Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  EPLAN Electric P8
  Summenströme pro Potential

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Summenströme pro Potential (670 mal gelesen)
dmellenthin
Mitglied
Elektrokonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von dmellenthin an!   Senden Sie eine Private Message an dmellenthin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dmellenthin

Beiträge: 41
Registriert: 03.09.2014

EPLAN Electric P8 -
Professional 2.3/2.4 HF4 / 2.5 HF2 / 2.7 HF9

erstellt am: 09. Okt. 2020 09:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Schönen guten Tag,

ich arbeite seit September wieder mit EPLAN und dieses Forum ist ja wie früher immer noch eine Goldgrube 

Wir haben die Selektivitätsmodule von Siemens im Einsatz (6EP1961-2BA21) (gibt es auch von anderen Herstellern).

Nun möchte die Werkstatt gerne wissen, welchen Strom die in jeden Kanal einstellen müssen. Ich möchte nun ungerne bei jedem Projekt alles an Sensorik etc. manuell summieren.
Daher dachte ich, es wäre doch sicher möglich nach jeden Sicherungskanal ein eigenes Potential zu definieren um dann aus den Artikel den Nennstrom getrennt nach Potential auszuwerten.

Die Auswertung Potentialübersicht ist leider nicht so umfangreich und ich habe eine Wenig mit Fertigungsdaten rumgespielt, stehe aber irgendwie auf dem Schlauch. Ich  hoffe hier hat jemand eine Lösung oder einen Denkanstoß.

Ideal wäre natürlich eine Auswertung/Fertigungsdaten mit einer Liste der Potentiale und summiertem Strom. Aber auch eine Liste der Betriebsmittel, die dann nach angeschlossenem Potential gefiltert werden kann und das Feld Strom mit ausgegeben werden kann wäre ja schon super.

Vielen Dank fürs lesen bis hierhin schonmal und Danke für die Antworten!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

B.Mohr
Mitglied
ePlan Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von B.Mohr an!   Senden Sie eine Private Message an B.Mohr  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für B.Mohr

Beiträge: 102
Registriert: 24.01.2018

ePlan P8 - Prof 2.9 Update 1

erstellt am: 09. Okt. 2020 14:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dmellenthin 10 Unities + Antwort hilfreich

schließe mich einfach mal an...

      

zudem sind unsere 24V Kreise grundsätzlich mit 4A eingestellt

soll dir von unserem Projektierer mitteilen du sollst eine feste Feinsicherung einsetzen... hat dann eine fest eingestellt Stromstärke  

------------------
Gruß
Björn

[Diese Nachricht wurde von B.Mohr am 09. Okt. 2020 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von B.Mohr am 09. Okt. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fency
Mitglied
Eplan Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von fency an!   Senden Sie eine Private Message an fency  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fency

Beiträge: 103
Registriert: 15.07.2011

erstellt am: 11. Okt. 2020 21:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dmellenthin 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo ich versteh die Anfrage, aber nicht ganz den Grund.
Warum willst du die Kanäle nicht einfach auf 8 oder 10A einstellen?

mfg

------------------
Eplan 5.70 Prof.
Eplan P8 2.7 HF9

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jonas-4711
Mitglied
Elektrokonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Jonas-4711 an!   Senden Sie eine Private Message an Jonas-4711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jonas-4711

Beiträge: 53
Registriert: 13.09.2018

EPLAN Electric P8 2.7 HF3

erstellt am: 12. Okt. 2020 06:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dmellenthin 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

mit den 4A von B. Mohr machst du nichts falsch  Wenn ihr nach EN baut ist das für deine 0,34mm² passend  - sofern diese "direkt" an der Sicherung hängt.

Ich vermute aber, dir geht es eher daraum wie viele Verbraucher du dann an die entsprechende Sicherung verdrahten darfst oder?
Leider hab ich hier auch keine Lösung für dich. Wir zählen alles durch und tragen das in eine Excel ein. Es ist dokumentiert, aber leider noch sehr aufwendig.
An einer automatischen oder halbautomatischen Lösung wäre ich auch interessiert!

Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Geronimo
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Geronimo an!   Senden Sie eine Private Message an Geronimo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Geronimo

Beiträge: 1001
Registriert: 14.12.2001

EPlan P8 2.6 HF4

erstellt am: 12. Okt. 2020 06:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dmellenthin 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich mache es wie Jonas; ist mir auch zu aufwändig 

Also hänge ich mich einfach mal an 

------------------
gruß
ger nim

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dmellenthin
Mitglied
Elektrokonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von dmellenthin an!   Senden Sie eine Private Message an dmellenthin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dmellenthin

Beiträge: 41
Registriert: 03.09.2014

EPLAN Electric P8 -
Professional 2.3/2.4 HF4 / 2.5 HF2 / 2.7 HF9

erstellt am: 12. Okt. 2020 06:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Jonas-4711:
Hallo,

mit den 4A von B. Mohr machst du nichts falsch   Wenn ihr nach EN baut ist das für deine 0,34mm² passend  - sofern diese "direkt" an der Sicherung hängt.

Ich vermute aber, dir geht es eher daraum wie viele Verbraucher du dann an die entsprechende Sicherung verdrahten darfst oder?
Leider hab ich hier auch keine Lösung für dich. Wir zählen alles durch und tragen das in eine Excel ein. Es ist dokumentiert, aber leider noch sehr aufwendig.
An einer automatischen oder halbautomatischen Lösung wäre ich auch interessiert!

Grüße


Ja genau es geht einfach darum zu schauen, ob der Sicherungskreis ausgelastet ist und evtl. ein neuer her muss.
Die meisten Angaben sind ja aber eh "Maximalwerte" die in der Realität nie auftauchen.

Das Thema SPS-Karten hatte ich auch gerade. Da können ja An einer 8-Digital-Ausgangskarte theoretisch 8 mal 0,5A angeschlossen werden.

Legt man nun den Stromkreis so aus, dass man die Karte voll nutzen könnte? Oder schaut man sich nun nochmal an, was da wirklich drauf liegt? In der Praxis ergibt Zweiteres natürlich mehr Sinn, weil man ansonsten alle Nase lang einen neuen Sicherungskreis bräuchte.

Ich trage bei meiner Recherche nun auf jeden Fall immer brav das Feld "Strom" in den Artikeln mit ein, damit ich auf eine (halb-)automatische Lösung vorbereitet bin 

Gruß
Dennis

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jonas-4711
Mitglied
Elektrokonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Jonas-4711 an!   Senden Sie eine Private Message an Jonas-4711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jonas-4711

Beiträge: 53
Registriert: 13.09.2018

EPLAN Electric P8 2.7 HF3

erstellt am: 12. Okt. 2020 07:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dmellenthin 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

wir rechnen mit den Werten der Hersteller aus den Datenblättern. Wenn wir unser 40A Netzteil dann mit 45A berechnet haben und nachmessern, sind wir ungefähr bei der Hälfte. Hängt natürlich auch vom aktuellen Maschinenzustand usw. ab.

Man sollte auch im Auge behalten, das bei manchen Herstellern die Zustands LED bei 80% des (eingestellten) Stromwerts der Sicherung von grün auf orange schaltet. Dann muss man sich ggf. rechtfertigen, warum 9 von 10 grün leuchten und die 10 orange 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

m.lamschick84
Mitglied
E-Konst

Sehen Sie sich das Profil von m.lamschick84 an!   Senden Sie eine Private Message an m.lamschick84  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für m.lamschick84

Beiträge: 3
Registriert: 23.09.2020

erstellt am: 12. Okt. 2020 08:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dmellenthin 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich schließe mich auch mal an!

Es wäre einfach eine tolle Funktion am Netzteil zu sehen wie hoch der einzelne Pfad ausgelastet ist. Um so nicht einen Pafd mit 0,2A belastet zu haben und den nächsten dann mit 4A.

Eine Übersicht würde helfen das etwas gleichmäßiger aufzuteilen.

Und da so ein Potenzial schon mal durch 20-30 Seiten gehen kann ist es mühsam das durchzublättern und die Verbraucher aufzuschreiben.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dmellenthin
Mitglied
Elektrokonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von dmellenthin an!   Senden Sie eine Private Message an dmellenthin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dmellenthin

Beiträge: 41
Registriert: 03.09.2014

EPLAN Electric P8 -
Professional 2.3/2.4 HF4 / 2.5 HF2 / 2.7 HF9

erstellt am: 12. Okt. 2020 09:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich sehe, ich stehe nicht alleine mit dem Problem 

Ich hätte gedacht es wäre ja auch schon hilfreich, wenn man eine Betriebsmittelliste sortiert/gefiltert nach angeschlossenem Potenial ausgeben könnte.
Dort könnte man das Feld "Strom" mit anzeigen lassen und diese evtl. sogar summieren lassen.

Aber, ich habe noch keine Möglichkeit gefunden, dem Betriebsmittel eine Eigenschaft zu geben, abhängig von dem angeschlossenem Potentialnamen, oder weiß da einer was?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Croonain
Mitglied
Elektrokonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Croonain an!   Senden Sie eine Private Message an Croonain  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Croonain

Beiträge: 63
Registriert: 08.11.2019

EPLAN Electric P8 - Professional
2.7 HF2
2.8

erstellt am: 12. Okt. 2020 10:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dmellenthin 10 Unities + Antwort hilfreich

Über die Verbindungsliste lassen sich die Verdindungen z.B. vom 10 A Netzteil aus zum nächsten Verbraucher anzeigen. Mit Blockeigenschaften kann man sich zusätzlich die Artikelnummer der Quelle oder des Ziels und auch den hinterlegten Verbraucherstrom anzeigen lassen.

Bin noch am probieren aber so könnte es gehen

------------------
Gruß
Croonain

[Diese Nachricht wurde von Croonain am 12. Okt. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HKXVZBi
Mitglied
Konstruktion Elektroplanung


Sehen Sie sich das Profil von HKXVZBi an!   Senden Sie eine Private Message an HKXVZBi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HKXVZBi

Beiträge: 1426
Registriert: 27.01.2010

i7-3770 3.40GHz, 8192MB RAM
Radeon Pro WX5100
3xHP Z27n G2
Software:
MS Win 10 64Bit
MS Office 2010/365
------
ePlan Electric P8
Menüumfang: ǝʇɹǝdxǝ

erstellt am: 12. Okt. 2020 11:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dmellenthin 10 Unities + Antwort hilfreich

so gut wie alle Sensoren sind bei uns über eine SPS/ET angeschlossen, aktuell bei Siemens ET200SP, hier kann jedes Einspeisemodul max. 10A, bei Bedienungen kann man das eigentlich so gut wie vernachlässigen, denn wie viele Bedienelemente können denn gleichzeitig betätigt werden?
Sensorik schließen wir dann über 8DI Karten an die verbrauchen laut Datenblatt max. 70mA, da kann man also gut 10 Module Hintereinanderschalten und ist dann bei 7A.
einzig bei Aktorik also Ventilen sollte man eventuell etwas genauer schauen. Hier gehen wir von 35W also 1,5A je Ventil aus, pro 4DO Karten aber max zwei Ventile, da es auch zweispulige gibt, die können dann nicht gleichzeitig an sein, also je Karte max 3A, bedeutet 3 Karten, dann brauch ich eine neue Einspeisung und den Wert der Vorgeschalteten Sicherung lege ich auf 9A.

Bzw. setzten wir hier auch immer Selektivitätsmodule ein und im Notfall kann man da noch ein bisschen aufdrehen.

Zu den Einstellwerten: für 8DI/8DO steht bei mir meist 4A, bei Ventilen 9A und bei Analogen muss man etwas genauer schauen, aber davon sind ja meist nicht so viele.
Die geh ich dann händisch durch. Man kann sich aber durch einige Standards das vereinfachen, sodass du nicht jeden Strompfad durchwählen musst.
(hier würde ich den Strom vom größten Verbraucher nehmen und dann die ET entsprechend aufbauen, ähnlich wie bei den Ventilen)

------------------
Gruß
Marco

---------------------------------
Es gibt Dinge im Leben die kommen und gehen, aber Ruhm und Fitness bleiben einem für immer erhalten!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fency
Mitglied
Eplan Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von fency an!   Senden Sie eine Private Message an fency  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fency

Beiträge: 103
Registriert: 15.07.2011

erstellt am: 13. Okt. 2020 19:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dmellenthin 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich muss einfach nochmal dumm Fragen.
Warum macht ihr euch wegen der Absicherung  solche Sorgen?
8 oder 10A und mit 0,75mm verdrahtet?
Was spricht dagegen?
Bzw. wie sollen hier Gleichzeitigkeiten kalkuliert werden?
Oder wie soll man zwischen "Anzug" und "Halte" Strom unterscheiden?

------------------
Eplan 5.70 Prof.
Eplan P8 2.7 HF9

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DerNörgler
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von DerNörgler an!   Senden Sie eine Private Message an DerNörgler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DerNörgler

Beiträge: 42
Registriert: 25.06.2019

erstellt am: 13. Okt. 2020 23:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dmellenthin 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,
ich mache gerne eine Vereinfachung.

1 Abgang 4A für Eingänge Schrankintern
1-2 Abgänge 4A für Eingänge im Feld
Beu Versorgungen für Ausgänge bin ich spendabeler. Je Lastgruppe ein Abgang.
Da kann es auch schnell sein, dass man zusätzliche Netzteile braucht.
Dann kommen noch 2-4 Reserven dazu.
Alle Anschaltungen versorge ich mit einem Abgang.
Hinzu kommen noch Abgänge für Allgemeine Sachen und Safety. Auch da wieder Reserven.
Ich verfahre so, dass ich lieber ein zusätzliches Netzteil setze als zu viel Zeit beim Addieren zu verlieren um danach trotzdem ein Netzteil zu platzieren.
Manchmal kommt es vor, dass ein Abgang zu schwach ist, da wird halt eine Reserve genutzt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wieselding
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Wieselding an!   Senden Sie eine Private Message an Wieselding  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wieselding

Beiträge: 221
Registriert: 05.10.2015

ePlan P8 2.9

erstellt am: 17. Okt. 2020 11:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dmellenthin 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von HKXVZBi:

Sensorik schließen wir dann über 8DI Karten an die verbrauchen laut Datenblatt max. 70mA, da kann man also gut 10 Module Hintereinanderschalten und ist dann bei 7A.


10x0,07A sind aber nicht 7A sondern 0,7A

------------------
EN81346-2 PK: "Fühlbare Informationsdarstellung" -> Vibrator

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wieselding
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Wieselding an!   Senden Sie eine Private Message an Wieselding  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wieselding

Beiträge: 221
Registriert: 05.10.2015

ePlan P8 2.9

erstellt am: 17. Okt. 2020 11:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dmellenthin 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von fency:

Warum macht ihr euch wegen der Absicherung  solche Sorgen?
8 oder 10A und mit 0,75mm verdrahtet?
Was spricht dagegen?


10A bei 0,75 im Schaltschrank und 0,25 oder 0,34 Für eine 15m Sensorleitung sind schon arg viel Strom, wie willst du da einen Kurzschluss beherrschen?  Alles schon gehabt. 6A und 20m 1,5mm² Stammkabel zum Verteiler. Ein Klemmfehler und der Inbetriebnehmer kommt an: funktioniert nicht. Glatter Kurzschluss und die Absicherung stand auf grün. Das mag bei 24VDC nicht so gefährlich sein wie bei 230V, aber die Funktion ist einfach nicht mehr gegeben.

------------------
EN81346-2 PK: "Fühlbare Informationsdarstellung" -> Vibrator

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Funktionselektriker (m/w/d)

SMS group GmbH

SMS group GmbH ist ein international tätiges Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Verarbeitung von Stahl und NE-Metallen. Wir gehören zur SMS group, die mit rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von über 2,9 Mrd. EUR erwirtschaftet. Alleineigentümer der Holding SMS GmbH ist die Familie Weiss Stiftung. Die leistungsorientierte Unternehmenskultur ...

Anzeige ansehenLeitung, Teamleitung
HKXVZBi
Mitglied
Konstruktion Elektroplanung


Sehen Sie sich das Profil von HKXVZBi an!   Senden Sie eine Private Message an HKXVZBi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HKXVZBi

Beiträge: 1426
Registriert: 27.01.2010

i7-3770 3.40GHz, 8192MB RAM
Radeon Pro WX5100
3xHP Z27n G2
Software:
MS Win 10 64Bit
MS Office 2010/365
------
ePlan Electric P8
Menüumfang: ǝʇɹǝdxǝ

erstellt am: 17. Okt. 2020 12:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dmellenthin 10 Unities + Antwort hilfreich

  sehr gut bemerkt, hinzu kommt noch der Versorgungsstrom für den Sensor der liegt so zwischen 5...500mA je nach Typ,
bei 500mA sind das pro Karte max. 4A wobei dann alle Sensoren gleichzeitig den Maximalen Strom ziehen müssten,

man kann das natürlich immer so schön rechnen bis es (einem) passt, wir legen hier z.B. immer noch Gleichzeitigkeitsfaktor drüber (0,5),
beim Strom liegen wir im Schnitt bei 200mA je Sensor (hängt natürlich auch vom Typ ab)... soll heißen bisher passt das bei uns mit den genannten
Werten, das kann bei einer anderen Anlage natürlich anders aussehen

------------------
Gruß
Marco

---------------------------------
Es gibt Dinge im Leben die kommen und gehen, aber Ruhm und Fitness bleiben einem für immer erhalten!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz