Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Ebene auf gesweeptes Element.

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für Autodesk Produkte
Autor Thema:  Ebene auf gesweeptes Element. (2031 mal gelesen)
Lukas1987
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Lukas1987 an!   Senden Sie eine Private Message an Lukas1987  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lukas1987

Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2015

erstellt am: 14. Jul. 2015 10:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Liebes Forenteam,

ich habe momenten ein Problem, bei dessen Lösung ich auf eure Hilfe baue
Ich möchte die Oberfläche eines gewölbten Elements bearbeiten. Es handelt sich dabei um eine durch Sweeping in sich gekrümmte Oberfläche. Wie bekomme ich eine "Ebene", die auf dem geannnten Element aufliegt ?

Vielen Dank im Voraus,

L


Ich nutze Autodesk Inventor 2015.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 6049
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. bis 2022

erstellt am: 14. Jul. 2015 10:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lukas1987 10 Unities + Antwort hilfreich

Ohne das Bauteil zu kennen schwer zu sagen.
Zusatzfrage(n): Was für eine "Oberflächenbearbeitung" schwebt Dir vor? Warum soll/muß die Ebene auf dem Objekt aufliegen (und wo/wie/an welcher Stelle bzw. welchen Stellen)?
Wie gesagt, ohne uns das Modell zu zeigen provozierst Du mehr Fragen als Antworten.

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 11031
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 14. Jul. 2015 10:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lukas1987 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn du einen Punkt auf der Sweepingoberfläche hast, ist Arbeitsebene durch Punkt und Selektion der Oberfläche die AE dann tangential drauf und berührt genau in diesem Punkt.

------------------
MGOC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lukas1987
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Lukas1987 an!   Senden Sie eine Private Message an Lukas1987  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lukas1987

Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2015

erstellt am: 14. Jul. 2015 11:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi,

wie das Element erzeugt ist, ist nicht relevant. Sweeping ist eine Möglichkeit, ebenfalls denkbar ist eine durch Spirale erzeugte Fläche einer Schiffsschraube ähnlich. Bitte entschuldige, momentan kann ich keine Datei hochladen.

Es soll im besten Fall ein Netz auf die Oberfläche gelegt werden und es muss direkt aufliegen, da das Modell später 3D-gedruckt wird und Lücken nicht zulässig sind.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 11031
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 14. Jul. 2015 11:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lukas1987 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Lukas1987:
Wie bekomme ich eine "Ebene", die auf dem geannnten Element aufliegt ?
Zitat:
Original erstellt von
Lukas1987:
Es soll im besten Fall ein Netz auf die Oberfläche gelegt werden und es muss direkt aufliegen

Was willst du jetzt? 

------------------
MGOC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lukas1987
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Lukas1987 an!   Senden Sie eine Private Message an Lukas1987  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lukas1987

Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2015

erstellt am: 14. Jul. 2015 11:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich möchte die Oberfläche modifizieren.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 6049
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. bis 2022

erstellt am: 14. Jul. 2015 13:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lukas1987 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Lukas1987:
Ich möchte die Oberfläche modifizieren.

Ob nun "Oberfläche bearbeiten" oder "Oberfläche modifizieren", eines so unklar wie das andere. Was konkret hast Du vor?
Wenn Du nur die das Bauteil umhüllende Fläche haben möchtest (aus welchem Grund auch immer), dann kannst Du irgende eine Fläche am Bauteil mit "Fläche löschen" entfernen (dadurch entsteht ein Flächenmodell) und dieses Loch dann wieder mit einem geeigneten Befehl mit einer Fläche verschließen.

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

[Diese Nachricht wurde von jupa am 14. Jul. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 11031
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 14. Jul. 2015 13:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lukas1987 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Lukas1987:
Ich möchte die Oberfläche modifizieren.

Die Oberfläche eines gesweepten Objekts ist selten eine Ebene, darum meine Nachfrage  .

Mir wird das zu konfus ... 

------------------
MGOC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lukas1987
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Lukas1987 an!   Senden Sie eine Private Message an Lukas1987  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lukas1987

Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2015

erstellt am: 14. Jul. 2015 14:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Konfus? Es geht genau um das Problem, das eben keine Ebene besteht, sondern eine gewölbte Oberfläche. Auf dieser soll, wie auch immer (das ist meine Frage) eine Zeichnung/Körper erstellt werden.

Es scheint aber nicht möglich zu sein, was ich bisher so recherchiert habe.

Falls noch jemand eine Idee hat, gerne!

Danke,

L

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 14. Jul. 2015 14:56   

- Inhaltsloser Beitrag -

Lukas1987
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Lukas1987 an!   Senden Sie eine Private Message an Lukas1987  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lukas1987

Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2015

erstellt am: 14. Jul. 2015 15:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi Jürgen, danke für deine geduldige Nachfragen, mir war die Komplexizität meines Problem so nicht bewusst.

Eine gesweepte Fläche ist es also? Ja.

Ist die gesweepte Fläche eben? Nein.

Ist die gesweepte Fläche konkav/konvex? Nein, sie sieht etwa so aus (ist in sich gewunden): http://mein.salzburg.com/fotoblog/reisefoto/assets_c/2010/04/19112009930-thumb-1024xauto-48471.jpg


Ist die gesweepte Fläche in eine Helix eingebunden oder generiert? Ja

Soll auf der gesweepten Fläche, ganz flächig eine Ebene mit Kontur der
gesweepten Fläche angetragen werden? Da es sich bei der Oberfläche nicht um eine "Ebene" handelt ist diese Vokabel tatsächlich irreführend. Ich stellte mir ein Tool ähnlich der polaren oder rechteckigen Anordnung vor, nur, dass sie nicht nur in zwei Richtungen folgt, sondern eben dem Verlauf der Oberfläche. 

Reicht es, wenn die zu erzeugende Fläche tangential an der gesweepten Fläche,
an einem beliebigen Punkt anliegt? Nein.

Soll aus dem Konstrukt eine STL Datei erzeugt werden? Ja.

Reicht ein Mesh? Nein

Danke und entschudige die Unklarheiten .. .

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 6049
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. bis 2022

erstellt am: 14. Jul. 2015 15:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lukas1987 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Lukas1987:

...eine gewölbte Oberfläche. Auf dieser soll, wie auch immer (das ist meine Frage) eine Zeichnung/Körper erstellt werden.


Genau dieses "wie auch immer" ist schon eine meiner obigen Frage. Wie willst Du vorgehen, was hast Du vor?

Und nun kommt auch noch eine Formulierung, Du wölltest eine Zeichnung/Körper erstellen. Ja was denn nun, ein Körper ist ein Bauteil, eine Zeichnung ist eine 2D-Abbildung eines Bauteiles. Was Du möglicherweise meinst ist eventuell und möglicherweise ein weites Volumen(element) in diesem Bauteil (?).
Und das alles soll auch noch "auf einer (gewölbten) Oberfläche" stattfinden.     
Mach doch mal bitte eine (meinetwegen Freihand-)Skizze, wie das aussehen soll. Im Moment kann ich mich dem "konfus" nur anschließen. Habe aber die dunkle Ahnung, daß das, was Du willst keineswegs "nicht möglich" ist.

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 14. Jul. 2015 15:41   

- Inhaltsloser Beitrag -

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 6049
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. bis 2022

erstellt am: 14. Jul. 2015 16:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lukas1987 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Lukas1987:

Es soll im besten Fall ein Netz auf die Oberfläche gelegt werden und es muss direkt aufliegen, da das Modell später 3D-gedruckt wird ... .


Back to the roots.
Ich zitiere nochmal aus Deinem zweiten Posting.
Du hast also einen Volumenkörper mit räumlich gekrümmten Flächen vorliegen, ähnlich einer Schiffsschraube. Nun willst Du diesen mit einem "Netz" überspannen, weil Du das dann zum 3D-Drucker schicken willst (stl-Datei), richtig?
Wozu soll das Netz dienen? Warum gibts Du den Volumenkörper nicht gleich als .stl-Datei aus?

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lukas1987
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Lukas1987 an!   Senden Sie eine Private Message an Lukas1987  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lukas1987

Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2015

erstellt am: 14. Jul. 2015 16:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

vielen Dank zunächst !

Genau, es geht darum die Oberfläche zu variieren und seine Eigenschaften zu beeinflussen, beispielsweise mit solch einem erwähnten Netz.

Warum gibts Du den Volumenkörper nicht gleich als .stl-Datei aus?  - Wie meinst du das ?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 6049
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. bis 2022

erstellt am: 14. Jul. 2015 17:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lukas1987 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Lukas1987:
es geht darum die Oberfläche zu variieren

Und da sind wir wieder bei der bereits Ich_zähl_jetzt_nicht-mal gestellten Frage.
Was willst Du variieren, welcher Art sollen die Modifikationen sein? Willst Du Buckel drauf haben, willst Du Dellen reinmachen, willst Du die Gesamtform ändern, ...?
Je nachdem, was Du konkret machen willst, bietet Inventor einige Möglichkeiten. Z. B. eine gegebene Fläche (eines Volumenkörpers) in Teilflächen auftrennen, Flächen (oder Teil-)Flächen durch andere Flächen zu ersetzen, Lücken schließen uvm. Aber nochmal frage ich nun nicht mehr. 

Was Dur Dir eventuell vorstellst: ein Netz drüberspannen und dann an den Scheitelpunkten/kanten/flächen dieses Netzes wild rumzupfen - dafür ist Inventor IMHO nicht geeignet.

[... .stl-Ausgabe ...] Wie meinst du das ?

Bauteil Exportieren, als Dateiformat .stl wählen und fertig ist das Futter für den 3D-Drucker.


Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 14. Jul. 2015 18:27   

- Inhaltsloser Beitrag -

Michael Puschner
Moderator
Rentner




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12979
Registriert: 29.08.2003

Toshiba Encore mit MS Office

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 14. Jul. 2015 18:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lukas1987 10 Unities + Antwort hilfreich


150714-STLexport.jpg


150714-STLvorschau.jpg

 
Zitat:
Original erstellt von Lukas1987:
... Genau, es geht darum die Oberfläche zu variieren und seine Eigenschaften zu beeinflussen, beispielsweise mit solch einem erwähnten Netz. ...


Willkommen bei CAD.DE und AUGCE!   
Vier wichtige Links für den problemlosen Einstieg:
Richtig Fragen - Nettiquette - Suchfunktion - System-Info


STL findet man übrigens beim Exportieren unter "CAD-Format".

Und dann nicht vergessen die Vorschau aufzurufen und dort die Optionen einzustellen, um das Netz zu justieren.

Ist es das, was gemeint war?

------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 14. Jul. 2015 18:37   

- Inhaltsloser Beitrag -


Ex-Mitglied

erstellt am: 14. Jul. 2015 18:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Warum kann der Lukas mal nicht zeigen was er bisher erstellt hat und das Bauteil hier hochladen???

Immer diese Rätselraterei!

Oder ist es etwa ein großes Geheimnis, daß niemand sehen und wissen darf? 

------------------
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht.
--------------------------------------------------
IV 2013 Pro
IV 2015 Pro

Lukas1987
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Lukas1987 an!   Senden Sie eine Private Message an Lukas1987  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lukas1987

Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2015

erstellt am: 14. Jul. 2015 18:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die Tipps bzgl. .stl-Files aber es geht tatsächlich nur um die Problemstellung der Oberfläche. Lade euch morgen eine Beispieldatei hoch, das wird's einfacher machen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 14. Jul. 2015 19:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von jupa:
Und da sind wir wieder bei der bereits Ich_zähl_jetzt_nicht-mal gestellten Frage.
Was willst Du variieren, welcher Art sollen die Modifikationen sein? Willst Du Buckel drauf haben, willst Du Dellen reinmachen, willst Du die Gesamtform ändern, ...?
Je nachdem, was Du konkret machen willst, bietet Inventor einige Möglichkeiten. Z. B. eine gegebene Fläche (eines Volumenkörpers) in Teilflächen auftrennen, Flächen (oder Teil-)Flächen durch andere Flächen zu ersetzen, Lücken schließen uvm. Aber nochmal frage ich nun nicht mehr.   

Was Dur Dir eventuell vorstellst: ein Netz drüberspannen und dann an den Scheitelpunkten/kanten/flächen dieses Netzes wild rumzupfen - dafür ist Inventor IMHO nicht geeignet.

[... .stl-Ausgabe ...] Wie meinst du das ?

Bauteil Exportieren, als Dateiformat .stl wählen und fertig ist das Futter für den 3D-Drucker.

Jürgen


Inventor ist dafür vielleicht nicht geeignet, aber Blender sehr wohl! Und da
sind alle Objekte mehr oder weniger als Meshgewebe, bzw. Netze erstellt.
Da kann man sogar an jedem einzelen Meshpunkt rumzupfen, solange bis einem
schlecht wird! Blender ist für Freiformflächen ein ganz ein mächtiges Werkzeug.
Da kann man sehr gut so ziemlich alles modellieren was man so braucht.
Man kann auch fertige Stl's importieren, aber vorsicht, es müssen unbedingt
Volumenkörper sein die man importiert. Aber die importierte Stl's lassen sich dann
in Blender zu allem Möglichen weiter modellieren.

Da kann man auch, wenn man Blender beherrscht und darin auch geübt ist, ganze
Schiffsschrauben erstellen und dann gleich zum 3D Druck vorbereiten!

 

------------------
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht.
--------------------------------------------------
IV 2013 Pro
IV 2015 Pro

[Diese Nachricht wurde von Munster Herman am 14. Jul. 2015 editiert.]

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 6049
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. bis 2022

erstellt am: 14. Jul. 2015 19:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lukas1987 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von VORTEX59:

er möchte die Oberflächen weiter bearbeiten. Z.B. Kavitationen ausgleichen, Golfballmuster aufbringen etc.

Oha. Deine Glaskugel hat sicherlich einen neueren Versionsstand als die meinige. 
Ich habe bisher nur gelesen
- Oberfläche bearbeiten
- Oberfläche modifizieren
- Auf dieser [Oberfläche] soll ... eine Zeichnung/Körper erstellt werden
- ein Tool ähnlich der polaren oder rechteckigen Anordnung, ... dem Verlauf der Oberfläche [folgend]
- Oberfläche variieren und seine [wessen?] Eigenschaften beeinflussen
- es geht ... um die Problemstellung der Oberfläche

So, nun raten wir mal weiter - oder warten besser bis morgen 


Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lukas1987
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Lukas1987 an!   Senden Sie eine Private Message an Lukas1987  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lukas1987

Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2015

erstellt am: 14. Jul. 2015 20:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ne, VORTEX hat's schon verstanden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 14. Jul. 2015 22:52   

- Inhaltsloser Beitrag -


Ex-Mitglied

erstellt am: 14. Jul. 2015 23:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Doch lieber Vortex, ich bin einer hier der seit kurzem und sehr begeistert noch mit Blender arbeitet! Und ich wollte noch die Freiformflächen Geschichte ansprechen, und daß da Inventor absolut die falsche Software dafür ist. Warum ich es nicht zur Sprache gebracht habe weiß ich auch nicht mehr.

Nicht umsonst wird zum Beispiel in der Autoindustrie Catia eingesetzt
und nicht unbedingt Inventor! Gerade deswegen weil es in der Freiformflächen Geschichte besser sein soll und auch dafür ausgelegt ist, was Inventor eben nicht ist!

Und wer denkt, daß Blender, bloß weil man es kostenlos bekommt nix taugen würde, der irrt sich gewaltig! Blender sehe ich als vollwertige Profisoftware und als ziemlich mächtiges Werkzeug in der Freiformflächen Geschichte an. Und wer es nicht glauben möge, der soll sich das mal in Google alles anschauen was mit Blender alles möglich ist!

------------------
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht.
--------------------------------------------------
IV 2013 Pro
IV 2015 Pro

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 6049
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. bis 2022

erstellt am: 15. Jul. 2015 05:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lukas1987 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von VORTEX59:

Ich habe lediglich deinen Gedanken, den du vor mir verschriftet hast, aufgegriffen und weiter verfolgt!


Der Unterschied ist nur, daß ich es als Frage formuliert habe, Du aber als Feststellung.  

Frage mich, warum hier niemand den Hinweis auf Freiform gibt!?

Weil es nicht primär zur Lösungsfindung beiträgt (und nicht, "weil niemand außer Dir in der Lage ist").
Wenn man die Freiformfunktion des Inventor nutzen wöllte (den Gedanken hatte ich auch), müßte das Modell bereits von Beginn an als Freiformmodell erstellt worden sein. Da könnte man tatsächlich an den Netzelementen (Scheitelpunkte, Kanten, Flächen) beliebig die Form manipulieren. Ist aber nicht (zumindest ergibt sich aus dem bisher geschriebenen kein Hinweis darauf).

Hinweise auf andere, besser geeignete Programme (Blender u.a.) sind durchaus legitim und können für den Thredeersteller für die Problemlösung hilfreich sein. Aber auch das ("dafür ist Inventor ... nicht geeignet") wurde bereits gesagt. Dennoch, als Schubs in eine geeigntere Richtung (so er denn kann und Willens ist, sich mit anderen Programmen auseinanderzusetzen - hier sind wir im Inventor-Brett) völlig ok.

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2023 CAD.de | Impressum | Datenschutz