Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  AutoCAD Civil 3D
  Beste Vorgehensweise, Rohrleitungsbau

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Beste Vorgehensweise, Rohrleitungsbau (535 mal gelesen)
Jota123457
Mitglied
Technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Jota123457 an!   Senden Sie eine Private Message an Jota123457  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jota123457

Beiträge: 14
Registriert: 02.09.2018

Dell Precision 7720
Intel Core i7-6820HQ, 2.7GHz
32GB RAM
64Bit
W10pro, 1709
C3D 2019, etc.

erstellt am: 26. Sep. 2018 18:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


productosAutodesk.JPG


Xdata1.JPG


rohr.JPG

 
Hallo!

Nach langer Zeit melde ich mich wieder mit einigen Fragen zu einem neuen Projekt.

Mittlerweile haben wir auch eine Datenbank installiert bekommen (leider nur Access, aber immerhin) und obendrein ein Paket mit diversen Programmen von Autodesk, von denen ich nur Autocad selbst, Civil 3D und Map 3D kenne.
Einschulung hatten wir noch nicht, ob die mal kommt glaube ich eher nicht….

Es geht also um folgendes:

Ein Rohrleitung (Gas)  soll in schwierigem Gaelaende verlegt werden. Die Rohre (jedes ca. 12m Lang) muessen teilweise gebogen werden (es gibt natuerliche Biegung und eine - mittels Maschinen - (kalt-) gebogene)
Alle Daten jedes einzelnen Rohres muessen nebst Zeichnung (Draufsicht + Profil) in einer Tabelle ausgegeben werden.

Mithilfe  Hoehenmodell, Alignment und Profil habe ich mir also einige Lisprutinen geschrieben und die Rohre 3-dimensional im Raum gezeichnet.
Danach die Daten als XDATA in jedem Rohr gespeichert und schliesslich nach CSV exportiert.

• Allerdings wuerde ich die Daten gerne direkt mit Access verlinken. Ist das moeglich? Und: waere das Sinnvoll?
• Vielleicht auch nur die Rohre selbst (LWPOLYLINES im Raum gezeichnet) direkt verlinkt?
• Oder gibt es unter den anderen Autodeskprodukten etwas, das mir diesbezueglich weiterhelfen koennte? (BIM/Mep usw?)

Gruesse!

------------------
Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Merzedes zur Arbeit....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jota123457
Mitglied
Technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Jota123457 an!   Senden Sie eine Private Message an Jota123457  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jota123457

Beiträge: 14
Registriert: 02.09.2018

Dell Precision 7720
Intel Core i7-6820HQ, 2.7GHz
32GB RAM
64Bit
W10pro, 1709
C3D 2019, etc.

erstellt am: 28. Sep. 2018 19:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

So, da niemand geantwortet hat, nehme ich an, dass entweder:
• ich mich undeutlich ausgedrueckt habe und keiner hat meine Frage(n) verstanden hat.
• Das Thema gehoert nicht in C3D.
• In Sachen Gas-Pipelines (Pressurepipes) kennen sich wenige Zeichner/Ingenieure in D aus, da die meisten davon eher im Ausland (wo der Rohstoff herkommt) gebaut werden, so wie hier in Argentinien.
• anderes.....

Denke, dass das Thema eher in Map 3D passt. Aber vielleicht gibt es doch noch eine andere Loesung????

Nach  so ein bissle Internetrecherche finde ich einige Programme von Adesk ein rechtes Catschivatschi. 
Ausser natuerlich: Naviworks, C3D, Map 3D, Acad-Plant 3D  (fuer eine andere Abteilung. Ich selber gehoere zur Ueberland-Pipelinegruppe).
Lasse mich gerne eines besseren belehren.

Schliesslich haben wir auch einen (1) GIS-Desktop (ESRI).

Daher auch meine Idee, die Pipes + Info in einer Datenbank zu abzulegen. Da werde ich sowieso mal weiterforschen, es gibt bestimmt die Moeglichkeit, ein Zeichnungselement an Access anzubinden, um dann die weiteren Berechnungsdaten daran zu verlinken, die dann nicht nur von Access ausgegeben werden koennen, sondern ebenfalls in ArcGis....

Trotzdem: in  C3D gibt es eine Option, Pressure Pipe Systeme zu erstellen, und vor kurzem habe ich mir einen Kurs im Internet gekauft. Der hat  mich zur Annahme verleitet, dass die gewuenschten Daten eher nicht ueber C3D berechnet werden koennen.

Aber ich bin mir unsicher, moeglicherweise kann man doch die durchschnittliche Rohrlaenge angeben und auch den maximal erlaubten Biegeradius bestimmen.... Bin weiterhin am erforschen solcher Einstellungsmoeglichkeiten.

Soll ja alles BIM-maessig erstellt werden, aber bitte OHNE kostenpflichtige Kurse. Ob das der billigere Weg fuer die Firma ist, moechte ich bezweifeln, aber so oder so, wir machen BIM.   


------------------
Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Mercedes zur Arbeit....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2370
Registriert: 23.10.2008

Civil 3D 2018.1
Civil 3D 2016 64 Bit SP 3
mit DACH und Extensions
W7 Professional 64Bit
HP Z440
Intel Xeon CPU E5-1620 v4
32 GB RAM
NVIDIA Quadro P4000

erstellt am: 11. Okt. 2018 12:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jota123457 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

also das Modul Druckleitungsnetz erstellen unter Civil hatte ich 2013 mal im Gebrauch und hatte etliche Macken.
Das neuere Civil 2018 scheint besser zu funktionieren. Für Deinen Anwendungszweck aber auch nicht wirklich zu gebrauchen.
Es kann nämlich nichts mit Deinen gewünschten festen 3D-Rohrleitungslängen von 12 m anfangen.
Die Einteilung in Rohrabschnitte erfolgt entweder händisch beim konstruieren oder automatisch wenn man eine Druckleitung aus Achse und Gradiente erzeugt anhand der Achs- bzw. Gradientenhauptpunkte.

Das Konstruieren der Gesamtleitung über Achse und Gradiente funktioniert aber gut, hier kann man nämlich für Achse und Gradiente schon Krümmungsradien (z.B. zul. Biegeradien) vorgeben.
Das Ergebnis ist eine beliebig gestückeltes 3D-Volumenkörper-Modell einer Leitung.
Dieses automatisiert in feste Abschnitte aufzuteilen stell ich mir schwierig vor .

Zum Zweiten Teil mit den angehängten Daten aus einer Access-Datenbank: geht grundsätzlich in MAP jedoch kann man meines Wissens nach noch keine echten 3D-Linien geschweige denn 3D-Volumenkörper als Gisobjekte erzeugen. Rohrleitungs-Fachschalen könntest du Dir noch anschauen -> da kann ich Dir aber nicht helfen (hab keine Vollversion MAP)

------------------
mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jota123457
Mitglied
Technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Jota123457 an!   Senden Sie eine Private Message an Jota123457  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jota123457

Beiträge: 14
Registriert: 02.09.2018

Dell Precision 7720
Intel Core i7-6820HQ, 2.7GHz
32GB RAM
64Bit
W10pro, 1709
C3D 2019, etc.

erstellt am: 13. Okt. 2018 12:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke fuer Deine Antwort RL13.

Sie bekraeftigt mich in meiner Entscheidung, mit Map 3D weiterzuarbeiten, mein neuester Versuch ist nun, die Daten statt in XDATA, sondern als Objectdata zu speichern, Mithilfe der ADE_* -funktionen.

Was sind aber "Rohrleitungs-Fachschalen", gehoeren die zum Thema "Datenbankbasierte Fachschalen"?
https://knowledge.autodesk.com/de/support/autocad-map-3d/learn-explore/caas/CloudHelp/cloudhelp/2017/DEU/MAP3D-Use/files/GUID-F6A3545C-5E3C-47F9-A996-3741B310A9D0-htm.html

Gruesse!

------------------
Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Mercedes zur Arbeit....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerald Leonhardt
Mitglied
Dipl.Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Gerald Leonhardt an!   Senden Sie eine Private Message an Gerald Leonhardt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerald Leonhardt

Beiträge: 103
Registriert: 26.02.2002

AutoCAD Civil 3D 2009 - 2018
Autodesk Infrastructure Design Suite 2013 - 2018

erstellt am: 13. Nov. 2018 22:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jota123457 10 Unities + Antwort hilfreich


CADsys_Druckleitungseigenschaften.JPG

 
Hallo Jota,
bei der Druckleitungskonstruktion kann über die dynamische Eingabe die Rohrlänge direkt eingegeben werden. Ein Teil der benötigten Werte sind dann schon in dem jeweiligen Rohrstück enthalten (siehe Bild).
Bei dem Profilkörper kann eine Teilung in einzelne Bereiche vorgenommen werden. Dabei könnte ggf. auch noch der Spalt für die Schweißnaht beachtet werden. Die einzelnen Stücke kannst du dann als Volumenkörper erstellen und auch nach IFC ausgeben.
Bei der Menge an einzelnen Rohren ist das aber immer noch mühsam. Vielleicht kannst du das ja mal probieren.

Viele Grüße
Gerald

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ida-stade
Mitglied
Bauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von ida-stade an!   Senden Sie eine Private Message an ida-stade  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ida-stade

Beiträge: 631
Registriert: 04.03.2006

ISD/Civil 3D 2017/2018 auf AMD Phenom II X4, 3,4Ghz,32GB RAM, 1TB SSD, Win7, AMD FireProW5100, Monitore PhilipsBDM4350+SamsungSyncMaster2443, Plotter HP T770

erstellt am: 14. Nov. 2018 10:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jota123457 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Gerald,
im Prinzip ist die Vorgabe eine gute Sache, aber Dein Bildschirmausschnitt zeigt, dass die 3D-Länge 12,124 m beträgt. Sie liegt damit über der Fertigungslänge von 12 m.
Meine (ungetestete) Idee: Der Längsschnitt im Modell ist dreidimensional. Wenn man ihn in eine 3D-Polylinie umwandeln könnte, bei der die Unterschiede zwischen Sehne und Bogen gering sind, könnte man mit dem AutoCAD-Befehl "Messen" Punkte im Abstand von 12 m erstellen, diese in Civil-Punkte umwandeln und in Lage- und Höhenplan darstellen. Hierfür müßte im Höhenplan wohl am besten die Mittellinie der Rohre verwendet werden.
Die Unterscheidung in vorzuformende und örtlich elastisch zu biegende Rohre muss anhand der Radien erfolgen = Mindestwert für elastische Biegung in Lage- und Höhenplan. Wenn in beiden ein Radius vorhanden ist, der im Bereich des Mindestradius liegt, muss dass individuell betrachtet werden.
Soweit meine Theorie ... 
Bitte Rückmeldung, ob es so geht.
Gruß Dietrich

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jota123457
Mitglied
Technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Jota123457 an!   Senden Sie eine Private Message an Jota123457  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jota123457

Beiträge: 14
Registriert: 02.09.2018

Dell Precision 7720
Intel Core i7-6820HQ, 2.7GHz
32GB RAM
64Bit
W10pro, 1709
C3D 2019, etc.

erstellt am: 22. Nov. 2018 20:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Das ist natuerlich ein sehr speziefischen Thema, und ihr habt Beide recht:

Gerald, was Du sagst ist absolut richtig, allerdings mit dem Unterschied, dass wir mit dem “oberen Quadranten” des Rohres arbeiten (der, der fuer die Landvermesser zugaenglich ist und weil der Unterschied zum Rohrzentrum in den Berechnungen vervachlaessigbar ist)

Eigentlich geht es hier um Soll- und Ist-zeichnungen.
In den Sollzeichnungen werden all diese Daten (bis ins kleinste Detail wichtig) vorgegeben, damit das Rohr (mit der entsprechenden Biegemaschine) korrekt gebogen wird. Danach wird das Rohr zu seiner Geoubikation transportiert und soll dann vor Ort verschweisst werden. Weitere Faktoren erspare ich Euch.

Hingegen bei der Ist-Zeichnung (Conforme a Obra / As Built), zaehlt nur noch die Schweissnaht, und die verschweissten Rohre. Da ist der Biegeradius eher weniger interessant, obwohl er natuerlich angegeben wird. Hier zaehlen hauptsaechlich die Rohrdaten, Schweissnaht, Radiografie derselben usw. usw.: also mache ich mir in dieser Etappe nicht mehr den Aufwand, das Rohr zu kruemmen, da geht es nur noch um Punkte. Genau, wie ida-stade es vorschlaegt.

Aber, zwecks BIM, sollte ja nun mal alles transparent seinund leider arbeiten wir immernoch mit Excel statt einer ordentlichen Datenbank, aber das ist ein anderes Problem.

Werde bei meinen via Lisp im Raum gedrehten LWPOLYLINES und deren Berechnungen vorlaeufig bleiben, allerdings werde ich dieselben (sobald ich Zeit habe) an eine Access-Datenbank senden. Genauso wie die AsBuilt-Datenkartei..... (mal sehen, wie meine Kollegen darauf reagieren.... 

Danke Euch Beiden!

------------------
Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Mercedes zur Arbeit....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz