Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Normteile verschwinden bei Inventor 10

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für Autodesk Produkte
Autor Thema:  Normteile verschwinden bei Inventor 10 (2416 mal gelesen)
bavella
Mitglied
Lehrer am Berufskolleg, Dipl.-Ing. [FH] Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von bavella an!   Senden Sie eine Private Message an bavella  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bavella

Beiträge: 31
Registriert: 22.12.2003

erstellt am: 03. Feb. 2011 19:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo!

In unserer Schule ist aufgrund relativ alter PCs Inventor 10 installiert. Wenn ich ein Inventorprojekt per USB-Stick zwischen Schul- und Heim-PC transportiere, sind die Normteile alle verschwunden und müssen aus dem Inhaltscenter erneut eingebunden werden. Die PCs in der Schule sind mit einem "Dr. Kaiser PC-Wächter" ausgestattet, der die Festplatte C bei jedem neuen Booten wieder auf den ursprünglichen Zustand zurück setzt.

Leider kenne ich mich mit Inventor nur sehr rudimentär aus. Daher möchte ich gerne fragen, ob ich eine Einstellung in meinem Inventor-Projekt vornehmen kann, damit die Normteile bzw. deren Verknüpfung(?) auf dem USB-Stick abgespeichert werden.

Vielleicht habe ich die Frage auch sinngemäß falsch gestellt, aber ich würde mich sehr freuen, wenn ich einen Tipp bekommen könnte, wie ich meine Normteile nicht immer und immer wieder erneut nachhalten brauche.


Vielen Dank und nette Grüße,
Jörg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DrSchnagels
Mitglied
M.Sc.


Sehen Sie sich das Profil von DrSchnagels an!   Senden Sie eine Private Message an DrSchnagels  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DrSchnagels

Beiträge: 201
Registriert: 21.05.2009

Inventor Pro 2018
GeForce GTX 770
Core i7 4770 3,5 GHz
32 GB RAM
2560 x 1600
Win 10 64 bit

erstellt am: 03. Feb. 2011 21:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bavella 10 Unities + Antwort hilfreich


Zwischenablage-1.jpg

 
Entweder machst du das in den Projekteinstellungen oder wie im Bild anbei den blau markierten Pfad anpassen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bavella
Mitglied
Lehrer am Berufskolleg, Dipl.-Ing. [FH] Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von bavella an!   Senden Sie eine Private Message an bavella  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bavella

Beiträge: 31
Registriert: 22.12.2003

erstellt am: 03. Feb. 2011 22:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die schnelle Antwort! - Ich werde das morgen sofort ausprobieren. 

Wenn ich die Antwort richtig verstehe, müsste zu der auf dem Bild gezeigten Lösung mit dem Profilpfad die Einstellung in Inventor verändert werden, wozu vermutlich Administrationsrechte erforderlich sind. Wäre es vielleicht noch möglich, kurz zu sagen, was ich wie in den Projekteinstellungen machen muss? Ich vermute, dass darf jeder Inventor-Benutzer, ohne höhere Berechtigungen!


Vielen Dank und nette Grüße!
Jörg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Harry G.
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
one-man-show



Sehen Sie sich das Profil von Harry G. an!   Senden Sie eine Private Message an Harry G.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Harry G.

Beiträge: 4585
Registriert: 24.01.2003

PDSP2014.1.3; W7.1-64
E3-1240, 16 GB
Quadro K2000

erstellt am: 03. Feb. 2011 22:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bavella 10 Unities + Antwort hilfreich

Der PC wird soweit zurückgesetzt, daß Deine erstellten CAD-Dateien und Normteile verschwinden (weil sie lokal und nicht auf einem Server abgelegt werden)? Du nimmst Deine Dateien mit nach Hause und kopierst sie am nächsten Tag wieder auf den Schul-PC?

Dann hast Du 2 Möglichkeiten:

Du siehst gemäß dem Bild von DrSchnagels in Extras > Anwendungsoptionen > Datei nach in welchem Pfad die Normteile gespeichert werden und kopierst den ganzen Inhalt dieses Pfades von dort auf Deinen Stick. Zurück in der Schule kopierst Du wieder zurück, wenn Du die Normteile dort brauchst.
Auf dem Heim-PC mußt Du die Normteile in den dort in den Anwendungsoptionen eingestellten Pfad hinzukopieren. Dabei keine Ordner überschreiben, sondern alles gemäß der Ordnerstruktur einsortieren!

Oder

Für den Transport von CAD-Dateien nach außerhalb gibt es die Funktion Pack&Go, die auch Normteile, Vorlagen und Stildefinitionen mitnehmen kann. Man sollte aber ein bißchen damit üben (und die Hilfefunktion nutzen), damit man Pack&Go korrekt anweisen kann keine Dateien auszulassen.
Das Hin- und Herkopieren der Normteile muß wie oben gemacht werden.


Wenn Du den Ablageort der Normteile anpassen willst, dann geht das entweder global in den Anwendungsoptionen (s.o.) oder projektbezogen im Projektfenster unter Optionen oder Ordneroptionen (sorry, hab da seit Jahren nichts mehr verstellt).

------------------
Grüße von Harry

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bavella
Mitglied
Lehrer am Berufskolleg, Dipl.-Ing. [FH] Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von bavella an!   Senden Sie eine Private Message an bavella  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bavella

Beiträge: 31
Registriert: 22.12.2003

erstellt am: 03. Feb. 2011 23:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo!

Ja, der PC (genauer C:\...) wird immer komplett so zurück gesetzt, wie es zu dem Zeitpunkt gewesen ist, als der Administrator die Rechnerinstallation abgeschlossen und den PC-Wächter "scharf gestellt" hat. Theoretisch könnte ein Benutzer nun  jeglichen Unfug betreiben, beim nächsten Booten stellt der PC-Wächter anhand einer Volumenschattenkopie wieder genau den ehemals definierten Zustand wieder her. - Wenn Inventor also etwas lokal auf die Festplatte schreibt, wird es automatisch immer wieder gelöscht werden.

Inventor ist ja schon lauffähig installiert und alle Normteile sind korrekt im Inhaltscenter vorhanden. Aber ich vermute, dass Inventor sich Verweise erstellt, an welchen Koordinaten und mit welchen Abhängigkeiten ich z.B. ein bestimmtes Objekt aus dem Inhaltscenter in der Zeichnung platziert habe. Ich denke, dass spart sicher enorm viel Speicherplatz, da nur Text und keine Objekte gespeichert werden müssen (jetzt vermute ich aber, ohne es tatsächlich zu wissen!).

Also müsste ich vielleicht nur schauen, wo diese Datei mit den Verweisen genau liegt?

Harry - verstehe ich das richtig, dass ich beim Kopieren der Dateien aus dem Pfad das komplette Inhaltscenter kopiere (was ja sicher mehrere GB wären)?

Oder wäre es vielleicht für mich, bezogen auf richtigen Umgang mit CAD-Software eine zwar nicht sehr sinnvolle, aber wesentlich einfachere Lösung, die paar Normteile (vielleicht in Summe max. 10 Normteile (Schrauben, Federringe, Scheiben, Zylinderstifte, Wellendichtringe, Lager usw.)) lokal im Projekt zu speichern? - Ich glaube unter Inventor 8 war das doch noch so?

Nur leider weiß ich nicht, wie ich die Normteile mit im Projekt abspeichere. - Wenn das überhaupt eine Möglichkeit wäre, würde ich mich über einen entsprechenden Hinweis freuen.

Allerdings habe ich nun ja  auch schon einige Hilfestellungen bekommen - ich nehme mir morgen erst mal die Zeit und probiere es in Ruhe in der Schule aus! Vielleicht ist ja schon längst die passende Lösung dabei!
Wenn jemand aber noch was weiß, freue ich mich weiter über jeden Hinweis!


Vielen Dank noch einmal und nette Grüße!
Jörg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Harry G.
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
one-man-show



Sehen Sie sich das Profil von Harry G. an!   Senden Sie eine Private Message an Harry G.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Harry G.

Beiträge: 4585
Registriert: 24.01.2003

PDSP2014.1.3; W7.1-64
E3-1240, 16 GB
Quadro K2000

erstellt am: 04. Feb. 2011 14:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bavella 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von bavella:
...Inventor ist ja schon lauffähig installiert und alle Normteile sind korrekt im Inhaltscenter vorhanden. Aber ich vermute, dass Inventor sich Verweise erstellt, an welchen Koordinaten und mit welchen Abhängigkeiten ich z.B. ein bestimmtes Objekt aus dem Inhaltscenter in der Zeichnung platziert habe. Ich denke, dass spart sicher enorm viel Speicherplatz, da nur Text und keine Objekte gespeichert werden müssen (jetzt vermute ich aber, ohne es tatsächlich zu wissen!).

So ähnlich. Die Baugruppe ist im Prinzip eine Liste (oder Datenbank), in der die verbauten Teile eingetragen sind, deren Abhängigkeiten zueinander, Statusinformationen und was noch alles benötigt wird, damit die BG von Inventor zusammengebaut werden kann. Die Zeichnung enthält nur Ansichten der Modelle und Kommentare. Beim Öffnen der Zeichnung lädt sie die Modelle im Hintergrund um sich zu aktualisieren.

...Harry - verstehe ich das richtig, dass ich beim Kopieren der Dateien aus dem Pfad das komplette Inhaltscenter kopiere (was ja sicher mehrere GB wären)?

Die Normteile werden erst bei Bedarf anhand von internen Vorlagen aus einer Datenbank erzeugt. Die Datenbank ist zwar recht groß, Dich interessieren aber nur die paar Normteile, die Du daraus erzeugt hast. Nur diese sind im Inhaltscenterpfad abgelegt, der in den Einstellungen eingegeben ist. 100 Normteile sind zusammen ca. 30 MB.
Die Datenbank selbst liegt woanders und darum brauchst Du Dich nicht zu kümmern.

...Oder wäre es vielleicht für mich, bezogen auf richtigen Umgang mit CAD-Software eine zwar nicht sehr sinnvolle, aber wesentlich einfachere Lösung, die paar Normteile (vielleicht in Summe max. 10 Normteile (Schrauben, Federringe, Scheiben, Zylinderstifte, Wellendichtringe, Lager usw.)) lokal im Projekt zu speichern? - Ich glaube unter Inventor 8 war das doch noch so?

Kannst Du auch machen. Wenn Du an mehreren Projekten arbeitest, hast Du die Normteile aber mehrfach. Ist aber vielleicht in Deinem Fall ganz praktisch. Wenn Du einmal in einer "normalen" Umgebung arbeitest, solltest Du die Normteile aber zentral ablegen.

...Nur leider weiß ich nicht, wie ich die Normteile mit im Projekt abspeichere.

Im Projektfenster > Ordneroptionen > Inhaltscenterdateien kannst Du einen projektspezifischen Ablageort für die NT einstellen. Die Normteile werden in einer eigenen Ordnerstruktur erzeugt, darum ist es besser den Ablageort nicht direkt ins Projektverzeichnis zu legen, sondern in einen Unterordner, den man z.B. "Normteile" oder "CC" (steht für Content Center) nennen könnte.

------------------
Grüße von Harry

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bavella
Mitglied
Lehrer am Berufskolleg, Dipl.-Ing. [FH] Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von bavella an!   Senden Sie eine Private Message an bavella  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bavella

Beiträge: 31
Registriert: 22.12.2003

erstellt am: 04. Feb. 2011 16:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo!

Puh, ich bin vor ca. zwei Stunden nach Hause gekommen und hatte während des kompletten Tages keine Möglichkeit, in den IT-Raum zu gelangen. Entweder er war belegt, oder ich hatte anderweitig zu tun. Im Grunde genommen bin ich die ganze Zeit mit zwei Schülern an einer CNC-Fräsmaschine gewesen und konnte immer nur zwischendurch weg, um ein paar weitere organisatorische Dinge zu erledigen.

Ich werde mein Inventorproblem also auf die kommende Woche verlegen. Aber wenn ich es richtig sehe, sollte ich es bestimmt schon mit Hilfe der vielen Hinweise lösen können!

Vielen Dank dafür, die gute Unterstützung hier hat mir echt Freude bereitet!


Schönes WE!
Jörg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2024 CAD.de | Impressum | Datenschutz