Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  LapJoint Hybrid Metall/CFK starke Elementverformung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   LapJoint Hybrid Metall/CFK starke Elementverformung (696 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
Smon26
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Smon26 an!   Senden Sie eine Private Message an Smon26  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Smon26

Beiträge: 25
Registriert: 04.07.2017

erstellt am: 04. Sep. 2017 15:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


LapJoint.zip

 
Liebe Community,

ich simuliere gerade eine einschnitte Bolzenverbindung, welche zum einen aus einer CFK-Platte zum anderen aus einer Metallplatte besteht. Ich habe die CFK Platte mit einer 3D Geometrie mit Continuum-Shell-Elementen modelliert. Ich möchte gerne die Schädigung der CFK Platte darstellen. Ich gebe eine Verschiebung auf, aber ab 0,8 mm konvergiert die Rechnung nicht mehr. Außerdem verzerren sich die Elemente um den Lochbereich sehr stark, ich konnte aber kein Hourglassing festmachen.
Als Warnung bekomme ich :
Displacement increment for contact is too big.

Displacement increment for contact is too big.

Excessive distortion or excessive rotation of the normal in 3155 shell Elements

Außerdem treten negative Eigenvalues auf.

Ich habe die Input-Datei mal hochgeladen und würde mich freuen, wenn einer mal drüber schauen könnte.

MfG Smon26

------------------
Wenn das Chaos die Ordnung flutet, steigt das Genie aufs Surfbrett.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 05. Sep. 2017 09:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Smon26 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Netze sollten dringend verbessert werden. Da ich durch die .inp keinen Einfluß darauf habe, habe ich direkt folgendes geändert, was auch zur Konvergenz führte:

- C3D8R der Platte in C3D8I geändert
- Einstellungen von Contact Initialization von 1 auf 0.1 geändert
- Startinkrement von 0.1 auf 0.01 geändert
- Randbedingung vom Bolzen entfernt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Smon26
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Smon26 an!   Senden Sie eine Private Message an Smon26  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Smon26

Beiträge: 25
Registriert: 04.07.2017

erstellt am: 05. Sep. 2017 10:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hey Mustaine,
vielen Dank schon mal für deine Antwort. Was genau muss denn an den Netzen verbessert werden? Ich habe den Lochbereich des Organoblechs besonders fein gemacht, da mich diese Stelle intressiert. Die anderen Komponenten habe ich grob gelassen, um die Rechenzeit gering zu halten.

MfG Simon

------------------
Wenn das Chaos die Ordnung flutet, steigt das Genie aufs Surfbrett.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 05. Sep. 2017 14:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Smon26 10 Unities + Antwort hilfreich

Vielleicht spielen die Netze keine dominate Rolle bzgl. Konvergenz und die anderen Änderungen waren ausreichend. Teste es einfach.

Generell:
Wenn die Bauteile auseinander gezogen sind, biegen sich die Bleche leicht. Mit einer Schicht C3D8R bekommst du wahrscheinlich Hourglassing bei der Biegung.
Der Kontakt zum Niet wird auch besser, wenn der Niet und das Blech nicht so eckig sind.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Smon26
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Smon26 an!   Senden Sie eine Private Message an Smon26  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Smon26

Beiträge: 25
Registriert: 04.07.2017

erstellt am: 05. Sep. 2017 22:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ja, jetzt habe ich dein Vorschläge übernommen und ich kann das Modell schon mit einer Verschiebung von 2 mm belasten. Trotzdem habe ich am Lochbereich an der Platte noch massives Hourglassing. Das Besondere dabei ist, dass dieses nur in der ersten Schicht und in der letzten Schicht an Elementen an der CFK-Platte auftaucht, ich denke es hängt daher mit dem Kontakt zusammen. Gibt es noch andere Möglichkeiten, außer das Netz zu verfeinern, um das Hourglassing zu unterbinden? Da ich Continuum-Shells verwende, kann ich hier ja nicht auf fully integrated Elements wechseln.

Grüße,
Smon26

------------------
Wenn das Chaos die Ordnung flutet, steigt das Genie aufs Surfbrett.

[Diese Nachricht wurde von Smon26 am 05. Sep. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz