Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Bauteilübergreifende Konstruktion von Blechbauteilen verschiedener Stärke

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Bauteilübergreifende Konstruktion von Blechbauteilen verschiedener Stärke (5487 mal gelesen)
Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 07. Dez. 2011 22:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


IVF-63.JPG


IVF_63.gif


IVF-63.zip

 
Einleitung
Immer wieder kommen die Fragen nach möglichen Vorgehensweisen auf, die das zusammenhängende Konstruieren mehrteiliger Blechbaugruppen zum Thema haben.

Hier soll ein möglichst einfach nachvollziehbares Beispiel dazu gegeben werden. Die aufzuzeigenden Kernpunkte bedingen dabei den Verzicht auf die elegantesten oder sparsamsten Gestaltungsvarianten, es sollen statt dessen das schnelle Erkennen der Zusammenhänge und das Erfassen der Möglichkeiten gefördert werden. Die fertigstechnisch fragwürdige Mischung aus Schraub- und Schweißteil ist gewollt und dient lediglich der Demonstration.

Ziel ist es eine Blechbaugruppenkonstruktion aus Bauteilen verschiedener Blechstärken zu erstellen, die durch Manipulation einer Steuerdatei vollständig und schnell änderbar ist und deren Einzelteile ebenso wie auch deren Zusammenbau automatisch aktualisiert wird.

Edit: Die Beispielbaugruppe ist im Format IV2011 erzeugt worden.

[Diese Nachricht wurde von Andreas Gawin am 07. Dez. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 07. Dez. 2011 22:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Inventors Werkzeuge zur Durchführung der Aufgabe

Um Verbindungen bzw. Verknüpfungen zwischen einzelnen Bauteildateien (IPTs) zu erschaffen, wird die Funktion "abgeleitete Komponente" (AK) verwendet. Die AK dient dem Transfer von Informationen aus einer Quelldatei heraus in eine Zieldatei hinein und ist dabei eingeschränkt auf eine Richtung, wie eine Einbahnstrasse. Folgende Komponenten können aus einer Quelldatei abgeleitet werden:

--> Flächen aus einem Modell / einer Datei
--> Skizzen aus einem Modell / einer Datei
--> Volumen aus einem Modell / einer Datei
--> Arbeitselemente aus einem Modell / einer Datei
--> Parameter aus einem Modell / einer Datei

Derlei Komponenten können aus der Quelldatei zur Zieldatei abgeleitet werden, um der Zieldatei Informationen bzw. Geometrie aus der Ableitungsquelle zugänglich zu machen.
Auf diese Art und Weise ist es möglich, von zentraler Stelle aus eine auf der Quelldatei basierende Konstruktion durch die Manipulation von Parametern und/oder Geometrie zu steuern.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 07. Dez. 2011 22:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Beschreibung der Konstruktionsaufgabe

Es ist eine Baugruppe aus drei miteinander verschraubbaren Blechkasetten zu erstellen. Zwei der Blechkasetten werden von einem Rohr durchdrungen, dessen exakte Lage noch nicht bekannt ist und das auch schrägliegend sein kann.

Die Ausrichtung der Baugruppe soll um den Raumnullpunkt erfolgen, alle Einzelteile sollen abwickelbar modelliert werden und gerade Schnittkanten aufweisen.

1.) das Unterteil als Platte mit umlaufend angekantetem C-Profil, Position bodenliegend (offene Seite zeigt zum Nullpunkt)

2.) das Seitenteil als Platte mit umlaufend angekanteter Lasche, Position senkrecht und seitenbündig zwischen Ober- und Unterteil (offene Seite zeigt zum Nullpunkt)

3.) das Oberteil als Platte mit umlaufend angekantetem C-Profil, Position obenliegend (offene Seite zeigt zum Nullpunkt)

4.) das Durchdringungsrohr als Walzteil, Rohrenden flächenbündig zu den Anschlußteilen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 07. Dez. 2011 22:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Anforderung an den Aufbau der CAD Modelle


Innerhalb einer einzigen Datei sollen folgende Eigenschaften zentral eingestellt und verändert werden können:

--> die Hauptmaße (Höhe, Breite,Länge) der Konstruktion
--> die Blechstärken der Einzelteile
--> die Anzahl der Verbindungslöcher der Blechkasetten
--> der Durchmesser und die Achslage des Durchdringungsrohres
--> die Luftspalte für Zusammenbau der Einzelteile und der Auftrennungen von Abwicklungskörpern

Alle innerhalb der Steuerdatei erfolgten Manipulationen sollen per Knopfdruck automatisch an sämtliche Einzelteile der Konstruktion weitergeben werden. Eine beliebige axiale Raumlage des Durchdringungsrohres sollte möglich sein, gegebenenfalls dadurch entstehende schräge Konturen der Bauteile müssen automatisch begradigt werden (lasergerechte Blechschnittkanten senkrecht zur Mantelfläche).

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 07. Dez. 2011 22:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vorüberlegung zum Aufbau

Um bauteilübergreifend konstruieren zu können, muss eine Art Layoutmodell erschaffen werden, das die Einzelteile miteinander in Verbindung bringt. Das Modellieren mehrerer Blechkörper unterschiedlicher Stärken innerhalb einer einzelnen ipt Datei ist zwar nicht unmöglich, aber in vielen Fällen nur bedingt änderungsstabil und überdies zeitaufwendig, da die zeitsparenden Blechfunktionen dann nur bedingt nutzbar sind.


Es bieten sich zwei mögliche Varianten einer gesteuerten Konstruktion besonders an:

1.) das Arbeiten mit abgeleiteten Komponenten

--> es wird ein Basisteil erschaffen, das anderen (noch zu erstellenden) Bauteilen als Grundlage dienen soll. Das Basisteil kann beispielsweise als Flächenkörper in eine leere Bauteildatei abgeleitet werden, damit darauf beim Modellieren Bezug genommen werden kann. Parameter, Arbeitselemente und Skizzen können ebenfalls vom Basisteil in die Zieldatei abgeleitet werden.

Diese Vorgehensweise ist möglich, wirkt aber unübersichtlicher als die im Folgenden beschriebene Methode.

2.) das Arbeiten mit einer Layoutdatei

--> es wird innerhalb einer Datei erschaffen, was sonst voneinander getrennt in den Einzelteilen entsteht: Die Basisskizzen und Konturen
aller Bauteile und alle Arten von Punkten und Achsen (auch solche, die von einem Bauteil zu einem anderen Bauteil führen sollen).

Durch die Erstellung und Verwendung von Benutzerparametern können beliebig viele Werte komfortabel manipuliert werden. Manuelle
Berechnungen von Einzelteilen oder Raumlagen sind nicht notwendig, da sinnbildlich bereits innerhalb einer Baugruppe konstruiert wird.
Innerhalb der Datei werden keine Volumen generiert, daher ist eine sehr gute Übersichtlichkeit gegeben. Durch das Ausblenden von Skizzen oder das
Abschalten ihrer Bemaßungssichtbarkeit bleiben auch komplexere Gebilde gut beherrschbar.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 07. Dez. 2011 22:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Realisierung


1.) Erstellung der Layoutdatei "IVF-63_Layout.ipt"

Hier gilt es, einen für den Einsatzzweck angemessenen Mittelweg zwischen Einfachheit und Komfort zu finden.
Theoretisch könnte man eine Baugruppe zwar vollständig über Benutzerparameter steuern. Das sähe gut aus, hätte aber den Nachteil der mangelnden visuellen Kontrolle und der sich mit steigender Parameteranzahl einstellenden Unübersichtlichkeit.

Sichtbare Skizzen mit benannten Maßen sind optisch schneller erfaßbar und daher (in diesem Falle) von Vorteil.
Um die Benennungen der Skizzenmaße auch nutzen zu können, wird die Bemaßungssichtbarkeit innerhalb der Skizze auf die Option "Ausdruck" gestellt.

Benutzerparameter werden für Werte angelegt, die innerhalb einer oder mehrerer Dateien manipuliert werden sollen.
Das können beispielsweise die Blechstärken der Einzelteile oder auch die Lochdurchmesser für Verschraubungen sein, deren Dimensionierung zu Beginn der Entwicklung u. U. noch nicht endgültig festgelegt ist.


Bestandteile der Layoutdatei

1.)    -->unter "Verwalten/FX Parameter" werden die Benutzerparameter "Spalte", "Lochachsabstand", "Anzahl", "Blechstaerke_Oberteil", "Blechstaerke_Unterteil", "Blechstaerke_Seitenteil" und "Blechstaerke_Rohr" angelegt 
      --> der Parameter "Spalte" steuert Luftspalte für Zusammenbau der Einzelteile und Auftrennungen von Abwicklungskörpern
      --> die Parameter "Lochachsabstand" und "Anzahl" werden unter 6.) beschrieben

2.) die Steuerung der Baugruppenbreite, -höhe & -tiefe erfolgt durch die Skizzen "Steuerung_SK01" und "Steuerung_SK02". Deren Bemaßungen sind durch entsprechende Eingaben in die Bemaßungseigenschaften mit "sprechenden Namen" benannt.

3.) die Grundflächen der Blechkasetten werden durch die Skizzen "SK_Oberteil", "SK_Seitenteil" & "SK_Unterteil" gesteuert

4.) die Aussenkonturen der umlaufenden Kanten von Ober- und Unterteil werden durch die Skizzen "SK_Konturlasche_Oberteil" & "SK_Konturlasche_Unterteil" gesteuert
   
5.) Lage und Durchmesser der Verschraubungslöcher von Ober-, Unter- & Seitenteil werden in der Skizze "SK_Loch" gesteuert
   
6.) die Anzahl der Löcher wird durch einen anzulegenden Benutzerparameter gesteuert, dieser wird als abgeleitete Komponente zur Erzeugung einer Reihenanordnung an die Einzelteile übergeben. Dieser Aufbau bedingt eine ungerade Anzahl von Verbindungslöchern.
Die Änderung des Maßes "Flanschbreite" in der Skizze "SK_Konturlasche_Oberteil" könnte zum "Zerteilen" von Verbindungslöchern führen. Um das auszuschliessen wird noch ein berechneter Hilfsparameter "Lochachsabstand" angelegt, der für einen ausreichend großen Randabstand der Löcher sorgt. Dieser Parameter wird ebenfalls als abgeleitete Komponente zur Berechnung einer Reihenanordnung an die einzelnen Bauteile übergeben.

7.) die Lage des Durchdringungsrohres wird durch bemaßte Skizzenpunkte innerhalb der Skizzen "SK_Oberteil" & "SK_Unterteil" gesteuert; zur Erzeugung der Rohrmittelachse wird je ein Arbeitselement vom Typ "Arbeitspunkt" auf die Skizzenpunkte gelegt. Es wird eine 3D Skizze erzeugt, innerhalb derer beide Arbeitspunkte mit einer Linie verbunden werden. Ein Skizzenpunkt wird mittig auf der soeben entstandenen Linie abgelegt und zur Positionierung einer zu erstellenden Arbeitsebene genutzt. Auf dieser Arbeitsebene wird die (2D) Skizze "SK_Rohrquerschnitt" erzeugt, innerhalb derer der Rohrquerschnitt des Durchdringungsrohres und der Durchbruch skizziert werden.
Die Blechstaerke des Durchdringungsrohres soll über einen Benutzerparameter gesteuert werden, die Grösse des Luftspaltes für den Durchbruch ebenfalls.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 07. Dez. 2011 22:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

2.) Erstellung des Unterteils "IVF-63_Unterteil.ipt"

Vorbereitung:

Zur Erstellung des Unterteils werden folgende Komponenten aus der Quelldatei "IVF-63_Layout" abgeleitet:

--> die Skizze "SK_Unterteil"
--> die Skizze "SK_Konturlasche_Unterteil"
--> die Skizze "SK_Loch"
--> die Skizze "SK_Rohrquerschnitt"


--> der Benutzerparameter "Blechstärke_Unterteil"
--> der Benutzerparameter "Lochachsabstand"
--> der Benutzerparameter "Anzahl"


In den Blechstandards wird im Feld "Stärke" der aus der Quelldatei abgeleitete Parameter "Blechstärke_Unterteil" eingetragen.

Modellierung:

1.) unter Verwendung der Skizze "SK_Unterteil" eine Blechfläche erstellen
2.) unter Verwendung der Skizze "SK_Konturlasche_Unterteil" eine umlaufende Konturlasche erstellen
3.) unter Verwendung der Skizze "SK_Loch" eine Extrusion des Typs "Differenz" mit Option "bis" erstellen
4.) eine rechteckige Anordnung der Extrusion erstellen, der Anordnungsdialogbox werden die Parameter
    "Anzahl" und "Lochachsabstand" übergeben
5.) unter Verwendung der Skizze "SK_Rohrquerschnitt" eine Extrusion des Typs "Differenz" mit Option "(durch) alle" erstellen
6.) Zur Begradigung der soeben entstandenen schrägen Blechkanten zweimal nacheinander eine Verdickung des kompletten Bauteiles durchführen und dabei folgende Einstellungen verwenden:

erste Verdickung:

--> automatische Verschmelzung: Aus
--> Richtung:  Von Innen nach Aussen
--> Abstand:  "Stärke"
--> Typ: "Fläche"
--> Option: "Schnittmenge"

zweite Verdickung

--> automatische Verschmelzung: Aus
--> Richtung:  Von Aussen nach Innen
--> Abstand:  "Stärke"
--> Typ: "Fläche"
--> Option: "Schnittmenge"


7.) die Aussenfläche des Modells mit der Maus selektieren und abwickeln

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 07. Dez. 2011 22:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

3.) Erstellung des Oberteils "IVF-63_Oberteil.ipt"


Vorbereitung:

Zur Erstellung des Unterteils werden folgende Komponenten aus der Quelldatei "IVF-63_Layout" abgeleitet:

--> die Skizze "SK_Oberteil"
--> die Skizze "SK_Konturlasche_Oberteil"
--> die Skizze "SK_Loch"
--> die Skizze "SK_Rohrquerschnitt"


--> der Benutzerparameter "Blechstärke_Oberteil"
--> der Benutzerparameter "Lochachsabstand"
--> der Benutzerparameter "Anzahl"


In den Blechstandards wird im Feld "Stärke" der aus der Quelldatei abgeleitete Parameter "Blechstärke_Oberteil" eingetragen.

Modellierung:

1.) unter Verwendung der Skizze "SK_Oberteil" eine Blechfläche erstellen
2.) unter Verwendung der Skizze "SK_Konturlasche_Oberteil" eine umlaufende Konturlasche erstellen
3.) unter Verwendung der Skizze "SK_Loch" eine Extrusion des Typs "Differenz" mit Option "bis" erstellen
4.) eine rechteckige Anordnung der Extrusion erstellen, der Anordnungsdialogbox werden die Parameter
    "Anzahl" und "Lochachsabstand" übergeben
5.) unter Verwendung der Skizze "SK_Rohrquerschnitt" eine Extrusion des Typs "Differenz" mit Option "(durch) alle" erstellen
6.) Zur Begradigung der soeben entstandenen schrägen Blechkanten zweimal nacheinander eine Verdickung des kompletten Bauteiles durchführen und dabei folgende Einstellungen verwenden:

erste Verdickung:

--> automatische Verschmelzung: Aus
--> Richtung:  Von Innen nach Aussen
--> Abstand:  "Stärke"
--> Typ: "Fläche"
--> Option: "Schnittmenge"

zweite Verdickung

--> automatische Verschmelzung: Aus
--> Richtung:  Von Aussen nach Innen
--> Abstand:  "Stärke"
--> Typ: "Fläche"
--> Option: "Schnittmenge"


7.) die Aussenfläche des Modells mit der Maus selektieren und abwickeln

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 07. Dez. 2011 22:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


4.) Erstellung des Seitenteils "IVF-63_Seitenteil.ipt"

Vorbereitung:

Zur Erstellung des Seitenteils werden folgende Komponenten aus der Quelldatei "IVF-63_Layout" abgeleitet:

--> die Skizze "SK_Seitenteil"
--> die Skizze "SK_Konturlasche_Seitenteil"
--> die Skizze "SK_Loch"

--> der Benutzerparameter "Blechstärke_Seitenteil"
--> der Benutzerparameter "Lochachsabstand"
--> der Benutzerparameter "Anzahl"


In den Blechstandards wird im Feld "Stärke" der aus der Quelldatei abgeleitete Parameter "Blechstärke_Seitenteil" eingetragen.

Modellierung:

1.) unter Verwendung der Skizze "SK_Seitenteil" eine Blechfläche erstellen
2.) unter Verwendung der Skizze "SK_Konturlasche_Seitenteil" eine umlaufende Konturlasche erstellen
3.) unter Verwendung der Skizze "SK_Loch" eine Extrusion des Typs "Differenz" mit Option "bis" erstellen
4.) eine rechteckige Anordnung der Extrusion erstellen, der Anordnungsdialogbox werden die Parameter
    "Anzahl" und "Lochachsabstand" übergeben
5.) die Aussenfläche des Modells mit der Maus selektieren und abwickeln

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 07. Dez. 2011 22:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

<U>5.) Erstellung des Rohres "IVF-63_Rohr.ipt"</U>

Vorbereitung:

Zur Erstellung des Rohres werden Komponenten aus verschiedenen Quelldateien benötigt. Aus der Quelldatei "IVF-63_Layout" werden abgeleitet:


--> die Skizze "SK_Rohrquerschnitt"
--> die Arbeitsebene "AE_Rohrquerschnitt"
--> die Skizze "SK_Loch"

--> der Benutzerparameter "Blechstärke_Rohr"
--> der Benutzerparameter "Spalte"
--> der Modellparameter "Rohrdurchmesser"


Aus der Quelldatei "IVF-63_Oberteil.ipt" wird abgeleitet:

--> der Volumenkörper 1 als Flächenkörper


Aus der Quelldatei "IVF-63_Unterteil.ipt" wird abgeleitet:

--> der Volumenkörper 1 als Flächenkörper

In den Blechstandards wird im Feld "Stärke" der aus der Quelldatei abgeleitete Parameter "Blechstärke_Rohr" eingetragen.


Modellierung:

1.) unter Verwendung der Skizze "SK_Rohrquerschnitt" eine Extrusion zwischen den beiden abgeleiteten Flächenkörpern
    "IVF-63_Oberteil.ipt" und "IVF-63_Unterteil.ipt" erstellen, danach die Sichtbarkeit der Flächenkörper abschalten
2.) auf der Arbeitsebene "AE_Rohrquerschnitt" eine Skizze zur Steuerung der Lage und Grösse einer Rohrschlitzung
    erzeugen; die Form des Schlitzes sollte der eines Tortenstückes gleichen um senkrechte Schnittkanten zu erzeugen;
    die Breite des Schlitzes wird über den Parameter "Spalte" gesteuert, die ausreichende Länge durch den Parameter
    "Rohrdurchmesser" gewährleistet
3.) das Rohr mit einer Extrusion vom Typ "Differenz" aufschlitzen

4.) Zur Begradigung der bei schräger Raumlage des Rohres an den Rohrenden entstandenen schrägen Blechkanten zweimal nacheinander eine Verdickung des kompletten Bauteiles durchführen und dabei folgende Einstellungen verwenden:

erste Verdickung:

--> automatische Verschmelzung: Aus
--> Richtung:  Von Innen nach Aussen
--> Abstand:  "Stärke"
--> Typ: "Fläche"
--> Option: "Schnittmenge"

zweite Verdickung

--> automatische Verschmelzung: Aus
--> Richtung:  Von Aussen nach Innen
--> Abstand:  "Stärke"
--> Typ: "Fläche"
--> Option: "Schnittmenge"

5.) die Aussenfläche des Modells mit der Maus selektieren und abwickeln

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 07. Dez. 2011 22:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

6.) Erstellung der Zusammenbaudatei "IVF-63.iam"


Mit dem Befehl "Komponente platzieren" werden folgende Dateien eingefügt:

--> "IVF-63_Layout.ipt" 
--> "IVF-63_Oberteil.ipt"
--> "IVF-63_Unterteil.ipt"
--> "IVF-63_Seitenteil.ipt"
--> "IVF-63_Rohr.ipt"


Anmerkung: Die Datei "IVF-63_Layout.ipt" wird für den Zusammenbau nicht zwingend benötigt. Ihre Anwesenheit im Zusammenbau steigert jedoch den Bedienkomfort bei Änderungen an der Baugruppe spürbar. Der Datei sollte unbedingt in der Stücklistenstruktur die Eigenschaft "Referenz" zugewiesen werden, damit sie in der Stückliste der Zeichnungsableitung nicht aufgeführt wird. Im Regelfalle ist die Datei in der Baugruppe auf die Eigenschaft "nicht sichtbar" gestellt.


Nach dem Einfügen werden die unsortiert und willkürlich im Raum liegenden Einzelteile verbaut. Mit dem Befehl "Komponente fixieren und am Ursprung platzieren" aus dem Produktivitätsmenü wird jedes Teil in Sekundenschnelle in seiner ursprünglichen Raumlage angeordnet. Durch drücken der Eingabe- oder Leertaste wird der Befehl wiederholt, so kann der Zusammenbau innerhalb von ca. 20 Sekunden vorgenommen werden, ohne dass manuell Abhängigkeiten vergeben werden müssten.

Um das Teil zu ändern erfolgt ein Doppelklick auf die Datei "IVF-63_Layout.ipt", nach der Manipulation werden automatisch alle betroffenen Bauteile aktualisiert, lediglich dem Speichervorgang muß noch zugestimmt werden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 07. Dez. 2011 22:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

7. Abschliessende Bemerkung


Eine bestimmte Geometrieänderung im Layout hat Folgen: Sobald das Rohr nicht mehr schräg im Raum liegt, wird Inventor Fehlermeldungen anzeigen. Deren Inhalt ist der Hinweis darauf, das angewendete Verdickungsbefehle keine Auswirkungen auf das Modell haben. Wenn das stört, kann durch das Hochschieben der Bauteilenden in den Einzelteilen diese Fehlermeldung vermieden werden.

Die Verdickungen werden dann nicht durchgeführt, können aber bei Bedarf wieder aktiviert werden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

MatthiasG
Mitglied
Maschinenbaumeister


Sehen Sie sich das Profil von MatthiasG an!   Senden Sie eine Private Message an MatthiasG  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MatthiasG

Beiträge: 508
Registriert: 28.04.2002

Intel(R) Core(TM) i7-4900MQ @ 2.80GHz, 16 GB RAM, Quadro K2100M,512GB+1TB SSD, Windows 10 Pro
AutoCAD R10 bis R2016, Inventor R1 bis R2016, Vault Pro 2012 bis 2016

erstellt am: 07. Dez. 2011 22:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
7. Abschliessende Bemerkung

WOW,
Respekt, klasse Arbeit, Hut ab.

Gruss
Matthias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Husky
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.




Sehen Sie sich das Profil von Husky an!   Senden Sie eine Private Message an Husky  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Husky

Beiträge: 5572
Registriert: 10.07.2002

No Sysinfo

erstellt am: 08. Dez. 2011 07:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

8. Loben der Einzel-Leistung

Absolut super deine Beschreibung.

Beste Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 08. Dez. 2011 07:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

@Matthias & Stefan

danke sehr 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

MartinKern
Mitglied
Mischung Konstrukteur/Werkzeugmacher


Sehen Sie sich das Profil von MartinKern an!   Senden Sie eine Private Message an MartinKern  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MartinKern

Beiträge: 850
Registriert: 30.10.2002

NX 7.5
AIS2014 MDT2009 (englisch)
Intel(R)Xeon(R) W3520
6GB RAM
NVIDIA Quadro FX 1500
Win 7 pro
64 Bit
*************************
Siemens 840D
Step4

erstellt am: 08. Dez. 2011 08:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Boah!
Danke vielmals Andreas!
Sehr genial!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

W. Holzwarth
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von W. Holzwarth an!   Senden Sie eine Private Message an W. Holzwarth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für W. Holzwarth

Beiträge: 8946
Registriert: 13.10.2000

Inventor bis 2019, MDT 2009, Rhino 6, Mainboard ASUS Sabertooth X58, CPU i7 980, 24 GB RAM, 2 TB SSD, 2 TB HD RAID1, GTX 980 Ti, Dual Monitor 24", Spacemouse Enterprise, Win 7-64

erstellt am: 08. Dez. 2011 11:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich


SchraegerAusschnitt.jpg

 
Hmm. Na gut. 9,8 Punkte will ich da schon mal für geben.

Den Rest gibt's nach dem Update ..

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 08. Dez. 2011 13:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


IVF-63.zip

 
Mensch Walter,

da hat meine QS ja geschlafen. Danke für den Tip!

Die Datei "IVF-63-Unterteil.ipt" ist wie folgt korrigiert:
Die Option "Vereinigung" des Elementes "Verdickung2" ist auf "Schnittmenge" geändert worden;
das Zipfile ist in fehlerbereinigter Form geuploaded. War das neudeutsch korrekt, oder hätte
es "upgeloaded" heißen müssen?

Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

W. Holzwarth
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von W. Holzwarth an!   Senden Sie eine Private Message an W. Holzwarth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für W. Holzwarth

Beiträge: 8946
Registriert: 13.10.2000

Inventor bis 2019, MDT 2009, Rhino 6, Mainboard ASUS Sabertooth X58, CPU i7 980, 24 GB RAM, 2 TB SSD, 2 TB HD RAID1, GTX 980 Ti, Dual Monitor 24", Spacemouse Enterprise, Win 7-64

erstellt am: 08. Dez. 2011 13:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Na, dann will ich die restlichen Punkte mal überweisen.

     Zum Hochladen: Das heißt natürlich upgeloadet, mit hartem D am Ende ..     

Kurz danach:
Punkte grad' wieder rückgebucht. Scheint noch nicht zu klappen.
Verdickung2 stand nicht auf Schnittmenge. Selbst geändert, und Punkte aus Kulanz wieder rübergeschoben ..

Noch später: Das Problem war hausgemacht. Fenster mit Vorversion des Unterteils war noch geladen. Haken dran

[Diese Nachricht wurde von W. Holzwarth am 08. Dez. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fetzerman
Ehrenmitglied
Tischlermeister / Planer / CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von fetzerman an!   Senden Sie eine Private Message an fetzerman  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fetzerman

Beiträge: 1733
Registriert: 17.02.2002

Office PC:i7 @2,6;
16GB RAM; Win10 64Bit;
GTX 960 M
Office 2016; SketchUp2018Pro;
V-Ray for Sketchup
IV2019(APDSP);
Revit 2017+2018+2019
.
SCHENKER COMPACT 15:
Intel Core i7-7700HQ; 16GB RAM;
WIN10 64-Bit; Office 2016;
GF GTX 1070 8GB
2x 500GB SSD
SketchUp2018Pro; V-Ray for Sketchup
IV2019(APDSP);Acrobat 9 Pro;
Revit 2018 +2019

erstellt am: 08. Dez. 2011 17:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Andreas,
wie schon 2009: Respekt !

Passt ja hierzu 

Gruß, Bernhard

------------------
Es gibt keine Probleme - Nur Lösungen !


Inventor Newsgroup Worldcup

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

gusel1
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von gusel1 an!   Senden Sie eine Private Message an gusel1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für gusel1

Beiträge: 446
Registriert: 07.08.2008

AutoCAD Mechanical 2011
Inventor 2011

erstellt am: 08. Dez. 2011 22:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Toller Beitrag!

Hier sind ziemlich viele Fragen beantwortet, die mir in der letzten Zeit hier beantwortet wurden.
Eigentlich kommt der Beitrag 2-3 Jahre zu spät für mich  .

Aber auch hier sind gleich wieder Dinge, die ich ausprobieren werde. (z.B das Ableiten aus mehreren Bauteilen war mir unbekannt)

Du schreibst:

"Benutzerparameter werden für Werte angelegt, die innerhalb einer oder mehrerer Dateien manipuliert werden sollen.
Das können beispielsweise die Blechstärken der Einzelteile, deren Dimensionierung zu Beginn der Entwicklung u. U. noch nicht endgültig festgelegt ist."

"In den Blechstandards wird im Feld "Stärke" der aus der Quelldatei abgeleitete Parameter "Blechstärke_Seitenteil" eingetragen."

Je Blechstärke habe ich unterschiedliche Korrekturfaktoren. Ist es möglich den Korrekturfaktor zu manipulieren, damit die Abwicklung bei Masteränderung richtig bleibt?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Charly Setter
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Charly Setter an!   Senden Sie eine Private Message an Charly Setter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Charly Setter

Beiträge: 11784
Registriert: 28.05.2002

Die Diva und das Biest...

erstellt am: 08. Dez. 2011 23:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Hängt der Korrekturfaktor nicht vom Blechstil ab ? Vielleicht könntest du den Blechstil abhängig von der Blechstärke mit einem Makro passend einstellen.

Der Blechstil berücksichtigt zwar die Blechstärke, aber IMHOIn my humble oppinion (Meiner Meinung nach) nicht unterschiedliche Korrekturfaktoren abhängig von der Blechstärke.

------------------
Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.

Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

W. Holzwarth
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von W. Holzwarth an!   Senden Sie eine Private Message an W. Holzwarth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für W. Holzwarth

Beiträge: 8946
Registriert: 13.10.2000

Inventor bis 2019, MDT 2009, Rhino 6, Mainboard ASUS Sabertooth X58, CPU i7 980, 24 GB RAM, 2 TB SSD, 2 TB HD RAID1, GTX 980 Ti, Dual Monitor 24", Spacemouse Enterprise, Win 7-64

erstellt am: 08. Dez. 2011 23:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Man sollte natürlich auch schräge Rohrdurchdringungen in Klöpperböden berücksichtigen. Der Markt braucht sowas .. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

muellc
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Support Engineer



Sehen Sie sich das Profil von muellc an!   Senden Sie eine Private Message an muellc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für muellc

Beiträge: 3458
Registriert: 30.11.2006

PSP 2011
Inventor 2015 SP2U6 64 bit
Windows 7 64 bit
--------------------
HP Z420 Workstation
32 Gig Ram
NVIDIA GeForce GTX 770
HannsG HL272HPB 27"
Benq GL2450H 24"

erstellt am: 09. Dez. 2011 06:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Mal wieder eine Klasse beschreibung von dir.

10U dafür

------------------
Gruß, Gandhi
It's not a bug, it's a feature!
CAD-RPG - Anleitungen IVNGWC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3525
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 09. Dez. 2011 06:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

@Martin, Bernhard,Christian,gusel1 & Lothar
Vielen Dank!


  

Zitat:
Original erstellt von gusel1:
......Je Blechstärke habe ich unterschiedliche Korrekturfaktoren. Ist es möglich den Korrekturfaktor zu manipulieren, damit die Abwicklung bei Masteränderung richtig bleibt?
......

Nein, meines Wissens nicht. Wenn es um die Fertigung von Präzisionsbauteilen mit Zehnteltoleranzen geht, ist die Grenze der Automatisierbarkeit sehr schnell erreicht.

Die exakten Abzugswerte müssen durch Auswahl des entsprechend präparierten Blechstiles zur Berechnungsgrundlage der Abwicklung gemacht werden.

Die einzige mir bekannte Form der Arbeitserleichterung wäre die konsequente Verwendung der Stilbibliothek, also der weitgehende Verzicht auf dokmentenbasierte Stile.


Andreas


Edit: Ergänzung


[Diese Nachricht wurde von Andreas Gawin am 10. Dez. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

lbcad
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau und CAD-Trainer



Sehen Sie sich das Profil von lbcad an!   Senden Sie eine Private Message an Lothar Boekels  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lothar Boekels

Beiträge: 3578
Registriert: 15.02.2001

DELL Precision 7520 Win10Pro-64
Autodesk Product Design Suite Ultimate 2018
mit Vault-Professional
---------------------
Während man es aufschiebt,
verrinnt das Leben.
Lucius Annaeus Seneca
(ca. 4 v. Chr - 65 n. Chr.)

erstellt am: 10. Dez. 2011 09:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Andreas,

hab es gerade erst gesehen: Super, toll gemacht. 

Eine solche Anleitung sollte sich so mancher Konstrukteur mal unter das Kopfkissen legen.

10U4u

------------------
Gruß Lothar

-----------------------------------------------------
Wir unterstützen die Arbeit der
- Rettungshundestaffel des DRK Viersen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 1700
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 04. Feb. 2019 05:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

ACHTUNG! Sie antworten auf einen Beitrag der älter als 1 Jahr ist!

Der Hinweis ist auch immer wieder schön…

Kommentar dazu.
Mag ja sein, der Beitrag ist aber trotzdem nicht nur lesenswert, sondern auch neben lobens-, beachtens-, überleben-, oder was auch immer an wertigen Werten und Eigenschaften mir oder Anderen noch einfallen kann, wertvoll!

Und um den Beitrag nicht einfach so „rumliegen“ zu lassen, schreib‘ ich neben den hochachtungsvoll überwiesenen Üs was dazu.

Damit wird der Beitrag wieder aktuell.

Vielleicht „stolpert“ ja jetzt, ohne die SuFu zu nutzen, mal wieder jemand darüber und hat dadurch das ein oder andere „Aha-Erlebnis“…


------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

[Diese Nachricht wurde von Manfred Gündchen am 04. Feb. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 10144
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 10. Feb. 2019 15:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Anleitung ist zwar immer noch richtig, wurde in einigen Punkten aber überholt.

Inzwischen gibt es Mehrkörperblechbauteile und es können den einzelnen Blechen unterschiedliche Blechregeln (Blechdicke, Abwicklungsregel, etc. )  zugewiesen werden.
Von diesen Möglichkeiten konnte man damals nur träumen  .

------------------

------------------
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 1700
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 10. Feb. 2019 17:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von nightsta1k3r:
…Die Anleitung ist zwar immer noch richtig, wurde in einigen Punkten aber überholt…
…Inzwischen gibt es Mehrkörperblechbauteile und es können den einzelnen Blechen unterschiedliche Blechregeln (Blechdicke, Abwicklungsregel, etc. )  zugewiesen werden.
Von diesen Möglichkeiten konnte man damals nur träumen…

…wir sind noch im 2014Ner unterwegs und haben uns angewöhnt keine Multibodys abzuleiten, weil der IV dann einfach nervig langsam wird.
AK mit den erforderlichen Skizzen, ausmodellieren, „Blech machen“, fettich.

Sind die neueren IV-Versionen da unempfindlicher?
Dann wäre das umfassende „Multibodyding“ ja mal wirklich eine Verbesserung…
Kann man die einzelnen Multibodys auch mit den benötigten Teilenummern, und so versehen?
Wenn nicht, dann doch wieder so wie s.o. …

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 10144
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 10. Feb. 2019 18:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Manfred Gündchen:
Kann man die einzelnen Multibodys auch mit den benötigten Teilenummern, und so versehen?

Im MBP nicht (ist nach wie vor in der Stückliste 1) , nur in den auseinandergefahrenen Bauteilen, aber das brauchst du sowieso für die Abwicklungen.

------------------

------------------
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 1700
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 10. Feb. 2019 23:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

…besten Dank für die Info Nighty, also alles wie gehabt…

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz