Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Zeichnungs - Praxis
  Verkuerzte Radienbemaszung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Verkuerzte Radienbemaszung (1266 mal gelesen)
jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5758
Registriert: 16.09.2004

WINDOWS Vista Ultimate SP2 (64bit), NVIDIA Geforce 9600M GT, Inventor Prof. 2012 SP1

erstellt am: 27. Nov. 2017 14:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


171127-Radiusbemaszung.png


171127-Radienbemaszung.dwg

 
Hallo,

zum Thema "Verkürzte Radienbemaßung" findet sich in meinem Hoischen (28. Auflage, 2000) im Abschnitt 2.3 (Normgerechtes Darstellen und Bemaßen -> Radien) ein erläuterndes Bild 44.3 (kann in anderen Auflagen abweichen). Siehe angehängte .png-Datei.
Leider komme ich mit der Interpretation nicht klar.
1. Problem: Wie ist das Horizontalmaß 5 zu interpretieren? Nach meinem Verständnis soll das ausdrücken, daß der Zentrumspunkt des Bogens 5 Einheiten rechts von der Strichpunktlinie liegt. Dann müßte aber der linke vertikale Schenkel der Kontur länger und der rechte Schenkel kürzer gezeichnet werden. (wie in der angehängten .dwg (Format ACAD 2013) im rechten Bild angedeutet).
2. Problem: Im Text ist zu lesen, es "muß der Teil der Maßlinie mit dem Maßpfeil auf den geometrischen Mittelpunkt gerichtet sein." Wenn mit geometrischem Mittelpunkt der Zentrumspunkt des Bogens gemeint sein soll, ...    In der angehängten .dwg ist zu sehen, daß dieses Liniensegment (Farbe 7, gestrichelt) in seiner Verlängerung überall hinzeigt, nur nicht zu einem "geometrischen Mittelpunkt".

Mit dem AutoCAD-Befehl Bemverkürz (_dimjogged) habe ich zu beiden Varianten mal eine Bemaßung (grün) eingetragen. Abgesehen davon, daß ich hier keine 90°-, sondern eine 45°-Abknickung gewählt habe, das Aussehen der Bemaßung weicht deutlich von der im Bild gegebenen ab. Bei der AutoCAD-Bemaßung zeigt die Verlängerung der "Pfeillinie" wie es sein soll zum Zentrumspunkt des Bogens/Kreises und dürfte m.E. korrekt sein.

Erhebt sich für mich die Frage: Kann es sein, daß man im Hoischen bei diesem Bild so maßlos gepfuscht hat (Bogen falsch, Bemaßung falsch)? Oder habe ich hier etwas völlig mißinterpretiert?

Falls jemand zur Aufhellung beitragen kann ...

Danke
Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

[Diese Nachricht wurde von jupa am 27. Nov. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Beratender Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4439
Registriert: 06.08.2001

.-)

erstellt am: 27. Nov. 2017 14:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für jupa 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von jupa:
1. Problem:...müßte aber der linke vertikale Schenkel der Kontur länger und der rechte Schenkel kürzer gezeichnet werden.

Kann es sein, daß man im Hoischen bei diesem Bild so maßlos gepfuscht hat (Bogen falsch, Bemaßung falsch)?


Auch ein Hoischen kann täuschen 
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
...ja, der linke Schenkel müsste länger sein. Aber verklagen würde ich ihn deswegen nicht 

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Börga
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau/Konstruktionstechnik


Sehen Sie sich das Profil von Börga an!   Senden Sie eine Private Message an Börga  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Börga

Beiträge: 622
Registriert: 09.07.2003

erstellt am: 27. Nov. 2017 15:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für jupa 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

1. Problem: ich würde es so deuten, dass es zwei Radien sind, zwischen denen ein 10 mm langes gerades Stück ist.
2. Problem: Die Linie, auf der das Maß R60 steht, muss auf den realen Mittelpunkt gerichtet sein. Wenn ich dein DXF öffne und diese Linie verlängere, dann komme ich exakt auf den Mittelpunkt.

------------------
Gruß Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5758
Registriert: 16.09.2004

WINDOWS Vista Ultimate SP2 (64bit), NVIDIA Geforce 9600M GT, Inventor Prof. 2012 SP1

erstellt am: 27. Nov. 2017 16:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


171127-Bild_1.png


171127-Bild_2.png

 
Zitat:
Original erstellt von Börga:
1. Problem: ich würde es so deuten, dass es zwei Radien sind, zwischen denen ein 10 mm langes gerades Stück ist.

Das halte ich für sehr weit hergeholt (auf so 'ne Idee muß man als die Zeichnung Lesender erst mal kommen :)  ).
Nichtsdestotrotz habe ich es mal so (mit AutoCAD) gezeichnet (die Linie zur besseren Sichtbarkeit gelb). Das Ergebnis (blauer R60-Bogen in Bild_1) spricht für sich - das ist weit weg von der gegebenen Kontur. (sofern ich Dich richtig verstanden habe(?) )

Zitat:
Original erstellt von Börga:
2. Problem: Die Linie, auf der das Maß R60 steht, muss auf den realen Mittelpunkt gerichtet sein. Wenn ich dein DXF öffne und diese Linie verlängere, dann komme ich exakt auf den Mittelpunkt.

Da haben wir möglicherweise aneinander vorbeigeredet. Im angehängten Bild_2 ist IMHO deutlich zu sehen, daß die Verlängerung (dick rot) mitnichten den Zentrumspunkt des Bogens/Kreises trifft. Du hast möglicherweise nicht die Bemaßung aus dem zugrundegelegten Bild des Hoischen, sondern die aus der von mir nachträglich hinzugefügten AutoCAD-Bemaßung geprüft - und die ist wie gesagt korrekt.

Dennoch danke für Deine Antwort.

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

[Diese Nachricht wurde von jupa am 27. Nov. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Börga
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau/Konstruktionstechnik


Sehen Sie sich das Profil von Börga an!   Senden Sie eine Private Message an Börga  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Börga

Beiträge: 622
Registriert: 09.07.2003

erstellt am: 28. Nov. 2017 09:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für jupa 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

so weit hergeholt finde ich das nicht. Anders lässt sich der Versatz von 5 mm nicht erklären. Ansonsten müsste der linke Schenkel tatsächlich länger sein. Dann wäre aber die Symmetrielinie falsch und es dürfte auch nicht von ihr aus bemaßt werden.

Beim zweiten Punkt haben wir aneinander vorbei geredet. Das eingebettete Bild ist bei mir nicht vorhanden, wenn ich die DXF öffne.

Ich würde die Genauigkeit der Skizzen im Hoischen nicht überbewerten. Sie wurden wahrscheinlich zum Teil noch per Hand erstellt.

------------------
Gruß Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5758
Registriert: 16.09.2004

WINDOWS Vista Ultimate SP2 (64bit), NVIDIA Geforce 9600M GT, Inventor Prof. 2012 SP1

erstellt am: 29. Nov. 2017 08:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Börga:
Anders lässt sich der Versatz von 5 mm nicht erklären.



Hmm. Mit diesem Gedanken (mit dieser Interpretation) kann ich mich noch immer gar nicht anfreunden. Wenn man sich das obige Bild_2 anschaut ist zu erkennen, daß ein Kreis mit Radius 60 zu 100% genau (sofern man bei einem Pixelbild von "genau" sprechen kann) auf dem Bogen der gegebenen Kontur liegt (wird hier zwar völlig abgedeckt, ist in der .dwg bei dünner Linienstärke aber ganz klar zu erkennen). Anders, wenn man den Bogen tatsächlich 5 mm nach rechts schiebt, wo er tangential an eine Linie anschließen soll, dann weicht er deutlich (für mich zu deutlich) von der gegebenen Kontur ab (Bild_1). Dein Argument mit der Symmetrielinie ist zwar auch nicht von der Hand zu weisen, aber da gehen die Meinungen ohnehin auseinander (wie "unsymmetrisch" darf ein Teil trotz eingezeichneter Strichpunktlinie sein). Und die unsymmetrische Lage des  Bogens ist ja durch die 5 ausdrücklich bemaßt. (Ich habe mal gelernt, Bemaßung geht vor Darstellung(sfehler), in diesem Fall die falschen Schenkellängen).
Sei´s drum. Einigen wir uns darauf, die Skizze ist einfach Murks.

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TC17pro
Mitglied
Übernehme Zeichenarbeiten -->PM


Sehen Sie sich das Profil von TC17pro an!   Senden Sie eine Private Message an TC17pro  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TC17pro

Beiträge: 1337
Registriert: 20.08.2013

...

erstellt am: 29. Nov. 2017 09:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für jupa 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo miteinander,

willst Du/Ihr das Mass mit einem CAD-Programm eintragen? Wenn ja dann steht
in einem anderen Fachbuch folgender Satz:

(Frei übersetzt wegen Copyright und so)
Für Freihandzeichnungen oder am Zeichenbrett erlaubt.
Bei CAD-Programmen nicht erlaubt. Soll heißen, Knick verboten.

------------------
Freundliche Grüße
TC17pro


Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen, Danke.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5758
Registriert: 16.09.2004

WINDOWS Vista Ultimate SP2 (64bit), NVIDIA Geforce 9600M GT, Inventor Prof. 2012 SP1

erstellt am: 29. Nov. 2017 10:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von TC17pro:

Bei CAD-Programmen nicht erlaubt. Soll heißen, Knick verboten.



Yep. Auch im Hoischen steht "darf nur beim manuellem Zeichnen ...".
Da erhebt sich natürlich als weitere Frage, warum es in AutoCAD extra einen Befehl für derartige Bemaßungsobjekte gibt. (Ist in anderen Ländern / Normen vllt. nicht verboten?). Naja, das muß man alles nicht so eng sehen ...   


Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TC17pro
Mitglied
Übernehme Zeichenarbeiten -->PM


Sehen Sie sich das Profil von TC17pro an!   Senden Sie eine Private Message an TC17pro  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TC17pro

Beiträge: 1337
Registriert: 20.08.2013

...

erstellt am: 29. Nov. 2017 10:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für jupa 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jürgen,

AutoCAD ist halt doch Indernäschiaonal. 

------------------
Freundliche Grüße
TC17pro


Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen, Danke.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz