Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  Polare Streckung vs. Drehen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Polare Streckung vs. Drehen (2265 mal gelesen)
horschtl
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von horschtl an!   Senden Sie eine Private Message an horschtl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für horschtl

Beiträge: 22
Registriert: 02.08.2009

AutoCAD 2012

erstellt am: 05. Okt. 2012 15:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


AA_TEST.dwg


AA_TEST3.dwg

 
Hallo alle miteinander,

also in meinem dynamischen Block einer Tür möchte unterschiedliche Öffnungswinkel des Türblattes einstellen können.
Für das Türblatt funktioniert das soweit ganz problemlos mit Drehung oder Polarer Streckung.
Allerdings sollte sich nun auch der Türkreis entsprechend des Öffnungswinkels verkürzen. Mit Drehen geht das ja schonmal nicht
und polare Streckung macht da nur Faxen, also der Türkreis dreht und verschiebt sich in alle möglichen Richtungen.
Ich habe mal meine beiden Versuche dazugebpackt.

Habe ich da irgend eine Einstellung falsch vorgenommen oder etwas vergessen?
Oder gibt es andere Lösungswegen?

Alternativ das ganze über Sichtbarkeiten zu lösen kommt für mich nicht in Frage, da ich sonst insgesamt auf 32 Sichtbarkeiten kommen würde...

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

horschtl
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von horschtl an!   Senden Sie eine Private Message an horschtl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für horschtl

Beiträge: 22
Registriert: 02.08.2009

AutoCAD 2012

erstellt am: 08. Okt. 2012 09:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hat wirklich keiner eine Idee? oder ist die Frage zu doooof?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

AutoArch
Mitglied
Designer/Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von AutoArch an!   Senden Sie eine Private Message an AutoArch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für AutoArch

Beiträge: 43
Registriert: 04.11.2010

XEON E5630 2,53 GHz, 12 GB,
Win7 Ultimate 64Bit (SP1),
NVIDIA Quadro 4000<P>AutoCAD 2014 64 Bit

erstellt am: 08. Okt. 2012 10:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für horschtl 10 Unities + Antwort hilfreich


Test-Tur_dynamisch.dwg

 
Guten Morgen,

probier´s mal mit einer Kombination aus dynmaischen Blockeigenschaften und parametrischen Beschränkungen.
Im angehängten Beispiel beeinflußt der Drehen-Parameter nur das Türblatt, der Bogen ist rechts unten an die Ecke der Türzarge und links oben an die Ecke des Türblatts "geheftet". Der Radius ist per Radius-Beschränkung eingestellt, damit sich der Bogen nicht verzerrt.
Die Radiusbeschränkung könnte man sich wahrscheinlich sogar schenken, im Test hat´s auch ohne funktioniert.

Kuck Dir den Block mal im Blockeditor an.

Viel Erfolg

------------------
AutoArch

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

horschtl
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von horschtl an!   Senden Sie eine Private Message an horschtl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für horschtl

Beiträge: 22
Registriert: 02.08.2009

AutoCAD 2012

erstellt am: 08. Okt. 2012 10:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Zeichnung1.dwg

 
Guten Morgen,

super das ist genau das, was ich gesucht habe. Funktioniert auch ohne die Radiusbeschränkung.

Allerdings bekomme ich es einfach nicht gebacken diesen Drehparameter nachzubauen  
also dass sich der Türkreis verkürzt. Ich habe jetzt schon alle Eigenschaften abgegeglichen und
finde einfach den Fehler nicht.
Vielleicht könntest du dir mal meinen Block anschauen?

[Diese Nachricht wurde von horschtl am 08. Okt. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

AutoArch
Mitglied
Designer/Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von AutoArch an!   Senden Sie eine Private Message an AutoArch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für AutoArch

Beiträge: 43
Registriert: 04.11.2010

XEON E5630 2,53 GHz, 12 GB,
Win7 Ultimate 64Bit (SP1),
NVIDIA Quadro 4000<P>AutoCAD 2014 64 Bit

erstellt am: 08. Okt. 2012 11:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für horschtl 10 Unities + Antwort hilfreich


Clipboard-1.jpg

 
In Deinem Block fehlen noch die geometrischen Abhängigkeiten(s. Anhang): Damit sagst Du dem Bogen, wo er anfangen und aufhören soll.
Dann müßte alles funzen.


Viel Glück!

------------------
AutoArch

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

horschtl
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von horschtl an!   Senden Sie eine Private Message an horschtl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für horschtl

Beiträge: 22
Registriert: 02.08.2009

AutoCAD 2012

erstellt am: 08. Okt. 2012 11:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ah hoppala, da hab ich wohl was übersehen.
Allerdings scheiter ich leider dran, die Geometrischen Abhängigkeiten zuzuweisen.
In welcher Reihenfolge muss das denn passieren?

Bin bisher immer wie folgt vorgegeanen:
1. Drehparameter
2. Drehaktion
3. Zusammenfallen (oberer und unterer Punkt des Türkreises) 
4. Fest (unteren Punkt des Türkreises)

Mit Geometrischen Abhängigkeiten kenne ich mich noch nicht so aus. Muss man dieses vor oder nach Parametern/Aktionen zuweisen, zuweisen?

Mir ist gerade aufgefallen, dass wenn ich bei Zusammenfallen die Endpunkte des Kreissegementes anwähle, zeich mit Autocad "Abhängigkeit ist auf die ausgewählten Elemente nicht anwendbar." ???

[Diese Nachricht wurde von horschtl am 08. Okt. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

AutoArch
Mitglied
Designer/Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von AutoArch an!   Senden Sie eine Private Message an AutoArch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für AutoArch

Beiträge: 43
Registriert: 04.11.2010

XEON E5630 2,53 GHz, 12 GB,
Win7 Ultimate 64Bit (SP1),
NVIDIA Quadro 4000<P>AutoCAD 2014 64 Bit

erstellt am: 08. Okt. 2012 13:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für horschtl 10 Unities + Antwort hilfreich

Mahlzeit,

die Reihenfolge sollte eigentlich egal sein.
Ich habe zuerst den Drehen-Parameter erstellt und bin dann folgendermaßen vorgegangen:
1. Button Geometriebeschränkung "Fest" anklicken
2. Bogen-Endpunkt rechts unten anklicken
3. Button Geometriebeschränkung "Zusammenfallend" anklicken
4. Fadenkreuz ganz leicht rechts vom linken oberen Bogen-Endpunkt (auf dem Bogen) platzieren
5. Wenn jetzt eine Markierung am Bogenendpunkt erscheint, klicken
6. Fadenkreuz ganz leicht unterhalb vom linken oberen Bogen-Endpunkt (auf der Türblatt-Linie) platzieren
7. Wenn jetzt eine Markierung am Bogenendpunkt erscheint, klicken

Viel Erfolg!

------------------
AutoArch

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

horschtl
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von horschtl an!   Senden Sie eine Private Message an horschtl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für horschtl

Beiträge: 22
Registriert: 02.08.2009

AutoCAD 2012

erstellt am: 08. Okt. 2012 14:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Super hat geklappt, allerdings erst beim 8. Versuch... Darauf muss man erstmal kommen, sich so dem Punkt anzunähern.

Vielen, vielen Dank!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

AutoArch
Mitglied
Designer/Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von AutoArch an!   Senden Sie eine Private Message an AutoArch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für AutoArch

Beiträge: 43
Registriert: 04.11.2010

XEON E5630 2,53 GHz, 12 GB,
Win7 Ultimate 64Bit (SP1),
NVIDIA Quadro 4000<P>AutoCAD 2014 64 Bit

erstellt am: 08. Okt. 2012 14:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für horschtl 10 Unities + Antwort hilfreich


Clipboard-2.jpg

 
Freut mich 

Ein kleiner Tip noch am Rande: Bei solch frickeligen Auswahlgeschichten hat sich die "Objektisolierung" bewährt, um nicht ständig aus Versehen die falschen Objekte oder Punkte anzuklicken.
Objekt(e) auswählen => Rechtsklick => "Isolieren" => gewünschte Option auswählen.
Hat sich nach meiner Erfahrung bei vielen AutoCAD-Nutzern noch nicht so eingebürgert, gibt es aber mindestens seit ACAD 2011 und ist ausgesprochen hilfreich (bei 3dsMax gibt´s die Funktion bestimmt schon über 10 Jahre...).

------------------
AutoArch

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz