Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  CDILLLA-Frust

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   CDILLLA-Frust (1654 mal gelesen)
GuG
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von GuG an!   Senden Sie eine Private Message an GuG  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GuG

Beiträge: 333
Registriert: 07.02.2002

ACAD2002SP1 / W2kSP4 / P3-866 / HP DesignJet 1050c;
- bei C_Dilla- od. Netzwerkproblemen
Kuhlmann Zeichenbrett A0 :)

erstellt am: 14. Mrz. 2002 09:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

seit Oktober letzten Jahres benutze ich ACAD2002 und mußte leider mich von R14 mit Dongle trennen. Die Installation und die Registrierung liefen problemlos und ich war zufrieden, auch die ACAD2002 lief mindestens so stabil wie R14.

Anfang Februar, an einem Freitag kurz vor Feierabend, wollte ich noch schnell eine Zeichnung fertig machen, ausdrucken, verteilen und dann einen Alarmstart ins Wochenende machen, als sich mittendrin ACAD mit der Meldung:
"Ihre Lizenz ist ungültig, die Arbeit kann nicht fortgesetzt werden. Wollen Sie die Zeichnung noch sichern?"
verabschiedete.

Also schnell eine Mail an AutoDesk geschrieben, Kopie an meine Boss und an unsere EDV, hoffen das der Code bald kommt und dann endlich Wochenende. Am Montag morgen war der neue Freischaltcode da, schnell eingegeben und weiter gings ...

Diesen Montag morgen, die Arbeit türmt sich mal wieder, schmierte mein NT4 mit einem Bluescreen ab und NT4 startete nicht mehr. Auch nach mehreren Stunden vergeblicher Versuche unserer EDV ließ sich das NT4 nicht wiederbeleben.

Auf meine Bitte hin haben mir unsere EDV-Leute eine neue Platte fertig gemacht und ich habe anschließend AutoCAD2002 und diverse andere notwendige Software installiert.
Danach wieder die übliche Mail an AutoDesk um einen neuen Code zu bekommen.
Nach rund 50 min war er da, ACAD freigeschaltet und weiter gings ...

Die alte Platte lief inzwischen wieder, sie bootete zwar nicht aber zumindest ließen sich lesen. Also hat die EDV mir kurzerhand die Platte als sekundäre Platte eingebaut und ich habe mir noch einige bisher nicht gesicherte Daten herrüberretten können.
Gestern abend habe ich die alte Platte wieder abgeklemmt und den Rechner zugemacht.
Schnell noch mal AutoCAD angeschmissen, eine Zeichnung geändert und ausgedruckt und dann Feierabend. Beruhigt bin ich nach Hause gefahren - es lief ja alles wieder ...

Heute morgen AutoCAD an, es ist in den letzten Tagen einiges liegengebleiben, startete es nicht. Nach einem zweiten Versuch kam wieder eine Meckermeldung:
"Auf Ihrem Rechner wurde eine zweite ungültige Lizenz gefunden! Bitte fordern Sie einen neuen Freischaltcode an!"
Ich frage mich wo CDILLA denn diese Lizenz gefunden haben will, die zweite Platte ist ab, darauf wäre sie gewesen. Bei der Registrierung war die 2. Platte auch nicht dran, nur zum Daten kopieren ist sie angeschlossen gewesen.

Inzwischen habe ich wieder ein Mail an AutoDesk geschrieben und warte auf den neuen Freischaltcode.

Wie gut das hinter mir noch ein funktionsfähiges Zeichenbrett steht ...

Ich habe mich oft über die Dongle früherer Versionen geärgert, aber seit dieser Woche wünsche ich mir so ein Ding zurück!

Gruß
Gunnar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Angelika Preiwuss
Mitglied
Dipl.-Ing. (FH)


Sehen Sie sich das Profil von Angelika Preiwuss an!   Senden Sie eine Private Message an Angelika Preiwuss  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Angelika Preiwuss

Beiträge: 1169
Registriert: 12.07.2000

Hinweis: Meine Mitarbeit auf CAD.DE ist fakultativ, unentgeltlich und Zusatz zu meinem Job bei S-CAPE GmbH............................. auf Grund Eheschliessung neuer Name: Angelika Hädrich

erstellt am: 14. Mrz. 2002 11:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Gunnar,
der C-DILLA erkennt jede Hardware-Änderung und reagiert auf fast jeden Systemabsturz. 
Leider - Autodesk ist damit bestimmt auch nicht so glücklich wie sie mal gedacht haben, denn da ist dauernd Code-Berechnung angesagt, ich hab mal gehört das deswegen extra noch Leute eingestellt werden mußten....
Gruss Angelika


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HBo
Ehrenmitglied
Maschinenbaukonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von HBo an!   Senden Sie eine Private Message an HBo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HBo

Beiträge: 1563
Registriert: 31.12.2001

erstellt am: 14. Mrz. 2002 13:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von GuG:
Hallo,

................
Diesen Montag morgen, die Arbeit türmt sich mal wieder, schmierte mein NT4 mit einem Bluescreen ab und NT4 startete nicht mehr. Auch nach mehreren Stunden vergeblicher Versuche unserer EDV ließ sich das NT4 nicht wiederbeleben.

Auf meine Bitte hin haben mir unsere EDV-Leute eine neue Platte fertig gemacht und ich habe anschließend AutoCAD2002 und diverse andere notwendige Software installiert.
Danach wieder die übliche Mail an AutoDesk um einen neuen Code zu bekommen.
Nach rund 50 min war er da, ACAD freigeschaltet und weiter gings ...

Die alte Platte lief inzwischen wieder, sie bootete zwar nicht aber zumindest ließen sich lesen. Also hat die EDV mir kurzerhand die Platte als sekundäre Platte eingebaut und ich habe mir noch einige bisher nicht gesicherte Daten herrüberretten können.
Gestern abend habe ich die alte Platte wieder abgeklemmt und den Rechner zugemacht.
Schnell noch mal AutoCAD angeschmissen, eine Zeichnung geändert und ausgedruckt und dann Feierabend. Beruhigt bin ich nach Hause gefahren - es lief ja alles wieder ...
.............
Gruß
Gunnar


das hört sich ähnlich an, wie eine Geschichte, die sich bei mir abgespielt hat.
Offene Frage: hat AutoCAD dieses PlattenChaos verursacht?
Was sagen EDV-Fachleute dazu?

Gruß
HBo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GuG
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von GuG an!   Senden Sie eine Private Message an GuG  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GuG

Beiträge: 333
Registriert: 07.02.2002

ACAD2002SP1 / W2kSP4 / P3-866 / HP DesignJet 1050c;
- bei C_Dilla- od. Netzwerkproblemen
Kuhlmann Zeichenbrett A0 :)

erstellt am: 14. Mrz. 2002 14:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo HBo,

am Montag lief ACAD noch nicht, der Rechner war frisch hochgefahren und nur mein Notes lief. Während ich meine Mails las verschwanden alle Icons auf dem Desktop und meine Maus blieb hängen. Also habe ich den Rechner per Tastatur runtergefahren und neu gestartet.
Beim ersten Hochfahren kam NT4 bis zum Login und zeigte dann seinen allseits beliebten Bluescreen.
Beim nächsten Versuch zeigte er einige Fehler an die auf einen Fehler im NTFS-Dateisystem hinwiesen (c000015, winsrv.dll nicht gefunden usw.). Das ließ sich dann beliebig oft wiederholen.

Aus irgendwelchen Gründen hat sich das Dateisystem zerlegt, AutoCAD2002 hat meiner Meinung nach nicht damit zu tun.

Das zweite Chaos haben wir wohl selbst verursacht, als die alte Platte drankam. Der C_Dilla hat scheinbar die alte Lizenz auf der 2. Platte gefunden, obwohl Acad nicht lief. Komischerweise ist ACAD nach abklemmen der 2. Platte einwandfrei gelaufen (ca. 1,5 Std).
Erst am nächsten Tag beschwerte es sich über eine 2. ungültige Lizenz, zu diesem Zeitpunkt war die Platte schon lange wieder ab!

Laut diversen FAQFrequently asked questions = Häufig gestellte Fragen's von Autodesk soll C_Dilla nur bei Änderungen auf der primären Platte eine neuen Code verlangen, aber er sieht wohl auch auf weiteren installierten Platten nach ...

Inzwischen ist der neue Code eingetroffen und mein ACAD läuft wieder (bis zum nächsten Mal).

Gruß Gunnar

PS: Ich will meinen Dongle wiederhaben ...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael L
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Michael L an!   Senden Sie eine Private Message an Michael L  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael L

Beiträge: 50
Registriert: 06.04.2001

erstellt am: 14. Mrz. 2002 19:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Gunnar, Angelika und Hans....
...nun möchte ich mich auch gerne in die Diskussion einklinken.

Wir nutzen zwar zur Zeit noch Acad2000/LDDT/MAP (Dongle) haben aber auch LotusNotes laufen (auf WinNT 4.0 SP 5/6 und Win2000Pro SP2, Notes auf WinNTServer).

Gunnar bitte poste doch mal welche Notes-Version Ihr nutzt, ob NotesServer oder nicht und auf welchen Betriebssystemen das ganze läuft.

...meiner Meinung nach (aber mich fragt ja keiner) liegt das ganze oftmals am "NachHauseTelefonieren" der einzelnen Programme.... Update hier, Register da, wenn ich alleine daran denke, dass MS WIN XP einen Port öffnet und damit Userdaten auslesen kann wird mir übel).

Gruß
Michael L

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

W. Holzwarth
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von W. Holzwarth an!   Senden Sie eine Private Message an W. Holzwarth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für W. Holzwarth

Beiträge: 9052
Registriert: 13.10.2000

Inventor bis 2020, MDT 2009, Rhino 6, Mainboard ASUS Sabertooth X58, CPU i7 980, 24 GB RAM, 2 TB SSD, 2 TB HD RAID1, GTX 980 Ti, Dual Monitor 24", Spacemouse Enterprise, Win 7-64

erstellt am: 15. Mrz. 2002 07:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen,
wenn ich es richtig verstehe, aktiviert sich CDilla automatisch beim Hochfahren des Rechners. AutoCAD muss nicht gestartet werden.

Starte mal den Taskmanager von NT4 und suche unter Prozesse nach CDANTSRV.EXE. Das müsste es sein.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GuG
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von GuG an!   Senden Sie eine Private Message an GuG  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GuG

Beiträge: 333
Registriert: 07.02.2002

ACAD2002SP1 / W2kSP4 / P3-866 / HP DesignJet 1050c;
- bei C_Dilla- od. Netzwerkproblemen
Kuhlmann Zeichenbrett A0 :)

erstellt am: 15. Mrz. 2002 08:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi Michael,

auf meiner Kiste läuft WinNT SP5, Lotus Notes 4.6.3a. Zur Notes Server Version kann ich nichts sagen, denn ich greife auf mehrere zu, die nicht nur hier sondern auch in anderen Teilen der Firma über Deutschland verteilt sind.

Das der weiter oben beschriebene Fehler gerade bei Notes auftrat, halte ich für einen Zufall. Diesen Effekt kenne ich, er ist schon bei den unterschiedlichsten Programmen aufgetreten - selbst beim Notepad!
Es kommt ein bis zwei Mal pro Woche vor das mal kurz alle Icons auf dem Desktop und alle Symbole aus dem System Tray verschwinden. Manchmal hängt dann auch die Maus, muß aber nicht.
Recht "zuverlässig" kann ich diesen Effekt erzeugen indem ich in die Einstellungen meines HP1050C-Plotters (Arbeitsplatz->Drucker->HP1050C->Einstellungen) gehe. Der Plotter ist nicht direkt an meinem Rechner angeschlossen sondern hängt über den eingebauten Printserver am Netzwerk. Dieser Fehler ist auch schon mit R14 aufgetreten, hat also nichts mit ACAD2002 und C_Dilla zu tun.

Das scheinbar nicht saubere Runterfahren, wodurch wohl der Fehler im Dateisystem verursacht wurde, könnte vielleicht (?) mit C_Dilla zusammenhängen (auch wenn ich's für sehr sehr unwahrscheinlich halte!).

@W. Holzwarth
Es läuft nicht nur "CDANTSRV.EXE", sondern auch "cdilla10.exe".

Gruß Gunnar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

s.wickel
Mitglied
Bauingenieur Wasserwirtschaft


Sehen Sie sich das Profil von s.wickel an!   Senden Sie eine Private Message an s.wickel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für s.wickel

Beiträge: 421
Registriert: 17.12.2001

erstellt am: 15. Mrz. 2002 12:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Gunnar,

den beschriebenen Effekt mit dem verschwinden der Icons etc. kenne ich bisher nur davon, wenn der WinNT-Explorer nicht mehr reagiert und dann per Taskmanager "gewaltsam" geschlossen wird. Ich habe den Eindruck, dass NT dann eine neue Anmeldung vornimmt, weil bei mir auch die Programme der Autostartgruppe wieder aufgerufen werden. Habe ich auch schon auf Win2000 gesehen. Aber nur in Verbindung mit dem Explorer. Vielleicht hilft's ja weiter.

Stefan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Yeti
Mitglied
CADmin


Sehen Sie sich das Profil von Yeti an!   Senden Sie eine Private Message an Yeti  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Yeti

Beiträge: 1426
Registriert: 21.12.2000

SW: TC 11.3.0 / NX 11.0.3 MP3 / TCVis 11.3
unter W7 Enterprise
HW: Dell Precision T3600 / Quadro 4000

erstellt am: 15. Mrz. 2002 14:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

hi,

eine für mich interessante diskussion.
interessant, weil ich die gleiche problematik wie GuG habe, beim öffnen der eigenschaften eines druckers/plotters (jederzeit reproduzierbar) stürzt die shell (explorer) ab und wird dann neu gestartet (das ist dann das von euch so niedlich beschriebene "verschwinden der icons..." ;-), dann wird die shell neu gestartet und alles läuft (außer natürlich im tray verankerte symbole). da ich nicht genau weiß, ab welcher installation dieser fehler auftrat; hier meine daten:
NT4SP5 mit novell client 4.7; notes 5.0.4; diverse hp-plotter (750/1050/1055cm) treiberversion 4.4 und diverse systemdrucker (netzwerk); acad lt98/lt2002/r14/2002, mdt3, inventor5 (nicht wundern, muß hier ein bißchen rumprobieren).
ich habe irgendwie den hp-treiber im verdacht...
 
Nachtrag: c-dilla kann es nicht sein, da ich eine netzwerkinstallation habe und c-dilla da nicht läuft!
------------------
hopethishelps

Yeti

[Diese Nachricht wurde von Yeti am 15. März 2002 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael L
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Michael L an!   Senden Sie eine Private Message an Michael L  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael L

Beiträge: 50
Registriert: 06.04.2001

erstellt am: 19. Mrz. 2002 17:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi zusammen.
Da bin ich wieder....habe ein wenig nachgeforscht.

Alle meine Fachkollegen konnten mir folgendes bestätigen:
Es liegt scheinbar an der Netzwerkeinrichtung. Mehr konnte mir keiner verraten, da das von verschiedenen Kriterien abhängig ist
z.B.:
-Anmeldung am Netz und Verteilung der Rechte und Freigaben
-In welchen Abständen Netlaufwerke aktualisiert werden
-Wie die Netzlaufwerke verbunden sind (permanent, temporär)
-Rechte des Users auf seiner Workstation (bei2002 und XP mind. PowerUser oder Admin)
um nur einiges zu nennen.
Probleme im Netz und NoDongle sind bei normalen Usern (halt ohne administrative Rechte)schon seit Acad2000 und Win2000 bekannt

Ferndiagnose ist hier leider unmöglich!

Habe aber 3 Lösungsansätze:
1.Bei WinNT 4.0 auf Servicepack 6a gehen....vorher aber gut überlegen! kann nicht auf 5 rückgängig gemacht werden!!!

2.Prüfen, ob die Probleme auch bei vollen Admin-Rechten vorhanden sind

3.Bei Problemen mit den HP-Treibern (gerade bei Netzwerk und Printserver!) den HP-JetAdmin auf der Workstation installieren und damit den Netzwerkplotter einrichten. Jet-Admin aber hinterher auf der Workstation drauflassen!!!

....bitte haltet uns auf dem Laufenden.... Hoffentlich konnten diese Tipps etwas behilflich sein.


Gruß
Michael L

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GuG
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von GuG an!   Senden Sie eine Private Message an GuG  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GuG

Beiträge: 333
Registriert: 07.02.2002

ACAD2002SP1 / W2kSP4 / P3-866 / HP DesignJet 1050c;
- bei C_Dilla- od. Netzwerkproblemen
Kuhlmann Zeichenbrett A0 :)

erstellt am: 20. Mrz. 2002 13:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

inzwischen benutze ich etwa eine Woche mein neu installiertes NT4SP5. Bisher ist die Shell kein einziges Mal abgestürzt, auch die Plotter-Einstellungen lassen sie nicht mehr abschmieren.
Auf dem Rechner ist inzwischen die gleiche Software installiert wie zuvor, ich habe auch die gleichen Treiber für Plotter, Drucker, Grafikkarte usw. benutzt obwohl ich inzwischen einige neuere gefunden habe.

Sch.... !!!, gerade habe ich die Einstellungen des Plotters geöffnet um nach der Treiberversion zu sehen, da ist es wieder passiert! Zu früh gefreut ...

@Yeti: Ich habe NT4SP5 mit novell client 4.71; Notes 4.6.3a; HP-Plotter 1050C (Treiberversion 4.4) - sieht deinem System ziemlich ähnlich, wenn auch softwaremäßig etwas sparsamer ;-)

@Michael L:
zu 1.) SP6a wollen unsere EDV-Leute möglichst nicht, alle Rechner in der Fa. sollen möglichst den gleichen Stand haben. Außerdem hat es wohl mit anderer Software schon mal Probleme gegeben. Drum haben sie mich gebeten vorerst bei SP5 zu bleiben.

zu 2.) Ich habe lokal volle Admin-Rechte, wie auch schon auf der alten Installation.

zu 3.) Den Plotter habe ich mit HP-JetDirect eingerichtet, nicht mit JetAdmin. Wo ist der Unterschied? Mehr als installieren wird JetAdmin doch auch nicht, oder?

Gruß
Gunnar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

marc.scherer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Administrator



Sehen Sie sich das Profil von marc.scherer an!   Senden Sie eine Private Message an marc.scherer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für marc.scherer

Beiträge: 2484
Registriert: 02.11.2001

Windows 10 64bit
AutoCAD Architecture 2018/2019 (deu/eng)
AEC-Collection 2019 (Revit und Zeugs)
Wenn sich's nicht vermeiden läßt:
D-A-CH Erweiterung (mies implementierter Schrott)

erstellt am: 20. Mrz. 2002 14:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,
scheiß auf die EDV-Leute! Nimm SP6.0a. Ist hier bei mir auf den unterschiedlichsten Rechner drauf (AMD, Intel, < 1GHz, > 1GHz) und gibt keinerlei Probleme.
Meine Strategie für NT 4.0 Rechner:
Sp 6.0a, IExplorer 5.01 SP2 (enthält ja auch das ein oder andere Systemupdate...)
Ciao,
Marc

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HBo
Ehrenmitglied
Maschinenbaukonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von HBo an!   Senden Sie eine Private Message an HBo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HBo

Beiträge: 1563
Registriert: 31.12.2001

erstellt am: 20. Mrz. 2002 16:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von marc.scherer:
Hi,
scheiß auf die EDV-Leute! Nimm SP6.0a. Ist hier bei mir auf den unterschiedlichsten Rechner drauf (AMD, Intel, < 1GHz, > 1GHz) und gibt keinerlei Probleme.
Meine Strategie für NT 4.0 Rechner:
Sp 6.0a, IExplorer 5.01 SP2 (enthält ja auch das ein oder andere Systemupdate...)
Ciao,
Marc

Hallo Marc,
ist bei den rechnern von denen Du schreibst auch einer
mit einer Matrox Millenium G400 AGP DualHead dabei?
Hatte bei meinem NT4.0Rechner nach der Installation von SP5
Probleme mit der Matrox.
Wenn man im AutoCAD R14 irgendeinen Befehl,
der mit einem Dialogfenster arbeitet,
gestartet hat ist die Karte abgeschmiert und hat das ganze System mitgezogen.
Das war allerdings nicht nur bei AutoCAD so,
sondern auch bei anderer Software wie Excel usw.
Ein Update der Matrox-Treiber-Software brachte (fast) Abhilfe.
Das Problem ist noch nicht ganz beseitigt.
Das "Datei"-Fenster einer Bildbearbeitung macht noch Zicken.
Ich habe noch nicht ausprobiert, was sonst noch alles hinkt,
da ich Angst vor einem größeren Schaden habe.
Habe sowas auf einem anderen Rechner A2K gerade hinter mir.
Jetzt traue ich mich auch nicht auf SP6 aufzurüsten.
Wird die Situation besser oder nicht.
Im Augenblick ist sie für mich beherrschbar.
Gruß
Hans

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

marc.scherer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Administrator



Sehen Sie sich das Profil von marc.scherer an!   Senden Sie eine Private Message an marc.scherer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für marc.scherer

Beiträge: 2484
Registriert: 02.11.2001

Windows 10 64bit
AutoCAD Architecture 2018/2019 (deu/eng)
AEC-Collection 2019 (Revit und Zeugs)
Wenn sich's nicht vermeiden läßt:
D-A-CH Erweiterung (mies implementierter Schrott)

erstellt am: 20. Mrz. 2002 16:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,
nein, keine Matrox dabei...
Ciao,
Marc

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael L
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Michael L an!   Senden Sie eine Private Message an Michael L  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael L

Beiträge: 50
Registriert: 06.04.2001

erstellt am: 20. Mrz. 2002 17:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Gunnar.

Kurz zum JetAdmin:
Bei uns hat das bei 2 Rechnern (NT4.0 SP5, Acad14) bei einem LaserJet2100 Wunder bewirkt.
Scheinbar gib´s halt in einigen Netzwerken Probleme mit den Rechten beim Plottertreiber, immer dann wenn drauf zugegriffen wird. Eigenartigerweise hat genau die Installation vom JetAdmin dieses behoben. Die restlichen Rechte (Löscherlaubnis des Druckauftrages, Einstellen von Papierformaten und Druckoptionen) wurden dabei auch im restlichen Netzwerk keinesfalls gestört.

Ist echt einen Versuch wert!

Gruß
Michael L

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Yeti
Mitglied
CADmin


Sehen Sie sich das Profil von Yeti an!   Senden Sie eine Private Message an Yeti  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Yeti

Beiträge: 1426
Registriert: 21.12.2000

SW: TC 11.3.0 / NX 11.0.3 MP3 / TCVis 11.3
unter W7 Enterprise
HW: Dell Precision T3600 / Quadro 4000

erstellt am: 21. Mrz. 2002 09:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

hi,

@marc: sp6a bringt nichts, habe ich gestern installiert. gleicher fehler immer noch (egal welcher drucker->eigenschaften = absturz der shell) :-(

@hbo: ja, ich habe im rechner eine g450-le-dualhead (16mb), habe aber mit der karte keinerlei schwierigkeiten.

@GuG: ja, die konfiguration hört sich ja fast identisch an. habe auch lokale adminrechte, kann also schalten und walten. den 1055cm habe ich über die normale nt-prozedur (neuer drucker...) eingerichtet. den jet-admin kann ich nicht gebrauchen, da ich nicht direkt mit dem plotter kommunizieren kann (wir haben ein digitales archiv über plossys zur ausgabe der plots, schicken also nur plotfiles per plotmenü an den druckserver - eine vms-maschine, die ich eh nicht sehen kann).
interessanterweise passiert der absturz der shell NICHT, wenn ich über die eigenschaften des plotters im autocad-plot-menü gehe. damit greife ich doch auch auf den systemtreiber direkt zu - analog wie es per eigenschaften von drucker in der systemsteuerung passiert. nur damit keine unklarheiten bestehen: es ist NICHT der hdi-treiber, sondern der hp-treiber vom system, auf den ich zugreife. wenn ich den gleichen plotter über die systemsteuerung anfasse = absturz!
scheint wohl wirklich was mit netzwerk+treiber zu tun zu haben
wie man sieht, ist man wenigstens nicht alleine mit solchen problemen. geteiltes leid ist halbes leid ;-)

------------------
hopethishelps

Yeti

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GuG
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von GuG an!   Senden Sie eine Private Message an GuG  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GuG

Beiträge: 333
Registriert: 07.02.2002

ACAD2002SP1 / W2kSP4 / P3-866 / HP DesignJet 1050c;
- bei C_Dilla- od. Netzwerkproblemen
Kuhlmann Zeichenbrett A0 :)

erstellt am: 21. Mrz. 2002 10:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Yeti:

interessanterweise passiert der absturz der shell NICHT, wenn ich über die eigenschaften des plotters im autocad-plot-menü gehe. damit greife ich doch auch auf den systemtreiber direkt zu - analog wie es per eigenschaften von drucker in der systemsteuerung passiert. nur damit keine unklarheiten bestehen: es ist NICHT der hdi-treiber, sondern der hp-treiber vom system, auf den ich zugreife. wenn ich den gleichen plotter über die systemsteuerung anfasse = absturz!

Hi,

genauso sieht's nämlich aus! Dummerweise kann ich nicht alle Einstellungen des Treibers von Acad aus machen bzw. sie werden nicht gespeichert. Schwierigkeiten machen z.B. die 5 möglichen benutzerdefinierten Blattformate. Somit läßt es sich kaum vermeiden die eine oder andere Einstellung über die Systemsteuerung zu machen.
Ich habe heute morgen Version 4.60 des HP-Treibers installiert, mal sehen ob es besser geworden ist.

Gruß Gunnar

Nachtrag: Der neuere Treiber scheint tatsächlich besser zu laufen, bisher kein Absturz. Auch die merkliche Verzögerung beim Öffnen der Treibereinstellungen ist jetzt weg. Leider mußte ich im Plottertreiber sämtliche Einstellungen neu machen. Auch die vorhandenen pc3-Dateien liefen nicht mehr (Null Exception).

[Diese Nachricht wurde von GuG am 21. März 2002 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Yeti
Mitglied
CADmin


Sehen Sie sich das Profil von Yeti an!   Senden Sie eine Private Message an Yeti  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Yeti

Beiträge: 1426
Registriert: 21.12.2000

SW: TC 11.3.0 / NX 11.0.3 MP3 / TCVis 11.3
unter W7 Enterprise
HW: Dell Precision T3600 / Quadro 4000

erstellt am: 22. Mrz. 2002 08:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

hi @all,

habe eben den hp1055cm mit neuen hp-treiber 4.6 eingerichtet - ergebnis wie zuvor, die shell stürzt ab.
tolle wurst, aber damit müssen wir wohl leben. werde mal unseren edv-pumuckeln auf den senkel gehen, aber im allgemeinen haben die immer nur eine lösung - den rechner plattmachen. darauf habe ich keinen bock...
wenn jemand eine lösung hat, bitte unbedingt melden! DANKE

------------------
hopethishelps

Yeti

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Angelika Preiwuss
Mitglied
Dipl.-Ing. (FH)


Sehen Sie sich das Profil von Angelika Preiwuss an!   Senden Sie eine Private Message an Angelika Preiwuss  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Angelika Preiwuss

Beiträge: 1169
Registriert: 12.07.2000

Hinweis: Meine Mitarbeit auf CAD.DE ist fakultativ, unentgeltlich und Zusatz zu meinem Job bei S-CAPE GmbH............................. auf Grund Eheschliessung neuer Name: Angelika Hädrich

erstellt am: 22. Mrz. 2002 11:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Yeti,
versuch doch mal im AutoCAD den HDI Treiber für den Designjet einzurichten (nimm ruhig den 650C dafür, 750 C geht auch, wenn nicht grade Übergröße (Längsachsenplot)angesagt ist) und geh damit auf den Netzanschluß. Also Neuer Plotter --> Mein Computer --> gew. Gerät __> Anschluß: den \\Server\... (Netzanschluß) ...usw.
Hat schon an manchen Plätzen Wunder gewirkt, wenn man mit dem Systemtreiber partout nicht zurande kam...
Gruss Angelika

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Yeti
Mitglied
CADmin


Sehen Sie sich das Profil von Yeti an!   Senden Sie eine Private Message an Yeti  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Yeti

Beiträge: 1426
Registriert: 21.12.2000

SW: TC 11.3.0 / NX 11.0.3 MP3 / TCVis 11.3
unter W7 Enterprise
HW: Dell Precision T3600 / Quadro 4000

erstellt am: 22. Mrz. 2002 12:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo angelika,

ich benutze ja aus den o.g. gründen nur den hdi-treiber (für den 750c). der funktioniert auch wunderbar (außer, das ich die plots "auf dem kopf plotten" muß), ich wollte aber eigentlich mal den "richtigen" hp-treiber zum laufen bekommen. einfach mal sehen, wie die qualität der plots damit aussieht. und wenn mal jemand bunte bildchen plotten möchte...
mich ärgert nur der aufwand zur fehlerbereinigung. autodesk empfiehlt ja sogar (bei der plotterkonfiguration) den hp-systemtreiber zu nehmen, bloß das der nicht so leicht zu handhaben ist (wenn er denn läuft...).
also danke für deine mühe, aber mir geht es nur um die fehlerursache.

------------------
hopethishelps

Yeti

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Angelika Preiwuss
Mitglied
Dipl.-Ing. (FH)


Sehen Sie sich das Profil von Angelika Preiwuss an!   Senden Sie eine Private Message an Angelika Preiwuss  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Angelika Preiwuss

Beiträge: 1169
Registriert: 12.07.2000

Hinweis: Meine Mitarbeit auf CAD.DE ist fakultativ, unentgeltlich und Zusatz zu meinem Job bei S-CAPE GmbH............................. auf Grund Eheschliessung neuer Name: Angelika Hädrich

erstellt am: 22. Mrz. 2002 13:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Yeti,
dazu müßte man einen HP Plotter haben zum Testen - ich hab nur OCÉ... und wo schon ein HP 1055 stand kam ich leider auch nicht mit dem Systemtreiber zu den gewünschten Plots und mußte auf HDI ausweichen...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

benwisch
Mitglied
Bautechniker, CAD-Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von benwisch an!   Senden Sie eine Private Message an benwisch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für benwisch

Beiträge: 375
Registriert: 01.02.2001

erstellt am: 27. Mrz. 2002 16:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo liebe c-dilla gefrustete !!!!

ich habe eine lösung anzubieten, die eine art backup-lizenz erstellt. sollte es nun wieder mal zu problemen kommen (wovon ich auch mittlerweile ein lied singen kann) braucht man nun nicht mehr autodesk zu kantaktieren um einen neuen freischaltcode zu bekommen!!!

ACHTUNG !! dies ist KEIN hack !!!!
die lösung die ich anbieten kann, wir rein durch normale und legale hilfsmittel erzeugt !!!

hier die beschreibung
---------------------
sobald eine lizenz aktiviert ist (d.h.autorisiert bei autodesk) sollte man mittels dem lizensprogramm seine aktive lizenz auf einen anderen rechner exportieren. die vorgehensweise ist hierbei, daß bei dem zweitrechner ganz normal autocad installiert wird. mit dem lizenzprogramm erkennt man seinen identifikationscode für den zweitrechner. dieser muß bei dem 1. (also dem aktiven) im pool hinzugeführt werden. sobald dieses geschehen ist, kann man nun seine aktive lizenz auf den zweitrechner auf eine diskette (filenamen z.b. : rechner-2) exportieren. jetzt kann man natürlich nicht mehr mit dem erstrechner mit autocad arbeiten, macht nix !  die lizenz wird auf dem zweitrechner importiert (mit dem lizenzdienstprogramm). will man nun diese lizens wieder auf den 1. rechner zurückholen muß dies hier auch wieder mit dem lizenzprogamm exportiert werden (als filenamen hier z.b. rechner-1). der zweite rechner verliert seine aktive lizenz und dem ersten rechner kann man diese nun wieder hinzufügen. eh voila......lizenz wider aktiv. und genau hier kommt der clou !!!!!! dadurch, weil wir bei der lizensexportierung 2 (!!) dateinamen vergeben haben, besitzen wir nun eine "backup" lizenz. d.h. sollte es wieder zu lizenzproblemen kommen, dann sollte man nun folgendermaßen vorgehen :

im ordner C:\C_DILLA (achtung ! ordner hat attribut "versteckt") müssen alle dateien ausser unterordner SETUP gelöscht werden (*.001, *.001, *.dat). nun startet man das lizenzprogramm und geht auf importieren. die backup-diskette einlegen und die lizenz mit dem filenamen rechner-1 importieren. peng !!! lizens wieder da !!!!

somit kann man einem erneuten c-dilla absturz ganz gelassen entgegen sehen !!!

ich habe dies schon mehrfach anwenden müssen und bin froh, daß ich nicht ständig mir einen erneuten freischaltecode bei autodesk besorgen muß !!

zum abschlus : der id-code von c-dilla wird durch hardware ermittelt ! bei einem betriebssystemwechsel sollte es keine probleme geben. meine erfahrung : windows me + windows 2000P, ausnahme gab's bei windows xp.

[Diese Nachricht wurde von benwisch am 28. März 2002 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GuG
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von GuG an!   Senden Sie eine Private Message an GuG  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GuG

Beiträge: 333
Registriert: 07.02.2002

ACAD2002SP1 / W2kSP4 / P3-866 / HP DesignJet 1050c;
- bei C_Dilla- od. Netzwerkproblemen
Kuhlmann Zeichenbrett A0 :)

erstellt am: 27. Mrz. 2002 16:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi,

ich hab's zwar noch nicht ganz begriffen, aber ich find's schon mal gut !!!
Auf dem Zweitrechner muß Acad installiert sein, soweit verstanden. Muß der 2. Rechner auch eine Lizenz mit Freischaltcode usw. haben oder reicht eine ohne, also für einige Tage lauffähige nicht freigeschaltete Installation ?
Der Zweitrechner dient doch nur zur "Diskettenherstellung", oder ?

Gruß Gunnar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

benwisch
Mitglied
Bautechniker, CAD-Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von benwisch an!   Senden Sie eine Private Message an benwisch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für benwisch

Beiträge: 375
Registriert: 01.02.2001

erstellt am: 28. Mrz. 2002 16:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

niemand kann dir verbieten, z.b. auch zuhause arbeiten zu dürfen, und genau hier setzt das C-Dilla Lizenzprogramm an. du darfst, sofern dir das dein arbeitgeber gestattet, autocad auch zuhause installieren. um nun bei dir zuhause arbeiten zu können, kannst du die lizenz von deinem bürorechner exportieren, oder mit anderen worten ausgedrückt -->ich ziehe die dongle ab !!!!!!
zuhause nun importiere ich die lizenz, oder mit anderen worten -->stecke die dongle drauf !!!

nix anderes ist das !!!!

durch den jeweiligen lizenz export/import, brauchst du einen anderen rechner nicht mehr bei autodesk zu autorisieren !!
Autodesk gestattest es ja, weshalb bei einem export der aktive (Lizenz) rechner nun "gesperrt" wird, also man nicht mehr mit autocad arbeiten kann.

es ist im prinzip ganz simpel, ehrlich !! die software lizenz ersetzt sozusagen die dongle !!!

------------------
"Ich moechte Windows kaufen."
"Sind Sie verrückt?"
"Gehört das zu den Lizenzbedingungen?"

[Diese Nachricht wurde von benwisch am 28. März 2002 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

benwisch
Mitglied
Bautechniker, CAD-Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von benwisch an!   Senden Sie eine Private Message an benwisch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für benwisch

Beiträge: 375
Registriert: 01.02.2001

Autocad 2005-2010
Microstation V8
Photoshop CS4 + Camera Raw
Nikon Capture NX2
Nikon D90

erstellt am: 28. Mrz. 2002 17:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von GuG:
Hi,
Muß der 2. Rechner auch eine Lizenz mit Freischaltcode usw. haben oder reicht eine ohne, also für einige Tage lauffähige nicht freigeschaltete Installation ?

Gruß Gunnar



nein, der zweitrechner muß keinen freischaltcode besitzen, denn du aktivierst ihn ja mit dem Lizenzprogramm und der Lizenz oder meinetwegen auch freischaltcode von deinem erstrechner, der ja mal irgendwann von autodesk autorisiert wurde!!!!

sobald also dein zweitrechner den freischaltcode importiert hat, funzt natürlich der erstrechner nicht mehr (autocad). um deinen erstrechner also wieder aktiv zu machen, mußt du von deinem zweitrechner dein freischaltcode exportieren. jetzt hast du nun einen freischaltcode, mit dem du deinen erstrechner aktivieren kannst. diesen freischaltcode, den du natürlich auf einer diskette oder ähnliches gespeichert hast ist nun deine "backup" lizenz.


------------------
"Ich moechte Windows kaufen."
"Sind Sie verrückt?"
"Gehört das zu den Lizenzbedingungen?"

[Diese Nachricht wurde von benwisch am 28. März 2002 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Cornelia Schroeter
Mitglied
CAD/PDM Manager


Sehen Sie sich das Profil von Cornelia Schroeter an!   Senden Sie eine Private Message an Cornelia Schroeter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Cornelia Schroeter

Beiträge: 250
Registriert: 11.01.2002

MDT6PP SP4, Compass TDM 4.30.4, ASM, Jobmgr 2.1,
AutoVue 15, Myriad 6, ProE Wildfire, Ilink 3.3, Cadenas PARTSolutions 8.0, Win2000, Dell Precision Workstations), 1 GB RAM

erstellt am: 17. Apr. 2002 13:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo benwisch,
deine beschriebene Vorgehensweise ist nicht schlecht. Nur kennst Du evtl. auch die Voraussetzungen? Wenn ich z.B. von mehreren Plätzen (Quellrechnern) 'Sicherungslizenzen' erstellen will, muß dann auf dem Zielrechner MDTMechanical Desktop mit derselben Seriennummer wie jeweils auf dem Quellrechner installiert werden? Und auch mit derselben Quell-CD, also wenn auf dem Quellrechner mit MDT6-CD (von frueher...!) installiert wurde, darf der Zielrechner nicht mit AIS-CD installiert sein? Ich befuerchte, es muss so sein, sonst macht's ja wenig Sinn?

Hallo alle C-Dilla-gefrusteten SysAdmins,
wie handhabt Ihr das? Wir sind seit gestern auf MDT6 und ich sehe eine schwarze Zukunft vor mir... Als erstes fing schon gestern unser JobRechner an, und gerade der soll ja den ganzen Tag nur plotten, konvertieren etc.! Auf dem habe ich gerade das Patch 325010 installiert und warte nun auf den neuen Code...

cs

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

benwisch
Mitglied
Bautechniker, CAD-Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von benwisch an!   Senden Sie eine Private Message an benwisch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für benwisch

Beiträge: 375
Registriert: 01.02.2001

erstellt am: 17. Apr. 2002 15:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

kann ich nicht beantworten !!

meine methode bezieht sich auf meine eigene workstation mit der dazugehörigen cd !

probier's doch mal...

------------------
"Ich moechte Windows kaufen."
"Sind Sie verrückt?"
"Gehört das zu den Lizenzbedingungen?"

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Cornelia Schroeter
Mitglied
CAD/PDM Manager


Sehen Sie sich das Profil von Cornelia Schroeter an!   Senden Sie eine Private Message an Cornelia Schroeter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Cornelia Schroeter

Beiträge: 250
Registriert: 11.01.2002

MDT6PP SP4, Compass TDM 4.30.4, ASM, Jobmgr 2.1,
AutoVue 15, Myriad 6, ProE Wildfire, Ilink 3.3, Cadenas PARTSolutions 8.0, Win2000, Dell Precision Workstations), 1 GB RAM

erstellt am: 17. Apr. 2002 16:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Hab ich schon: 'Die Lizenzdatei ist ungültig oder beschädigt...' (oder so ähnlich). Da ich die Lizenzdatei ja nur für einen bestimmten Computer exportieren konnte, konnte ich sie weder im Quellcomputer zurückimportieren noch vom Zielcomputer eine neue Importdatei erstellen... Aber da man laut readme nach der Patchinstallation 'reauthorisieren' soll, war's eh egal.
Wenn ich mal viel Zeit übrig habe, werd ich's mal weiter probieren.
cs

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

benwisch
Mitglied
Bautechniker, CAD-Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von benwisch an!   Senden Sie eine Private Message an benwisch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für benwisch

Beiträge: 375
Registriert: 01.02.2001

erstellt am: 18. Apr. 2002 09:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GuG 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Cornelia Schroeter:
Hab ich schon: 'Die Lizenzdatei ist ungültig oder beschädigt...' (oder so ähnlich).

hört sich verdächtig nach win XP an. trotz patchinst. hat es bei mir mit diesem betriebsstem nicht geklappt. nur mit win200 und, "kann ma kaam glaabe", mit winme

------------------
"Ich moechte Windows kaufen."
"Sind Sie verrückt?"
"Gehört das zu den Lizenzbedingungen?"

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz