Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  AutoCAD Civil 3D
  Raster-DGM mit einander verknüpfen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Raster-DGM mit einander verknüpfen (1905 mal gelesen)
Jayko
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Jayko an!   Senden Sie eine Private Message an Jayko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jayko

Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2013

erstellt am: 07. Mai. 2013 15:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo liebe Forumsgemeinde,

ich beschäftige mich gerade im Rahmen meiner Matserarbeit mit Civil 3D und stoße immer wieder auf einige mehr oder weniger leicht zu überwindende Probleme.

Aktuell möchte ich 89 Raster-DGMs mit einander zu einem großen DGM verknüpfen, um mit diesem dann Querprofildaten in Hec-Ras zu importieren. Leider habe ich keine Vorstellung, wie ich da vorgehen muss.

Ich würde mich freuen, wenn jemand einen Rat für mich hat.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

Civil 3D 2018.1
Civil 3D 2016 64 Bit SP 3
mit DACH und Extensions
W7 Professional 64Bit
HP Z440
Intel Xeon CPU E5-1620 v4
32 GB RAM
NVIDIA Quadro P4000

erstellt am: 08. Mai. 2013 17:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jayko 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

bevor ich Dir geziehlt antworten kann beantworte noch folgenden Fragen:

1) Welches Format haben die Raster-DGM Daten (Geotiff, ASCII-Datei mit XYZ oder...)
2) Wieviele Punkte enthalten bzw. welche Auflösung haben die Raster-DGM Daten

------------------
mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jayko
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Jayko an!   Senden Sie eine Private Message an Jayko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jayko

Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2013

erstellt am: 09. Mai. 2013 18:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Roman,

also: Die Daten sind vom DGM5 und im ASCII-Text Format. Die Dateien enthalten jeweils nur für den ersten Punkt der Kachel die Koordinaten und dann nur noch die Höhen für die gesamte Kachel. Ich hoffe, dass du mit den Infos was anfangen kannst?

Viele Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

Civil 3D 2018.1
Civil 3D 2016 64 Bit SP 3
mit DACH und Extensions
W7 Professional 64Bit
HP Z440
Intel Xeon CPU E5-1620 v4
32 GB RAM
NVIDIA Quadro P4000

erstellt am: 13. Mai. 2013 16:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jayko 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

wenn der Dateianfang in etwa so aussieht?!? (Beispieldaten Vermessung Bayern DGM5 im ASCII-*.grd-Format):

ncols        201
nrows        401
xllcorner    4490660
yllcorner    5320200
cellsize      5
NODATA_value  -9999
558.16 558.01 557.79 557.57 557.38 ....

dann hat jede Kachel ca 80.000 Punkte. Bei 89 Kacheln wären das 7.120.000 Punkte.
Bei der Anzahl der Punkte würde ich zuerst eine Punktwolke erzeugen, weil das bearbeiten in einem DGM den Rechner lahm legen würde !

1) Alle Dateien umbenennen von Dateiendung *.grd in *.asc (ESRI ASC) und in eine Verzeichnis kopieren.
2) Punktwolke erstellen (rechte Maustaste im Projektbrowser auf Punktwolke) und alle Dateien aus dem Verzeichnis laden.
3) Eine Polylinie erstellen, die den wirklich notwendigen Bearbeitungsbereich umgrenzt.
4) DGM aus Punktwolke erstellen (rechte Maustaste im Projektbrowser auf DGM) mit der Polylinie aus 3)

Ergebnis:
1. Punktwolke zur schnellen Bearbeitung in Civil
2. DGM mit annehmbarer Punktzahl zur weiteren Bearbeitung mit Civilfunktionen.

------------------
mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jayko
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Jayko an!   Senden Sie eine Private Message an Jayko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jayko

Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2013

erstellt am: 14. Mai. 2013 11:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Unterschied_Aufloesung.pdf

 
Hallo Roman,

habe die Dateien als Punktwolke eingefügt und diese zum DGM hinzugefügt. Hat soweit gut geklappt 
Leider ist die Auflösung geringer als bei den DGMs aus den einzelnen Kacheln (also wenn ich die Dateien einzeln als "DGM aus Rasterdatei" einlade) In der angehängten Datei ist der Unterschied zu erkennen. Habe ich bei der Erstellung der Punktwolke vielleicht einen Fehler gemacht? Gibt es noch Einstellungen die zu beachten sind? Die Punktwolke enthält doch eigentlich alle Punkte, die das DGM aus einer eingeladenen Rasterdatei auch enthält oder? Da ich später mit dem Modell HecRas Simulationen durchführen möchte, benötige ich möglichst genaue Angaben entlang der Böschungen des Flusslaufes.

Vielen Dank für deine Hilfe!
Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

Civil 3D 2018.1
Civil 3D 2016 64 Bit SP 3
mit DACH und Extensions
W7 Professional 64Bit
HP Z440
Intel Xeon CPU E5-1620 v4
32 GB RAM
NVIDIA Quadro P4000

erstellt am: 14. Mai. 2013 12:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jayko 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

wie ich schon im obigen Beitrag erwähnt habe, tut sich Civil mit enorm großen DGM schwer.
Da du für die Berechnung deines Flusses gerade im Flussschlauch genaue Daten benötigst, im Vorland aber weniger genaue Daten ausreichen habe ich hier ein Link, wo eine Lösung beschrieben steht:
http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum461/HTML/001618.shtml#000002

------------------
mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

Civil 3D 2018.1
Civil 3D 2016 64 Bit SP 3
mit DACH und Extensions
W7 Professional 64Bit
HP Z440
Intel Xeon CPU E5-1620 v4
32 GB RAM
NVIDIA Quadro P4000

erstellt am: 14. Mai. 2013 12:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jayko 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Ergänzung: Nicht auf die Idee kommen allein aus einem LASER-Scan-DGM einen Flussschlauch zu generieren!
Warum: Weil beim LASER-Scan aus Luftbefliegung der Wasserspiegel aufgenommen wird und nicht die Fließgewässersohle!
Ergänzungsvermessung durchführen entweder terrestrisch oder mit Echolotung.

[Diese Nachricht wurde von RL13 am 14. Mai. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jayko
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Jayko an!   Senden Sie eine Private Message an Jayko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jayko

Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2013

erstellt am: 14. Mai. 2013 14:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Roman,

ja das DGM enthält nur die Wasserspiegelhöhen. Ich habe ca. alle 100 Meter Querprofilmessungen - nur liegen die teilweise deutlich unter der Böschungsoberkante und sogar dem Mittelwasserspiegel. Deshalb wollte ich die Querprofilmessungen mit den Querschnitten des DGM verknüpfen. Ist es möglich, die Punkte aus den Messungen mit denen aus den Dateien zu einem DGM verknüpfen. Um dann mit Civil die Querprofile einschließlich Böschungsoberkante und Gewässersohle ermitteln zu können?

Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

Civil 3D 2018.1
Civil 3D 2016 64 Bit SP 3
mit DACH und Extensions
W7 Professional 64Bit
HP Z440
Intel Xeon CPU E5-1620 v4
32 GB RAM
NVIDIA Quadro P4000

erstellt am: 15. Mai. 2013 09:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jayko 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

ab dem Punkt an dem du bist wird es kompliziert 
Warum: weil du ein fast pefektes DGM hast im Raster 5m jedoch ohne den Flussschlauch und dann nur alle 100m gemessene Querprofile aus denen Du kein exaktes DGM für den Flussschlauch konstruieren kannst!

Für die Berechnungen in HecRas wird das trotzdem funktionieren, weil du ja nur an den gemessenen exakten Querprofilstationen Daten übermittelst:
1) aus den Querprofilen eine DGM erzeugen, wird aber für den Lageplan (für die HecRs-Berechnung reichts) nicht zufriedenstellend funtionieren, weil ein Fluss nunmal mehr Krümmungen besitzt als es deine nur alle 100 m gemessenen Querprofile widerspiegeln -> das DGM wird "zackick" und nicht wie ein Flussschlauch geformt.
2) Neues DGM anlegen und zuerst dein Gelände-DGM und anschließend das DGM aus 1) einfügen
3) an den Querprofilstationen der gemessenen Querprofile die neue Querprofillinie generieren
4) die neuen erweiterten Querprofile für die Berechnung verwenden.

Für eine korrekte Darstellung im Lageplan hast Du 2 Möglichkeiten:
1) Du bearbeitest das DGM indem du Bruchkanten für Böschungsober- und -unterkanten hinzufügst (konstruierte 3dpoly zwischen den gemessenen Querprofilen) und so den Flussschlauch nachkonstruierst
oder
2) Du erstellst einen extra 3D-Profilkörker, welcher den Flusschlauch in großer Näherung darstellt

------------------
mfg Roman

[Diese Nachricht wurde von RL13 am 15. Mai. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jayko
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Jayko an!   Senden Sie eine Private Message an Jayko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jayko

Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2013

erstellt am: 16. Mai. 2013 14:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Roman,

kurze Zwischenfrage. Habe jetzt den "Flussschlauch" und das "gröbere" DGM erstellt und in ein neues eingefügt. Jetzt befinden sich alle drei DGMs in meiner Zeichung. (Wie) kann ich die zwei AusgangsDGMs löschen ohne das es zu Auswirkungen auf das EndDGM kommt? Und lassen sich die Fehler, die beim Verknüpfen der beiden DGMs auftreten, minimieren?

Fragen zur Darstellung im Lageplan kommen später bestimmt auch nochmal, aber erstmal muss ich die Simulation mit HecRas zum Laufen bringen 

Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

Civil 3D 2018.1
Civil 3D 2016 64 Bit SP 3
mit DACH und Extensions
W7 Professional 64Bit
HP Z440
Intel Xeon CPU E5-1620 v4
32 GB RAM
NVIDIA Quadro P4000

erstellt am: 16. Mai. 2013 15:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jayko 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

das Endgültige DGM entweder als "Land-XML" oder mit den DACH-Extensions als "REB DA45, DA58, DA49" exportieren und in eine neue Zeichnung importieren.

Ich frage mich jedoch warum du Deine Bearbeitungsschritte löschen möchtest? So kannst Du ja nicht mehr nachvollziehen wie du eigentlich zu Deinem Endgültigen DGM gekommen bist.

Besser ist es in jedem Fall alle DGM in der Zeichnung zu behalten und in eine neue Datei nur das endgültige DGM zu verknüpfen!
Wie ist in der Hilfe beschrieben unter Abschnitt "Best Practice" glaub ich

------------------
mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz