Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Apparateaufstellungsplanung und Behälterkonstruktion
  Suche 2-Wege Auslassventil

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Suche 2-Wege Auslassventil (302 mal gelesen)
katikatzenfreak
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von katikatzenfreak an!   Senden Sie eine Private Message an katikatzenfreak  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für katikatzenfreak

Beiträge: 16
Registriert: 01.01.2015

erstellt am: 23. Sep. 2020 03:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Kollegen,
ich brauche eine Lösung für einen Auslass. Am liebsten wäre es mir, wenn es schon so ein Bauteil gibt, wie ein 2-Wege Auslassventil. Ich kenne aber noch nichts vergleichbares. Das Problem möchte ich so umschreiben: Ich habe einen Behälter, in dem ich Honig einfülle. Dann lasse ich den Honig ablaufen in eine Honigleitung. danach möchte ich den Behälter mit Wasser auswaschen und das Wasser in eine Wasserleitung ablassen. Das ganze soll natürlich automatisch laufen. Dafür brauche ich Ventile um die Flüssigkeiten in die jeweilige Leitung ablaufen zu lassen. Diese Ventile brauchen möglichst wenig oder garkeine Totstrecke, sodass keine Restwasser in die Honigleitung läuft und kein Honig in der Wasserleitung verschwendet wird.
Kennt jemand ein entsprechendes Bauteil oder eine andere Lösung?

Danke fürs Mitdenken
Katja

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 231
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 23. Sep. 2020 07:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für katikatzenfreak 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo
Mit kaltem Wasser wirst du die Honigreste nicht schaffen.
Und auch die Honigleitung muss in gewissen Abständen gereinigt werden.
Eventuell auch sterilisiert wie die gesamte Einrichtung?
Wird da mit Druck gearbeitet? Es handelt sich um eine Dosierung des Produktes?
in einer Abfüllmaschine? Mit Honig hatte ich bisher nicht zu tun. Allerdings
mit Abfüllung von Pudding, Streichfetten, Joghurt. Da habe ich zum Reinigen
oft mit Heißdampf gearbeitet.
Mein erster Gedanke: mit 2 getrennten Ventilen arbeiten. Z.B. Totraum arme Kegelsitzventile,
wie im Lebensmittelmaschinenbaubereich üblich. Wird das ein Bestandteil einer Maschine mit Steuerung?
Oder ist das eine autarke Einrichtung?
Leider kann ich jetzt auf die Schnelle
keinen Hersteller benennen, bin schon zu lange aus dem Bereich raus, nachdem mein letzter
Kunde vor mehr als 10 Jahren das Handtuch geworfen hat.
Kannst du noch etwas Info beisteuern?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 2085
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 23. Sep. 2020 07:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für katikatzenfreak 10 Unities + Antwort hilfreich

…einfach mal, zB.“Lebensmittel Tankventile“ in die Suchmaschine Deines Vertrauens eingeben.
Nach dem üblichen „Müll“ kommen da auch professionelle Angebote von hygienisch einwandfreien Teilen.
Nach Deiner Beschreibung willst Du aber „In-Linie-Reinigen“ (CIP), dazu sind dann, IMHO, noch „einige Überlegungen“ mehr erforderlich…

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

[Diese Nachricht wurde von Manfred Gündchen am 23. Sep. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 2085
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 23. Sep. 2020 07:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für katikatzenfreak 10 Unities + Antwort hilfreich

Da hatte der Kollege Abmaler wohl zur gleichen Zeit geantwortet und ist zu ziemlich ähnlichen Ausführungen gekommen.
Da ich mich in meiner beruflichen Laufbahn auch mit ähnlichen Produkten, wie von Dir beschrieben, der Lebensmittelproduktion von der Herstellung, über die Abfüllung bis zur Verpackung und die CIP-fähige Reinigung mit Rohrleitungssystem bis zum CIP-Modul „beschäftigt“ habe, kann ich nur noch raten die Fragen von Abmaler zu beantworten.
OT
Allerdings bin ich beim Einsatz von „Heißdampf“ beim „cippen“ anderer Ansicht - das geht einfacher und materialschonender…

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 231
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 23. Sep. 2020 09:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für katikatzenfreak 10 Unities + Antwort hilfreich

katikatzenfreak
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von katikatzenfreak an!   Senden Sie eine Private Message an katikatzenfreak  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für katikatzenfreak

Beiträge: 16
Registriert: 01.01.2015

erstellt am: 24. Sep. 2020 03:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Kollegen,
da habe ich das Problem vielleicht zu weit umschrieben. Es geht nicht wirklich um Honig, sondern um einen Klebstoff. Ich wollte nur, dass sich das jeder gut vorstellen kann. Der Behälter ist ein Zwischenbehälter zur Probenentnahme und ich möchte eine Probe nicht mit der letzten Probe kontaminieren und den Klebstoff nicht an den Rändern antrocknen lassen. Wie es davor und danach in den Rohren aussieht ist also erstmal egal. Ich finde eure Antworten aber schonmal gut, da bei diesem Klebstoff auch alles aus Edelstahl sein muss und früher oder später gut abwaschbar sein sollte. Diese Konstruktion wird Bestandteil einer Maschine mit SPS.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 2085
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 24. Sep. 2020 07:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für katikatzenfreak 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von katikatzenfreak:
…Es geht nicht wirklich um Honig, sondern um einen Klebstoff…
…und das konntest Du, warum, nicht sofort mitteilen?
Und meinst Du wasserlöslichen Klebstoff?

Zitat:
Original erstellt von katikatzenfreak:
…Der Behälter ist ein Zwischenbehälter zur Probenentnahme und ich möchte eine Probe nicht mit der letzten Probe kontaminieren und den Klebstoff nicht an den Rändern antrocknen lassen…
Jetzt ist von „Kontamination“ die Rede, und der Vermeidung davon.
„Kontamination“ ist für Spezialisten ein Stichwort, das für die Berücksichtigung hoher Hygienestandards sorgt.
„Probennahme“ ist ein Stichwort das zu anderen Lösungen führt - zumindestens bei denen die sich nicht das erste mal mit sollchen Aufgabenstellungen beschäftigen (!)…
Ist es das was Du willst?
Scheinbar eher nicht (?)!

Zitat:
Original erstellt von katikatzenfreak:
…und früher oder später gut abwaschbar sein sollte…
…da schon wieder.
Abwaschbar ist eine oberflächliche Reinigung (eine Reinigung der Oberfläche…  ). Ventile sollten (auch) inwendig gereinigt werden - möglichst ohne Totaldemontage um das Innere „abzuwaschen“.
Also was jetzt?

Zitat:
Original erstellt von katikatzenfreak:
…Diese Konstruktion wird Bestandteil einer Maschine mit SPS…
…so, so, und?
Normal. Oder ist das wieder ein „Anlauf“ für eine „eigentliche“ Frage?
Oder ist das nur ein vernachlässigbarer Nebensatz?

Zitat:
Original erstellt von katikatzenfreak:
…da habe ich das Problem vielleicht zu weit umschrieben…
…freundlich ausgedrückt - eher nicht (!).

OT
IMHO, läßt Deine Form der Fragestellung „zu wünschen übrig“!

Wie schreibt hier im WBF, so oder so ähnlich, einer der Kollegen:
„…Dem guten Fragesteller ist schon halb geholfen…“

Mein Fazit. Dir ist, IMHO, noch nicht zur Hälfte geholfen 

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 231
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 24. Sep. 2020 08:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für katikatzenfreak 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von katikatzenfreak:

da habe ich das Problem vielleicht zu weit umschrieben. Es geht nicht wirklich um Honig, sondern um einen Klebstoff. Ich wollte nur, dass sich das jeder gut vorstellen kann. Der Behälter ist ein Zwischenbehälter zur Probenentnahme und ich möchte eine Probe nicht mit der letzten Probe kontaminieren und den Klebstoff nicht an den Rändern antrocknen lassen. Wie es davor und danach in den Rohren aussieht ist also erstmal egal. Ich finde eure Antworten aber schonmal gut, da bei diesem Klebstoff auch alles aus Edelstahl sein muss und früher oder später gut abwaschbar sein sollte. Diese Konstruktion wird Bestandteil einer Maschine mit SPS.


Da wir ja alle kein Vorstellungsvermögen haben, hätte die Beschreibung des Produktes als pastöser Klebstoff, Fließverhalten ähnlich Honig, kaum etwas gesagt. Und vielleicht muss eurer Klebstoff auch unter Sterilbedingungen abgefüllt werden ist ja auch nicht abwegig. Auch mit dem Hinweis, dass es sich um eine Probenahme handelt können wir auch kaum etwas anfangen. Auf die Idee, dass bei einer Probenahmeeinrichtung keine Kontaminierung stattfinden darf, käme auch niemand.
Schau dir nochmals die Problemstellung genau an, vielleicht handelt es sich doch um ein pulveriges oder körniges Produkt?     
Ich habe schon Probenehmer konstruiert. Und das geht ohne Ventilbestückung. Ausser den nicht Produkt berührenden Ventilen. Stell dir mal ein Schiebersystem vor. Die Probemenge ist wie groß? Wird wohl aus einem fließenden Volumenstrom, ohne den zu unterbrechen, entnommen. Taktzeit, also wie oft pro Stunde? Temperatur?
Druck? Probenahme aus waagerechtem oder senkrechten Strom?
Aber aus Geheimhaltungsgründen darf ich keine Info weitergeben.
Ich könnte dir aber eine abgeänderte Konstruktion verkaufen. Oder gibt es eure Maschinen kostenlos. 

[Diese Nachricht wurde von Abmaler am 24. Sep. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 231
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 24. Sep. 2020 09:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für katikatzenfreak 10 Unities + Antwort hilfreich

Noch gaaannnz wichtig:
enthält der Klebstoff Lösungsmittel, die feuergefährlich oder gar ex-gefährlich sind?
Da sind doch naturgemäß noch ganz andere Punkte zu beachten.
Mit einer Probenahme bei Honig überhaupt nicht zu vergleichen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

katikatzenfreak
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von katikatzenfreak an!   Senden Sie eine Private Message an katikatzenfreak  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für katikatzenfreak

Beiträge: 16
Registriert: 01.01.2015

erstellt am: 25. Sep. 2020 05:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ihr macht das ganze viel zu kompliziert. Meine Frage war doch nur, ob es so eine Armatur vielleicht schon gibt. So etwas wie ein Y-Verteiler, der elektrisch schließbar ist oder so. Ihr müsst nicht komplette Systeme entwerfen. Ich frage nur nach einem geeigneten Auslass. Ich bin bestimmt nicht der erste Mensch, der gerne zwei Auslässe hätte. Wenn ihr nichts kennt dann ist gut, dann recherchiere ich weiter und denke mir etwas aus.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TC17pro
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
PMs werden auch beantwortet



Sehen Sie sich das Profil von TC17pro an!   Senden Sie eine Private Message an TC17pro  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TC17pro

Beiträge: 2121
Registriert: 20.08.2013

Rechner 1, alt mit W7
NVidia GT540M
Rechner 2, neu mit W10
NVidia GeForce GTX1060
Drucker: Ender 3 Pro

erstellt am: 25. Sep. 2020 06:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für katikatzenfreak 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

M1: Ausgänge separieren
M2: 3-Wege Kugelhahn

------------------
Freundliche Grüße
TC17pro

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen, Danke.
Meine Version TurboCAD V 17.2.77.1 Professional
Für die erstellten Beiträge ist die Haftung, Garantie und Gewährleistung ausgeschlossen.
Nettiquette-----Sys-Info-----Richtig fragen
Dateianhänge hochladen
So sagt man Dankeschön - Unities
NEU, aus gegebenem Anlass: Keinesfalls will ich Jemand beleidigen oder provizieren. Ich will nur helfen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 2085
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 25. Sep. 2020 08:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für katikatzenfreak 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von katikatzenfreak:
…Ihr macht das ganze viel zu kompliziert…
Okay, dann einfachst.
Zur Probennahme kann auch mit einer Kelle (Anmerkung des Verfassers: ZB. S u p p e n kelle um eine größere Menge Flüssigkeit aufnehmen zu können  ) verwendet werden. Einfach in dem oben erwähnten Behälter
Zitat:
Original erstellt von katikatzenfreak:
…Ich habe einen Behälter, in dem ich Honig einfülle. …
den ebenfalls erwähnten Honig aufnehmen.
Die Kelle nach Gebrauch einfach „abwaschen“- fettich!
Ist zwar nicht automatisch aber unkompliziert!

…aber für jemensch derdiedas *) „2-Wege Auslassventil“ und „So etwas wie ein Y-Verteiler“, scheinbar also ein 3-Wegeventil meint, für die Aufgabenstellung „…Probennahme…“ sucht, wohl das Richtige…


*) „jemensch derdiedas“ - gendergerecht für „jemand der“ 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 231
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 25. Sep. 2020 08:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für katikatzenfreak 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von katikatzenfreak:
Ihr macht das ganze viel zu kompliziert. Meine Frage war doch nur, ob es so eine Armatur vielleicht schon gibt. So etwas wie ein Y-Verteiler, der elektrisch schließbar ist oder so. Ihr müsst nicht komplette Systeme entwerfen. Ich frage nur nach einem geeigneten Auslass. Ich bin bestimmt nicht der erste Mensch, der gerne zwei Auslässe hätte. Wenn ihr nichts kennt dann ist gut, dann recherchiere ich weiter und denke mir etwas aus.

Und du machst es dir einfach zu einfach.
Sicher gibt es Y-Verteiler. Z.B. bei Feuerwehrschläuchen. Elektrisch verschließbar sind die jedoch nicht. Musst du nur googeln.
Aber ob die im Web gefundenen zu 100% geeignet sind und auch auf Dauer funktionieren? Wir haben alle unsere Erfahrungen gemacht in langen Jahren in unserem Beruf. Und keiner hat Lust, das Rad täglich neu zu erfinden. Aber es gibt Aufgabenstellungen, wo man ohne diese Erfahrungen und die Beachtung von Randbedingungen als Konstrukteur auf der Schnauze landet.
Wenn man eine "Kontamination" befürchtet und eine qualifizierte Probenahme machen möchte ist es schon naturgemäß nix einfaches und mit einem Y-Ventil sicher nicht lösbar. Ich möchte dir kein komplettes System entwerfen, das ist ja dein Job. Aber wenn ich dir den Hersteller eines Y-Ventiles nenne ist dir nicht geholfen. Du kannst/willst uns ja noch nicht mal die gestellten Fragen beantworten. Was erwartest du? Dass wir anhand der spärlichen Info von dir im Web nach Y-Ventilen googeln. Das kannst du selbst. Oder denk dir mal was schönes aus.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5193
Registriert: 15.04.2007

SWX 2019
Windows 10 x64

erstellt am: 25. Sep. 2020 12:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für katikatzenfreak 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Katja.

Werfe hier mal einfach einen 3 Wege Kugelhahn mit elektrischen Stellantrieb in die Runde.


Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz