -> Optionen -> Konfigurationseditor
- Ich füge hinzu. Modelcheck enabled = yes. ( hierbei wird bei mir yes* angezeigt.) falls der Stern einen Grund haben sollte.
-Dann füge ich Modelcheck_dir ein, um Creo zu sagen wo es die gewünschten config Dateien findet.
Hier nimmt man ja den Pfad wo die ganzen Dateien original liegen, sprich:
C:\Program Files\PTC\Creo 3.0\M030\Common Files\modchk\text\german\config

Soweit so gut, bis dahin bin ich gekommen. Nun jedoch möchte ich ja die vorgenommenen Einstellungen an der config.pro Datei speichern damit Creo bei jedem Neustart diese Einstellung nutzt.
Also wollte ich die "neue" config.pro Datei in den Pfad C:\Program Files\PTC\Creo 3.0\M030\Common Files\text speichern. Hier liegt ja auch die Originaldatei welche ich überschreiben möchte. Hier kann ich jedoch nicht auf speichern klicken. Nur wenn ich die Datei in dem Pfad Dokumente speichere.

Den ganzen Krams habe ich nun eingestellt und Creo neu gestartet damit es die "neue" config.pro Datei lädt.
Wenn ich dann im Konfigurationseditor oben rechts auf "Aktuelle Sitzung" klicke, sind auch meine Änderungen an der config.pro Datei zu sehen.
Leider lassen sich jedoch weiterhin im Modelcheck Konfigurationstool keine config Dateien öffnen. Hier kommt die gleiche Fehlermeldung wie vorher " Auf Datei kann nicht zugegriffen werden"

Das war jetzt sehr ausführlich um mögliche Unklarheiten oder Fehler meinerseits erkennen zu können.

Entweder bin ich auf dem Holzweg oder sonstwas läuft falsch.
Kann jemand meine durchgeführten Änderungen denn als richtig bestätigen?

Nicht ganz klar ist mir bis jetzt woher Creo bei jedem Start weiß welche config.pro Datei es nutzen soll, wenn man den original Speicherort nicht nutzen kann.

Vielen Dank schonmal im voraus. Die Tipps hier bringen mich schon 10 mal weiter als dieses Buch.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Moderator
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10333
Registriert: 14.11.2001

CREO 4 M120 (+Geniustool für Creo 6.0.2)
PDMLink 11.0 M030
NVIDIA Quadro 2000
Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
Win 7 Prof. 64Bit

erstellt am: 13. Jun. 2016 17:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von oliam:
... Entweder bin ich auf dem Holzweg oder sonstwas läuft falsch. ...

Hier läuft etwas anderes falsch. Und zwar etwas ganz grundsätzliches.
Früher war es Windows ziemlich egal, was Du in bestimmten Verzeichnissen getrieben hast. Einzig die nötige Berechtigung dafür musste vorhanden sein. Bei den letzten Ausgaben des Betriebssystem wurden hier jedoch Änderungen vorgenommen und in bestimmte Verzeichnisse kann man trotz der Berechtigungen nicht schreiben. Zu diesen Verzeichnissen mit besonderen Schutz zählt IMHO auc das Programmverzeichnis.
Leider hast Du es versäumt, das Installationsverzeichnis zu ändern. Damit stehen natürlich dann auch die Konfigurationsdateien in einem geschützen Verzeichnis und können nicht mehr ohne weiteres geändert werden.

Installiere das Programm besser unter C:\PTC\. Dann sollte es auch mit den notwendigen Anpassungen von Modelcheck klappen.

BTW Du hast zwar die Systeminfo befüllt. Aber hier dürfen durchaus noch mehr Informationen auftauchen. In Deinem Fall wäre die Information zum verwendeten BS hilfreich gewesen.

------------------
Gruß
Udo              Keine Panik, Du arbeitest mit CREO (ehemals Pro/E)! Und Du hast cad.de gefunden!

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Links durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-Regel      • Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

oliam
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von oliam an!   Senden Sie eine Private Message an oliam  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oliam

Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2016

PTC Creo Parametric 3.0

erstellt am: 13. Jun. 2016 17:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die ausführliche Antwort.
Ich nutze auf meinem Privaten PC Windows 7 mit allen Updates welche durch Windows Update zur Verfügung gestellt wurden. Das ganze editiere ich gleich mal in mein Profil.
Dann installiere ich das ganze mal in ein anderes Verzeichnis. Darauf muss man erstmal kommen.
Mal gucken obs was ändert. Ich werde berichten.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

oliam
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von oliam an!   Senden Sie eine Private Message an oliam  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oliam

Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2016

PTC Creo Parametric 3.0

erstellt am: 13. Jun. 2016 17:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Soo. Du bist mein absoluter Held.
Ich habe das ganze gerade unter C:PTC installiert und siehe da.
Ich kann die config.pro überschreiben und auf alle Dateien wie config_init usw. zugreifen bzw. schreiben.
Da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen. Und auch in keinem Buch oder sonstwo gibt es den Tipp.
Seit Wochen verzweifel ich an dem Problem und habe es deshalb seit längerem erstmal sein gelassen und mich mit anderen Inhalten meiner Bachelorarbeit befasst.
Tausend Dank nochmal

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

.....
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von ..... an!   Senden Sie eine Private Message an .....  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für .....

Beiträge: 433
Registriert: 01.07.2011

erstellt am: 13. Jun. 2016 17:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich

>> Und auch in keinem Buch oder sonstwo gibt es den Tipp.

"Sonstwo" ist falsch     Sogar ich als NochNiemalsPTCAnwender weiß, dass der vorgegebene Installationspfad Murks anzupassen ist.
Du solltest cad.de zu Deinen Lesezeichen hinzufügen    
(Bleiben Sie uns treu, empfehlen Sie uns weiter^^)
Viel Erfolg bei der Prüfung!    
PS: Anpassungen an Deiner Systeminfo in einem Brett, in dem Du bereits gepostet hast, sind ein wenig speziell... Anmerkungen dazu: http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum25/HTML/001036.shtml#000006

PPS: Bitte diesen Beitrag auf gar keinen Fall in den falschen Hals bekommen, Fragestellern wie Dir hilft man gerne! Und ich hoffe, zumindest im OT-Teil Systeminfo eine Hilfe gewesen zu sein...
Früher™ waren übrigens die Leerzeichen im Pfad die Schurken. Heutzutage ist es (zusätzlich?) das betüdelnde OS, welches mich selbst als Admin nicht länger zum sofortigen Herrscher meines System macht. Wobei eine Berechtigungserweiterung in den jeweiligen Pfaden durchaus denselben Effekt bringen sollte. Ungetestet. Und wer weiß schon, ob das morgen noch langt...

[Diese Nachricht wurde von ..... am 13. Jun. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

oliam
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von oliam an!   Senden Sie eine Private Message an oliam  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oliam

Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2016

PTC Creo Parametric 3.0

erstellt am: 13. Jun. 2016 20:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ok. alles gut 
Ich bin eigentlich auch nicht so der PC Freak, von daher habe ich wenig Erfahrungen bei solchen Dingen wie Installationspfade und co.
Vermutlich bin ich nirgends drauf gestoßen, da ich nach dem expliziten Fehler gesucht habe.

Tausend Dank nochmal, hoffentlich verläuft jetzt alles reibungslos.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Moderator
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10333
Registriert: 14.11.2001

CREO 4 M120 (+Geniustool für Creo 6.0.2)
PDMLink 11.0 M030
NVIDIA Quadro 2000
Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
Win 7 Prof. 64Bit

erstellt am: 14. Jun. 2016 08:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von oliam:
Soo. Du bist mein absoluter Held. ...

Das hört man nicht zu oft aber trotzdem gern. 

Ja, es ist nicht immer leicht, wenn man einen Fehler hat, nach einer Lösung sucht und nichts findet weil der Fehler nur eine Wirkung ist. Da kann man ziemlich verzweifeln.
Aber das gute an einer solchen Gemeinschaft ist eben, dass sehr wahrscheinlich jemand das nötige Wissen hat, wo der wirkliche Fehler sich versteckt. Zum Glück hast Du Dein Problem und Deine Schritte zur Lösung so ausführlich beschrieben. Ansonsten wäre das ein ziemlich langer Beitrag geworden, wenn man die einzelnen Sachen hätte alle erfragen müssen.

@....
Die Berechtigungserweiterung wäre vielleicht eine Möglichkeit. Aber das muss das BS auch zulassen und die IT-Abteilung muss man davon bestimmt auch noch überzeugen. Deshalb sollte man hier einfach den guten alten Weg nutzen und den Beschränkungen auf die bewerte Weise aus dem Weg gehen.

------------------
Gruß
Udo              Keine Panik, Du arbeitest mit CREO (ehemals Pro/E)! Und Du hast cad.de gefunden!

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Links durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-Regel      • Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

oliam
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von oliam an!   Senden Sie eine Private Message an oliam  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oliam

Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2016

PTC Creo Parametric 3.0

erstellt am: 17. Jun. 2016 11:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

So. Ich komme jetzt ganz gut voran und alles klappt soweit auch bestens.
Allerdings habe ich ein kleines Problem.
Mein Plan ist, dass ich drei ModelCHECK settings erarbeite, welche für 3 verschiedene Testate in der Uni konfiguriert werden. Somit können die Studenten dann nach einem Testat ( 1,2 oder 3) ihre Modelle checken um eine Auswertung zu bekommen. ( Später soll das ganze noch in Windchill eingebettet werden, damit die Prof. sich nicht mehr mit der Korrektur beschäftigen müssen. Das ist aber nicht Teil meiner Aufgabe und daher erstmal irrelevant. Nur zum Verständnis meines Plans.

Nun will ich also, dass man zwischen meinen 3 settings wählen kann bevor man den Checker drüber laufen lässt.
Also habe ich in der datei config_init die Zeile confg_select_auto auf "A" gesetzt damit der Modelchecker die Datei setconf.mcc nimmt.
Nun habe ich die Zeilen Light, Heavy und Medium im Modelcheck konfigurationstool gelöscht und durch die Zeilen " Testat1, Testat 2 und Testat 3 " ersetzt und erstmal die standart Dateien für Prüfdatei, Startdatei usw. zugeteilt.

Meine erste Frage wäre.
Wieso wird das ganze in
\Creo 3.0\M030\Common Files\modchk\text\usascii\config
und nicht in der "....german... Ordner geschrieben?
Kann man das umdefinieren? Bisher habe ich dazu nichts finden können.
Der usacii Ordner beinhaltet ja genau das gleiche wie der German Ordner.

Zweite Frage:
Wenn ich nun Creo schließe und wieder starte um die Einstellungsänderungen zu prüfen, steht bei der Auswahl für ModelCHECK weiterhin nur Heavy, Medium, Light und Auotmatisch.

Da ich dachte, dass Creo die Daten evtl doch aus dem "german" Pfad zieht, habe ich die Zeilen aus dem "usacii" Ordner mal per Hand in die Datei des "German" Ordners kopiert. Hier besteht aber weiterhin das gleiche Problem.

Habe ich irgendwas übersehen oder hat jemand eine Idee wo mein Fehler liegt, dass bei einem Neustart von Creo die Wahlmöglichkeiten sich nicht geändert haben?

Und ist es möglich, dass die Abfrage nach dem gewünschten Prüfprofil kommt, wenn man auf Vorbereiten -> ModelCHECK interaktiv klickt? ( Dass dann ein Reiter mit den drei Wahlmöglichkeiten kommt)
Bisher muss ich immer erst unter "Option -> Umgebung"  das gewünschte Profil laden. ( bisher Heavy, Medium, Light und Automatisch)

In den weiteren Schritten will ich den jeweiligen Prüfprofilen Ihre eigenen, Check, Start,constant usw. files zuteilen und diese dementsprechend anpassen.

Ich schreibe hier immer extra ausführlich um mögliche Denkfehler meinerseits erkennbar zu machen.

Vielen Dank schonmal

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

oliam
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von oliam an!   Senden Sie eine Private Message an oliam  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oliam

Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2016

PTC Creo Parametric 3.0

erstellt am: 17. Jun. 2016 11:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zur zweiten Frage habe ich gerade meinen Denkfehler gefunden.
in der Datei msg_mc müssen die Namen auch definiert werden.

[Diese Nachricht wurde von oliam am 17. Jun. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Moderator
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10333
Registriert: 14.11.2001

CREO 4 M120 (+Geniustool für Creo 6.0.2)
PDMLink 11.0 M030
NVIDIA Quadro 2000
Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
Win 7 Prof. 64Bit

erstellt am: 17. Jun. 2016 12:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von oliam:
... Mein Plan ist, dass ich drei ModelCHECK settings erarbeite, welche für 3 verschiedene Testate in der Uni konfiguriert werden. Somit können die Studenten dann nach einem Testat ( 1,2 oder 3) ihre Modelle checken um eine Auswertung zu bekommen. ...
... Nun will ich also, dass man zwischen meinen 3 settings wählen kann bevor man den Checker drüber laufen lässt. ...

Warum sollen die Studenten wählen können?  Sobald man eine Auswahlmöglichkeit hat, nutzt man doch immer die falsche. Oder? 
Es steht doch fest, welche Prüfungen genutzt werden müssen. Man muss nur ein Kriterium einfügen, nachdem der Modelcheck eine automatische Auswahl vornimmt.
Hier würde ich vorschlagen, dass in den Modellen ein Parameter genutzt wird, der das jeweilige Testat enthält. in der conditions.mcc kann dann festgelegt werden, welche Prüfdateien zu nutzen sind. Und schon kann man den Modelcheck nutzen, ohne jedes mal eine Auswahl treffen zu müssen.
Solltet Ihr die verschiedenen Datentypen schon mit unterschiedlichen Prüfungen checken, dann wird die Sachen mit der manuellen Auswahl noch viel schöner. Die automatische Auswahl kann die Datentypen und die Testatstufe ohne Probleme berücksichtigen.

------------------
Gruß
Udo              Keine Panik, Du arbeitest mit CREO (ehemals Pro/E)! Und Du hast cad.de gefunden!

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Links durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-Regel      • Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyndorps
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

Beiträge: 4492
Registriert: 21.07.2005

WF2, WF4, WF5
Creo1, Creo2, Creo3, Creo 4, Creo 5
Windchill 10.2 Produktiv
GeniusTools 6.0.1

erstellt am: 17. Jun. 2016 13:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von oliam:
... damit die Prof. sich nicht mehr mit der Korrektur beschäftigen müssen. ...

  Ts, ts, ts.
Dafür würden mir die Modellcheck-Möglichkeiten nicht ausreichen.

------------------
----------------

"Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Moderator
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10333
Registriert: 14.11.2001

CREO 4 M120 (+Geniustool für Creo 6.0.2)
PDMLink 11.0 M030
NVIDIA Quadro 2000
Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
Win 7 Prof. 64Bit

erstellt am: 17. Jun. 2016 13:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von oliam:
... Später soll das ganze noch in Windchill eingebettet werden, damit die Prof. sich nicht mehr mit der Korrektur beschäftigen müssen. ...

Das kann dann aber dazu führen, dass jemand eine gute Note im CAD bekommt, wenn er sich sehr gut in der Konfiguration von Modelcheck auskennt ...

Hier bin ich der Meinung, das die genannten Ziele zu hoch gesteckt sind. Modelcheck kann eigentlich nur unterstützen bei der Einhaltung einer gewissen Grundqualität der Daten. Man kann zwar auch noch die Geometrie auf bestimmte Regeln prüfen, aber auch dort ist es bestimmt möglich, schlechte Modellierungen abzugeben.
Aber die langweilige Routine des Prüfens von Beziehungen, Parametern, Einheiten, Folien, ... kann mit einem Blick auf die Eintragungen des Modelcheck abgehakt werden. Somit bleibt mehr Zeit für die Auseinandersetzung mit der Modellierung.

@Paul

------------------
Gruß
Udo              Keine Panik, Du arbeitest mit CREO (ehemals Pro/E)! Und Du hast cad.de gefunden!

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Links durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-Regel      • Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

oliam
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von oliam an!   Senden Sie eine Private Message an oliam  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oliam

Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2016

PTC Creo Parametric 3.0

erstellt am: 17. Jun. 2016 14:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die Antworten.
Dass ich die Wahl der Prüfdateien so steuern kann hab ich noch gar nicht in betracht gezogen da ich mich damit noch nicht vollends auseinander gesetzt habe sondern erstmal mit der Gesamtstruktur von MC und den möglichen Checks. Vielen Dank hierfür

Zum Themm Korrekturautomatisierung.
In meinem Fall geht es um Testate des ersten Semesters. Sprich einfachste Geometrien.
Z.B. um einen Klotz welcher bestimmte Fasen, Bohrungen und sonstige Eigenschaften haben soll. ( Material, Dichte usw. usw.)
Da diese Testate ab der zweiten Woche des ersten Semesters beginnen, geht es erstmal darum den Studenten das Programm und das Modellieren mit einem CAD Programm im allgemeinen näher zu bringen.
In diesem Fall kann man meiner Meinung nach schon einiges Testen und somit bewerten ob ein Student das Testat bestanden hat oder nicht. Zumal es hierfür keine Note gibt und in der Aufgabenstellung eine fertige Zeichnung des Bauteils gegeben wird.
Wichtig ist für meinen Prof. vorerst, dass z.B. Bohrungen durch ein Feature erstellt werden und nicht durch einen Sketch der extrudiert wird sowie dass nur Bohrungen in dem Bauteil vorhanden sind welche auch benötigt werden. Was man ja auch festlegen kann. Auch Dateiname, Materialien usw. wird genau vorgegeben und sind somit immer gleich und abfragbar. Auch in Drawings liegt bei den Studenten das größte Problem darin, dass Sie z.B. kein Gewinde modellieren, sondern einfach eine Bohrung und Sie zu einem Mxy Gewinde umbenennen. Auch das kann man mit MC checken.

Testate höherer Semester, wie z.B. Projektarbeiten und individuelle Parts bzw. assemblys werden vorerst weiterhin händisch kontrolliert.
Wenn man mal grob hochrechnet, dass es in jedem Semester 300 Studenten und 5 Testate gibt, ist der Korrektur und somit finanzielle Aufwand für die Uni wirklich enorm und kann durch ein solches Tool deutlich reduziert werden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

oliam
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von oliam an!   Senden Sie eine Private Message an oliam  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oliam

Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2016

PTC Creo Parametric 3.0

erstellt am: 22. Jun. 2016 13:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


notedrawing.JPG

 
Moin,

das checken der Parts funktioniert soweit schon mal ganz gut. Ich muss noch ein bisschen Kleinkram anpassen aber im großen und ganzen klappts ganz gut.

Jetzt möchte ich die aus den Parts erzeugten Drawings checken.
Hierbei wird ein von meiner Uni vorgegebener Zeichnungsrahmen genutzt.
Wenn man die Datei beim erstellen einer Zeichnung startet, erscheinen in Creo ein Fenster, welche den Studenten dazu auffordern diverse Dinge einzugeben. Sprich, Zeichnungsnamen, Matrikelnummer, Prüfer, Namen usw.)
ich würde jetzt ganz gerne für die jeweiligen Parameter Tabellen anlegen mit den erlaubten Werten.
Sprich: Modelcheck gibt einen Fehler aus, wenn in dem Feld " Prüfer" nicht einer der hinterlegten Namen steht.
Oder wenn in dem Feld "Matrikelnummer" nicht eine Zahl nach dem Format "der Buchstabe S gefolgt von 7 Zahlen" steht.
Leider ist mir nicht ganz klar wie ich erstens die Parameter auslesen kann. Nur um erstmal selber zu sehen wie die Datei die Parameter und Zahlen ablegt und wie bzw. wo ich diese gewünschten Tabellen und Prüfungen einbetten kann.
Es muss ja irgendeinen Befehl für die check Datei geben welcher dies steuert bzw. abfragt und mit der Datei XY abgleicht.

Nur leider habe ich weder bei google noch in meinem schlauen Buch etwas dazu finden können.

Über Tipps freue ich mich sehr. Allein ein hinweis auf den Namen des Checks würde mir schon sehr weiter helfen. Dann findet google auch meist mehr als wenn man nach irgendwas googelt.

Vielen Dank

edit. Wie das Bild im Anhang zeigt, werden die Parameter in bestimmten Zeilen usw. gespeichert. Jetzt müsste man also diese "Orte" in den Check einbinden. So dass man prüft dass in der Note Notiz-ID 0, Blatt 1, Linie 1 nur die Werte x und y als positiv anerkannt werden von MC.
Die Parameterchecks beziehen sich scheinbar nur auf Parameter welche von dem part übernommen wurden.

[Diese Nachricht wurde von oliam am 22. Jun. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Moderator
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10333
Registriert: 14.11.2001

CREO 4 M120 (+Geniustool für Creo 6.0.2)
PDMLink 11.0 M030
NVIDIA Quadro 2000
Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
Win 7 Prof. 64Bit

erstellt am: 22. Jun. 2016 14:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo oliam,

Du weist aber schon, dass manche Dienstleister für weniger Informationen schon Geld verlangen?  

Zitat:
Original erstellt von oliam:
... Sprich: Modelcheck gibt einen Fehler aus, wenn in dem Feld " Prüfer" nicht einer der hinterlegten Namen steht.
in der MCS-Datei kann man einen Listendatei vorgeben: STD_USER_LIST_FILE   text/uni_erlaubte_werte.txt In dieser Liste Hinterlegt man dann alle möglichen Werte für die Parameter (die mehrere Werte haben können). Diese Datei könnte folgenden Inhalt haben:
Code:
LIST_PRUEFER Meier
LIST_PRUEFER Müller
LIST_PRUEFER Schulze

LIST_PROFESSOR Wyndorps
LSIT_PROFESSOR ...


In der MCS-Datei kann man dann einfach folgende Vorgabe machen:
DRW_PARAMETER pruefer STR EQ LIST_PRUEFER
Zitat:
Oder wenn in dem Feld "Matrikelnummer" nicht eine Zahl nach dem Format "der Buchstabe S gefolgt von 7 Zahlen" steht.

Wenn es hier nicht mehrere Formate gibt, muss man dazu nicht erst die Listendatei bemühen. Das geht in dem Fall einfach wie folgt:
DRW_PARAMETER matrikel STR EQ S#######


------------------
Gruß
Udo              Keine Panik, Du arbeitest mit CREO (ehemals Pro/E)! Und Du hast cad.de gefunden!

Neu hier?      Verwundert über die Antworten?     Dann schnell nachfolgende Links durchlesen.  
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-Regel      • Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Moderator
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10333
Registriert: 14.11.2001

CREO 4 M120 (+Geniustool für Creo 6.0.2)
PDMLink 11.0 M030
NVIDIA Quadro 2000
Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
Win 7 Prof. 64Bit

erstellt am: 22. Jun. 2016 14:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von oliam:
... Die Parameterchecks beziehen sich scheinbar nur auf Parameter welche von dem part übernommen wurden. ...
Nein. Man kann auch Parameter von Zeichnungen prüfen. Es müssen aber auch wirklich Parameter sein. Notizen kann man IMHO nicht prüfen.

------------------
Gruß
Udo              Keine Panik, Du arbeitest mit CREO (ehemals Pro/E)! Und Du hast cad.de gefunden!

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Links durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-Regel      • Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

oliam
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von oliam an!   Senden Sie eine Private Message an oliam  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oliam

Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2016

PTC Creo Parametric 3.0

erstellt am: 22. Jun. 2016 15:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für die Antwort,
so ähnlich hatte ich es auch versucht. Und genau wie in deinem Beispiel zu der Matrikelnummer.
Das Problem scheint dann aber darin zu liegen, dass die Eingaben der Studenten als Notizen erfasst werden, und nicht als Parameter.
Ob man das umstricken kann bzw. darf weiß ich jedoch nicht. Das müsste ich dann mal an dem zuständigen IT´ler bei uns erfragen, da ich Maschinenbau und nicht Informatik studiere, und das somit auch nicht wirklich in den Aufgabenbereich meiner Arbeit fällt.
Eigentlich müsste man ja nur definieren, dass die Notiz an der Stelle xy den Namen sowieso trägt und dann wie von dir auch vorgeschlagen, mögliche Werte "erlaubt".

Vielen Dank aber für die schnelle und ausführliche Antwort, dann weiß ich ja warum es nicht klappt.

Ps. Wenn Modelcheck bemängelt, dass der Wert s###### nicht gefunden werden konnte, wenn ich Ihn im MC-Bericht editiere wird er auch beim erneuten Check als Parameter angezeigt, und natürlich nicht mehr bemängelt.

[Diese Nachricht wurde von oliam am 22. Jun. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Moderator
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10333
Registriert: 14.11.2001

CREO 4 M120 (+Geniustool für Creo 6.0.2)
PDMLink 11.0 M030
NVIDIA Quadro 2000
Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
Win 7 Prof. 64Bit

erstellt am: 22. Jun. 2016 16:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von oliam:
... Das Problem scheint dann aber darin zu liegen, dass die Eingaben der Studenten als Notizen erfasst werden, und nicht als Parameter.
Ob man das umstricken kann bzw. darf weiß ich jedoch nicht.


Hier sind IMHO die Möglichkeiten des Modelcheck eingeschränkt. Es ist möglich, unerwünschte Notizen zu löschen. Es ist jedoch nicht möglich, den Inhalt auf bestimmte Werte zu prüfen.
Es ist also für eine Prüfung mit Modelcheck notwendig, dass die gemachten Eingaben als Parameter in die Zeichnung oder auch in die Modell wandern und dann diese Parameter lediglich in den Notizen oder in der Schriftfeldtabelle angezeigt werden. Anders sehe ich keine Prüfmöglichkeit.
Zitat:
Ps. Wenn Modelcheck bemängelt, dass der Wert s###### nicht gefunden werden konnte, wenn ich Ihn im MC-Bericht editiere wird er auch beim erneuten Check als Parameter angezeigt, und natürlich nicht mehr bemängelt.

Vom Modelcheck angemeckerte Parameter werden angelegt, wenn man das im Bericht berichtigt. Somit ist bei einer erneuten Prüfung der Parameter und der richtige Wert vorhanden.

------------------
Gruß
Udo              Keine Panik, Du arbeitest mit CREO (ehemals Pro/E)! Und Du hast cad.de gefunden!

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Links durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-Regel      • Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

oliam
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von oliam an!   Senden Sie eine Private Message an oliam  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für oliam

Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2016

PTC Creo Parametric 3.0

erstellt am: 28. Jun. 2016 18:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

So. das Notiz bzw. Parameterproblem ist auch behoben. Somit klappt jetzt eigentlich alles so wie ich es mir vorstelle.

Zu zwei Dingen hätte ich aber nochmal Fragen:

1: Sehe ich es richtig, dass folgende Dinge nicht umsetzbar sind? ( Ich habe eigentlich alles danach durchsucht, aber evtl. ist es ja dennoch möglich)
Folgendes würde ich gerne prüfen.
- Soll- Ist abgleich des Gesamtvolumens eines Solids.
- Soll- Ist abgleich der Gesamtaußenmaße eines Solids.

-Linienart und Stärke eines Drawings. Sprich: Maßhilfslinien vom Typ xy und die Linien der Solidkonturen Typ xz
- Über bzw. Unterbemaßung eines Zeichnung. ( Man kann scheinbar die Anzahl von ( Punkten, Linien, Maßen usw.) prüfen und einen Maximalwert zuteilen. Dies ist für mich aber leider nicht ausreichend.


2. Ich würde in meiner Arbeit gerne einen kleinen Einblick geben wie solche Tools in der Industrie genutzt werden. Sprich CAD Qualitätskontrolle von Zulieferern usw.
Da ich bisher sehr wenig dazu hab finden können, wollte ich einfach mal hier fragen ob ggf. jemand dazu Infos hat oder Quellen kennt. Versuchen kann man es ja mal. Bisher habe ich nur ein wenig von Transcat zum Thema Q-Checker gefunden. Allerdings ohne für mich relevantem Inhalt.

Mir geht es nicht darum, dass mir jemand die Recherchearbeit abnimmt. Sondern eher darum, dass hier evtl. Leute unterwegs sind, die Berufslich mit solchen Programmen zutun haben und ggf. Informationen, Leitfäden oder sonstiges aus der Praxis haben und mir zur Einsicht zur Verfügung stellen würden.

Vielen Dank nochmal für all die nette und schnelle Hilfe hier.

[Diese Nachricht wurde von oliam am 28. Jun. 2016 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von oliam am 28. Jun. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

artocosx
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von artocosx an!   Senden Sie eine Private Message an artocosx  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für artocosx

Beiträge: 2
Registriert: 11.04.2016

erstellt am: 30. Jun. 2016 18:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für oliam 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Oliam.

Wir benuzten Creo 2 M200 in Verbindung mit PTC Windchill für das PDM.

Der Modelcheck ist konfiguriert um eine allgemeine Datenqualität, die in umfangreichen Richtlinien durch die PLM-Admins festgelegt wurde, im CAD und im PDM sicherzustellen.

Für die Auslieferung der CAD-Daten in die Produktion ist ein fehlerfreier MC (d.h. KEINE "roten" Fehler, "gelbe" Fehler können u.U. toleriert werden) der nicht älter sein darf als ein paar Tage vor Datum der Auslieferung erforderlich.

Eine "bestandene" ModelCheck-Prüfung ist für sämtliche Teile, Baugruppen, Skelette, Zeichnungen die relevant für das Serienprodukt sind zwingend vorgeschrieben.

Hier ein grober Überblick über die MC-Kriterien:

Parts & Assemblys:

- Standardbezüge vorhanden?
- Folien richtig verwaltet?
- Modellansichten richtig?
- Geometrieprüfungen?
- Externe bzw. Zirkuläre Referenzen vorhanden?
- Manuelle Änderungen an den Templates für *.prt & *.asm (z.B. Modellgenauigkeit) vorgenommen?
- Volumen im Teil vorhanden?
- Massenberechnung durchgeführt?
- Geänderte FamTable Objekte verifiziert?
- Parameter für PDM korrekt ausgewiesen?
- Benennungsregeln eingehalten?
- (etc. pp.)

Für Zeichnungen sind auch etliche Prüfungen, z.B. für Ansichten und deren Referenzen (Refernzpunkte für die Splines von Detailansichten) Bestandteil des MC.

Weiters bietet der Modelcheck uns die Möglichkeit, bestimmte Fehler, wie z.B. eine fehlende Zuweisung des Materials, noch im MC Fenster zu korrigieren.

Ein weiteres wichtiges Tool, welches uns hilft die geforderte Datenqualität zu gewährleisten ist der "GENIUS TOOLS Model Processor"

Der wird bei uns als dem MC übergeordnete Instanz verwendet und führt den MC automatisch mit durch, behebt allerdings automatisch einen ganzen Schwung an Fehlern, wie z.B. eine falsche Benennung der Basisebenen im Startteil, regelwidriges Folienmanagement, ...

Dieses Tool hat uns eine deutliche Verbesserung bei der Datenqualität gebracht, denn wie bekannt, ist z.B. die Datenqualität mancher externer Lieferanten unterdurchschnittlich bzw. auf anderen Regeln / CAD-Systemen basiert.

Auch sind die Konstrukteure, intern wie extern angehalten, sich konkret um die Qualität und Sauberkeit ihrer Modelle zu kümmern, was bei großen Projekten mit 80+ Konstrukteuren äußerst wichtig ist.

Einfachstes Beispiel: Zirkuläre Refs in Modellen lassen Creo schonmal streiken, Neustart und Synchronisation mit dem PDM können bei 6500 Teilen im Workspace schonmal 15 Minuten dauern, wenn's blöd läuft.   

Soweit erstmal.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz