Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Abwicklungsregel für Tränenblech

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Abwicklungsregel für Tränenblech (1346 mal gelesen)
faltac
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von faltac an!   Senden Sie eine Private Message an faltac  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für faltac

Beiträge: 23
Registriert: 21.09.2013

erstellt am: 01. Mrz. 2015 19:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Abend,

wenn ich mit Inventor 2014 Blechteile erstelle, bekommt die Blechabteilung eine Endproduktzeichnung mit allen Kontrollmaßen, sowie eine Abwicklung mit den Positionen der Biegelinien. Meistens werden die Teile auch gelasert.

Die Biegeradien und K-Faktoren der verschiedenen Blechstärken wurden nach den Biegeversuchen in Inventor eingepflegt und funktionieren.

Soweit so gut.

Nun kommt aber Tränen und Quintettblech ins Spiel. Das Problem ist, dass sich das Blech bezüglich der Radien und K-Faktoren anders verhält, je nachdem ob die Tränen nach oben zum Biegemesser, oder nach unten zum Prisma zeigen.

Würde ich nur von einer Seite biegen, bräuchte ich nur jeweils eine Vorlagedatei Tränen innen / Tränen außen erstellen.

Bei Z-Profielen oder anderen Formen habe ich in einer Datei unterschiedliche Biegeparameter.

Hat einer eine Idee, wie ich jeder Biegung in einer Datei unterschiedliche K-Faktoren zuweisen kann?


 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 10484
Registriert: 30.04.2004

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2020
SWX Pro Flow 2019

erstellt am: 01. Mrz. 2015 20:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für faltac 10 Unities + Antwort hilfreich


beispiel.ipt

 
Ich habe dir mal ein Beispiel rangehangen wie das geht. Leider kann ich bei der Konturlasch nur eine Abwicklungsregel erstellen. Aber mit der Methode im Beispiel geht es, jede Biegung kann einen anderen K-Faktor erhalten. herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

faltac
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von faltac an!   Senden Sie eine Private Message an faltac  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für faltac

Beiträge: 23
Registriert: 21.09.2013

erstellt am: 01. Mrz. 2015 20:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Freierfall,

ich werde mir die Datei ansehen und gegen 21:00 berichten.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 01. Mrz. 2015 21:07   

- Inhaltsloser Beitrag -

faltac
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von faltac an!   Senden Sie eine Private Message an faltac  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für faltac

Beiträge: 23
Registriert: 21.09.2013

erstellt am: 01. Mrz. 2015 22:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ja das scheint so zu gehen.

Die Biegeradien lassen sich ja dann in die Fx-Parameter einpflegen.

falls ich morgen schon dazu komme, die Datei zu erarbeiten, werde ich mich sofort melden.

Danke und gute Nacht euch. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

faltac
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von faltac an!   Senden Sie eine Private Message an faltac  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für faltac

Beiträge: 23
Registriert: 21.09.2013

erstellt am: 02. Mrz. 2015 20:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Abend,
nach dem ich heute die Daten eingepflegt hatte und die Datei als weitere Vorlage abgeben wollte, Hörte ich dann, dass das manuelle Eingeben der Blechregeln pro Kantung ein zu hohes Fehlerpotential hätte und dass man nun doch lieber einen Mittelweg geht, eine Regel für alle Biegungen und dafür dann auf jeder Seite +/- 2mm Toleranz lassen will.

Aber vielen dank für eure Beiträge.

Gruß Faltac. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz