Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Solid Edge
   nvidia Quadro P5000 PNY gegen GTX 1080

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   nvidia Quadro P5000 PNY gegen GTX 1080 (642 mal gelesen)
kmw
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kmw an!   Senden Sie eine Private Message an kmw  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kmw

Beiträge: 4088
Registriert: 26.02.2002

Wer lesen kann, versteht was er liest, und danach handelt ist anderen gegenüber klar im Vorteil.
Intel® Core i7-6700 @ 8x 4.20GHz,32GB DDR4-RAM,nVidia GeForce RTX 2080, MS Windows 10 64Bit, Solid Edge Premium Version 219.00.03.004 x64, German (ST19MP3).
M$ Surface Book, i7-6600@2.81 Ghz, 16Gb, 512 SSD, Win10 creators upd.
xiaomi Redme Note 4, Lineage OS Android 8.1.0 mit SE-Mobile Viewer ;)

erstellt am: 16. Okt. 2018 10:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Diskutiert wurde ja schon häufiger, in wie fern eine professionelle Quadro Grafikkarte gegenüber einer Geforce GTX Gamingkarte hervorsticht. Ich habe gerade von einem Testbericht gelesen.
Hier bestätigen sich mehr oder weniger meine eigenen Erfahrungen.
Die Quadro hat mehr Speicher, aber die Basisfähigkeiten sind kaum besser und unter Solid Edge fällt der Unterschied kaum ins Gewicht. Die Quadro ist auch locker mal doppelt so teuer, aber IMHO ist das Perlen vor die Säue geworfen.
Hier der Link zum Test:
https://www.geeks3d.com/20170515/test-nvidia-quadro-p5000-vs-geforce-gtx-1080/2/

Ein kleiner Auszug aus dem Fazit: "After this test here is what I can say: with normal and modern OpenGL or OpenCL applications, there is no real difference in performances between both graphics cards. Of course in applications that need huge amount of graphics memory (greater than 8GB), the P5000 will shine with its 16GB of GDDR5X memory, but for other modern OpenGL / Direct3D applications, there is no significant difference: for the same clock speeds, performances are more or less the same."
Kurz übersetzt, der Test zeigt, das kaum ein Unterschied bemerkbar ist, außer in Teilbereichen, wo extrem viel Speicher benötigt wird.

Dazu kommt, das man die GTX auch höher takten kann, während das bei der Quadro wohl nicht so einfach möglich ist.
In der Praxis zeigt sich, das die halb so teure GTX 1080 bei höherer Taktung dadurch auch noch etwas schneller ist.
Ich hab die GTX 1080 schon eine gefühlte Ewigkeit in meinem PC (ich glaub das sind jetzt mehr als 2 Jahre.
Ich warte eigentlich schon auf die neue GTX 2080, die aller Wahrscheinlichkeit immer noch günstiger sein wird als diese Quadro. Mal sehen, dann zusammen mit einem der neuen I9 Prozessoren. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Für Solid Edge braucht man solche Karten eigentlich nicht. Da gibt es andere Anwendungen, die solche Karten sehr viel besser ausnutzen, hauptsächlich im Spielesektor. Was meint ihr ?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Moderator
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 4534
Registriert: 30.01.2002

Solid Edge 2019 win10
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 16. Okt. 2018 11:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo KMW,


klingt ja echt gut, aber, wie immer gibt es dann immer das ABER, aber wie gut funktioniert dann diese Karte wirklich mit SE?

Es gab ja gerade im letzten Jahr diese enormen Probleme gerade mit den gForce Karten und deren Treibern.

Was nutzt mir das dann, wenn das Ding immer abstürzt, instabil läuft, gewisse Tasks nicht erledigt?
Oder ist das nun nicht mehr der Fall?
Denn dann muss man sich das ja ernsthaft überlegen.

Andererseits, manch Tablett ohne Grafikkarte leistet hier auch schon wirklich tolles.
Vielleicht ändern sich ja die Hardwareanforderungen generell?

------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kmw
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kmw an!   Senden Sie eine Private Message an kmw  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kmw

Beiträge: 4088
Registriert: 26.02.2002

Wer lesen kann, versteht was er liest, und danach handelt ist anderen gegenüber klar im Vorteil.
Intel® Core i7-6700 @ 8x 4.20GHz,32GB DDR4-RAM,nVidia GeForce RTX 2080, MS Windows 10 64Bit, Solid Edge Premium Version 219.00.03.004 x64, German (ST19MP3).
M$ Surface Book, i7-6600@2.81 Ghz, 16Gb, 512 SSD, Win10 creators upd.
xiaomi Redme Note 4, Lineage OS Android 8.1.0 mit SE-Mobile Viewer ;)

erstellt am: 16. Okt. 2018 11:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich hatte solche Problem, wie du sie beschreibst nie. Ich hab auch nicht immer die aktuellsten Treiber, aber alle Nase lang upgrade ich schon auf den letzten Stand.
Weiterhin arbeite ich parallel auch immer auf meinem Tablet PC, in dem auch irgendeine abgespeckte Nvidia Karte werkelt (Microsoft Surface Note), auch hier lief mein Rechner selbst bei sehr großen Baugruppen immer zuverlässig, wenn auch deutlich langsamer als auf meinem PC, wo die GTX1080 drin steckt.
Ich hab auch viele Tests mit GTX1070 Karten gemacht, die liefen alle einwandfrei.
Dann hab ich hier noch sehr alte Quadro Karten, die laufen auch einwandfrei, waren aber immer sehr langsam. Allerdings sind die Karten schon uralt und wurden ja gerade durch die 1070er ersetzt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

focko
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von focko an!   Senden Sie eine Private Message an focko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für focko

Beiträge: 1117
Registriert: 29.10.2013

Intel i7 8700K
32 GB RAM
Nvidia Quadro P4000
Solid Edge ST10 Simulation Premium
Windows 10 prof. 64 Bit

erstellt am: 16. Okt. 2018 15:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

ich bin jetzt einigermaßen mit der Grafikleistung zufrieden.
Im 3D CAD geht es ganz gut.

Allerdings könnte es in der Simulationsumgebung bei den Ergebnissen besser sein.
Wenn das Netz mit den Einfärbungen dargestellt wird, ist es hakelig.

Nunja - ich weiß aber nicht wie sich da die Gamer Karte schlagen würde.

------------------
Focko

Schacka Du schaffst das!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 6196
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 16. Okt. 2018 17:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von wolha:
[...]Es gab ja gerade im letzten Jahr diese enormen Probleme gerade mit den gForce Karten und deren Treibern.

Ich habe seit Jahren keine nennenswerten Problem mit einfachen GForce Grafikkarten.
Und die, die manchmal auftreten, sehe ich bei den Quadro Karten der Kunden auch.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus Gras
Moderator
Solid Edge AE


Sehen Sie sich das Profil von Markus Gras an!   Senden Sie eine Private Message an Markus Gras  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus Gras

Beiträge: 4436
Registriert: 20.07.2000

Kritik muß sachlich falsch und persönlich verletzend sein, damit sie wirkt.

erstellt am: 16. Okt. 2018 18:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

Da ist von einer P5000 die Rede.
Das ist nicht Perlen vor die Säue geworfen sondern mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
Wann immer ich im Rahmen von CAD.DE auf der Messe war und am PNY Stand einen Rechner, natürlich mit Quadro Karte, gestellt bekommen habe, war es immer nur eine Karte aus dem Midrange Bereich. Das steht da aber auch, die P5000 lohnt nur wenn man das mehr an Ressourcen auch braucht. Bei zwei Displays mit FullHD Auflösung oder evtl. mit 4k, ist das aber wohl noch nicht gegeben.
Was man sich privar anschafft ist hier nur bedingt interessant, im professionellen Umfeld sollte man aber nicht am falschen Ende sparen, das gesparte Geld ist recht schnell aufgebraucht wenn man teuere Arbeitszeit mit Treiberversionen durchprobieren vertrödelt.
Kauft Ihr auch für die Werkstatt das 79-teilige Werkzeugset für 49,99 € vom Discounter?

------------------
Gruß
Markus Gras
Unitec Informationssysteme GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kmw
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kmw an!   Senden Sie eine Private Message an kmw  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kmw

Beiträge: 4088
Registriert: 26.02.2002

Wer lesen kann, versteht was er liest, und danach handelt ist anderen gegenüber klar im Vorteil.
Intel® Core i7-6700 @ 8x 4.20GHz,32GB DDR4-RAM,nVidia GeForce RTX 2080, MS Windows 10 64Bit, Solid Edge Premium Version 219.00.03.004 x64, German (ST19MP3).
M$ Surface Book, i7-6600@2.81 Ghz, 16Gb, 512 SSD, Win10 creators upd.
xiaomi Redme Note 4, Lineage OS Android 8.1.0 mit SE-Mobile Viewer ;)

erstellt am: 16. Okt. 2018 19:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Auch ein professioneller PC sollte so ausgestattet sein, das kein Flaschenhals vorhanden ist, also das verfügbare Geld richtig verteilt wird. Ich bin auch sehr dafür, das man am Werkzeug für einen CAD-Anwender keinesfalls sparen sollte. Nur sollte man eine Menge X an Geld auch richtig verteilen, damit ein ausgewogen schneller PC konfiguriert wird, egal ob privat oder im Geschäft. Ich persönlich gebe für meine Zeit mein Geld schneller aus für einen guten PC als das ein Arbeitgeber in der Regel genehmigt, weil mir meine Zeit kostbar ist, ich werte meine eigene Zeit persönlich höher auch weil mir die Arbeit an einem wirklich guten Rechner einfach viel Spaß macht.
Dh. ich schaue als erstes immer nach der CPU Power, die 1 Core leistet, da ist mir der nahezu beste verfügbare Prozessor auf einem sehr gut ausgestatteten Motherboard gerade gut genug. Darein setz ich dann großzügig viel und schnellen Speicher, bei mir war das halt damals der zweitschnellste verfügbare ICore 7 mit 32 Gb schnellstmöglichem RAM. Dazu eine m.2 Karte als Festplatte, einfach weil die am schnellsten sind. Und ich habs nie bereut mir die Gamerkarte GTX1080 einzubauen, ich hatte mit dieser Karte niemals irgendwelche Probleme und ja, ich spiele auch gerne mit meinem Rechner, und da ist die Geforce GTX 1080 immer an vorderster Front.

Natürlich kann man auch sehr viel Geld für Markennamen ausgeben, weil das für die Administration in einer Firma Sinn macht, niemand will sich dort individuell betätigen sondern da gelten andere Regeln.
Ist aber jemand in der Lage ein paar Karten selbstständig in ein Gehäuse in ein Motherboard zu stecken und dazu gehört wirklich nicht viel KnowHow, dann kann man sein sauer verdientes Geld sehr viel sinnvoller zu einem guten individuellen PC konfigurieren und so ein PC hält dann auch viele Jahre, wenn man sich wirklich drum bemüht. Das kann ja auch ein Händler übernehmen und dieses Gerät dann mit Garantie versehen, muß man ja nicht alle selber machen. Da muß keine aufwändige Wasserkühlung her oder übertriebene grenzkritische Übertaktung, nur um auch noch das Letzte auf Kosten der Stabilität heraus zu kitzeln.
Also lieber das Geld gleichmässig sinnvoll auf die einzelnen Komponenten verteilen und sich ein paar Tage richtig informieren und ordentlich recherchieren, was Sinn macht und was nicht, dann stellt man leicht fest, das gerne Dinge schön geredet werden, die in der praktischen Arbeit niemand braucht.

Jetzt, wenn bald die neueste Generationen von I9 Prozessoren und Geforce RTX 2080 rauskommen, würde ich dann lieber diese Komponenten mal genau anschauen und lieber dahinein Geld investieren, wo es am meisten Sinn macht. More bang for the buck. Ich bin gerade am überlegen, was denn so nach fast 3 Jahren mal wieder fällig wird. Aber vielleicht warte ich auch noch ein paar Monate, bis sich die Preise beruhigen.

[Diese Nachricht wurde von kmw am 16. Okt. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

focko
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von focko an!   Senden Sie eine Private Message an focko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für focko

Beiträge: 1117
Registriert: 29.10.2013

Intel i7 8700K
32 GB RAM
Nvidia Quadro P4000
Solid Edge ST10 Simulation Premium
Windows 10 prof. 64 Bit

erstellt am: 17. Okt. 2018 07:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

Finde ich nicht.

Ein Arbeitsplatz sollte nahezu optimal ausgestattet sein.

In Relation zur Software Preis ist die Harware ja eher billig.

Dazu zählt heutzutage meiner Meinung immer auch ein großer 4K Monitor.
Ich hab ein 45" Teil am Start. Daneben noch einen 27"HD für Outlook.

------------------
Focko

Schacka Du schaffst das!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Moderator
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 4534
Registriert: 30.01.2002

Solid Edge 2019 win10
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 17. Okt. 2018 11:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von focko:
Finde ich nicht.

Ein Arbeitsplatz sollte nahezu optimal ausgestattet sein.

In Relation zur Software Preis ist die Harware ja eher billig.

Dazu zählt heutzutage meiner Meinung immer auch ein großer 4K Monitor.
Ich hab ein 45" Teil am Start. Daneben noch einen 27"HD für Outlook.



Hallo Focko,

jetzt bin ich aber platt! Und das aus Deinem Munde.
Aber ja, DU hast da 100% recht.
Wenn Du gute Arbeit leisten sollst, dann muss auch das Werkzeug dazu passen.
Ein 45er und dann noch ein 27 für "Outlook" - richtig cool

------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

focko
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von focko an!   Senden Sie eine Private Message an focko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für focko

Beiträge: 1117
Registriert: 29.10.2013

Intel i7 8700K
32 GB RAM
Nvidia Quadro P4000
Solid Edge ST10 Simulation Premium
Windows 10 prof. 64 Bit

erstellt am: 17. Okt. 2018 11:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

Macht auch Spass,

endlich muss ich nicht mehr nachdenken ob ich bestimmte Sachen machen darf weil ich sonst wiede ewig warten muss.

Bei 4K Auflösung geht aber die Performance meiner P4000 bei den Simulationsergebnissen komplexerer Berechnungen deutlich herunter.

Und das hat ausschließlich mit der Grafikleistung und oder Grafikprogrammierung (Engine) zu tun.


------------------
Focko

Schacka Du schaffst das!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Karsten09
Mitglied
SE-Rookie


Sehen Sie sich das Profil von Karsten09 an!   Senden Sie eine Private Message an Karsten09  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Karsten09

Beiträge: 256
Registriert: 17.06.2009

Win 7 Pro; Intel Xeon W3530; 12 GB RAM; NVIDIA Quadro 4000; SpaceExplorer
Solid Edge ST7 MP10

erstellt am: 17. Okt. 2018 11:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

Gemäß DIN EN ISO 9241-306 berechnet sich der empfohlene Mindest-Sehabstand bei Bildschirmarbeitsplätzen aus der Bildschirmbreite (Abstand = Bildschirmbreite * 1,9).
Bei 45" Diagonale ergibt sich eine Bildschirmbreite von über einem Meter.
Dann müsste ich meinen Schreibtisch wohl besser längs aufstellen...

------------------
"Das beste Werkzeug ist ein Tand, in eines tumben Toren Hand!"
Daniel Düsentrieb zitiert Konfuzius Peng (Fataler Rechenfehler, 1957)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

focko
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von focko an!   Senden Sie eine Private Message an focko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für focko

Beiträge: 1117
Registriert: 29.10.2013

Intel i7 8700K
32 GB RAM
Nvidia Quadro P4000
Solid Edge ST10 Simulation Premium
Windows 10 prof. 64 Bit

erstellt am: 17. Okt. 2018 12:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

da ist die Norm - wie so Oft - der Zeit hinterher.

Gott sein dank brauche ich so einen Unsinn nicht beachten. 

------------------
Focko

Schacka Du schaffst das!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kaetho
Mitglied
dipl. Masch.Ing. HTL


Sehen Sie sich das Profil von kaetho an!   Senden Sie eine Private Message an kaetho  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kaetho

Beiträge: 717
Registriert: 16.11.2005

Dell Precision M6600
Windows10 pro, x64
Intel Core i7
NVIDIA Quadro FX 3000M
12GB RAM
512GB SSD (Systemplatte)
750GB SATA (7,200 rpm)
17" WUXGA (1920 x 1200)
SE/ST9

erstellt am: 17. Okt. 2018 15:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

45" und 4K ist sicher geil. Aber was bringts, wenn man mit der Software die darauf angezeigt wird, nicht klarkommt? 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Dragonbeat
Mitglied
CAD care


Sehen Sie sich das Profil von Dragonbeat an!   Senden Sie eine Private Message an Dragonbeat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dragonbeat

Beiträge: 1475
Registriert: 24.03.2006

Solid Edge ST8 MP12
Smap3D / Partfinder Advanced V9.6
AutoCAD LT 2017
Blender 2.78
Intel Core i7 6700k @ 4,00 GHz
32 GB Ram
NVIDIA GeForce GTX 1080
Windows 10 64bit

erstellt am: 17. Okt. 2018 15:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

Wir hatten bisher auch keinerlei solcher Probleme in Verbindung mit Solid Edge. Wir arbeiten nun seit Ende 2016 mit diesen Rechnern. ST5 bis aktuell ST10.

Genaue Specs.
I7 6700k
ASUS Z170-A
32 GB Kingston HyperX
Samsung 950 Pro M.2 PVIe
ASUS GeForce GTX 1080 Strix OC


------------------
Gruß
René

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kmw
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kmw an!   Senden Sie eine Private Message an kmw  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kmw

Beiträge: 4088
Registriert: 26.02.2002

Wer lesen kann, versteht was er liest, und danach handelt ist anderen gegenüber klar im Vorteil.
Intel® Core i7-6700 @ 8x 4.20GHz,32GB DDR4-RAM,nVidia GeForce RTX 2080, MS Windows 10 64Bit, Solid Edge Premium Version 219.00.03.004 x64, German (ST19MP3).
M$ Surface Book, i7-6600@2.81 Ghz, 16Gb, 512 SSD, Win10 creators upd.
xiaomi Redme Note 4, Lineage OS Android 8.1.0 mit SE-Mobile Viewer ;)

erstellt am: 04. Dez. 2018 01:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich hab jetzt seit kurzer Zeit eine Geforce RTX Karte und verwende SE 2019 mit durchaus sehr großen Baugruppen, die hervorragend mit der neuen Karte laufen. Und ich hatte bisher nicht einen Absturz.
Enorme Probleme kann ich also in keinster Weise nachvollziehen. Auch mit meiner alten gtx 1080 gab es nie Probleme.
Aus meiner Sicht und auch mit der Erfahrung von über 100 Stück Geforce 1060, bei denen auch keine besonderen Auffälligkeiten zu vermelden waren kann ich sagen, das Solid Edge gut mit Geforce "Spielekarten" läuft.
Jedenfalls alles andere als oben genannte Beschreibungenvon ständigen Abstürzen, Instabilitäten und unerledigten Tasks.
Ganz im Gegenteil. Alles bestens. Aus meiner Erfahrung grünes Licht für preisgünstige Grafkikkarten aus dem Spielebereich. Übrigens auch mit der integrierten Grafik, die in Intelprozessoren schon vorhanden ist. Bei meinem Microsoft Notebook sind ja zwei Grafikkarten drin, eine im Tastaturbereich, da ist eine abgespeckte Geforce Karte drin und wenn man das Display abdockt arbeitet nur der integrierten Grafikprozessor von Intel, etwas langsamer vielleicht, aber auch fehlerfrei.
Alles in allem arbeitet Solid Edge sehr zuverlässig und auch damit sehr stabil mit solchen Karten. Ich hab bestenfalls mal Abstürze erlebt vor Installation des ersten oder zweiten Servicepacks. Und die Gründe dafür kann man dann später in den Readmes zu den nachfolgenden Servicepacks nachlesen.

[Diese Nachricht wurde von kmw am 04. Dez. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

focko
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von focko an!   Senden Sie eine Private Message an focko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für focko

Beiträge: 1117
Registriert: 29.10.2013

Intel i7 8700K
32 GB RAM
Nvidia Quadro P4000
Solid Edge ST10 Simulation Premium
Windows 10 prof. 64 Bit

erstellt am: 04. Dez. 2018 08:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

Komisch,

ich habe den Performance Test den Du gepostet hast ganz anders interpretiert:

https://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum3/HTML/012854.shtml

SE Graphics 1 = 149ms

Das ist aber Faktor 3 zu meiner P4000.

Aber, wenn es gefühlt schnell genug ist, was solls.

In der Praxis kann ich den Unterschied sehr gut merken.
Edge ist zum ersten Mal nicht hakelig.
Nur in der Simulationsumgebung wünschte ich mehr Performance.


------------------
Focko

Schacka Du schaffst das!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Moderator
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 4534
Registriert: 30.01.2002

Solid Edge 2019 win10
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 04. Dez. 2018 08:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von focko:
Komisch,

ich habe den Performance Test den Du gepostet hast ganz anders interpretiert:

https://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum3/HTML/012854.shtml

SE Graphics 1 = 149ms

Das ist aber Faktor 3 zu meiner P4000.

Aber, wenn es gefühlt schnell genug ist, was solls.

In der Praxis kann ich den Unterschied sehr gut merken.
Edge ist zum ersten Mal nicht hakelig.
Nur in der Simulationsumgebung wünschte ich mehr Performance.



Hallo Focko,


Simulation ist vermutlich eher mehr ein Thema von CPU, Kernen und Geschwindigkeit, und vor allem auch Speicher.

Wenn Du FE machst, dann sind 64 GB mal gar nicht so schlecht.

------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

focko
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von focko an!   Senden Sie eine Private Message an focko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für focko

Beiträge: 1117
Registriert: 29.10.2013

Intel i7 8700K
32 GB RAM
Nvidia Quadro P4000
Solid Edge ST10 Simulation Premium
Windows 10 prof. 64 Bit

erstellt am: 04. Dez. 2018 08:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

Stimmt, RAM reicht auch nie.

Aber ich meinte die Grafikperformance wenn die Ergebnisse vorliegen und man noch ein bischen heranholen möchte.

Da wird es dann etwas unflüssig.

------------------
Focko

Schacka Du schaffst das!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kmw
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kmw an!   Senden Sie eine Private Message an kmw  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kmw

Beiträge: 4088
Registriert: 26.02.2002

Wer lesen kann, versteht was er liest, und danach handelt ist anderen gegenüber klar im Vorteil.
Intel® Core i7-6700 @ 8x 4.20GHz,32GB DDR4-RAM,nVidia GeForce RTX 2080, MS Windows 10 64Bit, Solid Edge Premium Version 219.00.03.004 x64, German (ST19MP3).
M$ Surface Book, i7-6600@2.81 Ghz, 16Gb, 512 SSD, Win10 creators upd.
xiaomi Redme Note 4, Lineage OS Android 8.1.0 mit SE-Mobile Viewer ;)

erstellt am: 04. Dez. 2018 09:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


superpositionbenchmark.JPG


gpu-z-werte.JPG

 
Ich war auch überrascht, wegen dem Performancewert. Da ich aber keine Vergleichswerte hab, kann ich nichts weiter dazu sagen. Ich habe vor längerer Zeit umfangreiche Tests gemacht mit dem älteren Performancetool und konnte hier selbst kleinste Nuancen ausmachen, zbsp. habe ich so mal eine Karte gefunden, die langsamer war, als sie sein sollte, und es stellte sich dann heraus, das sie überhitzt war. Grund war, das sie verdreckt war und die Kühlung nicht mehr richtig funktionierte. Ausgebaut und gereinigt hat sie dann wieder bestens funktioniert.

Man müsste solche Tests öfter unter gleichen Bedingungen ausführen, am besten mit gleichen Geräten und dann dort die Karten tauschen. Oder die Ergebnisse sammeln. Ich hab meine hochgeladen, weiß aber nicht, wo sie denn gesammelt werden.
Bei den heutigen Karten ist es auch wichtig, mit welcher Temperatur sie betrieben werden, hier kann man trefflich cheaten, was das Zeug hält.
Die Karten haben einen Boost, können also kurzfristig hohe Performance liefern, aber im Dauerbetrieb hilft einem das praktisch nicht weiter.

Bleibt nur zu sagen, das meine getestete Karte "gefühlsmäßig" die schnellste ist, die ich persönlich je verwendet habe. Leider etwas unbefriedigend im Moment. Es könnte durchaus sein, das ich völlig daneben liege.
Sollte der Wert dagegen stimmen und ich falsch liegen, könnte eine billige Quadro aus dem Gebrauchtmarkt für Amazon für knappe 150 € deutlich besser sein, als die Turingkarte, die ja mit ca. 800€ auch nicht gerade billig ist.

Andere Programme sagen vielleicht mehr aus. Ich hab hier zbsp. Superposition Benchmark (8849), als Testprogramm und TechPowerUp GPU-Z. Aber das bezieht sich mehr auf Spiele als auf CAD. Dazu kommt, das meine ältere CPU mit älterem Board und RAM hier vielleicht auch Flaschenhals wird. Daher sollte man nicht einfach so einen Wert als Maß aller Dinge nehmen. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 6196
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 04. Dez. 2018 09:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kmw 10 Unities + Antwort hilfreich

Wie groß sind denn EUre Baugruppen.
Wie viele Teile wie komplex.
STRG + ALT + Doppelklick auf Mausrad gibt ja eine Info zu den Grafikobjekten.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kmw
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kmw an!   Senden Sie eine Private Message an kmw  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kmw

Beiträge: 4088
Registriert: 26.02.2002

Wer lesen kann, versteht was er liest, und danach handelt ist anderen gegenüber klar im Vorteil.
Intel® Core i7-6700 @ 8x 4.20GHz,32GB DDR4-RAM,nVidia GeForce RTX 2080, MS Windows 10 64Bit, Solid Edge Premium Version 219.00.03.004 x64, German (ST19MP3).
M$ Surface Book, i7-6600@2.81 Ghz, 16Gb, 512 SSD, Win10 creators upd.
xiaomi Redme Note 4, Lineage OS Android 8.1.0 mit SE-Mobile Viewer ;)

erstellt am: 04. Dez. 2018 09:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Welche Zeilen dieser Info sind relevant ?

Einer meiner Butter und Brot Baugruppen mit der ich täglich seit Monaten und Jahren arbeite haben typischerweise:
56221 Parts, 5741 Unterbaugruppen und eine Größe von 1.600 Mb.. falls ich sie komplett lade und alles einblende.
Das tue ich aber normal nicht, sondern lade die Baugruppe wenn überhaupt inaktiv, mit ausgeblendeten Teilen und vielen Vereinfachungen, eben aus Performancegründen.
Nur ich stelle halt fest, das mit der neuen Karte die alten resourcenschonenden Arbeitsweisen gar nicht mehr nötig sind, weils auch ohne geht.

Video adapter information:
  Adapter: NVIDIA, NVIDIA GeForce RTX 2080, 25.21.14.1701
  ChipSet: GeForce RTX 2080, Integrated RAMDAC, 4095MB
  Bios Info: Version90.4.b.40.9c
  GDI Driver: CDD.DLL (0.0.0.0)
  ICD Driver: C:\WINDOWS\System32\DriverStore\FileRepository\nv_dispi.inf_amd64_e59b844303b9907e\nvoglv64.dll.DLL (25.21.14.1701)
  Topology: Homogeneous,DPIAware
  Display: U28D590:3840x2160@60Hz:{v=160|p=160}dpi:140%:NVIDIA P_EXT:P
  ActiveData: NVIDIA | NVIDIA GeForce RTX 2080 | 25.21.14.1701 | WIN8 | HX | HX | DL,SL,MB
  AutoConfig: * | * | * | * | HX | HX |  Render Manager Info [pThis=0x00000001264849B0,RID=0]:
  Time since last probe: 35,0000
  Updates = 103, 11,0703sec, Draws = 0, 0,0000sec, Total Display = 11,0703sec
  Features = [0x01011d23], JRENDER_2D, JRENDER_3D, JRENDER_OPENGL, JRENDER_DOUBLEBUFFER, JRENDER_HARDWARE_BACKINGSTORE, JRENDER_ENABLE_LISTS, JRENDER_ENABLE_MULTIBUFFER, JRENDER_WINDOW
  Mode=DISPLAY, ActiveModule=3DMODEL, DrawType=OpenGL (Hardware Advanced), RegionMode=FBO
  InWindowMode = 0(a)/0(w)
DrawObject Info:
  Triangles=99320369

(..)
    GPUInfo = 8,00GiB total, 4,28GiB inuse, 3,72GiB avail
    VideoMem = 4,00GiB total, 341,00MiB inuse, 3,67GiB avail, 286,27MiB in 4041 vbos, 1,78KiB in 76 lists
    ListUsage = (O:0, T:65532, G:6794, I:0, E:0, C:0)
    ActiveData = NVIDIA | NVIDIA GeForce RTX 2080 | 25.21.14.1701 | WIN8 | HX | HX | DL,SL,MB
    AutoConfig = * | * | * | * | HX | HX |
Module3d Info:
  Frames = 189

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz