Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  Blockeditor schließt stark verzögert

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Blockeditor schließt stark verzögert (796 mal gelesen)
skidbladnir
Mitglied
Zeichenknecht


Sehen Sie sich das Profil von skidbladnir an!   Senden Sie eine Private Message an skidbladnir  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für skidbladnir

Beiträge: 40
Registriert: 26.03.2010

Quad Core CPU, 8 GB RAM, Quadro FX1800, 64-bit, W7, Acad 2010

erstellt am: 26. Mrz. 2010 13:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Bei mir ist folgendes seltsames Phänomen bei 2010 (64-bit) aufgetreten: der Blockeditor schließt sich selbst bei kleinsten Blöcken nur nach ca. 20 Sekunden "Nachdenkzeit".
Das gab es früher (2008) garnicht. Schließen und gut
Am System kann es nicht liegen, ist ein ganz cleaner 4-Kern Rechner mit 4 GB Ram und 1 GB Grafikkarte.
Hat jemand eine Idee/Lösung?

Danke
Skid

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 26. Mrz. 2010 14:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

neue Zeichnung (da könnte ich es nicht reproduzieren) oder nur bei einer ganz bestimmten Zeichnung?

Grundsätzlich gibt es schon eine kleine Geschwindigkeitsmacke, denn die Multifunktionsleiste muss sich umschalten 'auf Normalbetrieb', das kann ein bisschen kosten, aber keine 20sec.

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

skidbladnir
Mitglied
Zeichenknecht


Sehen Sie sich das Profil von skidbladnir an!   Senden Sie eine Private Message an skidbladnir  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für skidbladnir

Beiträge: 40
Registriert: 26.03.2010

Quad Core CPU, 8 GB RAM, Quadro FX1800, 64-bit, W7, Acad 2010

erstellt am: 26. Mrz. 2010 15:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi alfred

es ist generell so. Das Ding leiert und leiert. Bei jedem Block. Habe mir extra den beschriebenen CAD-Rechner mit W7 und 64bit besorgt und nun diese Pleite. Da meine Arbeitsweise fast ausschließlich die mit (zum Teil 10 MB großen) Blöcken ist, nervt das gewaltig.

Aber wie gesagt, die "Nachdenkzeit" ist selbst beim allerkleinsten Miniblock da.

Gruss
Skid

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 26. Mrz. 2010 16:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

natürlich spielt die Datenmenge der Blockdefinition eine Rolle (und wenn jede Blockdefinition 10MB hat, würd ich meine Arbeitsweise überdenken, ich kenn aber Deine Anforderungen nicht, daher steht das nur in Klammer  ).

Was passiert denn, wenn Du es wirklich in einer neuen, ganz leeren Zeichnung probierst, gleiches Verhalten?

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

skidbladnir
Mitglied
Zeichenknecht


Sehen Sie sich das Profil von skidbladnir an!   Senden Sie eine Private Message an skidbladnir  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für skidbladnir

Beiträge: 40
Registriert: 26.03.2010

Quad Core CPU, 8 GB RAM, Quadro FX1800, 64-bit, W7, Acad 2010

erstellt am: 26. Mrz. 2010 16:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Das sind große Lagepläne, die Inhalte von -zig verschiedenen Unternehmen enthalten. Das wird nur blockweise getauscht... Man weiß leider auch nie, wie die BLöcke dieser Unternehmen erstellt wurden, bzw. auf welchen Austausch-/Konvertierungsformat sie beruhen.

Gibt es nicht ein gutes Analysetool, das 2D-Blöcke "cleant" und von Schrott befreit, ohne sie auflösen zu müssen? Wäre das ein Ansatz?

Danke
Gruss
Skid

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 26. Mrz. 2010 17:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

XRef wäre da ein Ansatz.

>> Gibt es nicht ein gutes Analysetool, das 2D-Blöcke "cleant" und von Schrott befreit, ohne sie auflösen zu müssen?

Wenn Du beschreiben kannst, wie 'Schrott' von 'Sinnvollem' erkennbar ist (EDV-technisch erkennbar, nicht nur mit dem Auge), dann kann man darüber nachdenken, sei es, dass es für Deine Definitionen schon sowas gibt od. ev. erst gemacht werden muss.

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

skidbladnir
Mitglied
Zeichenknecht


Sehen Sie sich das Profil von skidbladnir an!   Senden Sie eine Private Message an skidbladnir  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für skidbladnir

Beiträge: 40
Registriert: 26.03.2010

Quad Core CPU, 8 GB RAM, Quadro FX1800, 64-bit, W7, Acad 2010

erstellt am: 26. Mrz. 2010 17:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

danke,
viele unternehmen machen aus verständlichen Gründen ihre Zeichnungen "nichtnachverwendungsfähig" (im technischen Sinn). Dabei prügeln sie ihre 3D-Daten auf 2D runter und sprengen sie aufs Atom. Übrig bleiben gigantische Datenmengen.

Es ist sehr schwer einen Algorithmus dafür zu finden, was man löschen könnte.

XREF ist ne gute Idee. Aber wir haben gerade die Arbeitsweise geändert und gehen von der XREF weg zu BLOCK ERSETZEN UND NEU DEFINIEREN.

Bliebe nur der Ansatz, "reinkommende" Zeichnungen, solange sie noch nicht zusammengesetzt sind, zu "purgen".

Leider "purgt" ACAD keine Blöcke...


Trotzdem Danke
Gruss
Skid

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 26. Mrz. 2010 17:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

>> Leider "purgt" ACAD keine Blöcke...

Doch, wenn ein Block nicht verwendet wird, dann wird er auch aus der Liste der Blockdefinitionen bereinigt.

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz