Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Dateiabsturz ??/Datei retten ???

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für Autodesk Produkte
Autor Thema:  Dateiabsturz ??/Datei retten ??? (623 mal gelesen)
Hans-Jürgen Eicke
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Hans-Jürgen Eicke an!   Senden Sie eine Private Message an Hans-Jürgen Eicke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hans-Jürgen Eicke

Beiträge: 289
Registriert: 27.11.2006


Schulungsversion Auto-CAD 2012
Inventor 2020

erstellt am: 20. Mrz. 2021 19:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


DrehgestellblendemitZusatzteilen.ipt

 
Hallo,
mittlerweile funktioniert das Konstruieren von Gartenbahnmodelle mittels Inventor doch ganz gut und ohne besonders große Probleme...bis auf heute.
Nachdem ein Modellbahnfreund am Donnerstag unter einen Wagen gekrochen ist und massenhaft Detailfotos geliefert hat, habe ich mich heute hingesetzt und eine Datei für ein Drehgestell berichtigt. Da war ich doch einige Stunden (5) damit beschäftigt, abgesehen von den vielen Stunden der letzten Wochen.
Und irgendwie ist heute nicht mein Tag.
Ich war fast fertig und wollte die noch ein Skizze neu definieren. In dem Moment hat sich das Bauelement verabschiedet und zeigt mir nur noch einen gelben Strich und die Zahl 0,8 als Maßzahl. Alle Befehle sind noch im Browser vorhanden. Die neu zu definierende Skizze liegt jetzt hinter dem Bauteilende.
Jedesmal wenn ich das Bauteil öffnen will sehe ich ganz kurz das vollständige Werk und dann wird sofort umgeschaltet und nur noch Strich+Zahl ist sichtbar.
Kann ich das Bauteil irgendwie "retten", bzw was habe ich für einen Fehler gemacht.
Nochmals neu mache ich das sicher nicht, dann bleibt das Modell eben...
Ich würde mich freuen wenn die Fachleute hier eine Möglichkeit sehen würden.
CU
Hans-Jürgen

[Diese Nachricht wurde von Hans-Jürgen Eicke am 20. Mrz. 2021 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hans-Jürgen Eicke
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Hans-Jürgen Eicke an!   Senden Sie eine Private Message an Hans-Jürgen Eicke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hans-Jürgen Eicke

Beiträge: 289
Registriert: 27.11.2006


Schulungsversion Auto-CAD 2012
Inventor 2020

erstellt am: 20. Mrz. 2021 20:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
ich habe jetzt etwas experimentiert und gemerkt, dass die Datei noch da ist. Aber jegliche Bewegung zoomt die Datei soweit weg, dass man absolut nichts mehr erkennen kann. Ganz vorsichtes "heranzoomen" bringt die Datei wieder.
Ich habe jetzt alles unter dem Bauteilende gelöscht und nun verhält sich der Zoom wieder normal.
Muß/sollte man das verstehen, bzw. gibt es dafür eine Erklärung??
CU
Hans-Jürgen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25855
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 20. Mrz. 2021 20:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hans-Jürgen Eicke 10 Unities + Antwort hilfreich

Drückst Du <F10> und <F6> und Alles ist wieder da.

Genauer:
Es war immer da, nur die Skizze 104 hat extrem lange Linien drin (wahrscheinlich projizierte Ursprungsgeometrie) und Zoom/Alles zeigt die bis an die Anzeigegrenzen an, dadurch wird das eigentliche Modell "unsichtbar" klein.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12630
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 20. Mrz. 2021 22:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hans-Jürgen Eicke 10 Unities + Antwort hilfreich


Radius-2021-03-20.png


Bogen-2021-03-20.png

 
Zitat:
Original erstellt von Hans-Jürgen Eicke:
Ich habe jetzt alles unter dem Bauteilende gelöscht
Das wäre nicht nötig gewesen. Du musst nur, wie Leo schon geschrieben hat, Skizze 104 in Ordnung bringen.

Es ist da allerdings nicht nur die "unendlich" lange Achs-Projektion (so was macht man ja auch nicht!), sondern es gibt da auch einen Kreisbogen mit "unendlich" großem Radius, also "unendlich" weit links liegendem Zentrum. Diesen Kreisbogen musst Du auch löschen. Ich habe ihn für das Bild sichtbar gezogen, aber in Deiner gepostete Datei ist er durch Abhängigkeiten auf einen Punkt komprimiert. Auswahl zum Löschen geht dann nur mittels Fenster ziehen.

Vermutlich ist der Bogen durch die Funktion entstanden, mit der man automatisch Bögen ziehen kann, was oft versehentlich geschieht.

Dieser winzige Bogen mit dem riesigen Radius war dann auch der Grund dafür, dass die Achs-Projektion so groß wurde.

Und das ist dann auch der Grund dafür, dass man Achsen besser nicht projizieren sollte. Weil Achsen nun mal definitionsgemäß unendlich lang sind, muss beim Projizieren irgendwie eine endliche Länge gepfuscht werden, und dazu wird die aktuelle Modellgröße herangezogen, was zu noch viel verrückteren Effekten führen kann, wenn das Modell später größer wird.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25855
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 21. Mrz. 2021 08:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hans-Jürgen Eicke 10 Unities + Antwort hilfreich

@Roland:
Bin gestern auch noch über den sehr weit entfernten Mittelpunkt gestolpert, mir ist aber keine einfache Methode eingefallen wie man den dazugehörigen Kreisbogen finden könnte.
Wie machst Du das?

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12630
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 21. Mrz. 2021 14:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hans-Jürgen Eicke 10 Unities + Antwort hilfreich

Zunächst mal habe ich auch nur die projizierte Achse gelöscht und dann auf die beabsichtigte Geometrie gezoomt und festgestellt, dass da an gezeichneter Geometrie nur dieses Winkelprofil ist, und zwar (durch das Löschen der projizierten Achse) unbestimmt.

Dann habe ich den weit links außen liegenden Punkt bemerkt und festgestellt, dass man ihn nicht löschen kann, was typisch für einen Kreismittelpunkt ist, dass man ihn aber verschieben kann und dass er eine gleitende Abhängigkeit Koinzident hat, wozu auch immer. Ein zugehörige Kreisbogen war aber nirgends zu sehen, auch beim Zoomen auf die eigentliche Geometrie.

Erst auf den zweiten Blick auffällig war, dass dort die senkrechte Linie links mit dem Maß 1,5 die Unbestimmt-Farbe hatte, dabei aber eine Abhängigkeit Koinzident (scheinbar!) zu einem projizierten Festpunkt unten und eine Abhängigkeit Rechtwinklig zu einer waagerechten projizierten Linie.

Beim Zupfen mit der Maus am oberen Endpunkt kam die Linie mit dem Maß 1,5 dann mit nach oben, aus der einen Abhängigkeit Koinzident unten wurden zwei, und dazwischen erschien eine andere (scheinbar!) senkrechte Linie, die auch (scheinbar!) immer senkrecht blieb, obwohl auch sie die Unbestimmt-Farbe hatte und auch keine Abhängigkeit zu sehen war, die sie zwingen könnte, senkrecht zu sein.

Diese (scheinbar!) senkrechte Linie war also der gesuchte Kreisbogen zu dem weit links außen liegende Kreismittelpunkt, und die Eigenart, senkrecht zu bleiben, kam aus der gleitenden Abhängigkeit Koinzident des Kreismittelpunktes zu der waagerechten Linie! Die Bemaßungsfunktion zeigte dann, dass es sich tatsächlich um einen Kreisbogen handelt, auch wenn er nicht so aussieht.

Erst wenn man (nach Löschen der Bemaßung) den Kreismittelpunkt (in mehreren Schritten nach mehrmaligem erneutem Zommen) zum eigentlichen Ort des Geschehens hin verschiebt, wird der Kreisbogen auch optisch erkennbar.

Wahrscheinlich muss einem das einfach selber schon oft genug passiert sein, um drauf zu kommen.  

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25855
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 21. Mrz. 2021 15:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hans-Jürgen Eicke 10 Unities + Antwort hilfreich

Danke,
Habe eine ähnliche detektivische Odyssee gemacht in dieser Skizze aber aufgegeben als ich erkannt habe dass es sich wohl um einen Kreismittelpunkt handeln würde, der sich auch nach mehrmaligen schieben+zoomen nicht so einfach gezeigt hat.

Was liebe ich doch da AutoCAD (mit dem ich zufällig wieder mal zu tun hatte neulich) im Vergleich dazu, wo man mit LISTE alle erdenklichen Informationen zu jedem beliebigen Element abfragen kann!

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12630
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 21. Mrz. 2021 16:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hans-Jürgen Eicke 10 Unities + Antwort hilfreich

Na ja, der Kreismittelpunkt war ja immer zu sehen.

Könnte man denn in ACAD den Kreisbogen löschen, wenn man nur den Mittelpunkt zu fassen kriegt?

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25855
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 21. Mrz. 2021 16:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hans-Jürgen Eicke 10 Unities + Antwort hilfreich


LISTE.JPG

 
Ja, unter gewissen Bedingungen.
Normalerweise ist ein Kreis-/Bogenmittelpunkt im ACAD nicht sichtbar, wenn man den Kreis/Bogen selektiert erscheint am Ort des Mittelpunktes ein "heißer Griff" mithilfe dessen man alles Beliebige mit dem Kreis/Bogen anstellen kann.

Aber für mich der entscheidendere Unterschied ist der Befehl LISTE, der mir klar und erschöpfend Auskunft gibt.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12630
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 21. Mrz. 2021 17:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hans-Jürgen Eicke 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
Normalerweise ist ein Kreis-/Bogenmittelpunkt im ACAD nicht sichtbar,
Dann wäre die Chance, ihn  im fraglichen Fall zu finden, doch noch viel geringer 

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25855
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 21. Mrz. 2021 17:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hans-Jürgen Eicke 10 Unities + Antwort hilfreich

Naja - nachdem der Mittelpunkt im ACAD kein Objekt ist, stört er auch nicht wenn er weit ausserhalb liegt.
Einer der für mich verwirrenden Sachen in etwas komplexeren IV-Skizzen ist immer die Vielzahl der allzu prominent dargestellten Mittelpunkte.

Andererseits gibts (gabs bisher soweit ich die Releases verfolge) das supersimple, aber auch fehleranfällige automatische Zeichnen von Linien und Bogen nicht in der Form wie IV/Skizze das ermöglicht.
Also ein Bogen ist mit größter Wahrscheinlichkeit nur da weil mit voller Absicht ein Bogen gezeichnet wurde.
Im Gegenzug gibts für sehr viele Geometrien eigene Befehle, so ähnlich wie sie im IV successive nachgebaut wurden.

Natürlich ist ACAD weder perfekt noch fehlerfrei, so ähnliche Probleme wie in diesem Thread behandelt gibts da auch selten aber doch, z.B. rund um den Ursprung und extrem weit davon entfernte Geometrie.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hans-Jürgen Eicke
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Hans-Jürgen Eicke an!   Senden Sie eine Private Message an Hans-Jürgen Eicke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hans-Jürgen Eicke

Beiträge: 289
Registriert: 27.11.2006


Schulungsversion Auto-CAD 2012
Inventor 2020

erstellt am: 22. Mrz. 2021 17:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
Herzlichen Dank an Alle, die mir hier geholfen haben meine Unwissenheit etwas zu verkleinern.
Danke für den Tipp mit F 10 und F6, der ist erstmal gleich notiert.
Das mit dem Kreisbogen suchen hat jetzt bei mir nur 30 Minuten gedauert...Aber danke für die ausführliche Erklärung, ohne die ich jetzt noch suchen würde.
Ich denke das ist durch die "zu schnelle" Mausbewegung entstanden, so wie es in dem Link beschrieben ist. Nur habe ich bisher den ungewollten Bogen immer gesehen, weil er lang genug war. Diesmal muß das wohl nur ein µ von Kreisbogen gewesen sein...fiese Funktion von Inventor.
Dass ich mit der Projektion von Achsen/Ebenen nicht das Gelbe vom Ei mache war mir neu.
Ich habe gerade vor dem Lesen des Beitrages hier genau mittig des Bauteiles eine Aufnahme für eine Gewindebuchse gezeichnet. Einfacher ging es doch nicht als die Arbeitebenen (an denen ich immer spiegele) in der Mitte und quer zu projizieren. Da war der Mittelpunkt der Bohrung (Mittelpunkt des Bauteiles) sofort da.
Ansonsten hätte man einen Kreis zeichnen müssen und den im Durchmesser, im Abstand von den Drehgestellseiten und im Abstand von den Drehgestellenden bemaßen müssen.
Auf alle Fälle werde ich jetzt aber die Maus mit "Sie" ansprechen und vorsichtigst bewegen.
Danke nochmals
CU
Hans-Jürgen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Charly Setter
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Charly Setter an!   Senden Sie eine Private Message an Charly Setter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Charly Setter

Beiträge: 11898
Registriert: 28.05.2002

Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.<P>Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

erstellt am: 22. Mrz. 2021 18:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hans-Jürgen Eicke 10 Unities + Antwort hilfreich

Der Koordinatenursprung des Bauteils wird immer in die Skizze projiziert. (Wenn Du die Funktion nicht abgeschaltet hast, musst Du“s selber machen).

Damit hast Du immer eine eindeutige Referenz auf den Bauteilursprung. Mehr braucht“s nicht....

------------------
Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.

Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12630
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 22. Mrz. 2021 22:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hans-Jürgen Eicke 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Charly Setter:
Der Koordinatenursprung des Bauteils wird immer in die Skizze projiziert. Damit hast Du immer eine eindeutige Referenz auf den Bauteilursprung. Mehr braucht“s nicht...
Nicht ganz, denn ein Punkt hat keine Richtung, und die x-Richtung einer Skizze ist im Gegensatz zu den Ursprungsrichtungen variabel.

Sicheres Arbeiten umfasst daher, zu Beginn einer jeden Skizzen das Skizzen-Koordinatensystem selber auszurichten, am besten am Ursprung oder auch an Kanten, Arbeitsachsen oder Skizzenlinien. Auch der Skizzen-Nullpunkt kann außer auf den Ursprung auch auf Ecken, Kreiskantenmittelpunkte, Arbeits- und Skizzenpunkte Bezug nehmen. Kluges Ausrichten des Skizzen-Koordinatensystems kann sehr hilfreich sein.

Das ist eine kleine Zusatzarbeit, die die Erfinder-Erfinder den Benutzern sparen wollten und deshalb eine Automatik programmiert haben. Die macht aber nicht immer das, was man denkt, und auch nicht immer das, was am besten ist, und außerdem wissen dadurch viel Leute gar nicht, dass man das Skizzen-Koordinatensystem selber auszurichten kann, und dann natürlich auch nicht, welchen Nutzen das hat.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hans-Jürgen Eicke
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Hans-Jürgen Eicke an!   Senden Sie eine Private Message an Hans-Jürgen Eicke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hans-Jürgen Eicke

Beiträge: 289
Registriert: 27.11.2006


Schulungsversion Auto-CAD 2012
Inventor 2020

erstellt am: 23. Mrz. 2021 12:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
manchmal habe ich schon bei neuen Skizzen Koordinatensysteme bekommen, die irgendwie "schräg" zu meinen Kanten lagen. Den Befehl "Koordinatensystems ausrichten" habe ich dann schon sehr oft aufgerufen. Aber...ich kann mit dem dann angezeigten Punkt und den 3 Richtungen nichts anfangen.
Einmal hat es es (wohl durch Zufall) geklappt dass ich die x-Achse und die Y-Achse an irgendwelche Bauteilkanten "anheften" konnte. Aber das dauert bei mir dann immer.    
CU
Hans-Jürgen

[Diese Nachricht wurde von Hans-Jürgen Eicke am 23. Mrz. 2021 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12630
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 23. Mrz. 2021 14:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hans-Jürgen Eicke 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Hans-Jürgen Eicke:
Befehl "Koordinatensystems ausrichten" ...Aber...
Ja, diese Funktion ist leider sehr lieblos und uninformativ, geradezu gehässig verwirrend unvollständig programmiert worden. Bei Autodesk herrscht offenbar die irrige Vorstellung, dass sie unnötig wäre. Man muss sie praktisch im Blindflug benutzen.

Es gibt zwei Wege, sie zu starten:
1. bei geöffneter Skizze das Gitter-Icon bei den Abhängigkeiten, was aber nur geht, wenn die Skizze noch ganz neu und leer ist
2. bei geschlossener Skizze über Rechtsklick im Browser

Dann erscheint statt des kleinen, abschaltbaren (unsinnigerweise auch über eine z-Achse verfügenden   ) Skizzenkoordinatenzeichens (das ich mir beim Bearbeiten der Skizze immer anzeigen lasse), ein größeres mit einem blauen Kugelpunkt in der "Mitte".

Damit kann man durch Anklicken drei Aktionen starten:
- Skizzennullpunkt neu zuweisen
- x-Achse neu zuweisen (was auch die y-Achse festlegt*)
- y-Achse neu zuweisen (was auch die x-Achse festlegt*)
(* die Skizzenebene und deren Normalenvektor bleiben ja unverändert, und über die Rechte-Hand-Regel ist dann die Drehrichtung von der x-Achse zur y-Achse festgelegt.)
Das angeklickte Element ändert dann seine Farbe - oder so   ; der blaue Kugelpunkt wird etwas heller, der rote Pfeil wird grün, und der grüne Pfeil wird - auch grün.    

Danach muss man dann die Geometrie anklicken, auf die Bezug genommen werden soll. Das Skizzenkoordinatensystemneudefinierenzeichen springt oder dreht sich dann - schon beim Anfahren einer geeigneten Geometrie mit der Maus - gleich an den gewählten Ort bzw. in die gewählte Richtung, die Wahl muss aber dann auch noch mit Mausklick abgeschlossen werden.

Danach - und nicht früher und nicht anders - kann erneut eine der drei Aktionen gestartet werden. Es gibt also immer nur einen Zustand, entweder Aktion gestartet oder Aktion abgeschlossen. Auskunft darüber gibt nur der kleine Infotext am unteren Rand des Grafikfensters. Eine andere Möglichkeit zwischen den drei möglichen Aktionen zu wechseln oder eine Fehleingabe zu korrigieren gibt es nicht.

Da alle Kanten, Linien und Arbeitsachsen auch eine Richtung haben, die aber direkt nicht angezeigt wird, erscheint die Pfeilrichtung der Achse beim Neuzuweisen völlig zufällig. Mit RMK "Achse spiegeln" kann man das Koordinatensystem um 180° drehen.  

Die ganze Funktion kann - dem Mouseover-Text zum Hohn - auch nicht mit der Eingabetaste abgeschlossen werden, sondern nur durch Anklicken des "OK(Eingabetaste"-(Haha!)-Häkchens im Rechtmausklickmenü.

Und als wenn das nicht alles schon schlimm genug wäre, kommt, wenn man nur den Skizzenursprung neu bestimmthat, manchnmal die scheinheilige Frage: "Die Achsenrichtung ist nicht aufgelöst. Möchten Sie auch die Achse angeben?", das bedeutet aber in Wirklichkeit "Ich tu nur so. Wenn Du Trottel jetzt nicht auch die Achse bestimmst, vergesse ich alles, und Du kannst von vorne  beginnen! Ätsch!"

So gesehen ist es zwar nach wie vor sehr bedauerlich, aber irgendwie auch sogar verständlich, dass diese Funktion nicht so sehr bekannt und benutzt ist.  


------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25855
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 26. Mrz. 2021 17:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hans-Jürgen Eicke 10 Unities + Antwort hilfreich

Danke Roland dass Du Dich da so bemüht hast.
Dein Text gehört eigentlich in Endloswiederholung auf eine Rolle Klopapier gedruckt und an Autodesk geschickt.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hans-Jürgen Eicke
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Hans-Jürgen Eicke an!   Senden Sie eine Private Message an Hans-Jürgen Eicke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hans-Jürgen Eicke

Beiträge: 289
Registriert: 27.11.2006


Schulungsversion Auto-CAD 2012
Inventor 2020

erstellt am: 28. Mrz. 2021 17:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Roland,
Danke für die ausführliche Erklärung.
1. Konnte ich wieder etwas lernen
2. Ich brauche nicht mehr zu zweifeln, dass ich wohl im Kopf nachlasse und nichts mehr begreife    

@Leo
Klopapier ist nicht gut. Wenn die Leute im Kabinett nicht lesen, dann ist nur für den A***h.
    
CU
Hans-Jürgen

[Diese Nachricht wurde von Hans-Jürgen Eicke am 28. Mrz. 2021 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz