Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Allgemein
  Creo startet sporadisch nicht

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Creo startet sporadisch nicht (1025 mal gelesen)
hefrimu
Mitglied
Konstrukteur, Feinwerktechnik

Sehen Sie sich das Profil von hefrimu an!   Senden Sie eine Private Message an hefrimu  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hefrimu

Beiträge: 1
Registriert: 17.11.2010

Windows7 64bit, CreoParametric 5, CreoSimulate 5, Pro.File 8.7

erstellt am: 09. Jan. 2013 13:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

wir haben in unserer Firma seit Anfang Dezember 2012 Creo-Parametric 2.0 M030 im Einsatz. Unsere Configurationen und Einstellungen liegen auf einem separaten Konfigurations- Netzlaufwerk und werden bei jedem Creo-Start in die entsprechenden Creo-Verzeichnisse zusammengestellt (config.pro & creo_parametric_admin_customization.ui). Leider tritt bei einzelnen unserer CAD-Arbeitsplätze mehr oder weniger regelmäßig das Problem auf, daß Creo sich nicht starten lässt. Im Task Manager bleibt die xtop.exe dann bei einem Speicherbedarf zwischen 40.000k und 50.000k hängen und belastet einen CPU-Kern vollständig. Andere Arbeitsplätze sind dagegen nur sehr selten von dieser "Krankheit" betroffen, obwohl sich die Hardware der einzelnen Rechner nicht wesentlich unterscheidet und die Software identisch ist.

Bisher haben wir folgende nachvollziehbare Faktoren gefunden, die auf diesen Fehler einen Einfluss haben:

1.) smc.exe (System Managment Client-Dienst des Symantec Antivierenprogrammes)
a) läuft oder
b) läuft nicht (wurde von uns zum Test gekillt)

2.) Sprach-Umgebungsvariable (LANG bzw. PRO_LANG)
a) Umgebungsvariable ist nicht gesetzt
b) Umgebungsvariable LANG bzw. PRO_LANG = german
c) Umgebungsvariable LANG bzw. PRO_LANG = C (für englisch)
d) mgebungsvariable LANG bzw. PRO_LANG ist mit ungültigem Inhalt gefüllt

3.) Start von Creo verschiedenen Creo-Modulen/Lizenzen
a) nur PARAMETRIC oder ESSENTIALS I (enthält bei uns FMX)
b) zusätzlich Modul AAX

Abhängig von den o.g. Varianten ergeben sich auf unterschiedlichen Arbeitsplätzen unterschiedliche Verhaltensweisen. Mit der Veränderung einer oder mehrerer dieser Faktoren können wir Creo immer starten. Wie die Faktoren zusammengestellt sein müssen ist aber vom Rechner und eventuell anderen Faktoren  (Tageszeit, Mondstand, Wochentag, Temperatur...) abhängig.

Hat jemand hier im Forum ähnliche Erfahrungen gemacht und möchte eine Runde Mastermind ohne Farben und mit variabler Bewertungsregel mitspielen    ???
Oder hat vielleicht jemand noch einen Tipp? Wir versuchen die Sache weiter einzugrenzen aber die Vielzahl der Faktoren macht es etwas unüberschaubar.

Ach übrigens, starte ich direkt im Verzeichnis ...\Creo\Parametric\bin die entsprechende bat-Datei klappt es immer. D.h. unsere config.pro können wir ausschließen, weil diese zu diesem Zeitpunkt bereits im den Creo-Verzeichnissen liegt.
Leider können wir aber so nicht arbeiten, da uns dann wichtige Variablen fehlen, die für Pro-Library u.a. genutzt werden. 

------------------
hefrimu

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pro_Blem
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Tschechischer Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von Pro_Blem an!   Senden Sie eine Private Message an Pro_Blem  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pro_Blem

Beiträge: 2952
Registriert: 24.07.2006

HP Elitebook8740w
Core i7, 8GB
Win7 x64
Pro/E WF4 M180(M210)
Creo1.0 M010
(Adv. XE AAX)
StartupTools2012
Pro/I 3.4 M070

erstellt am: 10. Jan. 2013 09:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hefrimu 10 Unities + Antwort hilfreich

Diese Angaben sind wie immer ohne Gewähr,
aber früher (letztes Jahrtausend) waren ProE und Symantec nicht zu verheiraten!
Zitate aus dieser Zeit: "Böse Software aus der gelben Schachtel" und "nicht deaktivieren sondern rückstandsfrei und unwiderruflich deinstallieren"
Ich selbst habe damals den Norton Firmen-weit unter viel Schweiß und Tränen raus geschmissen...

Also: Ich würde an einer Maschine mal nach allen Regeln der Kunst (Deinstaller und Registry-Säuberung nach Anleitung des Herstellers) die Symantec-Software runter schmeißen und dann nochmal ein paar Tage testen...

Grüße,
Baste

------------------
  

Richtig Fragen * Nettiquette * alte Suchfunktion * System-Info * Unities * Grundlagen ProE-Konfiguration

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz