Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  EPLAN Electric P8
  Artikeldatenbank Übersetzen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Artikeldatenbank Übersetzen (4904 mal gelesen)
Hexi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Hexi an!   Senden Sie eine Private Message an Hexi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hexi

Beiträge: 31
Registriert: 14.01.2010

Eplan P8 Version 2.2 SP1

erstellt am: 26. Nov. 2013 22:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Fremdsprache_CSV_Eplan.jpg


Fremdsprachen_Ausbaustufe.jpg

 
Guten Abend zusammen,
viele werden sicher gerade Fußball schauen aber ich wollt trotzdem mal eine Frage stellen    .

Ich habe jetzt schon einiges über die Artikel Übersetzung gelesen aber ehrlich gesagt bin ich immer
noch nicht schlauer.
Den schritt unter jeden Artikel die Bezeichnung Händisch zu übersetzen und das Wörterbuch zu überfluten habe
ich hinbekommen, aber wie soll ich unter P8 Info den Import von Fremdsprachen mit einer csv Dateie verstehen?

In der Hilfe von Eplan P8 steht unter "Artikelverwaltung: Konfigurationsdateien für den Import und Export von Daten"
"description1="DE_de@" + [1!#26] + ";EN_us@" + [1!#27] + ";RU_ru@" + [1!#28] + ";"
Hier ist die Information für Bezeichnung 1 (description1) in drei Spalten verteilt: Spalte 26 = Deutsch, Spalte 27 = Englisch und Spalte 28 = Russisch. Diese drei Spalten werden durch obige Konfiguration zusammengefasst."

( Bild 1 im Anhang)

Wozu brauche ich dann diesen Import von Fremdsprachen für Artikel? Oder muss ich den Import immer mit der passenden Quellsprache machen, damit die richtigen Sprachfelder gefüllt werden und ich meien Stücklisten in einer anderen Sprache exportieren kann?

In Bild 2 (Anhang) ist mir gerade eine kleine Zeile in Info Fenster aufgefallen:" Diese Funktionalität ist nur in bestimmten Ausbaustufen verfügbar. Info"
Was soll uns das sagen? was muss ich für eine Eplan Version haben, damit ich diese Artikelverwaltung nutzen kann?

Danke für Eure Hilfe.

P.S.: Dortmund hat gewonnen   

Hexi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Holger_K
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Holger_K an!   Senden Sie eine Private Message an Holger_K  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Holger_K

Beiträge: 934
Registriert: 11.03.2002

erstellt am: 27. Nov. 2013 12:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hexi 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Hexi,

Was genau möchtest du machen?
Dein Beispiel bezieht sich auf den Import von Artikel (Neue oder geänderte) in die Artikeldatenbank. Fremdsprachen landen dabei nicht im Wörterbuch sondern werden nur in der AV hinterlegt.
Oder möchtest du gerne dein Wörterbuch mit den Übersetzungen der Artikelbeschreibungen füllen um sie immer wieder verwenden zu können?

Falls du die Übersetzungen bereits im Wörterbuch hast - ich beziehe mich da auf deine Aussage "Wörterbuch überflutet" - brauchst du nur noch in der geöffneten AV über Extras\Übersetzung\Übersetzen den Übersetzungslauf für die gesamte AV zu starten. Vorher solltest du noch deine Einstellungen Extras\Übersetzung\Einstellungen überprüfen und anpassen. Alle nicht übersetzbaren Begriffe landen in der Fehwortdatei die du anschließend unter Extras\Übersetzung\Fehlwortliste exportieren… speichern kannst.

Falls es dir um den Aufbau der Konfigurationsdatei geht melde dich bitte noch mal.

Gruß
Holger

[Diese Nachricht wurde von Holger_K am 27. Nov. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hexi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Hexi an!   Senden Sie eine Private Message an Hexi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hexi

Beiträge: 31
Registriert: 14.01.2010

Eplan P8 Version 2.2 SP1

erstellt am: 27. Nov. 2013 13:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Holger_K,
also ich habe aktuell nur für ein Projekt diese Übersetzung von Hand gemacht. (Also: in dem Artikel auf Bezeichnung 1 gegangen und Übersetzt)
Aber wir importieren unseren Artikelstamm aus einem SAP System. Dort legen wir alle Artikel in mind. zwei Sprachen DE/EN an. Jetzt habe ich somit immer zwei Sprachen die ich in die Artikelstücklsite importieren könnte, aber wie ich das hier so verstehe geht das gar nicht.
Deswegen meine Frage , wofür ist dann der Import in der csv :"description1="DE_de@" + [1!#26] + ";EN_us@" + [1!#27] + ";RU_ru@" + [1!#28] + ";"
Wo ich mehrere Sprachen importieren kann. Wo werden die Sprachen den abgelegt? Eigentlich hatte ich die Höffnung unsere Übersetzungsdatei nicht auch nocht mit 9000 Artikelübersetzungen zu befüllen.

Hoffe jetzt ist es etwas verständlicher.

Wir brauchen für die nächsten Projekte immer öfters eine Englische Stückliste, aber es sind immer viele verschieden Artikel betroffen.

Wie machen das den die anderen P8´ler hier mit Fremdsprachenstücklisten? 

Gruß

Hexi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Holger_K
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Holger_K an!   Senden Sie eine Private Message an Holger_K  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Holger_K

Beiträge: 934
Registriert: 11.03.2002

erstellt am: 28. Nov. 2013 09:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hexi 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Hexi,

ich hole mal etwas aus und versuche es zu erklären.   

Zitat:
Original erstellt von Hexi:
... wir importieren unseren Artikelstamm aus einem SAP System. Dort legen wir alle Artikel in mind. zwei Sprachen DE/EN an. Jetzt habe ich somit immer zwei Sprachen die ich in die Artikelstücklsite importieren könnte, aber wie ich das hier so verstehe geht das gar nicht.

Wenn euer System die gewünschten Artikel in eine CSV-Datei schreiben kann gehen deine Wünsche in Erfüllung ;)

Hierzu musst du dir eine Konfigurationsdatei erstellen in der der genaue Aufbau der CSV-Datei beschrieben ist. Schau dir am besten die mitgelieferte csvimportexport.cfg Konfigurationsdatei mal an. Sie befindet sich im allgemeinen im Pfad $(EPLAN_DATA)\Artikel\Kundenkennung.

Wir erstellen unsere CSV-Dateien immer so das jeder Datensatz komplett in einer Zeile steht. Als Seperator verwenden wir ein TAB und kein Textquote.

Zitat:
Original erstellt von Hexi:
Deswegen meine Frage , wofür ist dann der Import in der csv :"description1="DE_de@" + [1!#26] + ";EN_us@" + [1!#27] + ";RU_ru@" + [1!#28] + ";"
Wo ich mehrere Sprachen importieren kann. Wo werden die Sprachen den abgelegt? Eigentlich hatte ich die Höffnung unsere Übersetzungsdatei nicht auch nocht mit 9000 Artikelübersetzungen zu befüllen.

Eplan erwartet zum Import im Idealfall übersetzte Texte immer als ein Feld. Der Aufbau folgt diesem Muster. Es beginnt mit der Sprachkennung z. B. de_DE gefolgt von einem at @ und dem Text mit abschließenden Semikolon. Jede weitere Sprache wird nach dem gleichen Muster drangehangen. Also direkt hinter das Semikolon wieder die Sprachkennung z. B. en_US gefolgt von einem at @ und dem Text mit abschließenden Semikolon usw. 

Code:
de_DE@Hilfsschütz;en_US@Auxiliary contactor;fr_FR@Contacteur auxiliaire;

Wahrscheinlich wird aber euer System beim Export der Artikeldaten jede Sprache in ein eigenes Feld (Spalte) schreiben. Zusätzlich mit einem Feldtrenner → dazwischen.
Code:
Hilfsschütz→Auxiliary contactor→Contacteur auxiliaire

Mit Hilfe der Konfugurationsdatei werden diese einzelnen Felder des Datensatzes während des Imports dann so zusammengesetzt wie es der erste Codeschnipsel zeigt. Die unten aufgeführten Zeile ist eigentlich eine Strig-Operation mit der z. B. die drei Sprachen so zusammengesetzt werden das Eplan sie dem Beschreibungsfeld 1 zuordnen kann.
Code:
description1="de_DE@"+[1!#2]+";en_US@"+[1!#3]+";fr_FR@"+[1!#4]+";"

In der eckigen Klammer bedeutet die 1! das sich das Feld in der ersten Zeile des Datensatzes befindet. Die Angabe der Spalte wird durch #2 angegeben.

Zum Beispiel könnte ein einfacher Datensatz in deiner Datei wie folgt so aufgebaut sein. Als Feldtrenner (Separator) habe ich ein TAB → dargestellt.

Code:
SIE.3RH1122-1BB40→Hilfsschütz→Auxiliary contactor→Contacteur auxiliaire

Dann müsste die Konfigurationsdatei etwa so aussehen.
Code:

; Spaltentrenner - Seperator (eingestellt ist TAB)
separator=→
;
; Texterkennungszeichen. Dies kann leer sein, dann darf der Spaltentrenner
; niemals im Text erscheinen. Deshalb wurde als Spaltentrenner ein TAB
; eingetragen. Das dürfte in den Datenfeldern selbst nicht vorkommen.
textquote=
;
; Titelzeile, es wird als Titel das ausgegeben was hinter dem = steht.
; Muss aber in skipLeadIn berücksichtigt werden.
; Ist für den eigenen Export wichtig.
;header=
;
; Bei fieldTitle=1 werden die Namen der Felder als Spaltenkopf mit ausgegeben.
; Muss aber in skipLeadIn berücksichtigt werden.
; Ist für den eigenen Export wichtig.
;fieldTitle=
;
; skipLeadIn muss alle header includieren, d.h. fieldTitle generiert eine
; Titelzeile, und header ebenso, also mindestens 2!
skipLeadIn =0
;
; Zeilen für einen Datensatz.
rowsPerRecord = 1
;
; Definieren Sie trim=1, damit beim Import Leerzeichen vor und hinter dem eigentlichen Text entfernt und der Text
; linksbündig in das EPLAN-Datenfeld übernommen wird.
trim=1
;
; Regionsabhängige Zahlenformate. Das Zahlenformat des Rechners wird verwendet, um diese einzulesen.
; Beim Export wird es ignoriert.
; Werte: 0: Der Dezimaltrenner darf , oder . sein; 1: das regionsabhängige Zahlenformat.
convert-region-dependent=0
;

table=tblPart                ; Tabelle Einzelteile
; class=[1!#??]              ; Datensatztyp "1" = Einzelteil, "4" = Baugruppe
partnr=[1!#1]                ; Eplan Artikelnummer
description1="de_DE@"+[1!#2]+";en_US@"+[1!#3]+";fr_FR@"+[1!#4]+";"



Alle Texte, incl. der Übersetzungen, landen nur in der Artikeldatenbank. Dein Wörterbuch wird nicht gefüllt.

Zitat:
Original erstellt von Hexi:
Wie machen das den die anderen P8´ler hier mit Fremdsprachenstücklisten?  

Also wir machen es wie oben beschrieben. Zwar nicht SAP aber unser System erzeugt eine Übergabedatei CSV und die wird dann importiert. Ebefalls mit allen Sprachen. Eplan typische Daten (Funktionsschablone usw.) werden in Eplan zu gepflegt.

Ich hoffe meine Ausführungen sind nicht über das Ziel hinaus geschossen. Wichtiger natürlich das sie auch verständlich sind   

Gruß
Holger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Elektrokonstrukteur (m/w/d) im Maschinenbau

1.000 Mitarbeiter, 170 Mio. EUR Umsatz, 70% Export, 40 Jahre Erfahrung in innovativer Produktionstechnologie, Standorte weltweit ? das ist unser Erfolgsprofil. Wir sind ein unabhängiger Technologie- und Marktführer für flexible Automatisierungslösungen. Unsere Mitarbeiter entwickeln und realisieren Montage- und Funktionspru?fanlagen fu?r die Zukunftsbranchen Automotive, Medizin und Solar.

Damit ...

Anzeige ansehenElektrotechnik, Elektronik
Holger_K
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Holger_K an!   Senden Sie eine Private Message an Holger_K  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Holger_K

Beiträge: 934
Registriert: 11.03.2002

EPlan Electric P8 2.7

erstellt am: 02. Dez. 2013 11:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hexi 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Hexi,

mich würde interessieren ob du weitergekommen bist?

Gruß
Holger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz