Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  NX
  Ist die Continuous Release ein Rohrkrepierer?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Eine Neuheit im Blechmodul (Sheet Metal) von NX1926 betrifft die Funktion "Ecken verbinden"
Autor Thema:   Ist die Continuous Release ein Rohrkrepierer? (2464 mal gelesen)
Walter Hogger
Moderator
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Walter Hogger an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Hogger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Hogger

Beiträge: 3560
Registriert: 06.10.2000

UG V2 bis V18
NX1 bis NX1880 ("NX14")
Windows, UNIX, Linux

erstellt am: 13. Feb. 2020 10:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Siemens hat eine Argumentation in einem deutschsprachiges Video.

Das hört sich recht nett an, ist aber aus meiner Sicht ein völliger Quatsch.
Hier sind ein paar Auswirkungen im „echten NX-Leben“:

Kaum jemand durchblickt das Nummerngewirr von NX1847 bis jetzt NX1903. Das führt dazu, dass viele Firmen nicht Updaten, sondern abwarten und lieber mit „unsupported“ NX-Versionen arbeiten, als in eine „Continuous-Falle“ zu laufen. Dieser NX-Update-Stillstand dauert nun schon über zwei Jahre.

Wenn man die Continuous-Einstellung scharf schalten würde, würde tatsächlich ständig ein Update eingefahren werden! Ein Kollege, der im Urlaub war, hätte womöglich eine ältere NX-Version und kann meine Parts nicht mehr öffnen! Absolut unakzeptabel!

OEM’s (z.B. Daimler) schreiben exakte Versionsnummern vor oder bieten sogar die angepasste NX-Version zum Download an. Da geht dann nichts mit „Continuous“. Daimler selbst verharrt übrigens auch schon verdächtig lange auf der NX12. Trauen die der „Continuous Release“ (QR) auch nicht?

Wir tun uns schwer, Updatekurse anzubieten. Wie soll man die nennen? Der eine will von NX11 nach NX1850, der andere nach NX1874, etc. Das Gleiche gilt für NX-Bücher-Titel. Würde man die „NX Continuous Release“ nennen, dann käme sofort die berechtigte Frage, ja welche denn?

Wie kriegt man neue NX-Funktionen, wie im Video stolz angesprochen, überhaupt mit? Soll sich da jeder während der Arbeitszeit nebenbei weiterbilden? Passt die neue NX-Funktion überhaupt in die Firma herein? Es gibt ja schließlich zu recht NX-Konstruktionsrichtlinien, damit nicht jeder seine eigene Arbeitsweise entwickelt und keiner die Parts des Kollegen übernehmen kann.

Die NX-Hotline kommt zum erliegen, wenn man die Update-Option scharf schalten würde. Man müsste vor der Problemannahme erst die NX-Version klären und ggf. installieren. Wenn Problemsteller und Hotline-Mensch unterschiedlicher Versionen benutzen ist eine Fehlerverfolgung so gut wie unmöglich (Erfahrungswert aus über 35 Jahren UNIGRAPHICS/NX).

Der Lizenzverkauf ist ebenfalls eingebrochen. Was soll man den Interessenten auch für eine Version empfehlen? Hat Siemens das bedacht?

Es gibt sicherlich noch mehr Argumente, ich finde aber keine, die für einen automatischen Update sprechen.

Wie seht Ihr das?
Wer hätte einen Vorschlag für eine bessere Nummernlogik? (NX12, NX13, NX14 …)
Ggf. kann man ja von der Anwenderseite her das Dilemma beenden.

Gruß

------------------
Walter Hogger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Chris1
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Chris1 an!   Senden Sie eine Private Message an Chris1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Chris1

Beiträge: 303
Registriert: 31.10.2002

Solid Edge ST7
NX 11.0.2
Intel Xeon W-2125 @4,0GHz
Nvidia Quadro P2000
128GB RAM
Win10 64bit

erstellt am: 13. Feb. 2020 10:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Hogger 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

vor allem sollte es, wenn man es schon "Continuous" nennt, wirklich continuous sein.
Aber wir haben ja mit der 1843, 1872 und 1899 Main-Releases, die eben nicht abwärtskompatibel
sind.
Und diese Releases kommen in schnelleren Abständen als die alten Wechsel von NX11 auf NX12.

Bei den anderen Punkten bin ich auch bei dir. Ich finde, dass man sich mit diesen Schritt keinen
Gefallen getan hat.

Grüße,
Chris

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Paddel
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Paddel an!   Senden Sie eine Private Message an Paddel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Paddel

Beiträge: 6
Registriert: 28.08.2013

erstellt am: 13. Feb. 2020 10:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Hogger 10 Unities + Antwort hilfreich

Hinzu kommt dass das Release Upgrade bei vielen AddOns nicht als sorgenfrei betrachtet werden kann, was zur folge hat, dass man doch nicht ohne Support von einem Dienstleister upgraden kann.

Die Continuous Idee ist sehr attraktiv, funktioniert aber in der Realität bei weitem nicht so simpel, wie Siemens es einem verkaufen will.

Die 12´er Version läuft ja demnächst auch aus dem Siemens Support und trotzdem bleiben wir vorerst bei dieser.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tom-nx
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Admin


Sehen Sie sich das Profil von tom-nx an!   Senden Sie eine Private Message an tom-nx  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tom-nx

Beiträge: 2644
Registriert: 13.09.2007

NX12.0.2
NX-CAM
BCT aClass V18
TC11.5.0.7
Win 10-64bit
Dell Precision T3610
Nvidia K2000
3DConnexion Space Explorer

erstellt am: 13. Feb. 2020 11:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Hogger 10 Unities + Antwort hilfreich

Für mich ist die Continuous Release nix anderes als es mit NX10, NX11, NX12 war.
Nur dass sich halt die Bezeichnungen geändert haben.
Das ist meine Meinung.

Über das automatische update will ich gar nix sagen, kann mir nicht vorstellen dass das irgendwer aktiviert.

Grüße,
Thomas

[Diese Nachricht wurde von tom-nx am 13. Feb. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThomasZwatz
Moderator
cadadmin




Sehen Sie sich das Profil von ThomasZwatz an!   Senden Sie eine Private Message an ThomasZwatz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThomasZwatz

Beiträge: 5079
Registriert: 19.05.2000

(07-2020)
[stable][testing]
NX12.0.2.9 MP12 + TC12.1.0.8, RAC +AWC 4.2.3
SingleSite 4Tier, DocMgt, Client4Office, MRO, ReqMgt, SchedMgt, T4S, TcVis Mockup 12.4, TcSSO
BCT-Inspector Neutral V18.8
[unstable]
NX1930
@M7720 Win10 (1909)

erstellt am: 13. Feb. 2020 13:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Hogger 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Chris1:
..vor allem sollte es, wenn man es schon "Continuous" nennt, wirklich continuous sein.
Aber wir haben ja mit der 1843, 1872 und 1899 Main-Releases, die eben nicht abwärtskompatibel
sind.

Das ist mit Continious auch nicht gemeint.
Und wer Abwärtskompatibilität bei einem 3D CAD System erwartet, kann nur enttäuscht werden.
Abgesehen davon, dass die Softwarehersteller das nicht wollen verstehe ich auch dass sie es zusätzlich auch nicht können, selbst wenn sie wollten  ...

Ansonsten halte ichs mit NX CR wie bisher auch: Alle 12-18 Monate denk ich über ein Upgrade nach, nächstes wird vss Weihnachten 2020 NX12-->1926 sein.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus_30
Moderator
CAx-Architect




Sehen Sie sich das Profil von Markus_30 an!   Senden Sie eine Private Message an Markus_30  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus_30

Beiträge: 5077
Registriert: 21.03.2005

Windows 10
NX 12.0.2 MP12
Teamcenter 12.2

erstellt am: 14. Feb. 2020 14:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Hogger 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

aus meinem Blickwinkel betrachte ich es so:

(1) Die Benummerung der NX-Versionen wurde so geändert, dass sie absolut unverständlich und nichtssagend ist. Wenn man mir mit einer bestimmten Versionsnummer kommt, weiß ich zwar was damit anzufangen - muss aber immer überlegen, um welches Hauptrelease mit welchem Monats-Update es geht. Mal ganz davon abgesehen, dass mich die Benummerung extrem durcheinanderbringt, habe ich größte Schwierigkeiten, diese neue Benummerung den Kunden näherzubringen.

(2) Maintenance Packs wurden mit NX Continous abgeschafft.
(3) Es gibt monatliche Maintenance Releases
(4) Release-Zyklen für Major Releases wurden von 1 bis 1,5 Jahren auf 0,5 Jahre verkürzt.

Auto-Update ist aus meiner Sicht unbedingt auszuschalten, sonst besteht die Gefahr, dass ein Kollege Daten mit einem höheren Major-Release speichert, die dann von anderen Kollegen mit niedrigerer NX Major Version nicht mehr geöffnet werden können.

Bei einem kleinen Konstruktionsbüro mag das vielleicht anders aussehen, wobei man als Zulieferer aber oft eine genaue NX-Version vom Auftraggeber vorgeschrieben bekommt. Spätestens dann ist an ein Auto-Update auch nicht mehr zu denken.

Den Grundgedanken von Siemens kann ich aber verstehen: Häufiger kleinere Updates ausliefern anstelle von seltenen großen Updatepaketen kann (ich wiederhole: KANN) dazu führen, dass neue Funktionen schneller am Markt (beim Kunden) sind. Die Praxis sieht jedoch anders aus, weil eigentlich niemand alle halbe Jahre ein neues Major-Relase ausrollen will (es wird ja viel Aufwand in Software-Validierung und Test gesteckt).

Früher hatte man nach dem Ausrollen von neuen Versionen mindestens gut zwei Jahre Ruhe und heute soll man den gleichen Aufwand alle halbe Jahre betreiben? Das sehen die meisten Kunden wohl nicht ein - was wiederum ein Grund für den von Walter angesprochenen Update-Stillstand sein dürfte.

------------------
Gruß 

Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Juri
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Juri an!   Senden Sie eine Private Message an Juri  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Juri

Beiträge: 156
Registriert: 17.09.2004

NX 1899, Win 10, ohne Teamcenter, 24 GB RAM

erstellt am: 20. Feb. 2020 19:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Hogger 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Walter,

Wenn man die Continuous-Einstellung scharf schalten würde, würde tatsächlich ständig ein Update eingefahren werden! Ein Kollege, der im Urlaub war, hätte womöglich eine ältere NX-Version und kann meine Parts nicht mehr öffnen! Absolut unakzeptabel!

Ist das wirklich so? Wenn doch alle ein automatisches Update fahren, wären doch alle Rechner auf dem selben Stand. Ich habe auf meinem Rechner NX 9, 10, 11, 12 und 1899. Warum? weil die Kunden bestimmte Versionen verlangen. Mit dem Continuous Release hätte dieser Blödsinn endlich ein Ende.
Wie sieht es bei Konkurrenz aus? Zum Beispiel wirbt Onshape (Software as a service) damit, dass alle Anwender immer mit der selben Version arbeiten, somit Updateprobleme endgültig Vergangenheit sind.
Die Updatekurse sollten in Zukunft vielleicht nicht die jeweilige Version im Fokus haben (NX 10 auf 12), sondern die Inhalte.
Beispiel: welche Vorteile bringen die neuen Funktionen X, Y und Z?

Also das Continuous Release macht aus meiner Sicht Sinn, aber nur, wenn alle mitmachen.

Gruß Juri

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThomasZwatz
Moderator
cadadmin




Sehen Sie sich das Profil von ThomasZwatz an!   Senden Sie eine Private Message an ThomasZwatz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThomasZwatz

Beiträge: 5079
Registriert: 19.05.2000

(07-2020)
[stable][testing]
NX12.0.2.9 MP12 + TC12.1.0.8, RAC +AWC 4.2.3
SingleSite 4Tier, DocMgt, Client4Office, MRO, ReqMgt, SchedMgt, T4S, TcVis Mockup 12.4, TcSSO
BCT-Inspector Neutral V18.8
[unstable]
NX1930
@M7720 Win10 (1909)

erstellt am: 20. Feb. 2020 22:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Hogger 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Juri:
...
Wenn doch alle ein automatisches Update fahren, wären doch alle Rechner auf dem selben Stand. Ich habe auf meinem Rechner NX 9, 10, 11, 12 und 1899. Warum? weil die Kunden bestimmte Versionen verlangen. Mit dem Continuous Release hätte dieser Blödsinn endlich ein Ende.
Wie sieht es bei Konkurrenz aus? Zum Beispiel wirbt Onshape (Software as a service) damit, dass alle Anwender immer mit der selben Version arbeiten, somit Updateprobleme endgültig Vergangenheit sind.
[...]
Also das Continuous Release macht aus meiner Sicht Sinn, aber nur, wenn alle mitmachen.

Wie toll automatische Updates sind, kennen wir alle von Microsoft Produkten.
Es reicht dort schon ... man hat sich halt dran gewöhnt.

Onshape kenn ich nicht, hab jetzt auch nicht recherchiert. Aber wenns eine Cloudlösung ist, wo alle tatsächlich immer dasselbe kriegen, funktionierts wohl.
Im eigenen kleinen Universum, aber was ist wenns Verbindungen zu anderen Systemen gibt ?

Wir haben z.B. NX+TC+SAP+ANSYS+BCT u.a. im Gespann. Da sind überall Integrationen zu den anderen Systemen mehr oder weniger tief vorhanden.
Und jeder jagt dann Updates raus wie es beliebt --> dann bin ich nur mehr am Feuer löschen.

Das ist der eigentliche Grund warum viele nicht wollen:
Wir wollen ein einigermassen beherrschbares komplexes (Gesamt-)Szenario bewahren. Für einen überschaubaren Zeitraum.
( da ist auch egal, ob mans CR nennt oder anders, das Inverkehrbringen muss kontrolliert erfolgen, was auch mit CR nachwievor möglich ist - aber nicht automatisch über Nacht, das soll machen wer will )

Beispiel - und das verlässt nicht mal die eigenen Systemgrenzen:
Ich hab ca. 25 eigene NXOpen Programme ( das ist für jemanden der keine hat viel, für andere gar nix ...). Davon funktionieren dann 2/3 über Nacht auf einmal nicht mehr ... aber egal, ist eh ein Admin da, ders wieder herrichtet ...
Zusätzlich kommt dann noch dazu: Sobald ein anderes Softwareprodukt ( in dem Fall zwar ein NX Programm, aber nicht von Siemens ) im Spiel ist fühlt sich kein Softwarehersteller mehr zuständig: Dann ist die Antwort nur mehr: Geht mich nichts an, mach Updates bis der Arzt kommt ... und wenns wieder läuft freu dich, wenn nicht, warte aufs nächste Update ...
Allein wenn man auf "NXonly" schaut kennt man das nur zu gut wie da die Bälle volley von Siemens zu Microsoft zu Nvidia ... gespielt werden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Hogger
Moderator
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Walter Hogger an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Hogger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Hogger

Beiträge: 3560
Registriert: 06.10.2000

UG V2 bis V18
NX1 bis NX1880 ("NX14")
Windows, UNIX, Linux

erstellt am: 21. Feb. 2020 09:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Juri,

so wie du dir ein Update-Verhalten wünscht, wird es nie werden, da muss ich mich dem Thomas anschließen. CAD-Systeme sind zu komplex dafür und dann müssen sie ja noch, im Allgemeinen, mit zahlreichen mächtigen Nachbarsystemen harmonieren. Thomas hat da ein paar aufgezählt, es gibt aber noch viel mehr.

Ich mache jetzt seit 1981 CAD, das sind in Kürze 40 Jahre. Angefangen mit AutoCAD V1.14 wäre so ein Continuous-Update noch möglich gewesen, damals hatte AutoCAD gerade mal 50 Befehle. In CATIA V3, vor etwa 30 Jahren, klappte es schon nicht mehr. Ich war damals in einem 5-Mann-Team bei BMW und hatte, mit meinen 4 Kollegen, die Aufgabe, die neueste CATIA-Version zu testen (also auch eigentlich "nur" CAD/CAM). In einer Woche hatten wir über 600 Programmfehler entdeckt. Das war relativ normal und nicht weiter schlimm. Dann wurden die Fehler gewichtet und wenn zu krasse Fehler der "Kathegorie 1 = FATAL" enthalten waren, wurde die Version nicht ausgerollt. Die Fehler wurden gemeldet (damals bei IBM) und mit der nächsten Version ging das Spielchen wieder los.

Seit 1981 mache ich übrigens, unter anderem, auch CAD/CAM-Schulungen. Daher kann ich dir versichern, dass dein gewünschter Updatekurs auch nix wird. In den Versionen NX10 bis NX1899 gibt es rund 400 Änderungen bzw. neue Funktionen. Einige davon so mächtig, dass man locker einen Tag dafür verbraten kann, um die Funktion zu verstehen und an den typischen Firmenteilen zu testen. Kein Trainer kann diese Neuheiten in jeder gewünschten Version vorführen oder erklären, geschweige denn, dass irgend jemand Updateunterlagen dazu hat, für jede Version! Man könnte auf die Onlinehilfe verweisen, aber wer hier schon mal nach den Tiefen einer Funktion gesucht hat der weiß, das diese Hilfe nicht ausreicht.

Es kann nur so gehen, wie in grossen Firmen üblich: Neue Versionen testen mit dem gesammten System-Umfeld, eigenen Tools, PLM-System, Hardware, Grafikkarte(n) ... Diese Tests dauern übrigens meist so 8 bis 12 Monate (!) und fast jede Firma veschätzt sich noch, weil dann noch einiges nicht ausreichend getestet wurde. Dann wird eine Version ausgerollt/scharf gemacht. Dass diese Firma dann von seinen Partnern und Zulieferung exakt die gleiche Version fordert, ist klar und unvermeidlich.

Es wird auch in Zukunft so laufen, da bin ich mir absolut sicher, nur ist mit diesem ganzen Update-Nummern-Wirrwar derzeit kein stabiler Versionschritt zu erkennen. NX1899 scheint vielleicht so ein Punkt zu werden, auf den viele Firmen hinzielen.

Gruß


------------------
Walter Hogger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThomasZwatz
Moderator
cadadmin




Sehen Sie sich das Profil von ThomasZwatz an!   Senden Sie eine Private Message an ThomasZwatz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThomasZwatz

Beiträge: 5079
Registriert: 19.05.2000

(07-2020)
[stable][testing]
NX12.0.2.9 MP12 + TC12.1.0.8, RAC +AWC 4.2.3
SingleSite 4Tier, DocMgt, Client4Office, MRO, ReqMgt, SchedMgt, T4S, TcVis Mockup 12.4, TcSSO
BCT-Inspector Neutral V18.8
[unstable]
NX1930
@M7720 Win10 (1909)

erstellt am: 21. Feb. 2020 16:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Hogger 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Walter Hogger:
.... NX1899 scheint vielleicht so ein Punkt zu werden, auf den viele Firmen hinzielen.

das hat einen einfachen Grund: Der Support für NX12 ist mit 2019 zu Ende gegangen und es wird Zeit ernsthaft über ein Update nachzudenken ... 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Hogger
Moderator
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Walter Hogger an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Hogger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Hogger

Beiträge: 3560
Registriert: 06.10.2000

UG V2 bis V18
NX1 bis NX1880 ("NX14")
Windows, UNIX, Linux

erstellt am: 24. Feb. 2020 09:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Thomas,

so einfach scheinen die Zusammenhänge nicht mehr zu sein. Man akzeptiert nun auch "unsupported" Versionen, da kennt man die Fehler zumindest schon einigermaßen. Die Daimler AG bringt am 20.07.2020 eine neue interne EDM-Version raus, sie basiert aber weiterhin auf der CAD-Variante NX12. Mit anderen Worten, Daimler wird wohl in 2020 die NX12 nicht verlassen und viele unserer Kunden orientieren sich an Daimler.

Meine Vermutung, dass die NX1899 eine Verion werden könnte, die von einer größeren Zahl von Firmen eingesetzt werden könnte, basiert auf zahlreichen Gesprächen, Telefonaten und Update-Anfragen.

Gruß

------------------
Walter Hogger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThomasZwatz
Moderator
cadadmin




Sehen Sie sich das Profil von ThomasZwatz an!   Senden Sie eine Private Message an ThomasZwatz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThomasZwatz

Beiträge: 5079
Registriert: 19.05.2000

(07-2020)
[stable][testing]
NX12.0.2.9 MP12 + TC12.1.0.8, RAC +AWC 4.2.3
SingleSite 4Tier, DocMgt, Client4Office, MRO, ReqMgt, SchedMgt, T4S, TcVis Mockup 12.4, TcSSO
BCT-Inspector Neutral V18.8
[unstable]
NX1930
@M7720 Win10 (1909)

erstellt am: 24. Feb. 2020 13:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Hogger 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Walter Hogger:
.... Man akzeptiert nun auch "unsupported" Versionen, da kennt man die Fehler zumindest schon einigermaßen. ...

Das machen wir schon seit 15+ Jahren, das ist nicht neu.
Das einzige neue dabei ist die Verkürzung des Zeitfensters, ich laufe nun trotz kürzerer Updateintervalle (12M) in die Unsupported Phase rein.
Wobei es aber eh so gut wie Wurscht ist ... 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Big King
Ehrenmitglied
NX/Tc Admin


Sehen Sie sich das Profil von Big King an!   Senden Sie eine Private Message an Big King  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Big King

Beiträge: 1538
Registriert: 06.12.2010

erstellt am: 25. Feb. 2020 12:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Hogger 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Kaum jemand durchblickt das Nummerngewirr von NX1847 bis jetzt NX1903. Das führt dazu, dass viele Firmen nicht Updaten, sondern abwarten und lieber mit „unsupported“ NX-Versionen arbeiten, als in eine „Continuous-Falle“ zu laufen. Dieser NX-Update-Stillstand dauert nun schon über zwei Jahre.

es ist gerade bei grösseren Firmen das genau gleiche prozedre wie in der vergangenheit. Das CR was von Siemens als Marketing Argumentation gebracht wird, funktioniert hier überhaupt nicht. Um zu Updaten benötigt der user ja Installationsrechte = No Go , Webkey Access Code und Zugang = bei uns auch ein No Go

Zitat:
Hinzu kommt dass das Release Upgrade bei vielen AddOns nicht als sorgenfrei betrachtet werden kann,

Siemens Tools, BCT, HQM um hier nur drei zu nenen, bis ich wieder Supportete Software erhalte vergehen 3 Monate..... ich komm aus dem update Strudel überhaupt nicht mehr raus.
Gleiches Problem haben wir übrigen bei Microsoft.....

Zitat:
Maintenance Packs wurden mit NX Continous abgeschafft. Es gibt monatliche Maintenance Releases.
Release-Zyklen für Major Releases wurden von 1 bis 1,5 Jahren auf 0,5 Jahre verkürzt.

das ist imme rnoch wie bis anhin, die heissen jetzt einfach anderst...
FR = Functional Release (alle 6 Monate)
und
MU = Monthly Update (alle 4 Wochen)

siehe: http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum4/HTML/014871.shtml

Zitat:
dass ein Kollege Daten mit einem höheren Major-Release speichert, die dann von anderen Kollegen mit niedrigerer NX Major Version nicht mehr geöffnet werden können.

auch hier, du kannst ausshcalten, ok, du startest über Start-Scrip, ok. Wenn jetzt aber ein User OOTB Startet kann er dann alles machen ? Das wurde aus meiner Sicht von Siemens nicht bedacht und ist eine Sicherheistlücke sondergleichen = No Go

Zitat:
das hat einen einfachen Grund: Der Support für NX12 ist mit 2019 zu Ende gegangen und es wird Zeit ernsthaft über ein Update nachzudenken ...

das ist Super, damit du NX CR und TC kompatibel bist ziehst du TC erst mal nach ;-)
Das spricht wieder gegen Continuous .... TC11.6 MP4 ist minimum

Zitat:
ich laufe nun trotz kürzerer Updateintervalle (12M) in die Unsupported Phase

soviel Mitarbeiter kann man gar nicht aufbauen was das ganze mit sich zieht.... vorallem bekommst du nicht einfach mal so einen neuen Mitatrbeiter von der Bude zugesprochen....
zudem ist der Markt wie leer gefegt, wir suchen schon länger und finden nichts brauchbares.....

So an die Arbeit..... TC Update erledigt,  BCT Update in Arbeit , HQM Update folgt und dann NX CR 1899 Update in Bearbeitung

in diesem Sinne...... arbeit arbeit arbeit     

------------------
“Vision without action is a daydream. Action without vision is a nightmare."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GenauDer
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von GenauDer an!   Senden Sie eine Private Message an GenauDer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GenauDer

Beiträge: 1
Registriert: 02.03.2020

erstellt am: 02. Mrz. 2020 08:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Hogger 10 Unities + Antwort hilfreich

Da muss man Big King in allen Punkten recht geben.

Firmen wie Daimler können sich es auch nicht leisten, dass irgendwas in Ihren Prozessen nicht mehr so wie gedacht bzw. gar nicht mehr funktioniert. Da ist es sogar egal, ob da TC benutzt wird. Wir hier in der Firma können gar nicht ohne weiteres umsteigen, weil Postprozesse nicht mehr funktionieren.
Einfach mal den MajorRelease hochziehen ist nicht mal bei Siemens selbst machbar. Dann könntne die HealthCare in Erlangen zusperren.

Siemens versucht jetzt auch unbedingt ihr TC unter die leute zu bringen. Neue Funktionen, die wirklich Konfort bringen, sollen nur noch in TC funtionieren. Das ist ein absolutes NoGo. Wir haben versucht im Werkzeugbau mit TC zu arbeiten. Es funktioniert nicht. Ein Werkzeugbau besitzt nur in Normteilen Gleichteile. Da macht TC einfach mal gar keinen Sinn.

Ich denke, dass Firmen die "Kriesenzeit" nutzen evtl. auf andere CAD Systeme zu schauen, weil Siemens den Knall wirklich nicht gehört hat. Die fahren Ihren Stiefel weiter.
Siemens verkauft gerne Sparten auf dem abfallenden Ast.
Ist nur noch eine Frage der Zeit. Denn gängeln lassen sich die großen Firmen nicht. Und die kleineren haben keinen Grund bei NX zu bleiben.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Big King
Ehrenmitglied
NX/Tc Admin


Sehen Sie sich das Profil von Big King an!   Senden Sie eine Private Message an Big King  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Big King

Beiträge: 1538
Registriert: 06.12.2010

TC11.6_Patch_12
(Testing .....)
NX1899serie 1903
(Testing 1926)
BCT 18.12 Products & Inspector & Raster
(Testing Products & Inspector & Raster)
DQM 11.2.0 15704
(Testing DQM xx.x)
-Server VM
-HP Workstation z640
Intel Xeon E5-1620v3 3.5GHz
NVIDA Quatro M4000 3GB
32GB DDR3-1866 RAM
Samsung Enterprise 240GB SSD
Win10 Enterprice 1809 - 17763.1039
(Testing ...)

erstellt am: 03. Mrz. 2020 10:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Hogger 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Wir haben versucht im Werkzeugbau mit TC zu arbeiten. Es funktioniert nicht. Ein Werkzeugbau besitzt nur in Normteilen Gleichteile. Da macht TC einfach mal gar keinen Sinn.

ich habe zwar nicht im Werkzeugbau gearbeitet (du meinst wahrscheinlich Formenbau ?) aber Rotierende-Werkzeuge habe ich auch schon hergestellt. Wir hatten kein TC und auch nicht sehr viel Gleichteile, jedes Werkzeug wahr einmalig. Mit meinen heutigen Wissen sagen ich, nein ich behaupte es, das wir sehr viel zeit und damit geld sparen hätten können.
TC macht Sinn....

diese Diskussion hat aber hier nichts zu suchen....

------------------
“Vision without action is a daydream. Action without vision is a nightmare."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TimPSch
Mitglied
Dipl. Ing. FH


Sehen Sie sich das Profil von TimPSch an!   Senden Sie eine Private Message an TimPSch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TimPSch

Beiträge: 36
Registriert: 19.05.2016

TC 11 - NX 10 - PDW

erstellt am: 24. Jun. 2020 09:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Hogger 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Zusammen,

danke für die vielen Beiträge zum Thema NX-CR.

Gibt es denn mittlerweile jemanden, der das "Tal der Tränen" schon durchschritten hat und ggf. von seinen Erfahrungen beim Update oder die Arbeit mit CR berichten kann, bzw. würde?

Freue mich über jede Information.

Grüße
Tim

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Hogger
Moderator
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Walter Hogger an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Hogger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Hogger

Beiträge: 3560
Registriert: 06.10.2000

UG V2 bis V18
NX1 bis NX1880 ("NX14")
Windows, UNIX, Linux

erstellt am: 24. Jun. 2020 10:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Tim,

wir haben jede NX-Hauptversion (Functional Release) installiert und die Umgebung "NX_Share" angepasst (NX1847, NX1872, NX1899 und derzeit NX1926).

Grundsätzlich geht ja noch alles wie vor NX-CR. Was nervt und den Installations-Rhythmus der meisten Firmen durcheinander wirbelt sind die kurzen Zyklen der "Functional Releases". Man kann zwar mit Hilfe des "Deferred Channels" auch etwas länger auf einer "Functional Release" verharren, aber kann man dieser neuen Konstruktion vertrauen?

Ein Installations-Zyklus von 2 bis 3 Jahren ist nicht mehr machbar, zumindest nicht, wenn man in der Wartung bleiben will. Das Dilemma wird derzeit ausgesessen, d.h. kaum eine größere Firma wagt sich über eine neue Installation. Dieser "NX-Update-Stillstand" wurde wohl nicht vorhergesehen und blockiert zur Zeit viele Update-Aktivitäten. Einige Firmen setzen auch darauf, dass Siemens diese NX-CR-Technik wieder zurücknimmt.

Ich bin gespannt, wie's ausgeht. 

Gruß

------------------
Walter Hogger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz