Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  Grafikkarte quadro

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Grafikkarte quadro (1922 mal gelesen)
fips
Mitglied
Lehrer


Sehen Sie sich das Profil von fips an!   Senden Sie eine Private Message an fips  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fips

Beiträge: 544
Registriert: 22.05.2001

erstellt am: 07. Okt. 2009 20:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich habe mir zum ersten mal eine geleistet: eine "CAD-Grafikkarte"!
- trotz meinen Recherchen im Vorfeld, die recht Widersprüchliches ergaben: Brauchts in Zeiten von "direct3D" und dem "autodesk"-Treiber überhaupt noch spezielle Grafikkarten?
Nun habe ich also eine FX580 drin - aber ob nicht auch eine geforce gereicht hätte, weiß ich natürlich nicht ... Neuer Rechner, frisch aufgesetzt, da ist man ja immer begeistert - oder liegts am neuen "autodesk-Treiber" im ACAD 2010 ??

Allerdings fragen mich meine Schüler regelmäßig, welche Karte ich ihnen empfehlen könnte, klar, den Verweis auf die autodesk-Liste krieg ich noch hin, aber dann kommt nur noch heiße Luft. Gestern wurde mir ein recht neues dell-Notebook mit geforce 9800 vorgeführt, bei dem in ACAD fast nichts rund lief.

Jetzt habe ich gerade im PC-Magazin einen Artikel gefunden, der sich mit den neuen Quadros beschäftigt und sie in Punkto CAD "in den Himmel lobt".

Hat man eine Chance da etwas kompetenter zu werden?

Fips
http://tests.magnus.de/hardware/artikel/test-workstation-grafikkarte-nvidia-fx580.html

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Erwin Fortelny
Mitglied
Tech. Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von Erwin Fortelny an!   Senden Sie eine Private Message an Erwin Fortelny  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Erwin Fortelny

Beiträge: 870
Registriert: 13.12.2001

-Firma:
Lenovo S30 + 2x Acer B246HL, Win7 x64 Enterprise
AutoCAD 10 bis 2014
ELCAD 3.5 bis 7.12

erstellt am: 08. Okt. 2009 11:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für fips 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Zitat:
Original erstellt von fips:
ich habe mir zum ersten mal eine geleistet: eine "CAD-Grafikkarte"!
- trotz meinen Recherchen im Vorfeld, die recht Widersprüchliches ergaben: Brauchts in Zeiten von "direct3D" und dem "autodesk"-Treiber überhaupt noch spezielle Grafikkarten?


IMO Nein!

Ich arbeite jetzt schon über 20 Jahre mit AutoCAD (Angefangen mit Acad 10 386 bis i.M. Acad 2008) und hatte nie im PC eine "CAD-Grafikkarte"!

Diese "CAD-Grafikkarten" sind ja sowieso oft nur etwas "aufgebohrte" Standardversion mit mehr RAM und "eigenen" Treibern!

Zitat:
Original erstellt von fips:
Nun habe ich also eine FX580 drin - aber ob nicht auch eine geforce gereicht hätte, weiß ich natürlich nicht ...

Ich glaube schon, schon alleine da die "FX580" laut Internet einen [u]G96 GPU-Chip[/u] hat, der normal auf einer [u]Geforce 9500[/u] verbaut ist!

Zitat:
Original erstellt von fips:
Allerdings fragen mich meine Schüler regelmäßig, welche Karte ich ihnen empfehlen könnte, klar, den Verweis auf die autodesk-Liste krieg ich noch hin, aber dann kommt nur noch heiße Luft. Gestern wurde mir ein recht neues dell-Notebook mit geforce 9800 vorgeführt, bei dem in ACAD fast nichts rund lief.

Was an mehreren Dingen liegen kann! CPU?!? RAM?!? Und vor allem bei Laptops an den GPU-Treibern, die oft ja nicht von Nvidia supportet werden, sondern meistens dem Hersteller überlassen sind und somit auch nicht gut gepflegt/aktuell sind! Und weiters verweigern leider auch oft die aktuellen Referenztreiber die Installation auf Laptops u.U.!

Zitat:
Original erstellt von fips:
Jetzt habe ich gerade im PC-Magazin einen Artikel gefunden, der sich mit den neuen Quadros beschäftigt und sie in Punkto CAD "in den Himmel lobt".

Etwas Verwunderlich ... aber gut ...

[u]Hier[/u] noch ein anderer Test von "Workstation" Karten ...

------------------
Servus, Erwin
--

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fips
Mitglied
Lehrer


Sehen Sie sich das Profil von fips an!   Senden Sie eine Private Message an fips  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fips

Beiträge: 544
Registriert: 22.05.2001

erstellt am: 09. Okt. 2009 14:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für deine ausführliche Antwort,

dann liegen die Redakteure von PC-Magazin aber auch irgendwie daneben ... Oder gilt das nur für AutoCAD?

Fips

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wronzky
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleistungen für Architekten



Sehen Sie sich das Profil von wronzky an!   Senden Sie eine Private Message an wronzky  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wronzky

Beiträge: 2154
Registriert: 02.05.2005

CAD:
AutoCAD 2.6 bis 2014
ADT 2005 bis ACA 2013
Arcibem
System:
Windows
Internet-Startseite:
http://www.archi.de

erstellt am: 09. Okt. 2009 17:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für fips 10 Unities + Antwort hilfreich

Hatte letzten Monat auch mal danach gesucht. Hier ein paar Links
Test 1 Teil 1
Test 1 Teil 2
Vergleich 1
Test 2

Grüsse, Henning

------------------
Henning Jesse
VoxelManufaktur
Computer-Dienstleistungen für Architekten und Ingenieure

  http://www.voxelman.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CADchup
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.




Sehen Sie sich das Profil von CADchup an!   Senden Sie eine Private Message an CADchup  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CADchup

Beiträge: 3307
Registriert: 14.03.2001

Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.
Joachim Ringelnatz

erstellt am: 09. Okt. 2009 17:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für fips 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,

mein Wort zum Wochenende steht in der Sys-Info
"Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht."

Zu dem Thema gibt's einen Haufen unterschiedliche Meinungen. Mal braucht man keine, mal tut's eine Spielekarte, mal muss es das High-End-Teil sein. Dabei wird oft von unterschiedlichsten Nutzungs-Voraussetzungen und Versionen ausgegangen. Für den einzelnen Anwender nachprüfbar "richtige" Empfehlungen sind i.d.R. allerdings nicht dabei.

Seit Version 2007 gibt es die Hardwareliste von Autodesk.
Das könnte man als Hinweis auf seit dieser Version verstärkte Spielchen mit der Grafikkarte verstehen. Oder wollte Autodesk einfach nur irgendwann mal "zertifizierte Lösungen" anbieten?
Intels Onboard-Grafiken stehen schließlich auch in der Liste. (Allerdings "nur" als Supported, recommended)
 

Ich habe keine Suchmaschine bemüht und lasse mich auch gern eines Besseren belehren, aber IMHO gibt es kein simples Tool wie den Win-Taskmanager, das die tatsächliche Auslastung einer beliebigen Grafikkarte dokumentiert. Ich unterstelle mal wenn es so etwas gäbe, könnte nicht jeder Redakteur seine eigene Grafiksau durch's Dorf treiben.  
Bis so ein Tool gefunden ist, werden wir jedenfalls weiterhin Notebooks mit Onboard-Grafiken sehen, auf denen 3D-Modellierung betrieben wird und Desktops mit EUR1000,-Karten und einer LT 2002-Installationen auf denen sporadisch Detail-Plänchen angekuckt werden.


Gruß
CADchup

------------------
CADmaro.de

[Diese Nachricht wurde von CADchup am 09. Okt. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Erwin Fortelny
Mitglied
Tech. Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von Erwin Fortelny an!   Senden Sie eine Private Message an Erwin Fortelny  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Erwin Fortelny

Beiträge: 870
Registriert: 13.12.2001

erstellt am: 14. Okt. 2009 10:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für fips 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von fips:
Danke für deine ausführliche Antwort, ...

Bitte!

(Sorry für die späte AW, aber es kam keine Email-Benachrichtigung!?!)

Zitat:
Original erstellt von fips:
... dann liegen die Redakteure von PC-Magazin aber auch irgendwie daneben ...

Außer sie wären "Gesponsert" ...    :D  ;)

Zitat:
Original erstellt von fips:
Oder gilt das nur für AutoCAD?

Tja, keine Ahnung ...siehe auch den Beitrag von CADchup ... bei einigen Programmen werden die "Quadros" sicher/u.U. besser sein, da man aber via INF-Hack auch die spez. "Quadro-Treiber" bei den "normalen" Nvidia-Karten installieren kann, ist/wäre es IMO raus geworfenes Geld!

Wobei man bei ACAD sicher auch differenzieren muss, in wie weit man es Verwendet! Wir/Ich machen damit Elektroinstallationspläne, also zu 99% 2D, da ist die Anforderung sicher sehr gering an die Grafikkarte, wenn man aber auch und viel 3D (und e.v sogar Rendering) macht, dann sieht die Sache wohl Anders aus ...

Und AFAIKAs far as i know (So viel ich weiss) ist es bei ATI/AMD ähnlich, da gibt's ja auch eine "Workstation"-Schiene, da ja auch "nur" modifizierte Standard-Karten sind!(?!)

------------------
Servus, Erwin
--

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fips
Mitglied
Lehrer


Sehen Sie sich das Profil von fips an!   Senden Sie eine Private Message an fips  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fips

Beiträge: 544
Registriert: 22.05.2001

AutoCAD 2010, imos, Win XP im Novellnetz, Fachschule für Holztechnik

erstellt am: 14. Okt. 2009 15:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke nochmals,

auch wenn sich tatsächlich bestätigt, dass man sich hier an den Nebel gewöhnen muss.

Gerade gestern erzählte mir ein Schüler, dass sie in der Firma gerade PCs mit 3000 ¤-Quadros ausgestattet haben und sie auch das Gefühl beschleicht ...
Die bearbeiten zwar Dateien um die 50 MB, aber alles 2D und was ich bisher glaube nachvollziehen zu können ist, dass da die Grafikkarte so gut wie nichts zu arbeiten bekommt - allenfalls antialiasing? Und das ist kein kleiner Laden mit Betreuungsfirma und so ...

Zum Bilder und Filme Rendern habe ich aber auch vermehrt gehört, dass das nicht die Graka macht, diese also vor allem beim Darstellen der Objekte im Bearbeitungsmodus relevant ist: Schattierung/Licht und Schatten/Transparenzen ...

Und zum Thema Treiber habe ich irgendwo gelesen, dass der "Autodesk-Treiber" besonders für normale Grafikkarten z.B. auch in Notebooks ausgelegt ist.
Ich empfehle auch mittlerweile meinen Schülern möglichst auf ACAD2010 up zu daten.

Fips


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Erwin Fortelny
Mitglied
Tech. Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von Erwin Fortelny an!   Senden Sie eine Private Message an Erwin Fortelny  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Erwin Fortelny

Beiträge: 870
Registriert: 13.12.2001

erstellt am: 15. Okt. 2009 10:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für fips 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von fips:
Danke nochmals,

Null Problemo!

Zitat:
Original erstellt von fips:
Gerade gestern erzählte mir ein Schüler, dass sie in der Firma gerade PCs mit 3000 ¤-Quadros ausgestattet haben und sie auch das Gefühl beschleicht ...
Die bearbeiten zwar Dateien um die 50 MB, aber alles 2D und was ich bisher glaube nachvollziehen zu können ist, dass da die Grafikkarte so gut wie nichts zu arbeiten bekommt - allenfalls antialiasing? Und das ist kein kleiner Laden mit Betreuungsfirma und so ...


Tja ... das Geld wäre wohl besser in eine starke CPU und viel RAM investiert ... IMO!

Zitat:
Original erstellt von fips:
Zum Bilder und Filme Rendern habe ich aber auch vermehrt gehört, dass das nicht die Graka macht, ...

Jein, sowohl Nvidia (CUDA) als auch ATI/AMD (keine Ahnung wie es da Lautet) habe ja Techniken, die Arbeiten der CPU abnehmen können, wenn es vom Programm unterstützt wird!

Zitat:
Original erstellt von fips:
Und zum Thema Treiber habe ich irgendwo gelesen, dass der "Autodesk-Treiber" besonders für normale Grafikkarten z.B. auch in Notebooks ausgelegt ist.

Gut möglich, wobei ja u.U. bei den Grafik-Treibern spez. ACAD-Treiber (bei den Großen halt) dabei sind ... AFAIKAs far as i know (So viel ich weiss)!?!

Zitat:
Original erstellt von fips:
[B]Ich empfehle auch mittlerweile meinen Schülern möglichst auf ACAD2010 up zu daten.


Dazu kann ich (noch) nix sagen, wir hätten zwar schon im Haus, da aber mein Arbeits-PC  (siehe System-Info) nicht gerade sehr Aktuell ist, bleibe ich noch immer i.M. bei Acad2008! Reicht auch (noch) völlig!

------------------
Servus, Erwin
--

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz