Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  Bruchlinie

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Bruchlinie (3088 mal gelesen)
CB_
Mitglied
Bauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von CB_ an!   Senden Sie eine Private Message an CB_  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CB_

Beiträge: 163
Registriert: 20.01.2004

ACAD 2002, W2k, P4 1800Mhz, 512 MB RAM, 20GB HD, Matrox, 2 Bildschirme

erstellt am: 09. Mrz. 2004 09:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Mahlzeit,

habt Ihr eine Idee wie ich Bruchlinien zeichnen kann ?
Der Befehl Breakline aus den E-Tools ist zwar sehr schön, nur leider gibt es da immer nur EIN Bruchsymbol. Ich hätte aber gerne mehrere auf der ganzen Linie verteilt. (Kein X)

Also ungefähr so etwas -----//-----//-----//-----
oder so:

----/\  -----
      \/

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19237
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 09. Mrz. 2004 09:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CB_ 10 Unities + Antwort hilfreich

mit mkshape aus den ETools ein Symbol erstellen,
mit mkltype aus den ETools einen Linientyp erstellen,
oder googeln.

oder / und die Suchfunktion zum Thema nutzen im Forum.
- wobei das gleiche rauskommen wird denke ich -

------------------
- Sebastian Mattis -

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CADmium
Moderator
Maschinenbaukonstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von CADmium an!   Senden Sie eine Private Message an CADmium  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CADmium

Beiträge: 13413
Registriert: 30.11.2003

Hinweis: Meine Mitarbeit auf CAD.DE ist fakultativ, unentgeltlich und beruht nur auf einem ausgeprägtem Helfersyndrom.

erstellt am: 09. Mrz. 2004 09:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CB_ 10 Unities + Antwort hilfreich


ltypeshp.shx.txt

 
das in deine *.lin-datei
*Amzigzag,/\/-/\/-/\/-/\/-/\/-/\/
A,.0001,[amzigzag,ltypeshp.shx,s=0.04],-11.0

und den Anhang als *.shx in den Supportpfad

------------------
- Thomas -

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CB_
Mitglied
Bauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von CB_ an!   Senden Sie eine Private Message an CB_  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CB_

Beiträge: 163
Registriert: 20.01.2004

ACAD 2002, W2k, P4 1800Mhz, 512 MB RAM, 20GB HD, Matrox, 2 Bildschirme

erstellt am: 09. Mrz. 2004 10:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Funktioniert super...
nur eine Frage: Woher kommt die shx ? Benutzt Du Augustus oder Visio ??

Ich bin verwundert, weil auf einigen Rechnern in unserem Büro die neue Linie angezeigt wird, obwohl die .shx noch nicht ersetzt wurde ???

Auf anderen Rechnern ist jedoch ein Austausch erforderlich.

Ich kann mir das nur erklären, dass irgendwelche Symbole aus deiner shx auch bereits teilweise in unserern shx enthalten sind. Oder hat jmd ne andere Idee ?

MfG

Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BaCAD
Mitglied
Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von BaCAD an!   Senden Sie eine Private Message an BaCAD  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BaCAD

Beiträge: 129
Registriert: 17.09.2008

AutoCAD 2016

erstellt am: 26. Sep. 2012 12:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CB_ 10 Unities + Antwort hilfreich

ACHTUNG! Sie antworten auf einen Beitrag der älter als 1 Jahr ist!


Ich habe folgendes in die acadiso.lin-Datei kopiert:

*Amzigzag,/\/-/\/-/\/-/\/-/\/-/\/
A,.0001,[amzigzag,ltypeshp.shx,s=0.04],-11.0


Im selben Support-Verzeichnis befindet sich die ltypeshp.shx-Datei


Fragen: Wenn ich das Arbeitsfugen-Muster um ca. die Hälfte kleiner machen möchte, reicht es einfach aus, die Werte in der *.lin-Datei zu halbieren? Oder muss man in der *.shx-Datei auch noch etwas anpassen?

Als ich alle Werte halbiert habe (.0001, 0.04 sowie -11.0) und den Namen in Arbeitsfuge statt amzigzag geändert habe, erschien immer eine Fehlermeldung, wenn ich die Linientypen neu laden wollte.

Dort habe ich jetzt das Kuriose Problem, dass ich den geladenen Linientyp - obschon auf keinem Element und keinem Layer verwendet - nicht bereinigen kann (könnte es noch andere Gründe geben, dass die Linie irgendwie irgendwo geladen ist?).

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

spider_dd
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von spider_dd an!   Senden Sie eine Private Message an spider_dd  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für spider_dd

Beiträge: 982
Registriert: 27.11.2003

Win 10Pro
Intel(R) Core(TM) i7-7700
NVIDIA Quadro P1000
ACAD, Civil-3D 2018

erstellt am: 26. Sep. 2012 14:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CB_ 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo BaCAD,

a) Linientypfaktor halbieren reicht nicht?

b) Linientyp eventuell als aktuell gesetzt oder einem Layer mitgegeben der noch Elemente enthält?

Gruß
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BaCAD
Mitglied
Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von BaCAD an!   Senden Sie eine Private Message an BaCAD  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BaCAD

Beiträge: 129
Registriert: 17.09.2008

AutoCAD 2016

erstellt am: 26. Sep. 2012 15:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CB_ 10 Unities + Antwort hilfreich

Danke für die schnelle Antwort.

a) Das würde gehen, aber ich mag nicht bei jeder neu gezeichneten Linie die 20 oder kürzer ist, das dann in den Eigenschaften noch umstellen gehen, wenn man es doch auch anders lösen könnte.

EDTI: Ausserdem möchte ich die Zacken gar nicht kleiner, sondern einfach näher beieinander, also den Strich kürzer.

b) Der Linientyp ist nicht als aktuell gesetzt. Was meinst du mit "einem Layer mitgegeben"? Im Layermanager ist bei keinem Layer der entsprechende Linientyp definiert. Ich bin da echt ratlos.

EDIT: Unsere Applikation von einem Fremdhersteller hat Elemente, die bei der Schnellauswahl anscheinend nicht anvisiert werden. Daher habe ich ein Element, dem ich den Linientyp zugewiesen hatte, nicht gefunden. Hat sich erledigt.

[Diese Nachricht wurde von BaCAD am 27. Sep. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BaCAD
Mitglied
Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von BaCAD an!   Senden Sie eine Private Message an BaCAD  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BaCAD

Beiträge: 129
Registriert: 17.09.2008

AutoCAD 2016

erstellt am: 09. Okt. 2012 18:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CB_ 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich habe etwas rumprobiert:

Die ursprüngliche Linie:

*Amzigzag,/\/-/\/-/\/-/\/-/\/-/\/
A,.0001,[amzigzag,ltypeshp.shx,s=0.04],-11.0


ist bei uns so gespeichert und somit deutlich kleiner/enger zusammen:


*Amzigzag,/\/-/\/-/\/-/\/-/\/-/\/
A,.0001,[amzigzag,ltypeshp.shx,s=0.02],-5.5


Was ich jetzt noch möchte: die Zacken noch enger zusammen und vom letzten bzw. ersten Zacken zum Ende der Linie einen kleineren Abstand... so das z. B. bei 15 Zeichnungseinheiten (15 cm z. B.) noch ein Zacken erkennbar ist).

Wenn ich die -5.5 in -4.5 oder -2.3 ändere, dann sind die Zacken näher zusammen und auf einer kürzeren Strecke werden mehr Zackn dargestellt. Von dem her gut. Aber: Vom Entpunkt aus geht die gerade Linie (das Ende nach dem letzten Zacken) über den Endpunkt hinweg...
Und zwar bei allem, was kleiner ist als -5.5. Ich nehme daher an, wenn ich die -5.5 kleiner mache, dass ich einen der beiden anderen Werte auch kleiner machen muss, und zwar im richtigen Verhältnis.

Wenn ich nur die 0.02 verändere, z. B. in 0.08, dann habe ich gigantische Zacken (auch in der Höhe), das möchte ich aber nicht. Aber auch jetzt geht die Linie über den Endpunkt hinweg... Wenn ich 0.01 eingebe, dann sind die Zacken viel zu klein und zwischen den Linienelementen sind grosse Lücken zu sehen.

Ich finde das noch schwer, es über "probieren bis es passt" zu versuchen.


In der Hilfe ist das bei einfachen Mustern ja angegeben, aber da steht nichts in Klammern und verweist auch nicht auf eine andere SHX-Datei...

"*STRICHPUNKT,Strich Punkt __ . __ . __ . __ . __ . __ . __ . __

A,.5,-.25,0,-.25

Diese Zeichenfolge definiert ein sich wiederholendes Muster aus einem Strich mit der Länge von 0.5 Zeichnungseinheiten, einem Freiraum mit der Länge von 0.25 Zeichnungseinheiten, einem Punkt sowie einem weiteren Freiraum mit der Länge von 0.25 Zeichnungseinheiten. Dieses Muster wird für die Linienlänge fortgesetzt und endet mit einem Strich, der 0.5 Zeichnungseinheiten lang ist. Der Linientyp wird dann wie unten dargestellt angezeigt."


Die .0001 wären demnach die Länge des ersten Zacken?
Und die 0.02 gebe die Lücke an?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

heidi
Mitglied
CAD-Dienstleister


Sehen Sie sich das Profil von heidi an!   Senden Sie eine Private Message an heidi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für heidi

Beiträge: 1094
Registriert: 01.11.2001

Dell Precicion M6700
Nvidia Quadro K3000M
BenQ BL2201 22"
i7 16GB - W7 64bit
AutoCAD 2012 Sp2
nXtRender
Tetra4D
eigene Tools
Adobe CreativeSuite 6

erstellt am: 09. Okt. 2012 21:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CB_ 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo BaCAD,

die Syntax der Liniendefinition mit Symbolen steht vielleicht in der 2012er Hilfe für Benutzeranpassung nicht drin.
Hier die entsprechende Passage aus der 2010er Hilfe.

##schnipp
[Symbolname,Symboldateiname,Skalierfaktor,Drehung,x_Abstand,y_Abstand]
Die Definition der Felder in der Syntax lautet wie folgt:

shapename
Name des zu zeichnenden Symbols. Dieses Feld ist obligatorisch. Ohne dieses Feld ist die Linientypdefinition nicht möglich. Existiert das Feld Symbolname in der festgelegten Symboldatei nicht, fahren Sie mit dem Zeichnen eines Linientyps ohne eingebettetes Symbol fort.

Symboldateiname
Der Name einer kompilierten Symboldefinitionsdatei (SHX). Ohne dieses Feld ist die Linientypdefinition nicht möglich. Ist das Feld Symboldateiname unvollständig (Pfadangabe fehlt), müssen Sie die Datei im Bibliothekspfad suchen. Falls Symboldateiname vollständig ist, aber an der angegebenen Position nicht gefunden wird, löschen Sie das Präfix, und suchen Sie die Datei im Bibliothekspfad. Finden Sie die Datei nicht, fahren Sie mit der Erstellung eines Linientyps ohne eingebettetes Symbol fort.

Skalierung
S=Wert. Die Skalierung des Symbols wird im Sinne eines Skalierfaktors gebraucht, mit dem die intern definierte Skalierung des Symbols multipliziert wird. Hat die intern definierte Skalierung des Symbols den Wert 0, wird nur S=Wert als Skalierfaktor verwendet.

drehen
R=Wert or A=Wert. R= stellt eine relative oder tangentiale Drehung in Abhängigkeit von der Erstellung der Linie dar. A= stellt eine absolute Drehung des Symbols in Abhängigkeit vom Ursprung dar. Alle Symbole werden unabhängig von ihrer relativen Position zur Linie um den gleichen Wert gedreht. Sie können diesem Wert den Buchstaben d für Grad (engl. Degrees, Vorgabewert) nachstellen, r für Bogenmaß (engl. Radians) oder g für Neugrad (engl. Grads). Wird kein Drehwert angegeben, verwendet das Programm eine relative Drehung von 0.

x_Abstand
X=Wert. Dieses Feld gibt die Verschiebung des Symbols entlang der X-Achse des Linientyps an, die vom Ende des Scheitelpunkts dieses Linientyps aus berechnet worden ist. Wenn Sie in das Feld x_Abstand nichts oder den Wert 0 eingeben, wird das Symbol ohne Abstand erstellt. Geben Sie einen Wert in dieses Feld ein, wenn Sie eine durchgezogene Linie mit Symbolen benötigen. Dieser Wert wird nicht mit dem Skalierfaktor S= skaliert.

y_Abstand
Y=Wert. Dieses Feld gibt die Verschiebung des Symbols entlang der Y-Achse des Linientyps an, die vom Ende des Scheitelpunkts dieses Linientyps aus berechnet worden ist. Wenn Sie in das Feld y_Abstand nichts oder den Wert 0 eingeben, wird das Symbol ohne Abstand erstellt. Dieser Wert wird nicht mit dem Skalierfaktor S= skaliert.
##schnapp


------------------
Gruß Heidi
http://www.cad-point.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BaCAD
Mitglied
Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von BaCAD an!   Senden Sie eine Private Message an BaCAD  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BaCAD

Beiträge: 129
Registriert: 17.09.2008

AutoCAD 2016

erstellt am: 10. Okt. 2012 17:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CB_ 10 Unities + Antwort hilfreich

OK. Alles in den eckigen Klammern bezieht sich auf den speziellen Linientyp der mit der darin erwähnten shx-Datei verbunden ist. Alles vor und nach den eckigen Klammern ist wie bei einer einfachen Linie geregelt (laut der Hilfe, habe es noch nachgelesen).

Es ist aber trotzdem schwer zu verstehen. Das heisst also, dass die .0001 folgendes sind: sich wiederholtes Muster (also hier die Zacken?) mit einer Länge von .0001 Zeichnungseinheiten. Sind dann die -5.5 die Länge in Zeichnungseinheiten des Freiraums? Und die Länge des Strichs, mit der die Strichart endet, hat auch die Länge .0001?


In den eckigen Klammern:
s bedeutet die Skalierung. Die Werte für das Drehen (R, A und U) brauche ich nicht einzufügen (habe mal eines getestet, dreht sich komisch sich wiederholend). Ein Y-Versatz bringt mir auch nichts, habe ich mal eingetragen. Wenn ich einne X-Versatz einfüge beobachte ich auch nicht unbedingt das, was ich mir wünsche:


*Amzigzag,/\/-/\/-/\/-/\/-/\/-/\/
A,.0001,[amzigzag,ltypeshp.shx,s=0.02, x=1],-5.5

Mit Wert 1 als x befindet sich links von der Linie, zwischen geradem Stück und allen Zacken, eine Lücke (wenn ich von links nach rechts zeichne).

Wenn ich bei x einen Minuswert eintippe (-1), dann befindet sich die Lücke rechts nach allen Zacken.

Ich kann also mit dem x-Wert die Abstände von Zacken zu Zacken auch nicht kleiner machen... Oder der Abstand der Anfangs- und Schlusslinie verkleinern.

In der SHX-Datei sihet der Inhalt wie folgt aus (irgendwie):

AutoCAD-86 shapes 1.0
‚ ‡  ‚
ƒ  „
…
†
‡  TRACK1  ZIG  BOX  ,( CIRC1
À BAT %
Ä+ AMZIGZAG l 88k    EOF


Muss man hier etwas verändern um die Zacken näher beieinander haben zu können? Und um nach oder vor dem ersten bzw. letzten Zacken nur eine kurze Linie haben zu können?

Wer hat eigentlich wie diese SHX-Datei erstellt?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz