Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Solid Edge
  einer ASM material zuordnen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: SolidEdge - Skalieren eines Bildes auf eine bestimmte Größe
Autor Thema:   einer ASM material zuordnen (307 mal gelesen)
bergi2
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von bergi2 an!   Senden Sie eine Private Message an bergi2  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bergi2

Beiträge: 36
Registriert: 29.08.2002

SE V19 SP4
WIN XP SP2

erstellt am: 18. Okt. 2004 16:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hallo an alle,

gibt es die möglichkeit einer ASM material zuzuordnen. im eigenschaftsmanager ist material ausgegraut.

hintergrund:
bei uns in der firma gilt die richtlinie keine PWD für schweissteile zu verwenden. (zu aufwändig für unseren bedarf).
in PWD kann ich jedoch material vergeben.

da wir aber unseren schriftkopf durch eigenschaftstext ausfüllen lassen, kann ich bei einer ASM somit nicht auf das material zugreifen.

was wir bis jetzt machen:
wir füllen Material nicht aus, sondern machen es über einen benutzerdefinierten text der "Werkstoff" heisst. diesen kann ich dann in der ASM vergeben und im schriftkopf auslesen.

eleganter wäre es jedoch das mit der material eigenschaft von SolidEdge zu machen und nicht mit einer extra variable.
oder hat man schweissteile einfach mit PWD zu machen. aus basta.

wie macht Ihr das.

gruss bergi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CadKD
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von CadKD an!   Senden Sie eine Private Message an CadKD  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CadKD

Beiträge: 1741
Registriert: 14.08.2002

SE ST5
SWX 2011 SP4
ProE WF IV, M080
ProE WF III, M200
ProE WF II, M171
Win7 64,
HP Elite Book 8730W
Core 2 DUO T9600 2,8 GHz
4GB DDR2 RAM
nVidia FX2700M

erstellt am: 18. Okt. 2004 17:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bergi2 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Bergi,

es gibt die Möglichkeit, ein ASM in ein Part zu speichern.
Dieses Part kann dann wieder eine Werkstoffdefinition bekommen.
Allerdings ist das in deinem Fall wohl recht umständlich. Eigentlich
würde ich da auch den Rat geben gleich PWD zu nutzen. Ihr braucht
ja nicht einmal Schweissnähte einzuzeichnen. Es reicht das Hinein-
kopieren des ASM in ein PWD. Dann das PWD in einer  DFT abbilden.

Gruß

CadKD 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Grafu
Mitglied
Anwendungsspezialist Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Grafu an!   Senden Sie eine Private Message an Grafu  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Grafu

Beiträge: 301
Registriert: 31.07.2000

Xeon Dualcore 3,73 mit Geoforce Fire GL, 2048 MB DDR-RAM
1 x SATA 250 Gig,Spacepilot

erstellt am: 18. Okt. 2004 19:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bergi2 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo bergi1,

vielleicht ändertst du deine Vorlage so ab, das du ein zweites Feld ind eine Schriftkopf einfügst mit dem Wert Material(Aber als Referenz aus aktueller Zeichnungsdatei), aber diesen in den benutzerdefinierten Eigenschaften des draft einträgst.da der defaultwert ein leerzeichen ist wird im falle eines parts der wert von dem part eingelesen und im falle eines asm der wert den du explizit im draft einträgst.

versucht habe ich es noch nicht, aber es äre einen versuch wert

------------------
------------------
Gruß

Uwe Graf
Unitec Informationssysteme GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

modeng
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von modeng an!   Senden Sie eine Private Message an modeng  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für modeng

Beiträge: 7061
Registriert: 10.12.2003

erstellt am: 18. Okt. 2004 20:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bergi2 10 Unities + Antwort hilfreich


[...]
Wert Material(Aber als Referenz aus aktueller Zeichnungsdatei)
[...]

das wird so nicht gehen heisst derWert %{Material} so versucht
SE die Eigenschaft 'Material' des Drafts zu nehmen aber ein Draft
hat diese Eigenschaft nicht (Material ist sozusagen ein reserviertes Wort)
Als Wert D_Material wuerde dagegen diesen Wert aus den ben. Eigenschaften
nehmen, wenn vorhanden ansonsten 'Error no reference'. Ist er vorhanden
wird er generell angezogen, egal welches Teil sich auf der Zeichnung
befindet.

Eine Moeglichkeit waere noch sich auf auf die 'benannte Referenz' zu
beziehen -- aber das bedingt eine individuelle Vorlage; nicht praktikabel.

Bleibt nur die ASM in ein PSM zu packen und ohne weitere Bearbeitung zu verwenden
wie schon gesagt.

modeng

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bergi2
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von bergi2 an!   Senden Sie eine Private Message an bergi2  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bergi2

Beiträge: 36
Registriert: 29.08.2002

SE V19 SP4
WIN XP SP2

erstellt am: 19. Okt. 2004 07:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

vielen dank für eure tipps und hinweise,

so wie es aussieht entweder das material von SE nehmen und PWD machen oder unsere werkstoff variable nehmen und das material von SE vergessen. ich werd das mal mit meinen kollegen durchsprechen. wobei ich der meinung bin, nur um im schriftkopf das material eintragen zu lassen, eine extra PWD zu machen, etwas übertrieben ist.
aber wenn die merheit es so will dann soll es eben so sein.

viele grüsse

bergi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz