Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Schweissen Löten Kleben
  C45 Baustellenschweißnaht

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   C45 Baustellenschweißnaht (311 mal gelesen)
Devastator
Mitglied
Projektleiter


Sehen Sie sich das Profil von Devastator an!   Senden Sie eine Private Message an Devastator  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Devastator

Beiträge: 475
Registriert: 14.07.2005

HP ZBook 17 G3
Win 7 64Bit, SP1
Intel Xeon E3-1545M v5 @2.90GHz
16 GB RAM
HP Z Turbo Drive 256 GB SSD
NVIDIA Quadro M2000M
2x HP ZR2440w TFT

erstellt am: 29. Okt. 2020 08:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen.

Bei einem Kunden befindet sich eine Laufschiene von einem Regalbediengerät aus C45, die in den Hallenboden einbetoniert ist. In einem Bereich von ca. 2-3m ist eine Beschädigung, die nun ausgetauscht werden soll.
Bei einer Werkstattfertigung würden wir die Teile im Ofen vorwärmen, aber auf Baustelle wird das schwierig.
Wir würden die Schiene "frei stemmen" lassen und dann mit einem Brenner dran gehen. Das erscheint uns aber recht schwierig, da die Wärme in den Beton abziehen wird.
Hatte schon mal jemand einen solchen Fall? Gibt es Spezial-Elektroden die keine Vorwärmung benötigen.... oder zumindest reduzieren?
Andere Lösungsmöglichkeiten die zu einem haltbaren Ergebnis führen?

Gruß Devastator

------------------
Management ist,
wenn 10 Leute für das bezahlt werden,
was 5 billiger tun könnten,
wenn sie nur zu dritt sind
und davon 2 krank sind.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ibgross
Mitglied
freiberuflicher Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von ibgross an!   Senden Sie eine Private Message an ibgross  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ibgross

Beiträge: 89
Registriert: 04.04.2013

CAD 2D: Autocad
CAD 3D: Pro/E, Creo/Parametrics
FEM: Pro/M Structure, Creo/Simulate
MKS: Pro/M Motion, Creo/ASE

erstellt am: 29. Okt. 2020 10:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Devastator 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Devastator;

eine Möglichkeit wäre vielleicht mit Heizmatten induktiv zu glühen.

Ein Dienstleister der das vor Ort macht:
https://www.thermoprozess.de/

Beste Grüße
Michael

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DonHoff
Mitglied
Maschinenbauingenieur/Schweissfachingenieur

Sehen Sie sich das Profil von DonHoff an!   Senden Sie eine Private Message an DonHoff  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DonHoff

Beiträge: 6
Registriert: 23.10.2020

Windows 10,
SolidWorks2018
CatiaV5R27

erstellt am: 17. Nov. 2020 16:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Devastator 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

eine Elektrode, die das Problem des hohen Kohlenstoffanteils im Grundwerkstoff behebt, ist mir nicht bekannt.
Das Problem mit der abziehenden Wärme (wohin auch immer) haben ja auch alle Rohrleitungsbauer draußen auf der Straße.

In solchen Fällen würde ich erstmal bei einem entsprechenden Schienenhersteller nach Reparaturerfahrungen-/möglichkeiten fragen,
dann kann man bei Elektrodenherstellern gerne mal hören, ob es etwas für solche Zwecke gibt.
Außerdem kann ich noch die Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalten (SLV) empfehlen. Wenn man dort freundlich anfragt, bekommt man
durchaus auch mal nette Hinweise, auch wenn man keine Ausbildung zum SFM /SFI dort absolviert hat.

Wäre denn ein Ersetzen eines Teilstücks der Laufschiene denkbar?
Wenn man den Anschnitt als Gehrung ausführt, könnte das doch auch eine Lösung sein?

Grüße aus Hamburg

------------------
Was wird die Mobilitaetswende ein Erfolg sein, wenn die Menschheit dann
mit Elektroautos im Stau steht...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Devastator
Mitglied
Projektleiter


Sehen Sie sich das Profil von Devastator an!   Senden Sie eine Private Message an Devastator  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Devastator

Beiträge: 475
Registriert: 14.07.2005

HP ZBook 17 G3
Win 7 64Bit, SP1
Intel Xeon E3-1545M v5 @2.90GHz
16 GB RAM
HP Z Turbo Drive 256 GB SSD
NVIDIA Quadro M2000M
2x HP ZR2440w TFT

erstellt am: 25. Nov. 2020 08:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Sorry DonHoff und moin moin nach Hamburg.

leider bekomme ich keine Mailbenachrichtigungen bei Antworten.... daher ist das bei mir verschüttet gegangen.

Sieht jetzt so aus:
Wir haben einen zertifizierten Schweißer an der Hand, der sich da ran traut.
Wir liefern 3m Schiene. Dann wird das alte Teile herausgetrennt, das neue Teil wird eingesetzt und dann mit mehreren Brennern vorgeheizt. Wenn alles verschweißt ist, kühlen wir es mit den Brennern wieder auf Normaltemperatur....... das zur Planung.   
Mal sehen wie es wird. Der Kunde kann sich aber noch nicht ganz entscheiden. Daher dauert die Ausführung noch etwas.

Grüße 

------------------
Management ist,
wenn 10 Leute für das bezahlt werden,
was 5 billiger tun könnten,
wenn sie nur zu dritt sind
und davon 2 krank sind.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DonHoff
Mitglied
Maschinenbauingenieur/Schweissfachingenieur

Sehen Sie sich das Profil von DonHoff an!   Senden Sie eine Private Message an DonHoff  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DonHoff

Beiträge: 6
Registriert: 23.10.2020

Windows 10,
SolidWorks2018
CatiaV5R27

erstellt am: 25. Nov. 2020 09:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Devastator 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

das klingt erstmal ganz vernünftig.
Ganz richtig ist auch das definierte Abkühlen, damit die Schiene die Möglichkeit bekommt, die entstehenden Spannungen beim Erkalten nach und nach abzubauen und nicht plötzlich.

Viel Erfolg!

Vielleicht berichtest du mal nach Ausführung, wie das Ergebnis ist?

Und immer dran denken: Das Wichtigste beim Schweißen ist das W!

------------------
Was wird die Mobilitaetswende ein Erfolg sein, wenn die Menschheit dann
mit Elektroautos im Stau steht...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz