Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  EPLAN Electric P8
  Absicherung von Frequenzumrichtern

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Absicherung von Frequenzumrichtern (2111 mal gelesen)
susi 7
Mitglied
Elektrotechnikermeisterin


Sehen Sie sich das Profil von susi 7 an!   Senden Sie eine Private Message an susi 7  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für susi 7

Beiträge: 1335
Registriert: 31.12.2004

Eplan 5 Prof
5.20 - 5.70SP1HF2
Electric P8 2.6 HF4
Windows XP + WIN 7

erstellt am: 09. Jan. 2018 16:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


cuves.PNG

 
Hallo Leute,

ich weiß dass das keine P8 Frage ist, aber da die Forum gut frquentiert ist, frage ich mal vorsichtig hier nach.

In meiner Lehrzeit war es gängige Praxis Frequenzumrichter mit Motorschutzschaltern abzusichern. In letzter Zeit sehe ich das eher weniger.

Was spricht dagegen ? Im aktuellen Fall habe ich eine Herstellervorgabe zur Absicherung einen 20A Eingang-Nennstrom mit 32AgL/gG oder C32A.
Auf Grund der Kurzschlussfestigkeit der Motorschutzschalter und des etwas geringeren Platzbedarfes zum 3p-Automaten würde ich gerne Motorschutzschalter (In=20A) einsetzen.
Lege ich die Auslösekennlinien übereinander (Automat rot, Sicherung blau, MSS grün) so liegen diese doch im Kurzschlußbereich gut bei einander, und im Überlastbereich löst der MSS sogar schneller aus als die anderen.

Spricht da was gegen ? Wie macht Ihr dass ?


------------------
Gruss Susi

*** wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ***

[Diese Nachricht wurde von susi 7 am 09. Jan. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HOC
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von HOC an!   Senden Sie eine Private Message an HOC  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HOC

Beiträge: 1152
Registriert: 14.06.2004

5.70 Prof
P8 2.7.3 HF7

erstellt am: 09. Jan. 2018 17:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für susi 7 10 Unities + Antwort hilfreich


FC100_P11K.jpg

 
Hallo Susi,

wir verwenden hauptsächlich Danfoss-FU
beim 60mm-Schienensystem Adapter mit MSS drauf und fertig 

Ich dimensioniere den MSS nach dem Max. Eingangsstrom bei Überlast
würde jetzt für den P11K einen Bereich von 23-28A wählen

------------------
Grüße
HOC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThMue
Mitglied
B.Eng. Elektro- und Automatisierungstechnik


Sehen Sie sich das Profil von ThMue an!   Senden Sie eine Private Message an ThMue  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThMue

Beiträge: 1263
Registriert: 22.10.2013

EPLAN Electric P8 - Professional 2.8

erstellt am: 09. Jan. 2018 20:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für susi 7 10 Unities + Antwort hilfreich

hier hatte ich vor kurzem ein verwandtes thema angesprochen.

wo siehst du das den immer weniger mit den Motorschutzschaltern?

also ich hab nun eingeführt dass das wir in jedem strompfad einen leitungsschutzschalter einführen und dann vor den geräteabgängen MSS

wir sichern einzelne pfade auch "nur" mit MSS ab, wenn diese den Kurzschlussstrom so überschreiten dass sie sicher auslösen. bei unseren modellen sind das alle Motorschutzschalter bis 10A, alle anderen benötigen einen Leitungsschutzschalter davor.

und ja bei uns haben alle FUs Motorschutzschalter davor :-)

hab das auch so in den anderen firmen gelernt und gesehen, aber bin noch ein "jüngling" und erst 15 Jahre im Job!

------------------
Vorlesungen machen den Verstand träge. Sie zerstören das Potenzial für authentische Kreativität.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

JOHZ
Mitglied
Eletrotechniker


Sehen Sie sich das Profil von JOHZ an!   Senden Sie eine Private Message an JOHZ  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für JOHZ

Beiträge: 35
Registriert: 23.07.2008

Windows 10 Enterprise, EPLAN P8 Prof. V2.7 Build 11418
Xeon E5-1620, 8GB RAM

erstellt am: 10. Jan. 2018 08:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für susi 7 10 Unities + Antwort hilfreich

Einen Teil der Antwort hast du dir schon selbst gegeben. Als Schmelzsicherung hast du immer die "Option", eine gL Type (bei Siemens "SITOR") einzusetzen. Diese Sicherungen sind speziell für den Halbleiterschutz konzipiert - im Kurzschlussfall ist die Wahrscheinlichkeit, dass dies der Thyristor unbeschadet übersteht, höher, als beim konventionellen Motorschutzschalter oder herkömmlicher Schmelzsicherung.
Ich würde immer als erstes nach den Herstellerempfehlungen gehen: Siemens gibt z.B. schon im Katalog als "empfohlene netzseitige Leistungskomponenten" die passende Dimensionierung und Art der Vorsicherung an. Bei den aktuellen Umrichtern hat man da aber sehr wohl oft die Wahl zwischen IEC-Sicherung, Leistungsschalter und UL/cUL Sicherung. Dann kann man selbst entscheiden, ob man für das bessere "Handling" durch einen Motorschutzschalter einen möglicherweise etwas schlechteren Halbleiterschutz in Kauf nimmt.
(Eine Vorsicherung mit Leitungsschutzschaltern ist mir nebenbei noch nie begegnet)
Letztlich mag es auch sein, dass die Umrichterleistungsteile (und deren Steuerung) in den letzten Jahren besser / robuster geworden sind, so dass die Relevanz von gL-Sicherungen geringer geworden ist. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HOC
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von HOC an!   Senden Sie eine Private Message an HOC  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HOC

Beiträge: 1152
Registriert: 14.06.2004

5.70 Prof
P8 2.7.3 HF7

erstellt am: 10. Jan. 2018 08:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für susi 7 10 Unities + Antwort hilfreich


SicherungsloseBauweise.jpg

 
Zitat:
Original erstellt von ThMue:
wir sichern einzelne pfade auch "nur" mit MSS ab, wenn diese den Kurzschlussstrom so überschreiten dass sie sicher auslösen. bei unseren modellen sind das alle Motorschutzschalter bis 10A, alle anderen benötigen einen Leitungsschutzschalter davor...

Hallo Thorsten,
welches Fabrikat von MSS verwendest du?

siehe dir mal die Sicherungslose Bauweise von Siemens an

------------------
Grüße
HOC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

susi 7
Mitglied
Elektrotechnikermeisterin


Sehen Sie sich das Profil von susi 7 an!   Senden Sie eine Private Message an susi 7  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für susi 7

Beiträge: 1335
Registriert: 31.12.2004

Eplan 5 Prof
5.20 - 5.70SP1HF2
Electric P8 2.6 HF4
Windows XP + WIN 7

erstellt am: 10. Jan. 2018 09:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo nochmal,

danke für Eure vielen Antworten!
Das war sehr hilfreich !

@HOC - der maximale Eingangsstrom ist euin guter Ansatz
@ThMue - Ich habe eine 20-25A Absicherung und einen 160A Leistungsschalter davor, gemäß dem Gerätehandbuch 3RV (S157) brauche ich jedoch nur eine Vorsicherung von 125 A wenn der max mögliche Icu der Einbaustelle größer ist als der des MSS. Das ist bei 50kA nicht der Fall
@JOHZ - Du meist GS oder ?

------------------
Gruss Susi

*** wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ***

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

JOHZ
Mitglied
Eletrotechniker


Sehen Sie sich das Profil von JOHZ an!   Senden Sie eine Private Message an JOHZ  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für JOHZ

Beiträge: 35
Registriert: 23.07.2008

Windows 10 Enterprise, EPLAN P8 Prof. V2.7 Build 11418
Xeon E5-1620, 8GB RAM

erstellt am: 10. Jan. 2018 09:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für susi 7 10 Unities + Antwort hilfreich

Stimmt, die Betriebsklasse ist dann nicht mehr gL, sondern gR oder gS.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThMue
Mitglied
B.Eng. Elektro- und Automatisierungstechnik


Sehen Sie sich das Profil von ThMue an!   Senden Sie eine Private Message an ThMue  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThMue

Beiträge: 1263
Registriert: 22.10.2013

EPLAN Electric P8 - Professional 2.8

erstellt am: 10. Jan. 2018 11:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für susi 7 10 Unities + Antwort hilfreich

@JOHZ
evtl hab ich mich falsch ausgedrückt :P Leitungsschutzschalter immer als 1. Sicherung ... und direkt vor den FUs dann MSS bei uns.

Zitat:
Original erstellt von HOC:

Hallo Thorsten,
welches Fabrikat von MSS verwendest du?

siehe dir mal die Sicherungslose Bauweise von Siemens an


kommt auf kundenvorgaben an. normalerweise nehmen wir eaton modelle und schauen was passend ist.
aktuell hatte ich von schneider electric die alte telemechanqiue ******* ...
soll fingersicher sein mit offenen schraubkontakten, weil es das modell nur als "Ringkabelschuh befestigungen" gibt ... fingerschutz sei daher nicht notwendig ... selbst mit den dicksten finger kommt man da rein ...

------------------
Vorlesungen machen den Verstand träge. Sie zerstören das Potenzial für authentische Kreativität.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

smartineer
Mitglied
Elektrokonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von smartineer an!   Senden Sie eine Private Message an smartineer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für smartineer

Beiträge: 198
Registriert: 24.02.2017

Win 10 Pro, 64-Bit, 8 GB RAM, Intel Core i5-4590 CPU @ 3,3 GHz
Eplan Electric P8 Professional (2.7.3, 2.6.3)
Eplan Harness pro3D

erstellt am: 11. Jan. 2018 08:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für susi 7 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

in diesem Fachartikel erklärt der Autor sehr genau wie ein Frequenzumrichter optimal abzusichern ist und welche Wirkung Fehler an verschiedenen Stellen des Motorabganges haben.

Demzufolge dient die Vorsicherung nur dem Schutz der Zuleitung und der evtl. darin befindlichen Schaltgeräte. Den FU kann man damit gar nicht schützen.

Eingangsseitige Fehler wirken nicht auf den FU und gegen Ausgangsseitige Fehler schützt sich der FU selber schneller als jede Sicherung.

Der Artikel ist zwar aus dem Jahr 2010 und ggf. gibt es noch Unterschiede zwischen den FU-Herstellern/FU-Typen, ich denke aber, dass sich vom Prinzip her nicht so viel geändert hat. Wie immer gilt: Herstellerangaben beachten und selber nachdenken!

Übrigens: Die Kernaussagen dieses Artikels habe ich in dem Beitrag Absicherung eines Frequenzumrichters zusammengefasst.

LG

------------------
Gerald von www.smartineer.com
Become a smarter engineer, become a Smartineer!

[Diese Nachricht wurde von smartineer am 11. Jan. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

susi 7
Mitglied
Elektrotechnikermeisterin


Sehen Sie sich das Profil von susi 7 an!   Senden Sie eine Private Message an susi 7  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für susi 7

Beiträge: 1335
Registriert: 31.12.2004

Eplan 5 Prof
5.20 - 5.70SP1HF2
Electric P8 2.6 HF4
Windows XP + WIN 7

erstellt am: 11. Jan. 2018 09:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke,

im Prinzip geht es mir auch um den Leitungsschutz.
Ich bin nur stutzig geworden, da ich in letzter Zeit in vielen Schaltanlagen Schmelzsicherungen (keine Halbleiter) sehe und ich allpoliges Schalten bevorzuge....

Habe mich jetzt für die Variante mit MSS entschlossen, da diese allpolig schalten und eine höhere Kurzschlußfestigkeit haben.
Wenn der Hersteller selber keine Halbleitersicherungen fordert sehe ich die Notwendigkeit nicht, diese einzusetzten

------------------
Gruss Susi

*** wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ***

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

smartineer
Mitglied
Elektrokonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von smartineer an!   Senden Sie eine Private Message an smartineer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für smartineer

Beiträge: 198
Registriert: 24.02.2017

Win 10 Pro, 64-Bit, 8 GB RAM, Intel Core i5-4590 CPU @ 3,3 GHz
Eplan Electric P8 Professional (2.7.3, 2.6.3)
Eplan Harness pro3D

erstellt am: 11. Jan. 2018 09:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für susi 7 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Susi,

es gibt von Rittal auch eine allpolig schalbare D02-Leiste für Sammelschienen: 9340.950. Die trägt nur mit 27 mm auf.

LG

------------------
Gerald von www.smartineer.com
Become a smarter engineer, become a Smartineer!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz