Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Form- und Giesstechnik
  Pulvermetallurgie/Sinter

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Pulvermetallurgie/Sinter (1098 mal gelesen)
LadyOfTheLost
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LadyOfTheLost an!   Senden Sie eine Private Message an LadyOfTheLost  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LadyOfTheLost

Beiträge: 19
Registriert: 23.06.2015

erstellt am: 25. Mai. 2016 15:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


dive-reel.jpg

 
Hallo,

Ich brauche für ein Projekt ein Sinter oder Guss Teil welches Seewasserfest, Schlagfest sowie Kälteunempfindlich ist. Nun gut Werkstoffe welche diese Eigenschaften besitzen habe ich einige gefunden nun stellen sich mir einige Fragen:

1. Wenn ich dieses Teil Sintern möchte wie sieht das mit dem Metallpulver aus, kann ich da einfach mir irgendeinen Werkstoff aussuchen und den dann zusammen mischen?

2.Bekomme ich so ein Bauteil (Siehe Anhang) überhaupt gut gepresst ohne Nachbearbeitung oder wäre hier Gießen leichter (bei Serienfertigung)?

3. Wie könnte beim Pressen, wenn das geht, das Werkzeug für diese aussehen ?

Am meisten beschäftigt mich die Frage zum Metallpulver weil ich da jetzt schon viele verschieden Aussagen dazu bekommen habe welche sagen, dass man nicht jede Legierung mischen kann welche es auch gegossen gibt, aber meines Wissens nach kann man sogar Legierungen herstellen welche sich sonst gar nicht gießen lassen (wegen Mischungslücken im flüssigen Zustand)und die gegen Aussagen verunsichern mich jetzt.

Gruß Leonie 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4390
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 25. Mai. 2016 19:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LadyOfTheLost 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Leonie, die Anforderungen machen das Ding ziemlich teuer. 
Zumindest das Loch wirst Du immer nachträglich bohren müssen.

Das Beispiel im Bild ist ja nicht umsonst aus CuZn ( Messing ),
es läßt sich am einfachsten Gießen.

Sintern hinterläßt immer mehr oder weniger Hohlräume wo sich Salzwasser einlagert. Das würde ich vermeiden.

Als Stahl kommt da so etwas wie 1.4401 in Frage. Es gibt aber noch zahlreiche andere aus der Luft- und Raumfahrt.
Der läßt sich aber nicht so gut schmieden.
Gießen geht auch , ist aber bestimmt nicht billig.

Wenn Du das Ding aus Metall herstellst, sieht es aber auch so ähnlich wie im Bild aus. Das gibt es aber schon in tausenden Varianten und wirkt dann wie abgekupfert.

Du kannst es auch aus Kunststoff herstellen, das ist dann etwas neues
was noch nicht jeder kennt. Und Platz für Dein Logo ist dann auch noch. Bei Bedarf kann man Kunststoff auch mit Metall beschichten.
Die Beständigkeit gegen Seewasser kannst Du mit dem Salzsprühtest prüfen. Der ist weit verbreitet.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LadyOfTheLost
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LadyOfTheLost an!   Senden Sie eine Private Message an LadyOfTheLost  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LadyOfTheLost

Beiträge: 19
Registriert: 23.06.2015

erstellt am: 25. Mai. 2016 20:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Erst mal viiiielen dank für die ausführliche Antwort 

Also aus Kunststoff darf ich es nicht machen, in der Projekt beschreibung steht das dieses aus metall urformend (Guss oder Sintern) herzustellen ist, es ist auch "nur" ein Schulprojekt.

Ich hatte mir überlegt dieses Teil aus irgendeiner Aluminium Legierung zu machen, 6061-T6 hab ich schonmal gefunden, da gibt es auch schon solche reel/spools aus diesem material aber halt aus dem vollen gefräst und gebohrt.

Also laut deiner Aussage wäre Gießen eigentlich billiger und besser als Sintern.

Das mit der porösität hatte ich gar nicht bedacht beim Sintern. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4390
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 26. Mai. 2016 06:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LadyOfTheLost 10 Unities + Antwort hilfreich

Überlege Dir mal wie das Ding zusammengebaut werden soll.

Den Stift in die Bohrung montieren geht doch nur wenn die Ösen noch nicht ganz geschlossen sind.
Also erst den Stift in die Bohrung stecken und dann die Ösen nachbiegen.
Das funktioniert noch bei Guß aber Gesindert ist da zu spröde und bricht gleich.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de