Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Solid Edge
  Zeichnungserstellung / -verwaltung – Arbeitsblätter nutzen?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Zeichnungserstellung / -verwaltung – Arbeitsblätter nutzen? (597 mal gelesen)
Tobias Li.
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Tobias Li. an!   Senden Sie eine Private Message an Tobias Li.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tobias Li.

Beiträge: 18
Registriert: 19.04.2019

Intel i7 6700K @4GHz
Nvidia Quadro P2000
16GB RAM<P>Solid Edge ST10

erstellt am: 05. Jun. 2020 11:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

derzeit sind bei uns im Unternehmen bzw. in der Konstruktion einige Änderungen rund um die  Artikel- und Dateiverwaltung geplant. Im Bereich der Zeichnungserstellung / -verwaltung ergeben sich dabei einige offene Punkte die gar nicht so leicht zu beurteilen sind, daher möchte ich Euch gerne nach Euren Erfahrungen fragen.

Wie handhabt Ihr die Erstellung von Baugruppen- bzw. Einzelteilzeichnungen? Bekommt jedes *.prt seine eigene *.dft-Datei? Oder ist es sinniger die Arbeitsblätter bzw. Reiter in der Zeichnungsumgebung zu nutzen und alle Zeichnungen in einer einzigen *.dft zusammenzufassen?

Solange mehrere Einzelteilzeichnungen in einer einzigen Datei gebündelt sind lassen sich von außen nur bedingt Querverweise oder Verlinkungen erstellen. Spätestens wenn es um eine Ersatzteilverwaltung oder die Anbindung an ein ERP System geht lassen sich separate *.dft natürlich viel besser und flexibler handhaben.

Dafür verzichtet man bei separaten *.dft auf eine automatische Aktualisierung aller(!) Änderungen, incl. der Hinweise im Bemaßungsprotokoll und anderer Annehmlichkeiten. Besonders bei Baugruppen mit vielen Abhängigkeiten ist das fast unverzichtbar. Dutzende Zeichnungen einzeln zu benennen, zu aktualisieren, zu speichern und zu pflegen ist aufwändig und bringt ein großes Fehlerpotential mit sich.

Ein PLM System würde die Angelegenheit sicher vereinfachen. Allerdings sind wir nur 2 bzw. 3 Konstrukteure und jeder arbeitet an eigenen Projekten. Die Anschaffung eines PLM Systems ( Unitec Primus, o.ä.)  würde sich vermutlich kaum lohnen.

Alternativ suchen wir eine Möglichkeit von jedem Zeichnungsblatt bzw. jedem Reiter automatisiert ein PDF abzuleiten, wobei die Variable %{Dateiname} dem Dateinamen der PDF entsprechen könnte. Wenn, dann lässt sich mit Bordmitteln derzeit nur ein mehrseitiges Dokument erstellen. Einzelne PDF können nur mühsam von Hand generiert werden.

Vielleicht habt Ihr ja ein paar nützliche Tipps oder Hinweise. Was sind Eure Erfahrungen? Wie handhabt ihr die Zeichnungsableitung?

Vielen Dank für Eure Unterstützung 

Gruß
Tobias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

focko
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von focko an!   Senden Sie eine Private Message an focko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für focko

Beiträge: 1317
Registriert: 29.10.2013

Intel i7 8700K
32 GB RAM
Nvidia Quadro P4000
Solid Edge ST10 Simulation Premium
Windows 10 prof. 64 Bit

erstellt am: 05. Jun. 2020 11:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich

Meine Meinung ist:

Ihr solltet eine Datenbank kaufen.

Edge ist ohne DB sehr umständlich.
Ich finde es wirklich so richtig nervig dass man sich immer um irgendwelche doofen Dateinamen oder Ablageorte kümmern muss. Vor allem in der Entwurfsphase ist das nichts.

Ich bin mehr mit Egde beschäftigt als mit der Konstruktion.

Auch dass Edge keine pdf automatisch mit abspeichern kann ist schwach.
Oder dass man die dxf Daten von Hand schreiben muss genau so.

Man merkt überall, dass Edge nicht für den Betrieb ohne DB gemacht ist.
Außerdem sollte man bei Nutzung einer DB unbedingt einen Server einsetzten.

------------------
Focko

Schacka Du schaffst das!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rewad
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Rewad an!   Senden Sie eine Private Message an Rewad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rewad

Beiträge: 71
Registriert: 05.04.2011

erstellt am: 05. Jun. 2020 12:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich

"Bekommt jedes *.prt seine eigene *.dft-Datei?"
Ja, unbedingt! Bei uns so oder so.
Zwingend: Dateiname identisch.
Noch besser: Bestehend aus einer eindeutigen Nummer (auch Projektübergreifend) und kein Text im Dateinamen wie Titel (der kann ja ändern)

"Solange mehrere Einzelteilzeichnungen in einer einzigen Datei gebündelt sind lassen sich von außen nur bedingt Querverweise oder Verlinkungen erstellen. Spätestens wenn es um eine Ersatzteilverwaltung oder die Anbindung an ein ERP System geht lassen sich separate *.dft natürlich viel besser und flexibler handhaben."

Auch Zustimmung, kann das bestätigen.
Gilt auch für die Wiederverwendbarkeit von Teilen und Baugruppen in anderen Projekten.

"Dafür verzichtet man bei separaten *.dft auf eine automatische Aktualisierung aller(!) Änderungen, incl. der Hinweise im Bemaßungsprotokoll und anderer Annehmlichkeiten. Besonders bei Baugruppen mit vielen Abhängigkeiten ist das fast unverzichtbar. Dutzende Zeichnungen einzeln zu benennen, zu aktualisieren, zu speichern und zu pflegen ist aufwändig und bringt ein großes Fehlerpotential mit sich."

Korrekt! Hier fragt sich was ist besser? Spart sich der Konstrukteur Zeit auf Kosten derjenigen die später mit seinen Daten weiterarbeiten müssen oder nicht? Lohnt sich Kurzfristig mehr Zeit zu investieren um Langristig schneller sein zu können?
Ein gutes PLM System reduziert hierbei den "Arbeitsaufwand des Konstrukteurs" mehrere Zeichnungen verwalten zu müssen aber immens. Auch möglich Fehlerquellen werden reduziert.

"Allerdings sind wir nur 2 bzw. 3 Konstrukteure und jeder arbeitet an eigenen Projekten. Die Anschaffung eines PLM Systems ( Unitec Primus, o.ä.)  würde sich vermutlich kaum lohnen."

Kann ich nicht beurteilen, vermutlich ja.

[Diese Nachricht wurde von Rewad am 05. Jun. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 6630
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 05. Jun. 2020 12:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn man strukturiert und sauber arbeitet, geht es evtl auch ohne Verwaltung.
Die meisten, die ich kenn, arbeiten dann in projektbezogenen Strukturen.
Doppelte Dokumente kommen da natürlich vor.
Es wäre nich schlecht, dass von Vornhereis zu vermeiden. 

Primus lässt sich zwar zu jedem Zeitpunkt auch bei vorhandenen Daten einsetzen, aber ich würde es Primus ruhig mal ansehen.

Vor allem plant bevor Ihr anfangt.
- Vorlagen anpassen
- Eigenchaften
- Benennungsregeln
- Ablagestukturen
...

Später zu korrigieren ist oft aufwändiger.

------------------
Arne

[Diese Nachricht wurde von Arne Peters am 05. Jun. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Moderator
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 4978
Registriert: 30.01.2002

Solid Edge 2019 win10
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 05. Jun. 2020 13:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Tobias,

ich rate hier auch zu einer eins/eins Beziehung.
Ein Part - eine Zeichnung

Und hinsichtlich Hinweisen, Änderungen, Verweisen, da würde ich einmal die inkludierte Solid Edge Verwaltung ausprobieren.
Ich habe damit keine schlechten Erfahrungen gemacht, und es ist einfach dabei.


------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 6630
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 05. Jun. 2020 13:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von wolha:
[...]Und hinsichtlich Hinweisen, Änderungen, Verweisen, da würde ich einmal die inkludierte Solid Edge Verwaltung ausprobieren.

Aber nicht mit Verschieben bei Freigaben usw.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Moderator
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 4978
Registriert: 30.01.2002

Solid Edge 2019 win10
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 05. Jun. 2020 17:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Arne,

und wieso, funktioniert doch auch, oder?
Zumindest mit dem MP07 wieder richtig.

------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 6630
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 05. Jun. 2020 18:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich

Is wahr? 

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Tobias Li.
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Tobias Li. an!   Senden Sie eine Private Message an Tobias Li.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tobias Li.

Beiträge: 18
Registriert: 19.04.2019

Intel i7 6700K @4GHz
Nvidia Quadro P2000
16GB RAM<P>Solid Edge ST10

erstellt am: 10. Jun. 2020 09:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank schon mal für die ganzen Tipps und Hinweise. Das hat schon mal ein gutes Stück weitergeholfen! Nachdem was ich bisher ausprobieren konnte, wäre die integrierte Datenverwaltung in vielen Dingen ausreichend.

Eine separate Zeichnung für jedes Bauteil zu erstellen wiederstrebt mir im ersten Moment zwar ein wenig, ist aber mit Blick auf die nachfolgenden Prozesse sicher die bessere Lösung.

Was mir aber weiterhin fehlt ist eine Möglichkeit den Überblick zu behalten, besonders in der Entwicklungsphase, also noch bevor Daten revisioniert oder veröffentlicht werden. In der Regel ändert sich ein Zusammenbau auch während der Zeichnungserstellung noch recht häufig. Allein die Vielzahl an Bauteilen und Abhängigkeiten (Beziehungen, Interpart-Kopien, Projektionen, u.ä.) machte es schwierig die Auswirkungen einer Änderungen zuverlässig für jedes Teil bzw. jede Zeichnung der Baugruppe vorherzusehen.

Muss ich tatsächlich immer erst alle Zeichnungen öffnen, nur um zu nachzuschauen ob sich vielleicht ungeahnte Änderungen ergeben haben? Bei 3 Zeichnungen ist das ja noch machbar, bei 30 wird es aber schon sehr unangenhem. 

Es müsste doch eine Art Tabelle ober Liste geben der ich entnehmen kann welche Zeichnungen aktuell sind und welche nicht! Was mich etwas wundert ist, das kaum Informationen dazu zu finden sind, dabei müsste doch fast jeder Anwender (ohne PLM) dieses Problem haben. Vielleicht sind aber auch meine Denkansätze oder meine Suchbegriffe unüblich!?

Vielen Dank nochmal für Eure Unterstützung. 

Gruß
Tobias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rewad
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Rewad an!   Senden Sie eine Private Message an Rewad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rewad

Beiträge: 71
Registriert: 05.04.2011

erstellt am: 16. Jun. 2020 13:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich werde aus deiner Frage nicht ganz schlau:

Auswirkung einer Änderung erkennen:
- Verwendungsnachweis des zu ändernend Teiles machen
Macht man sinnvollerweise bevor man die Änderung ausführt.

Nach der Änderung: Erkennen welche Zeichnungen aktualisiert werden müssen:
- Siehe Punkt oben

Du sprichtst auch von der Entwicklungsphase.
Sobald diese abgeschlossen ist, und es ans Freigeben der Zeichnungen geht, wirst du vermutlich sowieso alle Zeichnungen die neu, oder in Revisionsstand sind, öffnen, aktualisieren und freigeben?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Tobias Li.
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Tobias Li. an!   Senden Sie eine Private Message an Tobias Li.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tobias Li.

Beiträge: 18
Registriert: 19.04.2019

Intel i7 6700K @4GHz
Nvidia Quadro P2000
16GB RAM<P>Solid Edge ST10

erstellt am: 17. Jun. 2020 10:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich versuche es mal mit einem allgemein gehaltenen Beispiel etwas deutlicher zu machen:

Ich konstruiere ein komplexeres Stanzwerkzeug. Alle Bauteile in dem Zusammenbau sind stark mit einem geometriegebenden Part verknüpft, dass z.B. den Schnittstreifen darstellt. Kurz vor Fertigstellung der Konstruktion ändert der Kunde den Durchmesser einer Lochung. Diese Änderung würde ich natürlich nur an dem „Schnittstreifen.prt“ vornehmen, alle anderen betroffenen Teile (Schneidplatte, Schneidstempel, Führungs- und Halteplatten, etc.) ändern sich automatisch. Das klappt zwar auch nicht immer, wäre aber der Idealfall.

Für jedes Bauteil gibt es nun eine separate Zeichnung. Wie kann ich herausfinden welche Zeichnung von einer Änderung betroffen sind und aktualisiert werden müssen?


Bei komplexeren Konstruktionen sind die Folgen eine Änderung nicht immer bis ins letzte Detail vorhersehbar und sie kommen in der Entwicklungsphase dutzend- oder hundertfach vor. Meistens sind es zwar nur kleinere Probleme die bei der Detaillierung auffallen, trotzdem kann man doch nicht jedes Mal alle verknüpften Zeichnungen im Blick haben oder vorher mit dem Verwendungsnachweis prüfen welche Teile von einer Änderung  betroffen sein könnten. Von Freigaben oder offiziellen Revisionen bin ich an diesem Punkt übrigens noch weit entfernt.

Sold Edge müsste irgendwo darauf hinweisen, dass zugehörige Zeichnungen nicht mehr aktuell sind. Bisher sieht es aber so aus, als müsste man dafür auf externe Lösungen zurückgreifen.

Trotzdem hoffe ich, dass ich bisher nur etwas übersehen habe und jemand von Euch noch eine Lösung parat hat.

[Diese Nachricht wurde von Tobias Li. am 17. Jun. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 6630
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 17. Jun. 2020 10:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich

Solid Edge weist nur beim Öffnen der Zeichnungen auf so etwas hin.
Das Dateitatum alleine reicht da auch nicht als Kriterium aus.
Man muss die Zeichnungen ansehen.
Warum sind in einer frühen Phase der Entwicklung so viele Zeichnungen da?


Über die eingebaute Dateiverwaltung kann man Zeichnungen zur aktiven Datei oder zu Komponenten in der Baugruppe finden.
Auch den Verwendungsnachweis kann man nutzen.
Vollautomatisch geht es mit Boardmitteln nicht, da die 3D-Datei keine Verknüpfung zum Draft hat.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kmw
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kmw an!   Senden Sie eine Private Message an kmw  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kmw

Beiträge: 4153
Registriert: 26.02.2002

Wer lesen kann, versteht was er liest, und danach handelt ist anderen gegenüber klar im Vorteil.
Intel® Core i9-9900 @ 8x 5.0GHz,64GB DDR4-RAM 3200MHz,nVidia GeForce RTX 2080, MS Windows 10 64Bit, Solid Edge Premium Version 220.00.04.002 x64, German (ST20MP4).
M$ Surface Book, i7-6600@2.81 Ghz, 16Gb, 512 SSD, Win10 creators upd.
xiaomi Redme Note 4, Lineage OS Android 8.1.0 mit SE-Mobile Viewer ;)

erstellt am: 17. Jun. 2020 11:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich habe viele Jahre mit einer aufwändigen und komfortablen Datenverwaltung gearbeitet und das mit vielen Leuten gemeinsam auf einer Datenbank.
Teuer, aufwändig aber auch sicher und gut.

Jetzt arbeite ich woanders und wieder alleine. Erst dachte ich so aus Gewohnheit, ich brauche sowas. Hab dann verschiedene kostengünstige Varianten probiert, hab sogar eine Lizenz für eine an sich tolle Datenverwaltung für Solid Edge.
Aber sie tat nicht wirklich, das was ich erwartet hatte und auch nach vielem telefonieren usw. war es unbefriedigend.
Hab dann die SE interne Verwaltung benutzt und auch das ist mir zu umständlich geworden.

Letztendlich arbeite ich jetzt wieder ganz ohne Datenverwaltung, weil ich so einfach schneller bin.
Und wenn man genau weiß was man tut und das auch strukturiert, dann geht das auch ohne.

Ich benutze zur Suche Everything (ist kostenfrei https://www.voidtools.com/)
und das reicht mir auch schon.
Oft kopier ich einfach einen ganzen Ordner und sorge dann dafür manuell, das ich keine verlinkten Daten kaputt mache. Das erfordert viel Sorgfalt und "Liebe". Sonst macht man sich schnell was kaputt.
Aber wie gesagt, man muß wissen, was man tut und was das für Konsequenzen hat. Dann kommt man sehr gut ohne aus.
Allerdings würde ich keinen anderen an meine Daten lassen, weil da sehr schnell sehr viel kaputt gehen kann.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rewad
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Rewad an!   Senden Sie eine Private Message an Rewad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rewad

Beiträge: 71
Registriert: 05.04.2011

erstellt am: 17. Jun. 2020 11:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich

Danke für das Beispiel Tobias.
Früher habe ich für sowas myNu gebraucht. Ein externens Program das Ordner nach Zeichnungen scannen kann, oder von eine Baugruppe ausgeht und unter anderem eine Liste nicht aktueller Zeichnungen erstellt (Sprich nach dem "grauen Rahmen" scannt).

Ist ein altes Program, weiss nicht ob das noch funktioniert.

Siehe:
http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum3/HTML/006237.shtml

Allenfalls hilft dir das.

Heute haben sich die Arbeitsprozesse aber dahingehend gewandelt das in meinem Umfeld dieses Tool überflüssig geworden ist. Sobald eine Zeichnung nicht freigegeben ist, ist sie auch nicht aktuell. Ergo: Nicht aktuelle Zeichnungen erkennt man am Status des entsprechenden Teils.
Gibt man wärend eines Entwicklungsprozess Zeichnungen raus, dann werden diese auch Freigegeben = Aktuell. Ändert sich diese im späteren Entwicklungsverlauf, dann gibts eine Revision = Nicht mehr Aktuell, bis diese natürlich wieder mit aktualisiert Zeichnung freigegeben wird.

Zeichnungen werden erst aktualisiert, oder erstellt, wenn eine Freigabe notwendig ist (z.B.: Vor-Bestellung, Offerte, Meeting).

Ich meinte die integrierte Dateiverwaltung von SE funktioniert auch in diese Richtung?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rewad
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Rewad an!   Senden Sie eine Private Message an Rewad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rewad

Beiträge: 71
Registriert: 05.04.2011

erstellt am: 17. Jun. 2020 11:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich


myNu_Help.pdf


myNu_50.zip

 
Im Anhang gleich das Program, ist Open Source.

In der Hilfe Datei, Seite 24 ist die erwhänte Funktion beschrieben.

[Diese Nachricht wurde von Rewad am 17. Jun. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Tobias Li.
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Tobias Li. an!   Senden Sie eine Private Message an Tobias Li.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tobias Li.

Beiträge: 18
Registriert: 19.04.2019

Intel i7 6700K @4GHz
Nvidia Quadro P2000
16GB RAM<P>Solid Edge ST10

erstellt am: 23. Jun. 2020 09:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für die vielen und sehr hilfreichen Beiträge und Links!

Ich werde mir die genannten Optionen mal näher anschauen und ausprobieren. Dann werden wir entscheiden wie wir hier künftig weiter verfahren werden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

focko
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von focko an!   Senden Sie eine Private Message an focko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für focko

Beiträge: 1317
Registriert: 29.10.2013

Intel i7 8700K
32 GB RAM
Nvidia Quadro P4000
Solid Edge ST10 Simulation Premium
Windows 10 prof. 64 Bit

erstellt am: 23. Jun. 2020 10:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von kmw:
Ich habe viele Jahre mit einer aufwändigen und komfortablen Datenverwaltung gearbeitet und das mit vielen Leuten gemeinsam auf einer Datenbank.
Teuer, aufwändig aber auch sicher und gut.

Jetzt arbeite ich woanders und wieder alleine. Erst dachte ich so aus Gewohnheit, ich brauche sowas. Hab dann verschiedene kostengünstige Varianten probiert, hab sogar eine Lizenz für eine an sich tolle Datenverwaltung für Solid Edge.
Aber sie tat nicht wirklich, das was ich erwartet hatte und auch nach vielem telefonieren usw. war es unbefriedigend.
Hab dann die SE interne Verwaltung benutzt und auch das ist mir zu umständlich geworden.

Letztendlich arbeite ich jetzt wieder ganz ohne Datenverwaltung, weil ich so einfach schneller bin.
Und wenn man genau weiß was man tut und das auch strukturiert, dann geht das auch ohne.

Ich benutze zur Suche Everything (ist kostenfrei https://www.voidtools.com/)
und das reicht mir auch schon.
Oft kopier ich einfach einen ganzen Ordner und sorge dann dafür manuell, das ich keine verlinkten Daten kaputt mache. Das erfordert viel Sorgfalt und "Liebe". Sonst macht man sich schnell was kaputt.
Aber wie gesagt, man muß wissen, was man tut und was das für Konsequenzen hat. Dann kommt man sehr gut ohne aus.
Allerdings würde ich keinen anderen an meine Daten lassen, weil da sehr schnell sehr viel kaputt gehen kann.



So ähnlich geht es mir auch.
Wenn man auch nur eine einfache Konstuktion machen will bekommt man wahnsinnig viele Dateien.
Man muss sich noch in der kreativen Phase einen Kopf machen wie es jetzt am besten für das System ist. Man muss Dateinamen festlegen, Speicherorte festlegen, Stuktiren festlegen usw.

Dabei geht es doch gar nicht darum. Man möchte konstruieren und nicht Daten verwalten.

------------------
Focko

Schacka Du schaffst das!

[Diese Nachricht wurde von focko am 23. Jun. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kaetho
Mitglied
dipl. Masch.Ing. HTL


Sehen Sie sich das Profil von kaetho an!   Senden Sie eine Private Message an kaetho  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kaetho

Beiträge: 772
Registriert: 16.11.2005

HP Z240, Windows10 pro/x64
Intel Core i7-7700
NVIDIA Quadro P2000
32GB RAM
512GB SSD m.2 (Systemplatte)
SE2020

erstellt am: 24. Jun. 2020 09:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tobias Li. 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von kmw:
...
Ich benutze zur Suche Everything (ist kostenfrei https://www.voidtools.com/)
und das reicht mir auch schon.
...

Das ist ja mal ein cooler Input!
Seit heute im Einsatz, und ich kann nur sagen "wie geil ist das denn!"

Danke!

Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz