Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Solid Edge
  Baugruppen vereinfachen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Importformate aus dem Windows Dateiexplorer heraus öffnen
Autor Thema:   Baugruppen vereinfachen (1680 mal gelesen)
Lars
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.




Sehen Sie sich das Profil von Lars an!   Senden Sie eine Private Message an Lars  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lars

Beiträge: 4319
Registriert: 23.10.2000

Solid Edge

erstellt am: 08. Nov. 2004 20:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ein altes, bekanntes, aber immer wieder auftretendes Thema: Wie vereinfache ich eine Baugruppe? Ich möchte eine Baugruppe vereinfacht und möglichst als ein Teil weitergeben. Der Weg über "Kopie eines Teiles" funktioniert ja nicht immer. Wie macht Ihr das?

Grüße
Lars

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Solidos
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Solidos an!   Senden Sie eine Private Message an Solidos  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Solidos

Beiträge: 328
Registriert: 26.06.2002

SE_V14

erstellt am: 08. Nov. 2004 21:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Als Parasolid speichern, und fals nötig wieder ein ASM oder direkt ein PAR daraus erzeugen.

Gruss, Solidos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lars
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.




Sehen Sie sich das Profil von Lars an!   Senden Sie eine Private Message an Lars  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lars

Beiträge: 4319
Registriert: 23.10.2000

Solid Edge

erstellt am: 09. Nov. 2004 20:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Dieser Weg funktioniert aber leider nicht immer. Es kommen dann Meldungen, das dieser Volumenoperation nicht unterstützt wird und dann klappt es eben nicht. 

Lars

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

sc
Mitglied
Adminstrator / Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von sc an!   Senden Sie eine Private Message an sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für sc

Beiträge: 54
Registriert: 23.09.2003

Solid Edge V16 SP9, Smap V6 SP6

erstellt am: 10. Nov. 2004 07:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

für uns ist dieses Thema auch sehr wichtig. Ein Parasolid zu erzeugen ist nicht wirklich eine Vereinfachung, da hier alle Formelemete noch vorhanden sind, wenn auch in "dummer" Form. Wir benötigen eine automatische Vereinfachung die eine Baugruppe um ca. 95% reduziert.

SC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jürgen Niesner
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Jürgen Niesner an!   Senden Sie eine Private Message an Jürgen Niesner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jürgen Niesner

Beiträge: 505
Registriert: 26.11.2001

erstellt am: 10. Nov. 2004 10:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Servus SC,

da wir uns soetwas auch wünschen hab eich das ganze schon einige male bei den BetaTest in Huntsville mit den verantwortlichen diskutiert.

Eines vorne weg: Den leuten in Huntsville ist ganz klar, das man da wa sbraucht. Es gibt bisher aber keine Lösung wie das gehen soll, vorallem automatisch.

Stell Dir einfach eine Baugruppe eines Stuhles vor: Sitzfläche, Lehne, 2 Armlehnen und 4 Stuhlbeine.

Wie soll die Vereinfachung ausschauen? Eine "Gummihaut" über alles? Dann ist es als Stuhl nicht mehr erkannbar. Ich will zumindest die Sitzfläche (ist bei einem Stuhl die wichtigste Fläche) sehen.
Der Architekt, der in SE seine Wohnung zusammenbaut, möchte als nächster auf dem Lieblingsplatz seiner Katze, diese in seinem Model auch unter dme Stuhl darstellen, er braucht also zusätzlich den Freiraum zwischen den Stuhlbeinen.

Wenn Du Ideen und Beispiele (Zustand nach der Vereinfachung und Zustand nach der Vereinfachung) hast, das ganze über Deinen Reseller an die SE-Entwicklung weiter geben lassen.

Jürgen

------------------
54* SEV15SR8, 4*SEV16.00.01.03

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ex-Mitglied
sc
Mitglied
Adminstrator / Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von sc an!   Senden Sie eine Private Message an sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für sc

Beiträge: 54
Registriert: 23.09.2003

Solid Edge V16 SP9, Smap V6 SP6

erstellt am: 10. Nov. 2004 13:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jürgen,

du hast recht, eine Gummihaut ist sicher nicht das richtige. Erstens wird die Form verfälscht und als nächstes glaube ich nicht an wirkliche Performancevorteile durch die Freiformfläche.

Ich stelle mir das eher so vor:
- es können Flächen bzw. Formelemente gewählt werden, die auf jeden Fall erhalten bleiben. (Flächen-ID sollte hier auch erhalten bleiben zur Platzierung)
- es werden Parameter hinterlegt ab welchen Maßen bzw. Größen Elemente vereinfacht werden bzw. ab welcher Größe Lücken gefüllt werden
- Parameter zur Vereinfachung von Bögen oder Formschrägen

das könnte beim Beispiel Stuhl so aussehen.
- Ausbrüche mit mindesten 300 mm werden dargestellt
- die Stuhlbeine sind einzeln sichtbar, da der Abstand 350 mm ist
- die Streben in der Rückenlehne im Abstand von 50 mm werden vereinfacht zu einer geschlossenen Fläche.

Mir ist klar, das das noch kein lückenloses Konzept ist, aber dafür ist ein Forum ja da, um sowas zu diskutieren.

Viele Grüße

SC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus Gras
Moderator
Solid Edge AE


Sehen Sie sich das Profil von Markus Gras an!   Senden Sie eine Private Message an Markus Gras  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus Gras

Beiträge: 4504
Registriert: 20.07.2000

Kritik muß sachlich falsch und persönlich verletzend sein, damit sie wirkt.

erstellt am: 10. Nov. 2004 14:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Edger,

dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben.
Das Ergebnis sollte etwa so aussehen als wenn ich die Baugruppe zu einem Teil verschmelze. Dadurch entstehende Hohlräume die vollständig eingeschlossen sind sollten automatisch entfernt werden.
Dadurch bleiben erstmal nur die Aussenflächen übrig.
Wenn ich nun wie im Part eine eigene Umgebung für die Vereinfachung hätte würde ich mir noch Funktionen dazu wünschen mit denen ich dem ganzen noch manuell den letzten Schliff geben könnte.
Eine Megastarke Funktion im Part ist ja der Befehl Bereich löschen, mit dem könnte man noch ne ganze Menge manuell bereinigen.

Mal sehen was hier noch an Ideen zusammen kommt, vielleicht wird da ja mal eine gute Eingabe draus.

------------------
Gruß

Markus Gras
Unitec Informationssysteme GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

sc
Mitglied
Adminstrator / Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von sc an!   Senden Sie eine Private Message an sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für sc

Beiträge: 54
Registriert: 23.09.2003

Solid Edge V16 SP9, Smap V6 SP6

erstellt am: 10. Nov. 2004 15:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

ich gebe heute keine Ruhe 
Als erstes muß mal geklärt werden, zu welchen Zweck die Vereinfachung überhaupt dienen soll und welches Ergebnis (ASM/PAR) erwartet wird. Das heißt, sollen die Vereinfachungen im ASM selbstgespeichert werden oder soll ein neues PAR erstellt werden.
Ich denke die Vereinfachungen sollten im ASM gespeichert werden, ähnlich wie die Vereinfachungen im PAR. Bei einem vereinfachten ASM werden dann die SUB-ASM nicht mehr verarbeitet.
Zum Zweck der Vereinfachung:
- hohe Performance beim Öffnen und Bearbeiten des Top-ASM
- einfache, kleine Baugruppen für den Export an Kunden ohne viel KnowHow weiterzugeben.
- Eignung für den Anlagenbau

Das hier die Hohlräume geschlossen werden, ist nicht immer zwingend sinnvoll. Für den Anlagenbau können Teile in Hohlräumen doch wieder interessant sein (Große Maschinen, in denen innere Bauteile zum Teil erkennbar sein sollen). Andererseits genügt für den Anlagenbau für weitläufige Anlagenteile eine bloße Hülle als Vereinfachung auch nicht. Hier müssen Einzelteile verschmolzen werden und die entstehende Formelemente automatisch vereinfacht werden.

Hier ist gut zu erkennen, daß die Problematik komplizierter ist als man denkt.

Grüße

SC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

power-kon
Mitglied
Konstrukteur, CAD-Administrator


Sehen Sie sich das Profil von power-kon an!   Senden Sie eine Private Message an power-kon  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für power-kon

Beiträge: 217
Registriert: 21.01.2002

WIN XP
SEV18Up11
SEV18Layout

erstellt am: 10. Nov. 2004 16:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich weiß nicht, ob es vielleicht möglich ist, den in SE vereinfachten Stand zu exportieren?
Ich denke, das wäre der gangbarste Weg für alle, weil dann jeder selbst bestimmen kann, was für Ihn vereinfacht bedeutet.
Bei umfangreichen Kaufteilen füge ich im Vereinfachungsmodus auch manchmal Formelemente hinzu, die das ganze Bauteil einhüllen. Nur die Anschraublöcher bleiben frei... for example.

Wenn man in der Lage wäre, beim exportieren den Schalter auf vereinfachten Zustand umnzulegen, wie bei der 2D Ableitung.

Tschüssi.

------------------
Meine private Maschinenbaubibliothek
Gewonnen wird im Kopf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Werner Küntzler
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Werner Küntzler an!   Senden Sie eine Private Message an Werner Küntzler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Werner Küntzler

Beiträge: 36
Registriert: 10.12.2002

erstellt am: 10. Nov. 2004 17:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Baugruppen mit vereinfachten Teilen können im dargestellten Zustand "Vereinfachtes Teil verwenden" auch in diesem Zustand z.B. nach STEP exportiert werden.

Mit freundlichem Gruß

------------------
wku

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lars
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.




Sehen Sie sich das Profil von Lars an!   Senden Sie eine Private Message an Lars  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lars

Beiträge: 4319
Registriert: 23.10.2000

Solid Edge

erstellt am: 10. Nov. 2004 20:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Das sich aus meiner Frage eine solche Diskussion entwickelt hätte ich nicht gedacht. Das ist gut so... Danke dafür.
Es ist wirklich komplexer als ich mir das dachte. Die Sache mit dem Stuhl ist echt ein Beispiel wo man das Grübbeln bekommt, wie es denn funktionieren sollte. Die "Gummihaut" wäre da sicher fehl am Platze.
Ich könnte mir vorstellen, das es für viele Dinge schon reichen würde, wenn man die Baugruppenstruktur abflachen könnte. Das wird ja häufig versucht über das einfügen als "Kopie eines Teiles". Sind da aber mehrere Volumen enthalten, dann hab ich wieder mehrere Features drin und die Struktur der Baugruppe ist nicht wirklich dumm. 
Nun könnte man sich eine Funktion wünschen, die alle Außenflächen abgreift und dann mit "Volumen" füllt... aber was ist außen?
Hab ich in einer Baugruppe beispielsweise einen Luftspalt, der da zu sein hat, dann hätte ich wieder mehrmals außen, also auch nicht wirklich das gewünschte.
Bin echt mal gespannt, was noch alles so für Vorschläge kommen.

Grüße aus dem verschneiten Sachsen
Lars


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Solidos
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Solidos an!   Senden Sie eine Private Message an Solidos  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Solidos

Beiträge: 328
Registriert: 26.06.2002

SE_V14

erstellt am: 10. Nov. 2004 22:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Das was Werner über STEP geschrieben hat, ist schon eine Lösung, aber leider nur für ASM, PAR's direckt funktioniert nicht. Schade.
Leider funktioniert dies auch nicht mit Teilekopien, die nehmen immer die ganze Geometrie mit.

Gruss, Solidos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Solidos
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Solidos an!   Senden Sie eine Private Message an Solidos  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Solidos

Beiträge: 328
Registriert: 26.06.2002

SE_V14

erstellt am: 10. Nov. 2004 22:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Ach ja, irgend jemand hat mal was geschrieben, man könne mit RHINO eine Folie um das Teil legen kann. Ich kenne diese SW aber leider nicht.

Solidos

[Diese Nachricht wurde von Solidos am 10. Nov. 2004 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 6682
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 11. Nov. 2004 09:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Solidos,

dann setz doch das Part in eine Baugruppe, vereinfache und exportiere....

Viele Grüße in die Schweiz

------------------
APeters@BSS-Online.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

snap on
Mitglied
malen nach zahlen


Sehen Sie sich das Profil von snap on an!   Senden Sie eine Private Message an snap on  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für snap on

Beiträge: 288
Registriert: 17.02.2004

dill 2,66 doppel duo dingers
4GB, nvidia quadratding 3700
ST4

erstellt am: 11. Nov. 2004 12:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

moin ,moin
wer sich die teilevereinfachung sparen möchte, kann auch schnell ein paar bearbeitungen in den einzelteilen unterdrücken (oder zumodelieren), anschließend die baugruppe so als parasolid rauspeichern
fettig
arne, was machst du den bei den eidgenossen?
doch nicht etwa urlaub!!
gruß uwe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Solidos
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Solidos an!   Senden Sie eine Private Message an Solidos  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Solidos

Beiträge: 328
Registriert: 26.06.2002

SE_V14

erstellt am: 11. Nov. 2004 14:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

@Arne:

Vollkommen richtig, aber warum so umständlich? Wäre doch viel angenehmer, wenn man es auch direkt machen könnte!

Gruss, Solidos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jürgen Niesner
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Jürgen Niesner an!   Senden Sie eine Private Message an Jürgen Niesner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jürgen Niesner

Beiträge: 505
Registriert: 26.11.2001

erstellt am: 11. Nov. 2004 16:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

mit der Lösung der Vereinfachung in den parts bin ich nicht ganz glücklich.

1. Kann ich keine vereinfachung mehr erstellen, wenn die datei in der DokuVerwaltung bereits freigegeben wurde.
2. Kann ich nur ein vereinfachung erstellen, bräuchte aber oft für unterschiedlcieh Anwendungsfälle unterschiedliche Vereinfachungen

Meine Vorstellung hier wäre:
Man macht für die vereinfachung in einer neuen Datei eine Art Teilekopie oder Baugruppenkopie, die dann vereinfacht wird. Assembly und Draft holen sich die Daten dann, je nach dem ob Entwurfsteil oder Vereinfachtesteil verwendet wird, aus der nächtst tieferen oder übernächsten Ebene in der Dokumentenstruktur.
Vorteil:
1. Ich kann beliebig viele Vereinfachungen erstellen, sogar vereinfachung von der Vereinfachung
2. ich kann die Dateien in der DokuVerwaltung als unabhängig vom Entwurfsteil verwalten
Nachteil:
damit ich erkennen kann ob es eine Vereinfachung gibt muss ich einen Verwendungsnachweis machen. Mit einer DokuVerwaltung im Hintergrund sollte das aber kein problem sein. Wenn Insight verwendet wird, kann das SolidEdge sogar im Hintergrund automatisch machen.

Was ist Eure Meinung?

Jürgen

------------------
54* SEV15SR8, 4*SEV16.00.01.03

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

amg13
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von amg13 an!   Senden Sie eine Private Message an amg13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für amg13

Beiträge: 942
Registriert: 20.12.2002

Aktuell:
FSC R550 2x Xeon X5450 QuadCore
8GB RAM
Nvidia FX4800
Dell Precision M6300
Solid Edge ST3
NX 7.5
Solid Works 2010
Pro/E
Das war einmal:
HP Workstation
>80x SolidEdge V19 (Classic & Foundation)
14x SMAP3D Piping/Partfinder

erstellt am: 11. Nov. 2004 17:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

auch ich möchte hier meinen Senf dazugeben :-)

Wir benötigen eine Funktion mit der wir ein ASM
Als Einzelteil speichern können so dass der Kunde nur die äußere Geometrie
des Teils bekommt und alle evt. Vorhandenen Hohlräume gefüllt sind.

Also ein Verschmelzen und Hohlraumfüllen
Diese Funktion sollte auch Fehlertolerant sein.

Wenn ich mich an die Flächentheorie richtig erinnere ist der Normalenvektor
immer so angeordnet, dass er vom eingeschlossenen Volumen weg zeigt.
So sollte man eine Ausage treffen können ob man sich innerhalb oder außerhalb des Objektes befindet.

Legt man zusätzlich einen Delta Abstand fest (Durch benutzer) sollte es der Logik
möglich sein zu entscheiden was verschmolzen werden muß und was nicht.

Vorhanden Hohlräume sollten dadurch erkannt werden können, dass die Flächen sich zwischen den äußeren Flächen befinden
und deren Normalen Vektoren immer eine Fläche treffen deren Nomalen VeKtore zu der prüfenden entgegengesetzt ist.

So sollte es gehen,
Wer setzt das nun um?
Ich bin kein Programmierer.

cya
AMG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

sc
Mitglied
Adminstrator / Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von sc an!   Senden Sie eine Private Message an sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für sc

Beiträge: 54
Registriert: 23.09.2003

Solid Edge V16 SP9, Smap V6 SP6

erstellt am: 12. Nov. 2004 09:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Lars 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jürgen,

ich finde deine Idee recht interessant. Als Lösung könnte ich mir einen Dateityp wie die .cfg vorstellen, in der die Informationen über die Vereinfachung gespeichert werden. Die hängt dann auch direkt mit den ASM zusammen. Über den Schutz dieser Datei muß man da aber sicher auch gedanken machen. Schließlich soll bei einer festgeschriebenen Vereinfachung auch nicht jeder User ändern können, was er möchte.

SC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz