Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Alu-Profile und das Zubehör

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Alu-Profile und das Zubehör (11280 mal gelesen)
CAD Bertel
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von CAD Bertel an!   Senden Sie eine Private Message an CAD Bertel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD Bertel

Beiträge: 7
Registriert: 14.09.2009

erstellt am: 14. Sep. 2009 12:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Miteinander;

Ich möchte mir eine Bibliothek aus Zubehörteile für Alu-Profilen erstellen. Alu-Profile die ich bereits für den Gestell-Generator im Inventor 2010 erstellt habe funktionieren schon recht gut. War eine gehörige Arbeit. Knapp 50 Sorten, sehr detailliert. Nun möchte ich, dass eben diese Zubehörteile dazu eine gewisse Intelligenz haben. Also, so eine Abdeckkappe sollte sich nach einer Bohrung und einer Kannte ausrichten. Oder ein Scharnier sollte auch beweglich bleiben. Hat jemand von Euch schon irgendwas in diese Richtung gemacht? Das ganze natürlich in einer Bibliothek zum einfachen weitergeben. Vielleicht in die gleiche Bibliothek wie die Alu-Profile. Die Alu-Profile kann man übrigens schon verwenden. Vieleicht sind sie etwas langsam, aber dafür sehr detailliert. Wer´s brauchen kann: http://www.aluprofil.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Snyder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Doc Snyder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12158
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 14. Sep. 2009 13:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD Bertel 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Ist das jetzt 'ne edle Spende oder nur Reklame oder beides?
Ersteres wäre ja mal ein ungewöhnlich netter Einstand. Letzteres aber eher unerwünscht.

Nu ja, trotzdem: Herzich Willkommen!   

Und Inventor-Fragen sind ja nun mal Thema hier:

Automatische Einfügen geht mit iMates, aber ob das lohnt? Ich komme sehr gut völlig ohne zurecht.

Übrigens auch ohne Gestellgenerator und ohne Profilbibliothek. Dafür reichen Vorlagedateien; das ist schnell und schlank.

Scharniere muss man nur auf flexibel setzen (und die Drehung in ihrer eigenen iam frei lassen), dann kann man sie im Zusammenbau bewegen. Und wenn sie komplett bestellt werden sollen, sollte man sie in den Dokumenteneigtenschaften auf unteilbar stellen.

Detailreichtum ist nicht nur gut, sondern meist nur gut gemeint. Fasen und Rundungen ohne Belang machen nur sinnlos den Bildschirm voll, das Papier schwarz und den Rechner langsamer.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD Bertel
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von CAD Bertel an!   Senden Sie eine Private Message an CAD Bertel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD Bertel

Beiträge: 7
Registriert: 14.09.2009

erstellt am: 14. Sep. 2009 14:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke, für die schnelle Antwort.

Na ja, ein Graubereich.  Und gleichzeitig stellt sich die Frage: Macht es Sinn Zubehörteile speziell für den Inventor zu erstellen?

Ja schnell sind die Profile sicher nicht. Aber die Idee mit dem Gestellgenerator finde ich doch besser, für Anwender die einfach schnell ein paar Profile verwenden wollen. Die 2010 Inventor Version macht die Weitergabe damit sehr einfach. Eine Datei kopieren und einen Haken setzen. Fertig.

Zum Thema mit der Detaillierung da gebe ich Dir völlig recht, ist sicher für viele Techniker unwichtig. Aber wenn man ein detailliertes Bild für irgendeine Werbung braucht schadet es sicher nicht solche Profile zu besitzen.
 
Aber jetzt zu dem eigentlichen Thema. Kann man bewegliche Bauteile in eine Bibliothek wie dem Inhaltscenter erstellen? Wie geht das mit den Parametern?  Wo gibt es Unterlagen?  Hat jemand ein Demoteil?
Auch hier natürlich die Frage: Detailliert und langsam oder grob aber dafür schnell.

Gruß
Bertel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25556
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 14. Sep. 2009 15:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD Bertel 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Bertel,

Also für meinen Geschmack schrammst Du schon hart an der Grenze des Tolerierbaren für CAD.de herum.
Höchstens lasse ich Deine Arbeit als Vorschlag gelten wie man es NICHT machen sollte, wenn man mit Aluprofilen was kontruiert.
Ausdetaillierte Profile haben in echten Konstruktionen rein garnichts zu suchen, ich würd' Jeden verjagen der mir mit Sowas kommt.
Ausnahmen mag's geben, wenn es um reine Beispieldateien mit kleinen Baugruppen geht, oder für realitätsnahe Renderings.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD Bertel
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von CAD Bertel an!   Senden Sie eine Private Message an CAD Bertel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD Bertel

Beiträge: 7
Registriert: 14.09.2009

erstellt am: 14. Sep. 2009 15:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Lassen wir doch einmal dahingestellt detailliert oder nicht. Werde vermutlich noch eine vereinfachte Struktur erstellen.  Dann kann ja der Anwender immer noch entscheiden.
Sollte doch mit dem Gestellgenerator einfach austauschbar sein.

Die eigentliche Frage macht es Sinn, überhaupt mit dem Inhaltscenter solch eine Bibliothek von Zubehörteilen zu erstellen.  Wie sollen solche Teile weitergegeben werden? Nur als einfache neutrale SAT? Jedes Teil etwa einzeln herunterladen? Wie kann der Anwender einfach solche Teile verwenden? Was passiert mit einer Veränderung am Gestell? Wie vereinfacht soll so ein Zubehörteil sein?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Charly Setter
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Charly Setter an!   Senden Sie eine Private Message an Charly Setter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Charly Setter

Beiträge: 11802
Registriert: 28.05.2002

Die Diva und das Biest...

erstellt am: 14. Sep. 2009 16:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD Bertel 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn ich den Hintergrund richtig verstehe willst Du doch nicht nur IV-User mit deiner Bibliothel ansprechen.

D.h.:
- Der Gestellgenerator ist IV spezifisch. Den gibt´s in anderen Systemen nicht.
- Das gleiche gilt für Inhalts Center, iPart, iAssembly
- Du brauchst Neutralformate. Und zwar am BEsten so präsentiert, das sich die Nutzer die Daten einfach aussuchen und runterladen können.

=> Du brauchst ein System, das die Downloads verwaltet.

Schau doch mal dort

------------------
Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.

Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25556
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 14. Sep. 2009 16:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD Bertel 10 Unities + Antwort hilfreich

Also nochmals im Klartext:

1) Eigentlich ist Werbung auf CAD.de in den Forenbeiträgen nicht erlaubt, dafür gibts reichlich Werbeplätze der üblichen Art.
Wenn Du also mit diesem Thread hauptsächlich auf Eure Produkte aufmerksam machen willst machen wir hier besser dicht.

2) Es gibt im IV mehrere Möglichkeiten Standardteile zu handhaben, das Inhaltscenter ist eine davon, man kann aber auch eine normale Ordnerstruktur mit normalen Bauteilen/Baugruppen anlegen, oder iParts machen, oder gar die teile per Makro in-situ erstellen.
Du könntest also eine Art Anwenderforschung betreiben, was am häufigsten verwendet wird. Das sei legitim hier.

3) Sämtliche Fremddateien kranken stets an dem zu feinen Detaillierungsgrad, das scheint bei Deinen Vorstellungen ähnlich zu sein.
Also ein Hinweis für Dich, wenn Du einen positiven, innovativen Beitrag leisten willst der auch die IV-User CAD-theoretisch und in der Konstruktionspraxis weiterbringt, lass Dir was einfallen das dieses Grundproblem löst.
Unser Applaus soll Dir sicher sein, wenn Du eine clevere Lösung findest.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Fyodor
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing.(FH) Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Fyodor an!   Senden Sie eine Private Message an Fyodor  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Fyodor

Beiträge: 2536
Registriert: 15.03.2005

SolidWorks 2014
Win 7 64bit
DELL Precision T3610
Intel XEON E5-1607v2 @ 3GHz
nvidia Quadro K2000
SpacePilot pro

erstellt am: 14. Sep. 2009 16:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD Bertel 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:

Du könntest also eine Art Anwenderforschung betreiben, was am häufigsten verwendet wird. Das sei legitim hier.

Dann werde ich hier mal meine Meinung einstellen:

Die Profile würde ich nicht verwenden. Ich habe in meinem alten Betrieb auch die Profile in den Gestellgenerator eingefügt, allerdings in einer mittleren Detailstufe. Da dort nur relativ kleine Gestelle in Einzelfertigung entstanden sind, mußte ich einen Kompromiß zwischen "schnell" und "präsentationstauglich" finden.

Zusatzteile haben wir in einer "normalen" Ordnerstruktur abgelegt, da das CC extrem träge ist. Ob man im CC überhaupt Baugruppen verwalten kann weiß ich nicht, habe ich nie versucht. Ich glaube aber, es geht nicht.

------------------
Cheers,
    Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD Bertel
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von CAD Bertel an!   Senden Sie eine Private Message an CAD Bertel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD Bertel

Beiträge: 7
Registriert: 14.09.2009

erstellt am: 14. Sep. 2009 23:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich glaub die Profile sind nicht ganz das richtige für den Gestellgenerator. Und so wie die Kommentare  sind ist auch das Inhaltscenter nicht grad eine Lösung für meine Anforderungen.  Schade eigentlich. Vermutlich nützt auch eine starke Vereinfachung der Geometrie nichts. Eine Lösung  rein für den Inventor kommt  demnach NICHT zustande.  Werde zwar noch mit einer einfachen Geometrie experimentieren, vermutlich wird so was nicht ankommen.  Bleibt halt nur eine neutrale Lösung übrig. Und da auch nur mit sehr vereinfachte Teilen. Hätte mir schon gefallen Gelenke, Kolben… dem Inventor direkt einzupflanzen.

Charly Setter – werde ich mir genau ansehen. Danke für die Info.

Fyodor – verwendest Du noch den Gestellgenerator?

Leo Laimer - Bin Dir nicht böse wenn Du diese Diskussion aus dem Forum löscht.  Oder  wenn Du  zumindest die Adresse heraus löscht.  Dann ist das Thema mit der Werbung auch erledigt. Wollte eigentlich nur eine Lösung für die Einzelteile. Auf der einen Seite hat der Inventor ein Studio zur perfekten Darstellung von Konstruktionen aber zu detailliert dürfen sie halt auch nicht sein. 

Gruß
Bertel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Snyder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Doc Snyder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12158
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 15. Sep. 2009 01:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD Bertel 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Es ist halt ein Unterschied, ob man eine einzelne kleine Vitrine mit Inventor modellieren und darstellen muss oder eine ausgewachsene Industrieanlage, die Vitrinen herstellt.   Leo ist ja eher mit Sachen der zweiten Kategorie zugange. Und da Inventor keine verschiedenen Konfigurationen eines Einzeilteils bietet, muss man bei solchen Projekten vom ersten Klötzchen an diszipliniert an jeder Kante und an jeder Rundung sparen - was aber auch ganz allgemein kein Fehler ist. Und da Inventor-Studio noch viel mehr rechnet, als es die normale Grafik tut, ist das auch sensibler gegen Überfrachtung des Modells.

Mit kleine Modellen geht Vieles, was bei real großen Baugruppen scheitert.


Einfach native Inventor-Modelle zum Download anzubieten - dagegen sehe ich im Prinzip keine Einwände (sofern man die Rechte an der Form hat). Für Inventor-User sind die ja weitaus nützlicher als Step-Modelle. Und es haben sich ja auch schon vor Längerem große Hersteller von Maschinenkomponenten direkt in die mit dem Programm mitgelieferte Inventor-Bibliothek eingekauft (oder umgekehrt, ich weiß es nicht). Das setzt sich jedoch wie es scheint nicht durch und würde auch das System sprengen, denn das CC kann ja gar nicht den gesamten Markt abbilden.

Nur die benötigten Sachen bei Bedarf aus dem Netz zu ziehen, das ist prinzipiell schlauer.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Fyodor
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing.(FH) Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Fyodor an!   Senden Sie eine Private Message an Fyodor  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Fyodor

Beiträge: 2536
Registriert: 15.03.2005

SolidWorks 2014
Win 7 64bit
DELL Precision T3610
Intel XEON E5-1607v2 @ 3GHz
nvidia Quadro K2000
SpacePilot pro

erstellt am: 15. Sep. 2009 08:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD Bertel 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von CAD Bertel:

Fyodor – verwendest Du noch den Gestellgenerator?

Nein, an meiner neuen Arbeitsstelle arbeiten wir nicht mehr mit Bosch-Profilen, sondern nahezu ausschließlich mit Blech.

------------------
Cheers,
    Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD Bertel
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von CAD Bertel an!   Senden Sie eine Private Message an CAD Bertel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD Bertel

Beiträge: 7
Registriert: 14.09.2009

erstellt am: 22. Sep. 2009 14:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Miteinander;

Habe mir die Kritik auch wenn sie in manchen Bereichen doch etwas scharf ist, in meiner Arbeit mit den Profilen berücksichtigt.

Folgende Änderungen  habe ich nun zur Verbesserung  der Leistung gemacht.
Es sind nun 3 Stufen der Darstellung vorhanden. (Danke für den Tipp.) Sie haben die Endungen  S1, S2 oder S3. (Bibliothek ist noch im Aufbau. Einige Profile fehlen noch, werden aber in den nächsten Tagen folgen.)
S1 das sehr genaue Profil mit allen Einzelheiten. Ist sicher nur für ganz kleine Baugruppen bis maximal 30 Teile eines „40x40 leicht“ brauchbar (Rechner abhängig). Bei mehr stürzt vermutlich der Inventor ab. Bei Verwendung des Dreihundertertest bei S1 (weiter unten erklärt).  Stürzt der Inventor so was von ab. Ist sogar ein Neustart des Rechners erforderlich.  Also nur ganz kleine Baugruppen damit erzeugen. Kann, wenn das Material richtig zugeordnet ist auch zur Bestimmung der Masse verwendet werden. FE sollte auch gehen. (Wichtigster Tipp: Keine Zeichnungen von dieser Sorte an Leo schicken. Ist gefährlich! ;-) )

S2 ein Profil das an das eigentliche Original nur als Schema darstellt. Hat aber noch genügend Informationen für die optische Erkennung.  Stücklisten Nummern, Länge sind OK. Das Gewicht - Masse stimmt nicht! Keine FE möglich!  Beim Leistungstest den ich erstellt habe, werden 300 Profile von der Sorte „40x40 leicht“ auf meinem Rechner in nur 2 Minuten und 10 Sekunden verbaut. (Dürfte also auch Leo geeignet sein. Zumindest ist die Gefahrenstufe bei Ihm heruntergesetzt.)

S3 besteht nur noch aus Quader. Der große Nachteil, es ist nicht optisch erkennbar um welches Profil es sich hierbei handelt.  Stücklisten Nummern, Länge sind OK. Das Gewicht - Masse stimmt nicht! Keine FE möglich! (Beim Test mit 300 Teilen brauchte mein Rechner zirka 1 Minute und 50 Sekunden.  Also nur 20 Sekunden schneller als beim S2. Ist eher was für „Spartaner“ die die Einfachheit bevorzugen. (Bin ja gespannt was Leo dazu meint. Seine Gefahrenstufe würde mich interessieren.)

Was habe ich zudem gemacht. Ist nur interessant für Diejenigen die eigen Profile erstellen.
Bei der Erstellung  von S2 und S3 habe ich besonders auf Leistung geachtet. Keine Linie zu viel, keine Stückelung, keine Parameter die rechnen, keine Spiegelung… reduziert an Abhängigkeit was geht. 
Eigene Bilder für eine Erkennung der Profile. Eine originale und eine schematische Darstellung. (Habe für die Erstellung,  einen JPG Drucker im AutoCAD mit 400x400 Pixel erstellt und verwendet.)

Der Leistungstest: Ist gedacht, um zu erkennen, welche Art der Profile S1, S2 oder S3 von der Leistung her, verwendbar sind. Die Anzahl der Kannten (Würfel mal 12)ungefähr auf die Anzahl der verwendeten Profile stellen. Die Würfel in der IPT einstellen.

Der „Leistungstest 300“. Er besteht aus 25 Würfeln mit je 12 Kanten. Einfach den Ordner auf eine Lokale Festplatte ziehen und einen Doppelklick auf die IPJ. Die IAM starten und mit einem Fenster alle Kannten im Gestellgenerateor anwählen, Profil 8 40x40 leicht S2 verwenden. Der Inventor erstellt jetzt 300 Profile. Sollte zirka bei 2 Minuten u. 10 Sekunden liegen. Je nach Rechner. Durch das extreme Abspecken der Profile ist diese Art vermutlich einer der Schnellsten. Zudem ist sie über die Dummys steuerbar.    (Das Profil 8 160x80 leicht S2 braucht für 120 Teile 2 Minuten. Obergrenze zirka 200 Teile.)        Noch ein Tipp: Der Inventor sollt zum Leistungstest neu gestartet werden. (Der Grund ist die Freigabe des Speichers.)

Kritik, Rügen… aber auch Tipps  - verbessern die Bibliothek. Was Positives würde mich natürlich persönlich auch mal freuen. ;-)

Gruß
Bertel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Snyder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Doc Snyder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12158
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 22. Sep. 2009 14:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD Bertel 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von CAD Bertel:
... Masse stimmt nicht! ...
Hallo Bertel,

eine interessante Studie, das! Finde ich gut, hier zu lesen.

Die Masse kann man überschreiben; sie wird dann im Volumenschwerpunkt angenommen. Allerdings passt sie sich dann nicht mehr an, wenn man z.B. die Länge ändert oder Ausfräsungen vornimmt.

Eine Kompromisslösung ist die Angabe einer falschen, die Volumenabweichungen ausgleichenden Materialdichte. Das stimmt dann zwar immer nur ungefähr, aber das errechnete Gewicht folgt so auch Volumenänderungen.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Schufl
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Schufl an!   Senden Sie eine Private Message an Schufl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Schufl

Beiträge: 1
Registriert: 25.09.2009

erstellt am: 25. Sep. 2009 13:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD Bertel 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo!

Wie geht das mit der Kompromisslösung?

Gruß
Schufl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Charly Setter
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Charly Setter an!   Senden Sie eine Private Message an Charly Setter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Charly Setter

Beiträge: 11802
Registriert: 28.05.2002

Die Diva und das Biest...

erstellt am: 25. Sep. 2009 14:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD Bertel 10 Unities + Antwort hilfreich

Du erstellst ein Material mit einer angepaßt / gefakten Dichte. Dieses wird dann dem Bauteil zugewiesen.

Wenn Du weißt, das das Vulumen deines Dummys 10% größer als beim Original ist reduzierst Du die Dichte um 10%

------------------
Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.

Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

lbcad
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau und CAD-Trainer



Sehen Sie sich das Profil von lbcad an!   Senden Sie eine Private Message an Lothar Boekels  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lothar Boekels

Beiträge: 3600
Registriert: 15.02.2001

DELL Precision 7520 Win10Pro-64
Inventor mit Vault 2020
---------------------
Während man es aufschiebt,
verrinnt das Leben.
Lucius Annaeus Seneca
(ca. 4 v. Chr - 65 n. Chr.)

erstellt am: 26. Sep. 2009 08:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD Bertel 10 Unities + Antwort hilfreich

Das mit der gefakten Dichte ist natürlich sowieso nur eine Näherung.
Wenn man z.B. ein Loch bohrt, wo im wesentlichen nur Luft ist - oder eine Ausfräsung, dann wird das halt nicht richtig werden mit dem Gewicht.

------------------
Gruß Lothar

---------------------------------------------------

Während man es aufschiebt, verrinnt das Leben.
Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr - 65 n. Chr.)

-----------------------------------------------------
Wir unterstützen die Arbeit der:
- Rettungshundestaffel des DRK Viersen
- Rettungshundestaffel Isar Ost

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD Bertel
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von CAD Bertel an!   Senden Sie eine Private Message an CAD Bertel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD Bertel

Beiträge: 7
Registriert: 14.09.2009

erstellt am: 27. Sep. 2009 20:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ja, Ja! Schimpf und Schande über meine leistungshungrigen „Profilchen  der Art S1“, - aber das Gewicht haben sie!  Zumindest wenn Alu eingestellt ist. :-) ;-)  :-)


Ist halt der Nachteil, bei den leistungssparenden Methoden S2 und S3.  Gewichte und FE!

Auch wenn ein neues Material mit angepassten Werten verwendet wird, bleibt es nur eine Annäherung wenn Nuten oder Bohrungen gesetzt werden.  Der nächste Nachteil ist, es sind viele solcher Anpassungen nötig. Bei  jeder Profilart  von S2 und S3 eine.  Kommt man bei 40 Profilarten  auf 80 Sorten!  Gut, es ist natürlich kein Problem so eine Materialliste zu erzeugen. Werde ich auch machen. Aber leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden ein Material mit dem Gestellgenerator und einem Profil fix zu verbinden. Die Einstellungen werden einfach ignoriert, beim Einfügen mit dem Gestellgenerator. (Dadurch kommt es sehr schnell zu Fehlern.)

Vielleicht habe ich da aber auch was übersehen. Wer kann da weiterhelfen? Gibt es da irgendwo eine Einstellmöglichkeit zum fixieren? Damit ein Profil immer sein zugeordnetes Material behält. (Auch bei einem Austausch mit dem Gestellgenerator z.b. von P8 40x40 leicht zu P8 40x40 schwer.)

Gruß
Bertel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

minitec
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von minitec an!   Senden Sie eine Private Message an minitec  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für minitec

Beiträge: 5
Registriert: 22.09.2009

MS Windows XP Prof. SP3;
Core 2 Duo 2.0 GHz; 2 GB RAM; ATI Mobility Radeon X1400;
Inventor 2009 SP2
Productstream 2009

erstellt am: 28. Sep. 2009 18:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD Bertel 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich antworte hier jetzt trotzdem auch auf das Risiko Prügel zu beziehen 

Ich arbeite in einer Firma die spezialisiert ist auf Aluminium-Profile, das heisst wir vertreiben ein Profilsystem mit Zubehör und bauen auch Maschinen und Vorrichtungen usw. auf Kundenwunsch.
Wir haben unsere Profile im Inhaltscenter abgelegt (mit allen Details) und alles Zubehör in Bibliotheken. Unsere komplexeren Konstruktionen haben so ca. 1500 Teile wovon vielleicht 20% Profile sind, diese lassen sich sogar noch auf meinem Laptop mit Mobile-Grafikkarte relativ flüssig darstellen.
Wir arbeiten jetzt doch schon seit einigen Jahren mit diesem System, es ist weit entfernt von perfekt aber grosse Probleme mit Performance hatten wir bis jetzt nicht.

Die Detaillierung bringt den Vorteil das unsere Monteure die unsere Profile sehr gut kennen auf den Zeichnungen die einzelnen Teile schnell erkennen. Bei einfachen Konstruktionen reicht meist eine 3D Ansicht und einige Masse. Ausserdem stimmt die Masse relativ genau und Marketing und Verkauf bekommen relativ detaillierte Zeichnungen und Bilder (oft auch schon für Angebote). 


Dies nur als Anregung wie wir das machen.
Grüsse Philip

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD Bertel
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von CAD Bertel an!   Senden Sie eine Private Message an CAD Bertel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD Bertel

Beiträge: 7
Registriert: 14.09.2009

erstellt am: 28. Sep. 2009 19:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Genau!   

Einfach mal testen wie viele Teile das System verkraftet. Und wenn es doch geht  möglichst genaue Teile verbauen. Angefangen von der Optik, der Masse, FE , Schwerpunkt …  passen halt nur wenn die Teile auch stimmen.  Wenn diese Punkte nicht wichtig sind, kann man die vereinfachten Versionen verwenden.
Auf der einen Seite Leistung  auf der Anderen die Genauigkeit.  Leistung und Genauigkeit ist schwer zu lösen.

Beim „Leistungstest  300“ nicht nur auf die Erstellungszeit  schauen sonder auf die Handhabung bei einer weiteren Bearbeitung.  Die ist meisten erstaunlich gut.

Gruß
Bertel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 10110
Registriert: 30.04.2004

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2020
SWX Pro Flow 2019

erstellt am: 28. Sep. 2009 19:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CAD Bertel 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

ich finde die Idee gut, als nächste würde ich dies auch für Solidworks nativ machen und anbieten. Dann bei Adesk nachfragen ob sie dies ins Norminhaltscenter schon mit auf der DVD drauf machen und selbiges bei Solidworks.

Wenn dann immer noch Luft ist, mit Pro/E anfangen  

viel vergnügen

Sascha Fleischer

Nachtrag: Der Vorteil dieser Profil ist ja das keine Bohrungen mehr nötig sind und das kann eben der neue Gestellgenerator nicht mehr sinnvoll anfangen.

[Diese Nachricht wurde von freierfall am 28. Sep. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz