Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Elements/Direct Modeling
  Auflösung: wieso 1E-6 und nicht 1E-3?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Auflösung: wieso 1E-6 und nicht 1E-3? (1838 mal gelesen)
3D-Papst
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von 3D-Papst an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 3239
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 23. Mai. 2012 09:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

wir haben nach misslungenen Reparaturversuchen von Importteilen mal wieder eine Grundsatzdiskussion bezüglich der Auflösung/Genauigkeit von 1E-6 beim OSDM.

Fragen:
1. Was rechtfertigt diese Auflösung und die somit entstehenden Probleme beim Arbeiten mit Fremdteilen?
2. Was passiert mit den 2D-Zeichnungen wenn wir alle bestehenden Modelle auf 1E-3 reduzieren?
3. Wäre ein Performancegewinn zu verzeichnen und messbar wenn man von 1E-6 auf 1E-3 reduziert?

Zum Thema "Genauigkeit" gibts hier ein paar Threads, aber irgendwie finde ich die Antworten zu meinen Fragen nicht :-(

LG
Papst

------------------
Der Papst empfiehlt: Richtig Fragen * Nettiquette * alte Suchfunktion * System-Info * Unities * CAD Freeware * Forenübersicht * Hilfeseite OSM * Moderatorenguide * 3D-Modelle * Forenstatistik

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Geppert
Moderator
Frank und Frei




Sehen Sie sich das Profil von Walter Geppert an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Geppert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Geppert

Beiträge: 2070
Registriert: 12.12.2000

Konstruktion von Sondermaschinen, Montageautomaten, Meß- und Prüfeinrichtungen, Vorrichtungen und Produktentwicklung mit Creo Elements/Direct Modeling 20.0, AdvancedDesign, Surfacing, Simulate, SolidPower, ModelManager auf
HP ZBook 17 G4, Windows 10 Pro 64

erstellt am: 23. Mai. 2012 20:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 3D-Papst 10 Unities + Antwort hilfreich

Wir hatten schon Probleme mit Freiformflächen bei Frästeilen für Umformwerkzeuge, weil das CAM 10E-4 verlangt und unsere importierten Teile (aus CATIA  ) ungenauer waren. Da gabs seltsame Effekte bis zur Fräserzerstörung

------------------
meine LISP-Makros sind auf osd.cad.de
Disclaimer
Grüße aus Wien

Walter
DC4 Technisches Büro GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD97
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CAD97 an!   Senden Sie eine Private Message an CAD97  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD97

Beiträge: 159
Registriert: 07.07.2005

CCM17.00

erstellt am: 24. Mai. 2012 11:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 3D-Papst 10 Unities + Antwort hilfreich

Performance:
Nein, bei analytischen Teilen sollte es keinen Unterschied machen.
Bei komplexen Freiformflächen kann es aufgrund der vielen Stützpunkten bei hoher Auflösung zu einer Verschlechterung kommen.
    
Eigentlich läuft das Importieren doch nicht so schlecht.
Es ist immer besser, wenn man die Auflösung verringern kann (Schlechter geht immer!)
Die Auflösung hochsetzen (verbessern) geht ja nicht (evtl. Iges-Import mit healing)

zum 2D: Kann mir nicht vorstellen, dass es Probleme gibt.

Gruß

CAD97 

[Diese Nachricht wurde von CAD97 am 24. Mai. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

holt
Mitglied
Systembetreuer CAD


Sehen Sie sich das Profil von holt an!   Senden Sie eine Private Message an holt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für holt

Beiträge: 696
Registriert: 07.08.2003

Corei7 3770K, Win7 64-bit, 16GB
CoCreate Modeling 18.10
CoCreate Drafting 18.10
CoCreate ModelManager 18.10

erstellt am: 06. Jun. 2012 14:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 3D-Papst 10 Unities + Antwort hilfreich

Also ich sehe das so (ich bin kein Mathematiker, also verzeiht mir, wenn die Formulierungen nicht fachmännisch sind). Bitte korrigiert mich, wenn ich irgendwo falsch liege:

zu 1.) die hohe Auflösung wird benötigt, damit auch kleine Flächen und Kanten dargestellt werden können (z.B Verschneidungen)
Beim Import entstehen die Probleme ja genau deshalb, weil diese Mikro-Flächen eigentlich nicht mehr existieren dürften und die Verschneidung somit unklar ist.
Parametrische Systeme brauchen aus meiner Sicht keine so feine Auflösung, solange die History nicht weggeschnitten wird, da das Modell ja mittels der Features aufgebaut wird. Die Darstellung ist wieder eine andere Sache.

zu 2. und 3.) Hat CAD97 schon beantwortet.

Ich würde das Thema eher locker sehen:

  • Modelle, die intern erzeugt wurden, haben 1E-6.
  • Modelle, die importiert wurden und in Modeling verändert werden sollten, sollen zumindest 1E-3 haben. Um das zu erreichen, Reparatur mit 3D-Evolution, bzw. im Notfall Mini-Konturen wegfräsen + ev. neu modellieren, ev. nochmals 3D-Evolution, usw. Ev. auch problematische Bereiche in 3D-Evolution entfernen und in Modeling wieder modellieren.
  • Modelle, die importiert wurden und nur als Störkontur/Umgebung, ... dienen (z.B. Kundenteile, die auf einer Maschine verarbeitet werden) können auch eine gröbere Auflösung haben.
    Ob ein importiertes Modell für diesen Fall brauchbar ist, beurteile ich meist dadurch, ob das Volumen bzw. Masse gemessen werden können. Wenn das funktioniert, ignoriere ich die Fehler bei der Teileprüfung. Ansonsten wegfräsen oder reparieren mit 3D-Evolution, usw.

Mit dieser Vorgangsweise fahren wir ganz gut.

Bezüglich Import habe ich außerdem festgestellt, dass die STEP-Schnittstelle(Direkt) von Modeling 18.1 teils bessere Ergebnisse liefert.

------------------
Gruß aus dem Salzkammergut

Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

karl-josef_wernet
Mitglied
SysAdmin CAD-ME


Sehen Sie sich das Profil von karl-josef_wernet an!   Senden Sie eine Private Message an karl-josef_wernet  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für karl-josef_wernet

Beiträge: 929
Registriert: 27.11.2000

PTC-Direct-Modeling/Drafting 18.1 / 19.0
Classic/Tablett
DELL T5810, M6800
Workmanager/Model-/Drawing-Manager
XP/WIN7-64

erstellt am: 06. Jun. 2012 22:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 3D-Papst 10 Unities + Antwort hilfreich

In einem anderen Strang hatten wir das Thema ja schon einmal.
Ich bestehe als Admin bei uns darauf, dass importiete Teile min 1E-4 idealerweise 1E-6 haben.
Gründe hierfür sind:
- Für CNC-Bearbeitung werden 1E-4 benötigt, sonst gibt es Probleme mit tangentialen Übergängen. Jeder der
  schon mal händisch an einer CNC-Maschine programmiert hat, kennt die Fehlermeldung "Radiusendpunktfehler"
  wenn der Tangentiale Übergang zwischen 2 Kreisbögen eine Abweichung von einem Digit hat
- Teile mit 1E-3 lassen sich nur sehr ungern als Edrawing ausgeben, habe genügend Probleme damit
- Schnitte, Ausbrüche in Anntotation sind fehlerhaft, oder scheitern sogar.
- Wenn man ein schlechtes Teil zulässt, so verhält sich dieses wie ein Funke der einen Flächenbrand auslöst,
  denn genau dieses wird immer wieder verwendet um irgendetwas zu subtrahieren, anzufügen, etc und die
  schlechte Genauigkeit wird übertragen.
Das Healing ist mit Boardmitteln zu bewerkstelligen. SAT, STEP, IGES haben die Möglichkeit die Importgenauigkeit händisch festzulegen, u.U. muss man 2-3mal exportieren und importieren, reparieren, exportieren.... bis man die benötigte Genauigkeit hat.
Vorteilhaft ist, wenn man ein Volumenmodell mit 1E-3 erhalten hat, möglichst alle Verrundungen, die zu problematischen Verrundungssituationen führen, zu entfernen, die kann man bei der gewünschten Genauigkeit wieder einfügen.
Ist ein(e) Kollege(in) nicht selbst in der Lage die Sache zu healen, schickt er mir das Teil zu. Wer's nicht macht, bekommt einen Rüffel der je nach Zusatzaufwand, Teil ist schon in MM, etc, entsprechend ausfällt.

------------------
kjw

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

NOBAG
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von NOBAG an!   Senden Sie eine Private Message an NOBAG  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NOBAG

Beiträge: 590
Registriert: 13.06.2007

Win 7 Prof x64 SP1 Intel Xeon 3.6 Ghz 32GB RAM
NVIDIA Quadro K4000
Creo Elements/Direct Modeling 19.0 M070 mit Power Extensions
SolidPower 20.1
ModelManager 19 M030

erstellt am: 07. Jun. 2012 12:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 3D-Papst 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von karl-josef_wernet:
- Schnitte, Ausbrüche in Anntotation sind fehlerhaft, oder scheitern sogar.
- Wenn man ein schlechtes Teil zulässt, so verhält sich dieses wie ein Funke der einen Flächenbrand auslöst,
  denn genau dieses wird immer wieder verwendet um irgendetwas zu subtrahieren, anzufügen, etc und die
  schlechte Genauigkeit wird übertragen.


Hört auf Ihn! Der Mann hat recht!

------------------
Gruss vom Thunersee, Joy
-- Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. --

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2636
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 07. Jun. 2012 14:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 3D-Papst 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo an @

Zitat:
Original erstellt von NOBAG:

Hört auf Ihn! Der Mann hat recht!


Ich stehe voll auf der Seite von K-J-W. Es gibt nichts schlimmeres im CAD als Ungenauigkeiten.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

karl-josef_wernet
Mitglied
SysAdmin CAD-ME


Sehen Sie sich das Profil von karl-josef_wernet an!   Senden Sie eine Private Message an karl-josef_wernet  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für karl-josef_wernet

Beiträge: 929
Registriert: 27.11.2000

PTC-Direct-Modeling/Drafting 18.1 / 19.0
Classic/Tablett
DELL T5810, M6800
Workmanager/Model-/Drawing-Manager
XP/WIN7-64

erstellt am: 07. Jun. 2012 15:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 3D-Papst 10 Unities + Antwort hilfreich

Derzeit bekomme ich fehlerhafte Teile, die anno 2005 erzeugt wurden, und damals offensichtlich vom PartChecker gerade noch akzeptiert wurden, oder der Anwender hatte die Teileprüfung abgeschaltet (kann den Kollegen leider nicht mehr fragen, da nicht mehr im diesseits). Jetzt bereiten diese bei Änderungen mit Version 17 gnadenlos Probleme, bzw die Generierung von Produktphotos scheitert, weil der Datenaustausch via SAT/STEP wegen Modellfehler nicht möglich ist.
Bei letzterem habe ich das Problem dass die Modelle in MM freigegeben sind und nicht so ohne weiteres eine Aenderung möglich ist, da diese nur mit offiziellem Aenderungsantrag durchgeführt werden kann. Viele Probleme nur, weil Fehler beim Import von Fremdteilen einfach ignoriert werden.

PS: Jetzt muss ich aufpassen: Aber meine Erfahrung ist, dass die männlichen Kollegen hier die sind, die die meisten Problem verursachen. Sie sind meistens zu stolz, zuzugeben, dass Ihnen der Import Probleme bereitet. Das "männliches Ego" könnte ja angekratzt werden zumal wenn eine Kollegin mit im Raum sitzt, der man immer weismachen will, dass man alles besser kann.

------------------
kjw

[Diese Nachricht wurde von karl-josef_wernet am 07. Jun. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz